Skip to main content

Full text of "64'er 34"

See other formats



SONDERHEFT 34 ut. wooo/hfi. i8,-/dkr.' 72! 



Markt Technik 






Zum Abtippen: 






i 



fvW 



*W' 



i 



Dreidimensionale Trickfilme mit dem 

3D-Movie-Maker 

Freezer: Das Crackmodul fiir 

harte Faille 



,*f«] 












*v 



i» ; 



Mathematik: 
Kurvendiskussi 
ohne Ratsel 
Die 64'er- 
Schulnotenverwaltung 






r* 



\ ^-~' 



\:a 



-t 



n 



J 



~** 



-- -» "* 



f/^-fe 






I- * 






tth * 



oH 



1 -• 

« 



»• 



*— I 



or 



-~^ A 



II 



I tA. > * 



ev 



»-' ■ t^i 



• ■ 



>*• 



1 



('• 



*«| 



. - ■ - • 



Fraktales Kristallwadtstum 
So funktioniert ein Bildschirm 



Alle Programme auch auf Diskette erha 



i 




O 



M.Pahl,T. Rullkotter, M.Kuk 
C64/C128 MasterText Plus 

1988, 201 Seiten, inkl. Diskette 
MasterText Plus - die leistungsfahige 
Textverarbeitung: 40-Zeichen- und 80- 
Zeichen-Ausgabe - Suchen und Ersetzen 
- Silbentrennung - Blockoperationen - 
Formularverwaltung - integrierte Centro- 
nics-Schnittstelle-jetzt mit Rechtschreib- 
korrektur und AdreBverwaltung - Kompri- 
mieren von Texten - individuelle Farb- 
gebung und Druckeranpassung - freie 
Tastenbelegung - Zeichensatz-Editor - 
komfortable Druckeranpassung: Drucker- 
treiber fur MPS 801 , MPS 802, Epson- 
Drucker und Kompatible. 
Bestell-Nr. 90527, ISBN 3-89090-527-7 
DM 59,-* (sFr 54,3076S 502,-*) 



S. Baloui 
C64/C128MasterBase 

1988, 155 Seiten, inkl. Diskette 
Die professionelle Dateiverwaltung fur 
den C64/C128. Besondere Leistungs- 
merkmale: integrierte Centronics-Schnitt- 
stelle - Export und Import von Daten - 
nachtragliche Veranderung der Struktur 
einer bereits bestehenden Datei - Tastatur- 
Makros - einfache Bedienung uber Win- 
dows und Pull-down-Menus - als einzige 
Dateiverwaltung fur den C64 erlaubt Ihnen 
MasterBase, beliebig viele Indexfelder zu 
verwenden (extrem schnelle Suche nach 
bestimmten Daten; selbst groBte Dateien 
werden in Nullzeit umsortiert). 
Bestell-Nr. 90583, ISBN 3-89090-583-8 
DM 59,-* (sFr 54.3076S 502,-*) 



Markt&Technik-Produkte erhalten Sie in den 
Fachabteilungen der Warenhauser, 
im Versandhandel, in Computerfachgeschaften 

Oder bei Ihrem Buchhandler. 




W. Oppacher, K. Oppacher, M. Wenzel 
C64/C128Giga Paint 

1988, 261 Seiten, inkl. 2 Disketten 
Ein professionelles Mai- und Zeichenpro- 
gramm: stufenloses Verkleinern, Vergro- 
Bern und Verzerren - Zeichnen von Kurven 
durch beliebige Punkte und 3-D-Operatio- 
nen unter Verwendung aller 16 Farben - 
Kompatibilitat zu uber 30 Grafikprog ram- 
men - universelle Druckroutine fur fast 
jeden grafikfahigen Drucker- Ausdruck 
beliebiger Bildausschnitte - frei definier- 
bare Graustufen - Basic-Erweiterung - 
beliebige Positionierung von Bildschirm- 
ausschnitten - Programmierung flimmer- 
freier Rasterinterrupts und vieles mehr. 
Bestell-Nr. 90619, ISBN 3-89090-619-2 
DM 59,-* (sFr 54,3076S 502,-*) 

Unverbindliche Preisempfehlung 



Markt&Technik 

Zeitschriften • Bucher 
Software • Schulung 



Markt&Technik Verlag AG, Buchverlag, Hans-Pinsel-StraBe 2, 

8013 Haar bei Munchen, Telefon (089) 4613-0. 
SCHWEIZ: Markt&Technik Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, CH-6300 Zug, Telefon (042) 41 5656, 

OSTERREICH: Markt&Technik Verlag Gesellschaftm.b.H.,GroBeNeugasse 28, A-1040Wien, Telefon (0222) 587 1393-0, 

Rudolf Lechner&Sohn, HeizwerkstraBe 10, A-1232 Wien, Telefon (0222) 677526 
Ueberreuter Media Verlagsges.mbH (GroBhandel), Laudongasse 29, A-1082 Wien, Telefon (0222) 481543-0 




Fragen Sie Ihren 
Fachhandler nach unserem 
kostenlosen Gesamtverzeichnis 
mit uber 500 aktuellen 
Computerbuchern und Software. 
Oder fordern Sie es direkt 
beim Verlag an! 



: 



EDITORIAL 




s ist kurz vor drei Uhr an 
einem schonen Sommer- 
nachmittag. DrauBen fah- 
ren ein paar Jugendliche lachend mit ihren 
Radern am weit geoffneten Fenster vorbei, 
offensichtlich auf dem Weg ins Schwimmbad. 
Ich wiirde auch gerne zum Baden fahren, doch 
morgen ist die entscheidende Mathe-Arbeit 
angesagt. Also heiBt es buffeln, die 
Vorbereitungen sind wie so oft auf den letzten 
Moment verschoben worden. Wenn das Lernen 
nur nicht so langweilig ware... 

Diese Szene kennt in der einen oder anderen 
Form sicher jeder. Was konnen wir an der 
Situation andern? Die Mathe-Arbeit ist sicher 
nicht zu umgehen. Die Vorbereitungen fruher 
anzugehen, ist sicher eine Losung. Wieviel 
schoner ware es jedoch, wenn mit dem Lernen 
auch SpaB verbunden ware? Warum nicht 
Hobby und Buffeln miteinander verbinden? 

Genau urn diese Synthese dreht sich ein um- 
fangreicher Schwerpunkt in diesem Sonderheft. 
Ihr C 64 ist eine wertvolle Hilfe beim Sammeln 
von Informationen, bei kniffligen Mathe- 
Problemen und sogar beim Einschatzen des 
eigenen Leistungsstandes. Sie behotigen nur 
die richtigen Programme, und genau die haben 
wir in diesem Heft fur Sie zusammengestellt. 



Jetzt bereitet selbst die schwierigste Aufgabe 
Freude, der Lernerfolg steigt im gleichen MaBe 
an. 

Aber Ihr Computer kann ja nicht nur Zahlen 
und Fakten sammeln und aufbereiten. Er kann 
zusatzlich auch wunderschone Grafiken 
darstellen, sogar Bewegung auf den Bildschirm 
zaubern. Was liegt also naher, als schwer 
verstandliche Naturvorgange auf dem C64 zu 
simulieren? Das dachten sich auch zahlreiche 
Leser, die uns tolle Programme zu diesem The- 
ma schickten. Die besten Einsendungen stellen 
wir Ihnen vor, uberzeugen Sie sich selbst von 
deren Leistungsfahigkeit. 

Einen besonderen Leckerbissen zum 
Schwerpunkt Grafik mochte ich noch 
erwahnen: »Perspektiven«, ein Programm zum 
Konstruieren raumlich wirkender Grafiken. Es 
geht weit uber die Grenzen dessen hinaus, was 
bisher auf dem C64 realisiert wurde. 

Erleben Sie den Reiz Ihres Hobbys 
»Computern« auf vollig neue Weise. Viel SpaB 
beim Ausprobieren wiinscht Ihnen die 
Sonderhefte-Redaktion . 









- 





Ihr 

Ralf Sablowski 

(Redakteur) 



Tj&l 



C*& 




m& 



SONDERHEFT 34 



3 



Grafik-Simulation 



Durchblick durch die Braunsche Rohre 
Die erstaunlich realistische Simulation einer 
Bildrohre mit toller Grafik. Welche Auswirkungen 
haben Anderungen von Spannungen und 
Elektrodenoberflachen? 




Grafik-Listings 



Diashow in Perfektion 

Ein »Projektor« fur Ihre schonsten Grafiken mit 
tollen Effekten zum Einblenden der Bilder. Pixel- 
weiser Bildaufbau in etlichen Varianten. 



Simulation 



Animation in Echtzeit mit Lissajous-Figuren 

Faszinierende mathematische Gebilde in 
Echtzeit animiert 



6 




16 



Demos, Demos, Demo 

Tolle Demo-Programme entlocken Ihrem C64 
Fahigkeiten, die auch Profis zum Staunen 
bringen. 




20 



Trickfilm mit dem C64 

Dringen Sie mit uns in die dritte Dimension 
vor - und erstellen Sie Trickfilme mit Pfiff 




23 



Tolle Grafik mit dem Sprite-Trick 

Mit uber 50 neuen Basic-Befehlen haben Sie 
Gewalt uber mehr als 30 Sprites, drei 
Grafikbildschirme, zwei neue Zeichensatze 
und, und, und... 




30 



Schone Aussichten 
Dieses Programm setzt MaBstabe in der 
Gestaltung von perspektivischen Bildern mit 
noch nicht dagewesenen Effekten. Fantastische 
Fiuchtpunkt-Perspektiven aus dem Computer 




42 



Ein Freezer fur harte Falle 

Sicherheitskopien kopiergeschutzter Programme 
und Hardcopies aus laufenden Programmen 
sind nur einige der Features unseres 
Selbstbau-Freezers 




53 



Grafische Musterlosung 

Grafiken verfremden, Muster erzeugen, 
Kaleidoskope simulieren: dies alias und viel 
mehr ermoglicht unser »Musterbriiter« 




56 



Perfektes Scrolling 

Ideal fur Spiele: Mit »Screen Mover* kann der 
Bildschirm butterweich aufwarts und abwarts 
gescrollt werden. Eine Routine, die Sie in eigene 
Programme einbinden konnen. 




64 





• it 



Eiskalte Grafiken 

Geheimnisvolle Kristallstrukturen entwickeln 
sich nach fraktalen GesetzmaBigkeiten 
auf dem Bildschirm 




69 



Perfekte Tarnung 

Interessante Aspekte der Mimikry - der Tarnung 

von Insekten - simuliert mit dem Computer 




72 



Simulierte Rauber 

Dieses Simulationsprogramm verdeutlicht sehr 
anschaulich die Wechselbeziehung zwischen 
Rauber und Beute in der Tierwelt 




78 



Tolle Grafiken wie diese verdienen es 
nicht, auf irgendwelchen Disketten 
unbeachtet ihr Dasein zu fristen. 
Stellen Sie mit unserem Diashow- 
Programm eine Diskette mit Ihren 
Grafik-Highlights zusammen. Die 
Uberblendfunktionen des Pro- 
gramms geben dem Ganzen einen 
professionellen Touch. Seite 16 ► 




Dreidimensionale Trickfilme mit rasanter Geschwindigkeit 
erstellt unser »Movie-Maker«. Dabei laBt sich mit 
einfachsten Mitteln groBte Wirkung erzielen. Seite 23 



A 



o 

a. 
o 



- 










0) 
















/ 










ZJ 
















- / 










X" 0) 

CD 
















— / 




■ 








































a: 








- / 


























. 1 


I I 


_LJ 


I 


-I_J_ 


! Y 


1 


-J_ 


1 


_i_Y 


l 


i i i> 


r i i i i 



Zeit 



Simulationen auf dem Computer verdeutlichen Vorgange in 
der Natur. Erleben Sie die Wechselwirkung zwischen 
Raubern und ihrer Beute. Seite 78 



Perspektivisches Gestalten mit dem 

Computer ist ein reizvolles Thema. 

Auf dem C64 gab es bislang dafur 

keine geeigneten Programme. 

»Perspektiven« schafft Abhil- 

fe und macht Unmogliches 

moglich. Seite 42 



II 



i 



's'- 



ff 



H 



j i ■ i 



4 



f 33a? 







KtronenablenKung ©bg 



WnosHtt 

t*ft8t2eft 




Eine Braunsche Rohre - Urvater aller Monitore und Fernseher 
- wird mit diesem Programm auf beei ndruckende Weise simu- 

liert. Alle wesentlichen Parameter 
konnen beeinfluBt werden. Seite 6 





Der Amiga-Ball, der mit beein- 
druckender Geschwindigkeit uber 
den Bildschirm saust, ist eines von 
sechs tollen Grafikdemos auf der 
Programmservice-Diskette, bei de- 
nen Sie staunen werden. Seite 20 



Notenverwaltung 



Notbremse fur blaue Briefe 

Mit unserer Notenverwaltung bekommt jeder 
Schuler seine Noten in den Griff 




Lernen: Mathe 



Nie wieder Probleme mit Kurvendiskussionen 

Alle Schritte zur Durchfuhrung einer 
Kurvendiskussion samt grafischer Ausgabe 
ubernimmt ab sofort Ihr Computer 



Lernsoftware 



Lernen hoch 3 

Eine universelle Lemkartei fur alle 
Wissensgebiete 



Lernen: Sprachen 



Der C64 als Lateinlehrer 

Probleme mit der lateinischen Sprache? 
Der C64 hilft Ihnen, diese zu bewaltigen 



Lernen: Naturwissen 



Einfach digital! 

Eins und Null - Die Atome des digitalen Kosmos, 
Der C64 fuhrt Sie ein in die Geheimnisse 
der Digitaltechnik 



Der C64 als Chemielehrer 

Der »Chemie-Trainer« hilft Ihnen beim 
Aufstellen von chemischen Gleichungen 



Der C64 statist isch gesehen 
Versuchsreihen und statistische Werte 
mathematisch auswerten. Dies ubernimmt fur 
Sie »Polyfit« 



Eingabehilfen 



Checksummer V3 und MSE 
Diesen Artikel sollten Sie unbedingt lesen, 
wenn Sie Programme aus diesem 
Sonderheft abtippen wollen. 



84 




93 



Bruchrechnen leicht gemacht 
Ideal fCir die Schule: Der C64 wird zum Trainer 
fur das Addieren, Subtrahieren, KQrzen und 
Erweitern von Bruchen 




102 



Mathe einmal anders 

Mit diesem Lernprogramm wird das Uben der 
Grundrechenarten fur jeden Grundschuler 
zum Vergnugen 




104 




112 




125 




132 




138 



144 




159 



Sonstiges 


Editorial 






3 


Impressum 






162 


Alle Programme aus Artikeln mit einem IH -Symbol finden Sie auch 
auf der Programmservice-Diskette zu diesem Sonderheft 




5 



GRAFIK-SIMULATION 




Ein hervorragendes Beispiel, 

wie man den C 64 fur Lehrzwecke 

verwenden kann, ist das hier 

vorgestellte Programm: Eine 

Braunsche Rohre - Urvater aller 

Bildrohren fur Fernseher und 

Monitore - wind hier in alien Funk- 

tionen graf isch simuliert. 







as Programm »Elektronenablenkung« ist eine Simula- 
tion des Elektronenstrahls in einer Braunschen Roh- 
re, wobei viele Parameter verandert werden konnen. 
Auswirkungen dieser Parameter auf den Verlauf des 
Elektronenstrahls sind sofort erkennbar, denn die Grafik 
zeigt in Echtzeit alle Veranderungen an und ist zur besse- 
ren Anschaulichkeit raumlich dargestellt (Bild 1). Das Pro- 
gramm ist fur den praktischen Einsatz in der Schule ent- 
wickelt worden, so daB die Bedienung sehr einfach ist und 
auch von Lehrern und Schulem eingesetzt werden kann, 
die keine groBe Erfahrung mit Computem haben. 

Die Steuerung des Programms erfolgt wahlweise mit 
dem Joystick Oder der Tastatur (Cursor- Oder Funktionsta- 
sten). Bei der Bildschirmdarstellung wurde Wert gelegt auf 
Ubersichtlichkeit (durch Farben) und groBe, gut lesbare 
Schrift. Mit diesem Programm konnen zwar keine MeBrei- 
hen durchgef uhrt werden (was auch nicht beabsichtigt ist), 

Ein Nebenprodukt des Physikunterrichts 



aber es lassen sich durchaus einige Zusam menhange und 
Effekte erkennen. Beispielsweise ist in Bild 2 zu sehen, daB 
durch einen doppelten Plattenabstand die Ablenkung hal- 
biert wird. Das Programm entstand im Rahmen einer Grup- 
penarbeit im Physikunterricht uber die Braunsche Rohre. 
Dabei war es aber enttauschend, daB bei der Braunschen 
Rohre aus der Physiksammlung nur die Spannungen ver- 
andert werden konnten und dies auch nur in einer Ebene. 
AuBerdem waren die Messungen durch magnetische Stor- 
felder sehr ungenau und man konnte den Verlauf des Elek- 
tronenstrahls nicht sehen. Also blieb nur der Weg uber die 
Mathematik. Nachdem einige Formeln hergeleitet waren, 
wurde dieses Programm geschrieben, damit die Formeln, 
die sehr viele Parameter enthalten, als Elektronenstrahl an- 
schaulich dargestellt werden. 

Zunachst soil die Funktionsweise einer Braunschen 
Rohre erklart werden. Sie besteht aus einem luftleeren 
Glaskolben, in dem sich eine Kathode befindet, die durch 
einen Heizdraht erhitzt wird, auBerdem eine Anode mit ei- 
nem kleinen Loch in der Mitte und zwei Paare Ablenkplat- 
ten. Da die Kathode erhitzt wird, sendet sie Elektronen aus. 
Zwischen Kathode und Anode wird eine Spannung ange- 
legt (Anodenspannung Ua), wodurch ein elektrisches Feld 
entsteht. Dieses beschleunigt die freigesetzten Elektronen 

Herleit ung der benof igten Formeln 

* 

in Richtung der Anode. Einige dieser Elektronen fliegen 
nun durch das Loch in der Anode hindurch und bilden ei- 
nen Strahl, welcher geradlinig auf den Leuchtschirm trifft, 
der durch die auftreffenden Elektronen zum Leuchten an- 
geregt wird. Zwischen den Ablenkplatten kann durch Anle- 
gen einer Spannung (Ux, Uy) ein elektrisches Feld erzeugt 
werden, das die Elektronen in X- beziehungsweise Y- 
Richtung beschleunigt und so den Strahl in jede beliebige 




Bild 1. Eine eindrucksvolle Simulation einer Braunschen Rohre, 

Richtung ablenkt. Dabei ist die Ablenkung in X- und Y- 
Richtung voneinander unabhangig. Urn die Geschwindig- 
keit der Elektronen in Z-Richtung, also in Richtung auf den 
Leuchtschirm, zu berechnen, setzt man in die Formel 
U = W/Q 

die kinetische Energie eines Elektrons 
W = 1/2 * m * vz 2 und die Ladung eines einzelnen Elek- 
trons, e ein und erhalt fur 
vz 2 = 2 * Ua * e/m 

Urn die Ablenkung in Y-Richtung zu berechnen, muB die 
Bahn eines Elektrons unterteilt werden. Zwischen den Ab- 
lenkplatten wirkt eine Kraft auf das Elektron, so daB es be- 
schleunigt wird. Die Beschleunigung wird durch 
ay = Fy/m 



6 



SONDERHEFT 34 



333? 



H 



GRAFIK-SIMULATION 








Nahezu alle Funktionen lassen sich veranschaulichen. 

errechnet. Da 

F = e * E 

und 

E = U/dy (dy: der Abstand der Flatten) 

gilt 

ay = e/m * Uy/dy 

Die Elektronen benotigen zum Durchlaufen der Strecke 
I die Zeit t, wobei 

= l/vz 
Somit betragt die Geschwindigkeit in Y-Richtung 

vy = ay * t 

= e/m * Uy/dy * l/vz 

Nun ist es aber wichtig, fur jeden Zeitpunkt t, die Ablen- 
kung des Elektrons berechnen zu konnen. Dies erfolgt 



durch Einsetzen der gefundenen Formeln in 
y1 = 1/2 * ay * t 2 . 

Man erhalt dann fur 
y1 = 1/2 * e/m * Uy/dy * l 2 /vz 2 
1/4 * l 2 /dy * Uy/Ua 

Nach dem Durchlaufen der Ablenkplatten fliegen die 
Elektronen geradlinig mit konstanter Y-Geschwindigkeit 
weiter, denn es wirkt keine Kraft mehr auf sie. 

Jetzt betragt die Ablenkung: 
y2 = vy * t 

= e/m * Uy/dy * ly/vx * s/vx 
= 1/2 * ly * s/dy * Uy/Ua 
wobei s die zuruckgelegte Strecke von den Ablenkplatten 
aus ist ly die Lange der Ablenkplatten. Urn die gesamte Ab- 

Programmbesdireibung 



lenkung zu erhalten, muB die Ablenkung am Anfang von s 
dazuaddiert werden, also betragt die gesamte Y- 
Ablenkung: 

y = y1 + y2 

= 1/2 * ly/dy * (ly/2 + s) * Uy/Ua 

Die Formel fur die X-Ablenkung laBt sich genauso herlei- 
ten. Im Programm werden in die entsprechenden Formeln 
fur »l« beziehungsweise »s« in einer Schleife verschiedene 
Werte eingesetzt, urn die Ablenkung an einer bestimmten 
Stelle des Strahls zu erhalten. 

Das Programm »ROEHRE.KOMP« (Listing 1) lauft auf je- 
dem C64. Zur Steuerung konnen entweder ein Joystick in 
Port 2, die Cursor- Oder die Funktionstasten benutzt wer- 
den. Das Programm ist eine Echtzeitsimulation des Elek- 
tronenstrahls in einer Braunschen Rohre. Dabei konnen 
folgende Parameter verandert werden: 

1. Die Anodenspannung (Ua) 

2. Die Ablenkspannungen in X- und Y-Richtung 
(Ux , Uy) 





Grafik-Konstanten | 


Adresse 


Konstante 


4000 


Bitmap der Bildschirmgrafik 


6000 


Video-RAM (fur Farben 1 und 2) 


63F8 


Sprite-Zeiger 6400 Sprites der Uberschrift 


6600 


Sprites der Ablenkplatten 


6800 


Sprites zur Einstellung 


6A40 


Zusatzfarbe 3 (wird [nach D800 kopiert) 


6E40 


VIC-Belegung zur Uberschrift 


6E70 


Sprite-Zeiger dazu 


6E80 


VIC-Belegung zu den Ablenkplatten 


6EB0 


Sprite-Zeiger dazu 


6EC0 


VIC-Belegung zur Einstellung 


6EF0 


Sprite-Zeiger dazu 



Tabelle 1. Ad res sen von Konstanten und Routine n 
des Simulationsprogrammes. Die Adressen gelten erst 
nach dem Entpacken des Programms. 



[r 




SONDERHEFT 34 



7 



GRAFIK-LISTINGS 












3. Die Lange (Ix, ly) und der Abstand (dx, dy) 
der Ablenkplatten. 

Auf dem Bildschirm erscheint rechts unten ein Feld, in 
welchem der Parameter ausgewahlt wird, der verandert 
werden soil. Dies geschieht entweder durch Betatigen des 
Joysticks nach oben und unten oder durch <F1> und 
<F3> beziehungsweise durch <CRSR-aufwarts/- 
abwarts> . Durch Bewegen des Joysticks nach rechts und 
links oder <F5> und <F7> beziehungsweise <CRSR- 
rechts/-links> lassen sich die Einstellungen verandem. 
Die Spannungen werden an einer Skala auf dem unteren 
Bildschirmrand dargestellt, wobei der Nullpunkt in der Mit- 
te liegt. Die Anodenspannung Ua laBt sich nicht ganz auf 
Null herunterregeln, da sonst die Zahlen zur Berechnung 
der Ablenkung zu groB wurden. 

Das Programm ist vollstandig in Maschinensprache ge- 
schrieben. Urn den Bildschirm vollstandig auszunutzen, 
wurde mit Rasterzeilen-lnterrupts gearbeitet, so daB 20 
Sprites auf dem gesamten Bildschirm dargestellt werden 
konnen. Das Hauptprogramm macht nichts weiter, als stan- 
dig den Elektronenstrahl neu zu zeichnen. Allerdings wird 
esdabei regelmaBig von drei Interrupt-Programmen unter- 
brochen. 

Programmierung mit Interrupts 



Die erste Interruptroutine wird bei Rasterzeile 00 aufgeru- 
fen. Sie schaltet die Sprites der Uberschrift ein und setzt die 
Randfarbe auf WeiB. Der nachste Interrupt erfolgt bei Zeile 
64. 

Hier werden die Sprites der Ablenkplatten eingeschaltet, 
Tastatur und Joystick abgefragt und falls erforderlich, die 
Einstellungen verandert. Der dritte Rasterzeilen-lnterrupt 




Bild 2. Hier wurden die Breite der Platten sowie einige 
Spannungswerte verandert 

erfolgt schlieBlich bei Zeile 249. Hier werden die Sprites auf 
dem unteren Rand aktiviert, auBerdem wird die Randfarbe 
auf Orange gesetzt. Last, but not least wird hier der Bild- 
schirm von 25 auf 24 Zeilen umgeschaltet, urn uberhaupt 
den Bildschirmrand nutzen zu konnen. Bei Zeile 00 wird 
dann wieder auf 25 Zeilen zuruckgeschaltet. 

Interessierte finden in Tabelle 1 weitere vom Programm 
verwendete Routinen. Diese Adressen gelten aber erst 
nach dem Start des Programms mit RUN, wenn der Ent- 
packvorgang abgeschlossen und das Programm in seinen 
eigentlichen Speicherbereich verschoben ist. Nun zum 
Hauptprogramm. Urn die Flugbahn eines Elektrons in einer 



Braunschen Rohrezu berechnen, muBsieinfiinf Abschnit- 
te unterteilt werden (Bild 3), denn die Elektronen werden 
zwischen den Ablenkplatten in X- und Y-Richtung be- 
schleunigt, was eine parabelformige Bahn ergibt. AuBer- 
halb der Ablenkplatten ist die Flugbahn geradlinig. Da die 
X- und Y-Ablenkung voneinander unabhangig ist, kommt 
man mit sechs verschiedenen Formeln aus (einschlieBlich 
x = und y = 0), 

Aus den Formeln lassen sich nun einige Konstanten aus- 
klammern, die vor jedem Durchlauf des Strahls nur einmal 
berechnet werden mussen und damit erheblich Rechen- 
zeitsparen. Aus Tabelle 1 sind die Formeln fur die einzelnen 

Sdinelle 1 6-Bit-Arithmetik 



Abschnitte ersichtlich. Z ist dabei der zuriickgelegte Weg 
des Elektrons vom Anfang des Strahls, also die einzige zu 
verandernde Variable wahrend eines Strahldurchlaufs. 
JetztfehltnurnochdieDarstellungaufdem Bildschirm. Da- 



Programmteile 1 


Adresse 


Routine 


6F00 


Initialisierung des Interrupts 


6F8F 


IRQ-Einsprung 


6FAA 


Rasterzeile 00 


6FC7 


IRQ-Rucksprung 


6FD5 


Rasterzeile F9 


6FF9 


Rasterzeile 40 


70F9 


Joystick nach oben ausfuhren (oder 




entsprechende Tasten) 


7116 


Joystick nach unten ausfuhren 


7126 


Ua erhohen 


71 3A 


Ua erniedrigen 


71 4C 


Ux erhdhen 


7160 


Ux erniedrigen 


7174 


Uy erhohen 


7188 


Uy erniedrigen 


71 9C 


dx erhohen 


71CE 


dx erniedrigen 


7200 


dy erhohen 


721 F 


dy erniedrigen 


723E 


Ix erhdhen 


726B 


Ix erniedrigen 


7298 


ly erhohen 


72C5 


ly erniedrigen 


72F2 


Joystick rechts 


7326 


Joystick links 


735A 


c:=a/b (mit den Zahlen ab C0CB) 


73A8 


c:=a*b 


73E0 


k1x berechnen 


743B 


k1y berechnen 


7488 


k2x berechnen 


74BA 


k2y berechnen 


74EC 


a,b,c,d berechnen 


751 D 


f1(z) 


755D 


f2(z) 


759D 


f3(z) 


75EA 


f5(z) 


75F6 


f4(z) 


7643 


f6(z) 


764F 


BSx errechnen 


7695 


BSy errechnen 


76DF 


Adresse des Bildpunktes berechnen 


7732 


alten Punkt loschen 


77F0 


Rest des alten Strahls loschen 


780C 


alte Leuchtpunkte von Schirmen loschen 


78AA 


X- und Y-Koordinaten an Bildschirm anpassen 


78EB 


Initialisierung der Variablen 


7938 


Hauptprogramm 


7A6C 


neuen Punkt zeichnen (falls das Carry-Flag 




gesetzt ist, wurde das Ende des Strahls 




erreicht) 


7AFE 


evtl. Bildschirm neu zeichnen (jede 




Minute einmal) 


7BB2 


Leuchtpunkt auf rechten Schirm zeichnen, 




wenn erlaubt 


7BC0 


Leuchtpunkt auf oberen Schirm zeichnen, ' 




wenn erlaubt 



8 



SONDERHEFT 34 



33ta? 









GRAFIK-LISTINGS 



zu wird die X- und Y-Ablenkung zunachst in Bildschirm- 
Koordinaten umgerechnet, die in einer Tabelle gespeichert 
werden, urn den Strahl beim folgenden Durchlauf wieder 
loschen zu konnen. Nun wird der Punkt auf den Bildschirm 
gezeichnet und der nachste Punkt wird berechnet. Falls 
aber der Rand der Rohre (schwarzer Punkt auf dem Bild- 
schirm) erreicht ist oder sich die X-Koordinate auBerhalb ei- 
nes bestimmten Bereichs befindet (vordere beziehungs- 
weise hintere Glaswand der Rohre), wird die Berechnung 
des Strahls abgebrochen. AnschlieBend wird der Rest des 



mazahlen muB nun beachtet werden, daB das Ergebnis 
durch $100 geteilt wird. Bei der Division sollte der Dividend 
erst mit $100 multipliziert werden. Diese Operationen lau- 
fen in Maschinensprache sehr schnell ab, da nur ganze By- 
tes verschoben werden mussen. Bei diesen Rechnungen 
ist aber Vorsicht geboten, denn es kann sehr leicht zu Uber- 
laufen kommen. 

Das Programm liegt von Adresse $4000 bis $7BCE im 
Speicher, wobei der meiste Platz fur Grafikdaten benotigt 
wird. Der Bereich von $C000 bis $C2F2 wird fur Variablen 



Phase 1 



Phase 2 Phase 3 Phase 4 Phase 5 



Elektronen-Emission 



Y-Ablenkplatten 





Leuchtpunkt 



Leuchtschirm 



Lochmaske 



X— Ablenkplatten 



Bild 3. Eine Braunsche Rohre im Langsschnitt (Prinzipdarstellung) 



vorigen Strahls geloscht und der Auftreffpunkt auf dem 
rechten und dem oberen Leuchtschirm berechnet und ge- 
zeichnet. Danach beginnt die gesamte Rechnung wieder 
von Anfang an. 

Die gesamten Berechnungen erfolgen aus Zeitgriinden 
nicht mit FlieBkommaarithmetik, sondern mit 16-Bit- 



Start des Programms 



Zahlen. Urn auch mit Nachkommastellen rechnen zu kon- 
nen, wird eine 16-Bit-Zahl in 2 Byte aufgeteilt. Dabei stellt 
das linke Byte die Vorkommastellen und das rechte Byte die 
Nachkommastellen dar. Bei der Multiplikation zweier Kom- 



benutzt. AuBerdem wird der Grafikbildschirm direkt nach 
dem Programmstart nach $2000 kopiert und jede Minute 
einmal zuruckkopiert, urn eventuelle Punktreste, die durch 
Rechenungenauigkeiten entstehen konnen, zu loschen. 

Das Programm liegt als gepacktes File mit Basic-Start 
vor. Laden Sie es daher mit 

LOAD "ELEKTR0NEN",8 

und starten es anschlieBend mit RUN. Es erscheint nach ei- 
ner kurzen Entpackzeit, wahrend sich der Bildschirm 
schwarz und blau farbt, der Grafikbildschirm. Nach einem 
Abbruch des Programms mit < RUN/STOP RESTORE> 
kann es mit SYS 31032 erneut gestartet werden. 

(Andreas Gunther/Henning Jurgens/sk) 



Name : 


roehre.komp 0801 2741 


0879 : 
0881 : 


f3 dO 03 20 
91 2d c8 c6 


50 ce 
fa dO 


aO 00 
f9 98 


97 
03 


0901 : fd bO c4 c6 fe fO be 8a 
0909 : fO Of a5 f7 38 f9 eO ce 


eO 
5e 








0801 : 


Oe 08 ca a8 9e 32 30 36 


84 


0889 : 


18 65 2d 85 


2d 90 


02 e6 


7d 


0911 : 85 f7 a5 f8 f9 el ce 85 


Of 


0809 : 


35 20 46 43 43 00 00 00 


7d 


0891 : 


2e 4c 34 ce 


aO 00 


91 2d 


77 


0919 : f8 a4 fe fO 07 a5 f8 85 


ce 


0811 : 


aO 00 b9 69 07 99 00 cd 


26 


0899 : 


e6 2d fO f3 


a9 f b 


a2 43 


5c 


0921 : f7 88 84 f8 a5 fd 4a 90 


31 


0819 : 


b9 69 08 99 00 ce b9 69 


ec 


08al : 


e4 2e dO c2 


c5 2d 


dO be 


af 


0929 : 07 46 f8 66 f 7 4c be ce 


d9 


0821 : 


09 99 00 cf c8 dO eb 4c 


4c 


08a9 : 


a9 37 85 01 


a9 fe 


8d 20 


78 


0931 : bd d2 ce 65 f7 a8 b9 00 


63 


0829 : 


c2 cd 78 aO ff 84 fb a9 


6b 


08b 1 : 


dO 58 20 59 


a6 4c 


ae a7 


b7 


0939 : cf 60 00 00 00 01 02 08 


59 


0831 : 


c6 85 fc a9 36 85 01 8d 


dd 


08b9 : 


a2 f f 86 f7 


86 f8 


e8 a9 


22 


0941 : 15 27 45 71 al cf ed f8 


ac 


0839 : 


20 dO c8 a5 2d dO 02 c6 


97 


08cl : 


01 85 fe a9 


7f 85 


fd c6 


23 


0949 : fa fa 00 00 00 00 00 20 


01 


0841 : 


2e c6 2d a6 2e eO 0a dO 


a6 


08c9 : 


f f 10 10 e6 


fb dO 


02 e6 


cd 


0951 : 00 30 00 60 00 94 00 b8 


8c 


0849 : 


04 c9 63 f0 Of bl 2d 91 


7f 


08dl : 


fc a9 07 85 


f f aO 


00 bl 


7d 






0851 : 


fb a5 fb dO 02 c6 fc c6 


10 


08d9 : 


fb 85 f9 06 


f9 bO 


Oa a4 


6d 






0859 : 


fb 4c d3 cd a2 08 a9 01 


3c 


08el : 


fe a5 fd 39 


f7 00 


99 f7 


2e 


Listing 1. »ROEHRE.KOMP« 




0861 : 


86 2e 85 2d 84 ff 20 50 


6f 


08e9 : 


00 8a 0a a8 


a5 f7 38 f9 


b5 


Das Simulationsprogramm in 




0869 : 


ce c9 f3 dO 27 20 50 ce 


85 


08fl : 


e2 ce a5 f8 


f9 e3 


ce 90 


de 


gepackter Form. Bitte 




0871 : 


aa 86 fa c9 04 bO 04 a9 


7f 


08f9 : 


Oe eO Od fO 


Oa e8 


38 66 


6e 


mit dem MSE (Seite 159) eingeben. 

- 




SONDERHEFT 34 



9 



GRAFIK SIMULATION 








» 














0959 


• 
: 00 d6 00 ec 00 f8 cO fd 


29 


Ob 99 


: cc bl 25 83 51 18 d8 dd 


ed 


0dd9 


: 01 6e 77 3b 93 43 ab db 10 


0961 


: aO ff f8 ff 00 00 00 00 


3f 


Obal 


: 97 65 d9 29 4a 34 d4 99 


53 


Odel 


: f6 fd b9 9f 49 al e8 36 ea 


0969 


: 00 cO f3 cc 33 ff Od 8d 


e2 


0ba9 


: fd 81 ad 24 cf b6 6b 49 


4a 


0de9 


: db 66 84 11 11 b7 82 a5 5f 


0971 


: 8e ea 06 55 ad Ob 03 08 


fO 


Obbl 


: df 6f af ef ef c8 88 d9 


4d 


Odfl 


: 49 70 4b 82 5c 08 3a Oe al 


0979 


: 04 05 4c cf 31 dO 07 fO 


a4 


0bb9 


: a2 99 aO 14 fl 48 07 bl 


b3 


0df9 


: 83 aO e8 3a Oe 83 aO e8 9f 


0981 


: 20 60 a9 aa 40 Oc Of 01 


34 


Obcl 


: 66 la 01 30 8d dd 09 70 


47 


OeOl 


: 3a Oe 83 aO f2 47 24 72 16 


0989 


: Oe 30 c9 cd c2 10 6d 38 


ae 


0bc9 


: 4b 82 5c 12 eO 4l dO 74 


f3 


0e09 


: 47 24 68 3a Oe 83 aO e8 15 


0991 


: ce ab 80 24 de fe 70 aO 


c2 


Obdl 


: Id 07 92 39 23 92 39 23 


30 


Oell 


: 3a Oe 83 a3 58 83 aO f2 b2 


0999 


: Oa 73 5e 29 3c d5 02 6b 


6b 


0bd9 


: 41 dO 74 Id 07 90 e8 3a 


50 


0el9 


: 7f 69 aa le 4b lc ad 87 17 


09al 


: 6f 85 ee 34 3f cb ca 18 


c3 


Obel 


: Oe 83 83 34 55 8d 70 14 


c4 


0e21 


: 91 62 4d 33 3e 29 2a 92 98 


09a9 


: 11 13 c4 41 a5 c7 45 a2 


90 


0be9 


: fl 9a Od b7 8d 8d d9 76 


fb 


0e29 


: a9 2a 92 a3 44 68 8d 11 eO 


09b 1 


eO fd 14 lc fc 6a 09 15 


8a 


Obfl 


■ 4a 78 da 09 33 fb 03 5a 


23 


Oe31 


: aO cf 83 3f 36 9b cl ea 9f 


09b9 


: 44 a8 c3 f8 22 90 9d 5c 


37 


0bf9 


: 6c cf a4 d2 db e8 37 dO 


54 


Oe39 


: 78 b4 de 7b 97 f8 f9 6f 3a 


09cl : 


ae df ed 25 69 91 c5 el 


7d 


OcOl 


df 6f af ef c8 11 bf 08 


a6 


0e4l 


: 3c f7 2f 73 b9 dc e7 ee b3 


09c9 : 


51 e8 2a 3d 43 48 54 f7 


78 


0c09 : 


78 dO 8a 75 88 Oa 75 88 


fa 


0e49 


: 63 4a 77 3b 9d cd dl aO e7 


09dl : 


28 57 5d 78 c6 db 71 c8 


ae 


Ocll : 


01 8a 46 f4 04 bd 96 96 


3d 


0e51 


: dc 99 fe dd 29 f2 3e Of b6 


09d9 : 


68 dc dd 35 42 4a 72 75 


f9 


0cl9 : 


cb 4b 65 a5 b2 4l dO 74 


f9 


0e59 


: 91 e7 f9 e6 81 34 Od 02 2b 


09el ; 


95 e9 If 26 5a 7a bf 12 


94 


0c21 : 


Id 07 92 39 23 92 39 23 


80 


0e6l 


: 48 8b 00 dO 11 b7 82 5c lb 


09e9 ! 


Id 32 5f 76 bO bd d8 e2 


e8 


0c29 : 


41 dO 74 Id 07 4l dO 74 


3a 


0e69 


: 12 eO 97 04 b8 10 74 Id 6a 


09fl 


e6 fl fb 77 99 el dl f2 


92 


Oc31 : 


Id 07 b5 2a dl 66 69 e6 


48 


0e71 


: 07 41 dO 74 Id 07 4l dO 8c 


09 f 9 


: f5 3e 79 9e a6 ac be f9 


fe 


0c39 : 


69 9b 98 31 bl b9 4f 3c 


5b 


0e79 


: 74 Id 07 93 fb 64 8e 48 5e 


OaOl 


• le 27 7b 7f 81 84 98 9a 


55 


0c4l : 


00 34 Od e3 72 a9 83 34 


06 


0e81 


: f9 49 f2 23 44 7d cc 48 34 


0a09 


• af bl fa 2f 3a 3b 47 4f 


6f 


0c49 : 


de 36 69 9f e8 la 5b 7d 


58 


0e89 


: 3a Of a5 12 Oe 83 aO e8 48 


Oall ; 


; 56 63 6e 74 8a 8b 9c 9f 


fa 


Oc51 : 


03 34 df 83 31 b6 db e8 


el 


0e91 


: 3a Oe 83 aO f9 9a 79 9a 57 


0al9 


a4 d7 16 la 37 49 4e 65 


33 


0c59 : 


78 33 08 6f b7 d3 Od c9 


3d 


0e99 


: 79 9a 79 9a 66 7c 52 ab fc 


0a21 . 


• 6c 7c 89 93 96 d2 e4 17 


62 


0c6l : 


Of 52 98 03 d4 a6 10 14 


Ob 


Oeal 


: be c3 8b 97 cb e5 c6 8c 37 


0a29 : 


• 19 2c 2e 50 53 7e 88 8c 


52 


0c69 : 


ab 11 bf 18 79 ec 28 bO 


91 


0ea9 


: 6d bl dO 74 51 a3 ed 7b 92 


0a31 . 


d4 da e3 e7 eb ec lb 21 


3d 


Oc71 : 


a2 c2 89 07 4l dO 74 Id 


5e 


Oebl 


: 5f 8b 6d ad dl bb bb 6d ac 


0a39 : 


• 2b 2d 36 39 46 59 5b 66 


19 


0c79 : 


07 92 39 23 92 39 23 41 


7e 


0eb9 


: bb bO 28 07 93 b3 00 37 fd 


0a4l , 


82 8f 94 al b4 ba d9 ef 


4c 


0c81 ; 


dO 74 Id 07 41 dO 74 Id 


5a 


Oecl 


: f8 f9 6f la 00 66 93 b3 be 


0a49 : 


f4 4b 4d 58 61 64 67 7d 


13 


0c89 : 


07 cc d3 92 c4 96 24 39 


41 


0ec9 


: c5 99 b9 dc ee 5e 79 eO ee 


0a51 : 


83 92 9b a7 b7 d3 d6 e5 


3a 


0c91 : 


a5 82 37 de Of la 10 94 


4c 


Oedl 


: Oc d7 6f ab aa 67 d2 68 lc 


0a59 ; 


52 87 97 a3 b2 b3 b8 b9 


e8 


0c99 : 


cc 34 21 29 33 41 29 33 


35 


0ed9 


: lb 34 Id 03 40 46 fe 71 cb 


0a6l : 


bb f6 75 ff 32 5f a5 eO 


6b 


Ocal : 


41 29 33 41 29 33 41 29 


ef 


Oeel 


: 26 64 99 92 76 5d 96 62 63 


0a69 : 


56 fd f9 00 13 f f 06 03 


8c 


0ca9 : 


33 41 29 33 41 29 09 34 


18 


0ee9 


: Oe 88 fb 98 90 74 6b 34 10 


0a71 : 


f9 5e Of b9 3a 7f 93 81 


85 


Ocbl : 


01 29 lb 33 40 12 93 34 


bf 


Oefl 


: a2 41 dO 73 54 3a Oe 83 2d 


0a79 : 


cb ca ee fd cf e3 9f le 


fb 


0cb9 : 


12 93 34 12 93 34 12 93 


2e 


0ef9 


: aO f2 47 24 72 47 24 68 2b 


0a81 : 


07 b3 95 fe le e7 fl 4d 


2a 


Occl : 


34 12 93 34 12 93 40 le 


65 


OfOl 


: 3a Oe 83 aO e8 3a Oe 83 d7 


0a89 : 


ef 7f f5 15 c7 a2 6e 50 


44 


0cc9 : 


c5 98 03 d8 b3 Od f5 85 


3d 


0f09 


: aO e8 3a Oe 83 aO f9 9a c8 


0a91 : 


79 ee 56 30 14 f9 58 cd 


2b 


Ocdl : 


48 65 cl 2e 09 70 20 e8 


68 


Ofll 


: 79 9a 79 9a 76 a5 19 f 1 66 


0a99 : 


b6 d8 cd c6 34 2d a4 d2 


ec 


0cd9 : 


3a Oe 83 aO e8 3a Oe 83 


af 


0fl9 


: cb e5 tZ cd Od Id be 8e If 


Oaal : 


fe 3e cf aO 66 9b 13 3c 


ce 


Ocel : 


c9 lc 91 c9 lc 91 aO e8 


f8 


0f21 


: df cd d3 f3 74 e4 db e8 Oa 


0aa9 : 


13 42 d8 05 33 cl e8 36 


05 


0ce9 : 


3a Oe 83 aO e8 3a Oe 83 


bf 


0f29 


: ed f4 76 fa 3b 7d 23 4b 50 


Oabl : 


d9 9a 13 37 c6 e7 07 83 


52 


Ocfl : 


aO e8 3a Oe 83 99 f2 35 


91 


Of31 


: 23 7e eO d5 d5 d5 el la 4e 


0ab9 s 


ca ec bb 2c 6c 66 fl 8d 


4b 


0cf9 : 


aO f2 a9 49 99 26 64 91 


25 


0f39 


: Of de 33 e9 d8 6c Oc d7 92 


Oacl : 


2d b3 5a 49 9f d8 la d3 


58 


OdOl : 


6c a2 d9 45 a5 fl 74 8d 


b4 


Of4l 


: f6 9b dd 12 66 2a 92 a9 14 


0ac9 : 


66 7d 3b ee 81 9a 6c 02 


3d 


0d09 : 


c9 15 2a la 08 7f e3 57 


e5 


0f49 


: 2a 92 Oe 83 aO e8 3a Oe 07 


Oadl : 


bf bf df 6f ba 06 e4 03 


cb 


Odll : 


b7 ed cd 03 60 dO 95 fd 


71 


Of51 


: 83 aO e8 3a Oe 83 aO e8 f7 


0ad9 : 


40 ae cb b2 ec bl 8d 35 


b6 


0dl9 : 


f9 bO 04 b8 34 b6 5a 5b 


9c 


0f59 


: 3c 91 c9 lc 91 c9 la Oe 40 


Oael : 


26 7f 60 6b 49 33 ed 9a 


67 


0d21 : 


2c 28 90 74 Id 07 4l dO 


c5 


0f6l 


: 83 aO e8 3a Oe 83 aO e8 07 


0ae9 ! 


d2 4d 01 5f df df ef 8d 


66 


0d29 : 


74 Id 07 41 e4 8e 48 e4 


c3 


0f69 


: 3a Oe 83 aO e8 3d a9 56 6b 


Oafl : 


ed 07 8d 00 7a 9e 29 aa 


5c 


Od31 : 


8e 48 dO 74 Id 07 41 dO 


57 


0f71 


: a5 5a 95 6a 51 9f 06 7c 19 


0af9 : 


00 36 df f7 ee 7b 58 cd 


d3 


0d39 : 


74 Id 07 41 dO 74 Id 07 


59 


0f79 


: b3 24 cc 93 32 4a 4a f 8 74 


ObOl ; 


00 a3 2b 33 4c dc bO 68 


43 


0d4l : 


41 ca fe b5 fd 6b fa d7 


34 


0f81 


: ba 5f 17 4a 2d 94 5b 23 25 


0b09 ; 


5e c6 c6 c6 34 2d 9a 6a 


41 


0d49 : 


e6 aa le 7b 32 4d 3f 37 


74 


0f89 


: 73 c7 ef 7e e9 al 77 lc 6d 


Ob 11 : 


4c fe cO d6 92 67 db 35 


25 


Od51 : 


4f cd db e8 fc cd df e5 


24 


0f91 


: d2 d3 ed la lb f2 22 37 4c 


Ob 19 : 


a4 ef b7 db e3 43 dO 35 


24 


0d59 : 


dd fe 5e 4e e3 76 Od 01 


3f 


0f99 


: ba 14 68 5e 01 07 4l dO 32 


Ob21 : 


bO f5 39 80 3d 4f 66 40 


93 


0d6l : 


50 34 bO d9 a5 84 9a 58 


cc 


Ofal 


: 7c 28 90 74 Id 07 4l dO 95 


0b29 : 


53 c5 23 42 2a 54 a9 04 


64 


0d69 : 


d9 d2 c5 33 e3 07 07 04 


le 


0fa9 


: 74 Id 07 41 e4 8e 48 e4 43 


Ob31 : 


b8 25 ec a4 8e 48 e4 8e 


27 


0d71 : 


dO 62 6a 99 f4 df df 9a 


43 


Ofbl 


: 8e 48 dO 74 Id 07 41 dO d7 


0b39 s 


48 f3 2c 49 61 07 41 cd 


9e 


0d79 : 


Od f7 43 aO 6f 78 19 a7 


d5 


0fb9 : 


74 Id 07 41 dO 74 Id 07 d9 


0b4l : 


00 a3 46 8c a3 5c 03 34 


c8 


0d81 : 


bO a2 41 dO 74 Id 07 41 


be 


Ofcl : 


41 ed la 5d 13 3e Oc f9 72 


0b49 : 


fO 14 Od Ob 78 d8 cd 9a 


a3 


0d89 : 


dO 74 Id 07 41 dO 74 le 


64 


0fc9 : 


3c fl 9a 17 f5 a6 12 52 09 


Ob51 : 


5a 5b 34 b4 b6 69 69 6c 


32 


0d91 : 


48 e4 8e 48 e4 8d 07 4l 


51 


Ofdl : 


66 82 52 66 82 52 66 82 33 


0b59 : 


d2 d2 d9 a5 ec lb 34 b4 


al 


0d99 : 


dO 74 Id 07 41 dO 74 Id 


72 


0fd9 : 


52 66 82 52 66 82 52 05 17 


0b6l ; 


b6 67 d2 67 db 34 b4 b6 


Oc 


Odal 


; 07 41 dO 74 le d4 ac cd 


e2 


Ofel : 


40 02 52 06 37 fc fd 3a 3f 


0b69 : 


69 69 ba 34 3d Od f6 f8 


c6 


0da9 


: 3c cd 39 2c 19 fO f5 d5 


3c 


0fe9 : 


b7 d7 d8 f8 e4 00 4a 4c fl 


0b71 : 


df lc 3d 8a 00 7b 16 61 


f6 


Odbl 


: d3 d4 95 49 47 db 63 22 


a2 


Offl : 


dO 4a 4c dO 4a 4c dO 4a f2 


0b79 : 


07 a9 cc 23 40 08 db 10 


cO 


0db9 


: 34 46 83 54 f3 fl 88 8d 


88 


0ff9 : 


4c dO 4a 4c dO 4a 4c dO fc 


Ob81 : 


f3 cf 69 6c b4 b6 58 47 


35 


Odcl 


: 00 6d bb bb bb b9 b3 46 


c3 


1001 : 


4a 4d 2c 4c c5 78 d2 cl 75 


0b89 : 


41 e4 8e 48 e4 8e 48 dO 


6e 


0dc9 


: cd 2f 07 a9 e2 80 28 fe 


f6 


1009 : 


la 70 c2 8b Ob 65 a5 b2 55 


0b91 : 


74 Id 07 41 ed 4a cc d3 


8a 


Oddl 


; 2a 2f 3d 9b 9a 66 92 68 


4e 


1011 ; 


d2 81 07 41 dO 74 Id 07 cl 


m 






s 


ONDERHEFT 34 


^ 




GfclTOT 












GRAFIK-SIMULATION 











- 










1019 : 


41 dO 74 le 48 e4 8e 48 


la 


1259 : 


dO 86 d2 9f c7 08 01 ba 


4b 


1499 : 


e6 18 f7 ee 7d 46 18 ef 


bl 


1021 : 


e4 8d 07 4l dO 74 Id 07 


e9 


1261 : 


14 26 la 00 96 db 34 21 


6a 


14 al : 


77 46 d8 bl 4d 86 Od 06 


fl 


1029 : 


41 dO 74 Id 07 4l dO 79 


44 


1269 : 


b4 a4 dO 86 d2 93 42 lb 


7d 


I4a9 : 


lb 15 58 f7 f7 fb 3f 7f 


bf 


1031 : 


2c 19 aa 26 cl 06 7c 8d 


b3 


1271 ; 


4a 4d 08 6d 29 34 21 b4 


34 


l4bl : 


67 ea 31 bf ef 77 fe a9 


dc 


1039 : 


44 19 f7 8d 4c 56 34 bl 


65 


1279 : 


a4 dO 86 d2 93 42 lb 4a 


ce 


I4b9 : 


b4 98 eO 78 38 6c 61 bO 


ce 


1041 : 


58 dd c8 a4 69 62 96 ce 


fO 


1281 : 


4d 08 6d 29 34 21 b4 a4 


bb 


l4cl : 


c3 15 58 df df 5f la 16 


ae 


1049 : 


99 9f 13 31 5e 34 bO 5b 


9e 


1289 : 


dO 86 d2 93 42 lb 4a 4d 


84 


I4c9 : 


3b d6 2a 9b 49 8e 05 f3 


72 


1051 : 


3a 66 7c 4c 37 30 4b 80 


8a 


1291 : 


08 6d 29 34 21 b4 a4 dO 


Od 


l4dl : 


Oc 61 bO c3 15 58 62 fa 


e6 


1059 : 


dO 54 01 07 41 dO 7c 28 


51 


1299 : 


86 d2 93 42 lb 4a 4d 08 


ff 


14 d9 : 


f8 dO bl de d5 f5 4d a4 


Od 


1061 : 


90 74 Id 07 41 e4 8e 48 


5a 


12 al ; 


6d 29 34 21 b4 a4 dO 86 


95 


l4el : 


c5 ed 36 18 c3 61 86 2a 


e3 


1069 : 


e4 8e 48 dO 74 Id 07 4l 


8f 


12 a9 : 


d2 93 42 d7 c7 4a 7d ee 


73 


I4e9 : 


bO c3 17 c6 85 8b ef ea 


64 


1071 : 


dO 74 Id 07 41 e4 bl 25 


fO 


12b 1 : 


df 56 85 Oa 09 4e d3 87 


bf 


l4fl : 


36 d9 8a 6c 31 86 c3 15 


c4 


1079 : 


89 2c 66 69 9a dO 33 e4 


a6 


12b9 : 


e9 cf al 41 29 da 6d 38 


aa 


l4f9 : 


6a 9a 6b 15 6a bl 86 c3 


04 


1081 : 


6e e4 53 34 bl b3 34 bl 


aa 


12cl : 


7c 3f 4e 82 52 66 b5 52 


95 


1501 : 


15 4d bb 62 ab 18 6c 31 


88 


1089 : 


4c dO 02 22 d9 99 fO 67 


ff 


12 c9 : 


9e lb 7f 6e 85 Oa 09 4f 


Oe 


1509 : 


54 db b6 2a bl 86 c5 53 


4b 


1091 : 


de 33 eO d4 eb 20 d2 c5 


72 


12 dl ; 


97 e9 f9 7e 5d Oa 09 4d 


90 


1511 : 


3e c5 5a a6 fa 4c 55 c3 


8c 


1099 : 


63 5a 06 b5 48 d2 cl cd 


If 


12 d9 : 


Oa le 9f a7 ef 50 4a 7e 


77 


1519 : 


62 a9 b4 58 34 15 6f ea 


07 


lOal : 


68 62 be 69 60 b6 74 cc 


be 


12el : 


: 39 al 6d 29 f4 fe 3f 77 


9e 


1521 : 


d5 ab e8 55 ab 54 d2 d8 


Ob 


10a9 : 


f8 99 8a fl a5 82 d9 9a 


5a 


12 e9 : 


42 85 04 a7 f9 3e df a7 


44 


1529 : 


ab Od 5f 54 da 2c 55 ab 


79 


10b 1 : 


eO 61 45 85 b2 d2 d9 69 


40 


12 fl : 


• dd dO aO 94 99 a9 e9 49 


12 


1531 s 


55 8f c9 f9 3f 23 Of 7a 


3e 


10b9 : 


6c 90 74 Id 07 41 e4 8e 


59 


12 f 9 : 


al Od a5 26 84 36 94 9a 


dO 


1539 : 


le 85 56 18 60 dO d5 7d 


91 


lOcl : 


48 e4 8e 48 dO 74 Id 07 


5b 


1301 : 


; 10 da 52 68 7b 9f 07 81 


f4 


1541 ; 


83 77 d5 4d 02 bf d2 5c 


cl 


10c9 : 


41 dO 74 Id 07 4l f3 25 


c8 


1309 : 


cO 33 e9 33 4d f3 79 ad 


f9 


1549 . 


b9 75 9e 79 e3 4l 54 d8 


df 


lOdl : 


5a .95 6a 55 la 26 b4 Oc 


f9 


1311 : 


b6 de b6 a6 8d ae 69 b9 


20 


1551 


. 2c 2c db 26 2a bO c3 If 


c4 


10d9 : 


f9 lb d7 Of 52 34 20 ab 


d6 


1319 : 


: e9 6d b6 cd Oe d9 b6 db 


62 


1559 


: cc 66 98 3^ 3e ff 6b ef 


97 


lOel : 


52 33 41 ea 44 44 01 56 


92 


1321 : 


33 bb 66 db 33 e9 6c dO 


Id 


1561 : 


7b be 5f fb fc ed ef cd 


2d 


10e9 : 


a4 67 cl a5 bd 4c d2 cl 


73 


1329 : 


f3 5b 6c d6 92 db 66 83 


68 


1569 : 


f4 af 8a d5 f5 lb 57 74 


11 


lOfl : 


56 cd a6 68 42 26 13 c6 


14 


1331 : 


: 8e db 66 b4 96 db 6f 5b 


9a 


1571 ! 


6d 5d dl ef ae e8 f7 d7 


cl 


10f9 : 


80 56 99 58 8d bl 14 a9 


20 


1339 . 


: ad d6 b6 d9 ad 24 dO 37 


e8 


1579 : 


74 76 37 74 76 3b ae 5e 


3d 


1101 : 


be 68 45 2d 9c c3 42 Of 


f7 


1341 . 


. b6 db 36 d9 9f 49 al 6f 


57 


1581 : 


c7 75 fl 7d db b8 bf 3d 


2c 


1109 : 


58 e7 37 eO 14 cc f8 99 


fd 


1349 : 


9a db 66 b4 93 40 df If 


fa 


1589 : 


df 33 9b 77 fl be e5 df 


44 


1111 : 


8a fl a5 82 99 4d e3 4b 


78 


1351 : 


8e db 66 b4 96 db 6f 5b 


ba 


1591 : 


c6 fb 97 7c cd lb b8 b4 


cc 


1119 : 


13 31 4d 34 4b 82 59 al 


10 


1359 : 


ad d6 b6 d9 ad 25 b6 cd 


d5 


1599 : 


6f bf 57 12 fb f4 fl Oc 


47 


1121 : 


a8 83 aO e8 3a Of 24 72 


62 


1361 : 


06 d9 b6 cc fa 5b 34 3c 


6f 


15al : 


al 34 09 aO 4d 02 68 13 


5f 


1129 : 


47 24 72 46 83 aO e8 3a 


3d 


1369 : 


d6 db 35 a4 99 ae 3b 6d 


e6 


15a9 : 


40 bf 02 68 If bb a3 fe 


b3 


1131 : 


Oe 83 a2 c4 96 24 bO 44 


18 


1371 : 


99 f4 99 fe 01 9f 49 a5 


48 


15bl : 


3f Ob f8 Od 53 fO 5b fb 


78 


1139 : 


46 db 04 9a 58 49 a5 84 


31 


1379 : 


f3 5b e6 f3 40 e6 f3 79 


50 


15b9 


: 7c fd 6e c7 9f ad fb dc 


d9 


1141 : 


9a 58 49 a5 8d 9d 27 8d 


8c 


1381 : 


ad 99 ad be a3 7f 8b 5b 


59 


15cl 


• fd 6f de e7 eb 76 3c fb 


86 


1149 : 


08 a5 4a bl 00 2d 52 a4 


e9 


1389 : 


ad e3 f3 79 ba 8d eb 4d 


b6 


15c9 


• 7f 47 9f fc la 5c fd Id 


2a 


1151 : 


fl aO 10 53 a5 58 8d 00 


54 


1391 : 


06 de 8f Id b3 4l ad db 


42 


15dl 


\ 13 53 If ea 07 b6 07 b6 


63 


1159 : 


49 a5 84 d3 33 41 24 66 


ab 


1399 : 


cl b6 6e le 3f le a7 If 


d6 


15d9 


: 07 b6 07 b6 07 b6 07 b7 


86 


1161 : 


82 4d 2c 19 f2 35 f8 78 


66 


13al : 


8f 51 b8 6a la Id 16 f6 


25 


15el 


: f3 29 71 a3 f9 be 47 d7 


9c 


1169 : 


d2 cl 4c a6 fl a5 89 98 


a7 


13a9 \ 


da 3a 3b 6d b6 8e 8b 66 


f8 


15e9 


: fe 9f 2f 9f f3 fe cf 23 


33 


1171 : 


af la 58 29 94 cd 68 61 


85 


13b 1 : 


20 66 98 34 17 b8 d8 d7 


fb 


15fl 


: e7 fd 9e 47 cf fb 2f fc 


fb 


1179 : 


45 85 16 96 cb 4a 09 23 


53 


13b9 : 


b7 b7 ac 30 cl 95 7c 65 


02 


15 f 9 


: ff b2 ff f4 f9 7d 6f 4b 


dO 


1181 : 


92 39 23 92 34 Id 07 4l 


96 


13cl ; 


30 68 2f 58 63 Oe f6 f5 


6b 


1601 


: c8 eb 31 fa 4d 54 54 02 


37 


1189 : 


dO 7c cd 3c c9 56 a5 5a 


2d 


13c9 : 


8b db d6 18 32 af 8c a6 


lb 


1609 


: aO 15 00 a9 34 54 9a 2a 


Oe 


1191 : 


a2 6a 20 cf d6 33 f4 8d 


60 


13dl : 


2f 6f 4d 03 18 78 6c 5e 


If 


1611 


: 51 15 28 d2 fe 2f 73 d7 


38 


1199 : 


aO le 78 cd 04 a4 Oc dc 


6f 


13d9 ; 


bO c5 eb 06 a5 7c 68 18 


38 


1619 


: ff 4d ba 3e b6 df f7 35 


ea 


Hal : 


dO 12 90 12 90 26 4c 33 


b3 


13el : 


86 a9 a5 bl 7a c5 e9 aO 


9a 


1621 


: b7 99 ba db cc dd 6e c6 


d2 


Ha9 : 


a2 19 72 cd 08 6d 29 34 


27 


13e9 : 


63 Of Od 8b d6 18 bd 60 


6e 


1629 


: 6e b7 63 5b 5b bl f5 f5 


be 


llbl : 


21 b4 a4 dO 86 d2 93 42 


41 


13 fl : 


cf df la 06 2f 98 62 ae 


96 


1631 


: bf 79 8d 6e 91 b7 63 e3 


Oa 


Hb9 : 


28 79 fe 79 al Od a5 26 


f2 


13 f 9 : 


Id 5a a6 69 8b d6 31 8d 


69 


1639 


: dc Of 07 a4 3f 8b 98 38 


16 


llcl : 


84 36 94 9a 10 da 52 68 


cb 


1401 : 


• 2f Oe f7 Of Of 19 83 3b 


55 


1641 


: fc cl c7 e6 Oe 3f 30 71 


6b 


Hc9 ; 


42 5b 6c dO 86 d2 93 42 


cO 


1409 : 


7c c3 Oc 7e 6a b8 6c 55 


02 


1649 


: f9 83 cd e6 Of 37 a4 38 


02 


lldl ; 


: lb 4a 4d 08 6f 61 bO 34 


93 


1411 : 


: 34 b6 2f 6f 4d 03 18 78 


98 


1651 


: f7 00 3e 07 30 Oe 90 15 


99 


Hd9 : 


: dO fl a5 89 98 af la 58 


5c 


1419 : 


• 6c 5e bO c5 e9 a5 bl 7d 


27 


1659 


: 8d 88 31 40 ec f4 27 79 


85 


llel : 


; 29 94 de 02 5c 12 fl ea 


40 


1421 , 


: 7d 7c 68 58 aa c6 lb 15 


79 


1661 


: 77 9b cf e8 be bb fe 8b 


73 


He9 


: 71 f6 35 3c 08 fc 08 fc 


2d 


1429 


: 4c fb 17 b7 ac 30 c6 Id 


dl 


1669 


: cb bf 2f 17 c3 ec ef 37 


94 


llfl 


: 08 fb 58 90 7f 03 If cO 


2d 


1431 


: ed eb 17 b7 a6 b4 c5 56 


a4 


1671 


: 98 b7 93 86 be 73 26 8a 


bO 


Hf9 


: bl 99 f9 c8 88 da dl 5a 


6a 


1439 


: 30 d8 62 a9 b6 ac la Ob 


f2 


1679 


: 37 9e 9f 71 c9 dc 76 9c 


ac 


1201 


: b5 6c 5c da 60 52 a5 4b 


24 


1441 


: dc 6b db db d3 68 bl 55 


37 


1681 


: 9f 9f da 50 d7 76 9b 7f 


4f 


1209 


: 17 67 30 Oc dO 31 77 24 


le 


1449 


: 8c 36 18 aa 67 58 be 36 


ec 


1689 


: af f5 04 dl ba b9 13 60 


f5 


1211 


: 59 aO cd 14 c3 5a Of 3c 


74 


1451 


: d9 8a ac 31 86 c3 15 58 


4c 


1691 


: 3c d8 78 f8 59 5c c9 bO 


77 


1219 


: 66 84 c9 80 11 lb 04 19 


70 


1459 


: 61 8b eb e3 42 c5 f7 7b 


20 


1699 


: ed e6 cl e2 80 26 8b 5f 


ec 


1221 


: f9 69 49 9a eO 25 26 87 


53 


1461 


: ea 9b 62 c5 56 18 c3 61 


62 


I6al 


: b9 eO 7d af 02 87 ff 7f 


7b 


1229 


: da ed 8c fa 4c ff 9e db 


73 


1469 


; 8a b7 ac 6f fe Of bf ef 


2f 


I6a9 


: 76 87 13 93 c9 ff 69 27 


ab 


1231 


: 66 6b e8 la 5b 7e 51 9f 


f8 


1471 


: df 30 c3 Id eb le a9 b6 


cl 








1239 


: 4d Oa 06 6a 7b 6d 99 ae 


41 


1479 


: 2c 55 61 8c 36 18 62 ab 


3f 








1241 


: 89 a5 b7 d8 99 fd 81 bb 


ad 


1481 


: If 07 7f bf f7 d8 df bl 


25 


Listin 


gi- 




1249 


: f 1 b6 ee 7b 93 42 lb 4a 


Od 


1489 


: bf ef 77 fe a9 b4 98 aa 


f5 


»ROE 


HRE. KOMP« 




1251 


: 4d 08 6d 29 34 21 b4 a4 


8b 


1491 


: c3 Oc 61 bl 87 87 55 8b 


Oa 

■ 


Forts* 


jtzung 


- 


rtiitar 


f» 




s 


ONDERHEFT 34 


^^ 






11 






GRAFIK-SIMULATION 























16b 1 : 


fd al 34 5d de Ob bd c6 


02 


1751 : 


06 38 14 cO ef 80 9a 01 


00 


17fl : 


• 

2a 24 3c 9b b9 69 2a 69 12 




16b 9 : 


8f 12 b7 26 87 3? 93 fd 


cl 


1759 : 


Oa 80 34 03 eO 56 02 88 


eb 


•17f9 : 


d7 f7 29 99 e8 5c 6e af d4 


• 


16c 1 : 


57 9c 9d 77 cf dl f7 80 


29 


1761 : 


a9 76 31 cO fa eO 6f 00 


le 


1801 : 


ee 36 45 70 dO b8 02 eO 06 




I6c9 : 


17 60 7d 9b bl 8d 44 6f 


5b 


1769 : 


de 01 38 d3 43 40 6d 40 


bd 


1809 : 


Ob 80 2e 00 b8 02 eO Ob 15 




I6dl : 


68 8e 25 10 ba 26 96 3e 


7f 


1771 : 


da 81 eb 81 34 02 15 00 


df 


1811 : 


80 2e 00 b8 00 9a 04 dO 46 




I6d9 : 


dO 14 2e c7 c3 bb lb bb 


36 


1779 : 


68 07 cO ac 05 11 52 ec 


26 


1819 : 


26 81 34 09 aO 4d 02 68 7b 




I6el : 


bl ef 5d 80 94 a5 9a 17 


00 


1781 : 


63 81 48 Ob 40 4e 02 ec 


71 


1821 : 


13 40 9a 04 dO 26 81 34 28 




I6e9 r 


4c dO ba 66 85 d3 34 2e 


3d 


1789 : 


dO 04 a5 ea 17 55 68 7a 


d5 


1829 : 


09 ac 59 d4 bb 3b fd 96 34 




I6fl : 


99 al 74 cd Ob a6 68 5d 


74 


1791 : 


9f Oe 87 86 cd 02 4a 4d 


9b 


1831 : 


3e 6e eb le 9e bf dO 03 96 




16 f 9 : 


33 42 e9 9a 17 4c dO ba 


a8 


1799 : 


58 25 2f 50 ba ab 43 d4 


19 


1839 : 


b3 03 b3 03 b3 03 34 13 05 




1701 : 


66 85 d3 34 2e 99 al 74 


c4 


17al : 


f8 74 3c 36 68 12 52 6f 


e8 


1841 : 


40 9a 04 dO 26 81 34 09 3b 




1709 : 


cd Ob a6 68 5d 33 42 e9 


5f 


17a9 : 


84 28 81 44 Oa 20 51 02 


15 


1849 : 


aO 4d 02 68 13 40 9a 04 c3 




1711 : 


9a 17 4c dO ba 66 85 d2 


ff 


17bl : 


88 14 40 a2 05 10 28 81 


lc 


1851 : 


dO 26 81 35 a9 3a 96 a5 4d 




1719 : 


52 90 94 a5 9a 17 4c dO 


c2 


17b9 : 


44 Oa 20 51 02 88 14 40 


6a 


1859 : 


fe cb 77 9b ba d8 d3 d7 ff 




1721 : 


ba 66 85 d3 34 2e 99 al 


48 


17c 1 : 


a2 06 00 14 4d 4c 51 03 


6b 


1861 : 


be 06 c4 Od d8 la 80 6a 2a 




1729 : 


74 cd Ob a6 68 5d 33 42 


de 


17c9 : 


00 Oa 20 51 02 88 14 40 


36 


1869 : 


02 68 13 40 9a 04 dO 26 c6 




1731 : 


e9 9a 17 4c dO ba 66 85 


3e 


17dl : 


a2 05 10 28 81 44 Oa 20 


a2 


1871 : 


81 34 09 aO 4d 02 68 13 Of 




1739 : 


d3 34 2e 99 al 74 cd Ob 


fO 


17d9 : 


51 02 88 14 40 a2 05 10 


Id 


1879 : 


40 9a 04 dO 26 b5 27 52 73 




1741 : 


a6 68 5d 33 42 e9 9a 17 


e5 


17el : 


28 81 44 Oa 20 51 02 89 


c4 


1881 : 


d4 bf d9 6a 66 ee b7 74 9e 




1749 : 


4c dO ba 66 85 d2 52 90 


d2 


17e9 : 


aO 16 80 b8 03 ec 01 7c 


60 


1889 : 


f5 fe b8 10 00 f8 16 80 4f 


















Martt&Techruk 



Martt&~ 



MarW&Techruk 



• 



MarW&Tfechrtk 



»M» !«•■■• 






C64 128-Musik 

Kompendium 









C 64/C 128 






*» u»*»tf - SMb^rtota 



* G«*m**h\uU\\%tm mWm 



• l+kt uki lift * i*t i 






C 64/C 128 





Einfiihrungskurs: 




3D-Konsrruktion mit 

GIGA-CAD Plus 

nut dem C64/C128 

f^9^^9^^^m *^^*9 







C. Spitzner 

DasC64/C128-Musik- 
Kompendium 

1988. 236 Seiten, inkl. Diskette 

Em komplettes Werk zum Thema Com- 
putermusik mit alien Informationen. die 
Sie zur Beherrschung in Sachen Musik 
auf dem C64/C128 benotigen. Viele 
leichtverstandliche und nachvollzieh- 
bare Beispiele fuhren Sie in die Musik- 
programmierung ein. Egal. ob Compu- 
ler-Laie Oder ausgefuchster Profi - fur 
jeden musikbegeisterten C64/C128- 
Fan ist em Musikprogramm dabei! 
Bestell-Nr. 90521 ISBN 3-89090-521-8 

DM 59,- sFr 54.30/6S 460.20 







D Bayer 

C64/C128 Profi-Tools 
zu VizaWrite 

1988. 136 Seiten. inkl. 2 Disketten 

Eine Vielzahl wichtiger lnformat*onen 
und leistungsfahiger Utilities fur den 
optimalen Einsatz der beliebten Text- 
verarbeitung VizaWnte 64* 
Nicht nur fur den praktischen Anwender. 
scndern auch fur den Programmierer 
bietet das Buch wichtige Hinweise. z. B. 
erne Ubersicht bedeutungsvoller und 
interessanter VizaWnte-Routtnen, die 
Sie m eigenen Programmer* verwenden 
konnen 
Bestell-Nr. 90580. ISBN 3-89090-580-3 

DM 59,-* sFr 54.30- /6S 502.-* 



S. Baloui 

C64/C128ProfiTools 

1988. 156 Seiten. inkl. Diskette 

Eine vollstandige Sammlung von Assem- 
bler-Routinen fur professionelle Basic- 
Programmierer Aus dem Inhalt: Kon- 
trollmenu - Verwaltung von Pull-down- 
Menus. Windowing - einzelne oder 
uberlappende Windows. Directory - 
Directory in Stnngarray emlesen. 
Quicksort - extrem schnelle und flexible 
Sortierroutine. Fastsave - blitzschnelles 
Speichern kompletter Arrays. Fastload - 
schnelles Laden Kompletter Arrays. 
Makrosmit - Definition von Tastatur- 
Makros und vieles mehr. 
Bestell-Nr. 90617. ISBN 3-89090-617-6 

DM 49,-* sFr 45.10* /6S 417.-- 



W B.Sanders 

Einfiihrungskurs: 
Commodore 64 

2.. uberart). Auflage 1988. 209 Seiten. 
inkl. Diskette 

Dieses Buch soil Ihnen helfen. sich mit 
Ihrem Commodore 64 rundum vertraut 
zu machen Die ersten Kapitel vermitteln 
Ihnen Grundkenntmsse uber die Hard- 
ware Als Fortgeschnttener konnen Sie 
direkt zu den Kapiteln ubergehen. die 
sich mit der Programmiersprache Basic 
beschaftigen. Im abschheBenden Teil 
werden Hardware-Erweiterungen und 

weitere Programmiersprachen vorge- 

stellt. 

Bestell-Nr. 90607. ISBN 3-89090-607-9 

DM 38,- sFr 35.-/6S 296.40 



S. Vilsmeier 

3-D-Konstruktion mit 



Giga-CAD Plus 
auf demC64/C128 

1986. 183 Seiten. inkl. 2 Disketten 

Das 3-D-Konstruktionsprogramm Giga- 
CAD. das im 64'er-Sonderheft Grafik fur 
Furore sorgte. ist eines der professio- 
nellsten CAD-Programme fur den C64. 
Mit Giga-CAD Konnen Computergrafi- 
ken von besonderer Raumlichkeit und 
Faszination geschaffen werden 
Bestell-Nr. 90409. ISBN 3-89090-409-2 

DM 49,- sFr 45.10/6S 382.20 




CD 

O 

go 

CO 

CNJ 



Markt&Technik Verlag AG, Buchverlag, Hans-Plnsel-StraBe 2, 8013 Haar bei Munchen, Telefon (089) 4613-0. 

Bestellungen im Ausland bitte an: SCHWEIZ: Markt&Technik Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, CH-6300 Zug, Telefon (042) 41 5656, 
OSTERREICH: Markt&Technik Verlag Gesellschaft m.b.H., GroBe Neugasse 28, A-1040 Wien, Telefon (0222) 5871393-0, 

Rudolf Lechner&Sohn, HelzwerkstraBe 10, A-1232 Wien, Telefon (0222) 677526, 
Ueberreuter Media Verlagsges.mbH (GroBhandel), Laudongasse 29, A-1082 Wien, Telefon (222) 48 1543-0 



Markt&Technik 

Zeitschriften ■ Bucher j 
Software ■ Schulung 










^•VPv 



GRAFIK-SIMULATION 



1891 : 


9c 05 20 29 01 48 0a 40 


d8 


1931 : 


00 f8 16 80 9c 25 9b f8 


96 


19dl : 


ab e2 29 56 d5 bO lc af 


b5 


1899 : 


52 02 90 14 85 33 8c dd 


73 


1939 : 


12 66 85 b7 43 b6 04 d9 


84 


19d9 : 


88 ac 85 01 58 2a da 95 


a6 


18al : 


98 bf c5 05 48 15 20 54 


81 


1941 : 


cO 02 02 73 aa a6 40 4e 


6f 


19el : 


08 b6 00 75 4e db 02 70 


aO 


18a9 : 


b5 Oa 96 a5 fe 2e ef 36 


4b 


1949 : 


9c 00 ac 04 eO 95 7c 45 


c8 


19e9 : 


75 4e a9 d5 3a 69 6a 76 


30 


18b 1 : 


fb 63 4f a6 f8 lb 10 37 


le 


1951 : 


3b 6d d5 3b ca 75 59 06 


e9 


19fl : 


db a2 72 9d 9c 00 84 dO 


eb 


18b9 : 


60 6a 01 a8 05 20 29 01 


9c 


1959 : 


80 29 4a fa cl 40 2a 9c 


60 


19f9 : 


07 54 ea 84 eO ac 80 2d 


45 


18cl : 


48 Oa 40 52 02 90 14 85 


69 


1961 : 


e3 34 27 la 11 4e de 45 


f5 


laOl : 


ba a7 54 Oc d2 83 aa 02 


Id 


18c9 : 


33 8c dd 98 bf c5 05 48 


9b 


1969 : 


87 54 ea 9d b7 9c aO 02 


6f 


la09 : 


70 13 8d 48 3a a7 55 90 


c7 


18dl : 


15 20 54 b5 Oa 96 a5 fe 


ac 


1971 : 


ad d8 34 Oa 16 ec Oa 66 


96 


lall : 


al 39 d5 64 19 f5 07 54 


57 


18d9 : 


2e a6 6d f6 ee 9f 4f d7 


6d 


1979 : 


80 4e ac 68 44 ec da 60 


30 


lal9 : 


06 42 9d b6 e8 9c Id 53 


Od 


18el : 


02 00 If 02 dO 13 80 98 


c4 


1981 : 


29 56 fe 22 9d 53 b6 27 


77 


la21 : 


aa 75 4l 4e a9 d5 ba a7 


23 


18e9 : 


04 cO 2b 01 58 Oa cO 56 


be 


1989 : 


4e 23 40 ad 85 bb 01 4a 


fd 


la29 : 


67 3a ac 85 29 6e 6c 36 


ad 


18 fl : 


02 bO 15 80 ac 05 60 2b 


6b 


1991 : 


09 9c 46 80 4c 9d fc d4 


d9 


la31 : 


Oa d8 4c 77 03 00 4d al 


52 


18 f 9 : 


01 58 Oa da 82 b6 aO ad 


cO 


1999 : 


e9 d3 00 ad f2 94 a7 55 


3f 


la39 : 


fO b2 7c 99 99 18 09 b7 


c3 


1901 : 


bb a9 7d bl a9 7c f8 lb 


bf 


19al : 


9d 6f c9 51 00 ab 7c a5 


2d 


la4l : 


75 bO ba 56 46 c3 c9 b7 


al 


1909 : 


10 37 60 6a 01 a8 04 cO 


01 


19a9 : 


70 54 a8 6d a8 53 02 bl 


ac 








1911 : 


26 01 58 Oa cO 56 02 bO 


37 


19b 1 : 


aO 18 02 bO 03 04 2b 94 


la 






, 


1919 : 


15 80 ac 05 60 2b 01 58 


4e 


19b9 : 


a5 3a a7 54 ed 80 27 29 


cl 


Listing 1. 




1921 : 


Oa cO 56 d4 15 b5 05 6d 


a9 


19cl : 


4a bO a5 5b Oa 51 53 a7 


00 


»ROEHRE. KOMP« 




1929 : 


4a 97 db ba 97 de b8 10 


00 


19c9 : 


93 4e 9d 38 cO 9d 39 4e 


6c 


Fortsetzung 














k 
















vurWAlechnik 




Marid&Technik 




Markt&Technik 



I 




MdrW Technik 




MarW&Technik 



C 64/128 



fflMHJ 



Programmierpraxis 









*Gr»l* 



*.M 



■'» 




. 



c 



C64/C128 

Objekt-Bibliottieken zu 
Giga-CAD Plus 

. 64 Seiten. inkl.zwei Disketten 

Sammlung von neuen Objekten. 
r^ensatzen und Utilities fur das 

note Konstruktionsprogramm. 
Oe nMtgelieferten Construction-Sets 
s-rtd auf zwei Disketten enthalten. Sie 
•ecden in den Genu6 herausragender 

-:e gebracht. die Sie beliebig ver* 

im und kombinieren, aus alien 
-- • -jngen betrachten. schattieren und 

t-ren konnen! 
Bestell-Nr. 90581. ISBN 3-89090-581-1 

DM39,-* sFr 35.90* /6S 331,90* 



H.Haberl 

Mini-CAD mit Hi-Eddi plus 
auf demC64/C128 

1986, 230 Seiten. inkl. Diskette 

Auf der beiliegenden Diskette findet der 
Leser das vollstandige Programm. mit 
dem das kornfortable Erstellen von 
technischen Zeichnungen. Planen Oder 
Diagrammen ebenso rnoglich ist wie 
das Malen von farbigen Bildern. Entwurf 
und Ausdruck von Gluckwunschkarten. 
Schildern, ja sogar von bewegten 
Sequenzen (kleine Trickfilme, Schau- 
fenster-Werbung). 
Bestell-Nr. 90136, ISBN 3-89090-136-0 

DM48,- sFr44.20/6S 374.40 







u 






0. Hartwig 

Experimente zur 
kunstlichen Intelligenz 
mitC64/C128 

1987, 245 Seiten 

Sind Maschinen intelligent? Konnen 
Computerdenken? Erschlieften Sie sich 
eines der interessantesten Gebiete der 
modernen Compute rforschung! An- 
hand zahlreicher Programme erfahren 
Sie hier die Moglichkeiten der kunst- 
lichen Intelligenz, speziell auf dem C64 
unddemCl2& 
Bestell-Nr. 90472, ISBN 3-89090-472-6 

DM49," sFr45,10/6S 382.20 



%A9k 



M^kt&Technik-Produkte 
•rtwilten Sie in den Fachabteilungen 
6er Warenhauser, im Versandhandel 
m Computer-Facngeschaften Oder 
D6< Ihrem Buchhandler 




F.Matthes 

Pascal mit dem C64 

1986, 215 Seiten, inkl. Diskette 

Bucn und Compiler ermoglichen jedem 
Besitzer eines C64 den Einstieg in die 
moderne Programmiersprache Pascal. 
Dem Anfangerwirdein Einfuhrungskurs 
in Pascal geboten. wober viele uber- 
schaubare Beispiele aus der Praxis und 
Ubungsaufgaben zum aktiven Lernen 
mitdernC64auffordern.BeimProgram- 
mieren wird er durch eine ausfuhrliche 
Bedienungsanleitung unterstutzt. 
• Dem Buch liegt ein leistungsfahiges 
Pascal-System mit einigen Pascal-Pro- 
grammen auf Diskette bei. 
Bestell-Nr. 90222. ISBN 3-89090-222-7 

DM52,- sFr47.80/6S 405,60 



Fragen Sie Ihren Fachhandler 
nach unserem kostenlosen Gesamtverzeichnis 
mit iiber 500 aktuellen ComputerbCichem 
und Software. Oder fordern Sie es direkt 
beim Verlag an! 



Prof.FNestle/D.Pohlmann 

C64/C128Comal80 
Programmierpraxis 

1987, 192 Seiten, inkl. Diskette 

Wenn Sie die Einfachheit von Basic mit 
dem Komfort von Logo Oder Pascal ver- 
binden wollen. treffen Sie mit Comal 
eine gute Wahl. Das Buch fuhrt Sie 
problemorientiert mit Beispielen und 
Strukturprogrammen in das moderne 
Prozedurkonzept von Comal ein. 
Besonders wird auf die praktischen 
Moglichkeiten der Sprache eingegan- 
gen. Viele instruktive Beispiele ergan- 
zen die Theorie. Mit alien Beispielen auf 
Diskette. 
Bestell-Nr. 90511, ISBN 3-89090-511-0 

DM 49,- sFr 45.10/6S 382,20 



'Unverbindliche Preisempfehlung 



| GRAFIK-SIMULATION 


; 


^^^^ 


M 


[r^B 


la49 


: 75 bO c8 d8 7f 18 Id 17 


bf 


lc89 


: 5b c4 cd 2d ea 63 cf 95 


93 


lec9 


: c9 34 Oc b9 ac 2a fb 19 


25 


la51 


: 46 cl 4a d8 6f 55 6d c7 


Oc 


lc91 


: ce d7 3? e2 64 96 f7 9d 


8d 


ledl 


: 9b be bd 61 5c dl 2b 9e 


a4 


la59 


: 67 53 48 cl 4a 69 ce ba 


55 


lc99 


: f2 33 e5 73 a7 fe 45 ab 


eb 


led9 


: cc b2 f6 e5 97 fc 24 e5 


36 


la6l 


: 13 94 ed b7 7c 47 55 fc 


82 


leal 


: bO 67 56 a4 ff df ca a9 


ac 


leel 


: 19 58 95 26 52 cb d4 2c 


80 


la69 


: 6a 75 4e ab 23 83 31 4e 


47 


lca9 


: 3e 8e 55 e4 fd a6 57 Oa 


a7 


lee9 


: be 59 5c eb 4a e7 e2 94 


81 


la71 


: b8 68 55 ca 52 9d 14 fe 


6c 


lcbl 


: 78 ca ee a7 f8 b9 5e c6 


a3 


lefl 


: 5a cc 93 34 cb 9a c2 af 


19 


la79 


: bd 2c la 74 e3 Oe f9 21 


3a 


lcb9 


: ba Oc 01 fO 2f 38 9d d7 


b3 


lef9 


: 83 33 11 13 ac 2c ba 25 


c3 


la81 


: 6e a9 d5 3b 61 d5 3a af 


ae 


lccl 


: 5a 57 ad e3 fO be 7f 63 


68 


lfOl . 


: 97 d9 95 ce dc ae 7f 84 


Oe 


la89 


: 25 4e a8 29 dd 81 a5 a9 


f8 


lcc9 


: 3e 57 9c cb 2c cf fe 65 


5b 


If09 


• 9c a3 2b 12 a4 aa 57 3a 


f5 


la91 


: c7 45 3c la 58 34 f2 69 


13 


lcdl 


: ec 5e 9f 92 bd b3 ce 68 


ac 


lfll ; 


: 85 73 cb 2c bd 69 65 fc 


7f 


la99 


: d6 c8 01 4e a9 d5 64 29 


Ob 


lcd9 


: ca c4 f6 97 a3 29 cf 99 


ac 


lfl9 : 


■ 52 8b 59 92 66 99 73 ac 


34 


laal 


: db 6e ab e6 29 d5 05 3a 


45 


lcel 


: 92 be fa 54 fa 8b fb f2 


fd 


lf21 : 


: 55' f6 33 29 e5 f5 8a e7 


eb 


laa9 


: Oc d2 ad a9 d9 cO 4e 53 


42 


lce9 


: 97 f4 a5 2c 8b fc 27 38 


97 


lf29 : 


; ea 15 cf f7 16 5f f7 96 


fa 


labl 


: ae 3a Id 76 9a 9d 53 bf 


f6 


lcfl 


: ae c2 28 f2 45 If 59 2e 


78 


If 31 : 


: 5f c6 28 b5 99 26 69 97 


54 


lab 9 


: bd 90 a7 6d ba ac 85 3a 


fl 


lcf9 


: 7d f9 58 95 26 7f 63 84 


31 


lf39 : 


3a c5 5f 06 65 3b 9e bl 


fd 


lacl 


: 02 9d 06 7d 4e ed 00 c8 


a9 


IdOl 


: 55 ea 4a 7a 2a 19 35 fl 


dl 


lf4l : 


65 fd 42 cb fe e2 b9 fe 


9b 


lac9 


: 53 aa 74 3a Id 53 aa 75 


d8 


ld09 


: e5 3d 17 ad 93 16 36 4e 


68 


If 49 : 


• f2 b9 f8 c5 16 b3 24 cd 


3a 


ladl 


: 4e a9 db 6e ab 21 4e ce 


53 


ldll 


: bb el 78 89 ef 77 a9 8f 


8d 


lf51 : 


32 e5 72 af 8f 33 bf cb 


31 


lad9 


: 75 4e 83 3e a7 76 80 4e 


eb 


ldl9 


: 3e 57 3b 5c ff 89 fO 8b 


84 


lf59 : 


ae 4e 74 4b 6a d2 fa 25 


28 


lael 


: 02 71 a9 07 54 ea b2 14 


77 


ld21 


: 7b ce f9 19 f2 b9 d9 64 


d2 


If 61 : 


70 e7 66 5d c5 25 f6 65 


36 


lae9 


: 27 3a a7 4d b5 53 b8 2e 


f6 


ld29 


: 46 81 99 f5 17 f7 e5 2f 


7c 


lf69 : 


70 e6 dc bb 8a 4b db 94 


96 


lafl 


: 89 ca 76 db aa da 28 07 


28 


ld31 


: e9 4a eb ee 3a f4 3a f4 


36 


lf71 : 


5a cc 93 34 cb 95 ca bd 


ad 


laf9 


: 54 e9 9a Oa c8 02 db aa 


8b 


ld39 


: 67 be b9 b2 b5 dO 78 9e 


c5 


lf79 : 


49 93 2e 6b 93 9d 12 c4 


7d 


lbOl 


: c8 36 d5 4e eO ba al 83 


95 


ld4l 


: f9 6f 79 df 23 3e 57 3a 


42 


lf81 : 


f5 97 dl 2d 07 3b 32 el 


33 


lb 09 


: 83 b4 cl 56 dl 43 00 29 


ab 


ld49 . 


: 7f d3 5e 94 af 13 a4 5b 


b9 


lf89 J 


; d2 5f 66 5a Oe 6d cb 87 


7a 


lb 11 


: dO 03 aa 34 01 db 6e ab 


94 


Id51 . 


: dd d4 7c 8d 7f d3 95 e7 


26 


lf91 : 


49 7b 72 8b 59 92 66 99 


9d 


lb 19 


: 22 c3 ab 34 Oa bO af 99 


a6 


Id59 . 


: c5 fb 6f ff 6e bb el 78 


35 


lf99 : 


73 3c ab e3 cc ef f2 f3 


92 


lb21 


: 83 90 af 27 07 el eO eO 


82 


Id6l . 


: 99 a5 bd 4c 79 f2 b9 da 


91 


lfal ; 


c9 ce 89 6d 67 2f a2 57 


Oa 


lb29 


: db cl cl 9c 30 2d e7 Oc 


Od 


Id69 : 


: e7 fc 4c 92 de f3 be 46 


49 


lfa9 : 


Oe 76 85 dc ^2 5f 68 57 


60 


lb31 


: 00 eb 80 4c 13 88 29 d5 


96 


ld71 : 


• 7c ae 76 59 14 5d d5 f8 


83 


lfbl : 


Oe 44 5d c5 25 c4 51 6b 


86 


lb39 


: 3a a5 6c 15 ca Oa 77 07 


ec 


ld79 : 


02 5c b9 73 ea 2c 8a 2d 


lb 


lfb9 : 


32 4c d3 2e 67 95 7a 93 


00 


lb4l 


: e9 6d 30 70 76 99 e6 87 


da 


ld81 : 


• 66 4a 52 99 bf f8 65 cl 


bl 


lfcl : 


3b fb 9c f2 73 a2 58 9f 


6c 


lb49 


: 07 93 90 a7 6d e7 la 01 


b3 


ld89 : 


: d8 6d 75 eb f3 Ob 12 d4 


7c 


lfc9 : 


39 7d 12 dO 73 b4 2e Id 


2f 


lb51 


: ca 75 4e aa bO le lb aa 


7c 


ld91 : 


c6 b5 78 b5 fl 65 43 17 


8c 


lfdl : 


25 f6 85 aO e4 45 c3 a4 


b7 


lb 59 


: b6 a5 29 de 57 92 ac e5 


90 


ld99 : 


99 7e cb 2e 59 29 9f be 


05 


lfd9 : 


b8 8a 2d 66 49 9a 65 cd 


89 


lb6l 


: 3b 6c 09 ca lb 4f 87 fO 


9a 


ldal : 


ce af 16 be 13 3b e8 bf 


92 


lfel : 


c9 4a 7a 2e eb ab 5e a4 


13 


lb69 


: 70 4d 02 ad cb e7 7f 9d 


eb 


lda9 : 


9f d9 65 cf 30 b6 bb 3a 


a4 


lfe9 : 


a7 a2 8b ab 5f le 53 dl 


11 


lb71 


: 67 9e 79 4e a9 dc 00 4a 


66 


ldbl : 


e9 95 Oc fO bb 25 16 b3 


2b 


lffl : 


7c ae ad 77 a5 3d 17 cd 


5b 


lb79 


: 55 bO ee 43 ae 64 2b 39 


77 


ldb9 : 


27 cc 2a e9 94 ee af 16 


ba 


lff9 : 


ea d7 82 53 dl Oe d6 be 


3c 


lb81 


: 42 70 19 Oa f8 3b 4f 88 


3b 


ldcl : 


bd 19 50 cf Ob b2 51 7f 


a3 


2001 : 


32 9e 8b dO ed 62 f7 7b 


48 


lb 89 


: 68 54 07 3a 59 60 7f aa 


10 


ldc9 : 


fd 7e 66 99 df f9 85 f2 


9c 


2009 : 


53 34 cb 9b 92 94 f4 5f 


3d 


lb91 


: 9d 53 ef bf ba 7e c4 cd 


la 


lddl : 


eb a6 66 ef 11 f9 4f 45 


4f 


2011., : 


Of ab 5e a4 a7 a2 9d d5 


d4 


lb99 


: c3 ef bf d7 7f 75 d7 b8 


b3 


ldd9 : 


e7 76 bf 2f 12 09 4f 45 


02 


2019 : 


, af 8f 29 e8 bf 2f 56 bb 


3d 


lbal 


: dd la 17 fa f7 lb ae bd 


3f 


ldel : 


dd 61 7c be 4a 92 9e 8b 


fO 


2021 : 


d2 9e 8a e7 ab 5e 09 4f 


52 


lba9 


: c6 e8 cd 3f ba 7d fd cl 


52 


lde9 : 


d6 bf f9 78 98 f2 9a 8b 


cf 


2029 : 


45 dc f6 b5 el 94 f4 59 


9a 


lbbl 


: aO 7f 21 dd d7 5d f7 f7 


4d 


ldfl : 


e8 f5 59 65 9d 5e 2d 7a 


4d 


2031 : 


Id ac 5c 5e d4 cd 33 3d 


8a 


lbb9 


: Oe bb 4d f9 cf ee a7 6e 


27 


ldf9 : 


33 2d 57 6a 67 8b 5d e9 


02 


2039 : 


fc ab e9 el 77 25 70 e6 


f2 


lbcl 


: b7 53 9f 7c 3e 39 Of 8d 


9e 


leOl : 


9d 85 78 26 6b eb c3 33 


cf 


2041 : 


71 77 01 79 c4 el cb 83 


6f 


lbc9 


: d3 f3 9f 7c 3e 2e If lb 


15 


le09 : 


ee c5 c3 f6 59 65 98 b5 


38 


2049 ; 


60 96 72 cb b9 27 Oe 58 


c8 


lbdl 


: a7 df 75 dc 87 5d c8 77 


d6 


lell : 


99 3d 8e 26 cd 63 bl 9f 


af 


2051 s 


97 73 36 da Oe 67 17 Oc 


lb 


lbd9 


: c9 c8 37 7c 93 34 34 26 


5c 


lel9 : 


fb 57 a3 2a 78 5e da 54 


7d 


2059 : 


2f 38 9c 39 5b bO 4b 39 


cd 


lbel 


: f3 26 f4 a6 ee 26 f8 b3 


65 


le21 : 


fe b2 fe 8c a9 fb 65 e8 


ab 


2061 ; 


5c dc 95 5c e2 fc 27 2a 


23 


lbe9 


: 47 7f 37 bf b8 ef f5 f9 


8c 


le29 : 


4a 9f e8 af ef ca 9f 31 


a9 


2069 : 


b7 25 d3 be 95 66 2e 7f 


c4 


lbfl 


: b4 40 4f 8a 2e ea 54 03 


7c 


le31 : 


7f 4a 54 f9 17 bl 7a 7b 


09 


2071 : 


ca 34 Oc cf b5 95 7d 3c 


c9 


lbf9 


: b9 03 53 50 dO dl 33 4l 


fe 


le39 : 


2b db 3d 3a 3c 9e bf 5f 


5f 


2079 i 


2e 32 5c a2 fa a7 2f 93 


fc 


IcOl 


: d7 5d de 71 3f db ed 7f 


f6 


le4l : 


af 3b 7f b9 2e 46 be 5c 


6e 


2081 : 


9c 5b cd 2d 07 23, 2b 76 


07 


lc09 


: 3f 6f f6 ff f3 ec la 5a 


81 


le49 : 


ac 7d 70 63 72 5c 8f 97 


b4 


2089 : 


09 71 93 92 8a dd c9 2e 


9d 


lcll 


: 7b 5f 9d f6 be 5f ce f6 


92 


le51 : 


b5 cO 5f ff 09 76 4a 2d 


06 


2091 i 


51 55 bO 5f 86 e4 ba 77 


Oe 


lcl9 : 


ee bf 97 ec 7f 9f 55 7d 


af 


le59 : 


66 4b 2c b3 bf dc 96 7e 


21 


2099 \ 


d2 ba 93 8c d3 2e 71 4b 


4a 


lc21 ; 


5d ef d8 cO 19 be 40 09 


5f 


le6l : 


bd 32 bl f5 cd 44 f7 55 


ec 


20al : 


12 ed f7 38 a5 cf 98 d4 


94 


lc29 : 


fl 7e dd dd 4a 9f 83 f9 


30 


le69 : 


96 59 73 4c ab f6 b3 la 


88 


20a9 : 


fl 71 cl e2 92 f3 8a 78 


03 


lc31 : 


36 aO 54 a8 66 84 b9 60 


14 


le71 : 


cb bb 2c bd 32 8b 59 92 


e7 


20bl : 


59 c9 cd 61 2e cl 4d ee 


92 


lc39 : 


3c fO le f7 bb e5 ff bf 


de 


le79 : 


68 19 73 4c a6 35 73 76 


a3 


20b9 : 


fO 9c b9 25 9c a7 85 e7 


f7 


lc4l : 


ce de fc df 49 29 33 43 


eb 


le81 : 


57 3a 65 16 b3 24 dO 32 


15 


20cl : 


17 d5 39 7c 9c e2 dO 73 


ac 


lc49 : 


dc c7 fb 18 ff 63 If 42 


27 


le89 : 


el 14 ab ff 94 c6 b2 f8 


al 


20c9 : 


4c b8 6d 2e cl 4d ee fO 


b7 


lc51 : 


03 3e If fa 60 Oa 7e 2c 


43 


le91 : 


a5 97 f c a5 16 b3 24 dO 


27 


20dl : 


9c b9 25 f9 a5 39 97 Oe 


71 


lc59 : 


bb ba 95 00 7c 07 df 34 


bf 


le99 : 


32 e7 14 ab fc d9 8d 5c 


c7 


20d9 : 


57 lc lb 05 be 7b 2e e4 


dO 


lc6l : 


21 52 de a8 68 46 06 06 


55 


leal : 


fl 4a e7 f9 4a 2d 66 49 


2b 


20el : 


a7 19 a6 5c e9 96 25 db 


ea 


lc69 : 


07 f4 la 11 f5 8c d2 75 


8d 


lea9 : 


aO 65 ce 99 57 ff 29 8d 


18 


20e9 : 


ee 74 cb 9f 31 a9 e2 e3 


ac 


lc71 : 


c5 e2 66 fc 9d ea 7b dc 


b9 


lebl : 


65 f4 cb 2f dc 28 b5 99 


82 


20fl ; 


83 d3 2 1 ? el 14 fO b3 93 


63 


lc79 : 


f9 5c ee 93 2c b2 eO ec 


84 


leb9 : 


26 81 97 3a 65 5f e6 cc 


53 


20f9 : 


9d 62 5d 82 9b dd el 39 


12 


lc81 : 


71 36 7b 5c 75 8e c7 5d 


Id 


leel : 


6a e7 a6 57 3e el 45 ac 


15 


2101 : 


72 4b 39 4f Ob ce 2f aa 


8a 





















14 



SONDERHEFT 34 












GRAFIK-SIMULATION 



2109 : 


72 f9 39 c5 a0 e6 99 70 


07 


> 

2349 : 


12 5e 71 2t 21 19 f6 75 


cf 


2589 


: e6 be ab fc ef Of be 


af 


29 


2111 . 


. da 5d 82 9b dd el 39 12 


65 


2351 : 


d5 2e lc fb b6 78 3c 62 


a9 


2591 


: 6f 79 55 ce 31 57 fe 


9f 


f5 


2119 : 


4b fb 85 38 cd 32 e7 9a 


Od 


2359 : 


de 63 eb 92 c7 f d ac b9 


c8 


2599 


: Oe 5d 71 be 7a 6f fe 


fd 


65 


2121 


4b ce 2d 76 d5 ca e5 5f 


f7 


2361 : 


f7 6c af c7 b3 bf d7 97 


3b 


25al 


: 99 b4 3a 4e 76 05 5f 


bb 


71 


2129 


: le 56 3e bb be 62 cl 4f 


le 


2369 


: a9 e3 d9 9b cO fO bO 07 


52 


25a9 


: fO fO 5c bd 2a fb 7f 


Od 


7b 


2131 


: Ob 39 2e e4 a6 ee 30 9c 


dd 


2371 


: cO be e6 39 e3 59 c4 7a 


81 


25bl 


: e9 a5 ec c5 e8 7a 26 


cl 


df 


2139 


: 8c 97 ff 42 72 51 2f f3 


2f 


2379 


; 87 5f 91 9f 32 lc lc 18 


ad 


25b9 


: 65 ce 29 62 5d ca 76 


el 


e6 


2141 


: 94 e3 34 cb 9f 70 97 9c 


62 


2381 


: be 67 95 88 55 c4 c6 ab 


57 


25cl 


ce 31 70 65 12 f8 c5 


3b 


67 


2149 


; 5a ed ab 99 e5 5f le 56 


36 


2389 


: dd cc c7 b8 9c e7 8f 66 


e9 


25c9 


41 ce 31 5b 94 4b e3 14 


84 


21^1 


: 3e bb be 62 cl 4f Ob 39 


9e 


2391 


; e7 18 9f dO b7 ff 6b 2b 


e6 


25dl 


e3 34 ca ce 4e 5e 92 


n 


65 


2159 


: 2e e4 a6 ee 30 9c 8c 97 


ca 


2399 


: fl ec f3 e5 71 5c ea 13 


86 


25d9 . 


8a 7b cb bO 53 7b be 


21 


7c 


2161 


: 8c 4e 4a 25 f f d4 a7 19 


c3 


23 al 


: 34 lc d7 96 f7 c6 27 38 


6f 


25el . 


2e 4a e3 b8 9a bb d2 


9c 


50 


2169 


: a6 5c cf 2d 73 d8 Oe d7 


bd 


23a9 ; 


c5 bd fl be c3 40 cb 9a 


03 


25e9 . 


cc fl c9 59 c9 ce cO 


97 


91 


2171 


: a9 32 Od 70 cO b4 c7 e8 


27 


23b 1 : 


f2 c4 7a 87 22 le 6d c6 


ee 


25fl : 


9c 53 f 1 d7 60 a6 f7 


78 


ba 


2179 


; 2f cd f4 09 ca e5 ae fa 


7a 


23b9 : 


7c c8 76 9b 48 a3 f2 b9 


8b 


25f9 : 


4e 5c 95 c7 71 cd 5f 60 


97 


2181 


: 38 lb ba f5 26 4l ae dl 


7f 


23cl ; 


98 02 4b ce 25 e7 5f 6a 


eb 


2601 . 


51 74 fa 46 69 97 3b 


12 


78 


2189 


: cO c4 63 c5 2f cd fd 65 


61 


23c9 : 


df d4 4e 8d e7 12 fl ce 


cc 


2609 : 


af f4 f7 95 27 39 af 


2b 


34 


2191 


; 38 cd 33 3c 6f eb 96 87 


c4 


23dl : 


31 2f ee d9 dO 9c 68 19 


56 


2611 : 


lc lb 3e le 3d c4 e5 


fO 


82 


2199 


: Of 6b 9f 2b eO f6 9a 16 


07 


23d9 : 


cb ea 13 9d 42 af ea cc 


79 


2619 : 


6c c5 ff le cb 3b fd 


79 


ad 


21al 


: fa 85 71 cl fe b2 5e 71 


d4 


23el : 


96 cc df 03 ca 8a 67 95 


ff 


2621 : 


7a 9c 62 eb 4d eO 78 


58 


6e 


21a9 


: 4f Ob 39 39 f f 42 5d 82 


80 


23e9 : 


3f a2 be al 4e 65 97 3f 


4a 


2629 : 


03 eO 5e 2e 65 9d 5b 


c5 


36 


21bl 


: 73 f3 92 ee 4a 6e e3 09 


5a 


23 fl : 


55 9c ab c7 39 16 72 b8 


f8 


2631 : 


e5 d9 d5 el 2f fb 2c 


b9 


ab 


21b9 


: c8 c9 7d 81 39 28 97 d8 


da 


23 f 9 : 


58 01 ce e2 ef 12 fl 97 


66 


2639 : 


af 2c 47 a8 72 27 e6 


dc 


9b 


21cl 


: 94 e3 3e cc fl bf cf 2d 


27 


2401 : 


19 b3 95 78 e7 eb b3 95 


40 


2641 : 


67 cc 87 69 b4 8a 87 


79 


ce 


21c9 


: Oe le d7 3e 57 cl ed 34 


48 


2409 : 


c2 cO Oe 7e cb 3c 4b c8 


dc 


2649 ; 


25 e7 12 f2 71 9f 65 


cc 


88 


21dl 


: 2d f 5 Oa e3 83 f4 09 79 


ef 


2411 : 


bb de fO cd 33 bf d7 97 


fl 


2651 : 


bb 39 57 8e 7f 65 9c 


ae 


43 


21d9 


; c5 3c 2c e^e6 31 2e cl 


98 


2419 : 


a9 c6 29 be Of Ob 00 7c 


4a 


2659 : 


16 00 72 65 9e 25 e4 


e3 


27 


21el 


: 39 ff 52 5d c9 4d dc 61 


97 


2421 : 


Ob c5 f7 16 75 6f 17 fa 


f5 


2661 ; 


34 cc fl 95 79 95 dd 


4f 


85 


21e9 


: 39 19 2e f4 9c 94 4b eO 


36 


2429 : 


ac ea fO 97 c8 b2 e6 be 


bl 


2669 : 


9b 95 c2 9f 47 2b d8 


d7 


54 


21fl 


: 14 e3 3e cb 9d 42 b8 eO 


90 


2431 : 


bl le al c8 9f 9b 71 9f 


4f 


2671 : 


4d cO If 03 ba e2 5e 


75 


6e 


21f9 


: f8 a4 be e2 5d 82 9e 16 


5f 


2439 : 


32 Id a6 d2 2d f7 4a 4b 


50 


2679 ; 


a5 7a de 3f Ob c7 f6 


33 


2c 


2201 


: 72 5d c9 4d dc 61 7d 59 


bf 


2441 : 


ce 25 e4 59 5d el 9a 67 


24 


2681 : 


e5 79 d3 8c d3 2e 79 


16 


6a 


2209 


: 45 f2 63 27 23 25 e7 13 


a6 


2449 : 


7f d8 17 a9 7a 53 78 le 


90 


2689 : 


66 41 97 e4 59 9d 97 


e4 


bd 


2211 


: 92 89 67 27 3c d2 5d 82 


fb 


2451 : 


16 00 f 8 17 8b f d 96 75 


76 


2691 ; 


59 9e 32 af 32 bb a9 


f3 


4b 


2219 


: 9e 17 72 53 77 18 4e 46 


48 


2459 : 


6f 16 cd 9d 5e 12 ff 5d 


2c 


2699 J 


72 b8 53 e8 e5 7b la 


e9 


dO 


2221 


: 4b ec 09 c9 44 be c4 a7 


fa 


2461 : 


97 3b 02 c4 7a 87 22 7e 


18 


26al : 


b8 03 eO 5e 71 3b ae 


b4 


f4 


2229 


: 19 f6 67 85 f6 04 be c4 


5c 


2469 : 


6d c6 7c c8 76 9b 48 bb 


4e 


26a9 : 


af 5b c7 el 78 fe c6 


7c 


c7 


2231 


: a7 32 cb 2e 75 Oa e3 83 


e8 


2471 : 


7e 94 97 9c 4b c9 c6 7d 


cc 


26bl : 


af 3a 71 9a 65 ce al 


58 


31 


2239 


: fa 09 79 c4 bb 05 3c 2c 


dc 


2479 : 


97 38 a5 89 77 32 95 c4 


bO 


26b9 : 


fd 05 be 86 c7 dO 2d 


e3 


b8 


2241 


: e4 bb 92 9b b8 c2 fa b2 


Oe 


2481 : 


fl cl ec 49 7d 81 45 fc 


aa 


26cl : 


dl 78 3e 53 9c 02 98 


d5 


bO 


2249 


: 8b e4 c6 4e 46 4b ce 27 


Oa 


2489 : 


3d e6 84 f4 db ec 4a 2f 


a6 


26c9 : 


74 ca c7 b8 9c bf 3a 


cb 


n 


2251 


: 25 12 ce 4e 7d c2 5d 82 


65 


2491 : 


f9 e9 39 d3 2c 4b b9 95 


77 


26dl : 


9c 62 b8 ee 3f c6 d4 


3f 


a6 


2259 


: 9e 17 72 53 77 18 4e 46 


88 


2499 : 


6e 27 97 07 80 4b bd 29 


Od 


26d9 : 


51 3a lc 3a 96 3a c5 


be 


61 


2261 


: 4b bd 27 25 12 f8 05 38 


67 


24al : 


e2 2e 4f 79 al 3c ad fO 


32 


26el : 


a9 3a 2f 07 ca 34 Oc 


ea 


a8 


2269 


: cf b3 3c 2e f4 97 cO 29 


48 


24a9 : 


09 77 a5 3c 72 62 e4 f7 


lc 


26e9 : 


fl 6b cb 95 4b 57 cf 


af 


43 


2271 


: cc b2 cc ff e4 5e 71 39 


43 


24b 1 : 


8c cf Ob d3 25 fl 49 7d 


64 


26fl : 


66 53 dl 7a d7 fl 7d 


le 


04 


2279 


: d8 92 ec 14 fO b3 92 ee 


2d 


24b9 : 


32 5d 92 5e e4 a7 eO af 


79 


26 f 9 : 


ad 7c 79 8f 45 ac c9 


d5 


cl 


2281 


: 4a 6e e3 09 ce al 68 70 


99 


24cl : 


58 4b eb 14 fa 8b ae 4b 


9a 


2701 : 


f3 eb d9 94 f4 5d d6 


14 


bO 


2289 


: ff Oa f5 e4 e7 14 bl 2e 


e9 


24c9 : 


cf 2d 70 9e 37 be 31 6f 


2c 


2709 : 


5e 77 6a 66 99 af Oc 


c7 


61 


2291 


: e6 2a el cd 79 70 65 12 


93 


24dl : 


7c 6f 33 91 2b 9c be 45 


21 


2711 : 


eb cb 99 04 5f 8a fd 


98 


3c 


2299 


; f5 e5 39 96 74 lc d7 95 


55 


24d9 s 


95 f7 16 57 fa ec af f6 


9e 


2719 : 


bO ef d9 65 9d ec fb 


b5 


80 


22al 


: b9 44 bd 79 4e 33 ec cf 


ed 


24el : 


59 9f 45 7f aa ca d9 b3 


lb 


2721 ; 


f9 d6 62 93 d9 65 96 5c 


6c 


22a9 


: a2 be e2 73 bl 25 d8 29 


ca 


24e9 : 


3c 2d 3e d4 5f 43 be 65 


b4 


2729 : 


f3 ac d7 bb 94 f4 db 


8e 


5d 


22bl 


: el 67 25 dc 94 dd c6 14 


a6 


24fl : 


96 66 8c 99 bf af a5 37 


8f 


2731 : 


94 e6 59 65 cf 3a cd 


7b 


38 


22b9 


: ff 90 be 31 39 d3 2c 4b 


50 


24f9 : 


5f 85 37 e2 7c a9 bf 97 


88 


2739 : 


b9 4f 4d ea f4 a7 00 


20 


17 


22cl 


: b9 9a 37 Oe 71 8b 83 cO 


5a 


2501 s 


e5 4d fe af 95 37 f6 7c 


2a 










22c9 


: 25 fl 8a 29 7d el 4e 65 


99 


2509 : 


a9 el 7d 42 5f 06 cc ff 


a4 








- 


22dl 


: 9d 07 38 c5 6f 80 4b e3 


a9 


2511 : 


90 bf bb 65 ce al 58 fe 


76 










22d9 


: 14 52 fb c2 9c 67 d9 63 


al 


2519 : 


b2 de 6d 66 f7 fd b4 de 


62 










22el 


: c6 b3 f9 bf 4d 9f 77 b4 


10 


2521 : 


8f 6d 17 a5 e8 d8 fl 4b 


95 


• 








22e9 


: ed 3b 45 e7 14 fO b3 94 


83 


2529 : 


79 b5 9b bd ed a6 f4 7b 


fa 










22fl . 


fa 2b bO 53 ea 2e e4 a6 


18 


2531 : 


68 bd 2f 46 c7 dO 2d e6 


92 










22 f 9 . 


ee 30 9c fl ac e2 6c fO 


da 


2539 : 


d6 6b 3d b4 de 8f 6d 17 


f9 










2301 . 


72 af 27 8e 4e 57 Ob 56 


5f 


2541 : 


a5 e8 d8 fd 05 be da cd 


8d 










2309 . 


f2 dc 65 95 79 ab c2 b7 


e5 


2549 : 


67 b6 9b ff ff 6d 17 a5 


05 










2311 ■ 


28 b2 b8 4e 7e 9b 38 92 


55 


2551 : 


e8 cd 67 b6 9b cb fO 99 


df 










2319 : 


f4 3e b5 e6 55 e6 af Ob 


d8 


2559 : 


65 99 bf lb c2 9b db f8 


48 




• 






2321 : 


86 38 74 72 b8 53 8c d3 


2f 


2561 : 


53 7c Of 2a 6f d7 ef 3c 


e9 










2329 : 


2e 75 09 9d c7 ab e3 17 


9f 


2569 : 


3a 59 7d 42 8b bb f4 4c 


fa 










2331 : 


ff be 6f 33 71 37 81 el 


6b 


2571 : 


d3 33 6f bb c9 b3 3c a9 


bO 










2339 : 


39 e3 59 c4 7a 87 22 7d 


ba 


2579 : 


bd ff 6d 37 a3 db 4d f8 


b8 


Listim 


J1. 






2341 ; 


f6 86 d3 69 9f 2b c9 cO 


98 


2581 : 


de 14 de df c2 9b 4b a4 


9c 


»ROEI 


4RE. KOMP« SchluB 







m& 



SONDERHEFT 34 



15 



GRAFIK 



wm^^m^m^mm^m^w ^^ssit 








ixelweise verschwindet die Grafik von Ihrem Monitor. 
Das neue Bild baut sich auf und gewinnt immer mehr 
an Klarheit (Bilder 1 bis 3), bis es gestochen scharf zu 
sehen ist. 

»Diashow« ist ein Programm, das eine Serie von Grafiken 
von Diskette ladt und auf interessante Weise auf den Bild- 
schirm bringt. Dazu mussen die Grafiken im Koalapainter- 
Format auf Diskette vorliegen. Urn Grafiken aus anderen 
Malprogrammen in dieses Format zu ubertrageh, laBt sich 
beispielsweise der Konverter aus dem Sonderheft 27 (Seite 
53 verwenden. Auch »Amica-Paint« aus Sonderheft 27 
kann seine Bilder im Koalapainter-Format speichern. 

Fur das weiche Uberblenden wird die Routine »Super- 
Dump« aus dem Sonderheft 24 verwendet. Sie konnen die- 




Bild 1. So wird langsam ... 

ses Programm ohne Anderung fur die Diashow verwenden. 
Kopieren Sie es am besten auf eine leere Diskette, auf der 
sich spater die Diashow befinden soil. Falls Sie das Sonder- 
heft 24 nicht besitzen, finden Sie Super-Dump noch einmal 
als Listing 1. Tippen Sie es bitte mit dem MSE ab und spei- 
chern Sie es auf Diskette. 

In jedem Fall mussen Sie nun noch Listing 2 mit dem 
Checksummer und Listing 3 mit dem MSE eingeben und 
auf der Diskette speichern. Das kleine Maschinenpro- 
gramm (Listing 3) dient zum Kopieren der Farbinformatio- 



Die Installation 



nen des Koalabildes und zum anfanglichen Loschen der 
Grafik. 

Sind alle Listings abgetippt, werden die Grafiken mit ei- 
nem gewohnlichen Filecopy-Programm ebenfalls auf die 
Diskette kopiert. Bilder im Koalapainter-Format erkennen 
Sie an dem reversen Grafikzeichen »Pik« im Filenamen, ge- 
folgt von »PIC«, einem Buchstaben und danach dem ei- 
gentlichen Namen. 

Zuletzt geben Sie dem Basic-Programm die Namen der 
Grafiken an, die gezeigt werden sollen. Dazu laden Sie das 
Programm mit: 

■ 

LOAD "DIA-SH0W",8 

In den DATA-Zeilen ab Zeilennummer 10000 werden die 



Filenamen der einzelnen Bilder und die Kopierparameter 
im Format: 

DATA "< Filename > ", <Kopiermuster> , <Tempo>, 
< Modus > 

abgelegt. Die Parameter entsprechen den von Super- 
Dump benotigten Werten: Fur das Kopiermuster setzen Sie 
Werte zwischen und 127 ein, fur das Tempo Werte von 
bis 255, wobei zum bit-weisen Kopieren empfehlenswert 
ist. Der letzte Parameter (Modus) gibt an, ob byte- Oder bit- 
weise kopiert werden soil. Eine Null bewirkt byte-weises Ko- 
pieren, was bedeutet, daB das Bild in Streifen eingeblendet 
wird. Alle ubrigen Werten (unter 256) rufen bit-weises Ko- 
pieren hervor. 

Die oben bereits erwahnte »Bildkennung« lassen Sie bei 
der Eingabe der Bildnamen bitte weg. HeiBt das Bild also 
im Directory beispielsweise »PIC C PINSEL«, geben Sie 
nur»PINSEL«an. Die letzte DATA-Zeile, hier beispielsweise 
Zeile 20000, sollte 

20000 DATA "X", 0,0,0 

lauten, damit das Programm erkennt, daB es nun wieder mit 
dem ersten Bild beginnen soil. In einer Diashow konnen 
aufgrund des begrenzten Freiraumes auf einer Diskette 
maximal 16 Bilder gezeigt werden. 

Wenn Sie die Bildnamen in den DATA-Zeilen verewigt ha- 
ben, speichern Sie das Basic-Programm erneut. Dazu soil- 
ten Sie die »Rohversion« vorher auf Diskette loschen. Dies 
geschieht mit den Befehlen: 




Bild 2. ... das Bild Stuck fur Stuck... 

OPEN 1,8, 15 , "S:DIA-SH0W": CLOSE 1' 
SAVE "DIA-SH0W",8 

Naturlich sollten Sie vorher eine Sicherheitskopie Ihres 
Diashow-Programmes anlegen. Urn sich nun die Diashow 
anzusehen, starten Sie das Programm, sowie es sich im 
Speicher befindet, einfach mit dem Befehl RUN. 

Der Bildschirm wird dann abgeschaltet, das Programm 
ladt die einzelnen Routinen und das erste Bild nach. Dieses 
wird sofort eingeblendet, und die nachste Grafik wird auto- 
matisch in einen anderen Speicherbereich geladen, der 
noch nicht auf dem Monitor angezeigt wird. Sobald diese 
also »unsichtbar« im Speicher steht, wartet das Programm 
auf einen Tastendruck. Alternativ laBt sich auch ein Joystick 



16 



SONDERHEFT 34 








; 



Verleihen Sie Ihrer Diashow Professional itat. 
Weiches Ein- und Ausblenden von 
farbigen Graf iken laBt sich mit diesem Programm 
auf ganz einfache Art realisieren. 




Bild 3. ... auf dem Bildschirm eingeblendet 



in Port 1 verwenden. Der Druck auf den Feuerknopf zeigt 
ebenfalls das nachste Bild. 1st diese Abfrage nicht er- 
wunscht, muB nur Zeile 180 geloscht werden, das Pro- 
gramm wartet dann nach dem Laden einer Grafik nicht 
mehr, sondern blendet sofort die nachste ein. 

< 

Unsichf bare Bilder im Speicher 



Die geladenen Bilder konnen ubrigens nicht direkt in die 
derzeit sichtbare Grafik kopiert werden, da erst die Farbin- 
formationen an die entsprechenden Stellen verschoben 
werden miissen. Sie konnen sich davon leicht iiberzeugen, 
indem Sie einfach Zeile 190 weglassen. 

Das Programm ist kompatibel zu den meisten Floppy- 
speedern, daes nur die normale Load-Routine benutzt. Mit 



einer Datasette ist die Diashow leider nicht lauffahig. In der 
Tabelle finden Sie die Speicherbelegung der Diashow. Wir 
wunschen Ihnen viel SpaB mit diesem Programm! 

(Christian Hein/N. Heusler/sk) 



Ad r esse 


Inhalt 


$0400/1024 


Farb-RAM 1 


$0801/2049 


Basic-Hauptprogramm, Variablen 


$2000/8192 


sichtbare Grafik 


$4000/16384 


leere Bitmap, die zum effektvollen Loschen dient 


$6000/24576 


geladenes Koala-Bild 


$9000/36864 


Kopierroutine fur die Farbinformationen 


$908d/37005 


Loschroutine, sie loscht $2000-$5fff 


$C000/49152 


Super-Dump 


$d800/55296 


Farb-RAM 2 



Tabelle 1. Die Speicherbelegung der Diashow 



Name : super-dump. obj cOOO clOf 



b7 8e a7 00 

9e b7 8a 5a 

02 bO 01 da 

fd ae 20 17 

01 60 8a fc 

02 bO 01 83 
fd ae 20 6f 
02 a2 7f 9d 



cOOO . 


20 fd 


ae 20 9e 


c008 . 


02 20 


fd ae 20 


C010 : 


6d a7 


02 cd a7 


c018 . 


60 8e 


a8 02 20 


c020 : 


9e b7 


eO 04 bO 


c028 : 


6d a8 


02 cd a8 


c030 ; 


60 8e 


a9 02 20 


e038 : 


9e b7 


eO 80 90 



c0<40 
c048 
c050 
c058 
c060 
c068 
c070 



8e aa 
6d aa 
20 fd 
02 20 
ac 02 
dO fd 
ae a8 



02 18 
02 69 
ae 20 
fd ae 
4c 70 
c6 02 
02 d0 



ea ea ea 8a 


6e 


c078 ; 


: 8d af 


01 8d aa 02 


e3 


c080 


: a9 f e 


9e b7 8e ab 


58 


c088 : 


: 00 85 


20 9e b7 8e 


b2 


c090 


: 85 fc 


cO a2 01 ca 


e9 


c098 : 


: a8 02 


dO f7 60 ea 


4d 


cOaO 


: fb 91 


01 60 a9 08 


d7 


c0a8 . 


; 2d ae 



02 a9 
8d ae 
fb 85 
ad a9 
ad ac 

fd Ac 
02 91 



01 8d 

02 aO 
fd ad 

02 85 

02 dO 

b-6 cO 

fd bl 



ad 02 
00 a9 
a7 02 
fe ae 
07 bl 
bl fd 
fb 2d 



Listing 1. »SUPER-DUMP.OBJ«. Die Routine aus dem Sonderheft 24. 
Bitte mit dem MSE (Seite 159) eingeben. 



ca 

5a 
ea 

d9 
68 
al 
97 




4 



SONDERHEFT 34 



17 




■ 


cObO 


: ad 02 


11 


fd 


91 fd ea 


e6 


e5 


Listing 1. 


c0b8 


: fc e6 


fe 


ca 


8a 48 ad 


ab 


39 


(SchluB) 


cOcO 


: 02 85 


02 


fO 


03 20 65 


cO 


6c 




c0c8 


: 68 aa 


dO 


ce 


ad ad 02 


18 


14 




cOdO 


: 2a 2a 


2a 


2a 


bO fa 8d 


ad 


54 




c0d8 


: 02 49 


ff 


8d 


ae 02 98 


6d 


69 




cOeO 


: aa 02 


a8 


dO 


a8 ad ac 


02 


7e 




c0e8 


: fO If 


ce 


af 


02 fO la 


ae 


7f 




cOfO 


: af 02 


ad 


ad 


02 18 2a 


2a 


9f 




c0f8 


: ea bO 


fb 


ca 


dO f8 8d 


ad 


f9 




clOO 


: 02 49 


ff 


8d 


ae 02 4c 


8d 


aO 




cl08 


: cO 60 


00 


00 


00 00 00 


ff 


f8 



REM 

1 REM ***** DIA-SHOW ***** 

2 REM 

10 POKE 53265,0 

11 RESTORE 

12 LO=PEEK(816)+PEEK(817)*256 

20 IF A=0 THEN A=lsLOAD ,, DIA-l" ,8, 1 

30 IF A=l THEN A=2: LOAD "SUPER-DUMP- OBJ" ,8, 

1 
40 POKE 53265, PEEK (53265) OR 32 
50 POKE 53270, PEEK (53270) OR 16 
60 POKE 53272, PEEK (53272) OR 8 
70 SYS 37005 

75 READ NA*,Ml,Gl f Bl:XX*=CHR*<129>+"PIC ? 
"+NA* 

76 SYS (57812) XX*, 8,1: POKE 780,0=SYS LO 
80 POKE 53265,59 

90 REM HAUPTSCHLEIFE 

100 M=MlsG=GlsB=Bl 

102 READ NA*,M1,G1,B1 

105 IF NA*="X"THEN RESTORE: GOTO 102 

110 XX*=CHR*(129)+"PIC ? "+NA* 

130 FA=PEEK (34576) 

140 POKE 53280, FA: POKE 53281 , FA 

150 SYS 36864,32576,1024,1000 

160 SYS 36B64, 33576, 55296, 1000 

170 SYS 49152,96,32,32,M,G,B 

175 SYS(57812)XX*,8,l:POKE 780,0:SYS LO 

180 POKE 198,0: WAIT 198,1 

190 SYS 49152,64,32,32,M,G,B 

200 GOTO 100 

10000 DATA ,, NAME*',100,0,1 

20000 DATA X, 0,0,0 



<062> 
<047> 
<064> 
<061> 
<061> 
<178> 
<006> 

<052> 
<080> 
<238> 
<101> 
<120> 

<184> 
<002> 
<113> 
<226> 
<208> 
<196> 
<102> 
<073> 
<136> 
<0B4> 
<155> 
<019> 
<129> 
<101> 
<152> 
<135> 
<128> 
<024> 
<241> 



Listing 2. Das Steuerprogramm »DIA-SHOW» geben Sie 
bitte mit dem Checksummer (Seite 159) ein 



Listing 3. 


Name : 


dia-1 




- 

9000 90a5 


»DIA-1« Diese 






















kleine Maschi- 


9000 : 


20 2d 90 


84 fb 


85 fc 20 


8c 


nenroutine unter- 


9008 : 


2d 90 84 


fd 85 


fe 20 2d 


89 


stutzt das 


9010 : 


90 84 a7 


85 a8 


aa a9 00 


03 


Kopieren der 
Farbinformatio- 


9018 : 


85 ab 38 


a5 fd 


e5 fb a5 


80 


9020 : 


fe e5 fc 


90 05 


e6 ab 20 


d8 


nen. Bitte mit 


9028 : 


37 90 4c 


54 90 


20 fd ae 


a4 


dem MSE 

(Seite 159) 

eingeben. 


9030 : 


20 8a ad 


20 f7 b7 60 cO 


45 


9038 : 


00 dO 01 


ca 88 


18 98 65 


bO 


9040 : 


fb 85 fb 


8a 65 


fc 85 fc 


9c 


9048 : 


18 98 65 


fd 85 


fd 8a 65 


03 




9050 : 


fe 85 fe 


60 aO 


00 bl fb 


a5 




9058 : 


91 fd a5 


ab f 


13 a5 fb 


fd 




9060 : 


dO 02 c6 


fc c6 


fb a5 fd 


61 




9068 : 


dO 02 c6 


fe c6 


fd 4c 7d 


53 




9070 : 


90 e6 fb 


dO 02 


e6 fc e6 


a5 


■ 


9078 : 


fd dO 02 


e6 fe 


a6 a7 dO 


aO 




9080 : 


02 c6 a8 


ca 86 


a7 dO ce 


ef 




9088 : 


a5 a8 dO 


ca 60 


aO 20 a9 


ee 




9090 : 


00 85 fb 


84 fc 


aO 00 91 


da 




9098 : 


fb c8 dO 


fb e6 


f c a6 fc 


96 


• 


90a0 : 


eO 60 dO 


f3 60 20 52 45 


3e 




im Uberblick 



Mit diesen Sammelboxen sind Ihre Ausgaben immer 

sortiert und griff bereit. 

Eine Sammelbox fa&t 
einen vollstandigen 
Jahrqang mit 12 Ausgaben 
und kostet 14- DM. 




Diese 64'er-Ausgaben bekommen Sie noch bei 
Markt&Technik fur jeweils 6,50 DM. 

Tragen Sie die Nummer der gewunschten 
Ausgabe (z.B. 2/88) in den Bestellabschnitt 
der Zahlkarte nach Seite 34 ein. 



1/86: DerC128Dunterderlupe 
Farbmonitore: Grofter Vergleichstest 
Simulationen: Das Spiel mit der Wirklichkeit 

2/86: GewuBt wie: Druckerpflege in Wort und 
Bild / Textverarbeitung: zehn Komplettlosungen 
Tips &Tricks zu Startexter und Vizawrite 

3/86: Test: Traumcomputer Amiga / Akustik- 
koppler und Terminalprogramme im Vergleich 
Kunsfliche Intelligenz mit Probg 64 

4/86: Listing des Monats: Hypra-Basic 
Messen, Steuem und Regeln mit dem C64 
CMOS-RAM-Platine im Selbstbau 




2/87: Listing des Monats: Trickfilmgenerator 
Ubersicht: Software fur C 16 und PLus/4 
Test: 1 6-Bit-Prozessor fur den C6- 

3/87: Zum Abtippen: Kopierprogramm der Spitzen 
klasse / Disketten: Markenqualitat gegen No-Name 
Produkte / C128: Speichererweiterungen im Te 






5/86: Grafik fur Einsteiger und Profis 
Ubersicht: Leistungsfahige Grafikprogramme 
Vergleichstest: Das leisten Farbdrucker 



6/86: Premiere: DerC64 im neuen Design 

Listing des Monats: Master-Text 

GEOS, die professionelle Benutzeroberflache 



4/87: Programmiersprachen: So arbeiten Profis 
Listing des Monats: Terminalprogramm »Proterm V6« 
Test: Farbfernsehgerate als Monitorersatz 

5/87: Fractals: Die Welt der Apfelmannchen 
Kaufhilfe: Die besten Floppy-Speeder 
3 "A-Zoll-Floppy fur den C64 

6/87: Die leise Revolution: Neue Drucker 
Textverarbeitung fur C64 und C 128 
Perspektiven: Mit Computerwissen in den Beru 

3/88: Brennpunkt Spiele: 

Spiele per Telefon u. a. Kopierproga 

im Vergleich. 




7/86: Der C64 in Forschung und Techni 
Selbstbau : Das passende Kabel zum Monitor 
Test: Turbo Trans, der Suoer-Beschleuniger 



4/88: Gibt es einen neuen C64? 
Alles uber Btx und Datenfemubertragung 
GroBe Checkliste zum Kauf von Software. 




8/86: Ubersicht: Programmiersprachen fur 
C64 und C 128 / C-Compiler im Vergleich 
Lemsoffware: C64-Programme auf einen Blick 




9/86: Entscheidungshilfe: So finde ich den 
richtiqen Drucker / Kopierschutz.- Die neuen 
Trends / Test: Zwei Top-Assembler im Vergleich 



5/88: C64 contra Amiga, Atari & Co. 
Vergleichstest: Drucker / Im Hartetest: Neuer 
SuperJoystick / GroBer Einsteiger-Sonderteil 

6/88: Keyboards am C64 / Markendiskette 
im Hartetest / Test: Floppy-Speeder 
Neuer Kurs: Assembler 



10 / 86: Listing des Monats: Der»Soundmonitor« 
•FO: Die interessantesten Mailboxen 
i5er Einsteiger-Sonderteil 

11/86: Listing: »Spellchecker« fur Vizawrite 
Animation: 3-D-Grafik in Echtzeit 
Eingabegerate: Maus und Joystick im Vergleich 




8/88: Tips und Tricks zu Druckern / 
Basic-Kurs fur Einsteiger / Alles uber RAM, 
ROM, EPROM & Co. 

9/88: Neuer Kurs: Drucker professionell 
nutzen / Messen, Steuem, Regeln: Profigerate 
im Test / Public Domain-Spiele 



12/86: Ubersicht: Hardware-Erweiterungen 

Bauanleitung: Centronics-Interface 

Listing des Monats: Floppy-Speeder »Exos V3« 



10/88: Test: Modems und Akustikkoppler 
Listing des Monats: Super-Strategiespiel 
Musilchardware im Vergleich. 



18 





Sonderhefte im 




Die 64er-Sonderhefte bieten 
Ihnen detaillierte Informa- 
tionen zu speziellen Themen 
rund urn die Commodore- 
Computer. 

Bestellen Sie bitte die 
gewiinschten Ausgaben zum 
Preis von jeweils 14,- DM 
mil der Zahlkarte auf 
Seite 34. 




C 64-Einstieg 



'axW taxi 






SONDERHEFT 0005: 
C 64-GRUNDWISSEN 

Vom ersten Einschal- 
ten bis zum eigenen 
Programm/ Grund- 
lagen, Tips und 
Tricks 



SONDERHEFT 0016: 
EINSTEIGER 2 

Spriteani motion: 
Zeichentrickfilm mit 
dem Computer/ 
GEOS, die neue 
Benutzeroberflache 



SONDERHEFT 0019: 
EINSTEIGER 3 

Basic-Kurs/Pro- 
gramm-Ubersicht 



SONDERHEFT 0001: 
C128 

Das konnen C 128 
undC128D/Ver- 
gleich:C128-C64/ 
die passende 
Peripherie 



SONDERHEFT 0010: 
C 128 II 

Die Geheimnisse 
vonCP/M/Kom- 
p letter C 128-Scha It- 
plan /Graf ik fur 
Einsteiger 



SONDERHEFT 0022: 
C 128 III 

Farbiges Scrolling 
im 80-Zeichen- 
Modus/8-Sekun- 
den-Kopierpro- 
gramm 




SONDERHEFT 9901: 
TIPS & TRICKS 

Befehlserweiterun- 
gen fur Betriebs- 
system und Floppy/ 
Unentbehrliche 
Programmierhilfen 



SONDERHEFT 0002: 
TIPS & TRICKS 

Zeichensatz- und 
Sprite- Editor / Inter- 
rupt-Joystickabfra- 
ge/27 nutzliche 
Einzeiler 



SONDERHEFT 0024: 
TIPS, TRICKS & TOOLS 

Automatische Text- 
korrektur / Utilities / 
Basic-Compiler zum 
Abtippen 



SONDERHEFT 9907: 
ANWENDUNGEN/DFU 

Terminal- und Mail- 
boxprogramm zum 
Abtippen / Der C 64 
als Winzer 



SONDERHEFT 9902: 
ABENTEUERSPIELE 

45 Seiten Adven- 
ture-Programmier- 
Kurs/ Listings und 
Schritt-fur-Schritt- 
Losungen 



SONDERHEFT 0004: 
ABENTEUERSPIELE 

Kurs: Programmie- 
rung von Grafik, 
Parser und Kunst- 
licher Intelligent/ 
Viele Adventures 



SONDERHEFT 9903: 
SPIELE 

Top-Spiel e-Listings 
fur C 64 und VC 
20/Gro6eSpiele- 
Marktubersicht 



SONDERHEFT 0017 
SPIELE FUR C 64 UND 
C128 

So programmiert 
man Scrolling/ 
Strategiespiele: 
Grips ist gefragt 




SONDERHEFT 0018: 
DRUCKER 

listing: professionel- 
e Textverarbeitung 
fur den MPS 801/ 
Matrixdrucker im 
lest 



SONDERHEFT 9904: 
GRAFIK & DRUCKER 

80-Zeichen-Karte 
zum Abtippen/ 
Hardcopy-Routinen 
fuf viele Drucker 



SONDERHEFT 0006: 
GRAFIK 

Giga-CAD: 3-D- 
Konstruktionspro- 
gramm/Grafikpro- 
grammierung von 
C 64 und C 128 



SONDERHEFT 0023 
GRAFIK / 
ANWENDUNGEN 

Paint Magic: ein 

professionelles 

Malprogramm 



SONDERHEFT 0020: 
GRAFIK 

Grafik-Programmie- 
rung / Bewegungen 



SONDERHEFT 0003: 
C 16/116, VC 20 

Grundlagen: Grafik 
und Sound program- 
mierung mit dem 

C 16/ Listings: An- 
wendungen, Spiele. 



SONDERHEFT 0008 
PLUS/4 UND C 16 

Obersicht: Zero- 
page und wichtige 
Systemadressen / 
Grundlagen und 
viele Listings 



Floppy, Datasette, Dateiverwaltung 





Programmiersprachen, Maschinensprache 



Hardware 





SO NDERHEFT 0012: 
PROGRAMMIER- 
SPRACHEN 

Pascal, Comal, 
Prolog, C und 
Forth/ Vergleich: 
Basic-Compiler 



SONDERHEFT 0021: 
ASSEMBLER UND BASIC 

Giga-Ass: Hypra- 
Ass hoch2/Parado- 
xon-Basic: 50000 
Basic Bytes free 



SONDERHEFT 0007: 
PEEKs UND POKEs 

Die wichtigsten 
Speicherstellen von 
C 64, C 128 und 
C 16 /Listings: 
Tips & Tricks 



SONDERHEFT 0025: 
FLOPPY / DATASETTE 

Kurse: Floppy-Pro- 
grammierunqfur Ein- 
steiger und Profis 



SONDERHEFT 0009: 
FLOPPY & DATEI- 
VERWALTUNG 

Floppy-Beschleuni 
ger im Vergleichs- 
test/Arbeiten mit 
dBase ll/C 128- 
Diskmonitor 



SONDERHEFT 0015: 
FLOPPY & DATASETTE 

Reparaturanleitung: 
Erste Hilfe fur die 
Diskettenstation/ 
Hypratape: das 
Super-Turbotape 



SONDERHEFT 0013: 
HARDWARE 

Ein-Chip-Mikrocom- 
puter /Bauanleitun- 
gen: MIDI-lnterface, 
Speicheroszilloskop, 
IC-Tester 



/*D 


AFIK 


















i 


C6 


jg 


ll w% 


wftnwtiurwniirrtfVk 


^ ■ • .VjJ 










/Ma 


^mm ■ 














■t 



Es mussen nicht im- 

mer die »Cracker« sein, die 

gute Vorspanne und 

Demos programmieren. 

Auch unsere Leser haben 

»ganz schon was drauf«! 



wmm. 



im 



m 





Bild 1. In der 

mit den Augen verfolgen 



Geschwindigkeit konnen Sie diesen Amiga-Ball kaum noch 




o zum Beispiel Andre Redert aus Holland. Er ist auch 
der Autor des Programmes »Lissajous-Figuren« auf 
Seite 66 in diesem Sonderheft. Neben der Program- 
mierung von Grafik, Effekten und vor allem Packern liebt er 
es auch, Demo-Programme, die die Fahigkeiten des C64 
zeigen, zu schreiben oder schon bekannte Demos zu »tu- 
nen«, also zu beschleunigen. 

Sechs dieser wirklich gelungenen Demos konnen wir Ih- 
nen auf der Programmservice-Diskette zu diesem Sonder- 
heft anbieten. Wollten wir alle diese Programm als MSE- 
Listings zum Anbieten gestalten, wurden die Ausdrucke et- 



wa 86 Seiten belegen. Selbst sehr fleiBige Abtipper wurden 
vor diesem Mammutlisting wohl kapitulieren, daher haben 
wir uns entschlossen, die Demos als Zugabe auf der 
Programmservice-Diskette anzubieten. 

Das mit Abstand kurzeste Demoprogramm ist mit »nur« 
13 Blocken »Molly«. Da dieses Demo mit 13 Blocks ver- 
gleichsweise kurz ist, konnen wir es Ihnen zum Abtippen 
anbieten (Listing 1). 

Da die Demos meist von schnellen Bewegungsablaufen 
leben, konnen die hierdargestellten lllustrationen nicht die 
ganze Faszination der Programme vermitteln. 



Name : molly 



0801 13 f 9 



0801 


10 


08 0a 00 9e 32 


0809 • 


36 20 41 52 56 34 


0811 


00 


78 a9 34 85 01 


0819 


bd 39 08 9d fc 00 


0821 


f7 


aO 00 c6 2e ce 


0829 


■ bl 


2d 99 00 00 c8 


0831 


• a5 


2e c9 07 dO ed 


0839 


• 01 


dO f4 80 a9 01 


0841 


: 85 


2d 86 2e a9 ff 


0849 


: 20 


56 01 08 29 7f 


0851 


: 09 


80 dO 0b 20 56 


0859 


: fO 


2c 85 a4 20 56 


0861 


: a3 


a9 ed 28 30 02 


0869 


; 8d 47 01 18 69 04 


0871 


; 01 


20 56 01 91 2d 


0879 


: dO 


02 e6 2e e6 a3 


0881 


: e6 


a4 dO ed fO be 


0889 


: 37 


85 01 58 20 59 


0891 


: e7 


a7 e6 01 ee e7 


0899 


: 01 


a9 20 20 78 01 


08al 


: aa 


dO 04 e8 a9 ff 


08a9 


: fe 


20 78 01 ca dO 


08b 1 


: bd 


00 ff 60 06 ff 


08b9 


; 48 


bl fd 38 2a 85 


08cl 


: fd 


dO 02 e6 fe 68 


08c9 


: d7 


fd 3f fe 22 87 


08dl 


: f7 


ff 0b 37 9e 73 



30 36 41 

00 00 fl 
a2 8f 48 
ca dO c5 
2d 08 5f 
dO f8 -?3 
4c 00 ee 
a2 08 2d 
85 a4 be 
fO 04 30 

01 aa 3e 
01 85 19 
a9 fO f5 
8d 43 51 
e6 2d bl 
dO fl 7c 
28 a9 a4 
a6 4c ce 
07 c6 fd 
90 fb 45 
2c a9 70 
fa aa 6a 
dO Oe 3a 
ff e6 fd 
2a 60 20 
b5 a4 cd 
51 f9 30 



08d9 
08el 
08e9 
08fl 

08f9 
0901 
0909 
0911 
0919 
0921 

0929 
0931 
0939 
0941 

0949 

0951 

0959 
0961 

0969 
0971 

0979 
0981 

0989 
0991 

0999 
09al 

09a9 
09b 1 

09b 9 



fb 5e cd 
69 4d 96 
07 5b 43 
95 bb 4c 
6d 3c fd 
a2 db b5 
bb 9a 9d 

56 33 6e 
6f 7d fd 
c7 90 c5 
41 63 7c 
c7 ad be 
95 14 ac 
98 b7 d6 
df 5c ae 
ce 7b fb 
cb df 6a 
5f 57 e3 
8d 45 cc 
41 dO f7 
d3 af be 
3b 5f al 
fa db d3 

53 e9 11 
b6 7b 4c 
9c be af 
fb If 7e 

57 ec 7a 
af 3f ee 



25 25 26 
ea 29 3e 
fl 57 78 

35 3e e3 
df eb 7e 

37 dO fc 
95 8e 8a 
6b aa ac 
34 c7 f6 
8d 8c 5d 
c6 73 3e 
fd 35 37 
cl d5 ff 
33 el 42 
fb If If 

ed 5f c9 
f 4 9b 7b 
ec fc ad 
4b ee ae 
50 bf a4 
d9 fa 7b 
d3 42 c7 
f8 36 f4 
4d d8 ec 
f 7 d9 7d 

75 9f fl 
8a bf 63 
56 73 87 
e7 be b7 



8b 4b 
6d c6 
f4 94 

59 eb 
d7 2b 
6c 7b 



e5 
42 
c7 

8b 

c5 

8d 

5b 
b9 



55 
e7 
f8 
2c 

7f 
7c 
7b 
cb 



e8 be 
b7 b9 
95 df 



c5 
85 

31 
ea 

b5 

da 

e9 



f5 
0c 

07 
14 
4d 
54 
ef 



e6 3b 
9a 29 
ee dl 

63 bl 
3f f2 



64 
be 

e3 
5e 

68 

83 
ab 

f3 
92 

8e 

53 
7a 

fd 

7f 

8d 

30 

f9 
42 

c8 

16 

6e 

22 

a4 

43 
ba 

7d 

9b 

4c 

2d 



09cl 

09c9 
09dl 

09d9 
09el 

09e9 
09fl 
09 f 9 
OaOl 

0a09 
Oall 

0al9 
0a21 

0a29 
0a31 
0a39 
0a4l 
0a49 
0a51 
0a59 
0a6l 

0a69 
0a71 

0a79 
0a81 

0a89 
0a91 
0a99 

Oaal 



e7 de 4l f9 17 3f 3e cf 


aa 


b3 d4 df 59 d8 b5 bl ce 


a9 


58 c5 d8 b3 63 b9 d8 ef 


00 


b4 3a 68 5e 03 59 a5 e9 


f6 


aa 31 ee 58 b5 4e d5 5d 


ca 


36 lb 6f 4f 86 dc fd 13 


eO 


70 16 33 d7 a7 db ad a9 


97 


b6 33 7e b6 b6 5f 5c fd 


93 


95 f7 cb f8 af 4d 51 ef 


2e 


65 ef bl ed 53 b5 94 a7 


14 


6b cd a7 6b 6b 4e d4 3d 


bl 


a5 f6 b3 52 d3 5e f3 58 


21 


3b 18 57 38 8a ad Ob 5b 


3e 


7f 11 a8 36 6d 21 ad 9e 


f6 


61 a8 35 ed 54 b4 f6 fl 


9c 


ae bf d5 db 63 ae 7b ad 


ad 


d7 7e d7 36 bf 2e 6c 54 


dc 


4a 94 b9 53 67 d5 20 97 


8b 


80 9f 59 16 b2 54 ed 9a 


75 


bb 89 b3 ad 27 c5 ef d7 


8b 


e7 2a ce 3c a5 c7 94 b5 


ef 


59 al 7b 39 d5 dl 55 66 


a7 


bb 74 54 ce 5c 77 96 ab 


88 


34 2e d2 3b c8 be 5c 85 


cf 


59 a2 2a 17 le 52 de 9c 


c2 


ba 9a e9 51 ea 97 Id e5 


eO 


aa ce 3c a5 db a2 a6 76 


cO 


9f 14 bd ae e6 2a 10 a8 


d9 


ef 6e 65 2d 53 97 le aa 


86 



20 



SONDERHEFT 34 




C64 



GRAFIK 



Die Demoprogramme auf der Programmservice- 
Diskette und auch »Molly« werden samtlichst mit 

LOAD "NAME", 8 

geladen und durch Eingabe von RUN gestartet. Folgende 
Demos finden sich auf der Diskette; 

Boing! 

Eine neue Version des »Amiga-Balles« (Bild 1), die an Ge- 
schwindigkeit wohl alles bisher Dagewesene in den Schat- 
ten stellt. 

Durch geschickte Joystickbewegungen konnen Sie die 
Geschwindigkeit des Balles variieren . Das Programm ist 57 
Blocks lang. 
Mandelbrot 

In diesem 141 Blocks langen Demoprogramm sind vier 
fraktale Grafiken gespeichert, die durch Farbwechsel be- 
wegt erscheinen. Mit den Tasten < + > und <-> wird die 
Geschwindigkeit gesteuert. < SPACE > schaltet auf die 
nachste Grafik we iter. 

Big Boing! 

Das ist der groBe Bruder des Amiga-Balles. Die Sprites, 




Bild 2. Solche Grafiken huschen nach dem Start von 
»Molly« liber den Bildschirm. 



aus denen der Ball zusammengesetzt ist, belegen fast den 
ganzen Bildschirm. Bei der Bewegung passiert die Kugel 
auch den Bildschirmrahmen, der fur Sprites normalerwei- 

se »tabu« ist. 

Sehr schon an dieser Demo (Lange: 100 Blocks) ist auch 
der Vorspann, in dem mehrere Amigaballe wie bei einem 
Tanz zu einer flotten Musik hiipfen. 
Multi-Move 

Bei dieser sehr beeindruckenden Demonstration scrol- 
len Sie mit dem Joystick eines von vier Hires-Fraktalbildern 
uber den Bildschirm - und zwar soft und absolut flimmer- 
frei! Die Geschwindigkeit, mit der das geschieht, ist aben- 
teuerlich. Zudem blendet der Computer wahrend der Be- 
wegung laufend weich zwischen den farblich animierten 
Bildern urn. Dieser schon fast an Zauberei grenzende Ef- 
fekt »kostet« 103 Blocks. 
Molly 

Dies ist mit 13 Blocks die kurzeste Demo, die Sie, wie be- 
reits gesagt, auch als Listing zum Abtippen am Ende die- 
ses Artikels finden. Das Programm erzeugt mit bewegten 
Kugeln, die Spuren hinterlassen, kaleidoskopartige Grafi- 
ken auf dem Bildschirm (Bild 2). 
Zoolook 

Dieses Programm enthalt keine spektakularen Grafiken, 
dafur spielt es in hochster Qualitat ein digitalisiertes Stuck 
von Jean Michel Jasse. Wichtig: Nach dem Laden dieses 
182 Blocks langen Programmes sind vor dem Start mit 
RUN folgende POKEs einzugeben, die fur ein reibungslo- 
ses Funktionieren des Entpackers wichtig sind: 

POKE 45,99 
POKE 46,188 

Sie werden es nach dem Betrachten der ersten Demos 
bereits merken: Andre Redert schafft es, den C64 zu Din- 
gen zu bewegen, die er eigentlich gar nicht kann. Selten lie- 
fen bei einem Programm derartig viele Dinge gleichzeitig 
ab wie beispielsweise bei »BIG BOING!«. Aber auch die an- 
deren Programme konnen sich mit den in der »Szene« be- 
kannten Demos durchaus messen, teilweise sind sie ihnen 
sogar iiberlegen. (Andre Redert/N. Heusler/sk) 



0aa9 : 


a5 7c c2 e2 ee 2d 17 3d 


c8 


0b91 : 


ac dl 15 0b 8f 29 6f 4e 


69 


0c79 


: e8 74 72 34 Oc c8 d4 Oe 


35 


Oabl : 


eb 75 aa 72 dl b8 44 ^8 


f4 


0b99 : 


5d 4d 74 a8 f5 4b 8e f2 


a9 


0c81 


: bf 41 fc c8 d4 Oe ae b3 


19 


0ab9 : 


93 9e 46 61 7b 25 4e 5d 


2e 


Obal : 


d5 67 le 52 ed dl 53 3a 


2b 


0c89 


: 3b 5d 46 32 34 72 37 da 


b4 


Oacl : 


54 e7 95 3e a9 4b 5a e8 


66 


0ba9 : 


b3 be 5f 99 b9 8a 84 29 


lb 


0c91 


: 01 d5 d5 eO 7f dl d7 c6 


82 


0ac9 : 


16 b9 ef 5b c5 42 e2 a2 


62 


Obbl : 


71 27 57 2e 73 cb 9f 53 


Oc 


0c99 


: 91 96 d8 48 dd eb 28 d5 


3e 


Oadl : 


dd 11 54 be 45 bd 72 aa 


45 


0bb9 : 


If 73 3d 6a 9d 3a b3 9c 


e2 


Ocal 


: 9e d4 Oe af 77 9d ff 47 


16 


0ad9 : 


ac f9 66 be 6d aa fe 79 


Oe 


Obcl : 


5f cb f7 c5 8e a4 2d 53 


26 


0ca9 


: 5f lb 05 47 6f 9e d4 Oe 


lb 


Oael : 


bl 51 29 Of 2a 55 03 6b 


97 


0bc9 : 


b9 a5 c2 aO 5a fd 7c Jt 


If 


Ocbl 


: af 76 9d 40 eb eb 33 b8 


67 


0ae9 : 


da ee d9 ae 7d 4c 7d cc 


40 


Obdl : 


af 87 5c ad c2 f7 16 93 


7c 


0cb9 


: 7a be df 60 31 7c 3a 8a 


8b 


Oafl : 


f5 ca 8f 53 5d 69 3d 51 


52 


0bd9 : 


e7 c5 b7 8e f6 e5 Of 7d 


38 


Occl 


: Id b4 Of ad dd dc a6 3a 


86 


0af9 : 


e7 3d 2a bl 73 62 a3 71 


fb 


Obel : 


6b a8 d4 b5 51 96 5f 3b 


4a 


0cc9 


: 91 f6 '28 ed f3 de fO 5c 


50 


ObOl : 


le 75 74 a5 db a2 a6 77 


08 


0be9 : 


3e al bb 59 f5 If Of 85 


bl 


Ocdl 


: 8b 19 01 f5 b4 6e da 66 


df 


0b09 : 


d9 2a 83 f3 5e 4a bd 15 


bO 


Obfl : 


3e al bf 06 7d 43 7e 14 


c5 


0cd9 


: 5d ac dO Oe be 96 26 81 


be 


Obll : 


53 eb a5 23 32 bf 3a 75 


Id 


0bf9 : 


fa 86 a3 4f a8 f8 5a a8 


16 


Ocel 


: 3a fa 5d 6e 65 34 75 72 


70 


Ob 19 : 


72 96 ab 34 45 45 62 e3 


18 


OcOl : 


ae 9e d3 43 d9 Oe 78 73 


32 


0ce9 


: 37 5f be ca 7e b6 97 5b 


8b 


0b21 : 


ae ce 74 d4 2e 3a e7 d4 


ec 


0c09 : 


cd 86 c3 54 3a 3a 3d 4d 


9a 


Ocfl 


: 47 57 23 16 9a cc ed 03 


3d 


0b29 : 


ae 54 e9 cf 2e 7d 7d a2 


80. 


Ocll : 


6e f6 b7 5c 3e df b5 ae 


8b 


0cf9 


: la 51 f5 68 fO b2 28 d8 


3d 


0b31 : 


16 a9 d9 85 c3 9f 59 16 


Oe 


0cl9 : 


lc 6d 7d 6e f6 b7 6d 02 


00 


OdOl 


: 91 ba fc b6 53 e2 52 c4 


24 


0b39 : 


b2 54 ed 9a bb 89 b3 ad 


16 


0c21 : 


4f 61 bd ad df 5c ec a9 


2e 


0d09 


: 60 47 f9 fe 7f 9a 6a 6a 


b6 


0b4l : 


27 c5 5d 02 d7 2b ef 42 


fe 


0c29 : 


6b 6d 37 73 2d 34 £2 51 


6a 


Odll 


: 61 17 64 60 bO 52 Id 11 


57 


0b49 : 


2d 23 bd 55 ec ca 54 59 


4b 


0c31 : 


a3 a3 d4 fd d9 97 31 39 


2c 


0dl9 


: fc bf 2f cb f7 fd ff 7f 


a8 


0b51 : 


f3 d4 be d7 Of 43 de ae 


3d 


0c39 : 


8f bb 4f 27 ee af 72 b2 


fa 


0d21 


: f8 7b bd eb bb fa 5c 66 


95 


Ob 59 : 


b6 6c 54 4a 94 b9 53 67 


d7 


0c4l : 


4c 5d d6 Oe 8b cb 93 ba 


8e 


0d29 


: f6 26 d9 3d 37 95 45 el 


49 


0b6l : 


d5 21 6f 4e fb f2 ed 7c 


74 


0c49 : 


ca dl 6f a4 e8 f7 df 9e 


77 


0d31 


: c8 a2 8d 23 75 b4 b9 la 


2a 


0b69 : 


dO 57 06 a6 75 a5 a4 4e 


ef 


0c51 : 


02 4e 27 50 34 35 99 df 


61 








Qb71 : 


81 70 2b e7 47 7b 73 97 


3f 


0c59 : 


b7 74 ee b8 7d 4d 70 f2 


07 








Ob 79 : 


d3 d7 c7 dc ae be 74 77 


67 


0c6l : 


7a el f5 75 c3 eb 69 e4 


03 


Listing 1. »Molly«. Ein Grafikdemo 


0b81 : 


b7 39 75 cf 7a dd 7b 38 


21 


0c69 : 


d7 6e a6 51 51 c9 a2 f4 


23 


zum Abtippen. Bitte mit 




Ob 89 : 


e8 b4 b7 95 59 ed 2e 42 


ae 


0c71 : 


a4 ee 9b a2 cO dO fe 72 


3b 


dem MSE (Seite 159) eingeben. 
























SONDERHEFT 34 



21 



GRAFIK 






2*Ui 



Od39 : 


2f 12 46 9b 19 45 fb 48 


b3 


0f81 


: 40 26 4d 00 99 34 02 64 


34 


Hc9 


: 45 Oa 31 14 28 c4 50 a3 


13 


0d4l : 


de eb 77 d7 3a ca 5c 66 


26 


Of 89 


: dO 09 92 42 eO 64 85 cO 


93 


lldl 


: 11 42 8c 45 Oa 31 14 27 


98 


0d49 : 


f6 26 ff 6d ec 52 e8 b7 


74 


Of 91 


: c9 Ob 81 64 20 8b 21 04 


b8 


Hd9 


: c8 92 f9 12 5f 22 48 da 


89 


Od51 : 


43 4b lb ea a5 de e2 f5 


27 


Of 99 


: 47 6f 20 47 60 22 2d ba 


ca 


llel 


: be 23 6a fO 8f e9 b5 11 


29 


0d59 : 


ba 01 f6 f7 da $d 15 2d 


18 


Ofal 


: 23 ?2 75 ce b3 7f ee 4c 


00 


1109 


: 7d 22 23 20 47 eO fe eO 


7d 


0d6l : 


6e 80 71 ba 6d ed 2e b3 


29 


0fa9 


: le f5 e4 d6 c2 dl 3a 35 


e4 


llfl 


: Of 4f a7 96 39 d3 df ab 


6d 


0d69 : 


33 fb 62 e3 6c b5 5b ef 


71 


Ofbl 


: 5f 82 47 49 b5 f8 87 79 


80 


Hf9 


: Od fO 48 lc 87 59 bf 18 


86 


0d71 : 


• da b7 cd 6f dc c9 36 76 


6a 


0fb9 


: 95 H 6f 14 e8 bO 77 42 


ac 


1201 


: dd 16 6c 77 8a 11 If 16 


cd 


0d79 . 


99 8a dc 4d 4e Ob 43 lb 


b9 


Ofcl 


: cl dd Od bl d9 Od bl d9 


6b 


1209 


: 58 be 57 62 f9 5d 8c 62 


64 


0d81 . 


: d9 cc c6 c5 fe d6 8d 63 


ce 


0fc9 


: Od bl d9 Od 81 de Od 81 


Od 


1211 


: 78 63 13 c3 18 9e lb d2 


01 


0d89 


, 24 c9 63 c7 11 d6 8d 18 


92 


Ofdl 


: de Od 81 de Od 81 de Od 


e4 


1219 


: 24 de 91 26 f4 89 37 a4 


97 


0d91 


b8 39 12 00 fb 00 21 8b 


c6 


0fd9 


: 81 de Od 81 de Od 81 de 


57 


1221 


: 49 bd 22 4d e9 12 6f 48 


f9 


0d99 


81 2c 54 12 c5 40 91 7c 


25 


Ofel 


: Od bl d9 Od bl d9 Od bl 


60 


1229 


: 93 18 9e 18 c4 f c6 27 


bO 


Odal 


• 12 2f 82 45 fO 11 10 11 


8e 


0fe9 


: d9 Ob 07 74 2c Id dO b7 


f7 


1231 


: 85 t2 bb 17 ca ec 47 c5 


be 


0da9 


: 10 11 10 11 10 11 10 11 


54 


Offl 


: 8a 74 47 2a 22 2a 11 If 


c2 


1239 


: 96 22 al 11 66 60 8d 27 


59 


Odbl 


: 10 11 10 48 be 09 17 cl 


6b 


Off 9 


: c2 cc 58 f7 74 22 3? 7e 


89 


1241 


: 6d 31 fc Oe el 23 fd 5e 


34 


0db9 


: 22 f8 4b 15 04 bl 50 43 


62 


1001 


: 34 6b 26 6b 45 9a Od 58 


fO 


1249 


: 3b 94 ba d7 cc le e7 5c 


8e 


Odcl 


: 17 00 3e cO 09 5f cO 5e 


cb 


1009 


: 8d 7c 8c d8 ef 37 e2 3a 


cb 


1251 


: e8 d9 ed b2 22 22 bd 2d 


7c 


0dc9 


: a8 02 58 80 24 5c 04 8b 


e5 


1011 


: ad e8 8d bl ba 36 c6 e8 


16 


1259 


: 25 35 73 98 4b fa 6d 23 


91 


Oddl 


: 80 22 aO 11 50 08 aa 18 


cd 


1019 


: d8 Id dO d8 Id dO d8 Id 


c5 


1261 


: 95 77 f4 d4 Oe 55 df e6 


62 


0dd9 


: 8b fO c4 5f 86 22 fc 31 


c9 


1021 


: d3 66 76 4d 99 d9 36 67 


7f 


1269 


: b6 b7 ee 55 df e6 al df 


dd 


Odel 


: 17 el 88 bf Oc 45 f8 62 


96 


1029 


: 64 d9 9d 93 66 76 4d 99 


d6 


1271 


: b9 57 7f a4 72 ae fe 9b 


la 


0de9 


: 2f 80 8a 80 45 40 22 aO 


2b 


1031 


: d9 36 67 64 36 07 74 36 


66 


1279 


: 71 e4 df e3 b2 Oe 55 df 


81 


Odfl 


: 48 b8 09 17 02 58 80 02 


a4 


1039 


: 07 74 36 07 74 36 c6 e8 


cf 


1281 


: ff d4 3b 7c 66 7f d4 c3 


86 


0df9 


: 80 22 18 5e c3 70 01 2f 


7e 


1041 


: db lb a3 aa de 88 8e fc 


4e 


1289 


: eb f6 9e bb 95 77 f f f6 


11 


OeOl 


: 80 08 80 08 84 31 17 21 


17 


1049 


: 44 72 82 2d eO fO 63 be 


ad 


1291 


: 7e 6e 3b 20 e5 5d ff fd 


5e 


0e09 


: 88 b9 Oc 45 c9 62 2a 96 


9f 


1051 


: f9 fe al 7d cc 9b 7f Ob 


9f 


1299 


: a5'c2 cd b3 aO d2 fd 19 


54 


Oell 


: 22 a9 62 2a 96 22 a9 62 


cc 


1059 


: 70 c7 77 ff e4 c5 ba 79 


e5 


12al 


: ad 65 ff eb ea 66 b3 97 


5e 


0el9 


: 2a 96 22 a9 62 2a 86 22 


22 


1061 


: 99 11 de 36 e8 8f c7 b6 


99 


12a9 


: ee 55 df d8 d7 56 ed 28 


8d 


0e21 


: e4 31 17 21 88 b8 02 20 


le 


1069 


: 11 bO be 11 bO be 16 cc 


06 


12b 1 


: 2e f7 17 db 4f a6 ef 21 


48 


Oe29 


: 02 20 09 7c 02 lb 81 71 


ef 


1071 


: dd 6c cd d6 cc dd 60 ce 


ad 


12b9 


: b4 c2 e7 f2 53 6d ab be 


ef 


0e31 


: fc 05 ec bO 00 15 04 31 


lc 


1079 


: e9 83 3b a6 Oc ee 98 33 


c8 


12c 1 


: 9e 53 63 32 ff fc c5 50 


c8 


0e39 


: 7c 21 8b el 2c 44 25 88 


ef 


1081 


: ba 60 ce e9 83 3b a6 Oc 


21 


12c9 


: 60 31 le 86 ef 15 4l 4f 


65 


0e4l 


; 84 bl 10 48 8b 89 11 71 


d7 


1089 


: ee 9b 33 75 b3 37 5b 33 


89 


12dl 


: 41 4d 96 72 93 fl dl 69 


90 


0e49 


: 22 2e 24 45 c4 88 b8 91 


cb 


1091 


: 74 6c 2t 04 6c 2f 04 7e 


d5 


12d9 


: 6d 29 b2 db bf d6 fe 9f 


fl 


0e51 


: 17 12 22 e4 bl 10 96 22 


dl 


1099 


: 3d bO 8b 6e 88 8c bl lb 


c9 


12el 


• 49 98 91 f4 el 30 b7 fb 


fO 


0e59 


: 12 c4 42 18 be 10 c5 fO 


c6 


lOal 


: 7e de 10 f2 fa 9d f8 d5 


Id 


12e9 : 


4e d3 09 9f bf fd 29 29 


3a 


0e6l 


: 01 50 04 bO Oe dO c3 76 


05 


10a9 


: 84 8d 57 cb 6f 2c 5a cb 


9c 


12 fl 


: 28 7b 6f ef c6 a4 a4 eO 


96 


0e69 


: 23 5a 22 cf fb 30 64 84 


18 


10b 1 


: 48 16 3d be d8 ef 35 42 


52 


12 f 9 


: 13 lb Id 50 57 5b 5d 5f 


70 


Oe71 


: 01 92 10 06 68 41 19 al 


b8 


10b9 


: 23 8e df 8b 67 64 2d 9d 


16 


1301 


• 63 6b 87 8e ad af b7 bf 


84 


Oe79 


: 04 66 84 11 88 17 03 10 


61 


lOcl 


• 90 bO 77 82 cl de Ob 07 


25 


1309 


da ea fb 05 Oe Of 11 la 


ca 


0e81 


: 2e 06 20 5c Oc 40 b8 18 


lc 


10c9 


78 36 c6 6e db 19 bb 6c 


2a 


1311 


le 25 43 4b 53 62 64 65 


al 


0e89 


: 81 70 31 02 eO 62 05 cO 


86 


lOdl 


66 ed bl 9b b6 c6 6e db 


21 


1319 . 


66 6f 7b 7d 8b 92 96 97 


9c 


0e91 


: cd 08 23 34 20 8c dO 82 


60 


10d9 


; 19 bb 6c 66 eb 07 78 2c 


e9 


1321 : 


aO a6 a7 bO ba bb be c2 


le 


0e99 


: 32 42 00 c9 08 02 cf fb 


ed 


lOel 


Id eO bO 77 82 d9 d9 Ob 


fe 


1329 : 


d7 e9 eb f 1 03 Oa Od 12 


07 


Oeal 


: 30 46 b4 44 75 42 23 ae 


fd 


10e9 : 


67 64 23 8e df 68 ea 84 


14 


1331 : 


17 42 46 47 4f 54 55 5e 


8e 


0ea9 


: c4 8c 9d 3f fO 23 a3 fb 


bl 


lOfl 


45 f4 88 t3 dd Oa 5b f3 


d4 


1339 : 


67 68 6a 71 72 73 93 99 


el 


Oebl 


: 46 95 3b al 7f 9f fb 84 


b3 


10 f 9 


fa 37 47 11 71 33 2b 03 


e6 


1341 : 


9f a2 b6 cd dl el e5 ed 


38 


0eb9 


: 75 12 f3 63 be 90 23 bO 


df 


1101 


d8 48 d3 f f f3 07 13 93 


dd 


1349 : 


f7 fa fd fe 04 06 07 Ob 


bf 


Oecl 


: c6 88 cd 09 83 34 26 Oc 


ea 


1109 ■ 


f8 87 79 94 11 7e 72 46 


11 


1351 : 


24 33 56 82 8f 90 95 9e 


06 


0ec9 


: 40 80 31 02 00 c4 08 Oc 


34 


1111 : 


31 42 18 c5 08 6f 4a ec 


21 


1359 : 


ac ae bl b4 b8 cO c6 cf 


ab 


Oedl 


: 80 41 64 02 Ob 20 10 59 


fO 


1119 : 


6f 4a ec 6f 4a ec 6d 49 


2b 


1361 ; 


f2 f3 f6 15 If 26 27 2f 


cb 


0ed9 


: 00 82 c8 04 16 40 20 b2 


16 


1121 : 


el b5 27 86 d4 9e lb 52 


cb 


1369 : 


32 40 48 52 60 69 6d 6e 


fc 


Oeel 


: 01 04 62 04 01 88 10 06 


9e 


1129 : 


78 6d 49 el b5 27 86 d4 


3f 


1371 : 


88 94 98 9b 9d al aa ab 


c6 


0ee9 


• 20 40 19 al 30 66 84 cl 


70 


1131 : 


9e lb d2 bb lb d2 bb lb 


f6 


1379 : 


ca ce d4 e7 ee ef f8 09 


41 


Oefl 


: d8 63 44 46 40 88 e5 44 


bd 


1139 : 


d2 bb 18 c5 08 63 14 21 


d6 


1381 : 


10 44 4a 7a 7f 83 86 9a 


f9 


0ef9 


: 59 f4 7d 11 be c2 6b 05 


08 


1141 s 


7e 72 44 72 82 23 bO 11 


7e 


1389 : 


a4 b3 cl cb eO f4 01 19 


dc 


OfOl 


; bd Oe d5 94 33 f 5 Of cl 


70 


1149 : 


If ff 48 31 b5 2e 08 e6 


5b 


1391 : 


4d 5a 8d b2 c5 cc d8 fO 


cd 


0f09 


: f8 6d 45 9a a4 e4 47 78 


dc 


1151 : 


b7 a3 e3 3b d2 Ob 7d 6e 


92 


1399 : 


61 74 78 7e a8 a9 b9 14 


09 


Ofll 


: cc cl la lc 98 8c 4b 81 


e6 


1159 : 


2c 47 aa df e6 c7 79 2c 


ba 


13al : 


41 58 7c 81 c9 22 45 80 


21 


0fl9 


: 18 97 02 c8 04 c6 40 26 


5a 


1161 : 


45 5f 68 8d e9 24 6f 49 


32 


. 13a9 : 


8c bd e4 3e dO e2 f5 29 


63 


Of21 


: 32 01 32 48 04 09 20 10 


93 


1169 : 


23 6a 50 86 d4 al Od a9 


88 


13b 1 : 


2e 3f 75 4c 4e 79 c4 d6 


d7 


Of 29 


: 24 80 40 92 01 02 48 04 


39 


1171 : 


42 7c 8a ed f2 2b b7 c8 


4b 


13b9 : 


02 08 51 fc 00 59 85 a5 


df 


0f31 


: 09 20 10 24 80 40 64 02 


73 


1179 : 


ae df 22 bb 7c 8a ed f2 


dl 


13cl : 


c7 35 3b ec 16 c8 2d 3a 


60 


0f39 


: 63 20 13 19 00 98 31 2e 


7a 


1181 : 


2b b7 c8 ae c6 d4 al Od 


43 


13c9 : 


8a 91 f9 30 34 77 84 3c 


2a N 


0f4l 


: 04 62 5c 08 dO e4 c4 59 


88 


1189 : 


a9 42 lb 52 84 37 a4 91 


lc 


13dl : 


a3 b5 d5 e6 49 70 e8 ff 


5d 


Of 49 


: 98 22 3b fl Id df 7d 74 


af 


1191 : 


bd 24 8a be dl 11 96 22 


If 


13d9 : 


db c3 d2 e3 21 2a 6c 31 


3e 


Of51 


: 34 5e ec 81 a3 29 7b Od 


ab 


1199 : 


35 a2 2f e4 b2 43 9f f4 


35 


13el : 


d9 Oc 2b d3 dd 28 37 39 


74 


0f59 


: 96 ef 7e 3f 8f 81 2c 64 


ed 


Hal : 


al 8b 3f c6 d9 fe fl fd 


Oa 


13e9 : 


be 9c 38 5c 20 de 36 lc 


97 


0f6l 


: f3 39 bl de 6c 04 47 6f 


lc 


Ha9 : 


60 db eb b6 c2 ff 72 ee 


9c 


13 fl : 


3d df 2c 18 76 89 23 dc 


26 . 


0f69 


: 20 59 08 22 c8 41 19 21 


b9 


llbl : 


44 77 8f a4 47 f4 da 88 


c2 








Of71 


: 70 32 42 eO 64 85 cO cd 


b8 


Hb9 : 


da be 23 6a fO be 44 97 


4d 








0f79 


: 00 99 34 02 64 dO 09 93 


ab 


llcl : 


c8 92 f9 12 63 11 42 8c 


74 


Listim 


g 1. (SchluB) 


* 



22 



SONDERHEFT 34 




* 







GRAFIK-LISTINGS 









In die vierte Dimension, 
die bewegte dreidimensionale Graf ik, dringen 

Sie mit diesem Programm vor. 
Sie konnen so mit einfachsten Mitteln Trickfilme 

mit verbliiffenden Eigenschaften erstellen. 

ie Idee zu diesem Programm kam uns, als wir zum zweiten Mai die 
Sendung »Das Bild, das aus dem Rechner kam« sahen. 
Die erste noch in Comal geschriebene Version berechnete jeweils ein Bild 
und zeichnete es sofort. Das Ergebnis: nur alle 7 Sekunden ein Bild! Auch 
als erst alle Linien berechnet und dann gezeichnet wurden, konnte von 
einem flussigen Bewegungsablauf keine Rede sein. Bei der jetztigen Version 
wird der Teil des Zeichnens von einer Maschinencode-Routine ubernommen, die 
eine Geschwindigkeit von 3 bis 10 Bilder/s erlaubt. Die Unterschiede gegenuber 
anderen Trickfilmgeneratoren: 

- Es muB nur ein Bild eingegeben werden, alle anderen Bilder berechnet der 
Computer aus diesem Bild. 

- Auch komplizierte Bewegungsablaufe konnen muhelos erzeugt werden 
(zum Beispiel, urn einen Korper urn die Z- und X-Achse zu drehen, dabei 
heranzuholen und nach links zu bewegen, bis er den 
Bildschirm verlaBt, braucht man nur eine DATA-Zeile!). 

- Es konnen sehr viele (bis zu 255) und 
groBe Bilder gespeichert werden, da nur 
die Linienkoordinaten gespeichert werden. 

- Es werden keine Basic-Erweiterungen 
benotigt. 





Der »3D-Movie 

Maker« muB in zwei 

Teilen eingegeben 

werden: zuerst das 

Maschinenprogramm 

»TRICK.OBJ« (Listing 

1), dann der Basic-Teil 

(Listing 2). Bei dem Basic-Teil, durfen alle 

REM-Zeilen ersatzlos wegfallen. Beim Start 

des Basic-Prog ram ms wird automatisch der 

Maschinenteil, der sich auf der gleichen Diskette 

befinden sollte, nachgeladen. 

Bedienung - Eingabe des Korpers 

Vor der Benutzung des Programmes, miissen die Punkte 

Verbindungs- und Bewegungsvorschrift des Korpers in den 

DATA-Zeilen ab 8000 festgelegt werden (Bild 1). Dies ist 

notwendig, damit bei Anderungen oder einem erneuten 

Start nicht alles wieder neu eingegeben werden muB. Die 

DATA-Zeilen, die das Listing momentan enthalt, erzeugen den 

auf dem Bildschirm herumfliegenden Schriftzug »64'er« (Bild 2 

und 3). Die Punkte werden mit X, Y und Z-Koordinaten eingegeben. 

Als Endmarke dient hier dreimal die 1000. Bei der Verbindungsvorschrift wird 

jeweils der Anfangs- und Endpunkt angegeben, zum Beispiel: von Punkt 1 nach 

Punkt 2 = DATA 1,2. Hier dient zweimal die 1000 als Endmarkierung. 



Q2fla? 



SONDERHEFT 34 



23 









^ 






l 

l 

J 

I r 

I 1 

*!£» 

m 

- 

■ 

■ 

a 
I 1 

1 V 



64'er Extra: Grafik Vol.1 

Giga-CAD. Unschlagbare 3-D-Konstruktion auf 
dem C64. Hi-Eddi. Das Super-Zeichen- und 
-Malprogramm. Title Wizard. Giga-CAD-Filme 
fiir eigene Vorspanne. Pic-Loader. Verwenden 
Sie Hi-Eddi-Grafiken f u r eigene Programme. 
Hi-Maus. Maus-Treiber fur Hi-Eddi. Hi-Spiegel. 
Spiegeln Sie beliebige Ausschnitte einerGrafik, 
Filmconverter. Giga-CAD-Filme konnen mit die- 
sem Programm in das Hi-Eddi-Format umge- 
wandelt werden. Druckeranpassungen fur Hi- 
Eddi: Printer/Plotter VC 1520. MPS-80 1/802/803. 
Seikosha GP 700VC. Star NL-10, C.ltoh-8510. 
C.ltoh Riteman C + . 




M F 

1 



Bestell-Nr. 38701 

DM 49,90* (sFr44,9076S499.--) 

64'er Extra: Grafik Vol.2 
Bestell-Nr. 38702 

DM 39,90* (sFr 34,9076S 399,-*) 

64'er Extra: Grafik Vol.3 
Bestell-Nr. 38703 

DM 39,90* (sFr 34.9076S 399,-*) 



R£9 ^H 



1 ■ 

s 1 



Mil 

r/i ^V E?!: » 





J ' 






Adventure-Pack Vol. 1 

Robox: Fesselndes Grafik-Science-Fiction- 
Adventure. Der Herrschereinesfremden Plane- 
ten Iie6 sein Gehirn nach seinem Tod kunstlich 
weiterleben - in einem Korper ohne Seele. Ihre 
Aufgabe ist es, zu Robox zu gelangen und ihn 
unschadlich zu machen, um die Erde vor dem 
sicheren Tod zu bewahren. Wie Sie es tun. bleibt 
Ihnen uberlassen. Mit dem mitgelieferten Fail- 
Editor konstruieren Sie weitere Verbrechen und 
geben damit ihren Freunden harte Nusse zu 
knacken. Scotland Yard: Spannendes Kriminal- 
Adventure. Begeben Sie sich auf spannende 
Verbrecherjagd in das London des 19. Jahrhun- 
derts und lassen Sie sich bei Scotland Yard 
engagieren. 

Mit dem mitgelieferten Fall-Editor konstruieren 
Sie weitere Verbrechen und geben damit Ihren 
Freunden harte Nusse zu knacken. 

Bestell-Nr. 38704 

DM 29,90* (sFr 24.9076S 299.-*> 



^F 



64'er Extra: Disk-Utilities Vol. 2 

Disk-Mon 64: Professioneller Floppy- und Dis- 
kettenmonitor. Master-Copy: Backup-Kopierpro- 
gramm Dual-Filecopy: File-Kopierprogrammfur 
zwei Laufwerke. Track-Copy: Einfaches Kopieren 
und Formatieren von einzelnen Tracks. Tornado- 
Copy 1571: Schnelles Backup-Programm fur 
einseitig bespielte Disketten. Hypra-Load/Save: 
Software-Speeder fiir C 64. Hypra-Perfekt: Hypra- 
LOAD/SAVE. eingebunden ins Betriebssystem. 
EXOX V3: Leistungsfahiges Betriebssystem fiir 
C64. ProDisk: Komfortable Diskettenverwaltung 
in Assembler. EX.DIR & BAM: Ausfuhrliches 
Directory. Hypra-Format 1541: Formatieren einer 
Diskette in nur 8Sekunden. Disk-Searcher: 
Findet sehr schneli beliebige Zeichenketten auf 
Diskette. File-Manager: Befehlserweiterung zur 
Verwaltung von Disketten. 

Bestell-Nr. 38707 






■ -"-".*.; - ^ 



i 



| | 



DM 49,-* (sFr 44.-76S 490.-*) 

64'er Extra: Disk-Utilities Vol.1 
Bestell-Nr. 38706 

DM 49,-* (SFr 44.-76S 490,-*) 



- 




64 er Extra: 
Programmier-Utilities Vol.1 

Diese Sammlung leistungsfahiger Basic-Befe' 
erweiterungen ermbglicht es Ihnen. mit ge 
gem Aufwand hochwertige Programme 
schreiben. Hypra-Basic: Mit dieser mod 
aufgebauten Befehlserweiterung wird es lh< 
moglich. je nach Anwendungsgebiet Befe 
und Funktionen zusammenstellen Spec 
Basic: Uber 200 neue Basic-Befehle. die ui 
anderem die Bereiche Programmeditor, stru- 
rierte Programmierung, komfortabler Zeich- 
satz. Sound sowie Ein-/Ausgabe^ und DisketJ 
zugriffe umfassen. helfen Ihnen in fast al 
Situationen. schneli und effektiv zu progr 
mieren 

Bestell-Nr. 38716 

DM 39,-* (sFr35.-7oS390,-') ! 



si HV 



j m 

■I 



^p 



rasaa 



■ 

I 
BBfrfll E£Yav5 M I IB 



L 



CD 
O 
CO 



Markt&Technik Verlag AG, Buchverlag, Hans-Pinsel-StraBe 2, 8013 Haar bei Miinchen, Telefon (089) 4613-0. 

Bestellungen im Ausland bitte an: SCHWEJZ: Markt&Technik Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, CH-6300 Zug, Telefon (042) 415656, 
OSTERREICH: Markt&Technik Verlag Gesellschaft m.b.H., GroBe Neugasse 28, A-1040 Wien, Telefon (0222) 5871393-0, 

Rudolf Lechner&Sohn, HeizwerkstraBe 10, A-1232 Wien, Telefon (0222) 677526, 
Ueberreuter Media Verlagsges.mbH (GroBhandel), Laudongasse 29, A-1082 Wien, Telefon (222) 481543-0 



Markt&Techhil 

Zeitschriften • Bucher 
Software • Schulung 







efeh 
ger 
r»e 
odul 
Ihn. 
;efef 
)eci< 
? unt 
trukt 
iche 
<ette 
i all* 

>gra r 



i er Extra: 
^16 - C116 - Plus/4 MasterBase 

ts Programm MasterBase bietet unter ande- 

•olgende Moglichkeiten: Benutzerfuhrung 

ch Pull-down-Menus und Windows, mas- 

*ne Suchmoglichkeiten. indexsequentieller 

jriff. Reorganisation von zerstorten Daten- 

*ittnden, kornfortabler Editor, u. a. zur Erstel- 

: .on Datei-Masken. Feld attribute n e!c, 

ewnale Druckeranpassung. feldspezifische 

; Sequenzen, Parameterdateien fur senel- 

4nund parallelen Druckerbetrieb. vorgefertigte 

j erweiterbare Code-Tabellen. Tastatur- 

Daten-lrn- und -Export, Code- 

-Hung von externen Dateien. Erstellung von 

a^nenbriefen Oder Rundschreiben. 

3estell-Nr. 38719 

DM 49,-* (sFr44.-76S490.-*) 



64'er Extra: Abenteuer-Spiele 

Sein letzter Trick. Chicago zur Zeit der Pro- 
hibition: Beim Kartenspielen gewinnen Sie eine 
kleine Brennerei. Kurz vor der Ausfuhrung eines 
groBen Auftrags fliegt Ihre Brennerei auf. Bet 
einem BoB aus der Mitte Chicagos. Don Spazza- 
tura. erstehen Sie »Ersatzmatenal«. Leider 
werden Sie von Spazzatura betrogen. er hat 
Ihnen nur Wasser verkauft! Jetzt schwdren Sie 
sich nur eines: Rache fur Don Spazzatura. 

Wanderung. Irgendwann in ferner Zukunft: Sie 
sind der einzige Uberlebende eines Raumschiff- 
absturzes. Ihre einzige Uberlebenschance 
besteht darin. den nachsten Raumhafen zu 
erreichen - aber Sie mussen sich beeilen. denn 
Ihr Sauerstoffvorrat ist begrenzt. . . . 

Bestell-Nr. 38715 






DM 39,- 



128'er Extra: The Best of 128'er 

Hier flnden Sie die besten Programme fur den 
C128. die im 64'er Magazin und in den Sonder- 
heften veroffentlicht werden. MASTERTEXT: 
ProfessionelleTextverarbeitung. COLOR-PACK 1: 
Super-Grafikerweiterung (480*240 Punkte 
Auflosung). TOP-FLOP: Leistungsfahiger Dis- 
kettenmonitor. DOUBLE-ASS: Zwei-Pafi- 
Assembler, Unterstutzung des Z80. WINDOW- 
TECH: Betriebssystem-Erweiterung, Unterstut- 
zung von 10 Windows. CENTRONICS- 
SCHNITTSTELLE: Unterstutzung beliebiger 
CENTRONICS-Drucker. MICRO-HARDCOPY: 
Gestochen scharfe Hardcopys fur Epson- 
Drucker und Kompatible. VECTORS: Super- 
Spiel im 80-Zeichen-Modus. UNIBOOT: Boot- 
sektor manipulieren. 

Bestell-Nr. 38712 



(sFr 35.-V6S 390,-") 



DM 49,-* (sFr44,-7oS490.-') 









128'er Extra: Paint R.O.I. A.L. 

Paint R.O.I. A.L ist eines der wenigen Mal- 
programme. die die hdchste Auflosung Ihres 
C128 verwenden. Wahlweise kdnnen sogar alle 
16 Farben verwendet werden. Leistungsmerk- 
male: Auf(6suni 
weifi) 640-176 Punkte (Farbe), vielfaltige 
Blockoperationen: Kopieren, Loschen, Laden, 
Speichern, Spiegeln. Rotieren, beliebiges Ver- 
grbRern und Verkleinern. wahlweise Ausfuhrung 
aller Zeichenfunktionen mit Pinsel Oder Spruh- 
dose. definieren von Grafikfenstern, leistungs- 
fahige Pinselfunktion mit frei definierbaren 
Pinselformen, Spruhdosenfunktion, kombinier- 
bar mit den zwolf Pinselformen und Mustern, 
Radiergummi. UnDo-Funktion, Ubernahmevon 
C64-Bildern, Laden aus dem Directory. 

Bestell-Nr. 38736 



^^M 



DM 49,-* (sFr 44.-V6S 490.-*) 



I 



llarkt&Technik-Produkte 
e^alten Sie in den Fachabteilungen 
aer Warenhauser, im Versandhandel, 
m Computer-Fachgeschaften oder 
Dei Ihrem Buchhandler 




'Unverbindliche Preisempfehlung 




Fragen Sie Ihren Fachhandler 
nach unserem kostenlosen Gesamtverzelchnis 
mit uber 500 aktuellen Computerbuchern 
und Software. Oder fordern Sie es direkt 
beim Verlag an! 



GRAFIK-LISTINGS 




■ 




^H 



Beispiel: Man will ein Kreuz erzeugen. 
Punkte: DATA 0,10,0,10,0,0—10,0 

DATA —10, 0,0, 1000,1000,1000 
Verbindungsvorschrift: DATA 1,3,2,4,1000,1000 

Bei der Bewegungsvorschrift ist es allerdings etwas kom- 
plizierter. Hier mussen zweimal drei Verschiebungsarten, 




Bild 1. 

Auch dreidi- 

mensionale 

Korper 

konnen dar- 

gestellt 

werden 



Bild 2. Das Bild wird in den Raum gekippt 




Bild 3. Mehrere Phasen der Bewegung 

drei Drehungsarten und die Dauer des Vorgangs angege- 
ben werden. Zuerst kommt die erste Verschiebung in X-, Y- 
und Z-Richtung, dann die Drehung um die drei Achsen, nun 
die zweite Verschiebung und zum SchluB die Dauer des 
Ganzen. Diese Reihenfolge hat folgenden Sinn: 

Wird zuerst verschoben und dann gedreht, dreht sich die 
Figur um den Bildschirmmittelpunkt. Bei umgekehrter Rei- 
henfolge dreht sich die Figur an beliebiger Stelle um ihren 
eigenen Mittelpunkt. Hier ein Beispiel einer DATA-Zeile: 
DATA 0,0,0,5,0,0, 0,5,0, 10 

Die Figur bewegt sich 10 Bilder lang um jeweils 5 Stellen 
nachoben und dreht sich dabei umjeweilsfunfGradum die 
X-Achse. Einen Zoomeffekt erreicht man durch Verschie- 
ben in der Z-Achse, so kann man zum Beispiel mit DATA 
0,0,0,0,0,0,0,0,1,50 eine Figur langsam vergroBern. Hier bil- 
det einmal die 1000 die SchluBmarkierung. Um die vielen 
verschiedenen Moglichkeiten der Bewegung zu ent- 
decken, lohnt es sich, die verschiedenen Kombinationen 
auszuprobieren (und dabei mit einfachen Bewegungen an- 
zufangen). 

Bedienung - Ablauf des Programms 

Der »3D-Movie-Maker« stellt vier Menupunkte zur Wahl: 
1. Erzeugen einer Grafik 

Hierbei berechnet der Computer die Anzahl der Bilder 
und fragt diese noch einmal ab. Sollen alle Bilder gezeich- 
net werden, braucht nur < RETURN > eingegeben wer- 
den. Nun wird der Speicherbedarf berechnet; reicht der 
vorhandene Speicher von 23 KByte aus, so beginnt der Re- 
chenvorgang. Dabei wird die Anzahl der fertigen Bilder an- 
gezeigt. Ist der Rechenvorgang beendet (bei 150 Bildern 



- 

mit je 10 Punkten zirka eine halbe Stunde) kehrt das Pro- 
gramm ins Menu zuruck. Durch das Driicken der Leertaste 
kann man sich wahrend der Berechnungen den Film anse- 
hen und dann durch nochmaliges Betatigen fortfahren. 
2./3. Laden/ Speichern 

Da das Erstellen eines Films recht lange dauert, kann 
man fertige Filme speichern und laden. Das Programm 
hangt an den Filenamen automatisch ein ».GRA« an, so daB 
die Dateien in der Directory sofort erkennbar sind. Tritt ein 
Disk-Error beim Laden Oder Speichern auf, landet man wie- 
der in der »INPUT FILENAME«-Zeile. Hier noch ein Hinweis 
zur LOAD-Routine: Da das Einlesen von 23 KByte mit einer 
GET-Schleife nicht einwandfrei funktionierte und 15 Minu- 
ten dauerte, verwendet die jetzige Version die LOAD- 
Routine des Betriebssystems. 
4. Abspielen 

Beim Aufruf dieser Funktion wird man zuerst nach der 
Anzahl der Durchlaufe (maximal 255) und nach der Anzahl 
der Bilder je Lauf gefragt. Beim letzteren braucht man nur 
RETURN eingeben, um alle Bilder ablaufen zu lassen. 
Der Algorithmus 

Das eigentliche Kernstuck des Programms ist ein Algo- 
rithmus, der die Punkte um einen Winkel dreht, die X-, Y- 
und Z-Koordinaten in Bildschirmkoordinaten umrechnet 
und dann die auBerhalb liegenden Teile der Linien weg- 
streicht. Beim Drehen (hier um die Z-Achse) werden erst X- 
und Y-Koordinaten in Radius und Winkel (im BogenmaB) 
umgerechnet; bezogen auf den Koordinatenursprung (sie- 
he Bild 4). Nun wird der Winkel, um den gedreht werden 
soil, addiert und die neuen Koordinaten werden aus dem 
neuen Winkel und dem Radius errechnet (siehe Bild 5). 

Beim Umrechnen in Bildschirmkoordinaten wird einfach 
die Z-Koordinate auf die X und Y-Koordinate so aufgerech- 



i ■ 



^m 



*> ■ 






V14/4 



rJ 



4 



■ '■"- 



. : f ■ 



\ ir J r* 



■ L. - 



*>.> 



' a 



K 



smi 



Nbry 



U'tiW m i m 



\f 



."**.* 



r ■ 



■>- ■ 



■ 



■ 



■ 



■ 






WTV^S 



■ 



^ 



^m 



oc = am (-^) 
Radius = |/lc 2 + Y 



Bild 4. Angabe der 
Winkel in BogenmaB 




Bild 5. Berechnung der 
neuen Koordinaten 



Felder: 
X(l), Y(l), Z(l) 

X1(l), Y1(l), Z(l) 

P1(l), P2(i) 

Normale Variabien 
PO 
Q-1 
A2 
A1 
AN 

P1, P2, P3, P4, 
PB, PA 
WX, WY, WZ, 
XA, YA, ZA, XB, 
YB,ZB 

Wt,W2,W3,X1, 
Y1.Z1.X2, Y2, 
Z2 



: Originalkoordinaten der Figur aus 

den DATA Zeilen 
: Koordinaten beim Rechnen und fur das 

POKEN 

: Verbindungsvorschriften aus den DATA- 
Zeilen 

: Speicherpointer fur fertige Daten 

: Z&hler fur fertige Bilder 

: Anzahl der Linien pro Bild 

: Anzahl der Punkte pro Bild 

: Anzahl der Bilder 

: Variabien 2ur Berechnung des zu loschen- 

den Bildschirmbereichs 
: Variabien fur die Drehbewegungen und Ver- 

schieben (werden bei jedem Bild auf W1 t ... 

aufaddiert) 
: Momentane Lage des K6rpers 

Variablenliste 



Tabelle 1. Variablenliste 



26 






SONDERHEFT 34 



330? 














GRAFIK-LISTINGS 



net, daB Punkte, die weiter vorne liegen, vom Mittelpunkt 
wegriicken. AuBerdem wird der Koordinatenursprung in die 
Bildschirmmitte verlegt. Durch dieses Verfahren wird die 
Figur mit einem Fluchtpunkt in der Mitte des Bildschirms 
dargestellt. Das nun folgende Wegstreichen der auBerhalb 
liegenden Linien und Linienstucke, geschieht mit Hilfe ei- 
ner Gradengleichung. Falls nur Teile der Geraden auBer- 
halb des Bildschirms liegen, wird der auBerste Wert fur X 
beziehungsweise Y angenommen und die fehlende Koordi- 
nate errechnet (siehe Tabelle 1). 

Beschreibung der Maschinenroutine 

Die Zeichenroutine des »3D-Movie-Makers« ubernimmt 
die Verwaltung der Grafik und ist, zum Erreichen eines 
Trickfilmeffekts, ganz auf Geschwindigkeit ausgelegt. Aus 
diesem Grund erhielt sie die folgenden Merkmale: 
- Sie ist in Assembler geschrieben. 



- Sie berechnet keine Punkte, sondern zeichnet nur. 

- Die Koordinaten werden nicht gepriift, das heiBt: das 
Basic-Prog ram m darf keine »unmoglichen« Koordinaten 
ubermitteln. 

- Der Bildschirm wird nur so weit geloscht, wie es notig ist. 

- Die Zeropage-Adressierung wird in breitem Umfang be- 
nutzt. 

- Der IRQ wird abgestellt. 

Das wichtigste Mittel zur Erzeugung eines flussigen 
Bilderablaufs und die Grundidee der Routine ist jedoch das 
»verdeckteZeichnen«. Dafur werden zwei Bitmaps benotigt 
(bei unserem Programm ab $A000 und $E000). Wahrend 
nun eine der beiden zu sehen ist, wird auf der anderen ge- 
zeichnet. Nun wird das neue Bild sichtbar gemacht und das 
alte, welches nicht mehr zu sehen ist, wird geloscht. Dieser 
Vorgang wiederholt sich, bis alle Bilder abgearbeitet sind. 

(Armin und Dirk Biernaczyk/sk) 



name 


trick. obj 


cOOO c2a4 


c0e8 . 


dO Oc e6 


53 


a9 


eO 85 fc 


94 


cleO : 


62 84 5f a5 5c 4a 


85 


59 f2 










cOfO 
c0f8 


a5 53 8d 
a9 aO 4c 


00 
ee 


dd 
cO 


60 c6 53 
8a 4a 4a 


45 
00 


el eft • 


a5 5b 6a 85 58 4c 
a5 62 30 Ob 18 65 


5c 
14 


c2 65 
85 3c 


cOOO 


20 36 cO 20 a4 cO 20 98 


71 


y^ J_ \Z {J m 

clfO : 


c008 


cO 20 e6 cO c6 4f 


dO f3 


be 


clOO 


29 fe a8 b9 36 


cl 85 fd 


8d 


clf8 : 


14 90 Od e6 15 dO 


09 


18 al 


cOlO 


20 7f cO c6 52 dO 


ec a9 


ab 


cl08 


b9 37 cl 


85 


fe 


8a 29 07 


75 


c200 : 


65 14 85 14 bO 02 


c6 


15 b4 


c018 


37 85 01 58 a9 00 


85 c6 


9b 


cllO 


: 18 65 fd 


85 


fd 


a5 14 29 


ba 


c208 : 


18 a5 57 65 61 85 


57 


18 45 


c020 


a5 c6 fO fc c6 c6 


a9 lb 


83 


cll8 


f8 65 fd 


85 


fd 


a5 fe 65 


c7 


c210 : 


a5 58 65 5a 85 58 


a5 


59 ea 


c028 


: 8d 11 dO a9 15 8d 


18 dO 


67 


cl20 


: fc 65 15 


85 


fe 


a5 14 29 


85 


c218 : 


69 00 85 59 e6 5d 


dO 


02 ae 


c030 


• a9 03 8d 00 dd 60 


20 fd 


lc 


cl28 


: 07 49 07 


aa 


bd 


68 cl aO 


52 


c220 : 


e6 5e a5 59 c5 5c 


90 34 b4 


c038 


ae 20 9e b7 86 4e 


20 fd 


ec 


cl30 


: 00 11 fd 


91 


fd 


60 00 00 


4d 


c228 : 


dO 06 a5 5b c5 58 


bO 


2c Oa 


c040 


: ae 20 9e b7 86 50 


20 fd 


04 


cl38 


: 40 01 80 


02 


cO 


03 00 05 


87 


c230 : 


38 a5 58 e5 5b 85 


58 


a5 9c 


c048 


: ae 20 9e b7 86 52 


a9 3b 


bd 


cl40 


: 40 06 80 


07 


cO 


08 00 Oa 


e5 


c238 : 


59 e5 5c 85 59 a5 


60 


30 fO 


c050 


: 8d 11 dO a9 38 8d 


18 dO 


cl 


cl48 


: 40 Ob 80 


Oc 


cO 


Od 00 Of 


42 


c240 : 


Ob 18 65 14 85 14 


90 


Od 89 


c058 


: a9 00 8d 00 dd 20 


c2 cO 


dO 


cl50 


: 40 10 80 


11 


cO 


12 00 14 


9f 


c248 : 


e6 15 dO 09 18 65 


14 


85 16 


c060 


: 78 a9 35 85 01 a2 


Ob bd 


78 


cl58 


: 40 15 80 


16 


cO 


17 00 19 


fd 


c250 : 


14 bO 02 c6 15 18 


a5 


57 6d 


c068 


; 8c cO 95 aO ca 10 


f 8 a2 


24 


cl60 


: 40 la 80 


lb 


cO 


lc 00 le 


5a 


c258 : 


65 5f 85 57 a6 57 20 


fd 5b 


c070 


: 20 a9 00 a8 20 aO 


00 a9 


d4 


cl68 


: 01 02 04 


08 


10 


20 40 80 


71 


c260 : 


cO a5 5e c5 5c 90 


07 


a5 f5 


c078 


: aO 85 fc a9 00 85 


53 a9 


lc 


cl70 


: 20 71 c2 


aO 


01 


84 62 84 


d4 


c268 : 


5b c5 5d bO 01 60 


4c 


fO 39 


c080 


; 8b 85 8e a9 fa 85 


8d a5 


04 


cl78 


: 5f 84 5d 


88 


84 


5e 84 61 


92 


c270 : 


cl aO 05 bl 8d 85 


14 


88 5f 


c088 


: 4e 85 4f 60 99 00 eO c8 


27 


cl80 


: 84 60 88 


a5 


59 


c5 15 90 


44 


c278 : 


bl 8d 10 05 68 68 


4c 


97 bf 


c090 


: dO fa e6 a2 ca dO 


f5 60 


b7 


cl88 


: 08 dO 18 


a5 


58 


c5 14 bO 


18 


c280 : 


c2 85 15 88 bl 8d 


85 


57 a7 


c098 


: a5 50 85 51 20 70 


cl c6 


Ob 


| cl90 


: 12 38 a5 


14 


e5 


58 85 5b 


98 


c288 : 


88 bl 8d 85 58 88 


bl 


8d a8 


cOaO 


: 51 dO f9 60 aO 05 


bl 8d 


f8 


cl98 


: a5 15 e5 


59 


85 


5c 84 62 


7e 


c290 : 


85 59 88 bl 8d 85 


ff 


38 90 


c0a8 


: aa 88 bl 8d 05 fc 


85 a2 


48 


claO 


: 4c bO cl 


38 


a5 


58 e5 14 


99 


c298 : 


a5 8d e9 06 85 8d 


bO 


02 ca 


cObO 


; 38 a5 8d e9 02 85 


8d bO 


3f 


cla8 


: 85 5b a5 


59 


e5 


15 85 5c 


45 


c2a0 : 


c6 8e 60 20 04 39 


04 


3b 5a 


c0b8 


: 02 c6 8e a9 00 a8 


20 aO 


fd 


clbO 


: a5 ff c5 


57 bO 


Oc 38 a5 


49 










cOcO 


: 00 60 a9 10 aO cc 


84 8c 


f8 


clb8 


: 57 e5 ff 85 


5a 


84 5f 4c 


92 










c0c8 


: aO 00 84 8b 20 d9 


cO aO 


10 


clcO 


: c6 cl e5 


57 


85 


5a a5 5c 


46 










cOdO 


: 8c 84 8c aO 00 20 


d9 cO 


bf 


clc8 


: dO 19 a5 


5b 


c5 


5a bO 13 


12 


Listing 1. »TRICK.OBJ«. 






e0d8 


: 60 a2 04 91 8b c8 


dO fb 


f7 


cldO 


: a6 5a 85 


5a 


86 


5b a5 62 


ef 


Verwenden Sie bitte zur Eingabe 


cOeO 


; e6 8c ca dO f6 60 


a5 53 


89 


cld8 


: 85 60 a5 


5f 


85 


61 c8 84 


72 


den MSE (Seite 159) 







100 REM 

105 REM — 3D-M0V IE-MAKER 

110 REM — EIN PROGRAMM VON: 

115 REM — DIRK 8c ARMIN BIERNACZYK — 

120 REM — AN DER PAPENBURG 41 

125 REM — 4630 BOCHUM 6 

130 REM — TEL.: ////// 

REM 

REM <C> 1985 BY ARMIN & DIRK 
REM BIERNACZYK 

REM 

REM HAUPTMENUE 

REM 

IF A=0 THEN A=1:L0AD ,, TRICK.0BJ",8,1 

■ 

POKE 56 f 50:CLR:REM SPEICHER HERAB- 
PRINT CHR*<147> 

PRINT SPC<10)"** 3D-M0V IE-MAKER **" 
PRINT: PRINT: PRINT: PRINT 
PRINT SPC(9)"1 - GRAFIK ERSTELLEN" 
PRINT 
240 PRINT SPC(9)"2 - GRAFIK ABSPIELEN" 



140 
145 
150 
160 
170 
180 
190 
191 
192 
195 
200 
210 



<0B7> 
<194> 
<046> 
<115> 
<029> 
<208> 
<147> 
<122> 
<153> 
<134> 
<126> 
<017> 
<121> 
<037> 
<166> 
<151> 
<168> 
<154> 
<229> 
<1B0> 
<015> 
<194> 
<0B1> 
<219> 



245 PRINT 

250 PRINT SPC<9)"3 - GRAFIK LADEN" 

255 PRINT 

260 PRINT SPC<9)"4 - GRAFIK ABSPEICHERN" 

262 PRINT 

264 PRINT SPC<9)"5 - ENDE" 



270 GET W*:IF W*<"1"QR W*>"5"THEN 

280 W=VAL(W$> 

285 IF W=5 THEN END 

290 ON W GOSUB 1040,5040,6040,7040 

300 GOTO 200 

310 

315 



1000 REM 

1010 REM ERSTELLEN 

1020 REM 

1030 : 

1040 GOSUB 4540 : REM VARIABLEN 

1050 GOSUB 4040 :REM EINLESEN 



<091> 
<115> 
<101> 
<129> 
<110> 
<041> 
<243> 
<160> 
<125> 
<001> 
<235> 
<238> 
<032> 
<037> 
<042> 
<141> 
<030> 
<161> 
<246> 
<022> 
<139> 



Listing 2. »3D-Movie-Maker«. Beachten Sie bitte bei 
der Eingabe den Checksummer (Seite 159). 



oata? 



SONDERHEFT 34 






27 



GRAFIK-LISTINGS 




1060 
1061 
1062 

1063 
1070 
1080 
1085 
1090 
1095 



11 

1110 

1120 

1130 

1135 

2000 

2010 

2020 

2030 

2040 

2050 

2060 

2070 

2080 

2090 

2100 

2110 

2120 

2130 

2140 

2150 

2160 

2165 

2170 

2180 

2190 



PRINT CHR*<147> ,, FERTIGE BILDER: " 
IF AN* (A2*6+2)< 23000 THEN 1080 
PRINT"ZU WENIG SPEICHERPLATZ" 
POKE 198,0:WAIT 19B,1:RETURN 

■ 

FOR Q=l TO AN : REh ANZAHL DER BILDER 

GOSUB 3040 :REM BEWEGEN 

GOSUB 2040 cREM BERECHNEN 

GET TA*: IF TA*=" "THEN IF Q>1 THEN SY 

S 49152, Q-1,A2 T 1 

NEXT 

Q=Q-1 

RETURN 



REM 

REM 

REM 

: 

REM 



BERECHNEN 



VERSCHIEBEN1 



FOR I 
XI (I) 
Zl (I) 
NEXT 



1 TO Al 

X(I)+X1:Y1(I)=Y(I)+Y1 

Z(I)+Z1 



REM DREHEN 

■ 

IF W1=0 THEN 2250 

FOR 1=1 TO Al 

XD=XKI):YD=Y1(I) 

IF XD=0 THEN XD=lE-20 

IF YD=0 THEN YD=lE-20 

R=SQR < XD*XD+YD*YD ) 

W=ATN<YD/XD) 

IF XD>0 AND YD<0 THEN W=W+±*2: GOTO 

10 



<131> 
<0B9> 
<143> 
<190> 
<030> 
<125> 
<092> 
<0B3> 



<039> 
<094> 
<014> 
<162> 
<090> 
<095> 
<125> 
<159> 
<145> 
<228> 
<175> 
<250> 
<183> 
<171> 
<209> 
<068> 
<044> 
<196> 
<064> 
<125> 
<007> 
<194> 
<137> 
<151> 
<156> 
<214> 

<204> 



2200 
2210 
2220 

2230 
2240 



2260 
2270 
2280 



2290 
2300 
2310 

2320 
2330 
2340 
2350 
2360 
2370 
2380 
2390 
2400 
2405 
2410 
2420 
2430 

2440 
2450 
2460 
2470 
2480 
2490 
2500 
2510 

2530 



IF XD<0 THEN W=W+± 

W=W+W1 

YKI>=SIN<W)*R:X1€I)=C0S(W)*R 

NEXT 

■ 

IF W2=0 THEN 2370 

FOR 1=1 TO Al 

ZD=Z1(I):YD=Y1 (I) 

IF ZD=0 THEN ZD=lE-20 

IF YD=0 THEN YD=lE-20 

R=SQR ( ZD*ZD+YD*YD) 

W=ATN(YD/ZD) 

IF ZD>0 AND YD<0 THEN W=W+±*2:GOTO 23 
30 

IF ZD<0 THEN W=W+± 
W=W+W2 

YKI)=SIN<W)*R:Z1(I)=C0S(W)#R 
NEXT 

a 

■ 

IF W3=0 THEN 2510 

FOR 1=1 TO Al 

ZD=Z1 (I)sXD=Xl (I) 

IF ZD=0 THEN ZD=lE-20 

IF XD=0 THEN XD=lE-20 

R=BQR(ZD*ZD+XD*XD) 

W=ATN<XD/ZD) 

IF ZD>0 AND XD<0 THEN W=W+ 1*2 : GOTO 24 
50 

IF ZD<0 THEN W=W+.t. 

W=W+W3 

XI <I)=SIN<W)*R:Z1 (I)=COS(W)»R 

NEXT 

■ 

REM UMRECHNEN 



<158> 
<219> 
<236> 

<208> 
<184> 
<015> 
<127> 
<130> 
<019> 
<015> 
<152> 
<082> 



FOR 1=1 TO Al 

XI CI) = (Xl<I)+X2)*1.01t<ZMI) 



Z2) 



<216> 
<040> 
<214> 
<103> 
<074> 
<050> 
<133> 
< 249 > 
<180> 
<141> 
<128> 
<130> 
<140> 

<210> 

<160> 

<206> 

<219> 

<194> 

<170> 

<076> 

<190> v 

<123> 

<215> 



1 



Name 



Telefon 



Adresse 



AbofurZeitschrift/ 
ab Ausgabe 



Datum/Unterschrift 



Zahlungsweise V 4 V 2 V 1 



Unterschrift des Erziehungs 
berechtigten bei Jugend- 
ichen unter 18 Jahren 



64SH34 




WuBten Sie , da6 Sie die Disketten zu den Listings aus diesem 

Heft im Abonnement bestellen konnen? Fur nur DM 298,- 
jahrlich erhalten Sie jeden Monat die Diskette aus einer dieser 
Zeitschriften: 64'er, Amiga Magazin, PC Magazin Plus oder 
ST-Magazin. 

Fur Schuler und Studenten gibt's ErmaBigung: DM 278,- 
jahrlich (bitte Kopie des Ausweises beifugen). Sie konnen 
vierteljahrlich, halbjahrlich oder jahrlich bezahlen. 

Sie sparen sich durch ein Abo mehr als DM 50,- und die Zeit 
fur die Bestellabwicklung - deshalb: am besten 
gleich den Coupon ausschneiden und ausgefullt an die 
genannte Adresse schicken! 

Das Abo kann innerhalb von 8 Tagen 
widerrufen werden. 



l^rtd&Tf^r?lc Mark *&Technik Verlag AG 
IY ^ ^n' C Boc'er Untemehmensbereich Buchverlag 

software schuiung Hans-P*msel-Str. 2, 8013 Haar bei Munchen 




GRAFIK LISTINGS 



2600 
2601 



Yl (I)=(Y1 (I)+Y2)*1.01t(Zl (I)+Z2) 

NEXT 

REM 1.01 KANN LEICHT GEAENDERT 

REM WERDEN 

a 
■ 

PA=0:PB=199 
P0=PO-2 

REM 



- UBERGETRETENE LIN I EN 

- BERECHNEN UND POKEN 



2604 
2610 
2620 



2640 
2641 



2644 



2660 
2670 
2680 
2690 

2700 



REM - 
REM - 

REM 

FOR 1*1 TO A2 

X0X=X1(P1 (I)):Y1X=Y1(P1 (I)) 

X2X=X 1 <P2 ( I ) > : Y2X=Y1 CP2 < I ) ) 

X 1 7.=0 : X 37. =0 : ME=0 

IF X0y.> 159 AND X27.> 159 THEN 2760 

IF X0X<-159 AND X2X<-159 THEN 2760 

IF Y1X<- 99 AND Y2X<- 99 THEN 2760 

IF Y1X> 99 AND Y2X> 99 THEN 2760 

IF Y1X=Y2XTHEN 2711 

IF X2X=X0XTHEN 2690 

M=(Y2X-Y1%) / (X2X-X0X) 

B=-M*X0X+Y1X 

GOTO 2720 

IF Y1X>99 OR YlX<-99 THEN Y1X=99*SGN( 

Y1X) 

IF Y2X>99 OR Y2X<-99 THEN Y2X=99*SGN( 

Y2X) 



X0X<-159 THEN X0X=159*S 



X2X<-159 THEN X2X=159*S 



2710 


GOTO 2760 




2711 


IF X0XM59 
GN(X0X) 


OR 


2712 


IF X2X>159 
GN(X2X) 


OR 


2713 


GOTO 2760 




2720 


IF X0XM59 


OR 



2730 



2740 



2760 



27B0 
2790 
2791 
2793 
2794 



2796 
2799 
2800 



X0X<-159 THEN X0X=159*S 
GN <X0X> : Y1X=M*X0X+B 

IF X2XM59 OR X2X<-159 THEN X2X=159*S 
GN <X2X> : Y2X=M*X2X+B 

IF Y1X>99 OR YlX<-99 THEN Y1X=99*SGN( 
Y1X) s X0X= (Y1X-B) /M 

IF Y2X>99 OR Y2X<-99 THEN Y2X=99*SGN ( 
Y2X) :X2X=(Y2X-B) /M 

IF Y1X>99 OR YlX<-99 THEN X1X=255:X0X 
=0:Y1X=0:Y2X=0:X2X=0:GOTO 2810 
IF X0X>159 OR X0X<-159 THEN X1X=255:X 
0X=0: Y1X=0: Y2X=0: X2X=0: GOTO 2810 



X0X=X0X+160: X2X=X2X+160 
Y 1 3t»Y 1 X+ 1 00 : Y2X= Y2X+ 1 00 
IF Y1X>PA THEN PA=Y1X 
IF Y2X>PA THEN PA=Y2X 
IF Y1X<PB THEN PB=Y1X 
IF Y2X<PB THEN PB=Y2X 
IF X0X>255 THEN X0X=X0X- 
IF X2X>255 THEN X2X=X2X- 



:X1X=1 
sX3X=l 



2810 



2840 



2860 



2864 



2870 
2872 
2880 
2890 
2900 
3000 
3010 
3020 
3030 
3040 
3050 
3060 
3070 
3080 
3090 
3100 
3110 
3120 
3130 
3140 



POKE PO,X0XsPOKE PO-l,XlX 
POKE PO-2,YlX:POKE P0-3,X2X 
POKE P0-4,X3X:P0KE P0-5,Y2X 
P0=P0-6 
NEXT 

■ 
• 

IF PA<PB THEN PA=199:PB=0 

PA=40*<(PA OR 7)+l)/256+l 

PB=40*<PB AND 248) /256 

POKE P0+6*A2+2,INT(P1)-INT<P3) 

POKE P0+6*A2+1,P3 

P 1 =P2 : P2=P A s P3=P4 : P4=PB 

PRINT CHR*(19)SPC(16)Q 

RETURN 



REM 

REM BEWEGEN 

REM 

■ 

IF E=0 THEN 3100 

14 1 =W 1 + WZ : W 2= W2+ W X : W3= W3+ W Y 

X1=X1+XA:Y1=Y1+YA:Z1=Z1+ZA 

X2=X2+XB: Y2=Y2+YB: Z2=Z2-t*ZB 

E=E-lt RETURN 

: 

FJEAD XA,YA,ZA,WX,WY,WZ,XB,YB,ZB,E 

WX=WX»1/ 180s WY=WY*±/ 180 

WZ=WZ*±/180sYA=-YAsYB«-YB 

GOTO 3050 



<103> 
<030> 
<109> 
<178> 
<016> 
<043> 
<006> 
<048> 
<122> 
<032> 
<051> 
<226> 

<199> 
<232> 
<087> 
<013> 
<041> 
<177> 
<186> 
<005> 
<065> 
<177> 
<127> 
<008> 

<171> 



<229> 
<166> 

<155> 

<029> 
<169> 

<150> 

<057> 

<122> 



> 



<028> 
<216> 
<212> 
<17B> 
<079> 
<160> 
<218> 
<043> 
<247> 
<060> 
<241> 
< 039 > 
<031> 
<179> 
<252> 
<066> 
<042> 
<0B8> 
<027> 
<219> 
<168> 
<198> 
<144> 
<186> 
<144> 
<072> 
<0B2> 
<080> 
<186> 
<100> 
<212> 
<082> 
<027> 
<125> 
<143> 
<138> 
<018> 
<203> 
<254> 
<044> 
<198> 
<068> 



3150 
4000 
4010 

4020 
4030 
4040 
4050 
4060 
4070 
4080 
4090 
4100 
-4410 
4120 
4130 
4140 
4150 
4155 
4157 
4160 
4170 
4180 
4190 
4200 
4210 
4220 
4230 
4240 



REM 

REM EINLESEN 

REM 



1=0 
1 = 1 + 
READ 
Y<I) 
IF X 
A1 = I 
1*0 
1 = 1 + 
READ 
IF P 
A2=I 



X(I>,Y(I) ,Z(I) 
=-Y < I \ 

(1X1000 THEN 4050 
-1 



P1(I> ,P2(I) 
1(1X1000 THEN 4110 
-1 



AN=0 

READ A: IF A=1000 THEN 4180 

FOR 1=1 TO 9: READ A: NEXT 

AN=AN+A:GOTO 4157 

RESTORE 

READ A, A, A 

IF A<1000 THEN 4190 

READ A, A 

IF A<1000 THEN 4210 

PRINT CHR*( 147) "BILDERZAHL<2SPACE>"AN 

PRINT CHR*(19)SPC(11>;: INPUT I 

IF I>255 OR I>AN THEN 4240 

AN=I 

RETURN 



4260 

4270 

4280 

4290 

4300 

4500 

4510 

4520 

4530 s 

4533 REM NACH BEDARF D I MENS I ON I EREN 



REM 

REM VARIABLEN 

REM 



4540 
4560 
4570 
4580 
4590 
4600 
4605 
5000 
5010 
5020 
5030 
5040 
5050 
5060 
5070 
5080 
5090 

5091 



DIM X(50) ,Y(50> ,Z(50) 

DIM XI (50) ,Y1 (50) ,Z1 (50) 

DIM PI (50) ,P2(50) 

P0=35B39: PI =32: P2=32: P3=0: P4=0 

RETURN 



5094 
5100 
5105 
5110 
6000 
6010 
6020 
6030 
6040 

6050 
6055 
6060 
6070 
6080 
6082 
6090 
6100 
6110 
6140 
6150 
6160 
6170 



REM ; 

REM ABSPIELEN 

REM 

IF Q>0 AND A2>0 THEN 5090 

PRINT CHR*< 147): PRINT: PRINT: PRINT 

PRINT SPC(5)"ES GIBT KEINE GRAFIK" 

POKE 198,0:WAIT 198, la POKE 198,0 

RETURN 

I NPUT ■ <CLR y W I EV I LE DURCHLAUEFE ■ 5 DU 

IF DU>255 OR DU<1 THEN 5090 

PRINT" <HOME,2DOWN>WIEVIELE BILDER<5SP 

ACE>"Q 

PRINT" <UP>"SPC( 19) ;: INPUT I 

IF I>Q OR Kl THEN 5092 

■ 

SYS 49152,I,A2,DU:RETURN 

REM 

REM LADEN 

REM 

■ 

PRINT CHR* (147) : PRINT: PRINT: PRINT: PRI 

NT 

I NPUT " {3SPACE >F I LENAME : " ; NA* 

IF NA*="M"THEN RETURN 

OPEN 2,8,2,NA*+ M .GRA,S,R ,, 

OPEN 1,8,15: INPUT#1,FE* 

IF FE*= M 00"THEN 6090 

CLOSE 1: CLOSE 2: GOTO 6040 

GET#2 , Q* , A2* 

Q=ASC ( Q* ) : A2=ASC ( A2* ) 

AD=35839-Q* ( A2*6+2 ) 

CLOSE 2: CLOSE 1 

AH=INT (AD/256) : AL=AD-AH*256 

A*=NA*+ ,, -GRA,S ,, 

FOR 1=51000 TO 51000+LEN(A$)-1 



<07B> 
<244> 
<155> 

<00B> 
<196> 
<163> 
<223> 
<224> 
<251> 
<116> 
<124> 
<225> 
<029> 
<100> 
<115> 
<184> 
<062> 
<003> 
<172> 
<013> 
<030> 
<166> 
<059> 
<182> 
<164> 
<082> 
<142> 
<102> 
<252> 
<040> 
<153> 
<018> 
<202> 
<212> 
<0B5> 
<042> 
<105> 
<1B8> 
<188> 
<194> 
<164> 
<010> 
<048> 
<246> 
<074> 
<002> 
<007> 
<077> 
<165> 
<097> 
<180> 
<139> 
<238> 
<094> 
<091> 
<056> 
<209> 

<161> 

<097> 
<233> 
<171> 
<250> 
<131> 
<004> 
<153> 
<096> 
<173> 
<164> 

<138> 

<205> 
<109> 
<146> 
<136> 
<007> 
<180> 
<060> 
<177> 
<039> 
<064> 
<100> 
<191> 
<155> 



Listing 2. (Fortsetzung) 



lata? 



SONDERHEFT 34 






29 



GRAFIK-LISTINGS 



6180 
6190 
6200 
6210 



6590 
6600 
6610 
6620 
7000 
7010 
7020 
7030 
7040 
7050 
7060 
7070 
7080 
7090 
7100 
7105 
7110 
7120 
7130 
7135 
7140 
7150 
7160 
7170 
7175 
7180 
7185 
8000 
8010 
8020 
8030 
8040 
8050 
8060 
8070 
8080 



POKE 

NEXT 

POKE 

POKE 

POKE 

POKE 

SYS 62648 

RETURN 



I, ASC (MID* (A*, 1-50999,1) ) 

1B3,LEN(A*> 
187,56:POKE 188,199 
1B5,0sPOKE 186,B:POKE 147,0 
195,AL:POKE 196, AH 



> 



REM 

REM ABSPEICHERN 

REM 

IF Q>0 AND A2>0 THEN 7090 

PRINT CHR*<147) : PRINT: PRINT: PRINT 

PRINT SPC(5>"ES BIBT KEINE BRAFIK 

POKE 198,0:WAIT 198, Is POKE 198,0 

RETURN 

PRINT CHR*< 147): PRINT: PRINT: PRINT 

I NPUT " C4SP ACE > F I LEN AME : " ; NA* 

IF NA*= ,, M"THEN RETURN 

OPEN 2,8,2,NA$+".BRA,S,W" 

OPEN 1,8,15: INPUT#1,FE* 

IF FE*="00"THEN 7140 

CLOSE 1: CLOSE 2:BOTO 7090 

PRINT#2,CHR*<Q);CHR*(A2); 

FOR I=35839-Q*(A2»6+2)T0 35839 

PRINT#2,CHR*(PEEK(I) ) ; :NEXT 

CLOSE 2: CLOSE 1: RETURN 



ll 



REM 

REM DATAS FUER PUNKTE 

REM 



DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 



20, 
30, 
30, 



20 ] 



10,0 
10,0 
10,0 
10,0 
0,0 



< 

<104> 

<167> 

<208> 

<250> 

<154> 

<035> 

<042> 

<226> 

<236> 

<246> 

<164> 

<245> 

<184> 

<148> 

<139> 

<206> 

<062> 

<059> 

<024> 

<246> 

<239> 

<143> 

<0B4> 

<170> 

<024> 

<003> 

<1B5> 

<22B> 

<135> 

<251> 

<039> 

<044> 

<049> 

<025> 

<255> 

<045> 

<132> 

<049> 

<075> 

<205> 

<199> 

<029> 




8090 
8100 
8110 
8120 
8130 
8140 
8150 
8160 
8170 
8180 
8190 
8200 
8210 



8240 



8260 
8900 
8910 
9000 
9010 
9020 
9030 
9040 
9050 
9060 
9070 
9450 
9460 
9500 
9510 



DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 

■ 

REM 
REM 
REM 

DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 

■ 

REM 
REM 
REM 



-15 

- 5 

- 5 

- 5 
10 

5 

15 

5 

5 



15 
5 
20 
20 
20 
30 



0,0 

10,0 

0,0 

10,0 

0,0 

-10,0 

10,0 

5,0 

-10,0 

-10,0 



0,0 

-5,0 

-5,0 

-10,0 

0,0 
-5,0 

0,0 



1000,1000,1000 



VERBINDUNBSVOSCHRIFT 



1, 2, 

5, 6, 

12,13, 

17,18, 




2, 3, 

7, 8, 

14,15, 

18,19, 



,1 



3, 4, 

8,10, 

15,16, 

20,21, 



4, 5 

9,11 

16,17 



BEWEGUNGSVOSCHRIFT 



9531 REM XA,YA,ZA,WX,WY,WZ,XB,YB, 
9550 DATA 0,0, 1 ,0,0,0 ,0,0, 
9560 DATA 0,0, ,0,5,0 ,0,0, 
9570 DATA 0,0,-30 ,0,0,0 ,0,0,-30 
9580 DATA 0,0, ,5,0,5 ,0,0,. 81 
9620 DATA 1000 



Listing 2. »3D-Movie-Maker« (SchluB) 



,30 
,108 

,1 





<055> 
<253> 
<203> 
<053> 
<161> 
<132> 
<035> 
<096> 
<194> 
<064> 
<222> 
<103> 
<12B> 
<243> 
<205> 
<107> 
<132> 
<131> 
<216> 
<250> 
<203> 
<134> 
<223> 
<116> 
<055> 
<122> 
<021> 
<243> 
<19B> 
<036> 
<211> 
<187> 
<231> 
<10B> 
<060> 
<043> 
<185> 
<233> 
<17B> 
<13B> 




Bild 1. Aus vier Sprites mit jeweils acht unterschiedlichen 
Mustern werden Grafiken mit 96 mal 168 Punkten dargestellt 

ehmen wir einmal an, Sie hatten Ihren C64 gekauft, 

weil Sie von den hervorragenden Grafikfahigkeiten 

dieses Computers gehort haben. 

Nehmen wir weiterhin an, daB Sie enttauscht festgestellt 

haben, daB das Basic 2.0 kaum Befehle zur Realisierung Ih- 

rer kiinstlerischen Traume anbietet. Mit »Sprite-Graphics« 




Sprite-Graphics stellt Ihnen 51 neue Basic- 
Befehle zur Verfugung. Mit den neuen Befehlen 
beherrschen Sie drei Grafikbildschirme, steuern 
31 Sprites, nutzen zwei selbstdef inierte Zeichen- 
satze, und, und, und . . . 

(Listing 1) stellen wir Ihnen eine Basic-Erweiterung vor, die 
jedes Programmiererherz hoher schlagen laBt: Traume 
werden mit diesem Spitzen-Listing Wirklichkeit. 

Das Demoprogramm »SPG/DEMO GRAFIK« (Listing 2) 
zeigt einige der fantastischen Moglichkeiten. Vollkommen 
in Assembler geschrieben, erweitert Sprite-Graphics das 



30 






SONDERHEFT 34 



Q3t3? 



karge Basic 2.0 urn 51 Befehle. Der Kern des Programms 
ist eine neue Interrupt-Routine, die aus vier Sprites mit je- 
weils acht unterschiedlichen Mustern Grafiken mit 96 mal 
168 Punkten darstellt (Bild 1). Alle Transferbefehle bezie- 
hen sich auf das RAM (auch unter den ROM-Bereichen). 
Man kann daher mit drei Grafikbildschirmen, 31 Sprites, 
zwei selbstdefinierten Zeichensatzen und drei zwischen- 
gespeicherten Textbildschirmen arbeiten, ohne auf 1 Byte 
Basic-Speicherplatz verzichten zu miissen! 

So starten Sie Sprite-Graphics 



Geben Sie - im Direktmodus oder auch in einem Basic- 
Programm - folgendes ein: 

LOAD SPG. OBJ, 8,1 
SYS 49152 

Erfolgt der Start im sogenannten Direktmodus, erscheint 
eine Einschaltmeldung. Die Basic-Erweiterungmeldet sich 
mit: 

M * SPRITE-GRAPHICS *** 
(W) 1988 V. SIEBERT 

Beim Start aus einem anderen Programm heraus wird 
nach dem Aufruf nur der Bildschirm geloscht. 

Die Sprite-Graphics-Befehle lassen sich in mehrere 
Gruppen einteilen. Alle Befehle einer Gruppe haben je- 
weils den ersten Buchstaben des Befehlsnamens gemein- 
sam: 

B: Balken- und Byte-Darstellungsbefehle, 
D: Zeichenbefehle (Draw), 
F: Zeichensatzbefehle (Font), 
G: Grafikbefehle, 
J: Joystickbefehl (nur ein Befehl), 
M: Spritebefehle (Mob), 
P und R: PUT- und RECALL-Befehle, 
T: Textbildschirm-Befehle. 

Der EXIT-Befehl (siehe unten) gehort logischerweise kei- 
ner Gruppe an. 

Alle neuen Befehle in 
alphabet ischer Reihenfolge 



bb - display value binary 

Syntax: !bb xpos( 0-39), ypos( 0-24) ,value(0-255) 

Zeigt den Wert »value« in Binardarstellung mit den mit 
»!bc« angegebenen Zeichen ab der Bildschirmposition 
(xpos,ypos) nach rechts hin an. 
be - set binary-display characters 

Syntax: !bc chO ( 0-255 ) ,chl( 0-255) 

Auswahlen der Zeichen ( ASCII-Code ) fur den »!bb«- und 
»!bp«-Befehl. »ch0« dient zur Anzeige einer 0, »ch1« zur An- 
zeige einer 1. 
bm - display memory as vertical bar 

Syntax: !bm xpos,ypos,addr( 0-6553 5) 

Zeigt den Inhalt der Speicherstelle »addr« als vertikalen 
Balken von der Bildschirmposition (xpos,ypos) nach oben 
hin an. Die Werte werden immer aus dem RAM gelesen. 
Nach diesem Befehl kann der ermittelte Wert auch mit 
PEEK(1024) weiterverwendet werden. 
bp - display memory binary 

Syntax: !bp xpos,ypos,addr 

Zeigt den Inhalt der Speicherstelle »addr« mit den durch 
»!bc« festgelegten Zeichen im Binarformat ab der Bild- 
schirmposition (xpos,ypos) nach rechts hin an. Die Werte 
werden immer aus dem RAM gelesen. Nach diesem Befehl 
kann der dargestellte Wert auch mit PEEK(1024) weiterver- 
wendet werden. 




Uwe Gerlach 
1987, 310Seiten,inkl. Disk. 
Mit einer leichtverstandlichen Einfuhrung in 
die digitale Schaltungstechnik erhalten Sie alle Kennt- 
nisse, die Sie fur den Eigenbau von gunstigen Hardware- 
Erweiterungen benotigen: • D/A- bzw. A/D-Wandler • EPROM- 
Karte • Centronics-Treiber • Lichtschrankenmodul • Welt-Modem 
und vieles mehr! 

Dieses Buch vermirtelt Ihnen das theoretische und praktische 
Wissen fur den sicheren Umgang mit der Schnittstellentechnik, der 
Steuer-Software und der Lottechnik. 

Viele interessante Bauanleitungen warten auf Sie: Zu alien be- 
schriebenen Schaltungen finden Sie genaue Selbstbauanleitungen mit 
Stucklisten und Bezugsquellen, auch fur komplette Bausatze. Neben 
Mafr- und Steuerschaltungen sind viele nutzliche Zusatze fur den tagli- 
chen Betrieb des C64 enthalten, wie zum Beispiel: entprellter Taster, 
RS232-Pegelwandler / Paddles, Teleschalter, 128-Kbyte-EPROM- 
Karte, Sprachausgabekarte und vieles mehr. 

Im'Anhang finden Sie alle Platinen- \_ A^se vUAn ^\ev 



layouts und eine Diskette mit 
Treibersoftware im 1541 -Format. 
Hardware-Anforderungen: 

C64 oder C 128 (64er-Modus), 
Floppy 1541, 1570, 1571. 

Bestell-Nr. 90389 
ISBN 3-89090-389-4 

DM49,- 

(sFr45,10/oS 382,20) 






dev 



Co^ 



b^ev 







CD 



Markt&Technik 

Zeitschriften * Bucher 
Software • Schulung 



C3 
O 
CO 



Markt&Technik Verlag AG, Buchverlag, Hans-Pinsel-StraBe 2, 
8013 Haar bei Munchen, Telefon (089] 46 13-0 

Bestellungen im Ausland bitte an: 

SCH WEIZ: MarktcB<Technik Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, CH-6300 Zug, 

Telefon (042) 41 5656. OSTERREICH: Markt&Technik Verlag Gesellschaft m.b.H., 

Grofre Neugasse 28, A-1040 Wien, Telefon (0222 587 1393-0; 
Rudolf Lechner&Sohn, Heizwerkstra&e 10, A-1232 Wien, Te efon (0222) 677526. 






aia? 



SONDERHEFT 34 



31 



GRAFIK-LISTINGS 









bv - display value as vertical bar 

Syntax: !bv xpos,ypos, value 

Zeigt den Wert »value« als vertikalen Balken von der Bild- 
schirmposition (xposypos) an nach oben hin an. 
db - draw block 

Syntax: !db xtop(0-95) ,ytop(0-l67) ,xlen(95-xtop),y- 
len(l68-ytop) 

Malt ein ausgefulltes Rechteck auf dem ausgewahlten 
Grafikbildschirm mit der linken oberen Koordinate 
(xtop,ytop) und den AusmaBen »xlen« und »ylen«. Eine 
Uberschreitung der Grenzwerte fuhrt zu einem »ILLEGAL 
QUANTITY ERROR«. Ausgefiillt wird entsprechend den 
»!dm«- und »!ds«-Kommandos. 

dd - draw dot 

Syntax: !dd xtop,ytop 

Setzt bei (xtop,ytop) in der ausgewahlten Grafik einen 
Punkt entsprechend den »!dm«- und »!ds«-Kommandos. 
dl - draw line 

Syntax: !dl xtop, y top, xtp2( 0-95 ),ytp2( 0-167) 

Zeichnet auf dem ausgewahlten Grafikbildschirm eine 
Linie vom Punkt (xtop,ytop) zum Punkt (xtp2,ytp2) entspre- 
chend den »!dm«- und »!ds«-Kommandos. 
dm - set draw mode 

Syntax: !dm mode (0-3) 

Auswahl des Modus, mit dem Punkte auf dem Grafikbild- 
schirm gesetzt werden. 
0: Grafik und Punkt werden UND-verknupft. 
1: Grafik und Punkt werden OR-verknupft. 
2: Grafik und Punkt werden EOR-verknupft. 
3: Der Punkt wird genau entsprechend »!ds« gesetzt. 
dr - draw rectangle 

Syntax: Idr xtop,ytop,xlen,ylen 

Entspricht dem »!db«-Befehl, es wird ein nicht ausgefull- 
tes Rechteck gezeichnet. 
ds - set draw style 

Syntax: Ids b0,bl,b2,b3,b4,b5,b6,b7(0-255) 

Definiert eine 8 mal 8-Punkte-Matrix, die fur alle Draw- 
Befehle als Grundmuster benutzt wird. 
ex - exit interpreter 

Syntax : ! ex 

VerlaBt den Sprite-Graphics-Interpreter, die neuen Kom- 
mandos werden danach nicht mehr »erkannt«. Der Bild- 
schirm bleibt jedoch bei $C000, ein eventuell geanderter 
Zeichensatzbleibtaktiv, ebensodieneueNMI-Routine. Be- 
vor also neue Programme in den Speicherbereich $C000- 



$CFFFgeladen werden, muBzunachstein Reset ausgelost 

werden. 

fb - font byte-design 

Syntax: !fb cset(O-l) ,char(0-255),line(0-7) , 

value (0-255) 

Veranderung der Zeile »line« des Zeichens »char« im Zei- 
chensatz »cset« auf den Wert »value«. Ermoglicht somit die 
Definition eines eigenen Zeichensatzes. 
fd - font design 

Syntax: !fd cset,char,b0,bl,b2,b3,b4,b5,b6,b7 

Definition des Zeichens »char« im Zeichensatz »cset« 
durch die Werte »b0« bis *b7« ( von oben nach unten). 
f I - load font 

Syntax: Ifl cset,name,dev 

Laden des Zeichensatzes »cset«. Die Parameter »name« 
und »dev« entsprechen dem LOAD-Befehl des Basic 2.0. Es 
konnen auch mit Hilfe anderer Programme definierte Zei- 
chensatze geladen werden, jedoch nur PRG-Files. Eine 
eventuell eingeschaltete Grafik wird wegen des Interrupts 
abgeschaltet. 
fo - original font 

Syntax : ! f o 

Kopiert den ROM-Zeichensatz ins RAM und macht somit 
alle vorgenommenen Anderungen unwirksam. Ebenfalls 
werden der VIC initialisiert und der Bildschirm geloscht. 
fs - save font 

Syntax: !fs c set, name, dev 

Speichert den Zeichensatz »cset« als PRG-File. Die Pa- 
rameter »name« und »dev« entsprechen dem SAVE-Befehl 
des Basic. Eine eingeschaltete Grafik wird wegen des Inter- 
rupts abgeschaltet. 
gc - set graphic colour 

Syntax: !gc col (0-25 5) 

Setzt die Farbe fur die Sprites bis 3, im Grafikbetrieb al- 
so fur die Grafiksp rites. 
ge - erase graphic 

Syntax: !ge 

Loscht die mit »!gn« ausgewahlte Grafikseite. 
gi - invert graphic 

Syntax: Sgi 

Invertiert die ausgewahlte Grafikseite. 
gk - graphic combination 

Syntax: !gk source ( 0-2) ,dest( 0-2) ,kmode( 0-3) 

Kombiniert den Grafikbildschirm »dest« mit dem Grafik- 
bildschirm »source«. Das Ergebnis wird in »dest« abgelegt. 
»kmode« bestimmt, auf welche Weise kombiniert wird: 




im NBUBSTBN .HAUST/BR UND PC" §tm, 

om trend aenr eiNoeuna 

vom mmm zum pc. 




32 



SONDERHEFT 34 






irekt bestellen staff abtippen! 



Die aktuelle Diskette zum Heft: 



64'er Sonderheft 34: 

Aufbruch in die dritte Dimension! 

Fantastische Perspektiven 

Ein Grafikprogramm mit ganz neuen Leistungsmerkmalen. 
Das Konstruieren von perspektivischen Grafiken, wie 
etwa ganzen Stra&enzugen, wird zum Vergnugen. 

Ein Freezer fiir harte Faille 

Auf Knopfdruck wird der gesamte Speicher des C64 auf 
Diskette gespeichert und bei Bedarf wieder geladen. Sie 
arbeiten an der gleichen Stelle weiter, als ware nichts 



Kurvendiskussion perfekt 

Ein Segen fur alle, die sich mit Mathematik und vor allem 
der Kurvendiskussion beschaftigen. Nicht nur, dab jede 
Funktion am Bildschirm anschaulich dargestellt wird. 
Auch die Ableitungen, Nullstellen etc. werden sofort 
berechnet und ausgegeben. 





Digital einfach 

Ideal fur den Einstieg in die Digital-Elektronik ist dieses 
Programm. Alle Grundfunktionen, wie AND-, OR-, EXOR- 
Gatter etc. werden am Bildschirm dargestellt und in ihren 
Funktionen simuliert. I \ J J / 



einem Diskettensymbo 




gekennzeichnet sin 



geschehen. Sicherheitskopien von kopiergeschutzten Weiterhin befinden sich auf der Diskette alle Programme, 
Originaldisketten anfertigen, Spielstande bei hartnak- die im Inhaltsverzeichnis des 64'er-Sonderhefts 34 mit 
kigen Games »einfrieren« und bei Bedarf wieder laden 
- all das sind Starken des Freezers, v^ \ v-Jv 

3D-Movie-Maker Nv 

Das Konstruieren von dreidimensionalen Korpern und 
derenfliebende Bewegung am Bidschirm zeichnet dieses 




\Js 



Diskette fur C64/C 128 
Bestell-Nr. 15834 



Programm aus. Nach der Eingabe der Koordinaten fur 
den Korper und seine Bewegung erzeugen Sie faszinie- 
rende Trickfilme in 3D. 

Perfekte Simulation 

Selten zuvor wurde so anschaulich gezeigt, wie eine 
Braunsche Rohre - Urahn aller Bildschirme und Monitore 
- funktioniert. PerTastendruck steuern Sie alle Parameter. 
Veranderungen des Elektronenstrahls werden in Echtzeit 
am Bildschirm angezeigt. 



mJD/t j£jfjjf%J (sFr 24,90 */6S 299 >,-*) 

* Unverbindliche Preisempfehlung 



Wenn Sie Fragen zu diesen Programmen oder zu anderen 
Angeboten aus unserem Programm-Service haben, rufen Sie 
uns an: 



Tele f on (089) 46 13-640 




Veetd^ 



vetxeo 



ZO^ . ^ K\ 



2£5«? 







Markt&Technik 

Zeitschriften • Bucher 
Software • Schulung 




Markt&Technik Verlag AG, Buchverlag, Hans-Pinsel-Strafte 2, 80]3 Haar bei Miinchen, Telefon (089) 4613-0 

Bestellungen im Ausland bitte an: SCHWEIZ: Markt&Technik Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, CH-6300 Zug, Telefon (042) 41 5656. OSTERREICH: Markt&Technik Verlag 
Gesellschaft m.b.H., Grofte Neugasse 28, A-1040 Wien, Telefon (0222) 5871393-0; Rudolf Lechner&Sohn, Heizwerkstrafte 10, A-1232 Wien, Telefon (0222) 677526. 

Ueberreuter Media Verlagsges. mbH (Grofthandel), budongasse 29, A-1082 Wien, Telefon (0222) 481543-0 




Sie suchen packende 
Spiele, hilfreiche Utilities 
und professionelle An- 
wendungen fur Ihren 
Computer? Sie wunschen 
sich gute Software zu 
vernunftigen Preisen? 
Hier finden Sie beides! 
U riser stetig wachsendes 
Sortiment enthdlt interes- 
sante Listing-Software 
fur alle gdngigen 
Computertypen. Jeden 
Monat erweitert sich 
unser aktuelles Angebot 
urn eine weitere interes- 
sante Programmsamm- 
lung fur jeweils einen 
Computertyp. 
Wenn Sie Fragen zu den 
Programmen in unserem 
Angebot haben, rufen 
Sie uns an: 
Telefon (089) 4613-640 

Bestellungen bitte nur gegen 
Vorauskasse an: Markt&Technik 
Verlag AG, Unternehmens- 
bereich Buchverlag, Hans-Pinsel- 
Stra(3e2, D-8013 Hoar, 
Telefon (089)4613-0. 
Schweiz: Markt&Technik 
Vertriebs AG, Kollerstrasse 3, 
CH-6300 Zug, Telefon (042) 
415656. 

Osterreich: Markt&Technik 
Verlag Gesellschaft m.b.H., 
GroGe Neugasse 28, 
A-1040 Wien, Telefon 
(0222)5871393-0, 
Microcomput-ique, E. Schiller, 
Fasangasse 24, A-1030 Wien, 
Telefon (0222) 785661; 
Bucherzentrum Meidling, 
Schonbrunner StraBe 261, 
A-1120 Wien, 
Telefon (0222) 833196. 
Ueberreuter Media, 
Verlagsges. mbH (GroGhandel), 
Laudongasse 29, A-1082 Wien, 
Telefon (0222) 481543-0. 
Bestellungen aus anderen 
Landern bitte nur schriftlich an: 
Markt&Technik Verlag AG, 
Abt. Buchvertrieb, Hans-Pinsel- 
Straf3e 2, D-8013 Haar, und 
gegen Bezahlung der Rechnung 
im voraus. 

Bitte verwenden Sie fur 
Ihre Bestellung und 
Uberweisung die abge- 
druckte Postgiro- 
Zahlkarte, oder senden 
Sie uns einen 
Verrechnungs-Scheck mit 
Ihrer Bestellung. Sie 
erleichtern uns die 
Auftragsabwicklung, und 
dafur berechnen wir 
Ihnen keine Versand- 
kosten. 







64'er Sonderheft 33: 

Tips, TrieksA Tools zum C64/C 128 

Titelgenerator: Wenn Sie schon immer professionelle Prog ram mvor- 
spanne fur Ihre eigenen Programme verwenden wollten: Jetzt konnen Sie 
es. Ohne Programmierkenntnisse erstellen Sie faszinierende Vorspanne mit 
Musik, taufschrift, eigenen Zeichensatzen, Grafiken und und und... 
Hypra-Sprite: Ein Sprite-Editor der Spitzenklasse, der Funktionen bietet, 
die auf diesem Gebiet noch nicht da waren. Mit einer komfortablen 
Benutzeroberflache lassen sich Sprites erzeugen, dehnen, stauchen, 
spiegeln etc. Das Erzeugen von Animationssequenzen und kleinen Filmen 
gehort zu den leckerbissen des Programms. ^r ^* 

Basic-Kontroll-System: Machen Sie Schlufr mit Syntaxfehlem und unsau- 
berem Programmienstil in Ihren Basic-Programmen! Das Basic-Kontroll- 
System spurt die haufigsten Program mfehler auf und hebt so das Quali- 
tatsniveau Ihrer Software. ^r 

Alpha-Drummer: Der C64 wird zum Super-Schlagzeuger. 24 digitali- 
sierte Drum-Sounds stehen Ihnen sofort zur Verfugung. Weitere konnen 
mit der im Programm integrierten Digitizer-Software von Ihnen erzeugt und 
bearbeitet werden. Stucke mit einer lange von uber 15 Minuten sind kein 
Problem . S 

Apfelsee: Eine ganz neue Variante der Fraktalprogramme: Entdecken Sie 
die bizarre Schonheit dreidimensionaler Fraktal-landschaften. Weiterhin 
befinden sich auf der Diskette alle Programme, die im Inhaltsverzeichnis 
des 64'er-Sonderhefts 33 mit einem Diskettensymbol gekennzeichnet 
sind. -^ 1 m 

Diskette fur C64/C 128 IV J 

Bestell-Nr. 15833 DM 29,90* sFr 24,90*/6S 299,-* 

64'er Sonderheft 32: - - 
Floppy^ und Drucker-Software 

Top-Flop Plus: Der Super-Disketten-Monitor for den C128 arbeitet in 
seiner erweiterten Version nun auch mit der neuen Floppy 1581 zusam- 
men. Das Anlegen von Unterdirectories, den sogenannten »Partitions«, 
das neue Diskettenformat der Floppy 1581, wird fur jeden transparent. 
Kopieren wie ein Weltmeister konnen Sie mit dem Kopierprogramm 
»Hexer« fur den C128 und einer Speichererweiterung 1750. Sogar eine 
doppelseitige 1571 -Diskette mit 360 Kbyte pa5t in den Arbeitsspeicher 
und kann in einem Arbeitsgang beliebig oft dupliziert werden. 
Expansion-Basic: Erwecken Sie Ihre Speichererweiterung zum Leben: 
Den Betrieb einer blitzschnellen RAM-Floppy, Programmierung echter 
Windows mit Wiederherstellung des Bildschirminhalts und komfortable 
VDC-Programmierung - das alles bietet Ihnen diese komfortable Basic- 
Erweiterung fur den CI 28. / ^**^ 

Hardcopies der Spitzenklasse: fur Epson-Drucker, den Star NL-10 und 
MPS 801 bieten Druckroutinen, Druckertreiber fur die verschiedensten Pro- 
gramme. So zum Beispiel fur: EGA, das tolle Zeichenprogramm aus dem 
64'er-Magazin, Amica-Paint, das Super-Malprogramm aus dem Sonder- 
heft 27. Die Star-NL-10-»Megadriver« fur GEOS sorgen dafur, daft 
Schwarz wirklich schwarz ist und Kreise auch als solche gedruckt werden. 
Weiterhin befinden sich alle Programme auf der Diskette, die mit einem 
Diskettensymbol im Inhaltsverzeichnis gekennzeichnet sind. ^^ 

Diskette for C64/C 128 

Bestell-Nr. 15832 
/ 

64'er Sonderheft 30 
Fantastisches Action 
mit abwechslungsreichen Szenen 

Deadzone: Bei diesem tollen Action-Spiel qualmt der Joystick. Retten Sie 
die Erde vor der Vernichtung. Ihre Gegner sind scheinbar ubermachtig, 
nur mit Tollkuhnheit und klarem Kopf uberstehen Sie das Abenteuer. Nut- 
zen Sie Ihre Chance, dringen Sie in der entscheidenden Schlacht zum 
Zentral-Computer der Angreifer vor. / 

Ball-Booster: Riesigen Spa5 zu zweit bietet dieses Taktik- und Geschick- 
lichkeitsspiel. Das einfache Spielprinzip istschnell erlernt, aber nur mit listi- 
gen Spielzugen und schneller Reaktion bleiben Sie am Ende siegreich. 
Die Schlacht im Speicher: In der Arena stehen sich zwei Programme 
gegenuber, die nur ein Ziel haben: die Vernichtung des Gegners. Schaf- 
fen Sie es, das optimale Karnpfprogramm zu entwickeln, das jedem 
Gegner gewachsen ist? 

Rasante Ski-Abfahrt: Lieben Sie Sportspiele? Mit »Hals-&Beinbruch« 
jagen Sie per Ski auf den Spuren von Markus Wasmeier zu Tal. Trainings- 
rennen, Weltcup und sogar das Erstellen eigener Rennpisten bietet dieses 
begeisternde Abfahrtsprogramm. 
Diskette fur C64/C 128 



DM29,90" 



sFr 24,90*/6S 299,-* 



i-Sp/e/ 



C\ / 



Bestell-Nr. 15830 



DM 29,90* sFr 24,90*/6S 299,- 



64'er Sonderheft 29: ^ 

Programme, die jeder C 128-Besitzer \ 
braucht 

Mastertext 128: Die Super-Textverarbeitung fur den 80-Zeichen-Modus 
mit eingebauter Rechtschreibprufung. Komforf und Funktionsvielfalt wer- 
den bei diesem Programm grofrgeschrieben. Alle Standardbefehle der 
modernen Textverarbeitung, ein integrierter Taschenrechner und sogar 
der Datenaustausch per DFU sind enthalten. Als besonderen leckerbissen 
bietet Mastertext 1 28 eine Rechtschreibprufung, deren Worterbuch belie- 
big erweiterbar ist. Tippfehler gehoren damit der Vergangenheit an! 
Der Hexer: Endlich ein leistungsstarkes Kopierprogramm for den C128. 
Kopieren Sie nach Herzenslust, der Hexer wird auch Ihre Disketten bezau- 
bern. Neben ganzen Disketten sind mit diesem Programm auch einzelne 
Files zu kopieren. Der Bedienkomfort des Hexers ist kaum zu uberbieten. 



Probleme mit den verschiedenen Versionen des CI 28 kennt der Hexer 
nicht, es stehen verschiedene Versionen »furalle Falle« bereit. Besitzer des 
»Dolphin-DOS« konnen sich uber eine Version freuen, die mit diesem 
Floppy-Beschleuniger zusammenarbeitet. 

Unidat Pro: Der Wunsch jedes ernsthaften Computer-Anwenders ist eine 
leistungsfahige und komfortable Dateiverwaltung. Mit Unidat Pro wird 
dieser Wunsch Realitat. Erstellen und verandern Sie eigene Datei- 
Masken. Hohe Zugriffsgeschwindigkeit auf Ihre Daten, die Unterstutzung 
von Pa&wortern zum Datenschutz und eine Export-Funktion zeichnen 
diese Dateiverwaltung aus. Die Suche nach einem Datensatz erfolgt 
blitzschnell. 

Mancomania: Spielen Sie gerne Wirtschaftsspiele? Wenn Ihnen diese 
Spielgattung gefallt, ist Mancomania das Richtige fur Sie. Das Spielziel 
1st allerdings ein wenig anders als bei den ublichen Vertretem dieses 
Genres: Verschleudern Sie Ihr Vermogen, so schnell Sie konnen. Vertrei- 
ben Sie sich die Zeit im Spiel-Casino, kaufen Sie Aktien an der Borse, und 
wetten Sie beim Autorennen. Denken Sie daran, das Geld muft weg. 
Aber das ist leichter gesagt als getan, als Millionar hat man's halt schwer! 
Diskette fur CI 28 

Bestell-Nr. 15829 DM 29,90* sFr 24,90*/6S 299,-* 



64'er Sonderheft 28: 
Programme und Utilities zu GEOS 

Geoterm: Erschlieften Sie sich die Welt der Datenfernubertragung mit 
GEOS. Geoterm ist ein Terminalprogramm der Spitzenklasse. Alle Funk- 
tionen sind wie von GEOS gewohnt mit Ma us und Pull-down-Menus steu- 
erbar. So leicht war DFU noch nie. Sie wollen Ihre Grafiken, die Sie im 
Hi-Eddi- y Koala pa inter-, Doodle-Format etc. vorliegen haben, in Geo- 
Write, GeoPaint GeoFile verwenden? Kein Problem, der Bitmap-Conver- 
ter macht's moglich. Das Programm arbeitet vollstandig unter GEOS und 
speichert Ihre Grafiken im Format von GEOS-Foto-Scraps. Diese konnen 
mit nahezu jedem GEOS-Programm weiterverarbeitet werden. Arger mit 
dem Drucker? Erstklassige Qualitat erhalten Ihre Ausdrucke unter GEOS 
mit den verschiedensten Druckertreibern fur den Star NL-10, Epson- 
Drucker und Kompatible und den Citizen 120D. Mit Superprint V2.0 laftt 
sich zudem nahezu jeder storrische Drucker an GEOS anpassen. 
GEOS-lcon-Editor und GEOS-Pattem-Editor: Zwei Programme, die in 
keiner GEOS-Programmsammlung fehlen durfen. Sie erlauben es, eigene 
Programme mit Icons (Piktogrammen) zu versehen. Mit dem Pattern-Editor 
kann jeder seine eigenen Fullmuster fur GeoPaint nach Wunsch definie- 
ren. Eine Seite der Diskette wird im GEOS-Format ausgeliefert. Alle 
GEOS- Prog ram me sind ohne Zusatzaufwand unter GEOS sofort 
lauffahig. ^* 

Datec: Ein Datenverwaltungsprogramm der Superlative (kein GEOS- 
Programm I). Freie Dateneingabe- und Druckmasken (beispielsweise fur 
Etiketten) sind definierbar. Umfangreiche Such- und Indexfunktionen 
sowie frei definierbare Zeichensdtze (naturlich mit deutschen Umlauten) 
sind nur einige der Glanzpunkte dieses Programms. 
Diskette fur C64/C 128 

Bestell-Nr. 15828 DM 29,90* sFr 24,90*76$ 299,-* 

64'er Sonderheft 27: 

Ein unglaubliches Multicolor-Mai- und 

-Zeichenprogramm s' 

Arnica-Paint: Dieses Programm bietet Funktionen, die man vorher nur dem 
Amiga zugetraut hatte: Arnica-Paint dreht, kippt und spiegelt beliebige 
Bildausschnitte und berechnet selbstandig Farbverlaufe. Definition von 
Makros, eine eingebaute Diashow-Funktion und naturlich komfortable 
Maussteuerung sind nur einige wenige Features dieses absolut sensatio- 
nellen Programms. 

Schreibmaschine: Entlocken Sie Ihrem Drucker lettern in einer Qualitat und 
Schonheit, die Sie ihm nicht zugetraut hatten. Viele Schriftarten befinden 
sich aus Platzgrunden nur auf Diskette. 

Pic-Change: Darauf haben die Grafik-Fans schon lange gewartet: Ob 
HiRes oder Mulicolor - Pic-Change macht SchluD mit dem Wirrwarr ver- 
schiedener Grafikformate. Jedes ubliche Grafikformat kann in jedes 
andere ubersetzt werden. 

Grafik 2001: Eine leistungsfahige Erweiterung zur Basic-Erweiterung 
»Grafik 2000« mit vielen neuen Befehlen. Grafik 2000 (aus dem Sonder- 
heft 4) ist auf der Programmservice-Diskette ebenfalls enthalten. 
Weiterhin finden Sie alle Programme auf Diskette, die im Inhaltsverzeichnis 
mit einem Diskettensymbol gekennzeichnet sind. 
Zwei Disketten fur C64/C 128 

Bestell-Nr. 15827 DM 34,90* sFr 29,50*/6S 349,-* 

* Unverbindliche Preisempfehlung 



\ 



HK pis* a no- ^" ^ en G utsc heinen aus dem 

UDrigenS: »Super-Software-Scheckheft« fur 

DM 149,- konnen Sie sechs Software-Disketten Ihrer 
Wahl aus dem Programm-Service-Angebot der Zeit- 
schriften 

PC Magazin 
PC Magazin Plus 
Happy-Computer 



Computer personlich 

64'er-Magazin 

64'er-Sonderheft 



Happy-Computer-Sonderrieft 
^ Amiga-Magazin 
Amiga-Sonderheft 

bestellen - egal, ob diese DM 29,90 oder DM 34,90 
kosten. Das Scheckheft konnen Sie per Verrechnungs- 
scheck oder mit der eingehefteten Zahlkarte direkt 
beim Verlag bestellen. 
Kennwort: Software-Scheckheft, Bestell-Nr. 39100. 




T^. 



GRAFIK-LISTINGS 



0: Grafiken werden UND-verknupft. 
1: Grafiken werden OR-verknupft. . 
2: Grafiken werden EOR-verkniipft. 
3: »source« wird nach »dest« kopiert. 
gl - load graphic 

Syntax: !gl scr ( 0-2 ), name, dev 

Ladt den Grafikbildschirm mit der Nummer »scr«. Die Pa- 
rameter »name« und »dev« entsprechen dem Basic-Befehl 
»LOAD«. Eine eventuell eingeschaltete Grafik wird wegen 
des Interrupts abgeschaltet. 
gn - select graphic number 

Syntax: !gn scr(0-2) 

Wahlt den Grafikbildschirm aus, auf den sich die Draw- und 
die oben genannten Graphic-Befehle beziehen. 
gp - set graphic priority 

Syntax: !gp pri(O-l) 

Setzt beziehungsweise loscht entsprechend »pri« das 
Prioritats-Bit fur die Sprites bis 3, bei eingeschalteter Gra- 
fik also die der Grafiksprites. 
gr - graphic on/off 

Syntax: !gr swi(O-l) 

Schaltet die Grafik-lnterrupt-Routine ein und erzeugt da- 
mit eine Grafik aus 4 mal 8 Sprites. Die Tastaturabf rage lauft 
bei eingeschalteter Grafik etwas langsamer ab, Basic- 
Programme werden damit minimal schneller. Bei einge- 
schalteter Grafik sollten die Sprites bis 3 nicht fur andere 
Zwecke benutzt werden, da aus diesen der Grafik- 
bildschirm aufgebaut wird. Die Sprites 4 bis 7 werden nicht 
verwendet und stehen somit zur Verfiigung. 
gs - save graphic 

Syntax: !gs scr,name,dev 

Speichert den Grafikbildschirm »scr« als PRG-File ab. 
Die Parameter »name« und »dev« entsprechen dem Basic- 
Befehl »SAVE«. Eine eingeschaltete Grafik wird wegen des 
Interrupts abgeschaltet. 

gw - set graphic width 

Syntax: Igw swi(O-l) 

Setzt in den Sprites bis 3 das x-Expansion-Bit entspre- 
chend »swi« und berechnet deren x-Koordinaten neu. So 
kann man zwischen einer schmalen und einer breiten Dar- 
stellung hin- und herschalten. Die Auflosung bleibt in bei- 
den Fallen die gleiche, namlich 96 mal 168 Punkte. 

gx - set left margin of graphic 

Syntax: !gx xe( 0-255) 

Setzt die x-Koordinaten der Sprites bis 3 auf die Werte 
xe, xe+24, xe+48, xe+64 beziehungsweise bei breiter Dar- 
stellung auf die Werte xe, xe+48, xe+96, xe+128. Somit 
kann man den gesamten Grafikbildschirm in x-Richtung 
verschieben. 

gy - set top margin of graphic 

Syntax: !gy ye (0-255) 

Setzt die obere Kante des Grafikbildschirms auf die Posi- 
tion »ye«. 

js - joystick request 

Syntax : ! j s 

Fragt den Joystick in Port 2 ab und gibt je nach dessen 
Stellung die Codes fur Cursor-Bewegungen uber Tastatur- 
eingabe zuruck. 1st der Feuerknopf gedruckt, so wird ein 
Carriage-Return (dez. 13) zuruckgegeben. Damit kann 
man Programme gleichermaBen fur Joystick- und Tastatur- 
bedienung auslegen, ohne differenzieren zu mussen. 

mb - mob byte-design 

Syntax: !mb sblk( 0-126) , byte (0-62) ,value(0-255) 

Definition des Bytes »byte« im Sprite-Block »sblk«. Zur 
Verfiigung stehen 126 Sprite-Blocks ($E000 bis $FFBF, den 
letzten kann man wegen der Prozessorvektoren bei $FFFA 
nicht benutzen), die jedoch auch gleichzeitig zur Darstel- 
lung der Grafik benutzt werden. Dabei dienen die Sprites 



bis 31 , 32 bis 63 und 64 bis 95 jeweils fur die Grafikbild- 
schirme 0,1 und 2. Die Sprite-BIScke 96 bis 126 werden fur 
keinen Grafikbildschirm benutzt. 
mc - set mob colour 

Syntax: !mc spr(0-7) ,col(0-255) 

Gibt dem Sprite »spr« die Farbe »col«. Relevant sind da- 
bei nur die unteren 4 Bit von »col«. 

md - mob design 

Syntax: !rad Sblk,offs(0-7),b0,bl,b2,b3,b4,b5,b6,b7 
(0-255) 

Definition der Bytes 8*offs bis 8*offs+7 im Sprite-Block 
»sblk« durch die Werte bO bis b7. 
mg - grab mob 

Syntax: !mg sblkl > sblic2( 0-126) 

Kopiert 63 Byte aus dem Sprite-Block »sblk2« in den 
Sprite-Block »sblk1«. 

ml - mob look 

Syntax: !ml spr( 0-7), sblk( 0-126) 

Ordnet dem Sprite »spr« den Sprite-Block »sblk« zu. Da- 
mit bestimmt man letztendlich das Aussehen des Sprites 
»spr«. 
mm - set mob multicolours 

Syntax: !mm coll,col2(0-255) 

Festlegen der Multicolor-Modus-Farben 1 und 2. 
mo - mob on/off 

Syntax: !mo spr,swi(0-l) 

Dient zum Ein- und Ausschalten von Sprites. »swi = 1« 
schaltet das Sprite »spr« ein, »swi = 0« schaltet es aus. 

mp - set mob parameter 

Syntax: Imp spr,pri,mcol,xexp,yexp(0-l) 

Dient zur Festlegung des Darstellungsmodus von Sprite 
»spr«. Entsprechend der Werte von »pri«, »mcol«, »xexp« 
und »yexp« werden im VIC die entsprechenden Bits fur das 
Sprite »spr« in den Registern »Sprite-Hintergrund- 
Prioritat«, »Sprite-Multicolor-Modus«, »Vergr6Berung x- 
Richtung« und »Vergr68erung y-Richtung« gesetzt bezie- 
hungsweise geloscht. 
mx - set mob x-position 

Syntax: !mx spr,xcor( 0-343) 

!mx spr,xcor,ycox(0-255) 

Setzen der x-Koordinate fur das Sprite »spr«. Zusatzlich 
kann auch die y-Koordinate fur dieses Sprite angegeben 
werden. 
my - set mob y-position 

Syntax: !my spr,ycor 

Setzen der y-Koordinate fur das Sprite »spr«. 
pg - put graphic screen 

Syntax: !pg scr(0-2) ,addr( 0-6553 5) 

Ermoglicht das Ablegen des Grafikbildschirms »scr« in 
einem unbenutzten AdreBbereich (z.B. 40960 bis 47103 un- 
ter dem Basic-ROM). Es wird nur das Bitmuster abgelegt, 
nicht jedoch Position Oder Darstellungsparameter. Die Gra- 
fik »scr« wird dadurch im allgemeinen nicht verandert. 
pt - put text screen 

Syntax: !pt addr(0-65535) 

Ablegen des aktuellen Textbildschirms ab der Adresse 
»addr«. Es werden Zeichen- und Farbdaten abgelegt, nicht 
jedoch Cursorposition und ahnliche Daten. Hierfur kann 
auch Adresse 63488 angegeben werden (dort liegen unter 
anderem die Sprites 96 bis 126), da nur 1000 Byte des Text- 
und Farbbildschirms abgelegt werden und nicht 1024. Die 
Prozessorvektoren werden dabei also nicht beeinfluBt. 
rg - recall graphic screen 

Syntax: !rg scr,addr 

Umkehrbefehl zu »!pg«. Holt das Bitmuster einer Grafik- 
seite aus der Adresse »addr« in den Grafikbildschirm »scr«. 
rt - recall text screen 

Syntax: !rt addr 



Q3ta? 



SONDERHEFT 34 



35 



GRAFIK-LISTINGS 
















H 




Umkehrbefehl zu »!pt«. Holt die Daten fur Text- und Farb- 
bildschirm aus der Adresse »addr« auf den Bildschirm. 
tc - textscreen colour 

Syntax: !tc xpos ( 0-39) ,ypos( 0-24), xlen,ylen/col(0- 

255) 

Gibt einem ausgefullten Rechteck im Textbildschirm mit 
der linken oberen Ecke (xpos,ypos) und den AusmaBen 
»xlen« und »ylen« die Farbe »col«. Die aktuelle Cursorposi- 
tion wird dabei nicht verandert. 
tf - textscreen character-fill 

Syntax: !tf xpos,ypos,xlen,ylen,code(0-255) 

Fullt ein Rechteck im Textbildschirm mit den Koordinaten 
wie unter »!tc« mit Zeichen des Bildschirmcodes »code« 
(Bild 2). 





Bild 2. Die Textdarstellung ist auf vielfaltige Weise moglich 
tn - textscreen normal 

Syntax: !tn xpos,ypos,xlen,ylen 

Loscht bei alien Zeichen in dem bezeichneten Rechteck 
das MSB, setzt also alle reversen Zeichen wieder normal. 
tp - textscreen print 

Syntax: !tp xpos,ypos 

!tp xpos, ypos, formula 

Setzt den Cursor auf die Koordinaten (xpos,ypos). Falls 
ein Komma folgt, geht es weiter wie beim Basic-Befehl 
PRINT, alle Ausdrucke sind erlaubt. Folgt kein Komma, 
bleibt der Cursor an der genannten Stelle stehen. 
tr - textscreen revers 

Syntax !tr xpos, ypos, xlen,ylen 

Gegenstuck zum »!tn«-Befehl. Setzt in dem bezeichne- 
ten Rechteck alle MSB (MSB = Most Significant Bit), alle 
Zeichen werden so revers dargestellt. 
tt - textscreen attribute-turn 

Syntax: !tt xpos,ypos,xlen,ylen 

Kombination des »!tn«- und des »!tr«-Befehls. In dem be- 
zeichneten Rechteck werden alle MSB umgedreht, das 
heiBt alle Zeichen, die vorher revers dargestellt waren, sind 

Anwendung der neuen Befehle 



nachher normal; umgekehrt werden alle anderen Zeichen 

revers dargestellt. 

tx - textscreen character exchange 

Syntax: !tx xpos, ypos,xlen,ylen, first, next 

Ersetzt in dem bezeichneten Rechteck uberall den Bild- 
schirmcpde »first« durch den Code »next«. 

Eine Ubersicht fur den geubten Anwender uber alle Be- 
fehle von Sprite-Graphics gibt Tabelle 1. 



!bb 
!bc 

!bm 

!bp 
!bv 

!db 

!dd 

!dl 

!dm 

!dr 

Ids 

!ex 

!fb 

!fd 

!fl 

!fo 

!fs 

!gc 

!ge 

!gi 
!gk 

igi 

!gn 

*gp 

!gr 

!gs 

!gw 
!gx 

!gy 

!js 
!mb 
!mc 
!md 

!mg 

!ml 

!mm 

!mo 

Imp 



display value binary 
set binary display 
characters 
display memory 
as vertical bar 
display memory binary 
display value as vertical 
bar 

draw block 
draw dot 
draw line 
set draw mode 
draw rectangle 
set draw style 
exit interpreter 
font byte-design 
font design 

load font 

original font 

save font 

set graphic colour 

erase graphic 

invert graphic 

graphic combination 

load graphic 

select graphic number 

set graphic priority 

graphic on/off 

save graphic 

set graphic width 

set left margin 

of graphic 

set top margin 

of graphic 

joystick request 

mob byte-design 

set mob colour 

mob design 

• 

grab mob 

mob look 

set multicolours 

mob on/off 

set mob parameter 



!mx 


set mob x-position 


Imy 


set mob y-position 


'pg 


put graphic-screen 


!pt 


put text-screen 


!rg 


recall graphic-screen 


!rt 


recall text-screen 


!tc 


text-screen colour fill 


!tf 


text-screen character fill 


!tn 


text-screen normal 


!tp 


text-screen print 


!tr 


text-screen revers 


!tt 


text-screen attribute turn 


!tx 


text-screen character 




exchange 



!bb xpos,ypos,value 

!bc b0,b1 

!bm xpos.ypos.addr 
!bp xpos.ypos.addr 

!bv xpos, ypos, value 

!db xtop.ytop.xlen.ylen 

!dd xtop.ytop 

!dl xtop.ytop.xtp2.ytp2 

!dm mode 

!dr xtop.ytop.xlen.ylen 

Ids b0.b1,b2,b3,b4,b5,b6,b7 

lex 

!fb cset.char.byte.value 

!fd cset,char,b0,b1,b2,b3,b4, 

b5,b6,b7 

!fl cset,name,dev 

!fo 

!fs cset.name.dev 

!gc col 

Ige 

!gi 

!gk source,dest,kmode 

!gl scr.name.dev 

!gn scr 

!gp swi 

!gr swi 

!gs scr.name.dev 

!gw swi 

!gx xtop 

!gy ytop 
!js 

!mb sblk,byte,value 
!mc spr.col 

!mdsblk,offs,b0,b1,b2,b3, 
b4,b5,b6,b7 
mg sblk1,sb!k2 
ml spr.sblk 
mm col1,cot2 
mo spr.swi 

mp spr.pri.mcol.xexp.yexp 
mx spr,xtop(,ytop) 
my spr.ytop 
pg scr.addr 
pt addr 
rg scr.addr 
rt addr 

tc xpos.ypos.xlen.ylen.col 
tf xpos.ypos.xlen.ylen.code 
tn xpos.ypos.xlen.ylen 
tp xpos,ypos(,formula) 
tr xpos.ypos.xlen.ylen 
tt xpos.ypos.xlen.ylen 
tx xpos.ypos.xlen.ylen .old, 
new 



Tabelle 1. Eine schnelle Ubersicht gewinnen geubte 
Programmierer anhand dieser Ubersicht 



Der Interpreter erkennt die neuen Befehle durch ein vor- 
angestelltes Ausrufezeichen. 

FOR 1=0 TO 7:!DR 2*1,2*1,4*1,4*1 :NEXT 

Direkt hinter einem THEN-Befehl muB man das »THEN« 
durch einen Doppelpunkt vom neuen Befehl trennen: 

IF 1=24 THEN:!GR 1 

Alle alten Basic-Befehle behalten weiterhin ihre Funk- 
tion. Aus Geschwindigkeits- und Platzgriinden bestehen 
die Namen der neuen Befehle alle aus nur zwei Buchsta- 
ben. 

Benutzt man mehrere neue Befehle hintereinander, so 
kann man diese auch jeweils durch ein Semikolon trennen. 
Das Ausrufezeichen entfallt dann: 



36 






SONDERHEFT 34 




&f 









GRAFIK-LISTINGS 



!GR 1;GC l4;GX 24;GY 51;GP 0;GE;GI:PRINT "HIER 
GEHTS WE ITER" 

Es gibt einige Dinge, die versierte Programmierer beim 
Umgang mit der Basic-Erweiterung beachten sollten: 

Der Textbildschirm ist nach $CC00 verlegt. Die Zeichen- 
satze befinden sich immer noch an der alten Stelle bei 
$D000, sind jedoch ins RAM kopiert, da der VIC dieses (und 
nicht das ROM) ausliest. 

Die Kernel-NMI-Routine wird abgefangen, um ein Zu- 
rucksetzen des Videocontrollers zu vermeiden. Da nun die 
STOP-Taste nicht mehr abgefragt wird, lost schon das 
Drucken der RESTORE-Taste allein einen NMI aus. 



So beeinfluBt Sprite-Graphics den C64 



Bei eingeschalteter Sprite-Grafik wird der Timer-Interrupt 
des CIA 2 abgeschaltet, statt dessen ist der Rasterzeilen- 
Interrupt des VIC aktiviert. Da die Grafikdarstellung sehr 
zeitgenau ablaufen muB, wird die normale Tastaturabfrage 
jeweils nach dem untersten dargestellten Sprite ausge- 
fuhrt. Sie lauft jetzt etwas seltener ab, was man daran er- 
kennt, daB der Cursor langsamer blinkt. 

Der Grafikdarstellungs-lnterrupt lauft auch bei komplett 
ausgeschaltetem ROM, damit die Grafikflimmerfrei darge- 
stellt wird. Die Tastaturabfrage wird dann jedoch nicht aus- 
gefuhrt. 

Die LOAD- und SAVE-Routine des Betriebssystems sind 
dahingehend verandert, daB eine eventuell eingeschaltete 
Grafik bei deren Durchfuhrung abgeschaltet wird. Bei Zu- 
griffen mit GET#, INPUT # und PRINT # geschieht dies 
nicht automatisch. Dann sollte man die Grafik vorher »von 
Hand« mit dem Befehl »!GR 0« abschalten. 
Folgende Programme finden Sie auf der Programm- 
service-Diskette: 

- SPG TXT: Quelltext von Sprite-Graphics (Profi-Ass- 
Format) 

- SPG.OBJ: Object-Code von Sprite-Graphics 

- SPG/DEMO GRAFIK: Kleines Demoprogramm, das die 
neuen Grafikbefehle zeigt 

- SPG/DEMO TIMER: Programm zum Einstellen neuer 
Verzogerungswerte 

- SPG/DEMO CHAR-ED: Ein kleiner Editor fur den Zei- 
chensatz 

- FINE.CS: Demozeichensatz 

- PUCMAN.CS: Demozeichensatz 

- TYPEWRITER.CS: Demozeichensatz 

Das CHAR-ED-Demoprogramm enthalt die folgenden 
Funktionen: 

Zeichen editieren: Die einzelnen Punkte eines Zeichens 
konnen gesetzt und geloscht werden. 
Zeichen loschen: das bearbeitete Zeichen loschen. 
Zeichen spiegeln: das bearbeitete Zeichen horizontal 
oder vertikal spiegeln. 

Zeichen drehen: Das bearbeitete Zeichen wird im oder ge- 
gen den Uhrzeigersinn gedreht. 

Zeichen rotieren: Das bearbeitete Zeichen kann inallevier 
Richtungen gescrollt werden. 

Automatisch invertieren: Zu den gerade bearbeiteten Zei- 
chen bis 127 werden automatisch die reversen 128 bis 255 
erzeugt. 

Zeichensatz speichern: Der bearbeitete Zeichensatz wird 
auf der Diskette im Laufwerk 8 abgespeichert. »$« als Pro- 
grammname liefert das Directory. 
Zeichensatz laden: Von der Diskette in Laufwerk 8 wird ein 
Zeichensatz eingeladen. Ein »$« als Programmname liefert 
auch hier das Directory. 



Es konnen auch mit anderen Programmen erstellte Zei- 
chensatze geladen werden, sie durfen jedoch nicht langer 
als 2 KByte sein. 

Programm neu booten: Das Editorprogramm wird neu ge- 
startet. Dabei wird ein eventuell geanderter Zeichensatz 
wieder geloscht. 

Zeichen invertieren: Das bearbeitete Zeichen wird revers 
dargestellt. 

Zeichen kopieren: Das bearbeitete Zeichen wird in ein an- 
deres kopiert. 

Die Funktionen werden alle erst aktiv, wenn man inner- 
halb der Editiermatrix den Feuerknopf oder < RETURN > 
driickt. Bei »COPY« wahlt man mit dem ausgefullten Pfeil 
das Zeichen aus, das man kopieren mochte. Mit dem un- 
ausgefullten Pfeil tippt man dann das Zeichen an, das die- 
ses Muster erhalten soil. Mochte man einen Zeichensatz 
bearbeiten, der gerade aktiv ist, so muB man das Pro- 
gramm mit »RUN 100« starten. 

Die Basic-Erweiterung ist komplett in Maschinensprache 
(Assembler) geschrieben. 

Das Kernstuck ist die neue Interrupt-Routine SPRIRQ ab 
$C1E7. Sie wird alle 21 Zeilen durch den VIC-Rasterzeilen- 
Interrupt ausgelost. Dabei ordnet sie den Sprites bis 3 ihre 
neuen Speicherblocke zu und setzt ihre Position jeweils um 
21 Bildschirmpunkte herunter. 

Sprite-Graphics fur den Kenner 



Dies funktioniert bis auf die kleine Ausnahme korrekt, daB 
die Grenze zwischen zwei Sprite-Reihen nach der Formel 

(A * 8) + 2 

berechnet wird. »A« ist dabei eine ganze positive Zahl. Ent- 
sprechende Werte sind also zum Beispiel 50, 58, 66. Diese 
Zeilen sind jeweils die Anfange von neuen Textzeilen, in de- 
nen der VIC durch seinen eigenen Zeitbedarf bei der Aufbe- 
reitung den Rasterzeilen-lnterrupt zu spat auslost. Hier ist 
die neue Interrupt-Routine nicht schnell genug, und es 
kommt zu einer Uberschneidung. Es kann so passieren, 
daB ein Sprite noch an der alten Position schon einen neu- 
en Speicherblock zugewiesen bekommt. Das fuhrt dazu, 
daB Teile der Zeile, in der das auftrat, nicht zu sehen sind, 
wahrend dafur die letzte Zeile des gerade eingeschalteten 
Sprites zweimal zu sehen ist, namlich als Zeile und als 
Zeile 21. 

Ist die y-Position des Grafikbildschirms jedoch ein Vielfa- 
ches von 8 plus 3 (z.B. 51, 59, 67 etc.), so umgeht man die- 
ses Manko elegant. Dann ist an der oben beschriebenen 
Zeile namlich gerade der Wechsel von der untersten zur 
obersten Zeile. In diesem Fall kommt es nicht zu Uber- 
schneidungen. 

Auf der Programmservice-Diskette befindetsich das Pro- 
gramm »SPG/DEMO TIMER«, mit dem man gegebenen- 
falls die Verzcxjerungszeiten neu einstellen kann. Damit ist 
es moglich, Uberschneidungen so einzurichten, daB sie 
den jeweiligen Anforderungen geniigen. . 

Die Grafikroutinen arbeiten vollkommen muster- 
orientiert. Verwirklicht wird dies durch die DOTOUT- 
Routine bei $C3EE. Sie setzt an der aktuellen Grafikadres- 
se einen Punkt mit einem frei definierbaren Muster aus 8 
mal 8 Punkten und in vier wahlbaren Modi. 

Die LINE-Routine bei Adresse $C4F0 arbeitet im einzel- 
nen wie folgt: 

- Anfangspunkt ausgeben (benutzt die DOT-Routine) 
-Aus den Endpunktkoordinaten die Bewegungsrichtungen 
ermitteln (setzt HFLAG und VFLAG) 

- Es werden die Betrage der x- und y-Entfernungen ermit- 
telt und sowohl als Zahler fur die Anzahl der auszugeben- 




SONDERHEFT 34 



37 



GRAFIK-LISTINGS 







den Punkte als auch fur die Aufsummierung gespeichert. 
- Nun setzt die LINE-Schleife ein: 

a. die x-Entfemung wird aufsummiert; falls ein Ubertrag 
auftrat, Grafikcursor horizontal bewegen; 

b. die y-Entfemung wird aufsummiert; falls ein Ubertrag 

Trickreiche LINE-Routine 



auftrat, Grafikcursor vertikal bewegen; 

c. falls der Cursor bewegt wurde, Punkt ausgeben; 

d. falls noch Punkte auszugeben sind, Schleife von vorne 
beginnen; 

e. fertig! 

Die RECTANGLE-Routine bei $C592 benutzt auch zu- 
nachst die DOT-Routine fur den Anfangspunkt. Danach 
werden entsprechend den angegebenen Dimensionen in 
die Richtungen rechts, unten, links und oben aneinander- 
hangende Linien gezogen, die dann das Rechteck bilden. 

Die BLOCK-Routine bei $C5E4 arbeitet ahnlich. Wieder 
wird zunachst der Anfangspunkt gezeichnet, danach wer- 
den abwechselnd horizontale Linien nach rechts und links 
gezogen. Dazwischen findet jeweils ein Schritt nach unten 
statt. 

Der Befehl »FONT-DESIGN« bei $C6EE holt sich seine 
Werte zunachst nach $400 bis $407, bevor er sie in das 
Character-RAM kopiert. Dasschutztvorfalschen Anderun- 
gen, falls man einmal einen Parameter am Anfang verges- 
sen hat. 

Der »SAVE-GRAPHIC«-Befehl ($C74E) benutzt die 
SAVE-Routine des Betriebssystems. Dadiese jedoch nicht 
auf das RAM ab $D000 angewendet werden kann, wird die 
Grafik zunachst nach $B800 kopiert, danach wird das 
Basic-ROM abgeschaltet und der Bereich $B800 bis 
$BFFF gespeichert. 

Ebenso (aber naturlich in umgekehrter Reihenfolge) ar- 
beitet der Befehl »GRAPHIC-LOAD« ($C797). Er ladt ein 
Bild nach $B800 und kopiert es dann in die betreffende Gra- 
fikseite. Daher sollte man aufpassen, daB man keine Pro- 
gramme mit mehr als 2 KByte ladt, da sonst Sprite- 
Graphics uberschrieben wird. 

Der »TEXTSCREEN-PRINT«-Befehl ($C7B9) stellt nur ei- 
ne Kombination aus bereits vorhandenen Routinen dar. Zu- 

r 

Basic-Kernal eingebunden 



nachst Nest er zwei Werte ein, mit denen dann der Cursor 
positioniert wird. Danach wird, falls ein Komma folgt, mit 
dem PRINT-Befehl des Basic 2.0 weitergearbeitet. 

Der »GRAPHIC-COMBINATION«-Befehl ($C808) ist der 
erste, der mit Modulen arbeitet. Je nach dem Wert von 
KMODE wird bei $334/5 ein Sprungvektor auf das entspre- 
chende Programm-Modul gesetzt. Die »TEXT-SCREEN«- 
Befehle sind die nachsten, die mit Modulvektoren arbeiten. 
Die einzelnen Routinen bestimmen nur ihr entsprechendes 
Modul, holen ihre Parameter und springen dann die Haupt- 
schleife TDO an. Diese Nest dann nacheinander alle Werte 
aus dem angegebenen Fenster, fuhrt das Modul aus und 
schreibt sie dann wieder zuruck. 

Die »FONT-lOAD«- und »FONT-SAVE«-Befehle (ab 
$C988) nutzen fast komplett die Routinen fur Grafiken, ge- 
ben nur vorher die Basisadresse des betreffenden Zei- 
chensatzes an. 

Die Sprite-Befehle (MOB, $C9AC) ersparen das lastige 
PEEKen und POKEn im VIC. 

Die »PUT/RECALL-TEXTSCREEN«-Befehle (ab $CAC2) 



sind aufwendig, da ja nur genau 1000 Byte kopiert werden 
diirfen. Wurde man 1024 Byte (also 1 KByte) kopieren, 
dann uberschriebe man die Sprite-Block-Zuordnung bei 
$CFF8. Daher nehmen diese Routinen immerhin 98 Byte in 
Anspruch. Die »DISPLAY«-Befehle (ab $CB25) sind haupt- 
sachlich fur Editierprogramme geschrieben. Ein Beispiel 
dafiir ist das Programm »SPG/DEMO CS-EDIT« auf der 
Programmservice-Diskette. Sie benutzen alle die BSOUT- 
Routine ($FFD2) des Betriebssystems. 

Es bleibt noch der »JOYSTICK«-Befehl ($CBB9): Er fragt 
den Joystick-Port 1 ab, da der Port mit der Tastatur zusam- 
menhangt. Als Ergebnis liefert er ASCII-Codes (wie uber 
die Tastatur) zuruck. Die ermittelten Werte werden dann 
von der betreffenden Betriebssystemroutine in den Tasta- 
turpuffer geschrieben. 
Anmerkungen zum Programm 

Der Quelltext zu Sprite-Graphics befindet sich im Profi- 
ASS-Format auf der Programmservice-Diskette. 

Im Source-Code befindet sich an der Stelle $CA02 ein 
Fehler, es fehlt der Befehl »BPL MOCOPY« (das ist im 
Source-Code vermerkt). Dadurch verschieben sich alle fol- 
genden Adressen urn 2 Byte nach hinten. 

Kompilieren der neuen Befehle 



Programme, die Sprite-Graphics-Befehle enthalten, kann 
man auch mit dem Basic-Compiler Austro-Speed kompilie- 
ren. Der gibt dann zwar bei jedem neuen Befehl ein »?EX- 
TENSIONS IN ...« aus, die iibersetzten Programme laufen 
jedoch hinterher einwandfrei. 

Passagen, die weitgehend aus neuen Befehlen beste- 
hen, werden jedoch fast nicht schneller. 
Anwendung von RG und PG auf Zeichensatze 

Da ein Grafikbildschirm genauso groB wie ein Zeichen- 
satz ist, kann man die PG- und RG-Befehle auch benutzen, 
urn Zeichensatze zwischenzuspeichern Oder global zu mo- 
difizieren: 

!RG 0,53248;GK 0,1,3;GN 1;GI;PG l,604l6;PG 0,53248 

Diese Befehlssequenz erzeugt zu den vorhandenen nor- 
malen Zeichen bis 127 automatisch die reversen 128 bis 



Tips zur Balkengraf ik 

Man kann nicht nur die Zeichen fur die Binardarstellung, 
sondern mit etwas mehr Aufwand auch die fur die Balken- 
darstellung verandem. Es sind jedoch nur ASCII-Codes 
groBer als 127 zugelassen. Ist ein veranderter Wert den- 
noch kleiner als 128, dann wird das entsprechende Zeichen 
revers ausgegeben. 

Die Befehlssequenz 

FOR 1=0 TO 7: READ W:P0KE 52096+1, W: NEXT 
DATA 160,164,175,185,162,56,55,35 

wurde die Zeichen nicht verandem, da in der DATA-Zeile die 
Originalwerte stehen. Hier kann man nun seine eigenen 
Werte einsetzen. 
Die Zeile 

POKE 52117, B 

andert das Zeichen, mit dem geschlossene Blocke ange- 
zeigtwerden,aufdenWert»B«.DerOriginalwertist32. Das 
Zeichen wird revers ausgegeben, falls man nicht den Be- 
fehl 

POKE 52116, 146 

eingibt. 146 ist der ASCII-Code fur »RVS OFF«. 

Mochte man die Darstellung lieber horizontal haben, ist 
folgendes einzugeben: 

FOR 1=0 TO 7: READ W:P0KE 52096+1, W: NEXT 

DATA 160,165,180,181,161,54,42,39 
POKE 52119,0 



38 



SONDERHEFT 34 



3283? 







GRAFIK-LISTINGS 



Danach erfolgt die Balkenausgabe nicht mehr von unten 
nach oben, sondern von links nach rechts. Mil 

POKE 52119,145 

erfolgt die Ausgabe wieder von unten nach oben. Naturlich 
muB man dann die Zeichen fur die Anzeige wieder veran- 
dern (siehe oben). 
Tips zum JS-Befehl 

Falls man gerne zwischen Joystick und Tastatureingabe 
unterscheiden mochte, so kann man die ASCII-Codes, die 
bei den Stellungen Knopf, rechts, links, oben, unten zuruck- 
gegeben werden, mit den folgenden Zeilen andern: 

FOR 1=0 TO 4: READ W:P0KE 52178+1, W: NEXT 
DATA <jb>,<jr>,<jl>,<jo>,<jd> 

Schrift in der Graf ik 



Eigentlich kann man Schrift und Grafik mit Sprite-Graphics 
sowieso beliebig mischen. Mochte man dennoch Text di- 
rekt als Bitmuster in der Grafik darstellen, so funktioniert 
das folgendermaBen: 

!BC 0,0 

FOR 1=0 TO 7:!DP 0,0,53248+8*BC+I:POKE 50248+1, 

PEEK (1024): NEXT 

!DM 3;DB 8*PX,8*PY,7,8 

Diese Befehle stellen das Zeichen mit dem Bildschirmco- 
de BC an der Grafikposition »8*px,8*py« dar. Intern lauft 
diese Befehlssequenz uber die DS-Routine, man andert 
damit das Zeichenmuster fur die Draw-Befehle auf das je- 
weilige Textzeichen. Das sollte fur eventuell darauf folgen- 
de Draw-Befehle berucksichtigt werden. 

Speichern und laden 

von Bildschirmmasken 



Da ein Textbildschirm etwas kleiner als eine Grafikseite ist, 
kann man auch fertig erstellte Bildschirmmasken mit den 
GL- und GS-Befehlen laden und speichern. Die Befehlsse- 
quenz sahe dann so aus (unter Benutzung der Grafikseite 

2): 

Laden: !GL 2, < name >,<dev>;RT 61440 

Speichern: !PT61440;GS 2,<name>,<dev> 

Bildschirm scrollen mit PT und RT 

Unter Zuhilfenahme des PT- und RT-Befehls kann man 

auch den Textbildschirm scrollen. Fur die drei Richtungen 

sahe das dann wie folgt aus: 



oben: 

!PT 40960;RT 40960+40*X;TF 0,25-X,40,X,32;TC 0,25- 

X, 40, X, PEEK (646) 

unten: 

!PT 40960;RT 40960-40*X;TF 0,0,40,X,32;TC 0,0,40,X, 

PEEK (646) 

rechts: 

!PT 40960 ; RT 40960-X;TF 0,0,X,25,32;TC 0,0,X,25, 

PEEK (646) 

links: 

!pt 40960;RT 40960+X;TF 40-X,0,X,25,32;TC 40-X,0,X 

25, PEEK (646) 

Dabei ist X jeweils die Anzahl der Zeilen beziehungsweise 
Spalten, urn die man scrollt. 

Simulation eines Draw-String-Befehls 



120 
130 
14 
150 
160 
170 
180 



REM UP 
REM LEFT 
REM DOWN 
REM RIGHT 
REM PUNKT 



Manche Basic-Erweiterungen bieten einen Draw-String- 
Befehl. Je nach den Zeichen im String wird dabei auf dem 
Bildschirm ein Muster dargestellt. Dies kann man mit 
Sprite-Graphics durch den folgenden Programmteil reali- 
sieren (DS$ sei der beschreibende String): 

110 FOR 1=1 TO LEN(DS$) 

I$=MID$(DS$,I,1) 

I=ASC(I$) AND 31 

IF 1=21 THEN SYS 49934 : 

IF 1=12 THEN SYS 49988 : 

IF 1=4 THEN SYS 49958 : 

IF 1=18 THEN SYS 49997 : 

IF ASC(DS$)>128 THEN SYS 50158 : 
AUSGEBEN 
190 NEXT I 

Die erlaubten Buchstaben sind u,l,d,r,U,L,D,R. Bei gro- 
Ben Buchstaben wird jeweils zusatzlich ein Punktausgege- 
ben, bei klejnen Buchstaben wird nur der Grafikcursor be- 
wegt. Eine Uberschreitung des Bildschirmrandes fuhrt zu 
einem »ILLEGAL QUANTITY ERROR«. Die aktuelle Posi- 
tion des Grafikcursors fragen Sie mit folgenden Zeilen ab: 

X=PEEK (49911) 
Y=PEEK (49912) 

Naturlich gibt es noch viele weitere Moglichkeiten, die in- 
ternen Prozeduren durch geschickte Programmierung viel- 
seitiger zu benutzen, die Aufzahlung aller wiirde den Rah- 
men dieser Beschreibung sprengen. Viele Dinge lassen 
sich jedoch aus dem Source-Code-Listing ablesen. 

(Volker Siebert/Heimo Ponnath/rs) 



Name : 


spg.obj cOOO cbe8 


c088 


: a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 


87 


• 

cl20 


• 

: c7 ee c6 90 c9 ff c7 88 


ef 








c090 
c098 


: a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 
: a2 a2 a2 a2 a2 a2 Od 00 


8f 
fc 


cl28 
C130 


: c9 d2 c3 50 c4 d4 c7 08 
: c8 97 c7 2e c6 d8 c4 6a 


77 
97 


cOOO : 


a9 6d aO cl 8d 08 03 8c 


fe 


c008 : 


09 03 20 74 c2 20 9d c3 


55 


cOaO 


: 42 42 42 42 42 44 44 44 


be 


cl38 


: c4 4e c7 8e c6 52 c6 b3 


68 


cOlO : 


a5 9d 10 07 a9 2d aO cO 


71 


c0a8 


: 44 44 44 45 46 46 46 46 


04 


cl40 


: c6 b9 cb 7f ca 42 ca 6c 


88 


c018 : 


20 le ab a2 05 bd 27 cO 


e3 


cObO 


: 46 47 47 47 47 47 47 47 


af 


cl48 


: ca e6 c9 5e ca 51 ca 07 


34 


c020 : 


9d fa ff ca 10 f7 60 6d 


bl 


c0b8 


: 47 47 47 47 47 4a 4d 4d 


f4 


cl50 


: ca 23 ca 8b ca a9 ca 75 


eO 


c028 : 


c3 00 00 dl cl Od 9a 8e 


22 


cOcO 


: 4d 4d 4d 4d 4d 4d 4d 4d 


cO 


cl58 


: c8 c2 ca 89 c8 d6 ca 3a 


48 


c030 : 


Id a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 


aa 


c0c8 


: 50 50 52 52 54 54 54 54 


01 


cl60 


: c9 4b c9 69 c9 b9 c7 60 


b9 


c038 : 


a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 


37 


cOdO 


: 54 54 54 00 42 43 4d 50 


78 


cl68 


: c9 57 c9 73 c9 20 73 00 


29 


c040 : 


a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 a2 


3f 


c0d8 


: 56 42 44 4c 4d 52 ^ 58 


4f 


cl70 


: c9 21 fO 06 20 79 00 4c 


2d 


c048 : 


a2 a2 Od Id 12 20 2a 2a 


41 


cOeO 


: 42 44 4c 4f 53 43 45 49 


38 


cl78 . 


: e7 a7 20 73 00 48 20 73 


53 


c050 : 


2a 20 53 50 52 49 54 45 


b5 


c0e8 


: 4b 4c 4e 50 52 53 57 58 


c5 








c058 : 


2d 47 52 41 50 48 49 43 


d9 


cOfO 


: 59 53 42 43 44 47 4c 4d 


36 








c060 : 


53 20 2a 2a 2a 20 Od Id 


a5 


c0f8 


: 4f 50 58 59 47 54 47 54 


8d 








c068 : 


12 20 20 20 28 57 29 20 


b9 


clOO 


: 43 46 4e 50 52 54 58 25 


77 


Listin 


g 1. »Sprite-Graphics« 




c070 : 


31 39 38 38 20 56 2e 20 


01 


cl08 


: cb 4c cb 46 cb 40 cb 59 


56 


bietet 


51 neue Befehle, die Traume 


c078 : 


53 49 45 42 45 52 54 20 


82 


cllO 


: cb e4 c5 df c3 fO c4 f8 


83 


wahr 


werden lassen. Bitte 


- 


c080 : 


20 20 Od Id 12 a2 a2 e2 


9d 


cll8 


: c7 92 c5 2e c4 86 c5 34 


5f 


mit di 


sm MSE (Seite 159) eingeben. 



aata? 



SONDERHEFT 34 



39 



GRAFIK-LISTINGS 



























cl80 : 


00 85 fb 68 a2 00 dd aO 


32 


c3c8 


: 68 


4c a5 


f4 20 


70 c4 4c 


8f 


c6l0 


: a5 fb fO Oa 20 4d c3 20 ec 


cl88 : 


cO fO 08 90 03 e8 dO f6 


7d 


c3dO 


: ed 


f 5 20 


9b b7 


8a a2 03 


94 


c6l8 


: ee c3 c6 fb dO f6 60 a5 aa 


cl90 : 


4c 08 af a8 a5 fb dd d4 


3d 


c3d8 


: 9d 


27 dO 


ca 10 


fa 60 20 


31 


c620 


: fb fO Oa 20 44 c3 20 ee db 


cl98 : 


cO fO 05 90 f3 98 dO ed 


47 


c3eO 


: 9b 


b7 8e 


f7 c2 


20 fl b7 


5e 


c628 


: c3 c6 fb dO f6 60 20 9b 91 


claO : 


8a Oa aa bd 07 cl 8d 34 


af 


c3e8 


: 8e 


f8 c2 


20 bO 


c2 a9 30 


cf 


c630 


: b7 8a 29 03 aa bd 4a c6 26 


cla8 : 


03 bd 08 cl 8d 35 03 20 


93 


c3fO 


: 85 


01 ad 


f8 c2 


29 07 a8 


63 


c638 


: 8d 70 c2 bd 4e c6 aO 07 11 


clbO : 


ba cl 20 bb ca fO c3 4c 


a6 


c3f8 


: b9 


48 c4 


2d f9 


c2 aO 00 


e4 


c640 


: 99 5f c2 18 69 04 88 10 35 


clb8 : 


ae a7 6c 34 03 48 8a 48 


09 


c400 


: ae 


fa c2 


f Ob 


ca fO 11 


e7 


c648 


: f7 60 eO e8 fO e8 83 a3' 70 


clcO : 


98 48 ba bd 04 01 29 10 


fO 


c408 


: ca 


dO 13 


51 fe 


4c 14 c4 


55 


c650 


: c3 a3 20 9b b7 86 fe a9 5f 


clc8 : 


fO Id a9 37 85 01 6c 16 


d6 


c4l0 


: 49 


ff 31 


fe 91 


fe 4c 13 


ed 


c658 


: 00 85 ff ad 10 dO 29 fO de 


cldO : 


03 48 a5 01 48 a9 37 85 


3b 


c4l8 


: c7 


11 fe 


4c 14 


c4 8d 00 


4f 


c660 


: 8d 10 dO a9 08 85 fd a2 49 


cld8 : 


01 ad Od dc 68 85 01 68 


16 


c420 


: 04 


ad f9 


c2 49 


ff 31 fe 


29 


c668 


: 06 a5 fe 9d 00 dO a5 ff dl 


cleO : 


40 68 a8 68 aa 68 40 a5 


c6 


c428 


: Od 


00 04 4c 14 


c4 20 9b 


df 


c670 


: fO 08 a5 fd Od 10 dO 8d 3d 


cle8 : 


01 48 09 07 85 01 ae 73 


33 


c430 


: b7 


8e 48 


c4 a9 


01 85 fb 


8a 


c678 


: 10 dO a5 fe 18 6d 8d c6 ea 


clfO : 


c2 fO 03 ca dO fd ac 71 


d7 


c438 


: 20 


fl b7 


8a a4 


fb 99 48 


bl 


c680 


: 85 fe 90 02 e6 ff 46 fd 6c 


clf8 : 


c2 ad 72 c2 8c f8 cf 8d 


71 


c440 


: c4 


e6 fb 


cO 07 90 fl 60 


Oc 


c688 


: ca ca 10 dd 60 30 20 9b b6 


c200 ; 


01 dO 88 8c f9 cf 8d 03 


77 


c448 


: ff 


ff f f 


ff ff 


ff ff ff 


47 


c690 


: b7 8a dO 13 a9 18 8d 8d cf 


c208 : 


dO 8d 05 dO 88 8c fa cf 


73 


c450 


: ad 


70 c2 


85 ff 


aO 00 84 


a5 


c698 


: c6 ad Id dO 29 fO 8d Id 21 


c210 . 


8d 07 dO 88 8c fb cf ae 


ab 


c458 


: fe 


a9 00 


a2 08 


91 fe c8 


la 


c6a0 


: dO ae Oe dO 4c 55 c6 a9 43 


c218 : 


6f c2 ca 10 02 a2 07 8e 


Ob 


c460 


: dO 


fb e6 


ff ca 


dO f6 4c 


8f 


c6a8 


: 30 8d 8d c6 ad Id dO 09 f4 


c220 . 


6f c2 bd 57 c2 8d 72 c2 


32 


c468 


: 73 


00 20 


9b b7 


8a dO 22 


ae 


c6b0 


: Of dO eb 20 9b b7 8a 8d e3 


c228 ; 


38 e9 03 8d 12 dO bd 5f 


25 


c470 


: 78 


ad 15 


dO 29 


fO 8d 15 


99 


c6b8 


: 00 04 a2 07 9d 57 c2 18 14 


c230 ; 


c2 8d 71 c2 bd 67 c2 8d 


ab 


c478 


: dO 


a9 00 


8d la 


dO a9 81 


aO 


c6c0 ; 


69 15 ca 10 f7 ad 00 04 5d 


c238 : 


73 c2 ad 11 dO 29 7f 8d 


09 


. c480 


: 8d 


Od dc 


20 62 


c3 a9 31 


lc 


c6c8 : 


Oa 18 6d 00 04 29 07 09 fl 


c240 . 


11 dO a9 01 8d 19 dO 68 


fa 


c488 


: aO 


ea 8d 


14 03 


8c 15 03 


72 


c6d0 : 


• 08 a8 a2 07 b9 de c6 9d 9f 


c248 , 


85 01 eO 07 dO 93 29 07 


c3 


c490 


: 58 


60 ad 


15 03 


c9 cl fO 


8e 


c6d8 : 


• 67 c2 88 ca 10 f6 60 Oc 6e 


c250 


c9 07 dO 8d 4c 31 ea c5 


08 


c498 


: f 8 


ad 15 


dO 09 


Of 8d 15 


30 


c6e0 : 


Oc 13 Oc 13 13 Oc 13 Oc dl 


c258 


bO 9b 86 71 5c 47 32 9f 


ae 


c4a0 


: dO 


ad 17 


dO 29 


Of 8d 17 


96 


c6e8 : 


Oc 13 Oc 13 13 Oc 20 19 28 


c260 


9b 97 93 8f 8b 87 83 Oc 


b9 


c4a8 


: dO 


ad lc 


dO 29 


fO 8d lc 


f8 


c6f0 , 


: c7 a9 00 85 fb 20 fl b7 35 


c268 


13 Oc Oc 13 Oc 13 Oc 07 


7e 


c4b0 


: dO 


ad Id 


dO 09 


Of 8d Id 


32 


c6f8 


: 8a a6 fb 9d 00 04 e6 fb 3c 


c270 


eO 83 32 00 78 aO 00 84 


34 


c4b8 


: dO 


78 a2 


07 8e 


6f c2 ad 


19 


c700 : 


: eO 07 90 fl 78 a9 30 85 67 


c278 


fe a9 dO 85 ff a2 10 a9 


d8 


c4c0 


: 5e 


c2 8d 


12 dO 


a9 7f 8d 


98 


c708 : 


01 aO 07 b9 00 04 91 fe b7 


c280 


33 85 01 bl fe 48 a9 30 


26 


c4c8 


: Od 


dc a9 


01 8d 


la dO 20 


fb 


c710 : 


88 10 f8 a9 37 85 01 58 68 


c288 


85 01 68 91 fe c8 dO ef 


33 


c4d0 


: 5c 


c3 a9 


e7 aO 


cl dO b2 


36 


c718 : 


60 20 9b b7 8a 29 01 09 6e 


c290 


e6 ff ca dO ea 20 13 c7 


ce 


c4d8 


: 20 


9b b7 


8a dO 


09 ad lb 


47 


c720 ; 


la 48 20 f 1 b7 86 fe 68 21 


c298 


20 18 e5 a9 34 8d 18 dO 


25 


c4e0 


: dO 


09 Of 


8d lb 


dO 60 ad 


bf 


c728 : 


06 fe 2a 06 fe 2a 06 fe 50 


c2a0 


ad 00 dd 29 fc 8d 00 dd 


e2 


c4e8 


: lb 


dO 29 


fO 8d 


lb dO 60 


89 


c730 : 


2a 85 ff 60 20 19 c7 20 53 


c2a8 


■ a9 cc 8d 88 02 4c 44 e5 


8b 


c4f0 


• 20 


df c3 


20 fl 


b7 8a 38 


6c 


c738 : 


fl b7 8a 29 07 85 fb 20 99 


c2b0 


• ad f7 c2 c9 60 bO 54 a2 


65 


c4f8 


ed 


f7 c2 


85 fc 


8d 02 04 


8e 


c740 : 


fl b7 a9 30 85 01 8a a4 51 


c2b8 


• 00 86 ff c9 18 90 06 e9 


26 


c500 


a9 


00 2a 


8d 56 


c3 dO Oa 


cO 


c748 : 


fb 91 fe 4c 13 c7 20 9b 7c 


c2c0 


: 18 e6 f f bO f6 48 29 07 


c6 


c508 


a9 


00 3^ 


e5 fc 


85 fc 8d 


87 


c750 : 


b7 8a 29 03 aa bd 4a c6 46 


c2c8 


: 20 fb c2 68 4a 46 ff 6a 


4f 


c510 


02 


04 20 


fl b7 


8a 38 ed 


e7 


c758 i 


48 20 fd ae 20 d4 el 68 06 


c2d0 


: 46 ff 6a 85 fe ad f8 c2 


28 


c518 , 


f8 


c2 85 


fd 8d 


03 04 a9 


e7 


c760 : 


85 ff aO 00 84 fe 84 fb 57 


c2d8 


; c9 a8 bO 2f c9 15 90 06 


9b 


c520 . 


00 


2a 8d 


57 c3 


dO Oa a9 


c2 


c768 ; 


a9 b8 85 fc 85 fd 78 a9 ec 


c2e0 


: e9 15 e6 f f bO f6 85 02 


ea 


c528 : 


00 38 e5 


fd 85 


fd 8d 03 


02 


c770 : 


30 85 01 a2 08 bl fe 91 25 


c2e8 


: Oa 65 02 65 fe 85 fe ad 


45 


c530 : 


04 


a5 fd 


18 65 


fc fO 4d 


26 


c778 : 


fb c8 dO f9 e6 fc e6 ff 3c 


c2f0 


; 70 c2 65 ff 85 ff 60 00 


f 4 


c538 . 


a5 


fc 8d 


00 04 


a5 fd 8d 


3f 


c780 ; 


ca dO t2 a9 36 85 01 58 e8 


c2f8 


: 00 00 00 aa bd 03 c3 8d 


6c 


c540 : 


01 


04 a9 


00 85 


02 ad 02 


dl 


c788 : 


a2 00 86 fc a9 fc ca aO 5a 


c300 


: f9 c2 60 80 40 20 10 08 


d8 


c548 : 


04 


f 13 


a5 fc 


18 6d 00 


84 


c790 : 


bf 20 dd f5 4c 13 c7 20 52 


c308 


: 04 02 01 4c 48 b2 ce f8 


le 


c550 : 


04 


8d 00 


04 90 


08 20 3f 


e4 


c798 : 


9b b7 8a 29 03 aa bd 4a e8 


c310 


: c2 a5 fe 48 38 e9 03 85 


57 


c558 : 


c3 


ce 02 


04 e6 


02 ad 03 


bf 


c7aO : 


c6 48 20 fd ae 20 d4 el 55 


c318 


: fe 68 45 fe 29 40 dO 39 


c6 


c560 : 


04 


fO 13 


a5 fd 


18 6d 01 


ae 


c7a8 : 


68 a8 a9 00 85 Oa aa 20 62 


c320 


: 60 ad 57 c3 fO e8 ee f8 


a9 


c568 : 


04 


8d 01 


04 90 


08 20 21 


00 


c7bO : 


d5 ff a6 2d a4 2e 4c d7 71 


c328 


: c2 a5 fe 48 18 69 03 85 


69 


c570 : 


c3 


ce 03 


04 e6 


02 a5 02 


n 


c7b8 : 


cb 20 c7 c7 20 b8 ca dO 13 


c330 


: fe 29 3f c9 3f fO 21 68 


9d 


c578 : 


fO 


03 20 


ee c3 


ad 02 04 


89 


c7c0 : 


3d 20 73 00 4c aO aa 20 9f 


c338 


: 45 fe 29 40 dO lb 60 ad 


11 


c580 : 


Od 


03 04 


dO bd 


60 20 70 


6a 


c7c8 : 


9b b7 86 d3 20 fl b7 86 d8 


c340 


: 56 c3 dO 09 ce f7 c2 Oe 


al 


c588 : 


c4 


20 53 


e4 20 


9d c3 4c 


64 


c7d0 : 


d6 4c 6c e5 ad 70 c2 85 19 


c348 


: f9 c2 bO Od 60 ee f7 c2 


53 


c590 : 


73 


00 20 


d4 c5 


a5 fb fO 


01 


c7d8 : 


ff aO 00 84 fe a9 30 85 cl 


c350 


: 4e f9 c2 bO 04 60 00 00 


a5 


c598 : 


Oa 


20 4d 


c3 20 


ee c3 c6 


94 


c7eO : 


01 a2 08 bl fe 49 ff 91 c8 


c358 


: 68 4c bO c2 a9 bd aO cl 


f9 


c5aO : 


fb 


dO f6 


a5 fd 


fO Oc 85 


18 


c7e8 : 


fe c8 dO f7 e6 ff ca dO b9 


c360 


: dO 04 a9 dl aO cl 8d fe 


23 


c5a8 ; 


fb 


20 26 


c3 20 


ee c3 c6 


cb 


c7fO : 


t2 a9 37 85 01 4c 73 00 76 


c368 


: ff 8c ff ff 60 78 48 8a 


ad 


c5bO : 


fb 


dO f6 


a5 fc 


fO Oa 20 


45 


c7f8 : 


20 9b b7 8e fa c2 60 20 2d 


c370 


: 48 98 48 a5 01 48 a9 7f 


c3> 


c5b8 : 


44 


c3 20 


ee c3 


c6 fc dO 


cc 


c800 : 


70 c4 20 74 c2 4c 73 00 c5 


c378 


: 8d Od dd ac Od dd 10 04 


al 


c5c0 : 


f6 


a5 fd 


fO Oe 


c6 fd fO 


17 


c808 : 


20 5f c8 20 fl b7 8a 29 67 


c380 


: 68 4c 72 fe a9 37 85 01 


f7 


c5c8 : 


Oa 


20 Oe 


c3 20 


ee c3 c6 


f4 


c810 : 


03 aa bd 4a c6 85 ff 20 fa 


c388 


: 20 02 fd dO 04 68 6c 02 


7c 


c5dO : 


fd 


dO f6 


60 20 


df c3 20 


4f 


c818 : 


fl b7 aO 00 84 fc 84 fe 4d 


c390 


: 80 20 9d c3 20 a3 fd 20 


57 


c5d8 : 


fl 


b7 86 


fc 86 


fb 20 fl 


93 


c820 : 


a9 30 85 01 2c a2 03 8a 5c 


c398 


: 98 c2 6c 02 aO a2 a4 aO 


eO 


c5eO : 


b7 


86 fd 60 20 


d4 c5 a5 


71 


c828 : 


29 03 Oa aa bd 57 c8 8d 80 


c3aO 


: c3 4c 19 fd 31 ea 66 fe 


91 


c5e8 : 


fd 


fO e8 


20 ee 


c3 a5 fc 


39 


c830 : 


34 03 bd 58 c8 8d 35 03 34 


c3a8 


: 6e c3 4a f3 91 f2 Oe f2 


d8 


c5f0 : 


85 


fb 20 


10 c6 


c6 fd fO 


f9 


c838 : 


a2 08 bl fc 20 ba cl 91 ec 


c3bO 


: 50 f2 33 f3 57 fl ca fl 


d9 


c5f8 : 


da 


20 26 


c3 20 


ee c3 a5 


b8 


c840 : 


fe c8 dO f6 e6 fd e6 ff af 


c3b8 


: ed f6 3e fl 2f f3 66 fe 


18 


c600 : 


fc 


85 fb 


20 If 


c6 c6 fd 


01 


c848 ! 


ca dO ef 4c 13 c7 11 fe bl 


c3cO 


: c4 c3 cc c3 48 20 70 c4 


e2 


c608 : 


fO 


c9 20 


26 c3 


4c eb c5 


84 


c850 : 


60 31 fe 60 51 fe 60 51 46 



40 



SONDERHEFT 34 




M **%_ ■[ 


■-^■^^^^■1 


fifl 1 ■!■■ 




BM 




s 








GRAFIK-LISTINGS 


c858 


• 

c8 4e c8 54 c8 50 c8 


20 


76 


c990 : 


20 al 


c9 


85 


ff 


a9 


b8 85 


df 


cac8 : 84 fe 85 ff a9 cc 20 ea 


- 

84 


c860 


• 9b b7 8a 29 03 aa bd 


4a 


bO 


c998 : 


fd 20 


al 


c7 


a2 


03 


4c la 


ae 


cadO : ca a9 d8 4c ea ca 20 73 


9b 


c868 


• c6 85 fd 60 20 fd ae 


20 


69 


c9a0 : 


c8 20 


9b 


b7 


8a 


29 


01 aa 


al 


cad8 : 00 20 6f c8 84 fc 85 fd 


If 


c870 


• 8a ad 4c f7 b7 20 5f c8 


6e 


c9a8 : 


bd 8e 


c9 


60 


20 


fl 


b7 4c 


34 


caeO : a9 cc 20 f6 ca a9 d8 4c 


cc 


c878 


: a9 00 85 fc 20 6c c8 


84 


b4 


c9b0 : 


b5 c9 


20 


9b 


b7 


8a 


29 7f 


39 


cae8 : f6 ca aO 37 84 fb aO 00 


fd 


c880 


: fe 85 ff a9 30 85 01 


dO 


4b 


c9b8 : 


c9 7f 


69 


00 


29 


7f 


09 80 


4f 


cafO : 84 fc 85 fd fO Oa aO 30 


56 


c888 


: 9c 20 5f c8 85 ff a9 


00 


24 


c9c0 : 


48 85 


ff 


a9 


00 


38 


66 ff 


5b 


caf8 : 84 fb aO 00 84 fe 85 ff 


f8 


c890 


; 85 fe 20 6c c8 84 fc 


85 


da 


c9c8 : 


6a 38 66 


ff 


6a 


85 


fe 68 


87 


cbOO : a2 03 aO ff 20 Oa cb e8 


9f 


c898 


: fd 4c 83 c8 20 9b b7 


eO 


35 


c9dO : 


60 20 


9b 


b7 


8a 


29 


07 aa 


81 


cb08 : aO f8 a5 fb 85 01 bl fc 


2e 


c8a0 


28 bO 4c 86 fe 86 fc 


20 


5d 


c9d8 : 


Oa a8 


bd 


de 


c9 


60 


01 02 


29 


cblO : 48 a9 37 85 01 68 91 fe 


43 


c8a8 


fl b7 eO 19 bO 4l 86 


fd 


fb 


c9e0 : 


04 08 


10 


20 


40 


80 


20 b2 


de 


cbl8 : 88 cO ff dO ed e6 ff e6 


fe 


c8b0 


8a Oa Oa Oa 85 fb a2 


00 


c6 


c9e8 : 


c9 a5 


fe 


85 


fc 


a5 


ff 85 


fc 


cb20 : fd ca dO e6 60 20 9a cb 


9c 


c8b8 


86 ff Oa 26 ff Oa 26 


ff 


6e 


c9f0 : 


fd 20 


ac 


c9 


a9 


30 


85 01 


96 


cb28 : 8e 00 04 a2 08 aO 00 06 


9d 


c8c0 


65 fb 90 03 e.6 ff 18 


65 


41 


c9f8 : 


aO 3f bl 


fe 


99 


40 


03 91 


4f 


cb30 : fb 90 01 c8 b9 3e cb 20 


ca 


c8c8 


fe 85 fe 90 02 e6 ff 


20 


f2 


caOO : 


fc 88 


10 


f6 


4c 


13 


c7 20 


eO 


cb38 : d2 ff ca dO fO 60 2e 2a 


f6 


c8d0 


fl b7 8a fO la 18 65 


fc 


4f 


ca08 : 


dl c9 


48 20 


f 1 b7 68 aO 


94 


cb40 : 20 a3 cb 4c 28 cb 20 a3 


57 


c8d8 


c9 29 bO 13 ca 86 fc 


20 


d9 


calO : 


15 eO 


00 


fO 


05 


19 


00 dO 


6e 


cb48 : cb 4c 5c cb 20 9b b7 8e 


a5 


c8e0 


fl b7 8a fO Oa 18 65 


fd 


60 


cal8 : 


dO 05 49 


ff 


39 


00 


dO 99 


c7 


cb50 : 3e cb 20 fl b7 8e 3f cb 


3f 


c8e8 


c9 la bO 03 86 fd 60 


4c 


bd 


ca20 : 


00 dO 


60 


20 


dl 


c9 


85 fb 


le 


cb58 : 60 20 9a cb 8a 4a 4a 4a 


al 


c8f0 


: 48 b2 a2 cc 8d 34 03 


8c 


73 


ca28 : 


aO lb 


20 


37 


ca 


c8 


20 37 


27 


cb60 : aa fO 09 86 fc 20 8d cb 


34 


c8f8 


: 35 03 8a 18 65 ff 85 


ff 


cl 


ca30 : 


ca c8 


20 


37 


ca 


aO 


17 84 


64 


cb68 : c6 fc dO f9 a5 fb 29 07 


Oc 


c900 


: a4 fc 20 ba cl 91 fe 


98 


58 


ca38 : 


fc 20 


fl 


b7 


a4 


fc 


a5 fb 


78 


cb70 : aa bd 80 cb 30 05 a8 20 


aO 


c908 


: fO 04 88 4c 02 c9 a5 


fe 


a9 


ca40 : 


dO cf 


20 


dl 


c9 


86 


fb 20 


3b • 


cb78 : 88 cb 98 09 80 4c d2 ff 


e3 


c910 


: 18 69 28 85 fe 90 02 


e6 


e2 


ca48 : 


f 1 b7 


8a 


a6 


fb 


9d 


27 dO 


77 


cb80 : aO a4 af b9 a2 38 37 23 


a4' 


c918 


• f f c6 fd dO e3 60 a5 


fb 


e3 


ca50 : 


60 20 


9b 


b7 


8e 


25 


dO 20 


34 


cb88 : a9 12 4c d2 ff a9 94 aO 


89 


c920 


: 60 bl fe 49 80 60 bl 


fe 


11 


ca58 : 


fl b7 


8e 


26 


dO 


60 


20 dl 


cl 


cb90 : cb 4c le ab 12 20 92 91 


if 

Oe 


c928 


: 29 7f 60 bl fe 09 80 


60 


5a 


ca60 : 


c9 86 


fb 


20 


ac 


c9 


a6 fb 


lb 


cb98 : 9d 00 20 c7 c7 20 fl b7 


eb 


c930 


• bl fe c5 fb dO 03 ad 


00 


2d 


ca68 : 


9d f8 


cf 


60 


20 


b2 


c9 20 


80 


cbaO : 86 fb 60 20 c7 c7 20 6c 


54 


c938 


• 04 60 20 9c c8 20 fl 


b7 


cd 


ca70 : 


fl b7 


8a 


29 


07 


Oa 


Oa Oa 


02 


cba8 : c8 aO 30 84 01 aO 00 bl 


d5 


c940 


86 fb a2 d8 a9 le aO 


c9 


29 


ca78 : 


65 fe 


85 


fe 


4c 


fl 


c6 20 


4d 


cbbO : 14 aa 86 fb aO 37 84 01 


12 


c948 


• 4c f4 c8 20 9c c8 20 


fl 


b9 


ca80 : 


b2 c9 


20 


fl 


b7 


8a 


29 3f 


50 


cbb8 : 60 ad 00 dc 85 fb aO 04 


4d 


c950 


b7 86 fb a2 cc dO ed 


20 


e9 


ca88 : 


4c 3d 


c7 


20 


dl 


c9 


48 84 


fe 


cbcO : 46 fb bO 08 b9 d2 cb 78 


83 


c958 


9c c8 a9 21 aO c9 dO 


92 


a8 


ca90 : 


fb 20 


6c 


c8 


a4 


fb 


a5 14 


b8 


cbc8 : 20 35 eb 58 88 10 fl 4c 


f2 


c960 


20 9c c8 a9 2b aO c9 


dO 


b6 


ca98 : 


99 00 


dO 


68 


aO 


10 


a6 15 


c2 


cbdO : 73 00 Od Id 9d 11 91 90 


f4 


c968 


89 20 9c c8 a9 26 aO 


c9 


23 


caaO : 


20 11 


ca 


20 


b8 


ca 


fO 06 


bl 


cbd8 : 03 4c f9 eO 20 b7 ff 29 


ae 


c970 


4c f2 c8 20 9c c8 20 


fl 


eO 


caa8 : 


60 20 


dl 


c9 


84 


fb 


20 fl 


52 


cbeO : 10 fO 03 4c 9c el 60 b4 


76 


c978 


b7 86 fb 20 fl b7 8e 


00 


8c 


cabO : 


b7 8a 


a4 


fb 


99 


01 


dO 60 


fa 






c980 


04 a9 30 aO c9 4c f2 


c8 


d5 


cab8 : 


a9 2c 


2c 


a9 3b 


aO 


00 dl 


14 


Listing 1. »Sprite-Graphics« 




c988 


• 20 al c9 4c 58 c7 dO 


d8 


2d 


cacO : 


7a 60 


20 


73 


00 


20 


6f c8 


31 


(SchluB) 

































1 I FPEEK (49234 > < >ASC < " S " ) THENLQAD " SPG . OBJ " , B , 1 

20 SYS49152 

100 PRINT" iJ S „ 

110 PRINT" jfl **•* SPRITE-GRAPHICS - GRAFIK-DEMO *** 

1 20 P0KE532B0 , 6 : P0KE5328 1 , 6 

130 ! GR1 ; GIMO; GC14; GE; GX84; GY67; GI ; GP1 



M 



m u 



13 



DS 



55 , 255 , 255 , 255 , 255 , 255 , 255 , 255 



NEXT 



140 F0RI = 1TD20: !TP8, 2+1, "TEXT HINTER DER GRAF IK." 

145 PR I NT" a 1 ' 

150 T$="PUNKTE (TASTE = ENDE) " : GOSUBSOOOO 

160 GOSUBIOOO 

170 T$="LINIEN (TASTE = ENDE) " : GOSUBSOOOO 

180 G0SUB1100 

190 T*="RECHTECKE (TASTE = ENDE) " : G0SUB50000 

200 G0SUB1200 

210 T*= H BLOECKE (TASTE = ENDE) " : G0SUB50000 
220 G0SUB1300 

230 T*=" BLOECKE MIT MUSTER (TASTE = ENDE) " ; BOSUB5O0OO 

240 GDSUB1400 

250 T*= ,, SCHMALE GRAF IK (TASTE) ": GOSUB50000 

260 P0KE198,0: ! GWO; GX132: WAIT198 ,63 

270 T*="BREITE BRAFIK (TASTE) ": GOSUBSOOOO 

275 !GW1;GX84: POKE 198,0 .-WAIT 198,1 

280 T*=" INVERSE GRAF IK (TASTE) ": GOSUB5OO00 

290 P0KE198,0: !GI:WAIT198,63 

300 T*="NORMALE BRAFIK (TASTE) ": GOSUB50000 

310 POKE 198,0s f GI: WAIT198,63 

320 P0KE198,0: !TF0, 5,7,1, 32;G0T0130 
1000 REM PUNKTE 

1 005 ! DMO : K=0 : POKE 198,0 

IOIO X=96*RND(TI) :Y=168*RND(TI) 

1020 !TP0,5,K: !DDX ,Y: K=K+1 : I FPEEK (198) =OTHEN1010 
1030 RETURN 
1100 REM LINIEN 

1110 !TF0,5,7,1,32;GE;GI:K=0:P0KE198,0 
1120 X1=96*RND(TI) : Y1=168*RND (TI ) 
1130 X2=96*RND(TI) : Y2=168*RND (TI ) 

1140 !DLX1,Y1,X2,Y2;TP0,5,K:K=K+1:IFPEEK(198)=0THEN1120 
1150 RETURN 



1412 
1415 
1420 
1421 
1422 



1200 REM RECHTECKE 

1210 !TF0,5,7,1 , 32; GE; GI : K=Os POKE 198,0 

1220 X1=96*RND(TI) :Y1=168*RND(TI) 

1230 X2= (96-X1 ) *RND (TI ) : Y2= ( 168-Y1 ) *RND (TI ) 

1240 !DRX1 ,Y1,X2,Y2;TP0,5,K:K=K+1: I FPEEK ( 198) =0THEN1220 

1250 RETURN 

1300 REM BLOECKE 

1310 !TF0,5,7,1 , 32; GE; Bl ; DM2: K=0: P0KE1 98,0 

1320 X1=96*RND(TI):Y1=16B*RND(TI) 

1330 X2= (96-Xl)*RND(TI) : Y2= ( 168-Y1 ) *RND (TI ) 

1340 !DBX1,Y1,X2,Y2;TP0,5,K:K=K+1: I FPEEK ( 198) =OTHEN 1320 

1350 RETURN 

1400 REM BLOECKE MIT MUSTER 

1410 !TFO,5,7,l,32;GE;GI;DM3 • 

K=0:P=0: POKE 198,0 

!TC S,3,23,20,6:REST0RE 

FORI=OT07: READM ( I ) : NEXT 

!DSM(0) ,MC1) ,M<2) ,M(3) ,M(4> ,M(5) ,M(6) ,M<7) 

IFP=4THENP=-1 : RESTORE 
1425 X1=96*RNDCTI) : Y1=168*RND (TI ) 
1430 X2=(96-X1)*RND(TI> : Y2= ( 168-Y1 ) *RND (TI ) 
1440 ! DBX 1 , Y 1 , X2 , Y2; TP0,5 ,K: K=K+1 : P=P+1 
1445 I FPEEK ( 198) =OTHEN 1420 
1450 RETURN 
1460 REM MUSTER 

1462 DATA 85,170,85,170,85,170,85,170 
1464 DATA 1,2,4,8,16,32,64,128 

1466 DATA 6,246,246,6,96,111,111,96 

1468 DATA 221,187,119,187,221,187,119,187 

1470 DATA 0,251,251,251,0,191,191,191 

50000 REM TITEL ANZEIGEN 

50010 !TF0,24,40,1,32 

50020 !TP(39-LEN(T$) ) 72,24 , "?,iii"T$; 

50030 RETURN 



Listing 2. Das Demoprogramm »SPG/DEMO GRAFIK« zeigt 
einen kleinen Teil der neuen Befehle 




SONDERHEFT 34 



41 



GRAFIK-LISTINGS 





Dieses Programm setzt MaBstabe: Es bietet per- 
spektivisches Arbeiten mit Grafiken, 3D-Effekte 
und weitere, auf dem C 64-Grafiksektor bislang 
noch nicht dagewesene Features. 



it Hilfe dieser 
Software wird 
es auch fur 
Ungeubte moglich, pro 
blemlos eindrucksvolle per- 
spektivische Bilder und Grafiken 
■zu gestalten (Bilder 1 bis 3). Derje- 
nige, der sich haufiger mit perspekti- 
vischen Grafiken beschaftigt, kann in 
relativ kurzer Zeit die gunstigste Anord- 
nung fur ein bestimmtes Motiv finden. Es 
handelt sich bei diesem Programm aber nicht 
urn die Darstellung eines 3D-Objektes wie etwa bei Giga- 
CAD. Der Sinn liegt vielmehr im Vortauschen eines raumli- 
chen Eindrucks, was bei detaillierten Objekten mit norma- 
len Grafikprogrammen nur mit sehr groBem Aufwand mog- 
lich ist. Das Programm enthalt auch Funktionen, urn ein 
Objekt, das sich in ahnlicher Gestalt im Bild mehrmals fin- 
det, nur einmal zeichnen zu mussen. Es wird dann vom 
Computer in modifizierter Gestalt und gewunschter GroBe 
beliebig oft in ein Bild eingefugt. 



42 



SONDERHEFT 34 




■ 





I 



GRAFIK-LISTINGS 




Die Idee zu diesem Programm entstand, als im Kunstun- 
terricht eine Bleistiftzeichnung einer Stadt mit mindestens 
drei Fluchtpunkten angefertigt werden sollte. Irgendwann 
nach dem zwanzigsten Fenster kam dem Autor dann der 
Gedanke, daB diese stupide Aufgabe ein Computer weit 
besser erledigen kann — und so entstand dieses Pro- 
gramm. 

Geben Sie das Basic-Steuerprogramm »PERSPEKTI- 
VEN« (Listing 1) bitte mit dem Checksummer und die Li- 
stings 2 bis 5 mit dem MSE ein. Speichern Sie sie auf einer 
Diskette. Falls Sie auf die eingebaute Hilfefunktion verzich- 
ten wollen, konnen Sie die Listings 4 und 5 weglassen. Zum 
Betrieb des Grafikprogramms sind sie nicht unbedingt er- 
forderlich. Da die Hilfsseiten direkt in den Bildschirmspei- 



Eingabehinweise 



cher ab $0400 geladen werden, und an dieser Adresse die 
Eingabe mit dem MSE nicht funktioniert, wurde bei den Li- 
stings 4 und 5 die Startadresse auf den unkritischen Wert 
$1400 geandert. Vor dem Start des Programms muG die 



Startadresse der beiden Files wieder auf $0400 geandert 
werden. Profis bewerkstelligen dies mit einem Disketten- 
Monitor, bequemer jedoch geht es mit dem Listing »Load 
Adress« auf der Test-/Demo-Diskette, die jeder Besitzer ei- 
ner Commodore-Floppy sein eigen nennt v Nach dem Start 
des Programms muB der Name des Files, dessen Adresse 
geandert werden soil, eingegeben werden. Daraufhin wird 
die momentane Startadresse dezimal und hexadezimal 
ausgegeben. In diesem Fall ware das 5120 beziehungswei- 
se $1400. Als neue Adresse geben Sie daraufhin dezimal 
1024 ($0400) ein. 

Urn das Grafikprogramm zu starten, laden Sie Listing 1 
mit dem Befehl 

LOAD "PERSPEKTIVEN",8 

und starten es mit RUN. Die Maschinenprogramme werden 
dann automatisch nachgeladen. Jetzt befinden Sie sich im 
Hauptmenu. Es bietet neun Funktionen, die durch Druck 
auf die entsprechende Taste aufgerufen werden: 
<S> Speichern des Bildschirms 

Das Programm verwaltet funf Grafikbildschirme: den 
Hauptbildschirm, auf dem alle Arbeiten erledigt werden, 
zwei Hilfsseiten, die zum kurzzeitigen »Zwischenlagem« 



333? 




43 



GRAFIK LISTINGS 



des Hauptschirms dienen und zwei Nebenseiten, die zu- 
satzlich als Quellbildschirm fur Verzerrungen und Ahnli- 
ches verwendet werden. 

Die Speicherfunktion des Hauptmenus legt den Haupt- 
bildschirm unter dem einzugebenden Namen auf Diskette 
ab. Das File, das dabei erzeugt wird, kann nur mit der Funk- 
tion <E> (Einlesen von Diskette) dieses Programms wie- 
der geladen werden. Fur andere Programme ist das Daten- 
format nicht geeignet. Wenn Sie lediglich < RETURN > 
eingeben, wird die Funktion abgebrochen. 




Bild 1. Eine Strafte dieser Art ist in kurzer Zeit erzeugt 

<E> Einlesen eines gespeicherten Bildes 

Nach Anwahl dieser Funktion geben Sie bitte den Na- 
men ein, unter dem vom Grafikprogramm aus ein Bild- 
schirm gespeichert wurde. Drucken Sie nur < RETURN > , 
wird die Funktion abgebrochen und das Programm kehrt 
ins Hauptmenu zuruck. Ansonsten versucht der Computer 
nun, das entsprechende Bild in den Hauptbildschirm zu la- 
den. Dies dauert etwas, da eine Konvertierung vorgenom- 
men wird. Mit dieser Funktion konnen nur Files geladen 
werden, die mit dem Menupunkt <S> gespeichert wur- 
den. 

<L> Laden einer normalen Grafik im Hi-Eddi-Format 

Im Gegensatz zur letzten Funktion werden hier beliebige 
Hires-Btlder anderer Programme (normales 32/33 Blocks 
Hi-Eddi-Format, jedoch keine Farb- oder gepackten 
Printfox-G rati ken) eingelesen. Geben Sie dazu den Namen 
ein und drucken < RETURN >. 

<Z> Zeigen der Grafik 

Nach Druck auf die Z-Taste wird die momentan im Spei- 
cher befindliche Hauptgrafik angezeigt. Nach beliebigem 
Tastendruck geht's weiter. 

<D> Drucken 

Dieser Menupunkt druckt die aktuelle Hauptgrafik auf ei- 
nem Seikosha GP-500A aus. Hinweise zur Installierung ei- 
nes eigenen Druckers finden Sie weiter unten. 

<H> Hilfe 

Haben Sie die Tastenfunktionen des Grafikmenus (weiter 
unten beschrieben) vergessen, konnen sie sich zwei Hilfs- 
seiten anzeigen lassen, die von Diskette nachgeladen wer- 
den und die Funktionen auflisten. Dazu drucken Sie im 
Hauptmenu die Taste < H > . Legen Sie dann, bevor Sie ei- 
ne beliebige Taste drucken, die Programmdiskette mit den 
Programmen »Hilfe 1« und »Hilfe 2« ein. 
< — > Programm beenden 

Das Programm kann ohne Verlust der Grafiken mit RUN 
wieder gestartet werden. Die Maschinenprogramme wer- 
den dabei nicht mehr nachgeladen, da Sie sich noch im 
Speicher befinden, was mit einem PEEK-Befehl abgefragt 
wird. 



<P> Parameter eingeben 

Das Grafikprogramm enthalt eine Funktion, die Gra- 
fikausschnitte in ein Bild einfugt, als ob man sie uber eine 
Rolle gezogen hatte. Mit der Hauptmenufunktion <P> 
werden die AusmaBe des Zylinders bestimmt und somit der 
Grad der Verzerrung festgelegt. Je kleiner der einzugeben- 
de Parameter, desto starker die Verzerrung und desto gro- 
Ber der umwickelte Winkel. Zur Ubemahme des vorge- 
schlagenen Wertes (608) drucken Sie nur < RETURN > . 

Bitte halten Sie den vorgegebenen Bereich ein: Fur den 
vertikalen Zylinder (kann spater im Grafikmenu mit <H> 
und <V> umgeschaltet werden) muB die Eingabe zwi- 
schen 100 und 1000 liegen, fur die horizontale Rolle sind 
nur Werte zwischen 320 und 999 erlaubt. 

<G> Grafik bearbeiten 

Die wichtigste Funktion haben wir uns bis zum SchluB 
aufgehoben. Sie befinden sich nach der Anwahl mit der Ta- 
ste <G> (die Grafiken werden dadurch nicht geloscht) 
jetzt im Grafikmenu. Dieses dient zum Erzeugen und Bear- 
beiten der Zeichnung. Hier gelten folgende neue Befehle, 
die auch wieder durch Tastendruck aufgerufen werden und 
in den Hilfsseiten und Tabelle 1 zusammengefaBt sind. 

<S> Stop: Diese Taste dient zum Verlassen des Grafik- 
menus. Das Programm kehrt, ohne die Grafiken zu 16- 
schen, ins Hauptmenu zuruck. 

<Z> Zeigen: Nach Druck auf diese Taste wird die Haupt- 
grafik eingeblendet. Mit einer beliebigen Taste kommen Sie 
zuruck ins Grafikmenu. 

<CRSR-auf warts >: Scroll oben scrollt die Hauptgrafik 
urn acht Zeilen nach oben. 

<CRSR-links>: Scroll links scrollt die Hauptgrafik urn 
acht Spalten nach links. 

<R> Invertieren: Invertieren der Grafikseite. Gesetzte 
Punkte werden geloscht und umgekehrt. 

<C> Loschen der Grafik: Achtung: Es erfolgt hier keine 
Sicherheitsabfrage. 



Befehl 


Funktion 


<S> 


Zuruck ins Hauptmenu 




<z> 


Zeigen 




<c> 


Loschen der Grafik 




<CRSR-links> 


Scrollen urn 8 Punkte nach links 




<CRSR-aufwarts> 


Scrollen um 8 Punkte nach oben 




<R> 


Invertieren 




<V> 


Umschalten Vordergrund 
(<i>-Befehl) 




<H> 


Umschalten Hintergrund 
(<t> -Befehl) 




<M> 


Malen 




<K> 


Kopieren Nebenseiten 




<t> 


Kopieren Hilfsseiten 




<INST> 


Verkleinerung einfugen 




<CLR> 


Verkleinerung einfugen (Unplot) 




<t> 


Einfugen als Wolbung 




<£> 


Perspektivisch einfugen 




<U> 


Bild horizontal kippen 




<P> 


Bild vertikal kippen 




<A> 


Ausmalen einer Flache 


• 


<X> 


Marker setzen/loschen 




<L> 


Teilbereich loschen 


• 


<G> 


Gerade Linie 




<F> 


Farbeinstellung 





Tabelle 1. Eine Ubersicht uber alle Befehle des 



44 



SONDERHEFT 34 



333? 



?5 



GRAFIK-LISTINGS 



< M > Malen: Es erscheint ein Cursor (Bleistift), der einen 

Strich hinterlaBt und mit den Tasten 

<9> <Q> < + > 

<0> <P> 

<K> <A> <:> 

in die entsprechende Richtung bewegt wird. 

Zur Beendigung des Malmodus drucken Sie < F1 >. Mit 
<F3> wird die Wiederholfunktion der Tastatur an- oder 
ausgeschaltet. Urn zwischen dem Setzen (Plot) und L6- 
schen (Unptot) von Punkten umzuschalten, drucken Sie die 
Funktionstaste <F5>. 







Bild 2. Auch die Simulation von Wasserspiegelungen ist 
mit etwas Geschick moglich 

Die folgenden Funktionen kopieren eine vollstandige 
Grafik oder einen Ausschnitt davon in eine andere Grafik- 
seite. Das Programm verwaltet fiinf Grafiken: die Hauptsei- 
te, zwei Neben- und zwei Hilfsseiten. 

<K> Kopieren: Diese Funktion verwaltet die beiden Ne- 
benseiten, Nach Druckauf <K> besitzendie Funktionsta- 
sten folgende Belegung: 
<F1 > Hauptseite in erste Nebenseite kopieren 
<F3> Hauptseite in zweite Nebenseite kopieren 
<F5> erste Nebenseite in Hauptseite kopieren 
<F7> zweite Nebenseite in Hauptseite kopieren 

Urn also etwa die Hauptseite in die zweite Nebenseite zu 
bringen (keine Veranderung der Hauptseite), drucken Sie 
erst <K>, dann <F3>. 

<«- > Kopieren der Hilfeseiten: Verwaltet die beiden 
Hilfsseiten. Nach Druck auf diese Taste muB nun wieder ei- 
ne Funktionstaste gedruckt werden: 
<F1 > Hauptseite in Hilfsseite kopieren 
<F3> Hauptseite in zweite Hilfsseite kopieren 
<F5> erste Hilfsseite in Hauptseite kopieren 
<F7> zweite Hilfsseite in Hauptseite kopieren 

Die beiden Hilfsseiten werden auBer von dieser von kei- 
ner anderen Funktion beeinfluBt oder benotigt, sie konnen 
also als reine Zwischenlager benutzt werden, etwa bei gro- 
Beren Manipulationen an der Hauptseite, die unter Umstan- 
den wieder ruckgangig gemacht werden sollen. 

<INST> Verkleinern: Wahrend die Tasten <K> und 
< — > jeweils eine 1:1-Kopie der Gesamtgrafiken Ziehen, 
kann mit der Taste < INST> eine der beiden Nebenseiten 
oder auch die Hauptseite selbst verkleinert in die Hauptsei- 
te eingesetzt werden, Zunachst ist der Quellbildschirm zu 
wahlen: 

<F3> wahlt den Hauptschirm (rekursiv), <F5> den er- 
sten Nebenschirm und <F7> den zweiten Nebenschirm. 
Jetzt wird mit den oben beschriebenen Tasten der Cursor 
(Bleistift) auf die linke obere Ecke des Bereichs, in dem das 



verkleinerte Bild landen soil, eingestellt. Ist das gesche- 
hen, drucken Sie < F1 > und wahlen ebenso die rechte un- 
tere Ecke. Achten Sie darauf, daB sie wirklich rechts und un- 
terhalb der ersten Position liegt, sonst kann es zu Fehlfunk- 
tionen kommen. Wieder drucken Sie die F1-Taste. Nun wird 
das Quellbild entsprechend verkleinert in den gewahlten 
Ausschnitt eingetragen.Dabei werden allerdingsnur Punk- 
te, die im Quellbild auch schon gesetzt sind, gesetzt, nicht 
jedoch geloschte Punkte im Zielbild auch geloscht! Dieser 
Hinweis und auch die Bedienung gilt auch fur alle ubrigen 
Kopierfunktionen, die im folgenden beschrieben werden. 

<CLR> Inverses Kopieren: Diese Funktion arbeitet ge- 
nau wie <INST> und wird auch genauso bedient. Jetzt 
werden aber Punkte, die in der Quellgrafik gesetzt sind, im 
Zielbild geloscht, und Punkte, die im Quellbild geloscht wa- 
ren, ignoriert (nicht etwa im Zielbild gesetzt!). 

Das klingt komplizierter, als es ist. Am besten ist es, wenn 
Sie die Funktion direkt ausprobieren. 

< t > Wolbung: Fugt den Ausschnitt als Wolbung ein: Die 
Flache wird abgebildet, als ob man sie auf eine Rolle proji- 
ziert betrachtet. Der Verzerrungsparameter laBt sich im 
Hauptmenu einstellen (Taste <P>). Je kleiner der Para- 
meter, desto starker die Verzerrung, und desto groBer der 
umwickelteWinkel. Der Wirkungsbereich der Rolle (Hinter- 
grund oder Vordergrund) kann im Grafikmenu (noch vor 
dem Druck auf die < t > -Taste mit den Tasten < H> und 

< V> eingestellt werden. Ansonsten bedienen Sie diesen 
Meniipunkt auch wie die <INST> -Funktion. 




Bild 3. Ein beeindruckender Tempel 

<£> Perspektivisches Einfugen 

Die einkopierte Flache sieht beispielsweise aus, als ware 
sie auf der linken Seite des Bildschirms angeklebt und 
dann nach hinten in die Bildrohre hineingeklappt (Bild 8). 

Mit den Funktionstasten wird die Starke der perspektivi- 
schen Verzerrung gewahlt. Je groBer die Eingabe ist, desto 
geringer ist die Verzerrung. Der Wert ist aflerdings nicht 
erlaubt. Die Taste < F1 > erniedrigt die Zahl urn eins, 
<F3> erhoht sie urn eins, mit <F5> Ziehen Sie 256 ab, 
<F7> addiert 256. Die angezeigte Zahl wird mit 
< RETURN > ubernommen. Danach verfahren Sie wie bei 
<INST> beschrieben. 

<U>/<P> Bild horizontal/vertikal 

Auch seitenverkehrtes oder auf den Kopf stellendes Ko- 
pieren eines Bildes ist moglich. Dazu drucken Sie <U> 
beziehungsweise <P>. Die Bedienung erfolgt analog zur 
<INST> -Funktion. 

Damit waren die Kopierfunktionen beschrieben. Auch 
hier gilt wieder: Am besten konnen Sie sich die Bedienung 
selbst beibringen, indem Sie ein wenig experimentieren. 

<A> Fullen 

Dient zum Ausmalen einer umrandeten Flache. Der Cur- 
sorwirdwiebei <INST> plaziert, so daB er auf einen belie- 
bigen Punkt innerhalb einer umrandeten Flache weist. Die- 
se wird nach Druck auf <F1 > mit Farbe ausgefullt. 




SONDERHEFT 34 






45 



GRAFIK-LISTINGS 



<X> Marker setzen 

Setzt einen sogenannten »Marker« an eine bestimmte 
Stelle auf dem Bildschirm, die Sie mit den Tasten <Q>, 
<A>, <0>, <P> festlegen. Zur Fixierung ist <F1> zu 
drucken. Urn den Marker wiederzu entfernen, drucken Sie 
einfach erneut die Tasten <X> und <F1 >. Das Setzen 
des Markers ist dann sinnvoll, wenn Sie sich eine bestimm- 
te Bildschirmkoordinate fur einige Zeit merken wollen. Neh- 
men wir an, Sie wollen von einem Punkt auf dem Bildschirm 
ausgehende Schlangenlinien malen. Fahren Sie dazu den 
Punkt nach der X-Taste an und setzen Sie dort einen Mar- 
ker. Jetzt schalten Sie in den Malmodus und zeichnen die 
erste Schlangenlinie. Urn danach die genaue Position des 
Punktes wiederzufinden, schalten Sie mit der Taste < F5 > 
in den Unplot-Modus, urn keine Spur mehr zu hinterlassen, 
und bewegen den Cursor an die Stelle, die der Marker (ubri- 
gens ein zweites Cursor-Symbol) angibt. Von hier zeichnen 
Sie dann die zweite Schlangenlinie und so fort. Nach dieser 
Aktion wird der Marker wieder geloscht. 

<L> Loschen eines Rechtecks 

Wahlen Sie das Rechteck wieder mit der mittlerweile be- 
kannten Methode (<INST>-Befehl) aus und drucken Sie 

< F1 >. Das markierte Rechteck wird dann geloscht. Durch 
Invertieren vor und nach dem Loschen ist auch das Zeich- 
nen ausgefiillter Boxen moglich. 

<G> Linie zeichnen 

Naturlich darf in einem solchen Programm ein Line- 
Befehl nicht fehlen. Nach Druck auf <G> wird der erste 
Endpunkt der Linie festgelegt, dazu wahlen Sie mit den iib- 
lichen Tasten die Position und drucken <F1 >. Jetzt wird 
der zweite Endpunkt definiert und mit <F1> bestatigt. 
Nach dem Zeichnen der Linie wird mit der Taste <F3> ei- 
ne weitere Linie mit dem gleichen Anfangspunkt gezeich- 
net. Dazu wahlen Sie nur noch den neuen Endpunkt. Somit 
konnen leicht Sterne gezeichnet werden. Drucken Sie 
<F5>, so wird der Endpunkt der letzten Linie zum An- 
fangspunkt der nachsten Linie. Das Konstruieren von Poly- 
gonen (Vielecken) wird damit erleichtert. Urn den allerer- 

sten Ausgangspunkt wiederzufinden, konnen Sie hier ja ei- 
nen Marker (<X>) plazieren. Die Linienfunktion wird mit 

< RETURN > anstelle von <F3> Oder <F5> beendet. 

<F> Farbeinstellung 

Die letzte Funktion erhoht den Komfort etwas. Sie erlaubt 
das Einstellen der Bildschirmfarben. 

Mit den Funktionstasten werden nun die Farbe der ge- 
setzten und geloschten Punkte sowie die Farbe des Bild- 
schirmrahmens definiert. Mit <F7> beenden Sie das 
Farbmenu. 

Grafik iiber dies! 



Das waren alle Funktionen des Grafikmenus. Der Uber- 
sicht halber sind alle Tasten in Tabelle 1 noch einmal aufge- 
listet. 

Die eingebaute Hardcopy-Routine ist auf den Seikosha 
GP-500A zugeschnitten. Sie befindet sich im Speicher ab 
$7100. Besitzer anderer Drucker konnen hier eine eigene 
Hardcopy-Routine anfiangen. 

Tabelle 2 enthalt einen Routinenplan des Maschinenpro- 
gramms (Listing 3). Auf der Prog ram mservice-Diskette zu 
dieser Ausgabe finden Sie neben alien Programmen aus 

diesem Sonderheft auch einige Demobilderzudiesem Pro- 
gramm. Angefangen von einfachen Objekten (Kirche, 
Baum, Fachwerk, Mannchen) bis hin zu komplexen Land- 
schaften (Bilder 1 bis 3 und Bild 9) ist (fast) alles dabei. 



Adresse 



$6000 
$6033 

$6040 
$6051 
$605B 



$6100 
$6103 
$6120 



$6157 

$6188 
$61 CO 
$6200 
$622C 
$626A 

$6282 

$62E0 

$637B 

$63D5 

$63F8 

$6414 

$6424 

$6434 

$6440 

$64BD 

$6500 

$6522 
$6576 
$65C2 

$65E7 
$6600 
$6600 
$6680 
$6707 

$6784 

$67FA 

$689F 

$68C0 

$6970 

$69E2 

$6A88 

$6AB1 

$6B02 

$6B18 
$6B5E 
$6B8D 
$6BC4 



$6C35 
$6C93 

$6CE0 

$6D19 

$6D4B 

$6E39 

$6F92 

$7000 
$7100 



Funktion 



Grafikseite ($2000-$4000) einschalten 

Auf Tastendruck warten; Tastencode kommt in 

Akku 

Graflkausgabe ausschalten 
Grafik zeigen 

Variablen initialisieren, Sprites ausschalten, 
Tastatur 

abfragen und auswerten (Menu) 

Haupteinsprung 

Menu-Titel ausgeben 

Punkteingabe (z.B. fur Loschen, Einfugen); 

Koordinaten: 

$60EE - $60F3 (X= 16 Bit, Y= 8 Bit) 

Punktlesen (z.B. Unterroutine zu 

Punkteeingabe) 

Bestimmungsort fur Einfiigeroutinen holen 

16-Bit-Division 

String-Speicher 

Gewolbtes Einfugen 

<lnst> mit Unplot-Befehl 

(Selbstmodifikation zu <lnst>) 

Gewolbtes Einfugen in Richtung 

Hintergrund: Umstellen 

Clear: Grafikseite loschen 

Zeichenstift bewegen, malen 

nach rechts 

nach links 

nach unten 

nach oben 

Teil einfugen 

Unplot: x=$60FD/FE, y=$60FF 

Zeichenmodus 

Kopierroutine: Haupt- zu Nebengrafikseite Oder 
umgekehrt 

Kopiermenii fur die Nebenseiten ($4000, $8000) 

Faktoren fur Einfugen bestimmen 

Sprite initialisieren, Grafikseite 

einschalten 

Sprite bewegen (x,y wie Plot) 

Verkleinertes Oder 1:1-Einfugen eines Bildes 

alle Punkte heraussuchen 

Punktekoordinaten dividieren, Punkte setzen 

Punkte perspektivisch einfugen (x , =a*x/(a+x), 

y'=y*x'/x) 

Polygone zeichnen (siehe $6F92) 

seitenverkehrtes Kopieren; Spiegeln 

Kopiermenii fur Seitenverkehrtes Kopieren 

Nach links scrollen 

Auf den Kopf gestellt kopieren/spiegeln 

Aufwarts scrollen 

Grafikseite invertieren 

Menu auswerten Teil 2 

Gewolbtes Einfugen in Richtung 

Vordergrund: Umstellen 

Loschen eines Teilbereichs (Rechteck) 

16 Bit*16 Bit=24 Bit 

24 Bit/16 Bit=16 Bit 

Einfugeroutine auf Perspektive umstellen, 

a bestimmen 

(siehe Formel bei $6707) 

Kopiermenii fur Nebenseiten ($A000, $E000) 

Farben bestimmen (Rahmen, nicht gesetzte, 
gesetzte Punkte) 

Marker plazieren 

Marker2 plazieren (fur Punkteeingabe) 
Ausmalen 

Linie (Koordinaten: $60EE-$60F3) 

Line, Stern, Polygon (Mischformen) - ruft 

Line auf 

Speichem, Einlesen 

Hardcopy auf Seikosha GP-500A 



Tabelle 2. Die Maschinenroutinen des Programms 



46 



SONDERHEFT 34 



33^ 



GRAFIK-LISTINGS 



Ubung macht den Meister 



Wenn Sie sich das Programm gleich in der Praxis »einver- 
leiben« wollen, versuchen Sie doch einmal, wie im Textka- 
sten beschrieben, eine perspektivische StraBe zu generie- 
ren Oder, besser, generieren zu lassen. 

Die Idee, aus normalen Grafikbildern »Potemkinsche 
D6rfer« (sprichwortlich fur: »Trugbilder, Vorspiegelungen«) 
zu bauen, wurde bisher in keinem anderen Grafikpro- 



gramm verwirklicht und bietet damit auch den Anwendern, 
die bereits ein anderes Programm benutzen, viele neue in- 
teressante Moglichkeiten. Insofern kann »Perspektiven« 
auch als ideale Erganzung zu Programmen wie etwa Giga- 
CAD oder Hi-Eddi gesehen werden. Sie werden es bald 
merken: Wenn man sich einmal an die, zugegeben teilwei- 
se etwas eigenwillige, Bedienung dieses Programms ge- 
wohnt hat, kann man damit sehr schnell wirklich gute Grafi- 
ken mit geringem Arbeitsaufwand zeichnen. Wir wunschen 
Ihnen viel SpaB dabei! (Peter PreuBe/N. Heusler/sk) 



-■ 



SCHRIFTT-FUR-SCHRITT-ANLEITUNG ZUM GENERIEREN DER PERSPEKTIVISCHEN STRASSE 



Die Bedienung eines jeden Programms erlernt man 
am besten, wenn man ein wenig damit spielt und alle 
Funktionen durchprobiert. Damit Sie das hier nicht 
hilflos machen mussen, wollen wir Ihnen eine »Step by 
step«-Anleitung an die Hand geben, mit deren Hilfe Sie 
ohne groBen Aufwand in 20 bis 30 Minuten eine perspek- 
tivische StraBe (Bild 9) erzeugen konnen. Gehen Sie ge- 
nau nach den Instruktionen vor, kann eigentlich nichts 
schiefgehen. 

Zunachst zeichnen Sie einmal ein Fenster, das fast so 
hoch wie der Bildschirm sein und in waagerechter Posi- 
tion etwa in der Mitte liegen sollte (wie in Bild 4). Dazu 
eignen sich die Funktionen <M> und <G> des Gra- 
fikprogramms, am einfachsten geht das aber mit einem 
komfortableren Malprogramm wie »Hi-Eddi« oder 
»EGA«. Speichern Sie unter dem Malprogramm das Bild 
auf Diskette (bei Printfox nicht gepackt!) und laden es 
mit der Funktion »L« des Grafikprogramms wieder ein. 

Jetzt kopieren wir das Bild in eine Nebenseite. 
Driicken Sie dazu im Grafikmenu die Tasten < K> und 
dann <F1>. Loschen Sie mit <C> die Hauptseite. 
Jetzt kopieren Sie die Nebenseite dreimal vertikal ge- 
staucht in die Hauptseite (Bild 5). Dazu verwenden Sie 
dreimal den Befehl <INST>, <F5>. Als Ausschnitt 
orientieren Sie sich an dem Platz, den die drei Fenster 
in Bild 6 belegen. Er muB von der Hohe her jeweils ein 
Drittel der Bildschirmhohe und die voile Bildschirmbrei- 
te einnehmen. Der Cursor wird mit den Tasten <Q>, 
<A>, <0>, <P> bewegt, die beiden Punkte werden 
mit <F1> fixiert. 

Als nachstes wollen wir dieses Objekt viermal neben- 
einander kopieren. Schaufeln Sie es wieder zunachst in 
eine Nebenseite: <K>, <F3>, <C>, <INST>, 
<F7>. 

Der Ausschnitt belegt diesmal viermal je die voile Ho- 
he der Mattscheibe und von der Breite her ein Viertel. 
Wenn Ihr Bild jetzt etwa wie Bild 6 aussieht, konnen Sie 
fortfahren. 

Die so erhaltene Fensterfront wird nun so weit verklei- 
nert, daB ein Rahmen darum gezeichnet werden kann. 
Driicken Sie folgende Tasten: <K>, <F3>, <C>, 
< INST>, < F7>. Den Ausschnitt legen Sie nun so fest, 
daB er fast den ganzen (momentan natiirlich leeren) 
Bildschirm einnimmt. Oben, unten, links und rechts las- 
sen Sie einen Rand von jeweils etwa einem Zentimeter. 
Zum Starten des Verkleinerungsvorgangs bemuhen Sie 
die Taste <F1>. 

Mit der Malfunktion kann nun noch ein Rahmen urn 
das gesamte Bild gezogen werden. Spendieren Sie Ih- 
rem Haus auch noch eine Tiir, indem Sie eines der unte- 
ren Fenster umgestalten. In Bild 7 wurde auch eine Klin- 
gel und die Klinke nicht vergessen. Fur solche Feinar- 
beiten durfte sich jedoch Hi-Eddi besser eignen. 



r. 














rr 




















r 






1 


i i 
































H 










i_ 






,-j 
































1 1 



Bild 4. Aus diesem Fenster 
soil eine perspektivische 
StraBe gebaut werden 



Bild 5. Das Fenster wird 
dreimal iibereinanderkopiert 
(in Y-Richtung gestaucht) 






, 



1. 1 














1 



' 1 


























1 


"1 




























,1 .., 




■.. — , 


J 


























1 




1 



r — 


1 


























1 


1 






] 



r 




1 


























r 




1 


■ 




-i 


























t 




1 




• i 


























L 





Bild 6. Die ubereinanderliegenden Fenster kopieren Sie 
viermal nebeneinander (Stauchung diesmal waagerecht) 







i 


c 








i 






r 






j i... ' 


j 




T 
































































1 


L 




i i 


1 


1 




i 


| 


n 


■ i 


1 








1 






























„ 
















C- 1 


i 




i \ 


n 


1 




I 














T 


r 




















- 




















• 




















T 


1 


t 


1 1 1 


C 




J 



Bild 7. Nach der gesamten Verklelnerung werden der 
Rahmen und die Haustur gezeichnet 



Qata? 



SONDERHEFT 34 



47 



GRAFIK-LISTINGS 



H 













Auch dieses Ergebnis wird kopiert und sodann auf 
den Kopf gestellt (Tasten: <K>,<F1>, <P>, <F5>, 
<K>, <F1>, <C>). 

Die Grafik befindet sich nun in der ersten Nebenseite, 
die Hauptgrafik ist geloscht. Jetzt wird die Hauswand mit 
einem kleinen Verzerrungsfaktor (starke Verzerrung) 
perspektivisch eingefugt. Drucken Sie die Tasten < £> , 
viermal <F3>, <RETURN>, <F5>. Als Ausschnitt 
ist diesmal der gesamte Bildschirm zu wahlen: Drucken 
Sie < F1 >, positionieren den Cursor dann rechts unten 
und drucken abermals <F1 >. 

Das Ergebnis wird kopiert und laBt sich erneut auf den 
Kopf stellen. Tasten: <K>, <F3>, <U>, <F7>, 
<K>, <F3>, <P>, <F7>. Jetzt schieben Sie das 
ObjektunterVerwendung der Taste < Cursor-links > an 
den linken Rand. Nach diesen etwas komplizierteren Ar- 
beitsschritten sollten Sie nun ein Ergebnis wie in Bild 8 
auf Ihrem Monitor haben. 

Urn aus der einzelnen Hauserwand eine StraBe zu bil- 
den, wird das erhaltene Objekt noch einmal angesetzt. 
Drucken Sie <INST> und <F7> und wahlen Sie als 
linken oberen Begrenzungspunkt des Ausschnitts den 
Punkt rechts oben der perspektivischen Hauserwand 
aus Bild 9 und als rechten unteren Begrenzungspunkt 
einen Punkt, der am unteren Bildschirmrand und ein 
paar Zentimeter rechts von der bereits vorhandenen 




Bild 9. Noch einmal spiegeln, und unsere StraBe ist fertig 

Hauserwand entfernt liegt. Sie wissen ja: Die beiden 
Punkte werden mit < F1 > fixiert. Nun wird die linke Sei- 
te der StraBe nach rechts kopiert: < U > , < F3 > . 

Und damit waren Sie bei Bild 9 angelangt. Hier wur- 
den nun nur noch zwei Baume eingefugt, die Sie entwe- 
der selbst zeichnen und dann in das Bild einbauen oder 
auf das entsprechende File auf der Programmservice- 
Disk zuruckgreifen. 






POKE 56,32: CLR 

1 IF PEEK ( 850 ) <>3 THEN LOAD"SPR u ,8, 1 

2 IF PEEK < 24576) <> 173 THEN L0AD"GR23" , 8 , 1 

3 POKE 26713, 173: POKE 26714,36: POKE 26715, 
104: REM FEHLERKORREKTUR VON NH 

5 POKE 53280 , - : POKE 5328 1 , . 

6 PRINT"<1CLR,WHITE,CTRL-H,GRAPHIC>GRAFIKPR 
06RAMMC9SPACE>VERSI0N 2,1 

7 PRINT" T t t t ttYtTtYt Yt t tYtYtYtYt tYtYtVtYtY 

20 PR I NT " GESCHR I EBEN OSPACE > VON {4SPACE >PET 
ER PREUSSE 

25 PRINT"UEBERARBEITET VON NIKOLAUS HEUSLE 
R 

27 PRINT" {DOWNX OOP YRIGHT 64 ' ER SH. 34, M 
&T 1988 

30 PRINT" {DOWN} BITTE WAEHLEN: <26SPACE>TTTT 

TtTTTTtTT 
40 PRINT" (DOWNXE) INLESEN VON DISKETTE 
42 PRINT" <L> ADEN NORM ALES HI-EDDI BILD 
50 PRINT" <S> PEICHERN AUF DISKETTE 
60 PRINT"<G> RAF IK ERSTELLEN" 

62 PRINT"<Z> EI GEN DER GRAFIK 

63 PRINT "<P> ARAMETER FUER RUND INST" 

RUCKEN (SEIKOSHA GP-500A) 
ILFE 
PROGRAMMENDE 

67 PRINT" <DOWN>DISKETTENSTATUS:": OPEN 56,8 
,15 

68 GET#56,A*:PRINT A*; : IF A$< >CHR* ( 13) THEN 

68 

CLOSE 56: PRINT" {DOWN > 
GET A*: IF A$=""THEN 70 
IF A*="G" THEN SYS 24832 
IF A*="D" THEN SYS 28928 
IF A-$="E" THEN GOSUB 1000 
IF A*="L" THEN GOSUB 4000 

THEN GOSUB 500 
THEN GOSUB 2000 
THEN SYS 24657 

THEN PR I NT " {CLR >S ALUT ! " : END 
IF A*="H"THEN GOSUB 3000 
120 POKE 198,.: GOTO 6 

500 PRINTLINE ZAHL{5SFACE>320 <= X < <2SPA 
CEM000 

PRINT"FUER <VXt>: {2SPACEM00 <= X < = 
1000<2DQWN> l 

INPUT" <UP>ZAHL<:3SPACE>608<5LEFT> ,, ;X: IF 
X<100 OR X>1000 THEN 520 



64 PRINT"<D> 

65 PRINT "<H> 

66 PRINT"<*-> 



69 

70 

90 

95 

100 

101 

105 

110 

111 

115 

116 



IF A*="P" 

IF A$="S" 

IF A*="Z" 

IF A*="«-" 



<071> 
<112> 
<237> 



<239> 
<121> 

<195> 
<028> 



50 



520 



<136; 



< 093 > 

< 247 > 

<192> 
<191> 
<076> 

< 1 83 > 
<094> 
<096> 
<108> 

< 183> 
<164> 
<090> 



<148; 



■:• 



< 006 > 

< 1 62 > 

< 1 1 1 > 
<000> 
<167> 
<163> 
<064> 

< 066 > 
<188> 
<097> 
<192> 
<069> 
<064> 

<156> 

<210> 

<140> 



530 Y=X/256 

540 POKE 25185, Y:POKE 25178, X-256*INT <Y) 
550 RETURN 

1000 PRINT"LESEN: WELCHEN NAMEN HAT DIE DA 

TEI ? 
1010 A*=" " : INPUT" NAME " ;A*:IF A*=""THEN RE 

TURN 
1020 OPEN 1,8,8,A*+»,S,R 
1025 SYS 28705 
1030 CLOSE 1 
1040 RETURN 

2000 PRINT"SCHREIB-: WELCHEN NAMEN HAT DIE 
DATEI ? 

2010 A$="":INPUT I, NAME ";A*:IF A*=""THEN RE 

TURN 
2020 OPEN 1,8,8,A*+",S,W 
2025 SYS 28672 

2030 GOTO 1030 

3000 PRINT'-HILFSBILDSCHIRM - BITTE PROGRAM 

MDISK.{4SPACE>EINLEGEN (TASTE, <- = ABB 
RUCH) 

3001 POKE 198,.: WAIT 198,1: GET A*: IF A$="«- 
"THEN RETURN 

3002 POKE 53281,1:PRINT"<:WHITE,CLR> ,, :P0KE 
53281,- 

3003 REM ZEILE 3002: SIEHE BETRIEBSSYSTEM- 
ARTIKEL IN SONDERHEFT 33 

3004 SYS 57B12"HILFE1" ,8,8: POKE 780,.: SYS 
65493:P0KE 198,.:WAIT 198,1:GET A* 

3005 IF A*="«-"THEN RETURN 

3006 SYS 57812"HILFE2" ,8,8: POKE 780,.: SYS 
65493:P0KE 198,.:WAIT 198,1:GET A*:RE 
TURN 

4000 PR I NT" HI-EDDI LESEN: WIE HEISST DAS B 

ILD ? 
4010 A*="": INPUT "NAME ";A$:IF A*=""THEN RE 

TURN 
4020 SYS<57812)A*,8,0:POKE 781,.:P0KE 782, 

32: POKE 780,.: SYS 65493: RETURN 
5000 : 

5002 REM WE APOLOGIZE FOR ANY INCONVENIENC 

ES ! 
5004 : 



<166> 
<015> 
<100> 

<173> 

<172> 

< 1 1 1 > 
<035> 

< 025 > 

< 082 > 

<125> 

<156> 
<100> 
<049> 



<03 



•->■■ 



< 059 > 


< 034 > 


< 1 27 > 


<251> 


< 030 > 


<133> 



<212> 
<131> 
<124> 

< 1 75 > 
<150> 

<192> 

< 1 54 > 



Listing 1. »PERSPEKTIVEN«: Dieses kurze Basic-Pro- 
gramm steuert das Grafikprogramm. Bitte mit dem 
Checksummer (Seite 159) eingeben. 



48 




033? 









GRAFIK-LISTINGS 




Bild 8. Nun klappen wir die Front 
nach hinten 






Name : 


spr 0340 0381 


0340 : 


00 00 00 7e 00 00 39 80 


f6 


0348 : 


00 18 60 00 08 18 00 04 


b6 


0350 : 


06 00 03 01 80 00 c3 c0 


dO 


0358 : 


00 37 cO 00 Of cO 00 03 


21 


0360 : 


80 00 00 00 00 00 00 00 


el 


0368 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


69 


0370 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


71 


0378 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


79 


0380 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


81 



Listing 2. »SPR«: die Spritedaten 
zum Grafikprogramm. Bitte mit dem 
MSE (Seite 159) eingeben. 



Name : gr23 



6000 7200 



6000 : 


ad 


18 


6008 : 


ad 


11 


6010 : 


a9 


70 


6018 : 


dO 


fa 


6020 : 


dO 


fa 


6028 : 


dO 


fa 


6030 : 


dO 


fa 


6038 : 


fa 


a5 


6040 : 


ad 


18 


6048 : 


ad 


11 


6050 : 


60 


20 


6058 : 


40 


60 


6060 : 


8d 


fb 


6068 : 


8d 


fe 


6070 : 


60 


8d 


6078 : 


33 


60 


6080 : 


60 


a9 


6088 : 


eO 


62 


6090 : 


20 


7b 


6098 : 


05 


20 


60a0 : 


dO 


05 


60a8 : 


le 


dO 


60b0 : 


c9 


02 


60b8 : 


40 


c9 


60c0 : 


a9 


40 


60c8 : 


69 


a9 


60d0 : 


e2 


69 


60d8 : 


Od 


dO 


60e0 : 


ff 


ff 


60e8 : 


28 


00 



dO 09 
dO 09 
a2 00 
a2 00 
a2 00 
a2 e9 
60 a5 
cb c9 
dO 29 
dO 29 
00 60 
60 20 
60 a9 
60 8d 
f 5 60 
c9 Oc 
40 c9 
a9 40 
63 a9 
22 65 
20 88 
05 20 
dO 05 
la dO 

c9 29 
40 c9 
a9 40 
80 60 
07 00 
Oa 00 



08 8d 
20 8d 
ca 9d 
ca 9d 
9d 00 
ca 9d 
cb c9 
40 fO 
f7 8d 
df 8d 
20 33 
03 61 
00 8d 
fd 60 
8d f4 
dO 05 
14 dO 
c9 24 
40 c9 
a9 40 
61 a9 
fa 67 
20 cO 
05 20 
dO 05 
07 dO 
20 bl 
50 d5 
00 38 
Oa 00 



18 dO fe 

11 dO e7 

00 04 3c 

00 05 b2 

06 ca 9d 

00 07 03 
40 dO f8 
fa 60 69 
18 dO 40 
11 dO 27 
60 20 2a 

a9 20 07 

ff 60 65 

8d fa 4d 

60 20 62 

20 51 28 

05 20 la 

dO 05 17 

25 dO 04 

c9 00 a6 

40 c9 04 

a9 40 86 

68 a9 4c 

92 6f f8 

20 70 b7 
05 20 9a 
6a c9 a6 

21 01 b4 

01 00 67 
3f 01 33 



60f0 
60f8 
6100 
6108 
6110 
6118 
6120 
6128 
6130 
6138 
6140 
6148 
6150 
6158 
6160 
6168 
6170 
6178 
6180 
6188 
6190 
6198 
6la0 
6la8 
6lb0 
6lb8 
6lc0 
6lc8 
6ld0 
6ld8 
6le0 
6le8 
6lf0 
6lf8 
6200 

6208 

6210 

6218 

6220 

6228 

6230 

6238 

6240 

6248 

6250 

6258 

6260 

6268 

6270 

6278 

6280 

6288 

6290 

6298 

62a0 

62a8 

62b 

62b 8 

62c0 

62c8 

62d0 

62d8 

62e0 

62e8 

62f0 

62f8 

6300 

6308 

6310 

6318 

6320 

6328 

6330 

6338 



c7 00 
98 2f 
4c 5b 
20 66 

le ab 

15 dO 
20 c2 

60 8d 
f2 60 
20 19 

61 ad 
fd 60 
8d ef 
06 a2 
f 8 a4 
f 8 63 

63 cO 
cO Oa 
20 e7 
a9 20 
a9 94 
00 8d 
06 dO 

03 dO 

05 dO 
4c 00 
a2 00 

06 57 

38 a5 
e5 5a 
e6 57 
2f 2d 

04 00 
00 09 
47 52 

4f 47 

4d 45 

54 45 
20 55 
43 48 
66 a9 
8d al 
20 88 
a9 Oa 
al 66 
38 a9 
a9 02 

07 67 

64 8d 
00 8d 
66 60 
60 53 
53 53 

55 45 
33 3a 
4e 42 

49 52 
46 37 
45 20 
45 4e 
ad fb 
a9 00 
ad fb 
a9 00 
dO fa 
8d ee 
ad fa 
60 8d 
60 4a 
ad f 8 
ad f9 
ca dO 
f8 6d 
fe 60 



00 00 
00 20 
60 a9 
e5 a9 
a9 02 
60 a9 
65 20 
fl 60 
ad fe 
6d 20 
ff 60 
8d ee 

60 20 
00 ca 
cb cO 
cO 29 
3e dO 
dO 03 

65 cO 
20 12 
aO 62 
17 66 
04 a9 
04 a9 
08 a9 

66 dO 
86 5c 
26 58 

5c e5 

90 06 

88 dO 

ff ff 

dO fO 

dO d4 

41 46 

52 41 
4e 55 
20 53 
45 42 
54 00 
58 8d 
66 a9 

61 a9 
8d aO 
a9 71 
60 e5 
e5 29 
a9 40 
fc 66 
fb 66 
8d 5b 

3a 53 

Od 00 

47 45 
5a 45 
49 4c 
4d Od 
3a 20 
4b 4f 
Od 00 
60 8d 
a2 ff 
60 8d 
a2 00 
ad ee 

62 88 
60 8d 
f9 60 
4a 4a 
60 69 
60 69 
ec 18 
f8 60 
6d f9 



00 00 
46 00 
20 20 
00 aO 
2d 15 
00 aO 
57 61 
ad fd 
60 8d 
33 60 
8d fO 
60 ad 
40 60 
dO fd 
26 dO 
dO 03 

03 20 
20 14 

04 dO 
60 20 
20 le 

20 33 

40 dO 
80 dO 
20 8d 
df 60 
86 5d 
26 5c 

59 aa 
86 5c 

e3 60 

2d 2f 

04 00 

56 00 

49 4b 

4d 4d 

50 55 
49 45 
45 52 
a9 20 
aO 66 
ea 8d 
a9 8d 
66 a9 
8d a2 
28 8d 
8d df 
8d fb 
20 88 

a9 63 
62 8d 

43 48 

45 49 
4e 3a 

49 43 

44 53 

46 35 
53 49 

50 49 
11 af 
ea 62 
9d 00 
ee 62 
9d 00 
62 18 
dO ea 
f8 60 

a9 f 8 

aa fO 

40 8d 

01 8d 

ad fd 

8d f8 

60 8d 



04 40 
00 00 
12 60 
62 20 
dO 8d 
62 20 
ad ff 
60 8d 
f3 60 
20 57 
60 ad 
fe 60 
60 aO 
88 dO 
03 20 
20 d5 
24 64 
64 18 
dO 60 
66 e5 
ab a9 
60 c9 
Oe c9 
06 c9 
18 66 
ff 60 
aO 10 
26 5d 
a5 5d 
85 5d 
ff ff 
ff 50 
dO d8 
d4 79 
50 52 

Od Od 
4e 4b 
48 45 

53 49 
8d 9f 
a9 62 
a2 66 
9f 66 
85 8d 
66 60 
de 60 

60 4c 
66 a9 

61 a9 
8d fc 

62 62 
4c 55 
4e 46 
Od 46 
48 45 
43 48 
3a 2c 
45 48 
45 52 
00 04 
aO 20 
40 ca 
aO 20 
40 ca 
69 01 
60 ea 
ad fb 
2d ff 
14 18 
f8 60 
f9 60 
60 29 
60 ad 
f9 60 



48 
90 

53 

d9 
88 
bl 
36 

3f 

aO 
aa 
cl 
e7 
bb 

c9 
ea 

b8 

68* 

36 

dO 
f8 
ed 
a2 
9b 
84 
fO 
7a 

85 
a7 
eb 
eb 
ef 
9b 
7c 
f7 
5e 

45 

be 
ec 
4b 
b6 
db 
d7 
84 

53 
05 
65 
9b 

3b, 

c6 

fO 

c6 

dd 

35 

82 
8a 
70 

67 
52 
db 
Oe 

c9 
9a 

19 

aa 

15 
62 

35 
dO 
24 
9c 
34 
37 
a6 
lc 



6340 
6348 
6350 
6358 
6360 
6368 
6370 
6378 
6380 
6388 
6390 
6398 
63 aO 
63 a8 
63b0 
63b8 
63c0 
63c8 
63dO 
63d8 
63eO 
63e8 
63 fO 

63 f 8 
6400 
6408 
6410 
6418 

6420 
6428 
6430 
6438 
6440 
6448 
6450 
6458 
6460 
6468 
6470 
6478 
6480 
6488 
6490 
6498 
64a0 

64 a8 
64b 
64b8 
64c0 
64c8 
64d0 
64d8 
64e0 
64e8 
64 fO 
64f8 
6500 
6508 
6510 
6518 
6520 
6528 
6530 
6538 
6540 
6548 
6550 
6558 
6560 



18 a9 
60 8d 
00 6d 

6f 63 
69 01 
dO fc 
60 20 

60 65 
88 dO 
64 c9 

c9 29 

3e dO 

dO 03 

06 20 

2d dO 

64 c9 

20 24 

f 8 63 

ad 20 

18 69 

60 69 

eO 40 

: f7 60 

: 38 ad 

: 60 ad 

; 8d fe 

: 60 a9 

: 69 01 

: 60 a9 
: e9 01 
: 60 a9 
: 40 8d 
: ad fa 
: 60 8d 
: 60 4a 
: ad f8 
: ad f9 
: ca dO 
: f8 6d 
: fe 60 
: 18 a9 
: 60 8d 
: 00 6d 
: bl 64 

: 69 01 

: dO fc 

: ed 2b 

: 6f 63 

: c9 05 

: 60 8d 

: 06 dO 

: 8d f4 

: dO f9 
: cb ea 

: 63 20 

: 03 20 

: aO 20 

: 00 aO 

: ee 09 

: 65 69 

: e3 60 

: c9 04 

: 65 a9 

: 65 a9 

: 20 8d 

: 65 20 

: dO Of 

: 20 8d 

: 40 c9 



07 2d 
6b 63 
f9 60 
a9 07 
aa a9 
Od 9b 

76 65 
aO 20 
fd a5 
26 dO 
dO 03 
03 20 
20 14 

d5 63 

06 20 

20 dO 

64 c9 
20 14 
40 60 
01 8d 

00 fO 

bO 09 

8d fd 

fd 60 

fe 60 

60 ad 

40 60 

c9 c8 

40 60 
c9 ff 
40 60 
18 66 
60 8d 

f9 60 
4a 4a 

60 69 
60 69 
ec 18 
f6 60 
6d f9 

07 2d 
ad 64 
f9 60 
a9 07 
aa a9 
49 ff 
60 60 
a9 ea 
dO Ob 
f5 60 
Of a9 
60 a5 
ad f5 
c9 40 
e7 65 
40 64 
a2 00 
e8 dO 

65 88 

01 8d 
20 00 
dO Of 
40 8d 
40 c9 
06 65 
00 65 
a9 40 
09 65 
03 dO 



ff 60 
8d 6e 
8d 6c 
2d fd 

00 38 
2f 8d 
20 00 
c2 65 
cb ea 

03 20 
20 d5 

24 64 

64 c9 
20 24 

d5 63 

06 20 

25 dO 
64 c9 
60 ad 
f7 60 

07 ae 
8d fe 
60 a9 
e9 01 
e9 00 
f7 60 
ad ff 

bO 03 

ad ff 

fO 03 
8d 17 
4c 00 
f8 60 

a9 f8 
aa fO 
40 8d 

01 8d 
ad f d 
8d f8 
60 8d 
f f 60 
8d bO 
8d ae 
2d fd 

00 38 
2d ed 
8d 6c 
2d 8d 
a9 01 
4c db 

01 4d 
cb ea 
60 fO 
dO f9 
ad f4 
ad f6 
bd 00 
f7 ee 
dO ee 
09 65 
60 20 
a9 20 
09 65 
05 dO 
a9 80 
a9 40 
8d 06 
20 00 
Od a9 



6d f8 

63 a9 
63 8d 
60 18 
6a ca 
9b 2f 
60 78 
aO ff 
20 bd 
f 8 63 

63 c9 
c9 Oa 
28 dO 

64 c9 
20 14 
f 8 63 

06 20 
04 dO 
fd 60 
ad fe 
f7 60 
60 ad 
40 60 
8d f7 
30 09 
8d fd 
60 18 
8d ff 

60 38 

8d ff 

66 a9 
66 2d 
ad fb 
2d ff 
14 18 
f8 60 
f9 60 
60 29 
60 ad 
f9 60 
6d f8 
64 a9 
64 8d 
60 18 
6a ca 
2b 8d 

63 8d 
f6 60 
4d f5 

64 c9 
f4 60 
c9 40 

07 a5 
20 00 
60 fO 
60 60 
40 9d 
06 65 
60 09 
88 dO 
33 60 
8d 06 
20 00 
Of a9 
8d 09 
c9 06 

65 a9 
65 a9 
80 8d 



3f 

e3 
76 

39 
2b 

99 
9f 
91 
b4 

50 
54 
a4 

53 
e8 
ec 
2f 
76 

43 

d6 

ce 
99 

e3 

4f 

5f 
74 

97 
ed 

e7 

3e 

61 
ff 
ca 

75 
10 
64 
dc 
74 
77 
e6 
5c 

7f 

ea 

cc 

3b 
6b 

53 
3c 
7c 

65 
41 
46 
68 
cc 
00 
fO 
7d 
71 
86 

05 

a3 

dO 

e7 

68 
21 
3c 
3a 
Oc 

19 

9b 



Listing 3. »GR23«: Dieses Maschi- 
nenprogramm erledigt die Grafik- 
funktionen. Bitte mit dem MSE 
(Seite 159) eingeben. 



aatatf 




49 



GRAFIK-LISTINGS 



■ 



6568 
6570 
6578 
6580 
6588 
6590 
6598 
65a0 
65a8 
65b0 
65b8 

65c0 
65c8 

65d0 

65d8 

65e0 

65e8 

65 f0 

65 f 8 

6600 

6608 

6610 

6618 

6620 

6628 

6630 

6638 

6640 

6648 

6650 

6658 

6660 

6668 

6670 

6678 

6680 

6688 

6690 

6698 

66a0 

66a8 

66b0 

66b8 

66c0 

66c8 

66d0 

66d8 

66e0 

66e8 

66f0 

66f8 

6700 

6708 

6710 

6718 

6720 

6728 

6730 

6738 

6740 

6748 

6750 

6758 

6760 

6768 

6770 

6778 

6780 

6788 

6790 

6798 

67a0 

67a8 

67b0 



: 06 65 a9 20 
: 00 65 20 40 
: 61 38 ad ee 
: 85 59 ad ef 
: 85 5a a9 80 
: 85 58 20 cO 
: ec 60 a5 58 
: ad f 60 ed 
: a9 00 85 5a 
: a9 07 85 58 
: 57 8d ea 60 

: 60 60 a9 18 
: 32 8d 01 dO 
: 07 a9 01 8d 
: dO 8d 15 dO 
: dO 8d 10 d8 
: f f 60 69 32 
: fd 60 69 18 
: 00 6d fe 60 
: 20 71 63 a9 
: 8d e5 60 8d 
: 8c e9 60 a2 
: aO fO Ob aO 
: 03 20 80 66 
: ec 18 ad e7 
: e7 60 ad 17 
: 17 66 ad 18 
: 18 66 ce e9 
: 00 8d e7 60 
: e8 60 c9 28 
: 60 58 60 38 
: 38 8d 17 66 
: If 8d 18 66 
: 69 08 8d e5 
: e6 60 8d e6 
: 8d e4 60 8e 
: 60 8a 18 6d 
: 60 98 18 6d 
: a9 00 6d e6 
: Oa 85 71 a9 
: 57 b3 86 57 
: 60 85 59 ad 
: 20 cO 61 a5 
: 60 8d fd 60 
: 60 8d fe 60 
: 28 a9 00 85 
: 71 a9 00 85 
: 86 57 84 58 
: 59 ad eb 60 
: 61 a5 57 18 
: f f 60 20 00 
: ae e3 60 ad 
: a5 28 69 20 

: 65 29 85 29 
: 71 ad df 60 

: 8d fd 60 a5 

: 20 5e 6b a5 

: ad fd 60 6d 

: ad fe 60 6d 

: 20 8d 6b 18 

: 85 71 a5 58 

: a9 00 85 29 

: 28 20 57 b3 

: 69 30 85 59 

: 00 85 5a a5 

: 58 85 29 86 

: cO 61 a5 57 

: Oa 85 71 60 

: 57 61 ad ff 

: ad fd 60 8d 

: 60 8d ef 60 

: f2 60 ad fb 

: ad fc 6f 8d 

: 6f 20 cd bd 



8d 09 
60 60 
60 ed 

60 ed 
85 57 

61 a5 
8d ed 
fl 60 
a9 dO 
20 cO 
a5 58 
8d 00 
a9 Od 
27 dO 
a9 fe 
4c 00 
8d 01 
8d 00 
8d 10 
00 8d 
e6 60 
08 ca 
08 88 
dO f7 
60 69 
66 69 
66 69 
60 dO 
ee e8 
dO 05 
ad 17 
ad 18 
ad e5 
60 a9 
60 4c 

e3 60 
e7 60 
e5 60 
60 85 
00 85 

84 58 
ed 60 
57 18 
a5 58 
ad ff 

29 a9 
72 20 
ad ea 

85 5a 
6d fl 

63 ac 
e4 60 
85 28 
ad de 

85 72 
29 8d 

59 85 
de 60 
df 60 

a5 57 

69 00 
ad f f 

18 ad 
ad fe 
57 85 
57 84 
8d f f 
20 00 

60 8d 
ee 60 
ad fa 
6f 8d 
fl 60 
a9 Od 



65 20 
20 20 
f2 60 
f3 60 
a9 Oc 
57 8d 

60 38 
85 59 
85 57 

61 a5 
8d eb 

dO a9 
8d f8 
Od 15 
2d 10 
60 ad 
dO ad 
dO a9 
dO 60 
e8 60 
aO 19 
bd 78 
4a 90 
8a dO 
08 8d 
40 8d 
01 8d 

cc a9 
60 ad 
20 40 
66 e9 
66 e9 
60 18 
00 6d 
Oe 66 
8c e2 
8d f f 
85 28 
29 a9 
72 20 
ad ec 

85 5a 
6d f2 
6d f3 
60 85 
Oa 85 

57 b3 
60 85 
20 cO 
60 8d 
e2 60 
60 18 
a9 00 
60 85 
a5 28 
fe 60 
28 18 

85 59 
85 5a 
69 30 
85 72 
60 85 
fd 60 
60 69 
28 a5 

58 20 
60 a9 
60 20 
fO 60 
ad fe 
6f 8d 

f3 60 
4c 95 
4c d2 



86 
fd 
40 
21 
87 
Id 

63 
86 

e4 
22 

c8 

2d 
46 

f5 
36 
38 
37 
ea 
d8 
b8 
78 
be 
16 
b9 
15 

63 
c2 

8f 

28 

16 

04 

fa 

dc 

2c 

3c 

a2 

99 
b8 
a4 

35 
01 

8b 

17 

2d 

22 

91 
be 

fd 
4c 
00 
17 
71 
60 
ef 

37 
34 

99 

5b 
f6 
20 
8c 
e7 
84 

95 

04 

el 

eb 

79 

f2 

ac 

52 

al 

df 

34 



67b8 

67c0 

67c8 

67d0 

67d8 

67e0 

67e8 

67f0 

67f8 

6800 

6808 

6810 

6818 

6820 

6828 

6830 

6838 

6840 

6848 

6850 

6858 

6860 

6868 

6870 

6878 

6880 

6888 

6890 

6898 

68a0 

68a8 

68b0 

68b8 

68c0 

68c8 

68d0 

68d8 

68e0 

68e8 

68f0 

68 f 8 

6900 

6908 

6910 

6918 

6920 

6928 

6930 

6938 

6940 

6948 

6950 

6958 

6960 

6968 

6970 

6978 

6980 

6988 

6990 

6998 

69a0 

69a8 

69b0 

69b8 

69c0 

69c8 

69d0 

69d8 

69e0 

69e8 

69f0 
69f8 
6a00 



: ff 8d df 60 a9 
: 60 20 20 61 4c 
: 7f 2d df 60 8d 
: 10 04 dO d4 00 
: 00 00 d2 d2 00 
: 7f 00 dO dO 12 
: 3f 00 ff f6 00 
: 00 00 dO dO 00 
: 02 10 20 9f 68 
: 20 00 60 a9 00 
: ad 18 66 8d 24 
: 8d 4b 68 a9 21 
: a9 28 8d f7 60 
: 08 88 b9 40 21 
: a9 00 2e f6 60 
: 60 6a 2e f6 60 
: 60 6a 2e f6 60 
: 60 6a 2e f6 60 
: 60 6a 99 f8 If 
: ad 23 68 18 69 
: 68 a9 60 68 69 
: 68 ad 4b 68 69 
: 68 ad 4c 68 69 
: 68 ca dO ab 38 
: e9 38 8d 23 68 
: e9 If 8d 24 68 
: 68 e9 48 8d 4b 
: 68 e9 If 8d 4c 
: 60 dO 82 20 40 
: 33 60 c9 06 dO 
: dO Oe c9 03 dO 
: dO 06 c9 05 dO 
: 60 18 66 20 00 
: 20 00 60 aO 19 
: db 68 8d de 68 
: da 68 a9 00 8d 
: 00 bd 48 3f 9d 
: eO 38 dO f5 18 
: da 68 8d 08 69 
: db 68 8d 09 69 
: dd 68 8d Ob 69 
: de 68 8d Oc 69 
: 40 3e 9d 38 3e 
: 18 a9 08 6d 08 
: 68 a9 01 6d 09 
: 68 a9 08 6d Ob 
: 68 a9 01 6d Oc 
: 68 88 dO a3 20 
: 33 60 c9 02 fO 
: 60 60 aO 19 a9 
: 69 a9 37 8d 53 
: a9 00 9d 77 40 
: 18 ad 53 69 69 
: 69 a9 01 6d 54 
: 69 88 dO e2 60 
: 20 9f 68 8d 92 
: 60 a9 3e 8d ba 
: 8d b9 69 a9 00 
: 69 8d f7 60 aO 
: bd 00 5f 8d f6 
: 2e f6 60 6a 2e 
: 2e f6 60 6a 2e 
: 2e f6 60 6a 2e 
: 2e f6 60 6a 2e 
: 99 40 If c8 ca 
: f7 60 ad f7 60 
: 15 38 ad ba 69 
: ba 69 18 ad 92 
: 8d 92 69 4c 8c 
: 60 60 20 00 60 
: f f 69 a9 40 8d 

: 20 8d 02 6a a9 
: 6a aO 18 a2 00 
: 9d 00 3e e8 dO 



20 4c 12 73 

00 60 a9 fe 

df 60 60 fc 

04 dO dO b6 

04 dO d6 f8 

00 dO fe 10 

26 dO dO lc 

00 dO dO 23 
8d 18 66 le 
8d 23 68 37 
68 a9 38 a9 
8d 4c 68 13 

a2 19 aO f8 

8d f6 60 fe 

6a 2e f6 3c 

6a 2e f6 30 

6a 2e f6 38 

6a 2e f6 40 

98 dO dl 00 

40 8d 23 cl 

01 8d 24 d7 
40 8d 4b e4 
01 8d 4c 34 
ad 23 68 35 
ad 24 68 9a 
38 ad 4b 76 
68 ad 4c fO 

68 ce f7 9a 
60 60 20 ce 
04 a9 40 8b 
04 a9 80 27 
08 a9 20 cb 
60 60 bf c6 
a9 20 8d 87 
a9 08 8d 26 
dd 68 a2 f7 
40 3f e8 5b 
a9 38 6d 5a 
a9 00 6d 19 
a9 38 6d 23 
a9 00 6d 8d 
a2 00 bd le 
e8 dO f7 34 

69 8d da 64 
69 8d db Od 
69 8d dd fb 
69 8d de 53 
42 69 20 7f 
85 20 40 8a 
21 8d 54 9e 
69 a2 08 20 
ca dO fa e3 
40 8d 53 be 
69 8d 54 fb 
00 dO ef cf 
69 20 00 21 
69 a9 40 Oc 
ea 8d 91 2a 
ff a2 00 56 
60 a9 00 fO 
f6 60 6a 98 
f6 60 6a aO 
f6 60 6a a8 
f6 60 6a bO 
dO dl ee ab 
c9 20 fO 08 
e9 01 8d cl 
69 69 01 17 
69 20 40 a7 
a9 21 8d 6b 
fe 69 a9 d8 

00 8d 01 78 
bd 40 3f 7a 
f7 ae ff dl 



6a08 

6al0 

6al8 

6a20 

6a28 

6a30 

6a38 

6a40 

6a48 

6a50 

6a58 

6a60 

6a68 

6a70 

6a78 

6a80 

6a88 

6a90 

6a98 

6aa0 

6aa8 

6ab0 

6ab8 

6ac0 

6ac8 

6ad0 

6ad8 

6ae0 

6ae8 

6af0 

6af8 

6b00 

6b08 

6b 10 

6b 18 

6b20 

6b28 

6b30 

6b38 

6b40 

6b48 

6b 50 

6b58 

6b60 

6b68 

6b70 

6b78 

6b80 

6b88 

6b90 

6b98 

6b aO 

6b a8 

6bbO ; 
6bb8 : 
6bcO ; 
6bc8 : 
6b dO ; 
6b d8 ; 
6be0 : 
6be8 : 
6b fO ; 
6b f 8 : 
6c00 : 
6c08 : 
6cl0 : 
6cl8 : 
6c20 : 
6c28 : 
6c30 : 
6c38 : 
6c40 : 
6c48 : 
6c50 : 



: 69 e8 8e 24 6a ae 02 6a 06 
: e8 8e 27 6a ae fe 69 8e f c 
: 23 6a ae 01 6a 8e 26 6a c5 
: a2 40 bd 00 3f 9d cO 3d bO 
: ca 10 f7 18 ad fe 69 69 46 
: 40 8d fe 69 ad f f 69 69 77 
: 01 8d ff 69 ad 01 6a 69 8c 
: 40 8d 01 6a ad 02 6a 69 3c 
: 01 8d 02 6a 88 dO ac ad fb 
: 01 6a 8d 60 6a ad 02 6a e7 
: 8d 61 6a a9 00 a2 00 9d b6 
: 00 3e e8 dO fa ae 61 6a 53 
: e8 8e 76 6a ad 60 6a 8d 25 
: 75 6a a2 40 9d 00 3f ca 37 
: 10 fa 20 33 60 c9 07 dO 86 
: 03 4c e5 69 20 40 60 60 96 
: a9 20 8d 9e 6a 8d a3 6a ef 
: a9 00 8d 9d 6a 8d a2 6a c3 
aO 20 a2 00 bd 00 40 49 60 
ff 9d 00 40 e8 dO f5 ee 4l 
9e 6a ee a3 6a 88 dO ea af 
60 c9 11 dO 05 20 88 6a 9c 
a9 40 c9 33 dO 05 20 6a e5 
62 a9 40 c9 2a dO 05 20 be 
18 6b a9 40 c9 30 dO 05 74 
20 c4 6b a9 40 c9 39 dO 3b 
05 20 35 6c a9 40 c9 15 b6 
dO 05 20 d4 6c a9 40 c9 7e 

17 dO 05 20 eO 6c a9 40 45 
c9 Oa dO 05 20 4b 6d a9 f8 
40 c9 36 dO 05 20 2c 62 8b 
a9 40 c9 If dO 08 a9 65 de 
8d 5b 62 8d 62 62 c9 Id 28 
dO 05 a9 e5 4c 82 62 60 ad 
20 20 61 20 00 60 ad f2 44 
60 8d fd 60 ad f3 60 8d e9 
fe 60 ad fl 60 8d ff 60 33 
20 40 64 ee ff 60 20 40 6b 
64 ad ff 60 cd fO 60 dO 06 
f2 18 ee fd 60 dO 03 ee 30 
fe 60 ad fd 60 cd ee 60 92 
dO d8 ad fe 60 cd ef 60 cc 
dO dO 20 40 60 60 a9 00 50 
85 57 85 58 85 59 85 02 3a 
a2 10 46 29 66 28 90 13 d9 

18 a5 71 65 57 85 57 a5 ae 
72 65 58 85 58 a5 02 65 e9 

59 85 59 06 71 26 72 26 11 

02 ca dO de 60 a2 00 86 27 
5c 86 5d aO 18 06 57 26 f6 
58 26 28 26 5c 26 5d 38 af 
a5 5c e5 59 aa a5 5d e5 31 
5a 90 06 86 5c 85 5d e6 d2 
57 88 dO el a5 28 8d 03 93 
51 a5 58 8d 02 51 a5 57 94 
8d 01 51 60 a9 00 8d de bd 

60 20 b9 67 20 33 60 c9 44 
04 dO 03 ce de 60 c9 05 f9 
dO 03 ee de 60 c9 06 dO cf 

03 ce df 60 c9 03 dO 03 4c 
ee df 60 8d ff 60 20 c7 a3 
67 ae de 60 20 bl 67 ad fa 
ff 60 c9 01 dO ce 8c df 2f 
60 8e de 60 a9 00 8d f f 3c 
60 a9 20 8d 9f 66 a9 07 d8 
8d aO 66 a9 67 8d al 66 f2 
a9 ea 8d a2 66 20 88 61 3a 
a9 a9 8d 9f 66 a9 Oa 8d ec 
aO 66 a9 85 8d al 66 a9 e9 
71 8d a2 66 60 20 33 60 72 
aa 78 a9 f8 25 01 85 01 la 
8a c9 04 dO Of a9 20 8d a4 
06 65 a9 aO 8d 09 65 20 76 
00 65 a9 40 c9 05 dO Of 9b 



50 






SONDERHEFT 34 






^r^ 


i 




' 




GRAFIK-LISTINGS | 


1 

6c58 : 


a9 20 8d 06 65 a9 e0 8d 


78 


6ea8 : 


• 

6f 8d 59 6f 3S ad ec 60 


87 


70f8 : 


> 

ff ff 20 00 70 50 00 7f 87 


6c60 : 


09 65 20 00 65 a9 40 c9 


5c 


6eb0 : 


ed de 60 ad ed 60 e9 00 


64 


7100 : 


a9 00 20 bd ff a9 01 a2 00 


6e68 : 


06 dO Of a9 aO 8d 06 65 


29 


6eb8 : 


10 03 4c 33 6f ad ec 60 


9c 


7108 : 


04 aO 01 20 ba ff 20 cO 4e 


6c70 : 


a9 20 8d 09 65 20 00 65 


dO 


6ec0 : 


8d e6 60 8d e8 60 ad ed 


ae 


7110 : 


ff a2 01 20 c9 f f a9 08 f8 


6c78 : 


a9 40 c9 03 dO Od a9 eO 


f2 


6ec8 : 


60 8d e9 60 8d e7 60 18 


3f 


7118 : 


20 d2 ff a9 00 8d 09 72 4c 


6e80 : 


8d 06 65 a9 20 8d 09 65 


fc 


6ed0 : 


6e e7 60 6e e6 60 ad fO 


22 


7120 : 


8d Ob 72 a9 01 a2 08 9d 85 


6c88 : 


20 00 65 a9 07 05 01 85 


df 


6ed8 : 


60 8d ff 60 ad ee 60 8d 


fa 


7128 : 


00 72 ca dO fa a9 06 8d 5e 


6c90 : 


01 58 60 20 da 6c c9 04 


la 


6ee0 : 


fd 60 ad ef 60 8d fe 60 


a6 


7130 : 


Oa 72 a2 08 le 00 72 ca 5e 


6c98 : 


dO 09 a9 10 18 6d 11 60 


4b 


6ee8 : 


20 00 63 ee ee 60 dO 03 


fa 


7138 : 


dO fa ad Ob 72 18 6d Oa 04 


6ca0 : 


8d 11 60 c9 05 dO Ob ad 


65 


6ef0 : 


ee ef 60 ad de 60 18 6d 


dO 


7140 : 


72 8d Of 72 ad 09 72 8d 93 


6ca8 : 


11 60 20 c6 6c 8d 11 60 


02 


6ef8 : 


e6 60 8d e6 60 a9 00 6d 


7d 


7148 : 


10 72 a9 00 8d 11 72 18 57 


6cb0 : 


a9 40 c9 06 dO Ob ad 20 


09 


6f00 : 


e7 60 8d e7 60 cd ed 60 


64 


7150 : 


2e 10 72 2e 11 72 2e 10 66 


6cb8 : 


dO 20 c6 6c 8d 20 dO a9 


48 


6f08 : 


90 le ad e6 60 cd ec 60 


d8 


7158 : 


72 2e 11 72 2e 10 72 2e fe 


6cc0 : 


40 c9 03 dO ce 60 aa 29 


ad 


6fl0 : 


90 16 ee fO 60 38 ad e6 


dl 


7160 : 


11 72 ad Of 72 29 f8 4a eO 


6cc8 : 


fO 8d f7 60 e8 8a 29 Of 


2e 


6fl8 : 


60 ed ec 60 8d e6 60 ad 


a3 


7168 : 


4a 4a aa fO 14 18 ad 10 79 


6cd0 : 


Od f7 60 60 20 93 6c 4c 


e6 


6f20 : 


e7 60 ed ed 60 8d e7 60 


43 


7170 : 


72 69 40 8d 10 72 ad 11 c6 


6cd8 : 


40 60 20 00 60 4c 33 60 


46 


» 6f28 : 


ce e8 60 dO a9 ce e9 60 


16 


7178 : 


72 69 01 8d 11 72 ca dO 02 


6ce0 : 


20 c2 65 20 57 61 a9 18 


16 


6f30 : 


fO a4 60 ad de 60 8d e6 


35 


7180 : 


ec a9 07 2d Of 72 18 6d 68 


6ce8 : 


18 6d fd 60 8d 02 dO a9 


c2 


6f38 ; 


60 8d e8 60 4e e6 60 a9 


96 


7188 : 


10 72 8d 99 71 a9 00 6d a7 


6c fO : 


00 6d fe 60 Oa Od 10 dO 


5d 


6f40 : 


00 8d e7 60 ad fO 60 8d 


Oc 


7190 : 


11 72 18 69 20 8d 9a 71 c9 


6cf8 ; 


8d 10 dO ad f f 60 18 69 


ad 


6f48 : 


ff 60 ad ee 60 8d fd 60 


ec 


7198 : 


ad 2a 30 a2 08 2a 90 03 d5 


6d00 : 


32 8d 03 dO a9 Od 8d f9 


01 


6f50 ; 


ad ef 60 8d fe 60 20 00 


32 


71a0 : 


fe 00 72 ca dO f7 ce Oa bO 


6d08 : 


07 a9 01 8d 28 dO a9 02 


8a 


6f58 : 


63 ee fO 60 ad ec 60 18 


6e 


71a8 : 


72 ad Oa 72 10 84 a2 08 81 


6dl0 : 


4d 15 dO 8d 15 dO 4c 40 


57 


6f60 : 


6d e6 60 8d e6 60 20 88 


Od 


71b0 : 


bd 00 72 20 d2 ff ca dO 08 


6dl8 : 


60 a9 18 18 6d fd 60 8d 


b9 


6f68 : 


6f 90 17 ee ee 60 dO 03 


fe 


71b8 : 


f7 a2 08 a9 01 9d 00 72 19 


6d20 : 


04 dO a9 00 6d fe 60 Oa 


5b 


6f70 : 


ee ef 60 ad e6 60 38 ed 


52 


71c0 : 


ca dO fa ee 09 72 ad 09 7c 


6d28 : 


Oa Od 10 dO 8d 10 dO ad 


cf 


6f78 : 


de 60 8d e6 60 bO 03 ce 


fc 


71c8 : 


72 c9 28 fO 03 4c 2d 71 71 


6d30 : 


ff 60 18 69 32 8d 05 dO 


d£ 


\ 6f80 : 


e7 60 ce e8 60 dO bd 60 


ac 


71d0 : 


a9 Od 20 d2 ff a9 08 20 10 


6d38 : 


a9 Od 8d fa 07 a9 01 8d 


07 


6f88 : 


90 04 ee e7 60 60 cd de 


dl 


71d8 : 


d2 f f a9 07 18 6d Ob 72 f3 


6d40 : 


29 dO a9 04 Od 15 dO 8d 


94 


6f90 : 


60 60 20 cl 67 ad f2 60 


dl 


71e0 : 


8d Ob 72 c9 c8 bO 08 a9 4e 


6d48 : 


15 dO 60 20 c2 65 20 57 


6£ 


6f98 


8d fe 6f ad f3 60 8d ff 


ae 


71e8 : 


00 8d 09 72 4c 2d 71 20 74 


6d50 : 


61 a9 ea 8d aa 64 8d ab 


4d 


6fa0 : 


6f ad fl 60 8d fd 6f ad 


50 


71f0 : 


cc ff a9 01 20 c3 ff 60 27 


6d58 : 


64 a9 ae 8d ac 64 a9 60 


43 


6fa8 : 


fO 60 8d fc 6f ad ee 60 


ac 


71f8 : 


2f 2f ff ff 2f 2f c9 af b2 


6d60 : 


8d af 64 20 40 64 86 57 


d< 


! 6fb0 : 


8d fa 6f ad ef 60 8d fb 


7c 


Listina 3. »GR23« (SchluB) 


6d68 : 


24 57 fO 03 4c 18 6e ad 


6f 


{ 6fb8 : 


6f 20 39 6e 20 33 60 c9 


04 ' 




6d70 : 


fd 60 85 58 38 e9 01 8d 


fc 


6fc0 : 


05 dO 2d 20 00 60 20 57 


af 






6d78 : 


fd 60 ad fe 60 85 59 e9 


5c 


6fc8 ; 


61 ad ff 60 8d fO 60 ad 


49 














6d80 : 


00 8d fe 60 20 40 64 86 


b5 


6fd0 : 


fd 60 8d ee 60 ad fe 60 


6f 




'Name 


: hilfel 1400 17c0 


6d88 : 


57 24 57 fO e2 a5 58 8d 


be 


t 6fd8 : 


8d ef 60 ad fe 6f 8d f2 


b2 








6d90 : 


fd 60 a5 59 8d fe 60 ce 


42 


6fe0 : 


60 ad ff 6f 8d f3 60 ad 


5a 




1400 


: 07 12 01 06 09 Ob 10 12 5f 


6d98 : 


f f 60 20 40 64 86 57 24 


ft 


\ 6fe8 : 


fd 6f 8d fl 60 4c 95 6f 


dc 




1408 


: Of 07 12 01 Od Od 20 16 26 


6da0 : 


57 fO cc ee ff 60 ad ff 


3a 


l 6ff0 


c9 06 f 03 4c 40 60 4c 


3a 




1410 


: 32 2e 30 20 20 20 20 20 2d 


6da8 : 


60 85 28 ad fd 60 85 58 


3^ 


h 6ff8 


; 84 67 bf 00 00 00 5b 00 


8d 




1418 


: 20 08 09 Oc 06 13 02 09 13 


6db0 : 


38 e9 01 8d fd 60 ad fe 


66 


7000 


a2 01 20 c9 ff aO 20 8c 


03 




1420 


: Oc 04 13 03 08 09 12 Od 7f 


6db8 : 


60 85 59 e9 00 8d fe 60 


98 


7008 


Oe 70 a2 00 bd 00 20 20 


94 




1428 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 28 


6dcO : 


20 40 64 86 57 24 57 fO 


cC 


) 7010 


: d2 f f e8 dO f7 ee Oe 70 


46 




1430 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 30 


6dc8 : 


a6 ee ff 60 a5 58 8d fd 


40 


7018 


! 88 dO ef a2 01 20 cc ff 


9d 




1438 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 38 


6dd0 : 


60 a5 59 8d fe 60 20 2f 


dd 


[ 7020 


; 60 a2 01 20 c6 ff aO 20 


45 




1440 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 40 


6dd8 : 


6e 20 40 64 86 57 24 57 


y 


> 7028 


: 8c 32 70 a2 00 20 cf ff 


7e 




1448 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 48 


6de0 : 


fO c9 ad ff 60 85 5a c6 


49 


7030 


: 9d 00 40 e8 dO f7 ee 32 


e7 




1450 


: 06 15 Oe Ob 14 09 Of Oe a8 


6de8 : 


5a a5 28 8d ff 60 ee fd 


8b 


7038 


: 70 88 dO ef a2 01 20 cc 


6b 




1458 


: 05 Oe 20 15 Oe 14 05 12 c9 


6dfO : 


60 dO 03 ee fe 60 20 40 


4b 


7040 


; ff 60 00 00 dO dO 00 00 


03 




1460 


: 20 27 07 12 01 06 09 Ob 92 


6df8 : 


64 86 57 24 57 dO 12 4c 


at 


' 7048 


: dO dO 00 00 dO dO 00 50 


b5 




1468 


: 20 02 05 01 12 02 05 09 42 


6e00 : 


63 6d ee ff 60 20 40 64 


a€ 


» 7050 


: 2e 10 72 2e 11 72 2e 10 


66 




1470 


: 14 05 Oe 27 3a 20 20 20 d5 


6e08 : 


86 57 24 57 dO 03 4c 63 


4t 


» 7058 


; 72 2e 11 72 2e 10 72 2e 


fe 




1478 


: 63 63 63 63 63 63 63 63 78 


6elO : 


6d ad ff 60 c5 5a 90 ea 


a7 


7060 


: 11 72 ad Of 72 29 f8 4a 


eO 




1480 


: 63 63 63 63 63 63 63 63 80 


6el8 : 


a9 49 8d aa 64 a9 f f 8d 


cd 


[ 7068 


: 4a 4a aa fO 14 18 ad 10 


79 




1488 


: 63 63 63 63 63 63 63 63 88 


6e20 : 


ab 64 a9 2d 8d ac 64 a9 


30 


7070 


: 72 69 40 8d 10 72 ad 11 


c6 




1490 


: 63 63 63 63 63 63 63 63 90 


6e28 : 


8d 8d af 64 4c 40 60 ce 


da 


7078 


: 72 69 01 8d 11 72 ca dO 


02 




1498 


: 63 63 63 63 20 20 20 20 b6 


6e30 : 


f f 60 20 00 63 ee f f 60 


d£ 


; 7080 


: ec a9 07 2d Of 72 18 6d 


68 




I4a0 


: 3c 13 3e 20 13 14 Of 10 28 


6e38 : 


60 38 ad f2 60 ed ee 60 


7C 


> 7088 


: 10 72 8d 99 70 a9 00 6d 


97 




I4a8 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 a8 


6e40 : 


8d ec 60 ad f3 60 ed ef 


eb 


7090 


: 11 72 18 69 20 8d 9a 70 


c7 




I4b0 


: 20 20 20 5d 20 3c 01 3e f9 


6e48 : 


60 8d ed 60 10 37 ad f2 


4e 


\ 7098 


: ad 00 20 a2 08 2a 90 03 


be 




I4b8 


: 20 01 15 13 Od 01 Oc 05 14 


6e50 : 


60 ae ee 60 8e f2 60 8d 


ec 


70a0 


: fe 00 72 ca dO f7 ce Oa 


bO 




I4c0 


: Oe 20 20 20 20 20 20 20 ae 


6e58 : 


ee 60 ad f3 60 ae ef 60 


5c 


70a8 


: 72 ad Oa 72 10 84 a2 08 


81 




I4c8 


: 3c la 3e 20 la 05 09 07 al 


6e60 : 


8e f3 60 8d ef 60 38 ad 


fC 


I 70b 


: bd 00 72 20 d2 f f ca dO 


08 




I4d0 


: 05 Oe 20 20 20 20 20 20 ac 


6e68 : 


f2 60 ed ee 60 8d ec 60 


ca 


l 70b8 


s f7 a2 08 a9 01 9d 00 72 


19 




I4d8 


: 20 20 20 5d 20 3c 18 3e 7d 


6e70 : 


ad f3 60 ed ef 60 8d ed 


03 


70c0 


ca dO fa ee 09 72 ad 09 


7c 




I4e0 


: 20 Od 01 12 Ob 05 12 20 6b 


6e78 : 


60 ad fl 60 ae fO 60 8d 


Ae 


> 70c8 


: 72 c9 28 fO 03 4c 2d 70 


6f 




I4e8 


: 28 12 05 29 13 05 14 20 6a 


6e80 : 


fO 60 8e fl 60 ad f 1 60 


7e 


i 70d0 


: a9 Od 20 d2 ff a9 08 20 


10 




Listing 4. »HILFE1«: der 


6e88 : 


ed fO 60 8d de 60 a9 ee 


2d 


L 70d8 


: d2 f f a9 07 18 6d Ob 72 


f3 




eingebaute Hilfsbildschirm, 


6e90 : 


8d 12 6f 8d 59 6f ad de 


39 


) 70e0 


: 8d Ob 72 c9 c8 bO 08 a9 

■ 


4e 




erste Seite. MuB nicht unbedingt 


6e98 : 


60 bO 11 ad fO 60 ed fl 


ft 


\ 70e8 


: 00 8d 09 72 4c 2d 70 20 


70 




abgetippt werden. Bitte mit dem 
MSE (Seite 159) eingeben. 


6ea0 : 


60 8d de 60 a9 ce 8d 12 


ft 


> 70f0 


: cc f f a9 01 20 c3 ff 60 


27 






f* 
















XiW 


SONDERHEFT 34 






51 






GRAFIK-LISTINGS 



• 









iTi 



14 fO 

14 f 8 

1500 

1508 

1510 

1518 

1520 

1528 

1530 

1538 
1540 

1548 

1550 

1558 

1560 

1568 

1570 

1578 

1580 

1588 

1590 

1598 

15a0 

15a8 

15b0 

15b8 

15c0 

15c8 

15d0 

15d8 

15e0 

15e8 

15f0 

15f8 

1600 

1608 

1610 

1618 

1620 

1628 

1630 

1638 

1640 

1648 

1650 

1658 

1660 

1668 

1670 

1678 

1680 

1688 

1690 

1698 

I6a0 

I6a8 

16b 

16b 8 

I6c0 ; 

I6c8 : 

I6d0 : 

I6d8 : 

I6e0 : 

I6e8 : 

I6f0 : 

I6f8 : 

1700 : 

1708 : 

1710 : 

1718 : 

1720 r 

1728 : 

1730 : 

1738 : 



: 3c 

: 03 
: 20 

: 20 

: 20 

: 3c 
: 12 
: 20 
: 40 
: 40 

: 3c 
: 02 

: 20 
: 12 
: 14 

: 3c 

: 02 

: 20 

: 12 
; 14 

: 3c 
; Oe 

: 07 
20 
20 
20 
06 
20 
ce 
20 
20 
06 
01 
aO 
20 

20 

06 

10 
cd 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

3c 

05 
20 

20 
20 
20 
06 
14 
3e 
05 
20 
06 
14 
3e 

05 
20 
06 
05 
05 
10 
20 
06 

05 
05 
10 
3c 
05 
31 



2e 



03 3e 

08 05 
20 20 
06 01 
20 20 
12 3e 

14 09 
20 20 
40 40 
40 40 
16 3e 

15 Oe 

16 Of 
2e 20 
05 Oe 
08 3e 
15 Oe 
08 09 
2e 20 
05 Oe 
Od 3e 
20 20 
05 Oe 
ab 20 
20 20 
20 20 
31 3e 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 

33 3e 
14 20 
90 20 
20 20 

20 20 
35 3e 
Oc Of 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
ba 20 
20 20 
Ob 3e 

12 05 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
31 3e 

13 05 
20 31 
Oe 13 
20 20 
33 3e 

13 05 
20 32 

Oe 13 

20 20 

35 3e 

02 05 

20 3d 

14 13 
20 20 
37 3e 
02 05 
20 3d 
14 13 
If 3e 
12 05 
2e 20 
20 08 



20 
Oe 
5d 
12 
20 
20 

05 
6d 
40 
40 
20 
07 
12 

13 

20 

20 
07 
Oe 

13 

20 

20 

20 

3a 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

14 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

20 

Oe 

20 

20 

20 

20 

20 

09 
2e 

05 
20 
20 

09 
2e 

05 
20 
20 
Oe 
3e 

05 
20 
20 
Oe 
3e 

05 
20 
Oe 

15 

09 



Oc Of 
20 20 
20 3c 

02 05 
20 20 
09 Oe 
12 05 
40 40 
40 40 
40 40 
17 Of 
20 01 

04 05 

03 08 
20 20 
17 Of 
20 01 
14 05 
03 08 
20 20 
Od 01 
02 05 
20 b9 
20 20 
20 20 
20 20 

05 Oe 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
12 05 
20 8f 
20 20 
20 20 
20 20 
28 15 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 8b 
20 20 
20 20 
Ob Of 
3a 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 

08 01 
14 05 
20 Oe 

09 14 
20 20 

08 01 
14 05 
20 Oe 

09 14 
20 20 

31 2e 
13 05 
20 08 

09 14 
20 20 

32 2e 

13 05 
20 08 

09 14 

Ob Of 

20 09 

Oe 04 

Oc '06 



05 13 
20 20 

06 3e 
Oe 20 
20 20 

16 05 
Oe 20 
40 40 
40 40 
40 20 
05 Oc 
15 06 
12 07 
01 Oc 
20 20 
05 Oc 
15 06 
12 07 
01 Oc 
20 20 
Oc 05 

17 05 
20 91 
20 20 
20 20 
20 3c 
04 05 
cd aO 
20 20 
20 20 
20 3c 
10 05 
aO d6 
20 20 
20 20 
20 3c 
Oe 29 
ce aO 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 81 
20 20 
20 20 
10 09 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
20 3c 
15 10 
20 3d 
05 02 
05 20 
20 3c 
15 10 
20 3d 
05 02 
05 20 
20 3c 
20 Oe 
09 14 
01 15 
05 20 
20 3c 



b5 
c6 
5d 
6f 
10 
54 
el 
96 
30 
f8 

31 

a4 

40 

78 

42 

52 

cc 

60 

aO 

6a 

fa 

71 

68 

6e 

bO 

fO 

cd 

80 

7e 

d8 

18 

af 

b6 

bO 

00 

40 
fa 
f4 
cd 
28 
30 
38 
5e 

95 
50 

29 
d7 
68 
70 
78 
b8 
b7 
f5 

S3 
97 

eO 
eO 
Id 
eb 
bf 
08 
2e 
8f 
85 
f5 
30 



20 Oe 


67 


09 14 


b7 


01 15 


ad 


05 20 


Id 


10 09 


fb 


Oe 20 


fc 


20 32 


09 


13 13 


fd 



1740 

1748 

1750 

1758 

1760 

1768 

1770 

1778 

1780 

1788 

1790 

1798 

17aO 

17a8 

17b 

17b 8 



05 09 14 
20 20 20 
05 04 09 
20 17 09 
20 20 20 
20 20 20 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 

17 05 09 
09 14 20 
02 09 07 
13 14 05 
20 01 02 



05 20 20 
20 20 20 
05 Oe 15 
05 20 3c 
20 20 20 
20 20 20 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
2d 2d 2d 
14 05 12 
02 05 Oc 
05 12 20 
20 20 9f 
02 12 15 



20 20 
20 02 
Oe 07 
Ob 3e 
20 20 
20 20 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
20 Od 

09 05 
14 01 
20 3d 
03 OS 



33 
Oc 

Oa 

73 
60 

68 

70 

78 

SO 

88 

90 

72 

db 

06 

Od 

00 



Listing 4. »HILFE1« (SchluB) 



Name : hilfe2 



1400 17c0 



1400 

1408 

1410 

1418 

1420 

1428 

1430 

1438 

1440 

1448 

1450 

1458 

1460 

1468 

1470 

1478 

1480 

1488 

1490 

1498 

I4a0 

I4a8 

I4b0 

I4b8 

I4c0 

I4c8 

I4d0 

I4d8 

I4e0 

I4e8 

I4f0 

14 f 8 

1500 

1508 

1510 

1518 

1520 

1528 

1530 

1538 

1540 

1548 

1550 

1558 

1560 

1568 

1570 

1578 

1580 

1588 

1590 



: 08 
: 04 
: 20 
: 12 
: 20 
: 2d 
: 2d 
: 2d 
: 2d 
: 2d 

: 3c 
: 20 
: Oe 
: 20 
: 20 
: 3c 
: 05 
: 20 
: 20 
: 20 
: 2d 
: 2d 
: 2d 
: 2d 
: 2d 
: 02 
: 07 
: Oc 
: 06 

: 05 

: 03 

: 13 

: 3e 

: Of 

: 20 

: 20 

: 05 

: 31 

: 20 

: 20 

: 17 

: 20 

: 13 
: 20 
: 06 

: 3c 
: 09 
: 01 
: 20 
: 05 
: 3c 



09 

13 
07 
Of 

13 
2d 

2d 

2d 

2d 

2d 

03 
13 
20 
20 
20 
07 
20 
20 
20 
20 
2d 
2d 
2d 
2d 
2d 

05 
20 

07 

15 
Oe 

15 
14 

2c 

3e 

20 
20 
Oe 
3e 
20 
20 
01 

13 
3a 

3c 

37 

09 
Oc 

15 

05 
Oe 

03 



Oc 

03 
12 

07 

05 
2d 

2d 

2d 

2d 

2d 

15 

03 
20 
20 
20 
3e 
20 
20 
20 
20 
2d 
2d 
2d 
2d 
2d 
04 
04 

05 
Oe 

3a 

12 

05 

3c 

2c 

20 

20 

04 

20 

20 

20 

08 

03 
20 
06 
3e 
Oe 
04 
10 

09 
20 
Oc 



06 13 

08 09 
01 06 
12 01 

09 14 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
12 13 
12 Of 
20 20 
20 20 
20 20 
20 Oc 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 



09 05 
05 12 
Oe 04 
Ob 14 
20 20 

13 Of 

Oe 3a 

11 3e 
3c 10 
20 20 
20 20 
05 3a 
20 20 
20 20 
20 20 
Oc 20 
08 09 
3c 06 

35 3e 
20 20 

13 14 
20 09 

14 02 
Oe 06 
20 20 

12 3e 



02 
12 

09 
Od 

05 

2d 

2d 

2d 

2d 

2d 

Of 

Oc 

20 

20 

20 

09 

20 

20 

20 

20 

2d 

2d 

2d 

2d 

2d 

Oe 

20 

05 

09 
20 

12 
20 
2c 
3e 
20 
20 
20 
20 
20 
20 
04 

12 

33 
2c 

20 

3e 

Oe 

09 
15 
20 
20 



09 Oc 
Od 20 
Ob 10 
Od 20 
20 32 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
12 3e 
Oc 05 
20 20 
20 20 
20 20 
Oe 09 
20 20 
20 20 
20 20 
20 20 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
2d 2d 
15 Oe 
06 Of 
Oe 20 
Of Oe 
20 20 
14 01 
3c 01 
20 3c 
20 20 
20 20 
20 20 
3c 06 
20 20 
20 20 
20 20 
05 13 
Od 05 
3e 2c 
20 3c 
20 20 
20 02 
20 08 
Oc 04 

05 07 
20 20 
02 09 



ce 
ed 
4e 

a3 
7b 

28 

30 

38 

40 

48 

04 

91 
4e 
68 
70 
If 

65 

88 

90 
98 
aO 
a8 
bO 
b8 
cO 
aO 
el 
4c 
38 
4b 

39 
bO 
c4 
7d 
10 
18 
70 
48 
30 
38 
b8 

13 
5b 

fd 

59 

c7 

16 

2b 

52 

64 

92 



1598 


: Oc 04 20 09 Oe 20 08 01 


d4 


15aO 


: 15 10 14 02 09 Oc 04 20 


44 


15a8 


: 05 09 Oe 06 15 05 07 05 


16 


15bO 


: Oe 20 12 05 16 05 12 13 


ec 


15b8 


: 3c le 3e 20 20 20 05 09 


cO 


15cO 


: Oe 06 15 05 07 05 Oe 20 


c8 


15c8 


: 01 Oc 13 20 17 Of 05 Oc 


ae 


15dO 


: 02 15 Oe 07 20 20 20 20 


85 


15d8 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


d8 


15eO 


: 20 20 20 20 20 20 Od Of 


72 


15e8 


: 04 15 13 17 01 08 Oc 20 


df 


15f0 


: 16 Of 12 08 05 12 20 Od 


8f 


15f8 


: 09 14 20 3c 16 3e 2f 3c 


24 


1600 


: 08 3e 20 20 20 20 20 20 


f7 


1608 


: 3c lc 3e 20 20 20 10 05 


33 


1610 


: 12 13 10 05 Ob 14 09 16 


±2 


1618 


: 09 13 03 08 05 13 20 05 


eO 


1620 


: 09 Oe 06 15 05 07 05 Oe 


Od 


1628 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


28 


1630 


: 3c 15 3e 20 20 20 15 Od 


fc 


1638 


: 04 12 05 08 05 Oe 20 20 


09 


1640 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


40 


1648 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


48 


1650 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


50 


1658 


: 3c 10 3e 20 20 20 10 15 


9d 


1660 . 


12 la 05 Oc ,02 01 15 Od 


d9 


1668 : 


20 20 20 20 '20 20 20 20 


68 


1670 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


70 


1678 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


78 


1680 : 


3c Oc 3e 20 20 20 06 Oc 


89 


1688 : 


01 05 03 08 05 20 Oc Of 


6d 


1690 : 


05 13 03 08 05 Oe 20 20 


62 


1698 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


98 


I6a0 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


aO 


I6a8 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


a8 


16b : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


bO 


16b 8 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


b8 


I6c0 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


cO 


I6c8 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


c8 


16d0 : 


06 15 05 12 20 17 05 09 


c5 


I6d8 : 


14 05 12 05 20 09 Oe 06 


23 


I6e0 : 


Of 12 Od 01 14 09 Of Oe 


3e 


I6e8 : 


05 Oe 3a 13 09 05 08 05 


c8 


16 fO : 


20 01 12 14 09 Ob 05 Oc 


ad 


16 f 8 : 


28 03 29 20 36 34 27 05 


9c 


1700 : 


12 20 13 Of Oe 04 05 12 


02 


1708 : 


08 05 06 14 20 33 34 2f 


62 


1710 : 


31 39 38 38 20 20 20 20 


b7 


1718 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


18 


1720 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


20 


1728 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


28 


1730 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


30 


1738 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


38 


1740 : 


2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


40 


1748 : 


09 04 05 05 2c 20 10 12 


5e 


1750 : 


Of 07 12 01 Od Od 01 15 


ef 


1758 : 


14 Of 12 3a 20 10 05 14 


7e 


1760 : 


05 12 20 10 12 05 15 13 


3c 


1768 : 


13 05 20 20 20 20 20 20 


ce 


1770 : 


08 09 Oc 06 13 13 05 09 


bl 


1778 : 


14 05 2c 20 01 12 14 09 


21 


1780 : 


Ob 05 Oc 2c 20 10 12 Of 


7f 


1788 : 


07 12 01 Od Od 15 05 02 


Oc 


1790 : 


05 12 01 12 02 05 09 2d 


e8 


1798 : 


14 15 Oe 07 3a 20 Oe 09 


8a 


17a0 : 


Ob Of Oc 01 15 13 20 08 


dl 


17a8 : 


05 15 13 Oc 05 12 2c 20 


50 


17b0 : 


31 30 30 38 38 38 20 20 


13 


17b8 : 


20 20 20 20 20 20 20 20 


b8 



Listing 5. »HILFE2«: Die zweite Seite 
des Hilfsbildschirms ist ebenfafls 
nicht unbedingt erforderlich. Bitte 
mit dem MSE (Seite 159) eingeben. 



52 











GRAFIK-LISTINGS 








»Freezer« sind anerkannte Wundermittel zum An- 
fertigen von Sicherheitskopien kopiergeschutz- 
ter Programme. Aber auch Hardcopies von Bild- 
schirminhalten aus laufenden Programmen sind 
eine Spezialitat dieser Module. Wir zeigen Ihnen, 
wie Sie problemlos einen Freezer selber bauen. 

Sie wollen eine Sicherheitskopie von einem teuer er- 
standenen Programm erstellen, aber ein lastiger Ko- 
pierschutz verhindert das? Sie haben Schwierigkeiten , 
Hardcopies aus laufenden Programmen heraus zu 
drucken? Sie argern sich, weil bei Ihrem Lieblingsspiel kein 
Zwischenspielstand gespeichert werden kann? 

Dann hilft Ihnen nurein Freezer weiter. Ein solches Hilfs- 
programm dient dazu, den momentanen Speicherinhalt 
»einzufrieren«, das heiBt, komplett auf Diskette zu spei- 
chern. Bei Bedarf kann dann dieses File wieder geladen 
werden, das unterbrochene Programm wird exakt an der- 
selben Stelle fortgesetzt, an der Sie es unterbrochen hat- 
ten. Somit konnen problemlos Sicherheitskopien von Pro- 
grammen, die nicht nachladen, gezogen werden. 

Aber auch fur Spiele ist eine solche Funktion eine feine 
Sache. Stellen Sie sich vor, Sie haben endlich den zehnten 
Level erreicht. Jetzt aktivieren Sie einfach den Freezer, der 
das gesamte Spiel an der unterbrochenen Stelle speichert. 
Unterlauft Ihnen beim Weiterspielen nun doch noch der 
verhangnisvolle Fehler, brauchen Sie nicht zu verzweifeln: 
Sie laden das File, das der Freezer erzeugt hat, und konnen 
das Spiel an der Stelle, an der Sie dieses »einfroren« und 
speicherten, wieder fortsetzen. 

Da zum Wiedereinladen dieser Datei der Freezer not- 
wendig ist, eignet sich dieses Verfahren auch nicht gut zum 
Verbreiten von Raubkopien. Sicherlich ein weiterer Plus- 
punkt. 

Abtipphinweise 



Der hier vorgestellte Freezer ist eine Erweiterung des Be- 
triebssystems (Kernel). Er kann viele, auch professionelle 
Programme anhalten und komplett speichern. Genausoer- 
laubt er es, Hardcopies beispielsweise aus laufenden Spie- 
len anzufertigen. Da es sich bei unserem Freezer urn eine 
Betriebssystemerweiterung handelt, ist es am besten, die 
Freezer-Software auf EPROM zu brennen. Dieses EPROM 
wird dann anstelle des Kernel-ROM (U4) mit einer Adapter- 
platine in den C 64 eingesetzt. Dazu benotigen Sie aller- 
dings einige Zusatzgerate (siehe Textkasten). Sollten Sie 
diese nicht besitzen, ist der Freezer auch ohne Zusatzhard- 
ware als reine Softwarelosung funktionsfahig. Er arbeitet 
dann allerdings mit vielen Programmen nicht erfolgreich 
zusammen. 

Die Software zum Freezer besteht aus drei Teilen. Da wa- 
re zunachst das eigentliche Steuerprogramm (Listing 1), 
das mit dem MSE (Seite 159) eingegeben wird. Es enthalt 
die Routinen der Betriebssystem-Erweiterung und steht 
spater im Bereich von $F72C bis $FCA5. Dafur sorgt das 
Basic-Programm (Listing 2). Nach Eingabe der beiden Li- 
stings legen Sie die Diskette mit dem Maschinenprogramm 
»FREEZER« (Listing 1) ins Laufwerk und starten das Pro- 
gramm »CHANGE ADDR« (Listing 2) mit 

RUN 

Es andert die Anfangsadresse der neuen Routinen direkt 
auf Diskette von $5000 auf $F72C. Zu guter Letzt muB noch 



Listing 3 abgetippt (ebenso wie Listing 2 mit dem Check- 
summer) und als »LADER« auf Diskette gespeichert wer- 
den. 

Falls Sie einen anderen als den voreingestellten Drucker 
besitzen, muB die Hardcopyfunktion mit Hilfe der DATA- 
Zeilen am Ende von Listing 3 angepaBt werden. Hinweise 
dazu weiter unten. 

Sollten Sie irgendwelche Betriebssystemerweiterungen 
besitzen , so schalten Sie diese nun ab, so daB das Original- 
betriebssystem aktiviert ist. 



Taste 


Funktion 


<s> 


Speicherinhalt speichern 


<L> 


Speicherinhalt wieder laden 


<P> 


Hardcopy 


<l> 


invertierte Hardcopy 


<R> 


Reset 


<T> 


RUN/STOP-RESTORE 


<E> 


NMI-Routine 


< SPACE > 


Programm fortsetzen 



Tabelle 1. Nach der Aktivierung mit < RESTORE > steuern 
diese Tasten den Freezer 

Starten Sie nun den Lader (Listing 3) durch Eingabe von 

RUN 

Der Lader kopiert Basic- und Kernel-ROM ins RAM, ladt 
»FREEZER« an seinen Platz im Kernel, richtet den NMI- 
Sprung in $FE44 auf die Erweiterung, schaltet die ROMs 
ab und loscht sich anschlieBend selbst. Nun ist die Be- 
triebssystemerweiterung aktiv und kann (wenn auch nur 
bedingt) eingesetzt werden. 

Es lohnt sich jedoch, einen Schritt weiter zu gehen und 
die Software auf ein EPROM vom Typ 2764 (Oder 27128, 
wenn das alte System alternativ erhalten bleiben soil) zu 
brennen. Aktivieren Sie dazu zunachst wie oben beschrie- 
ben den Freezer und laden einen Monitor, etwa den SMON. 
Geben Sie daraufhin ein: 

POKE 1,53 

und starten dann den Monitor (beim SMON: SYS 49152). 
Mit Hilfe des Monitors soil der Speicher von $E000 bis 
$FFFF (Vorsicht: nicht der ROM-Bereich, sondern das dar- 
unterliegende RAM. Aus diesem Grund muB der Befehl 
»POKE 1,53« eingegeben werden.) in einen fur den 
EPROM gunstigen Bereich kopiert werden. Bei Verwen- 
dung des SMON geschieht dies etwa mit 
W E000 0000 3000 
fur den Bereich ab $3000. Urn zu speichern, geben Sie 

S "BRENNB AR " 3000 5000 

ein. Das 33 Blocks lange File, das dabei entsteht, kann di- 
rekt in ein 2764-EPROM gebrannt werden. Wie dazu zu ver- 
fahren ist, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres 
EPROM. Auch auf das Einsetzen eines EPROM in eine Be- 
triebssystemkarte soil hier nicht naher eingegangen wer- 
den. Wir verweisen dazu auf Hardware des Monats in Aus- 
gabe 9/87 des 64'er-Magazins. 

Die nachfolgende Beschreibung der Funktionen des 
Freezers gilt sowohl fur die auf EPROM gebrannte Fassung 
als auch fur die Version, die im RAM lauft. Bei letzterer ist 
zu beachten, daB ein Schreibzugriff auf das RAM unter den 
ROMs in der Regel zu einem Absturz fiihrt. Genauso wie 
ein Umschalten auf die ROMs die Erweiterung abschaltet. 

Der Freezer wird mit einem mehr Oder weniger kraftigen 
Druck auf die RESTORE-Taste aus einem laufenden Pro- 



Q3S? 



SONDERHEFT 34 



53 



GRAFIK-LISTINGS 






gramm heraus aktiviert. Dies funktioniert aber nur dann, 
wenn das Programm das Kernel-ROM nicht abschaltet 
(bzw. bei der Softwarelosung das Original-Kernel nicht ein- 
schaltet). Der aktivierte Freezer macht sich - wie konnte es 
anders sein - durch einen »eingefrorenen« Bildschirm be- 
merkbar. Nun hat man die Moglichkeit, eine Kopie des kom- 
pletten Speichers auf Diskette zu bannen. Dazu legen Sie 
eine Diskette mit mindestens 276 freien Blocks, die auBer- 
dem keine Files mit den Namen »F1«, »F2«oder»F3« enthal- 
ten darf, in das Laufwerk und drucken die Taste <S>. 
Nach etwas uber drei Minuten wird ein Reset ausgelost, 
und die Diskette enthalt drei Files mit den genannten 
Namen. 

Es sei noch erwahnt, daB das Arbeiten auf Datasette mit 
»Freezer« leider nicht moglich ist, da die Betriebssystem- 
erweiterung den Speicher der Datasette-Routinen belegt. 
Trotzdem ist ein »Einfrieren« von Datasette-Programmen 
mit einer absturzfreien Betriebssystem-Umschaltkarte 
moglich: Das Programm wird mit dem Originalbetriebssy- 
stem geladen, gestartet und bei laufendem Programm wird 
auf den Freezer umgeschaltet. 




$F72C — $F73E 
$F73F — $F749 



$F74A 
$F750 
$F769 

$F7A6 
$F7B2 
$F7B8 



$F74E 
$F766 
$F7A5 

$F7B1 

$F7B7 

$F8A4 



$F8A5 — $F8D7 
$F8D8 — $F9EF 



$F9F0 — $F9F9 
$F9FA — $FA5C 
$FA5D — $FA7F 

$FA80 — $FAC3 

$FAC4 — $FAF4 



$FAF5 
$FB8E 

$FBB3 
$FBF3 
$FBFE 



$FBB2 
$FBA5 

$FBF2 
$FBFD 
$FC26 



$FC27 - $FC3E 
$FC3F — $FC96 



$FC97 — $FCA4 



$FCA5 



. 



neue Interruptroutine, auf die beim Abspeichern 
der IRQ-Vektor gelegt wird 

la"dt Registerinhalte und springt aus dem Interrupt 
zuriick 

Namen der verwalteten Files 

Einsprung: gibt Tastatur frei und rettet Register 

wartet auf Taste und verzweigt zur 

angesprochenen Routine 

NMI Fortsetzung 

setzt Flag fur inversen Druck 

verbiegt IRQ; speichert »Fi« von $0800 — $9FFF; 

schreibt den Speicher $0000 — $07FF nach 

$2000; kopiert Routine ins RAM ($1000), die RAM 

unter ROM liest und nach $2801 schreibt; kopiert 

I/O ins Ram; speichert $2000 — $9802 als »F2« 

ab; speichert VIC als »F3« ab; lost Reset aus 

wird ins RAM ($1000) kopiert (siehe oben) 

ladt »F2«; beschreibt I/O und Farb-RAM; kopiert 

Routine ins RAM ($1000), die RAM unter ROM 

sowie $0000 — $07FF beschreibt; ladt »F1« und 

richtet IRQ auf ursprungliche Adresse; l&dt »F3« 

nach; kopiert iibrige Werte (ab 295) in den VIC; 

springt zur 

Endroutine 

umgeht Modulabfrage und lost Reset aus 

wird ins RAM ($1000) kopiert (siehe oben) 

offnet Druckerfile und sendet Codes 

(siehe Ende Listing 3) 

untersucht Art und Ort des Bildschirm-/ 

Grafikspeichers und verzweigt entsprechend 

setzt Endadresse; kopiert Routine ins RAM (970), 

die Grafik unter ROM liest; sendet Grafikcode an 

Drucker 

sendet Grafik fur eine Druckerzeile 

enthalt zwei Routinen des Original-Kernels, die 

nicht verSndert werden durfen 

Ende der Schleife fur ganze Grafik 

schlieBt Druckerkanal; Ende 

Routine fur Multicolor; modifiziert den Hires- 

Ausdruck 

holt Grafikdaten; wird ins RAM (970) kopiert (siehe 
oben) 

wurde keine Hires-ZMulticolorgrafik gefunden, wird 
der Textbildschirm in ASCII-Codes an den Drucker 
gesendet (Codes 32 bis 127) 
sendet vor jedem Druck die Codes ab $FCA5 an 
den Drucker (siehe Ende von Listing 3) 
ubertragt das Ladeprogramm: bei keinen Codes 
wird nur < RETURN > gesendet 



Doch nun weiter: Urn ein »gefreeztes« Programm zu la- 
den, wird nach dem Starten des Freezers und Einlegen der 
Diskette mit dem Programm wiederum < RESTORE > be- 
tatigt, anschlieBend drucken Sie die Taste < L > . Nach Ab- 
schluB des Ladevorgangs lauft das Programm nach Druck 
auf < SPACE > an der Stelle weiter, an der es unterbrochen 
wurde. Dies kann man sich, wie bereits erwahnt, bei Pro- 
grammen zunutze machen, die kein Speichern des Spiel- 
standes erlauben. 



Hankopies per Knopf d rut k 



Tabelle 2. Die Speicherbelegung der Freezer-Routine 



AuBerdem enthalt das Programm eine Hardcopy-Funktion, 
die nach dem Aktivieren des Freezers (< RESTORE >) mit 
denTasten <P> fureinennormalenund <l> fur einen in- 
vertierten Ausdruck ausgelost wird. Hires- und Multicolor- 
grafiken werden unabhangig von der Lage des Bildschirm- 
speichers ausgedruckt. Auch eigene Grafiken, die mit Hi- 
Eddi, Profi Painter, Paint Magic oder einem anderen Zei- 
chenprogramm erzeugt wurden, konnen so gedruckt wer- 
den. ImTextmoduswirdebenfallsgedruckt, hier werden je- 
doch weder reverse Zeichen noch ein veranderter Zeichen- 
satz berucksichtigt. Auch Sprites und Rasterinterrupts wer- 
den vernachlassigt. Nach dem Druckvorgang ist zum Fort- 
fahren im Programm die SPACE-Taste zu betatigen, wo- 
nach das Programm an der Stelle, an der es »eingefroren« 
wurde, fortgesetzt wird. 

Bleiben noch die Tasten <R>, <T> und <E>,vorde- 
ren Betatigung ebenfalls < RESTORE > gedruckt werden 
muB. <R> lost einen Reset aus, <T> entspricht <RUN/ 
STOP RESTORE >. Wobei der Reset mit <R> in jedem 
Fall funktioniert, genauso die Unterbrechung mit <T>. 
<E> fahrt mit der Original-NMI-Routine fort. In Tabelle 1 
finden Sie alle Tasten noch einmal aufgefiihrt. 

Im folgenden soil kurz auf die Funktionsweise der Li- 
stings 2 und 3 eingegangen werden. AuBerdem wird die 
Druckeranpassung der Hardcopy-Funktion beschrieben. 
Listing 2, welches die Startadresse andert, sucht im Direc- 
tory nach dem Namen »FREEZER«. Findet es den Namen 
nicht, wird eine entsprechende Meldung ausgegeben und 
abgebrochen. War die Suche positiv, lokalisiert das Pro- 
gramm den ersten Datenblock und andert dort die Start- 
adresse auf $F72C, damit das Maschinenprogramm direkt 
mit LOAD "FREEZER ",8,1 an die richtige Adresse geladen 
werden kann. Nach erfolgreichem AbschluB der AdreB- 
anderung wird ein »OK!« ausgegeben. 

Listing 3, das Ladeprogramm, arbeitet wie folgt: Die Zei- 
len 120 bis 150 entsprechen der ROM-RAM-Kopierroutine 
des Checksummer V2. Zeile 205 biegt den NMI-Einsprung 
auf die Betriebssystemerweiterung urn, die Zeilen 210 bis 
220 verandern die Einschaltmeldung. In Zeile 230 wird 
dann das Maschinenprogramm nachgeladen. 

Von groBer Bedeutung sind die Zeilen 250 bis 290 in Li- 
sting 3. Hier kann eine Anpassung an verschiedene 
Druckertypen vorgenommen werden. Die Drucker mussen 

grafikfahigsein,640PunkteproZeilezulassenundmitacht 
Nadeln drucken (das sind die meisten Epson-Drucker, aber 
keine MPS-Drucker). In der abgedruckten Form lauft die 
Hardcopy-Funktion des Freezers auf einem CP 80 Type II 
mit Gorlitz-lnterface. In Zeile 290 kann der Anwender bis zu 
18 Codes unterbringen, die vor jedem Druck an den 
Drucker gesendet werden. Hinter dem letzten Code muB 
»333« stehen. Die Codes werden direkt hinter die Betriebs- 
systemerweiterung gePOKEt. Zeile 280 schreibt automa- 
tisch ihre Anzahl in Speicherstelle 64673 ($FCA1). 

In diesem Zusammenhang ist auch die Speicherstelle 
64227 ($FAE3) von Bedeutung. Sie enthalt den Code fur 



54 



SONDERHEFT 34 



oata? 



GRAFIK-LISTINGS 



»K« (CHR$ 27) zur Umschaltung in den Acht-Nadel- 
Grafikmodus. MuB Ihr Drucker mit einem anderen Code auf 
diesen Modus umgeschaltet werden, so schreiben Sie den 
Wert, nachdem der Lader seine Arbeit beendet hat, in diese 
Speicherstelle. Dem Code folgen die Werte 128 in 64232 
($FAE8) und 2 in 64237 ($FAED). Sie geben die Anzahl der 
Punkte (640) im Low-High-Byte-Format an. Grafikumschal- 



100 

120 
130 
500 
510 
520 



REM 
REM 



AENDERT FREEZER-STARTADRESSE 
CO 1987 BY PATRICK URBAN 



560 
570 



590 
600 

605 

607 
610 

620 
630 
640 
700 
710 
720 
730 
740 
750 
755 
756 
757 
758 

759 



760 

762 
765 

770 
780 
800 
810 



OPEN 15,8,15, "I":OPEN 2,8,2, "# 

T= 18: S=l :FR*=" FREEZER <SH I FT-SPACE> 

PRINT#15,"U1 2 0"T;S 

PRINT#15,"B-P 2 

GET#2,A$:IF A$=""THEN A*=CHR$(.) 

T=ASCCA*) 

GET#2,A$:IF A*= n,, THEN A*=CHR$ ( - > 

S=A5C(A$) 

FOR 1=0 TO 7:NA$=" ,, :PRINT#15, ,, B-P 2"I* 

32+2 

GET#2,A$:A=ASC(A*+CHR$(0>> : IF (A AND 15 
)<>2 THEN 630 
BET#2,A*,A* 

FOR J=l TO 8:GET#2,A$: IF A$= n,, THEN A$= 
CHR*<0> 

NAS=NA$+A$:NEXT:IF NA$=FR*THEN 700 
NEXT: IF T=0 AND S=255 THEN 800 
GOTO 520 

PRINT#15,"B-P 2" 1*32+3 
GET#2 , A* 
T=ASC(A$) 

GET#2,A*:IF A*=""THEN A*=CHR*<0> 
S=ASC<A*> 

PRINT#15,"U1:2 0"T; S: PRINT#15, "B-P 2 2 
GET#2,D1$,D2*:PRINT#15,"B-P 2 2 
D1=ASC (D1$+CHR$ ( . ) > 
D2=ASC <D2$+CHR$ ( . ) > 

D=D1+D2*256:IF D=63276 THEN PRINT" iDOW 
N>WARUM NOCHMAL ?":GOTO 770 
IF DX20480 THEN PRINT" <DOWN>BITTE NOC 
HMAL MIT DEM MSE E INGE BEN !": CLOSE 2: CL- 
OSE 15: END 

PRINT#2,CHR$(44)CHR*<247);:PRINT#15, ,, U 
2:2 0"T;S 

PRINT" {DOWN 2ADRESSE GEAENDERT 
INPUT#15,F1:IF Fl THEN PRINT"DIBKETTEN 
FEHLER NR. "Fl: CLOSE 2: CLOSE 15: END 
PRINT#15, n I":CL0SE 2:CL0SE 15 
PRINT" CDOWNHJK !":END 
CLOSE 2: CLOSE 15 
PRINT"<:DOWN>FILE NICHT GEFUNDEN ! ! " : END 



<119> 
<166> 
<106> 
<022> 
< 037 > 
<231> 
<172> 
<064> 
<032> 
<084> 
<048> 

<249> 

<183> 
<074> 

<048> 
<057> 
<153> 
<124> 
<240> 
<115> 
<182> 
<043> 
<198> 
<120> 
<244> 

<071> 
<081> 

<159> 



<203> 

<115> 
<026> 



<068> 

<061> 
<125> 
<090> 
<113> 



Listing 2. Dieses Programm verandert die Startadresse 
von Listing 1. Eingabe mit dem Checksummer (Seite 159) 



tung und Anzahl der Punkte werden vor jeder Grafikzeile an 
den Drucker ubermittelt. 

Zeile 350 schaltet auf RAM um und loscht das Ladepro- 
gramm. So wird der Freezer aktiviert, der nun auf EPROM 
gebrannt werden kann. In Tabelle 2 f inden Sie die Speicher- 
belegung der fertigen Version. 

(Patrick Urban/N. Heusler/M. Jobst/sk) 



FREEZER-LADEPROGRAMM 



100 REM 

105 : 

110 REM (0 1987 BY PATRICK URBAN 

112 : 

115 IF SA=820 THEN 250 

120 SA=820:FOR I=SA TO SA+6:READ A: POKE I, 

A: NEXT I 
130 DATA 133,95,134,96,76,191,163 
140 POKE 88,0:POKE 89,192:P0KE 90,0: POKE 9 

1,192: POKE 780,0: POKE 781, 160: SYS SA 
150 POKE 88,0:POKE 89,0:POKE 90,0:POKE 91, 

0:POKE 780,0: POKE 781, 224: SYS SA 
205 POKE 65092,76: POKE 65093,80: POKE 65094 

,247 
210 FOR 1=58523 TO 58536: READ D:POKE I,D:N 

EXT 
220 DATA 70,82,69,69,90,69,82,32,66,89,32, 

80,65,84 
225 : 

230 LOAD ,, FREEZER",8,l 
235 : 
240 : 

250 REM DRUCKER (MAX 18 DATEN) 
260 1=64677: C=0: FOR Z=l TO 21: READ D:NEXT 
270 READ D: IF D=333 THEN 280 
275 POKE I+C,D:C=C+l:GOTO 270 
280 POKE 64673, C 

290 DATA 27,32,88,27,32,76,27,50,27,65,7,1 

46,13,333 
300 : 
350 POKE 1,53: NEW 

Listing 3. Passen Sie dieses Programm bitte wie 
Text beschrieben an Ihren Drucker an 



< 

<081> 
<156> 
<088> 
<191> 



<203> 
<076> 

<032> 

<146> 

<167> 

<183> 

<246> 
<201> 
<144> 
<211> 
<216> 
<098> 
<200> 
<166> 
<034> 
<074> 

<195> 
<022> 
<058> 

im 



Das brauchen Sie ftir den Freezer: 

* Commodore 64 Oder 128 

* Floppylaufwerk 

* eventuell Drucker 

* Listings 1 bis 3 

Falls das Programm in ein EPROM gebrannt werden 
soil, zusatzlich: 

* EPROM-Brenner 

* EPROM 2764 Oder 27128 

* Betriebssystemplatine Oder handelsiiblichen 
Adaptersockel (z.B. REX 9598 fur C 64) 



Name 


: freezer 


5000 557a 


50a0 : 


14 


03 


a2 


08 


20 ba 


ff a9 


0b 


5150 


: a2 03 


aO 


98 20 d8 ff a2 


bd 










50a8 : 


02 


a2 


4a 


aO 


f7 20 


bd ff 


19 


5158 


: 08 20 


ba 


f f a9 02 a2 4e 


fl 










5000 


: ad 19 d0 29 01 dO 


03 4c 


ce 


50b0 : 


a5 


fb 


48 


a5 


fc 48 


a9 00 


d2 


5160 


: aO f7 


20 


bd ff a9 00 85 


14 


5008 


• 31 ea 8d 19 dO 68 


a8 68 


f9 


50b8 : 


85 


fb 


a9 


08 


85 fc 


a5 9d 


b8 


5168 


: fb a9 


dO 


85 fc a9 fb a2 


6f 


5010 


aa 68 40 ae 43 01 


ac 44 


4c 


50c0 : 


10 


04 


a9 


00 


85 9d 


a9 f b 


21 


5170 


: 19 aO 


dO 


20 d8 f f 4c fO 


b2 


5018 


: 01 ad 42 01 58 40 46 31 


a4 


50c8 : 


a2 


00 


aO 


aO 


20 d8 


ff 68 


40 


5178 


: f9 78 


a5 01 48 a9 34 85 


e5 


5020 


: 46 32 46 33 8d 42 


01 a9 


ba 


50d0 : 


85 


fc 


68 


85 


f b a9 


00 85 


b6 


5180 


: 01 a9 


00 


85 b8 a9 01 85 


ee 


5028 


7f 8d Od dd ad Od 


dd 8e 


45 


50d8 : 


b8 


85 


b9 


85 


bb a9 20 85 


06 


- 5188 


: bb a9 


28 


85 be a9 aO 85 


79 


5030 


43 01 8c 44 01 a9 


f f 8d 


18 


50e0 : 


be 


aO 


00 


a2 


00 bl 


b8 91 


d4 


5190 


: b9 aO 


00 


a2 00 bl b8 91 


81 


5038 


02 dc 8d 3d 01 20 


87 ea 


b8 


50e8 : 


bb 


c8 


dO 


f9 


e6 b9 


e6 be 


cc 


5198 


: bb c8 


dO 


f9 e6 b9 e6 be 


7c 


5040 


• a5 cb c9 Od dO 03 


4c b8 


a7 


50f0 : 


e8 


eO 


08 


dO 


f a9 


a5 85 


62 


51a0 


: e8 eO 


60 


dO fO 68 85 01 


95 


5048 


f7 c9 2a dO 03 4c 


d8 f8 


bO 


50f8 : 


b8 


a9 


f8 


85 


b9 a9 


10 85 


a8 


51a8 


: 58 4c 


44 


f8 a2 08 aO 01 


45 


5050 


c9 11 dO 03 4c fO 


f9 c9 


fe 


5100 : 


be 


a2 


00 


aO 


00 bl 


b8 91 


b5 


51b0 


: 20 ba 


ff 


a9 02 a2 4c aO 


Oa 


5058 


• 29 dO 03 4c 5d fa 


c9 Oe 


25 


5108 . : 


bb 


c8 


dO 


f9 


e6 b9 


e6 be 


ec 


51b8 


: f7 20 


bd 


ff a9 00 20 d5 


f5 


5060 


dO 03 4c a6 f7 c9 


21 dO 


8e 


5110 : 


e8 


eO 


01 


dO 


fO 4c 


00 10 


54 


51c0 


: f f a9 


8c 


85 be a9 d4 85 


df 


5068 


; 03 4c b2 f7 c9 16 


dO 03 


d3 


5118 : 


a9 


88 


85 


be 


a9 dO 


85 b9 


a9 


51c8 


: b9 a9 


00 


85 b8 a9 01 85 


ee 


5070 


4c 66 fe c9 3c dO 


c6 4c 


e6 


5120 : 


aO 


00 


a2 


00 


bl b8 


91 bb 


08 


51d0 


: bb aO 


00 


bl bb 91 b8 a5 


88 


5078 


3f f7 ad 42 01 ae 


43 01 


fb 


5128 : 


c8 


dO 


f9 


e6 


b9 e6 


be e8 


4b 


51d8 


: bb 18 69 


01 85 bb a5 be 


60 


5080 


ac 44 01 6c 18 03 


ee 3d 


ec 


5130 : 


eO 


10 


dO 


fO 


a2 08 


20 ba 


cb 


51e0 


: 69 00 


85 


be a5 b8 18 69 


96 


5088 


01 4c 5d fa ad 14 


03 8d 


09 


5138 : 


ff 


a9 


02 


a2 


4c aO 


f7 20 


cb 


51e8 


: 01 85 


b8 


a5 b9 69 00 85 


81 


5090 


3f 01 ad 15 03 8d 


40 01 


fd 


5140 : 


bd 


ff 


ba 


8e 


02 98 


a9 00 


09 


51f0 


: b9 c9 


dc 


dO de a5 b8 c9 


70 


5098 


a9 f7 8d 15 03 a9 


2c 8d 


8c 


5148 : 


85 


fb 


a9 


20 


85 fc 


a9 fb 


18 


51f8 


: 05 dO 


d8 


a5 b8 18 69 fl 


26 




SONDERHEFT 34 



55 



GRAFIK-LISTINGS 






5200 
5208 

5210 

5218 

5220 

5228 

5230 

5238 

5240 

5248 

5250 

5258 

5260 

5268 

5270 

5278 

5280 

5288 

5290 

5298 

52a0 

52a8 

52b0 

52b8 

52c0 

52c8 

52d0 

52d8 

52e0 

52e8 

52f0 

52 f 8 

5300 

5308 

5310 

5318 

5320 

5328 



85 b8 a5 b9 69 
a5 bb 18 69 fl 

be 69 00 85 be 

b8 a5 bb 18 69 
a5 be 69 00 85 
18 69 01 85 b8 
00 85 b9 c9 e0 
fa 85 b8 a9 f9 
10 85 be a9 00 

00 aO 00 bl b8 
dO f9 e6 b9 e6 

01 dO fO 20 aO 
10 aO 00 b9 lb 
01 c8 cO 15 dO 
01 a2 08 aO 01 
a5 9d 10 04 a9 
a9 02 a2 4a aO 
ff a9 00 20 d5 
41 01 ad 40 01 
ad 3f 01 8d 14 
08 aO 01 20 ba 
a2 4e aO f7 20 

00 20 d5 ff aO 

01 99 la dO c8 
f5 4c 3f f7 a2 
d8 a2 05 4c ef 
01 48 a9 34 85 
85 b8 a9 01 85 
85 be a9 aO 85 
a2 00 bl bb 91 
f9 e6 b9 e6 be 
dO fO 68 85 01 
b9 85 bb a9 20 
00 a2 00 bl bb 
cO b8 dO f7 c8 
c8 bl bb 91 b8 
e6 b9 e6 be e8 
fO ae 02 98 9a 



00 85 b9 a2 
85 bb a5 44 

bl bb 91 9d 

01 85 bb cl 
be a5 b8 c4 
a5 b9 69 58 
dO de a9 f e 
85 b9 a9 5e 
85 bb a2 d7 
91 bb c8 67 
be e8 eO c7 
e5 4c 00 6c 
88 99 27 a2 
f 5 ad 41 96 
20 ba ff d4 
00 85 9d 5c 
f7 20 bd e2 
f f 78 ae fd 
8d 15 03 9c 
03 58 a2 d7 
f f a9 02 93 
bd ff a9 dc 

00 b9 27 75 
cO 15 dO af 
f f 78 9a eb 
fc 78 a5 dO 

01 a9 00 ed 
bb a9 28 71 
b9 aO 00 ea 
b8 c8 dO 12 
e8 eO 60 ff 
a9 00 85 74 
85 be aO 02 
91 b8 c8 4c 
c8 c8 c8 e7 
c8 dO f9 e3 
eO 08 dO 8b 
58 4c 8d be 



5330 
5338 
5340 
5348 
5350 
5358 
5360 
5368 
5370 
5378 
5380 
5388 
5390 
5398 
53aO 
53 a8 
53bO 
53b8 
53cO 
53c8 
53dO 
53d8 
53eO 
53e8 
53 fO 
53 f 8 
5400 
5408 
5410 
5418 
5420 
5428 
5430 
5438 
5440 
5448 
5450 
5458 



f9 a9 01 20 
8d f4 03 a9 

00 20 ba ff 
ff 20 cO ff 
ff 20 97 fc 
10 c9 10 dO 
ad 00 dd 29 
e8 a9 00 85 
fO Oa a5 fc 
fc 4c 9b fa 
20 c9 20 fO 
ad 18 dO 29 

07 a5 fc 18 
a5 fc 18 69 
a2 00 bd 27 
e8 eO 19 dO 

02 a9 lb 20 
20 d2 ff a9 
a9 02 20 d2 
fd aO 00 a2 
a9 00 85 fe 

01 38 6a 85 
fl 03 a2 00 

03 25 fe fO 
f2 03 8c f3 
ad f3 03 8e 
f3 03 6d f3 
ee f3 03 ce 
03 fO Oa ad 
f2 03 4c 37 
Od fl 03 8d 
03 dO bb e8 
ad 3d 01 dO 
49 f f 8d fl 
20 d2 ff ae 
4c fe fb 20 
c9 01 dO 80 

08 85 fb a5 



c3 ff 

01 a2 

a9 00 
a2 01 
ad 16 
03 ee 
03 49 
fb 85 
18 69 
ad 11 
03 4c 
08 c9 
69 20 
If 8d 
fc 9d 

f 5 a2 
d2 ff 
80 20 
f f a9 
03 20 
18 a5 
f e a9 
aO 01 

02 a9 

03 ce 
f3 03 
03 8d 

f 3 03 
f2 03 
fb ad 

fl 03 
eO 04 
08 ad 

03 ad 
f4 03 
d2 ff 
a5 fb 
fc 69 



a9 00 25 

04 aO ae 

20 bd 95 

20 c9 ce 

dO 29 06 

f4 03 ee 

03 aa 86 

fc ca 4b 

40 85 47 

dO 29 d9 

3f fc 35 

08 dO 2b 

85 fc 54 

fO 03 17 

ca 03 84 

00 86 e2 

a9 4b be 

d2 ff cb 

00 85 25 

ca 03 cc 

fe dO 07 

00 8d 99 
bd e8 d6 

01 8d e8 

f3 03 82 

18 6d c4 

f3 03 cl 

ad f3 80 

Oa 8d 4e 

f2 03 85 

c8 cO 74 

dO b4 7a 

fl 03 92 

fl 03 8e 

fO 03 dO 

a5 fe d8 

18 69 4b 

00 4c 8a 



5460 : a6 fb a5 c2 85 ad a5 cl a5 

5468 : 85 ac 60 a9 08 85 a3 a9 If 

5470 : 00 85 a4 85 a8 85 9b 85 3d 

5478 : a9 60 85 fc e6 fd a5 fd 43 

5480 : c9 28 bO 03 4c f5 fa a9 9e 

5488 : Od 20 d2 f f e6 02 a5 02 73 

5490 : c9 01 dO 12 c6 fc a5 fb 33 

5498 : 38 e9 3c 85 fb a5 fc e9 39 

54aO : 00 85 fc 4c e3 fb a9 00 fO 

54a8 : 85 02 a5 fb 38 e9 04 85 05 

54b0 : fb a5 fc e9 00 85 fc a5 66 

54b8 : fc ed fO 03 90 06 a5 fb ff 

54c0 : c9 3e bO 03 4c dd fa 20 15 

54c8 : cc f f a9 01 20 c3 ff 4c d7 

54d0 : 3f f7 ee ed 03 ad ed 03 df 

54d8 : 29 01 c9 01 dO 11 ad fl 44 

54eO : 03 8d ee 03 4c 00 fb 50 lb 

54e8 : 2e 55 2e 31 39 38 37 ad 00 

54f0 : ee 03 20 d2 ff ad fl 03 fd 

54f8 : 4c 77 fb 78 a5 01 48 a9 e5 

5500 : 34 85 01 bl fb 9d e8 03 c4 

5508 : ca c8 cO 04 dO f5 68 85 50 

5510 : 01 58 60 ad 18 dO 29 fO 9a 

5518 : 4a 4a 4a 4a aa e8 ca fO 62 

5520 : Oa a5 fc 18 69 04 85 fc 06 

5528 : 4c 4a fc a5 fc 18 69 03 c9 

5530 : 8d fO 03 aO 00 8c ee 03 30 

5538 : a2 00 bl fb c8 dO 02 e6 af 

5540 : fc 29 7f c9 20 bO 02 69 4c 

5548 : 40 20 d2 ff e8 eO 28 dO 25 

5550 : e9 a9 Od 20 d2 ff ee ee lc 

5558 : 03 ad ee 03 c9 19 dO d8 a8 

5560 : 20 cc ff a9 01 20 c3 ff 3b 

5568 : 4c 3f f7 a2 00 bd a5 fc 24 

5570 ; 20 d2 ff e8 eO 01 dO f5 5b 

5578 : 60 Od ff 40 ff 00 ff 29 b9 

Listing 1. Geben Sie den Freezer 
mit dem MSE (Seite 159) ein 




s gibt schon eine Reihe von Programmen, die auf dem 
C64 Muster erzeugen, beispielsweise »Apfelmann- 
chen«, »Fraktallandschaften«, »Hupfer« oder auch das 
in diesem Sonderheft enthaltene Programm zur Darstel- 
lung von fraktalen Wachstumsvorgangen (Seite 69). 

Das hier vorgestellte Programm »Musterbriiter« bietet 
ahnliche Funktionen, arbeitet allerdings nach einem ande- 
ren Prinzip: 

Weder der Zufall in mathematischen Grenzbereichen 
wie bei den Fraktal-Bergen noch mathematische Formeln 
wie beim »Hupfer« (siehe Literaturangabe am Ende des Ar- 
tikels) generieren die Grafiken. Dies geschieht hier viel- 
mehr nach einem Algorithmus ahnlich dem bekannten 
»Life«von J.H. Conway. Hier ist die Entstehungeines Punk- 
tes in einer Grafik abhangig von dessen Nachbarpunkten. 

Die Idee zu diesem Programm stammt aus demselben 
Artikel, wie die des bereits erwahnten Programms »Hup- 
fer«. Furdiejenigen, die ihn im 64'er-Magazin nichtgelesen 
haben, sollen hier kurzdie Gedanken erlautert werden, die 
dem »Musterbruter« zugrunde liegen: 

Jeder gesetzte Punkt eines Urbildes wird im generierten 
Bild abhangig davon gesetzt, ob die Anzahl seiner gesetz- 
ten Nachbarpunkte ungerade ist oder nicht. Welche der 
umgebenden Punkte dabei als Nachbam in Frage kommen 
und welche von ihnen tatsachlich berucksichtigt werden, 
laBt sich innerhalb gewisser Grenzen frei wahlen. 

Nachdem Sie das Basic-Program m »Musterbruter« (Li- 
sting 1) und den Assembler-Teil (Listing 2) eingegeben und 
auf Diskette gespeichert haben, laden und starten Sie das 
Programm mit 





Grafiken verfremden, faszi- 
ein Kaleidoskop simulieren - dies sind 

»Musterbriiters«. 
uberraschen von den vielfaltigen 




Bild 1. Auch die kunstvolle Verfremdnung von Bildern 
ist leicht moglich. Hier das Original ... 



56 



SONDERHEFT 34 



333? 



Mt 



GRAFIK-LISTINGS 






Bild 3. Die Erzeugung solch faszi- 
nierender Muster ist kein Problem 



Bild 4. Auch das ist ein streng 
symmetrisches Bild 



Bild 5. Eine Graf ik mit »Schnittstelle« 
am oberen und unteren Rand 



LOAD "MUSTERBRUETER " , 8 < RETURN > 
RUN < RETURN > 

Nach einigen Sekunden erscheint dann das Hauptmenu 
auf dem Bildschirm. Hier wahlen Sie mit den Tasten < 1 > 
bis <9> aus neun verschiedenen Punkten, deren Funk- 
tion im folgenden erlautert wird: 

1. Ausgangsstellung editieren 

Dieser Menupunkt ermoglicht es Ihnen, die Anfangsstel- 
lung festzulegen, von der aus die folgenden Bilder berech- 
net werden sollen. Sie entwerfen hierzu innerhalb eines 
Feldes ein Punktmuster, indem Sie das Fadenkreuz mit den 
Cursortasten daruber bewegen und mit < SPACE > Punk- 
te setzen beziehungsweise loschen . Weiterhin laBt sich die- 
se Grafik mit <l> invertieren und mit <CLR> loschen. 




nierende Muster erzeugen, 

nur einige der Anwendungsgebiete des 

Lassen Sie sich 

Fahigkeiten dieses Programms. 




2. . . . und das ist das Ergebnis 



Wenn Sie sie speichern oder eine bereits entworfene Aus- 
gangsstellung laden wollen, so drucken Sie <S> zum 
Speichern beziehungsweise <L> zum Laden. Sie werden 
dann nach dem Filenamen gefragt, den das Muster bekom- 
men soil beziehungsweise unter dem es gespeichert ist. 
Haben Sie diesen Punkt falschlicherweise angewahlt, ge- 
benSieeinfach < — > ein. DamitgelangenSie — wieubri- 
gens bei alien Eingaben — wieder in das nachsthohere Me- 
nu zuruck. 

Das Inhaltsverzeichnis der Diskette erhalten Sie durch 
Eingabevon <$>. 

Haben Sie Ihren Entwurf abgeschlossen, so mussen Sie 
diese Ausgangsstellung nach dem Betatigen von < RE- 
TURN > in der Hires-Grafik positionieren. Auch dies ge- 
schieht mit den Cursortasten. Haben Sie den richtigen 
Platz erreicht, drucken Sie erneut < RETURN > und gelan- 
gen wieder ins Hauptmenu. 

Sie haben allerdings auch die Moglichkeit, ganze Hires- 
Bilder zu laden und als Ausgangsstellung zu verwenden 
(siehe »Grafik laden«). 

2. Aktive Nachbarschaft editieren 

Hiermit laBt sich festlegen, welche Punkte in der Umge- 
bung eines bestimmten Pixels uberhaupt zur Nachbar- 
schaft gezahlt werden sollen. Dies geschieht in einem 7 x 
7-Feld, wobei das Kastchen in der Mitte den zu betrachten- 
den Pixel darstellt. 

Dabei stehen Ihnen bis auf <L> und <S> dieselben 
Befehle wie beim ersten Menupunkt zur Verfugung. Sie 
werden auch auf dem Bildschirm angezeigt. 

3. Nachstes Bild berechnen 

Nach Aufruf dieses Punktes wird aus der aktuellen Aus- 
gangsgrafik das nachste Bild berechnet. Dieser Vorgang 
laBt sich nicht unterbrechen , da diese Routine in Assembler 
geschrieben und zeitoptimiert ist. Dafur dauertdie Berech- 
nung, bei der bis zu 2984884 (fast drei Millionen!) Punkte 
uberpruft werden mussen, auch nur zwischen dreieinhalb 
und 16 Minuten. Die Rechenzeit steigt hierbei proportional 
zur Zahl der aktiven Nachbarpunkte. DaB der Rechner be- 
schaftigt ist und das Programm ordnungsgemaB lauft, sieht 
man am schnell wechselnden Bitmuster in der linken obe- 
ren Bildschirmecke. 

Das neue Bild wird Zeile ftir Zeile aufgebaut, ein kleiner 
Strich am linken Bildschirmrand zeigt, an welcher Zeile ge- 
rade gerechnet wird. Ist die neue Grafik fertig, so gelangt 
man durch einen Tastendruck zuruck ins Hauptmenu. 



IfcM? 



SONDERHEFT 34 



57 



GRAFIK LISTINGS 



M 



4. Bilderserie berechnen 

Diese Funktion ist dazu gedacht, den Rechner zum Bei- 
spiel iiber Nacht laufen zu lassen. Geben Sie dazu als er- 
stes ein, bis zu welcher Bilderzahl maximal gerechnet wer- 
den soil. AnschlieBend werden Sie nach dem Namen ge- 
fragt, unter dem die Bilderserie auf der Diskette abgelegt 
werden soil. Den einzelnen Bildern wird hierbei zur Un- 
terscheidung eine fortlaufende Nummer an den Filenamen 
angehangt. 

5. Grafik laden 

Geben Sie den Namen der zu ladenden Grafik ein. Ach- 
ten Sie darauf, daB diese nicht langer als 8 KByte (33 
Blocks) sein darf (normale Hires-Bitmap, etwa von Hi-Eddi 
oder ein ungepacktes Printfox-Bild), da der Computer 
sonst abstiirzt. 

Sollten Sie nicht wissen, wie der Name genau lautet oder 
ob sich dieses File uberhaupt auf der Diskette befindet, so 



Variable 


Bedeutung 


zx 


Flag fiir Nachladen des MC-Teils 


hm$(9), mz$(9) 


Felder fur Menuzeilen 


zf, hf 


Schriftfarbe, Hintergrund Textmodus 


rf 


Rahmenfarbe 


f1,f0 


Hires-Punktfarbe, Hires-Hintergrund 


s1 


Beginn Ausgangsstellung 


s2 


Beginn Fadenkreuz-Muster 


sd 


Fadenkreuz-Definition im Programm 


na 


Bereich fur Filenamen, 1. Byte 


an 


Bereich fur Aktive Nachbarschaft vie Video- 




Chip, 


• 


Register 


vram 


Beginn des Videorams ($CC00) 


calc 


Startadresse MC Berechnung 


copy 


Startadresse MC Bitmap kopieren 


gel 


Startadresse MC Grafik loschen 


farbset 


Startadresse MC Hires-Farben setzen 


ein 


Startadresse MC Hires-Grafik ein 


aus 


Startadresse MC Hires-Grafik aus 


dir 


Startadresse MC Directory ausgeben 


devpres 


Startadresse MC Anwesenheitstest 


sa 


Startadresse MC ROM-Save 


speicherman 


Startadresse MC Bitmaps verknupfen 


ss 


Startadresse MC Sprite auf Schirm 


as 


Startadresse MC akt. Nachb. auf Schirm 


zeichenneu 


Startadresse MC Zeichen neu definieren 


is 


Startadresse MC Sprite invertieren 


u$ 


Unterstreich-Zeichen-Kette 


t$ 


Ubergabevariable mit Uberschrift 


■ 

i 


Schleifenvariable 


a$ 


Benutzereingabe 


a 


val(a$) 


X 


x-Position Sprite 


y 


y-Position Sprite 


x°/o,y% 


Zeile/Spalte der Sprite-Position 


a°/o 


Adresse im Sprite 


b 


Bit-Position im Byte 


P 


Peek-Wert 


n$ 


Filename 


s 


Startadresse Speicherbereich 


e 


Endadresse * " 


fe 


Fehlernummer 


ad 


Adresse in der Bitmap 


na$ 


Filename fiir Bilderserie 


mb$,mb 


maximale Bilderzahl bei Serie 


z 


Zahler fur Bilderserie 


nr 


Nummer des Bildes bei Serie 


sf 


Save-Flag fiir ROM-Save 


z2,h2,r2,p2,b2 


Zwischenspeicher fur Farbwerte 


ta 


Tabulatorposition fur Zentrieren 


fe$ 


Fehlermeldung 


f$ 


Track, Sektor (Dummy) 



konnen Sie sich durch Eingabe von <$> das Directory 
ausgeben lassen. 

Mit dieser Funktion lassen sich ubrigens bereits vorhan- 
dene Bilder verfremden (Bild 1 und 2). 

6. Grafik speichern 

Urn Grafiken mit anderen Programmen bearbeiten oder 
weiterverwenden zu konnen, laBt sich die aktuelle Grafik 
mit diesem Programmpunkt speichern. Auch hier erhalten 
Sie durch Eingabe von <$> das Inhaltsverzeichnis. Im 
Gegensatz zu den Ladeoperationen sind hier naturlich die 
Jokerzeichen (»*«, »?«) nicht zulassig! 

7. Arbeit mit Zwischenspeicher 

Besonders schone Effekte ergeben sich, wenn man ver- 
schiedene Grafiken, etwa unterschiedliche Entwicklungs- 
stadien, miteinander verknupft. Dazu dient dieser Menii- 
punkt. Hierfur steht ein Zwischenspeicher zur Verftigung, 
in dem die aktuelle Grafik abgelegt und bei Bedarf zuruck- 
geholt werden kann. Ferner besteht die Moglichkeit, ver- 
schiedene logische Verkniipfungen zwischen der Bitmap 
im Zwischenspeicher und dem aktuellen Bild durchzufuh- 
ren, wie beispielsweise OR, AND, XOR oder das Invertieren 
der Grafik oder auch des Zwischenspeichers. Weiterhin 
kann man sich zur Kontrolle die Hires-Grafik zeigen lassen. 
Zur RCickkehr ins Hauptmenu driicken Sie die Taste < — >. 

8. Grafik zeigen 

Nach Anwahl dieses Punktes wird die zuletzt berechnete 
und gegebenenfalls verfremdete (oder die zuletzt gelade- 
ne) Grafik gezeigt. Mit einem beliebigen Tastendruck ge- 
langen Sie zuruck ins Hauptmenu. 

9. Farben andern 

Sollte Ihnen die Farbauswahl nicht gefallen, so legen Sie 
die Farben der Hires-Grafik und die von Text, Hintergrund 
und Rahmen eben selbst fest. Driicken Sie dazu die ent- 
sprechende Funktionstaste so oft, bis die gewunschte Far- 
be angezeigt wird. Haben Sie dann die gewunschte Kombi- 
nation eingestellt, ubernehmen Sie diese durch < RE- 
TURN > . Sollte Ihnen die Farbkombination nicht zusagen, 
oder Sie konnen nun nichts mehr lesen, so stellt ein Druck 
auf < — > den Normalzustand wieder her und fuhrt ins 
Hauptmenu zuruck. 

So f unktioniert das Programm 



Tabelle 1. Vollstandige Variable nliste des Programms 



Hier nun noch eine Beschreibung der wichtigsten und zen- 
tralen Funktionen des »Musterbruters«: 

Nach dem Start wird der Maschinensprachteil von Dis- 
kette nachgeladen und vor dem Uberschreiben geschiitzt, 
die Farben fiir Schrift, Hintergrund und Rahmen gesetzt 
und der neue Zeichensatz eingeschaltet. Nach dem Lo- 
schen des Feldes fiir die aktive Nachbarschaft und des 
Speicherbereichs der Ausgangsstellung kopiert das Pro- 
gramm das Fadenkreuz-Sprite in seinen Arbeitsbereich ab 
$CB40. 

Ausgangsstellung editieren 

Die Ausgangsstellung, wie sie sich momentan im Spei- 
cher befindet, wird auf dem Bildschirm ausgegeben und 
dannder Fadenkreuz-Cursor eingeschaltet. Nun wartetder 
Rechner auf einen Tastendruck und verzweigt entspre- 
chend. <CLR> zum Beispiel fiihrt dazu, daB das Sprite- 
Muster der Ausgangsstellung geloscht wird und diese Ver- 
anderung auch angezeigt wird. Durch Driicken von 
< SPACE > wird ein Punkt invertiert. Hierzu wird die Posi- 
tion des Fadenkreuzes in die zugehorige Speicheradresse 
im Ausgangsmuster umgerechnet. Die Ausgangsstellung 
ist analog der Definition eines Sprite-Musters im Speicher 
abgelegt, also 3 Byte fiir eine der 21 Zeilen, also 63 Byte. 
AnschlieBend wird die neue Ausgangsstellung angezeigt. 



58 



SONDERHEFT 34 



330? 



C64 GRAFIK-LISTINGS 



< I > invertiert das ganze Muster; dafur ist aus Geschwin- 
digkeitsgrunden eine Maschinenroutine zustandig. 

Trickreiche Programmierung 

Will man die Stellung speichem Oder eine neue laden, so 
versucht das Programm, die Ausgangsstellung nach 
$CB40 zu laden beziehungsweise zu speichern. 

Bei < RETURN > wird das Fadenkreuz abgeschaltet 
und statt dessen das Muster der neuen Ausgangsstellung 
eingeblendet, das dann mit den Cursortasten in Schritten 
von je acht Pixeln auf dem Bildschirm zu positionieren ist. 
Druckt man dann < RETURN > , so wird das Sprite-Muster 
mit dieser Stellung an die der Position entsprechende 
Adresse in der Hires-Bitmap kopiert, das Sprite abgeschal- 
tet und schlieBlich die so geschaffene Ausgangsgrafik von 
$E000 (Anzeigebereich, Bild) nach $A000 (Ausgangsstel- 
lung, Urbild) kopiert. 
Aktive Nachbarschaft editieren 

Auch hier zeigt das Programm wieder die aktive Nach- 
barschaft an (SYS AS). Sie besteht aus einem 64 Byte Ian- 
gen Speicherbereich, in dem jedem Byte ein Punkt zuge- 
ordnet ist, und zwar zeilenweise. Damit man leichter mit ei- 
nem Monitorprogramm Nachbarschaften eingeben kann, 
wurde nach den 7 Byte einer Zeile ein Leerbyte eingefugt. 
Nachstes Bild berechnen 

Die Grafik ab $E000 wird geloscht, die Farben gesetzt 
und der Hires-Modus eingeschaltet. Dann berechnet das 
Programm das Bild aus dem Original. Ab $A000 zeigt es an, 
bis der Benutzer eine Taste druckt. 
Bilderserie berechnen 

Nach der Eingabe und Prufung der maximalen Bilder- 
zahl und des Filenamens werden der Zahler fur die Bilder- 
zahl und die Bildnummer auf den Startwert eins gesetzt 
und anschlieBend im Prinzip die gleichen Befehle ausge- 
fuhrt wie bei »nachstes Bild berechnen«. Der Musterbruter 
speichert jedes berechnete Bild automatisch. 
Grafik laden 

Nach der Eingabe des Filenamens wird getestet, ob das 
Directory angezeigt werden soil. Ist dies nicht der Fall, so 
wird uberpruft, ob die Floppy ansprechbar ist und anschlie- 
Bend die Grafik nach $E000 geladen. Hinterher wird noch 
der Fehlerkanal abgefragt. War alles in Ordnung, so wird 
die Grafik von $E000 nach $A000 verschoben, da hier das 
Urbild abgelegt ist. 
Grafik speichern 

Dieser Programmpunkt arbeitet wie »Grafik laden«, mit 
dem Unterschied, daB hier Start- und Endadresse ($A000- 
$C000) zu iibergeben sind. Zum Speichern dient hier ein 
Maschinenprogramm, da der Basic-Interpreter ausgeblen- 
det werden muB. 
Arbeit mit Zwischenspeicher 

Wenn der Benutzer eine zulassige Taste gedruckt hat, 
fuhrt der Musterbruter hier immer Operationen mit minde- 
stens einer der Bitmaps unter den ROMs aus. Das macht 
es notwendig, auch hier auf eigene Assembler-Routinen 
zuruckzugreifen. Dem Maschinenprogramm wird im X- 
Register die Nummer des gewahlten Befehls iibergeben. 
Wahrend der Befehl ausgefuhrt wird, andert sich kurz die 
Rahmenfarbe, damit man sieht, daB der Rechner arbeitet. 
Will man die Grafik sehen, so wird ein weiteres Unterpro- 
gramm aufgerufen, namlich 

Grafik zeigen 

Das Programm setzt die Farben fur die Hires-Grafik und 
zeigt sie an, bis der Benutzer eine Taste druckt. Anschlie- 
Bend wird wieder in den Textmodus geschaltet, die Routine 
ist beendet. 
Farben andern 

Nach dem Zwischenspeichern der Farben, die vor dem 
Aufruf dieses Programmteiles eingestellt waren, werden 
die verschiedenen Funktionstasten und die Farbe, die sie 



jeweils verandem, in der jeweils gewahlten Farbe ange- 
zeigt. Druckt man nun eine der Tasten, so wird die Farbe urn 
eins weitergeschaltet und die entsprechende Zeile in die- 
ser Farbe ausgegeben. 

SchlieBt man diesen Programmteil mit < RETURN > ab, 
so werden die neuen Einstellungen ubernommen, sonst 
werden die vor dem Aufruf eingestellten Farbwerte wieder 
in die Register geschrieben. 

Es gibt viel zu tun - packet! Sie's an! 



In der Tabelle 1 finden Sie eine Ubersicht iiber alle Varia- 
blen des Basicpogrammes. Die Abkiirzung »MC« steht hier 
fur »Maschinenprogramm«. 

In den Bildern 3 bis 5 sehen Sie noch einige Beispiele fur 
Graf iken, wie sie der Musterbruter erzeugt. Spielen Sie ein- 
fach ein biBchen mit dem Programm herum, so lernen Sie 
die teilweise recht komplexen Funktionen am besten ken- 
nen. Der SpaB und die Faszination, die von diesem Pro- 
gramm ausgeht, stellt sich von selbst ein, wenn Sie die er- 
sten schonen Graf iken erzeugt haben. 

(Ingmar Camphausen/Nikolaus Heusler/sk) 



REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 



* MUSTERBRUETER V2.8 * 



* 
* 



VOM 25. 12.87 
AUTOR: 
I . CAMPHAUSEN 
ASPENWEG 29 
1000 BERLIN 20 
HARDWARE: C64 + 1 



41 



* 
* 
* 

* 

* 



*-*-*-*-**-*-*-**•**-*-*--*-* *-**-* **-** 



IF ZX=0 THEN ZX=l:LOAD ,, MB.MC i ' ,8,1 



100 

110 

120 

130 

140 

150 

160 

170 

180 

170 

200 

210 s 

1000 POKE 56,20000/256: POKE 55,20000 AND 2 

55:CLR 
1010 DIM HM$(9) ,MZ*<9) 
1020 ZF=0:HF=15:RF=ll:Fl=0sF0=12 
1030 : 
1040 B 1=49 152+ 11*256: REM ADRESSEN FUER BPE 

ICHERBEREICHE 
1050 S2=Sl+64 
1060 SD=21519 
1070 NA=S2+64 
1080 AN=49 152+ 10*256 
1090 VI053248 
1100 VRAM=49 152+ 12*256 
1105 : 
1110 CALC=20000:REM BTARTADRESSEN MASCHINE 

NPGM ' S 
1120 COPY=20003 
1130 GCL=20006 
1140 FARBSET=20009 
1150 EIN=20012 
1160 AUS=20015 
1170 DIR=20018 
1180 DEVPRES=2002 1 
1190 SA=20024 
1200 BPEICHERMAN=20027 
1210 SS=20030 
1220 AS=20033 
1230 ZEICHENNEU=20036 
1240 IS=20039 
1250 : 
1260 : 

1280 SYB 58784: REM VIC INITIALISIEREN 
1290 POKE 5328 1,HF: POKE 53280, RF: POKE 646, 

ZF 
1300 SYS ZE I CHENNEU sPRINT CHR*(8):REM <C=> 

<SHIFT> VERRIEGELN 
1310 PRINT " <CCLR,10DOWN>" 
1320 PRINT TAB(13) "flUSTERMAKER 64" 
1330 PR I NT: PR I NT TAB (9) "VON IJMGMAR £AMPHAU 

SEN" 



< 1 53 

<176: 
<114; 

<249> 
<093> 
<120> 
<014> 
<243> 
<233> 
<166> 
<011> 
<186> 



<245> 
<003> 
< 202 > 
<246> 

<235> 
<212> 
<149> 
<141> 
<014> 
<215> 
<232> 
<065> 

<021> 
< 



<207> 
<219> 
<029> 
<212> 
<134> 
<026> 
<052> 
<110> 
<209> 
<153> 
<246> 
<217> 
<210> 
<220> 
<162> 

<239> 

<037> 
<077> 
<214> 

<237> 



Listing 1. »MUSTERBRUETER«: das Basic- 
Steuerprogramm. Bitte verwenden Sie zur Eingabe den 
Checksummer V3 (Seite 159). 



. 




SONDERHEFT 34 



59 



GRAFIK-LISTINGS 



1340 
1350 

1360 

1370 

1380 
1390 
1400 
1410 
1420 
1430 
1440 
1450 
1460 
1470 
1480 
1490 
1500 
1510 

1520 
1530 

1540 
1550 
1560 
1570 
1580 
1590 
1600 

1610 
1620 

1630 
1635 
1640 
1650 

1660 
1670 

1680 
1700 
1710 
1720 
1730 
1740 
1750 
1760 

1770 
1780 

1790 
1800 

1810 
1820 
1830 

1840 
1850 
1860 
1870 
1880 

1890 
1900 
1910 

1920 
1930 
1940 
1950 
1960 
1970 
1980 
1990 
2000 
2010 
2020 
2030 
2040 
2050 



FOR 1=1 TO 9: READ HM*(I):NEXT I 

DATA " flUSGANGSSTELLUNG ED I T I EREN " , " AKT 

IVE JiACHBARSCHAFT EDITIEREN" 

DATA"N;CHSTES £ILD BERECHNEN" , "£ILDER 

SERIE BERECHNEN" , "JRAFIK LADEN" 

DATA"£RAFIK SAVEN" , "ZWISCHENSPEICHER 

BENUTZEN" 

DATA"£RAFIK ZEIGEN" , "fARBEN ;NDERN M 

FOR 1 = 1 TO 9s READ MZ*(I):NEXT I 

DAT A" SPE I CHER L: SCHEN" 

DATA"£RAFIK > 5PEICHER" 

DAT A" SPE I CHER > fipAFIK" 

DATA"£8AFIK Q£ 3PEICHER" 

DATA"£RAFIK flWJD 3PEICHER" . 

DATA"£RAFIK X.Q.R 5FEICHER" 

DATA"£RAFIK INVERT I EREN" 

DAT A" SPE I CHER INVERT I EREN" 

DATA"£RAFIK ZEIGEN" 

■ 

FOR I=AN TO AN+64:P0KE 1,0: NEXT I 
FOR 1=0 TO 63: POKE S1+I,0:POKE S2+I,P 
EEK(SD+I) :NEXT I 

■ 

US*=CHR*(183):F0R 1=1 TO 5:US*=US$+US 
$:NEXT I 



<017> 



< 252 > 



<23 






REM ********** 

REM HAUPTMENUE 
REM ********** 

T*= " EAUPTMENUE " : PR I NT " tCLR > " : GOSUB 53 

00: PRINT 

FOR 1=1 TO 9 

PRINT TAB<2) I" tt_EFT>> ";SPC(2) : HM* ( I > : 

PRINT 

NEXT I 

POKE 198,0 

GET A*: IF A$="" THEN GOTO 1640 

IF <A*<"1"> OR (A$>"9") THEN GOTO 164 



A=VAL(A*) :T*=HM*(A> 

ON A GOSUB 1700,3300,4100,4190,4420,4 

560 , 4700 , 4900 , 5000 

GOTO 1600 

■ 

REM ******»-****-**■******-**-***** 

REM AUBGANGSSTELLUNG EDITIEREN 
REM *****************■**-*-*-***■** 

■ 

PRINT" {CLR>": GOSUB 5300 

SYS SS:PRINT"<:HOME>";:REM STELLUNG AN 

ZEIGEN 

PRINT: PRINT: PRINT: PRINT 

PRINT TAB(25)"C2SPACE>t- - ZUR@CK":PRI 

NT: PRINT 

PRINT TAB(25) " C2 SPACE >JL - 
PRINT TAB (25)" t2SPACE}£ - 

T 

PRINT T AB ( 25 ) " 5JE£. - TOGGLE" 
PRINT TAB(25)"£J^£. - L: SCHEN" 

PRINT TAB(25)"XC3SPACE>- INVERT. " :PRI 
NT 

PRINT TAB(25) "^3SPACE>£A§£ HE" 

PRINT TAB(25)"<:6SPACE>t" 

PRINT TAB ( 25 ) " JL£F_T. «- > R_I_G.HT " 

PRINT TAB (25)" C6SPACEX" 

PRINT TAB (25)" C2SPACE>£i§i flfiRfcl" :PRIN 

T: PRINT 

PRINT TAB(25) ,, .ft£T_U_KH - gNDE" 

■ 

POKE VIC, 112: POKE VIC+1 , 140: REM X/Y-S 
TARTPOSTION DES FADENKREUZ-CURSORS 
POKE VIC+39,1:REM SPRITEFARBE 
POKE VRAM+1016,45:REM BLOCKPO INTER 
POKE VIC+21,1:REM SPRITE AN 



LADEN" 
SAVEN" :PRIN 



GET A* 
IF A*= 
IF A*= 
IF A$= 



IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 



A*= 
A$= 
A*= 
A*= 
A*= 
Mfm 



if a$="" then goto 1960 
«-"then poke vic+21,0:goto 3240 
cleft >" then goto 2100 
<:right>" then goto 21 80 
ojp>" then goto 2240 
cdown>" then goto 2300 
<:clr>" then goto 2360 
" then goto 2400 
i" then goto 2500 
l" then goto 2670 



<160> 
<085> 
<191> 

<243> 

<037> 

<144> 
<132> 
<093> 
<172> 
<197> 
<235> 
<178> 
<196> 
<213> 

< 1 1 1 > 
<226> 

<221> 
<24B> 
<002> 
<082> 
<184> 
<102> 
<042> 

<083> 
<18B> 

<059> 
<190> 
<019> 
<215> 

<182> 
<219> 

<170> 

< 1 92 > 
<152> 

< 226 > 
<243> 

< 246 > 
<192> 

< 006 > 

<041> 
<041> 

<123> 
<162> 



<095> 
<179> 



<12 






<134> 
<049> 
<145> 

< 033 > 
<131> 

<097> 
<164> 
<098> 

< 1 44 > 
<106> 

< 240 > 
<034> 
<148> 
<156> 
<245> 
<061> 

< 008 > 
<219> 
<053> 
<064> 
<145> 
<143> 
<013> 



2060 
2070 
2080 
2090 
2100 
2110 
2120 
2130 
2140 
2150 
2160 
2170 
2180 
2190 
2200 
2210 
2220 
2230 
2240 
2250 
2260 
2270 
2280 
2290 
2300 
2310 
2320 
2330 
2340 
2350 
2360 

2370 
2380 
2390 
2400 
2410 
2420 
2430 
2440 

2450 
2460 

2470 
2480 
2490 
2500 

2510 
2520 
2530 
2540 



IF A$="S" THEN GOTO 2540 

IF A*=CHR$(13) THEN GOTO 2800 

GOTO 1960 

■ 

REM LEFT 

■ 

X=PEEK(VIC):IF X=16 THEN 2140 
X=X-8:P0KE VIC,X 
GOTO 1960 

■ 

REM RIGHT 

■ 
■ 

X=PEEK(VIC):IF X=200 THEN GOTO 2200 
X=X+8:P0KE VIC,X 
GOTO 1960 

■ 

REM UP 

• 

Y=PEEK( VIC+1): IF Y=68 THEN GOTO 2260 
Y=Y-8:P0KE VIC+1,Y 
GOTO 1960 

■ 

REM DOWN 

■ 
■ 

Y=PEEK (VIC+1) : IF Y=228 THEN GOTO 2320 
Y=Y+B:POKE VIC+1 ,Y 
GOTO 1960 

■ 

REM CLEAR 

■ 

FOR I=S1 TO S1+63:P0KE 1,0: NEXT I:PRI 
NT" <HOME>":PRINT:PRINT:SYS SS 
GOTO 1960 

REM TOGGLE 

* 
■ 

X=PEEK ( VIC) :Y=PEEK (VIC+1) 
X7.= (X-16) /B: Y"/.= (Y-68) /8 
A7.=3*Y7.+X7./8: B=2t (7-X7.AND 7) 
P=PEEK(S1+A7.) : IF (P AND B)=0 THEN POK 
E S1+A7.,P OR B:GOTO 2460 
POKE S1+A7.,P AND (255-B) 
PRINT" <:HOME>": PRINT: PRINT: SYS SSsGOTO 
1960 



PRINT: PRINTsSYS 



2560 

2570 
2580 

2590 
2600 

2610 
2620 

2630 
2640 
2650 
2660 
2670 
2680 

2690 

2700 
2710 
2720 
2730 
2740 
2750 

2760 
2770 
2780 

2790 
2800 
2810 



REM INVERT 

■ 
■ 

SYS IS: PRINT" {HOME >' 
SS:GOTO 1960 

■ 

REM SAVEN 



POKE VIC+21,0:N*= ,,U 

PRINT" {CLR,9SP ACE > flUSGANGSSTELLUNG SA 

VEN" 

PRINT: INPUT "FILENAME ";N*:IF N*="+" T 

HEN GOTO 2630 

IF N*="*" THEN GOSUB 5700: GOTO 2540 

IF N*="" THEN GOTO 2630 

SYS DEVPRES:IF STO0 THEN GOTO 2540 
S=S1:E=S 1+64: REM START- UND ENDADRESS 
E 

GOSUB 5390: REM BEREICH SPEICHERN 
GOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 2540: RE 
M FEHLERKANAL 
GOTO 1700 

■ 

REM LADEN 

■ 

POKE VIC+21,0:N*="" 

PRINT" £CLR,9SP ACE > flUSGANGSSTELLUNG LA 

DEN" 

PRINT: INPUT"£ILENAME " :N*:IF N*="+"TH 

EN GOTO 2760 

IF N*="$" THEN GOSUB 5700: GOTO 2670 

IF N*=" "THEN GOTO 2760 

SYS DEVPRES:IF STO0 THEN GOTO 2670 

S=S1 

GOSUB 5600: REM LADEN 

GOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 2670: RE 

M FEHLERK. 

GOTO 1700 

■ 

REM AUSGANGSSTELLUNG FERTIG, POSITION 
I EREN IN DER HIRESGRAFIK 

POKE VIC+21, 0: PRINT" £CLR>" 

POKE VIC,168:P0KE VIC+1 , 138: POKE VIC+ 



<042> 
<167> 
<017> 

< 034 > 
<021> 

< 054 > 

< 070 > 

< 204 > 
<12B> 
<094> 

< 008 > 
<114> 
<1B3> 

< 232 > 
<188> 
<154> 
<169> 

< 1 74 > 
<058> 
<018> 
<24B> 
<214> 
<201> 

< 234 > 
<126> 
<048> 
<054> 

< 020 > 
<115> 

< 040 > 

<113> 
<104> 
<070> 
<096> 
<090> 

< 1 1 1 > 
<017> 
<02B> 

<057> 
<048> 

<042> 
<160> 
<198> 
<1B0> 

<087> 
<200> 
<024> 
<220> 
<046> 

<237> 

<079> 
<071> 
<101> 

<246> 

<0B9> 
<042> 

<239> 

< 1 42 > 
<076> 
<034> 
<096> 
<178> 

<135> 



<178> 


<229> 


<031> 


<232> 


<251> 


<164> 


<157> 


<016> 


<206> 


<138> 


<226> 


<191> 



60 





GRAFIK-LISTINGS 



2820 
2830 
2840 
2850 
2860 
2870 
2880 
2890 
2900 
2905 
2910 



16,0 

POKE VIC+39,0:POKE VRAM+1016,44 

POKE VIC+21,1 

GET A$=IF A*="" THEN GOTO 2840 

IF A*="<LEFT}" THEN GOTO 2910 

IF A*=" BRIGHT >" THEN GOTO 2950 

IF A$="{UP>" THEN GOTO 2990 

IF A--*="<DOWN} n THEN GOTO 3020 

IF A*=CHR*(13) THEN GOTO 3080 

GOTO 2840 



1) 



X=PEEK (VIC) +256* (PEEK (VIC+16) AND 
IF X=24 THEN GOTO 2930 
2920 X=X-8:POKE VIC,X AND 255:POKE VIC+16, 
X/256 
GOTO 2840 



2930 
2940 
2950 

2960 

2970 
2980 
2990 
3000 
3010 
3015 
3020 
3030 
3040 
3050 
3060 
3070 
3080 

3090 
3100 
3110 
3120 
3130 
3140 
3150 
3160 
3170 
3180 
3185 
3190 
3200 
3210 
3220 
3230 
3240 
3250 
3260 
3270 
3280 
3290 
3300 
3310 
3320 
3330 

3340 
3350 
3360 

3370 
3380 
3390 
3400 
3410 

3420 
3430 
3440 

3450 
3460 
3470 
3480 
3490 
3500 
3510 
3520 
3530 
3540 



X=PEEK (VIC) +256* (PEEK (VIC+16) AND 1): 

IF X=320 THEN GOTO 2970 

X=X+B:POKE VIC,X AND 255: POKE VIC+16, 

X/256 

GOTO 2840 

Y=PEEK<VIC+l)sIF Y=50 THEN GOTO 3010 
Y=Y-8:P0KE VIC+1, Y 
GOTO 2840 

■ 

Y=PEEK (VIC+1): IF Y=226 THEN GOTO 3040 
Y=Y+B:POKE VIC+1,Y 
GOTO 2840 

■ 

REM SPRITE IN BITMAP KOPIEREN 



AND 1 ) : 



X=PEEK (VIC) +256* (PEEK (VIC+16) 
Y=PEEK (VIC+1) 

X7.= (X-24)/8:Y7.= (Y-50)/8 

AD=57344+8*X7.+320*Y7.:SYS GCL 

FOR 1=0 TO 7 

POKE AD+ I, PEEK (SI +3* I) 

POKE AD+8+I,PEEK(S 1+1+3*1) 

POKE AD+16+I,PEEK(Sl+2+3*I> 

POKE AD+320+ I , PEEK ( S 1 +24+3* I ) 

POKE AD+328+I,PEEK(Sl+25+3*I> 

POKE AD+336+ I , PEEK ( S 1 +26+3* I ) 

NEXT I 

FOR 1=0 TO 4 

POKE AD+640+ I , PEEK ( S 1 +48+3* I ) 

POKE AD+648+I,PEEK(Sl+49+3*I> 

POKE AD+656+I,PEEK(Sl+50+3*I> 

NEXT I 

POKE VIC+21,0:SYS COPY 

RETURN 



REM ****************************** 

REM AKTIVE NACHBARSCHAFT EDITIEREN 
REM ****************************** 



PRINT" <CLR>" 
PRINT:PRINT: 
PRINT" <HOME> 
PRINT TAB (21 
PRINTrPRINT 
PRINT TAB (21 
PRINT TAB (21 
PRINT TAB (21 
": PRINT 
PRINT TAB (21 
PRINT TAB (21 
PRINT TAB(21 
PRINT TAB (21 
PRINT TAB (21 
NT 
PRINT TAB (21 



sGOSUB 5300 

PRINT: PRINT: SYS AS 

": PRINT: PRINT: PRINT: PRINT 

>"<2SPACE>< fiAUPTMENQ" : 

> " .5.P.C. - TOGGLE" 

) " C.L-R. - L:SCHEN" 

)" iC2SPACE>- INVERTIEREN 

>" {5SPACE>AL£" 

) " C6SPACE>t" 

V'.kEf.T *- > R-I-GKT " 

>" {6SPACEX" 

) " <:4SPACE>aaiUi" : PRINT: PRI 



> " . R E T.UJW - £NDE 



II 



POKE VIC, 96: POKE VIC+1, 123: POKE VIC+1 

6,0 

POKE VIC+39,1:P0KE VRAM+1016,45 

POKE VIC+21,1 



3560 



GET A* 
IF A$= 
IF A*= 
IF A*= 
IF A$= 
IF A*= 
IF A*= 
IF A*= 
IF Ma 



: IF A*=" " THEN GOTO 3480 
"CLEFT}" THEN GOTO 3600 
" CRIGHT>" THEN GOTO 3670 
" CUP>" THEN GOTO 3730 
"{DOWN}" THEN GOTO 3790 
" CCLR}" THEN GOTO 3850 
" " THEN GOTO 3900 
"I" THEN GOTO 3980 
■"«-" THEN GOTO 4030 



<112> 
<027> 

< 064 > 
<210> 
<075> 
<149> 
<090> 
<187> 

< 003 > 
<054> 
<087> 

<107> 

<121> 

< 084 > 



<122 



s 



<108> 

<129> 
<124> 
<162> 
<172> 
<006> 
<164> 
<197> 
<173> 
<004> 
<194> 
<232> 
<069> 
<252> 

< 234 > 
<161> 
<220> 
<131> 
<161> 
<222> 
<196> 
<213> 
<235> 
<119> 
<216> 

< 077 > 
<211> 
<233> 

< 079 > 
<000> 

< 068 > 
<250> 
<178> 
<010> 
<043> 
<030> 
<218> 
<032> 
<102> 
<077> 

<102> 

< 057 > 
<003> 

<067> 
<105> 

< 023 > 
<167> 

< 009 > 



<080> 
<042> 

<104> 



<199> 
<154> 
<186> 
<144> 
<152> 
<135> 
<049> 
<005> 
<144> 
<106> 
<175> 
< 202 > 
<182> 



IF A*=CHR*(13) THEN GOTO 4030 

■ 
■ 

REM LEFT 

■ 

X=PEEK(VIC)sIF X=72 THEN GOTO 3630 
X=X-8:P0KE VIC,X 
GOTO 3480 



3570 

3580 

3590 

3600 

3610 

3620 

3630 

3640 : 

3650 REM RIGHT 

3660 : 

3670 

3680 

3690 

3700 

3710 

3720 

3730 

3740 

3750 

3760 

3770 

3780 

3790 

3800 

3810 

3820 

3830 

3840 

3850 

3860 

3865 
3870 
3880 
3890 
3900 
3910 
3920 
3925 
3930 
3940 

3945 
3950 
3960 
3970 
3980 

3990 

3995 
4000 
4010 
4020 
4030 
4040 
4050 
4060 
4070 
4080 
4090 
4100 

4105 
4110 
4120 
4130 
4140 
4150 
4160 
4170 
4180 
4190 



X=PEEK(VIC)sIF X=120 THEN 3690 
X=X+B:POKE VIC,X 
GOTO 3480 

■ 

REM UP 



Y=PEEK (VIC+1 ): IF Y=99 THEN 
Y=Y-8:P0KE VIC+1,Y 
GOTO 3480 



REM DOWN 

■ 
• 

Y=PEEK(VIC+1):IF Y=147 THEN 3810 
Y=Y+8:P0KE VIC+1 ,Y 
GOTO 3480 

■ 

REM CLEAR 

■ 
• 

FOR 1=0 TO 64:POKE AN+I,0:NEXT I 

PRINT" <HOME>": PRINT: PRINT: PR INT: PRINT 
: PRINT: PRINT: SYS AS 
GOTO 3480 

■ 
■ 

REM TOGGLE 
: 

X=PEEK (VIC) :Y=PEEK (VIC+1) 

X7.= <X-72> /8: YX= (Y-99) /8 

AD=AN+8*Y7.+X7.: P=PEEK ( AD) 

IF PO0 THEN POKE AD, 0: GOTO 3940 

POKE AD,1 

PRINT" £HOME>": PRINT: PRINT: PRINT: PRINT 

: PRINT: PRINT: SYS AS 

GOTO 3480 

■ 

REM INVERT 

FOR 1=0 TO 63:P0KE AN+I ,-(PEEK<AN+I ) = 
0):NEXT I 

PRINT" <HOME>" : PRINT: PRINT: PRINT: PRINT 
: PRINT: PRINT: SYS AS 
GOTO 3480 

■ 

REM FERTIG 

« 

POKE VIC+21,0 
RETURN 

REM *********-*****-**»****-*»* 

REM NAECHSTES BILD BERECHNEN 
REM ************************ 

SYS GCL: POKE 780,F1*16+F0: SYS FARBSET 
:SYS EIN 

SYS CALC 

POKE 198,0: WAIT 198,1 

SYS AUS 

RETURN 

REM ********************* 

REM BILDERSERIE BERECHNEN 
REM 



4200 



PRINT" CCLR> " : GOSUB 5300: PRINT: NA$=" " : 
MB*= " " : S*= " " 

INPUT "MAX I MALE filLDERZAHL ";MB*:IF MB 
$=••«-" THEN GOTO 4360 
4210 MB=VAL(MB*):IF (INT(MB)OMB) OR (MB<1 
) THEN GOTO 4200 

PRINT:PRINT:PRINT"MNTER WELCHEM iiAMEN 
SOLL DIE 2ILDERSERIE"; 

INPUT"ABGESPEICHERT WERDEN ";NA*:IF N 
A*="+" THEN GOTO 4360 
IF NA^"" THEN GOTO 4220 



4220 



4230 



4240 
4250 
4260 



Z=1:NR=1 



<076> 
<254> 
<243> 
<020> 
<160> 
<170> 
<095> 
<060> 
<230> 
<080> 
<128> 
<198> 
<155> 
<120> 

<135> 
<140> 
<129> 
<240> 
<215> 
<180> 
<167> 
<200> 
<006> 
<012> 
<019> 
<240> 
<079> 
<006> 
<150> 

<144> 
<076> 
<036> 
<062> 
<056> 
<077> 
<061> 
<241> 
<164> 
<245> 

<224> 
<156> 
<116> 
<154> 
<136> 

■ 

<109> 

<018> 
<206> 
<166> 
<214> 
<186> 
<244> 
<032> 
<216> 
<047> 
<143> 
<067> 
<000> 

<214> 
<042> 
<018> 
<123> 
<124> 
<052> 
<101> 
<215> 
<121> 
<092> 

<101> 

<071> 

<165> 

<066> 

<030> 
<082> 
<162> 
<236> 



Listing 1. »MUSTERBRUETER« (Fortsetzung) 




SONDERHEFT 34 



61 



GRAFIK-LISTINGS 



^^■Ml 



WB^^ZID? 



■ 




4270 

4280 
4290 
4300 
4310 
4320 

4330 

4340 
4350 
4360 
4370 
4380 
4390 
4400 
4410 
4420 
4430 

4440 
4450 
4460 
4470 
4480 
4490 

4500 
4505 
4510 
4520 
4530 
4540 
4550 
4560 
4570 

4580 
4590 
4610 
4620 
4630 

4640 

4650 
4660 
4670 
4680 
4690 
4700 
4710 
4720 
4730 

4740 
4750 

4760 
4770 

4775 
4780 
4790 

4800 
4810 
4820 
4830 
4840 
4850 
4860 
4870 
4880 
4890 
4900 
4920 
4940 
4950 
4955 
4960 
4970 
4980 
4990 
5000 
5010 
5020 



SYS GCLrPOKE 780,Fi*16+F0:SYS FARBSET 

:SYS E IN: SYS CALC 

N$=N A*+ " . " +STR* ( NR ) 

SYS AUS: PRINT" {CLR>": GOSUB 5300: PR I NT 

SYS DEVPRESrIF STOfl THEN GOTO 4290 

S=40960: E=S+8192: SF=1 

GOSUB 5390: SYS SA:REM BEREICH SPEICHE 

RN 

GOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 4 190: RE 

M FEHLERKANAL 

NR=NR+1:Z=Z+1 

IF Z<=MB THEN GOTO 4270 

RETURN 

■ 

REM ************ 
REM GRAF IK LADEN 
REM ************ 

■ 

PR I NT " <CLR > " : GOSUB 5300 : N*= " " 

INPUT "FILENAME ";N*:IF N*="«-" THEN GO 

TO 4505 

IF N*="" THEN GOTO 4505 

IF N*="-*" THEN GOSUB 5720: GOTO 4420 

SYS DEVPRESzIF STO0 THEN GOTO 4420 

S=57344 

GOSUB 5600: REM LADEN 

GOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 4420: RE 

M FEHLERK. 

SYS COPY 

RETURN 

■ 

REM ************ 

REM GRAF IK SAVEN 
REM ************ 

PRINT" <CLR>"s GOSUB 5300: N*="" 

INPUT "FILENAME ";N$:IF N*= n «-" THEN GO 

TO 4650 

IF N*= M " THEN GOTO 4650 

IF N*="*" THEN GOSUB 5720: GOTO 4560 

SYS DEVPRES: IF STOB THEN GOTO 4560 

S=40960:E=S+B192: SF=1 

GOSUB 5390: SYS SA:REM BEREICH SPEICHE 

RN 

GOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 4560: RE 

M FEHLERKANAL 

RETURN 



REM 

REM ARBEIT MIT 

REM 



Z W I SCHENSPE I CHER 



***-*-**-*-*-***-*-*-*-*-*-*-***-*-*-*****- 



PRINT" <CLR>": GOSUB 5300: PRINT 

FOR 1=1 TO 9 

PRINT TAB (6) I" <LEFT>) ";SPC (2) 5 MZ* ( I ) : 

PRINT 

NEXT I 

PRINT:PRINT TAB<7)"«- - ZURQCK ZUM iJAU 

PTMENe" 

s 

POKE 198,0 

GET A*: IF A*="" THEN GOTO 4775 

IF A*="«-" THEN 4850 

A=VAL(A*):IF A<1 OR A>9 THEN GOTO 477 

5 

IF A=9 THEN GOSUB 4920: GOTO 4710 

POKE 53280 , 255-PEEK < 53280 ) 

POKE 781, A: SYS SPEICHERMAN:SYS COPY 

POKE 53280 , 255-PEEK ( 53280 ) 

GOTO 4770 

RETURN 



REM * 

REM GRAF IK ZEIGEN 

REM ************* 

POKE 780,16*F1+F0:SYS FARBSET: SYS EIN 
POKE 198,0: WAIT 198,1 
SYS AUS: PR I NT" <CLR>" 
RETURN 

■ 

REM ************** 

REM FARBEN AENDERN 
REM ************** 

Z2=ZF: H2=HF: R2=RF: P2=F1 : B2=F0 
PRINT" tCLR>": GOSUB 5300: PRINT 



<108> 

< 086 > 

<i4i:> 

<049> 

< 045 > 

<238> 

<183> 
<165> 

<183> 

< 1 00 > 
<028> 
<059> 
<105> 
<079> 
<068> 

< 1 90 > 



*; 



> 



<039> 
<221> 
<018> 
<205> 
<126> 

<097> 
<15B> 

<245> 
<168> 
<199> 
<147> 
<219> 
<208> 
<074> 

<096> 
<107> 
<141> 
<058> 
<103> 

<040> 

<095> 
<136> 
<064> 
<207> 
<093> 
<227> 
<104> 
<132> 
<250> 

<216> 
<252> 

<185> 
<164> 
<106> 

<124> 
<050> 

<214> 
<025> 
<225> 
<009> 
<245> 
<056> 
<080> 
<008> 
<062> 
<061> 
<082> 
<050> 
<241> 
<086> 
< 234 > 
<187> 
<110> 
<204> 
<152> 
<224> 
<150> 
<126> 
<188> 



5030 

5040 

5050 

5060 

5070 

5080 

5090 

5100 
5110 
5120 
5130 

5140 
5150 
5160 
5170 

5180 
5190 
5200 

5210 
5220 
5230 

5240 
5250 
5260 
5270 



PRINT TABC7)"*- - ZURGCK ZUM UAUPTMEN© 

":PRINT:PRINT 

POKE 646,Z2:PRINT TAB (7) " 1 ) C2SPACE>ZE 

ICHENFARBE" : PRINT 

POKE 646, ZF: POKE 53281 ,H2: PRINT TAB (7 

) "2) <2SPACE>iiINTERGRUNDFARBE ,, :PRlNT 

POKE 646,P2:PRINT TAB (7) "3) <2SPACE>i£D 

RDERGRUND HI RES " : PR I NT 

POKE 646,B2:PRINT TAB (7) "4) {2SPACE>£I 

NTERGRUND ill RES " : PR I NT 

POKE 646, ZF: POKE 53280, R2: PRINT TAB (7 

> "5) <2SPACE>£AHMENFARBE" : PRINT: PRINT 

POKE 646,ZF:PRINT TAB (4) " JULTJU_RM <:2gPAC 

E>NEUE £#RBEN ©BERNEHMEN" 

GET A*: IF A$="" THEN GOTO 5100 

IF A$= M «-" THEN GOTO 5230 

IF A$=CHR$(13) THEN GOTO 5220 

A=VAL ( A* > : I F A< 1 OR A>5 THEN GOTO 510 



ON A GOTO 5160, 5170, 51B0, 5190, 5200 



Z2=(Z2+1) 

H2=(H2+1> 

020 

P2=(P2+1) 

B2=(B2+1> 

R2=(R2+1> 

020 



AND 15: GOTO 5020 

AND 15: POKE 53281 ,H2: GOTO 5 

AND 15: GOTO 5020 
AND 15: GOTO 5020 
AND 15: POKE 53280, R2: GOTO 5 



ZF=Z2 : RF=R2 : HF=H2 : F 1 =P2 : F0=B2 

POKE 646, ZF: POKE 53280, RF: POKE 53281, 

HF 

RETURN 



5290 
5300 
5310 
5320 

5330 
5340 
5350 
5360 
5370 
5380 
5390 
5400 



REM ************************ 
REM UP UEBERSCHRIFT AUSGEBEN 
REM ************************ 



PRINT" <:home>" 

PRINT TAB(TA) 

US*,LEN(T*)) 

RETURN 



TA=C40-LEN<T*) ) /2 

T*: PRINT TAB(TA) LEFT* ( 



REM *************** 
REM BEREICH ABSAVEN 
REM *************** 



SYS (57812) N*, 8 

POKE 194, INT (S/256) : POKE 193,S-256*PE 
EK<194) 
5410 POKE 175, INT (E/256) : POKE 174,E-256*PE 
EK<175) 

IF SF=0 THEN SYS 62957 
SF=0 

RETURN 



5420 
5430 
5435 
5440 
5450 
5460 
5470 
5480 
5490 
5500 
5510 



? 



5540 
5550 
5560 
5570 
5580 
5590 
5600 
5610 

5620 

5630 
5640 

5650 
5660 
5670 
5680 
5690 
5700 
5710 



198,1 



REM ******************** 

REM FEHLERKANAL ABFRAGEN 
REM ******************** 

* 

FE=0:OPEN 1,8,15 

INPUT#1,FE,FE*,F*,F* 

CLOSE 1 

PRINT: PRINT FE,FE* 

IF FEO0 THEN POKE 198,0: WAIT 

RETURN 

■ 

REM ***** 

REM LADEN 
REM ***** 



POKE 78 1,8: POKE 782,0: SYS 65466 

FOR 1=1 TO LEN(N*):POKE NA-i+I , ASC (MI 

D*<N$,I,1>):NEXT I 

POKE 782, NA/256: POKE 781 ,NA-256*PEEK ( 

782) 

POKE 7B0,LEN(N*):SYS 65469 

POKE 780,0:POKE 782, S/256: POKE 781 ,S- 

256*PEEK(782) 

SYS 65493 

RETURN 

■ 

REM ********* 
REM DIRECTORY 
REM ********* 



<170> 

<014> 

<153> 

<108> 

<157> 

<178> 

<076> 
<239> 
<248> 
<136> 

<051> 
<183> 
<046> 
<063> 

<088> 
<169> 
<247> 

<146> 
<106> 
<151> 

<244> 
<218> 
<146> 
<156> 
<243> 
<197> 
<007> 
<196> 
<150> 

<082> 
<052> 
<236> 
<158> 
<199> 
<178> 
<022> 
<121> 

<003> 

<046> 
<139> 
<016> 
<159> 

< 082 > 
<110> 
<179> 

< 1 30 > 
<122> 

< 240 > 
<045> 
<187> 

< 025 > 
<135> 
<00B> 
<192> 
<247> 
<160> 
<011> 
<232> 
<112> 

<205> 

<071> 
<114> 

<232> 
<041> 
<130> 
<058> 
<232> 
<155> 
<252> 
<098> 



62 




330? 






^^H 






**i-rih 



GRAFIK LISTINGS 



5720 PRINT"<:HOME>":PRINT:PRINT:PRINT:PRINT <193> 
5730 SYS DEVPRESzIF STO0 THEN GOTO 5760 <202> 
5740 SYS DIRrGOSUB 5490: IF FEO0 THEN GOTO 

<024> 



5750 POKE 198,0: WAIT 198,1 
5760 RETURN 

Listing 1. »MUSTERBRUETER« (SchluB) 



<134> 
<230> 




4e20 

4e28 

4e30 

4e38 

4e40 

4e48 

4e50 

4e58 

4e60 

4e68 

4e70 

4e78 

4e80 

4e88 

4e90 

4e98 

4ea0 

4ea8 

4eb0 

4eb8 

4ec0 

4ec8 

4ed0 

4ed8 

4ee0 

4ee8 

4ef0 

4ef8 

4f00 

4f08 

4fl0 

4fl8 

4f20 

4f28 

4f30 

4f38 

4f40 

4f48 

4f50 

4f58 

4f60 

4f68 

4f70 

4f78 

4f80 

4f88 

4f90 

4f98 

4fa0 

4fa8 

4fb0 

4fb8 

4fc0 

4fc8 

4fd0 

4fd8 

4fe0 

4fe8 

4ff0 

4ff8 

5000 

5008 

5010 

5018 

5020 
5028 

5030 



: 4c 4a 
: 4f 4c 
: c6 4f 
: 4c 94 
: 52 4c 
: 01 54 
: 20 80 
: 35 78 
: 84 61 
: 85 64 
: 88 dO 
: dO f2 
: a9 00 
: 6f 4f 
: 72 4f 
: 06 8c 
: 74 4f 
: 18 ad 
: 96 50 
: 8d 94 
: 8d 95 
: 20 dl 
: 72 4f 

: 73 4f 
: 90 22 

: a9 03 

: ad 70 

: 18 a9 

: 50 20 

: eO ee 

: 4f ad 

: 4f c9 

: a9 00 

: 8d 94 

: 50 a9 

: 4f ee 

: 94 50 

: ee 96 

: f 17 

: dl 4f 

: ce 94 

: 4e a9 

: 00 00 

: 18 69 

: ca 85 

: 00 08 

: a9 e0 

: a8 a2 

: e6 fb 

: 99 00 

: ce 99 

: a9 38 

: 09 20 

: 8d 18 

: 60 ae 

: 4c 59 

: 50 c9 

: 40 bO 

: a8 b9 

: 50 85 

: f8 85 

: f 8 18 

: 69 a0 

: 02 69 

: 85 61 

: 29 07 

: aO 00 



4e 4c 
a6 4f 
4c 98 
51 4c 
dd 52 
20 90 
4e 20 
86 01 
85 62 
a2 20 
f9 e6 
a2 37 
8d 71 
8d 70 
a2 06 
74 4f 
18 20 
71 4f 
ad 6f 
50 ad 
50 a9 
4f c9 
ce 74 
10 bb 
a9 01 
6d 6f 
4f 69 
03 6d 
dl 4f 
6f 4f 
70 4f 
3a fO 
ac 71 
50 8d 
00 8d 
94 50 
20 dl 
50 ac 
a9 01 
ce 94 
50 20 
00 8d 
00 00 

00 85 
8c 8a 
10 18 
85 fb 
20 91 
ca dO 
cc '99 
f8 ce 
8d 18 
8d 11 

dO a9 
96 50 
50 ad 

01 90 
ed 8a 
5a 50 
f9 8a 
f 8 ad 

69 00 
ae 97 
40 a8 
98 65 
49 07 
a2 35 



57 4e 
4c b8 
50 4c 
a2 51 
4c 06 
4f 20 
57 4e 
a9 aO 
a9 eO 
bl 63 
62 e6 
86 01 
4f a9 
4f a9 
8e 73 
ae 73 
75 4f 
6d 74 
4f 6d 

70 4f 

02 8d 
00 fO 
4f 10 
ad 72 
8d 97 
4f 8d 
00 8d 

71 4f 
a5 a2 
dO 03 
fO 07 

03 4c 
4f c8 
95 50 
97 50 
20 dl 
4f ee 
71 4f 
8d 97 
50 20 
dl 4f 
00 eO 
00 b9 
8b a9 
a8 bl 
20 28 
a9 00 
fa 88 
f6 60 
00 cd 
88 dO 
dO ad 
dO 60 
lb 8d 
eO c8 
95 50 
06 dO 
4a 4a 

85 f8 
29 07 
94 50 
48 ad 
50 eO 
18 68 

f9 85 
aa bd 

78 86 



4c 90 
4f 4c 

38 51 
4c 9c 
53 4c 
b8 4f 
60 a2 
aO 00 

84 63 
91 61 

64 ca 
58 60 
00 8d 
00 8d 
4f aO 
4f ac 
fO 2a 
4f 8d 
73 4f 
69 00 
97 50 
03 ee 
c5 ce 
4f 6a 
50 18 

94 50 

95 50 
8d 96 
8d 00 
ee 70 
ad 6f 
8d 4e 
c8 c8 
8c 96 
20 dl 
4f ee 
71 4f 
cO c2 
50 20 
dl 4f 
4c 85 
60 00 
88 4f 

00 69 
8b 60 
30 3S 

85 fa 
dO fb 
aO 00 
99 00 
f 1 60 
11 dO 
a9 30 
11 dO 
90 03 
ac 94 
fl cO 
4a Oa 
b9 5b 
18 65 
48 29 
95 50 
02 fO 

65 f8 
62 68 
8c 50 

01 ae 



e9 
91 
af 
cb 

55 
05 
f7 
ad 
bd 
Ob 
40 

e3 
18 

6e 

16 

08 

bO 

bO 

94 

80 

ed 

4f 

56 

ef 

13 
bO 

3a 

48 
64 
e7 
19 
5e 

13 
00 

27 

d9 
Of 

45 
6d 

03 
64 

c5 
ff 
ce 
88 
08 

31 
fb 

45 
7c 
fa 
44 
76 
cf 
d4 
52 
97 
81 

d3 
dO 
ee 
50 
5e 
40 
4f 

73 
3d 



5038 

5040 

5048 

5050 

5058 

5060 

5068 

5070 

5078 

5080 

5088 

5090 

5098 

50a0 

50a8 

50b0 

50b8 

50c0 

50c8 

50d0 

50d8 

50e0 

50e8 

50f0 

50f8 

5100 

5108 

5110 

5118 

5120 

5128 

5130 

5138 

5140 

5148 

5150 

5158 

5160 

5168 

5170 

5178 

5180 

5188 

5190 

5198 

51a0 

51a8 

51b0 

51b8 

51c0 

51c8 

51d0 

51d8 

51e0 

51e8 

51f0 

51f8 

5200 

5208 

5210 

5218 

5220 

5228 

5230 

5238 

5240 

5248 

5250 

5258 



97 
61 
50 
11 
61 
cO 
cO 
cO 
cO 
cO 
cO 
10 
a9 
a9 
a9 
20 

a5 
90 

85 
ff 

dO 
20 
90 
ff 
ff 
2c 

51 
05 
20 
42 
00 
54 

a9 
ff 

38 

a2 

a9 
aa 

23 
2d 

49 
50 
20 
2d 
01 
58 
84 
ca 

3t 
dO 
4c 
a8 
ca 

85 
88 
dO 
a8 
dO 
f2 
a2 
88 
dO 
a8 
bl 
f7 
a9 
a9 
51 
62 



50 fO 
a2 37 

49 ff 
61 a2 

60 00 

03 00 
08 00 
Od 00 
12 00 
17 00 
lc 00 
20 40 
24 85 
00 85 
08 85 
d5 f3 
b9 20 

aO 03 
8c a4 

a4 90 
e9 a6 
20 d2 
dO 34 
4c e4 
a5 d6 
aO 51 
a2 18 



Od ca 
86 01 
31 61 
37 86 
00 40 
05 40 
Oa 40 
Of 40 
14 40 

19 40 
le 01 
80 00 
8b a9 
be a9 
ba a9 
a5 ba 
96 ff 
84 8b 
90 dO 
dO 4a 
8c 20 
ff 20 
aa fO 
50 a9 
c9 16 

20 le 
20 ff 



dO f8 
fO ff 
f6 60 
85 c6 
41 53 

00 85 
20 ae 

20 fO 
17 aO 
6b aO 
68 a8 

51 60 
2d 2d 

43 45 

52 45 
2d 2d 
2d 2d 
20 ed 
60 a9 

62 aO 
fO lb 
ca fO 
03 4c 
64 <?2 
91 63 
dO f6 

01 a2 
dO f9 
f 2 a9 
a2 20 
f9 e6 

60 a8 
20 bl 
dO f7 
fO a9 
78 a9 

61 31 
e6 62 
37 85 
35 85 

63 91 
e6 64 



18 a2 
aO 02 
a5 c6 
60 Od 
54 45 
90 a9 
ff a5 
ff 98 
00 18 
51 20 
18 20 
2d 2d 
2d 20 
20 4e 

53 45 
2d 2d 

00 a9 

f 5 a9 

00 aO 

60 85 
ca fO 
4e ca 
46 52 
4c 80 
88 dO 

60 a8 
20 bl 
e6 62 
37 85 
bl 63 

62 e6 

a9 35 

61 11 

e6 62 
37 85 
35 85 

63 91 
e6 64 

01 58 
01 a2 
61 88 
ca dO 



fO 11 
58 4c 
4c 52 
01 58 

01 80 
06 80 
Ob 80 
10 80 
15 80 
la 80 

02 04 

00 00 
8b 85 

01 85 
60 85 
20 b4 
a9 00 
20 a5 

51 20 
a4 8b 
cd bd 
a5 ff 
06 20 
Od 20 
90 lc 
ab 20 
e9 ca 
05 aO 
dO a4 
fO fc 
20 20 
92 Od 
08 20 

90 fO 
48 8a 

20 fO 
le ab 
fO ff 
2d 2d 
44 45 
4f 54 
4e 54 
2d 2d 

36 78 

37 85 
eO 85 

63 84 
26 ca 
fO 69 
ca dO 

52 a2 
fb e6 

a9 35 
61 91 
e6 64 
01 58 

91 61 

64 ca 

78 85 

63 91 
e6 64 

01 58 

01 a2 

61 88 

ca dO 

60 a8 

20 bl 

dO f7 

fO a9 



31 
59 
50 
91 
02 
07 
Oc 
11 
16 
lb 
08 
00 
bb 
b7 

b9 
ff 

85 
ff 

a5 

88 

a9 
a6 

d2 

d2 
a9 

23 

eO 
00 
20 

a9 
12 

00 
bl 
22 
48 
ff 
68 
20 
2d 
56 
20 
21 
2d 

85 
01 
61 
64 
fO 
ca 

03 
20 
64 
78 

63 

ca 

60 
88 
dO 
01 
61 
ca 
60 
20 
dO 
fO 
78 
61 
e6 
37 



bO 
48 

c5 
96 
fe 

87 
e4 
42 

9f 
fc 
5b 
dl 
ab 
6a 

35 
ec 

6d 

42 

32 

68 

93 
41 

a8 

82 

62 

db 

fl 

93 
3e 

e5 
If 
al 

13 
e2 

53 

ec 
7c 

35 

3d 
Ob 

a9 
Of 
7b 
d8 
50 
7d 
eO 
60 
d2 
b2 
ca 
7c 
72 
c6 
b8 
Od 

89 
31 
b9 
90 
67 
3c 

49 
32 

d9 
22 
0,2 
aO 
49 



5260 

5268 

5270 

5278 

5280 

5288 

5290 

5298 

52a0 

52a8 

52b0 

52b8 

52c0 

52c8 

52d0 

52d8 

52e0 

52e8 

52fO 

52f8 

5300 

5308 

5310 

5318 

5320 

5328 

5330 

5338 

5340 

5348 

5350 

5358 

5360 

5368 

5370 

5378 

5380 

5388 

5390 

5398 

53a0 

53a8 

53bO 

53b8 

53cO 

53c8 

53dO 

53d8 

53eO 

53e8 

53 fO 

53 f 8 

5400 

5408 

5410 

5418 

5420 

5428 

5430 

5438 

5440 

5448 



85 01 
a9 35 
91 61 
dO f2 
a8 78 
bl 63 
f7 e6 
85 01 
4f a9 
8c aO 
48 bO 
ab 20 
c8 cO 
d2 f f 

8b a5 
72 4f 
72 4f 
bd 00 
02 a9 
dO ee 
ce 72 
aO d8 
aO cO 

33 85 
f7 91 
e6 fa 
01 58 
00 dd 
cc 8d 

53 30 

f 8 aO 
dO f9 
f 7 a9 
00 e8 
c8 cO 
a9 00 
a9 00 
aO 00 

91 f9 
fa ca 

00 66 
00 66 
00 3c 
3a 00 
00 3b 
3e 00 
66 3c 
7e 66 
7e 7e 
81 81 
08 Oc 
18 18 
81 aO 
99 00 
18 00 
00 18 
00 00 
18 00 
00 18 
00 00 
18 00 
00 18 



58 60 

85 01 

88 dO 

a9 37 
a2 20 

49 ff 
64 ca 
58 60 
00 aO 



00 bl 
04 a9 
d2 ff 

03 dO 
18 a5 
8c 69 
dO cd 
a2 00 
ca fO 
b3 20 
e8 a9 
4f dO 

85 f7 
85 f9 

01 aO 
f9 88 
ca dO 
ad 00 

a9 30 
88 02 

2d 85 
03 06 
18 a9 
cO 65 
bd 9d 
08 dO 
aO cO 
aO c4 
a2 04 
88 dO 
dO fO 
66 66 
66 66 
66 6c 
66 00 
66 00 
lb 66 
00 Id 
66 00 
7e 7e 
81 81 
f e f e 
18 18 

3t b9 
cb 88 

00 18 

00 00 

18 00 

00 18 

00 00 

18 00 

00 18 

00 00 



a8 78 a2 20 al 

bl 61 49 ff 79 

f7 e6 62 ca c4 

85 01 58 60 95 

a9 35 85 01 6d 

91 63 88 dO 35 

dO f2 a9 37 26 

a9 15 8d 72 le 

cb 85 8b 84 f8 

8b a2 08 Oa bd 

b3 dO 02 a9 a4 

68 ca dO ef 28 

e6 a9 Od 20 f3 

8b 69 03 85 70 

00 85 8c ce 7a 

60 aO 07 8c 20 

aO 07 84 d3 9e 

04 a9 ab dO 54 

d2 f f e8 88 9a 

Od 20 d2 ff cc 

df 60 a9 00 9d 

84 f8 a9 00 2b 

84 fa 78 a9 06 
00 a2 08 bl fb 
dO f9 e6 f8 da 
f2 a9 37 85 be 
dd 29 fc 8d ff 
8d 18 dO a9 c7 
a2 00 bd 9d 92 
f7 a9 00 85 87 
f7 26 f8 88 cO 
00 65 f7 85 76 
f8 85 f8 aO e9 
53 91 f7 e8 73 
f5 4c 46 53 36 

85 f7 84 f8 7e 
85 f9 84 fa la 
bl f7 49 ff 51 
f7 e6 f 8 e6 c2 
60 00 00 66 lc 
3e 00 7a 66 d4 
66 3c 00 lc c2 
66 66 6c 00 41 
3c 66 66 3c 95 
3c 06 3e 66 bl 
00 3c 66 66 e2 
66 18 3c 66 dd 
6b 00 7e 7e dl 

00 73 ff 81 ab 

81 f f 3e 00 cb 

Oc 08 00 3c 17 

7e 3c 18 00 50 

00 cb 49 f f 5c 

10 f5 60 00 d7 

00 00 18 00 8c 

18 00 00 18 d6 

00 18 00 00 e7 

00 ff ff ff 43 

18 00 00 18 ee 

00 18 00 00 ff 

00 00 18 00 be 

18 00 88 f7 e8 



Listing 2. »MB.MC«: 
Der Maschinencode, der mit dem 
MSE (Seite 159) eingegeben 
wird, sorgt dafiir, daB die 
Berechnungen schneller ablaufen 



rasn? 



SONDERHEFT 34 



63 



GRAFIK-LISTINGS 
























Bisher konnten Text- oder Grafikbildschirm nur 
mit groBem Aufwand nach unten gescrollt wer- 
den. Mit »Screen Mover« wird das pixelweise Ver- 
schieben des Bildschirminhaltszum Kinderspiel. 
Ein toller Effekt fur Ihre Programme. 

er Effekt des gescrollten Bildschirms ist Ihnen viel- 
leicht aus den Adventures von »Magnetic Scrolls« be- 
kannt. Per Tastendruck kann hier eine Grafik flimmer- 
und ruckfrei ins Bild gescrollt werden. 

Mit dem nur 184 Byte langen Programm »Screen Mover« 
werden solche Effekte nun auch in eigenen Programmen 
problemios moglich. 

Durch eine bestimmte Rasterinterrupt-Technik kann das 
Verschieben ohne zusatzlichen Grafikspeicher oder lang- 
wieriges Berechnen der Grafik realisiert werden. Da die 
Routine vollstandig im Interrupt ablauft, ist es auch mog- 
lich, von eigenen Programmen aus den Bildschirm zu 
scrollen. Eine interessante Anwendung dieser Routine wa- 
re beispielsweise in einem Diashow-Programm zur Ein- 
und Ausblendung von Bildern. 



POKE 



POKE 49333,16 : POKE 53272,21 
POKE 49333,48 : POKE 53272,29 
POKE 49332,0-15 

POKE 49334,3-194 



Funktion 



Textmodus anschalten 

Hires-Grafik anschalten 

Hintergrundfarbe 

einstellen 

Bildschirm verschieben 



Tabelle 1. Wichtige Befehle zur Prog ram msteuerung 



Adresse 



$c000 - $c020 
$c021 - $c02f 
$c031 
, $c034 - $c050 



Inhalt 



$c053 - $c06d 



$c06e 
$c098 
$c0b4 
$c0b8 



$c095 
$c0b3 
$c0b8 



Rasterinterrupt initialisieren 

Die erste Rasterzeile ($29) wird abgewartet 

Einsprung in die eigentliche Blitter-Routine 

Hier wird gewartet, bis der Rasterstrahl den unteren 

Bildschirmrand erreicht hat, um den Bildschirm 

fiir den Rahmen abzuschalten. 

Routine zum Blittern des Schirms. Das Bild wird bei 

jeder Rasterzeile ein Stuck nach unten verschoben 

($d011). Die Haufigkeit der Durchlaufe bestimmt, wie 

weit der Bildschirm nach unten verschoben wird. 

Joystick-Abfrage Port 2 

Hilfsroutine zum Setzen der Farben 

Scroll- und Farbspeicher 

Programmende 



Tabelle 2. Die Speicherbelegung von "Screen Mover* 

Geben die das kurze Programm (Listing 1) mit dem MSE 
(Hinweise finden Sie auf Seite 159) ein. Danach kann es auf 
Diskette gespeichert werden. 

Nach dem Laden mit dem Befehl 

LOAD "SCR. MOVER $C000",8,1 

und der Eingabe von NEW wird die Routine gestartet. Dazu 
geben Sie 

SYS 49152 

ein. Jetzt kann der Bildschirm mit einem in Port 2 ange- 
schlossenen Joystick nach oben und unten geschoben 
werden. Wollen Sie eine Grafik scrollen, so aktivieren Sie 
diese mit 

POKE 49333,48 

POKE 53272,29 



Name 


: scr. mover $c000 


cOOO c 


0b8 


cOOO 


: 78 a9 21 


8d 


14 


03 


a9 


cO 


c8 


c008 


: 8d 15 03 


a9 


7f 


8d 


Od 


dc 


68 


cOlO 


: a9 01 8d 


la 


dO 


a9 


00 


8d 


56 


c018 


: ff 3f 58 


a9 


28 


8d 


12 


dO 


db 


c020 


: 60 ad 19 


dO 


8d 


19 


dO 


a9 


ef 


c028 


: lb 8d 11 


dO 


aO 


08 


88. 


dO 


76 


c030 


: fd 20 a5 


cO 


a9 


c5 


38 


ed 


44 


c038 


: b6 cO aa 


ac 


12 


dO 


cc 


12 


8d 


c040 


: dO fO fb 


ca 


dO 


f5 


a9 


03 


4a 


c048 


: 8d 11 dO 


a9 


2f 


8d 


12 


dO 


10 


c050 


: 4c 98 cO 


ae 


b6 


cO 


ac 


12 


36 


c058 


: dO cc 12 


dO 


fO 


fb 


c8 


98 


70 


c060 


: 29 07 69 


05 


Od 


b5 


cO 


8d 


a4 


c068 


: 11 dO ca 


dO 


e9 


60 


aO 


00 


d2 


c070 


: ad 00 dc 


c9 


7e 


fO 


07 


c9 


ad 


c078 


: 7d fO 10 


4c 


31 


ea 


ad 


b6 


8a 


c080 


: cO c9 03 


fO 


03 


ce 


b6 


cO 


07 


c088 


: 4c 31 e & 


ad 


b6 


cO 


c9 


c4 


ff 


c090 


: fO 03 ee 


b6 


cO 


4c 


31 


ea 


9d 


c098 


: aO 06 88 


dO 


fd 


a9 


00 


8d 


cO 


cOaO 


: 21 dO 4c 


70 


cO 


20 


53 


cO 


26 


c0a8 


: aO 05 88 


dO 


fd 


ad 


b4 


cO 


a9 


cObO 


: 8d 21 dO 


60 


06 


10 


03 


00 


fb 


Listing 1. Geben Sie »Screen Mover« 


bitte 


mit dem MSE (Seite 159) ein 



SCREEN-MOVER VI. 
programmiert von J. Hirth 
Interrupt vorbereiten 



cOOO 
cOOl 

c003 
c006 

c008 

cOOb 

cOOd 

cOlO 

c012 

c015 
c017 
cOla 



78 

a9 21 
8d 14 03 
a9 cO 
8d 15 03 
a9 7f 
8d Od dc 
a9 01 

la dO 

00 

ff 3f 



8d 

a9 
8d 

58 



,c01b a9 22> 
,c01d 8d 12 dO 
,c020 60 



sei 

Ida #21 
sta 0314 ; 
Ida #c0 
sta 0315 
Ida #7f ; 
sta dcOd ; 
Ida #01 ; 
sta dOla ; 
Ida #00 ; 
sta 3fff ; 
cli ; 

Ida #28 ; 
sta d012 ; 
rts ; 

• 
9 

t 



IRQ-Vektor verbiegen auf $c021 



,c021 
,c024 

,c027 
,c029 
,c02c 
,c02e 
,c02f 

,c031 
,c034 



ad 19 dO 
8d 19 dO 
a9 lb 
8d 11 dO 

aO 08 
88 

dO fd 
20 a5 cO 
a9 c5 



Ida 
sta 
Ida 

sta 

ldy 
dey 
bne 
jsr 
Ida 



d019 
d019 
#lb 
dOll 
#08 

c02e 
c0a5 
#c5 



,c036 38 
,c037 ed b6 cO 
,c03a aa 



sec 

sbc c0b6 ; 

tax ; 



,c03b ac 12 dO ldy d012 ; 



Bit loschen 
alle IRQs loschen 
Raster einschalten: 
IRQ durch Rasterstrahl 
Muster fiir VIC: leer 
siehe Hinweis im Art ike 1 ! 
Freigabe (sollte erst 
nach STA d012 stehen) 
nachster IRQ bei Zeile 28 
Rasterzeile schreiben 
fertig 

neue IRQ Routine 
warten auf die erste Raster- 
zeile 

VIC IRQ^Flag loschen 
bestatigen 

27, Schirm in Defaultposition 
Kontrollregister 

Warteschleife 

Farben setzen 

197 Zeilen auf dem 

gesamten Schirm 

minus Scrollwert 
gibt Wert fur 
Warteschleife ' 

Rasterzeile 



64 



SONDERHEFT 34 



33tH? 






GRAFIK-LISTINGS 











Die Grafik muB ab $2000 im Speicher stehen (Hi-Eddi- 
Format). Das Verschieben f unktioniert jetzt genauso wie im 
normalen Textmodus. 

Aus programmtechnischen Grunden konnen leider keine 
Sprites mitgescrollt werden. Sind Sprites eingeschaltet, 
beginnt der Bildschirm zu flimmem. Beim Nutzen der 
Scroll-Routine von eigenen Programmen aus kann die Bild- 
schirmhohe mit 

POKE 4933 4, X 

gesteuertweden.BildschirmhoheheiBthier, biszuwelcher 
Hohe die Grafik in den Bildschirm geschoben wird. Die X- 
Werte konnen im Bereich von 3 bis 194 liegen. Die Hinter- 
grundfarbe wird durch den Befehl 

POKE 49332, F 

verandert, wobei »F« Werte zwischen und 15 annehmen 
kann. Hohere Werte wiederholen die Farben. 

Die Feinheiten des VIC 

Wichtiger Hinweis: Der Video-Controller des C 64 benotigt 
fur Rastertechniken dieser Art eine Angabe uber das Mu- 
ster, das er im nicht benutzten Bereich (in diesem Falle die 
obere Halfte des Bildschirms) darstellen soil. Diese Anga- 
be findet er im letzten Byte der jeweiligen Bank. Hier ist das 
die Speicherzelle 16383 ($3FFF). Das Programm »Screen 
Mover« setzt in diese Speicherzelle beim Start eine Null 
ein, damit die obere Halfte des Schirms wirklich geloscht 



ist. Das Byte $3FFF liegt aber mitten im Basic-RAM. Es 
kann also passieren, daB ein Byte des darin enthaltenen 
Basic-Programms oder des Variablenspeichers bei SYS 
49152 auf Null gesetzt wird. Dann wird es zu Fehlfunktionen 
Oder Abstiirzen kommen. Achten Sie also darauf, daB der 
Basic-Speicher nicht bis zu diesem Byte reicht, indem Sie 
in die erste Zeile Ihres Basic-Programms folgenden Befehl 
schreiben: 

1 POKE 56,63: CLR 

Der freie Basic-Speicher ist dann zwar nur noch etwa 13 
KByte groB (vorher: ca. 38 KByte), dafur sind Fehlfunktio- 
nen aber von vornherein ausgeschlossen. 

Bei aktiviertem Scrollprogramm konnen zusatzlich durch 

POKE 16383, X 

(X zwischen und 255) interessante Effekte erzeugt wer- 
den. Geben Sie etwa 

POKE 16383, 170 

ein, so »franst« der obere Rand aus. 

In Tabelle 1 finden Sie noch einmal alle wichtigen »PO- 
KE«-Befehle zusammengefaBt. Tabelle 2 enthalt die Spei- 
cherbelegung des Programms nach dem Start. In Listing 2 
ist der kommentierte Quelltext der Routine abgedruckt. 
Durch die gute Dokumentation des Quelltextes ist eine Ein- 
bindung in eigene Programme sicher kein Problem. 

Wir hoffen, daB Sie viele gute Ideen zur Anwendung die- 
ser tollen Routine haben, die sicherlich mehr ist als nur ein 
schoner Gag. (Joachim Hirth/N. Heusler/M. Jobst/sk) 



,c03e 


cc 12 dO 


cpy d012 


; Anderung abwarten 


,c079 


f0 10 


beq 


c08b ; ja, scrollen 


,c04l 


fO fb 


beq c03e 


; (dann: Strahl am linken 


,c07b 


4c 31 ea 


jmp 


ea31 ; Joystick nicht 


,c043 






Rand) 








bewegt => Systemroutine 


ca, 


dex 










; nach oben (Joystick) 


,c044 

■ a 


dO f5 


bne c03b 


; Wartet ($c0b6) Zeilen lang 


,c07e 


ad b6 cO 


Ida 


c0b6 ; Scrollzeile 


,c046 


a9 03 ' 


Ida #03 


; zentrieren 


,c081 


c9 03 


cmp 


#03 ; schon bei Zeile 3 ? 


,c048 

■ 


8d 11 dO 


sta dOll 


; Bildschirm verschieben 


,c083 


fO 03 


beq 


c088 ; ja, Grenze ereicht 


,c04b 

i 


a9 2f 


Ida #2f 




,c085 


ce b6 cO 


dec 


c0b6 ; Eins abziehen 


,c04d 


8d 12 dO 

i — — 


sta d012 


; nachster IRQ bei Zeile 47 


,c088 


4c 31 ea 


jmp 


ea31 ; Systemroutine 


,c050 


4c 98 cO 


jmp c098 


; zur Farbroutine 








; nach unten (Joystick) 








; Blitter-Routine 


,c08b 


ad b6 cO 


Ida 


c0b6 ; Scrollzeile 


,c053 


ae b6 cO 


ldx c0b6 


Scrollhohe 


,c08e 


c9 c4 


cmp 


#c4 : schon bei Zeile 196 ? 


,cQ56 


ac 12 dO 


ldy d012 


; Rasterzeile 


,c090 


fO 03 


beq c095 ; ja, Grenze ereicht 


,c059 


cc 12 dO 


cpy d012 , 


Anderung ? 


,c092 


ee b6 cO 


inc 


c0b6 ; nach unten scrollen 


,c05c 


fO fb 


beq c059 


; nein, wartet auf Strahl 
am linken Rand 


,c095 


4c 31 ea 


jmp 


ea31 ; we iter wie gehabt 
; Farbroutinen 


,c05e 


c8 


iny j 


Zeile +1 


,c098 


aO 06 


ldy 


#06 ; Warteschleife 


,c05f 


98 


tya 




,c09a 


88 


dey 


r 


,c060 


29 07 


and #07 


; untere 4 Bits isolieren 


,c09b 


dO fd 


bne 


c09a 


,c062 


69 05 


adc #05 


; plus Stammwert 


,c09d 


ag 00 


Ida 


#00 ; Schwarz 


,c064 


Od b5 cO 


ora c0b5 ; 


Grafik oder Text ? 


,c09f 


8d 21 dO 


sta 


d021 ; im oberen Bereich schwarz 


— - ^ 






(POKE 49333, X) 


,c0a2 


4c 70 cO 


jmp 


c070 ; zur Joystickroutine 


,c067 


8d 11 dO 


sta dOll j 


Schirm verschieben 


,c0a5 


20 53 cO 


jsr 


c053 ; Blittern " 








; die uriteren 4 Bits der 


,c0a8 


aO 05 


ldy 


#05 








Scrollzeile 


,c0aa 


88 


dey 


; kurze Pause 








; geben die 


,c0ab 


dO fd 


bne 


cOaa 


/"Y /* 






vert. Verschiebung -5 an 


,c0ad 


ad b4 cO 


Ida 


c0b4 ; Hintergrundfarbe 


,c06a 


ca 


dex 




,c0b0 


8d 21 dO 


sta 


d021 ; Farbe setzen 


,c06b 


dO e9 


bne c056 ; 


nachste Rasterzeile 


,c0b3 


60 


rts 


; geschafft 


,c06d 


60 


rts ; 










9 tJ 

; Variablen 


; blinder Programmteil 




,c0b4 


XX 


49332 ; Hintergrundfarbe 


,c06e 


aO 00 


ldy #00 ; 


unbenutzt 


,c0b5 


XX 


49333 ; Modus ( Text/Graf ik) 






J 


Joystick abfragen 


,c0b6 


XX 


49334 ; Scrollhohe 


,c070 


ad 00 dc 


Ida dcOO ; 


Port 2 lesen 


,c0b7 


XX 


49335 ; unbenutzt 


,c073 


c9 7e 


cmp #7e ; 


nach oben ? 


(c) 64 


'er 






,c075 


fO 07 


beq c07e ; 


ja, scrollen 




- 




• 


,c077 


c9 7d 


cmp #7d ; 


nach unten ? 


Listing 2. Der kommentierte Quelltext »Screen Mover« 


frCT^T 


P 




1^1 • J L •] ^ I' 




f Wa 



















iejenigen, die sich fur Physik interessieren Oder ein 
Oszilloskop besitzen, kennen sie sicher: Lissajous- 
Figuren, jene geschwungenen Bahnen, die entste- 
hen, wenn man einen Punkt beziehungsweise ein Pendel 
in eine bestimmte Bewegung versetzt. Wer sich naher fur 
die mathematisch-physikalische Grundlage dieser faszi- 
nierenden Gebilde und deren Erzeugung interessiert, fin- 
det weitergehende Informationen im untenstehenden Text- 
kasten. Alle anderen konnen das hier vorgestellte Pro- 
gramm als sehr schone grafische Spielerei betrachten. 

Das Programm (Listing 1) ist in der Lage, bewegte Lis- 
sajous-Figuren in Echtzeit zu berechnen und darzustellen. 
Samtliche Parameter (Einstellungen) konnen vom Anwen- 
der in eigener Regie durchgefiihrt werden. Geben Sie das 
Listing mit dem MSE (Seite 159) ein und speichern Sie es 
auf einer Diskette, auf der noch mindestens zwolf Blocks 
frei sind. . . 

Damit Sie moglichst wenig abtippen mussen, haben wir 
das Programm gepackt. Nach dem Laden mit 

LOAD "LISSAJOUS FIG.", 8 

wird das Programm durch Eingabe von RUN gestartet. 
Nach wenigen Sekunden liegt es in ungepackter, also di- 
rekt lauffahiger Form vor und startet automatisch. Es er- 
scheinen nun zwolf Fragen, auf die Sie mit je einer Zahl ant- 
worten und die RETURN-Taste drucken. Von diesen Einga- 
ben hangt das Aussehen und die Animation der Figur ab. 
Drucken Sie bei alien Eingaben nur < RETURN > , so wer- 
den die Voreinstellungen Oder die Einstellungen der letzten 
Figur, falls vorhanden, ubemommen. Die Standardfigur, 
die nicht bewegt ist, sehen Sie im Bild 1. 
Die Parameter haben folgende Funktionen: 

X- und Y-Geschwindigkeit 

Voreinstellung: 20 und 30 

Hier geben Sie zwei Winkel zwischen und 359 ein. Sie 
bestimmen die horizontal (waagerechte) und vertikale 
(senkrechte) Geschwindigkeit, mit der der imaginare Zei- 
chenstift die Figur auf dem Schirm zeichnet. Somit wird das 
X/Y-Verhaltnis bestimmt. In Bild 1 ist das Verhaltnis bei- 
spielsweise X:Y = 2:3. 





Was sind Lissajous-Figuren? 



Lissajous-Figuren (sprich Lissa'schuh) sind benannt nach dem 
franzosischen Physiker Jules Lissajous (1822-1880). Er untersuchte 
diese Figuren an zitternden Korpern als erster. 

Stellen Sie sich ein Pendel mit einer Leuchtkugel am unteren Ende 
vor. Dieses stoBen Sie nun in einer Richtung an: Es pendelt hin und 
her, die Kurve kann mit einer Sinusfunktion beschrieben werden. Sto- 
Ben Sie das Pendel nun auch noch quer zur bisherigen Pendelrich- 
tung an, beschreibt die Leuchtkugel nun einen Kreis, eine Ellipse (ein 
Ei), eine Acht, eine Lissajous-Figur. 

Mathematisch laBt sich dieses Bild als die zweidimensionale Bahn- 
kurve eines Punktes deuten, dessen X- und Y-Koordinate mit je einer 
Sinusfunktion ausgedriickt wird. Sind diese beiden Funktionen 
gleichphasig, ergibt sich eine Ellipse, fur gleiche Amplitude ergibt 
sich der Sonderfall eines Kreises. 

Ganz wissenschaftlich ausgedriickt: Lissajous-Figuren sind ebene 
Kurven , die bei Uberlagerung zweier in unterschiedlicher Richtung er- 
folgender Schwingungen in der Schwingungsebene entstehen. Die 
Form ist abhangig vom Verhaltnis der Amplituden und der Frequen- 
zen sowie der Phasendifferenz der Schwingungen. Stehen die Fre- 
quenzen in rationalem Verhaltnis zueinander, so entstehen (je nach 
Phasendifferenz) geschlossene Kurven Oder in sich zurucklaufende 
Bahnen. 

Diese Figuren lassen sich beispielsweise auch mit dem Oszilloskop 
(Gerat zur Darstellung von Signalen und Frequenzen auf einem 
Leuchtschirm) sichtbar machen, indem der Strahl in X- und Y- 
Richtung von Sinussignalen abgelenkt wird. 

(Nikolaus Heusler/sk) 






Bild 1. Diese Figur entsteht bei Ubernahme der 
Standardwerte, die das Programm vorgibt 

X- und Y-Startwinkel 

Voreinstellung: 90 

Diese Winkel bestimmen die Lage des ersten Punktes 
der Figur. Bei gleichmaBigem Andern dieser Winkel dreht 
sich die Figur auf dem Bild. So entstehen dreidimensionale 
Dreheffekte. 

Anzahl Linien 

Voreinstellung: 38 

Die gezeichneten Figuren bestehen aus Linien. Wie viele 
Strecken gezeichnet werden sollen, stellen Sie hier ein. Bei 



Parameter 




Wert 






X-Geschwindigkeit 
Y-Geschwindigkeit 


10 
20 


10 144 
10 144 


20 
20 


20 
20 


5 
30 


X-Startwinkel 
Y-Startwinkel 



90 



90 90 














Anzahl Linien 

■ 


38 


37 5 


9 


5 


32 


X automatisch drehen 
Y automatisch drehen 


5 



9 5 
4 


4 
-4 


5 
-5 


-1 
8 



Tabelle 1. Einige Beispielwerte fur die Erzeugung von 
Lissajous-Figuren 

kleinen Werten ist der Ring, der der Figur zugrunde liegt, 
nicht geschlossen, fur groBere Werte werden verschiedene 
Linien doppelt gezeichnet. Wahlen Sie diesen Parameter 
groB genug, konnen Sie den Endpunkt der Figur an den An- 
fangspunkt anschlieBen lassen, und die Figur ist geschlos- 
sen. 

X und Y automatisch drehen 
Voreinstellung: 

Bei der Standardfigur werden Bilder pro Sekunde be- 
rechnet. Wenn Sie hier zwei Winkel eingeben, wird jedes 
neu berechnete Bild horizontal und vertikal urn diese Win- 
kel rotiert. Wieder entsteht ein 3D-Effekt, diesmal aber au- 
tomatisch. Hier sind auch negative Werte erlaubt, die Dre- 
hung erfolgt dann in die entgegengesetzte Richtung. 
X und Y Joystick drehen 
Voreinstellung: 5 

Diese beiden Winkel bestimmen die Geschwindigkeit, 
mit der, ahnlich wie beim automatischen Drehen, die Figur 



66 



SONDERHEFT 34 



333? 



SIMULATION 





Bewegte 

Lissajous-Figuren sind 
faszinierende mathe- 

matische Gebilde. 
Dieses Programm er- 
zeugt sie - in Echtzeit. 



rotiert wird, diesmal allerdings nur, wenn der Joystick in 
Port 2 in die entsprechende Richtung gedriickt wird. 
Farben 
Voreinstellung: 14, 6, 1 

Hier geben Sie bitte drei Zahlen von bis 15 gemaB der 
Liste im Handbuch zum C64 ein, die die Farbe des Bild- 
schirmrahmens, des Hintergrundes und der Figur bestim- 
men. Es empfiehlt sich, fur die beiden ersten Eingaben 
denselben Wert zu wahlen, dann fallt der Rahmen nicht 
mehr auf. 

Nachdem alle Eingaben getatigt worden sind, erscheint 
nun die Figur, die Sie auf folgende Weise mit den Joysticks 
andern konnen: 

Mit dem Joystick in Port 1 drehen Sie die Figur waage- 
recht und senkrecht. Dabei wird die Geschwindigkeit ver- 
wendet, die Sie eingestellt haben. Durch Druck auf Feuer 
kann die Anzahl der Linien nachtraglich variiert werden: Ei- 
ne Bewegung nach oben erhoht die Anzahl, Druck nach un- 
ten entfernt eine Linie. Bei manchen symmetrischen Figu- 
ren scheint zwischen der Drehung um die horizontale und 
der um die vertikale Achse kein Unterschied zu bestehen. 
Der Unterschied wird erst deutlich, wenn einige Linien ent- 
fernt werden. 

Das X/Y-Verhaltnis, also die Geschwindigkeit in X- und Y- 
Richtung, wird mit dem Joystick in Port 2 verandert. 

Durch Druck auf <RUN STOP> wird die Darstellung 
beendet, das Programm kehrt wieder in den Eingabemo- 
dus zuruck. Anstelle der Standardwerte erscheinen hier 
nun die Eingaben der letzten Figur. 

In Tabelle 1 finden Sie einige Beispielwerte, die recht 
hiibsche Figuren ergeben. Die Werte fur die Joystick-Ge- 
schwindigkeiten sowie die Farben konnen Sie nach eige- 



Zeile 



Funktion 



110 
120 
170 
210 
260 
400ff. 

690ff. 



Werte fur Frage holen (Selbstmodifikation) 

Werte fur Frage setzen (Selbstmodifikation) 

Gradzahl fur Vollkreis setzen (360 bis 256) 

Umrechnung GR-Grad nach 256 Grad (Dreisatz) 

Standardwerte setzen 

Eingabeschleife und Modifikation der Zeilen 110 und 

120 

DATA-Zeilen mit Fragen und zugehorigen Variablen 



Variable Funktion 



GR 

Z 

X 

Y 

SX 

SY 

NL 

AX 

AY 

JX 

JY 

R 

A 

T 

Q 



Anzahl Grad fur Vollkreis 

Maske $FF fur AND bei POKE und FN A (X) 

X-Geschwindigkeit 

Y-Geschwindigkeit 

Startwinkel X 

Startwinkel Y 

Anzahl der Linien 

automatische Drehung X 

automatische Drehung Y 

Drehung mit Joystick X 

Drehung mit Joystick Y 

Rahmenfarbe 

Hintergrundfarbe 

Farbe der Figur 

Letzter Wert fur Fragen 



nem Geschmack festlegen. Sehr schone Effekte bekom- 
men Sie fur eine Anzahl von Linien zwischen 2 und 6, wenn 
die Joysticks schnell in verschiedene Richtungen bewegt 
werden. 

Das Programm besteht aus einem Basic- und einem 
Maschinensprache-Teil. Der Basic-Teil wurde gepackt, 
dann mit dem Assemblerteil verbunden (gelinkt) und das 
Ergebnis dann abermals gepackt. 

Das Basic-Program m enthalt dann die Eingaberoutinen, 
die eingegebenen Parameter werden per POKE- und SYS- 
Befehle an das Maschinenprogramm ubergeben. Da nicht 
auf den Hires-Bildschirm gezeichnet, sondern ein 80 x 
25-Punkte-Feld im Lores-Bereich (Blockgrafik) verwendet 
wird, geschieht die Darstellung der Figuren mit kaum zu 
uberbietender Geschwindigkeit. Dafur muBten naturlich 
Abstriche bei der Auflosung gemacht werden. 

Falls Sie sich fur den intemen Aufbau des Programms in- 
teressieren, finden Sie in Tabelle 2 eine Erklarung der 
Funktionsweise des Basic-Programms nach Zeilennum- 
mern und Variablen, in Tabelle 3 steht die Speicherauftei- 
lung des Maschinenprogramms. 

Mit diesem kleinen Programm werden Sie sicher Freude 
haben. Wie gesagt, es steckt durchaus ein mathemati- 
scher Sinn hinter den Figuren, doch auch als Grafikspiele- 
rei sind sie sehr reizvoll. 

(Andre Redert/Nikolaus Heusler/sk) 



Tabelle 2. So funktioniert das Basic-Programm 



Adresse Inhalt 


$5A 


X-Geschwindigkeit 




$5B 


Y-Geschwindigkeit 




$5C 


Anzahl Linien +1 




$A5 


X-Startwinkel 




$A6 


Y-Startwinkel 




$A7 


Drehen automatisch X Anteil 




$A8 


Drehen automatisch Y Anteil 




$A9 


Joystickdrehung X 




$AB 


Joystickdrehung Y 




$AE 


Rahmenfarbe 




$AF 


Hintergrundfarbe 




$B0 


Farbe der Grafik 


■ 


$B1 


Bildzahler (0 Oder 1) 




$FB 


X-Koordinate fur Plot und Line 




$FC 


Y-Koordinate fur Plot und Line 




$FD 


X-Abstand fur Line 




$FE 


Y-Abstand fur Line 




$C000 


Plot 




$C029 


Daten fur Zeichensatz 




$C02D 


Initialisieren 




$C0B9 


Line 




$C138 


Bild zeigen 




$C18.1 


Bild berechnen 




$C1BC 


Schleife fur Auto- und Joystickdrehen 




$C23t 


Tabelle mit X/Y Koordinaten generieren, Starten 




$C256 


Tabelle mit X-Koordinaten (Sinus) 




$C356 


Tabelle mit Y-Koordinaten (Sinus) 




Tabelle 3. Die Speicherbelegung des Assembler-Programms 


Schn 


Listing 1. Name : lissa J° us fi &- 0801 !318 


elle Lissa- 




im 


:"^;- 0801 : 10 08 0a 00 9e 32 30 36 


41 


. i° .; , " , ? uren 0809 : 36 20 41 52 56 34 00 00 

sind mit diesem 0811 . 00 78 a9 ^ ^ 01 a2 88 


fl 
3a 




Krogramm 819 : bd 39 08 9d fc 00 ca dO 


c5 


kein Problem. 821 : f7 a0 00 c6 2e ce 2d 08 


5f 




Bltte mit Q829 : bl 2d 99 00 00 c8 dO f8 


53 




dem MSE 0831 : a5 2e c9 07 dO ed Ac 00 


ee 


(Seite 159) 0839 : 01 aa f5 80 a9 01 a2 08 


5a 




eingeben. 084l : 85 2d 86 2e a9 ff 85 a4 


be 




SONDERHEFT 34 



67 









* ■ J/A 



0849 : 


20 56 01 08 29 7f fO 04 


30 


0a99 : 


31 a5 bO d2 51 7f 12 ab 


d4 


0ce9 : 


cl 18 2e lc b8 70 24 


e7 35 


0851 : 


09 80 dO Ob 20 56 01 aa 


3e 


Oaal : 


f4 b5 7a 4a 2f aa 57 d9 


bl 


Ocfl : 


03 39 Oc cd 30 a6 3f 64 4c 


0859 : 


fO 2c 85 a4 20 56 01 85 


19 


0aa9 : 


37 49 b5 76 cl 89 79 29 


62 


0cf9 : 


b7 c2 30 f3 77 3b 91 


78 24 


0861 : 


a3 a9 ed 28 30 02 a9 fO 


n 


Oabl : 


56 Oe d5 bl 2f 23 2a af 


ce 


OdOl : 


23 77 61 d6 cb a5 87 


Oc 33 


0869 : 


8d 47 01 18 69 04 8d 43 


51 


0ab9 : 


bO b6 eb eb 29 26 ea 68 


7d 


0d09 : 


df 85 dd 87 cb 18 7e 


6b 61 


0871 : 


•01 20 56 01 91 2d e6 2d 


bl 


Oacl : 


5d 75 89 7f Oc a7 5d a8 


fO 


Odll : 


9d e8 be 18 58 da cf 


8f Of 


0879 : 


dO 02 e6 2e e6 a3 dO fl 


7c 


0ac9 : 


62 5d 04 aa 8d 62 3e 9b 


4c 


0dl9 : 


46 23 7d al Id 2b 9b 


c9 b2 


0881 : 


e6 a4 dO ed fO be 28 a9 


a4 


Oadl : 


4d fc 8f fb 23 69 bf 91 


9f 


0d21 : 


e3 82 be d5 Oe c2 24 


50 d8 


0889 : 


37 85 01 58 20 59 a6 4c 


ce 


0ad9 : 


ad c8 da 6f e4 6b 72 56 


af 


0d29 : 


9d fb ce 78 02 8d 69 69 8b 


0891 : 


e7 a7 a9 20 20 71 01 90 


6d 


Oael : 


9b f9 If f6 4b 94 57 d3 


7e 


0d31 : 


61 2e 96 la df be Id 


e5 b6 


0899 : 


fb aa dO 04 e8 a9 ff 2c 


d2 


0ae9 : 


4f b8 db db 66 69 ed 37 


de 


0d39 : 


f7 de 31 42 26 c2 77 


ef 6a 


08al : 


a9 fe 20 71 01 ca dO fa 


9f 


Oafl : 


t2 3f ef 56 d3 7f 23 5b 


c6 


0d4l : 


39 eO Oa 35 a5 a5 84 


95 d8 


08a9 : 


aa bd 00 ff 60 06 ff dO 


Oa 


0af9 : 


ea el bf 6a la 7b 4d fc 


be 


0d49 : 


b5 bd 5b f7 83 b7 be 


f2 89 


08bl : 


Oe 48 bl fd 38 2a 85 ff 


fa 


ObOl : 


67 6a 35 3a ff le 55 45 


03 


0d51 : 


05 el df 5f 7c 02 fO 


fb be 


08b9 : 


e6 fd dO 02 e6 fe 68 2a 


6f 


Ob 09 : 


3e e2 45 b4 67 6a 18 97 


fa 


0d59 : 


37 df a8 be 06 fe f4 


e5 39 


08cl : 


60 fb 75 7d 07 b7 f8 da 


f4 


Ob 11 ; 


e3 ca a8 a7 dc 47 b6 8c 


74 


0d6l : 


c3 Ob 24 9c 25 be Ob 


98 ec 


08c9 : 


d3 07 cl fb ba ed 77 c9 


9c 


Ob 19 : 


eb ac 4b ca ca 76 9f 71 


48 


0d69 : 


fc 96 97 Oe la df be 


lc 24 


08dl : 


43 fc ed 29 a9 a9 b4 d9 


al 


Ob21 : 


8f b6 8c eb ba 9d 7e 56 


eb 


0d71 : 


2d f6 cc 5e le f2 fb 


f4 6c 


08d9 : 


af 86 ab fO f3 69 be fc 


54 


Ob29 : 


53 ba c5 7d 3e 76 cf d4 


7b 


0d79 : 


lb 24 c4 b8 b7 9e 3d 


Od 6e 


08el 


ef 7b 89 fc 7b 9f 7f 3f 


cl 


0b31 : 


ac 9a 3b 57 be 5d a2 74 


Oe 


0d81 : 


t5 a8 be 3d 65 f5 30 


be el 


08e9 


4d 4d 91 d5 6c 70 59 dc 


65 


0b39 : 


94 5f c5 6d 17 fl 8e dd 


93 


0d89 : 


14 95 89 5e fa 5b f4 


8f 13 


08fl 


97 87 aa 93 f3 e3 4d Id 


37 


0b4l ; 


ed f9 ac ed 17 fl 69 2b 


11 


0d91 : 


d9 06 f6 90 20 31 6e 


16 ae 


08f9 


be 5f fd 46 d7 c5 af f8 


Ob 


0b49 : 


5d 69 68 c4 bd 75 6d 17 


79 


0d99 : 


49 38 4b 7e fO 76 77 


da f7 


0901 


b4 b9 8d 22 31 92 b3 fa 


a6 


Ob51 : 


d5 8e b6 f2 bO df b5 Ob 


70 


Odal ; 


fl 78 7c 3b ef f4 7f 


5d b4 


0909 


44 7f 52 bf fa 7d a2 ad 


lb 


0b59 : 


5e Oe 73 d9 dc fb 5b 9c 


2b 


0da9 . 


d9 de c5 8f 12 2f 57 


01 4f 


0911 


32 72 36 91 f4 72 Id d7 


43 


0b6l 


35 6f bl ec 5a 5a 68 74 


5b 


Odbl 


8b 7f 16 c9 3f a5 e3 


If aa 


0919 


5a 64 e4 7d d2 28 31 39 


34 


0b69 . 


3e 07 81 df 77 dd ff 7f 


ec 


0db9 


: 9e f4 7f eb ef ec 6e 


f7 3f 


0921 


fb d9 la 2c fd 64 8d 16 


7a 


Ob71 . 


eb el 70 ba ae 8f d6 f5 


6f 


Odcl 


: 95 75 6a 62 04 ed ec 


48 ec 


0929 


7e b3 fd 2f fl Of 17 b9 


4d 


Ob79 . 


ba 4f 3f b8 ee 3d Od 06 


db 


0dc9 


: Oc 30 39 8b ec bO be 


3d 6f 


0931 


• 23 68 87 64 6e 2f 3e 2c 


a8 


0b81 . 


Of 35 9a c8 6a 70 38 2e 


52 


Oddl 


: 85 f7 dO 2f 04 25 ec 


4e 26 


0939 


: ee e3 6b 6a 89 b6 aa 9b 


71 


0b89 ■ 


db b7 f3 7b 5c 06 03 ce 


4c 


0dd9 


: 92 lb 41 46 b4 b4 b7 


ef c2 


0941 


: 6b 22 6d ad e4 d7 64 5a 


22 


0b91 . 


66 e8 5b ee bO 9b 8f 46 


d3 


Odel 


: 07 6b 7d ca 8b c3 9e 


be 25 


0949 


: 5a 7c 59 dd c6 d6 d6 3c 


ea 


0b99 • 


Od 9d cd f6 6f b9 bl 9b 


8a 


Ode9 


: 'dc 37 16 24 09 f3 af 


e2 20 


0951 


; db 5b d9 b6 bf 74 db 58 


e7 


Obal , 


02 05 c4 f7 2d f7 9a 76 


40 


Odfl 


: 5c 4f lb 38 39 b6 e4 


c5 2b 


0959 


: d3 69 d8 85 8f aO d6 c8 


b2 


0ba9 


27 55 55 55 d8 7d be 5f 


ae 


0df9 


: 89 61 3e 74 9b f8 96 


13 53 


0961 


: db e2 fd c9 le e6 27 69 


ee 


Obbl : 


97 e6 6d c8 b3 21 da 76 


cc 


OeOl 


: c7 53 07 b6 6d f8 71 


2e cb 


0969 


; 7c ec 8a d4 63 2b 55 8c 


96 


0bb9 


9f fe 7f 3f a8 d4 63 fl 


42 


Oe09 


: 2a c7 33 04 9b 38 bl 


27 f5 


0971' 


: a7 ad 47 f5 5a af e9 88 


5b 


Obcl . 


fl a3 7d df 75 ed ec 78 


4a 


Oell 


: ce 3b f8 93 c5 c8 2a 


6f 57 


0979 


: 51 eb 51 8b ad 56 2d d9 


7c 


0bc9 


fl ef 2f 2f 33 92 28 d4 


76 


0el9 


: 75 16 23 13 b7 57 fl 


18 f3 


0981 


: Oc 42 f4 65 48 c9 ab eb 


fl 


Obdl . 


84 Oe f3 cf b9 6e e7 59 


b4 


0e21 


: Id 94 lb 76 da 88 e4 


e3 6b 


0989 


: c7 63 b9 ee d6 db ae ca 


eb 


0bd9 


d6 e8 7d Ob 98 23 5d 02 


00 


0e29 


: 89 6f 39 31 lc d3 8c 


b8 e2 


0991 


: b7 5a 8f ea b5 18 be 75 


bO 


Obel 


7d bd b8 la 73 90 04 47 


09 


Oe31 


: 3d 3b 6f Oe la Oe e9 b7 d3 


0999 


; b6 d9 da 9d 9c db 67 7c 


e5 


0be9 


ef d9 fc 9f 00 ff 7a 3d 


5c 


0e39 


: a8 83 fO 96 74 9b 96 83 37 


09al 


: 8d 9d 8d b3 bb fa d4 75 


a8 


Obfl . 


3d 03 79 5c f6 57 c9 d7 


9b 


Oe4l 


: 72 9a 5b 24 9d 65 eO 


da 9a 


09a9 


: d5 a8 c5 56 a3 e6 ad 47 


c5 


0bf9 


ee f3 d5 ec e9 be 9d 36 


5b 


Oe49 


: 41 69 b7 87 c8 83 d2 


b7 81 


09bl 


: 2d 8e b6 fe eb 26 a3 6b 


08 


OcOl 


7b c6 45 7b 3a 6b cd 32 


3b 


Oe51 


: 5d 6e c6 9e 7d 84 eb 


b7 86 


09b9 


: b4 d6 e5 7f ed 9e 66 87 


be 


0c09 


3? 24 7e d9 ec 67 b9 5f 


e5 


0e59 


: 2c 2a d5 3e 75 dd bb 


13 33 


09cl 


: 67 b7 al d9 el 28 76 6d 


bb 


Ocll 


fc ee ef 39 fb 9a fc 5e 


ed 


0e6l 


: d4 e4 Oa bl 76 Of ae 


df ba 


09c9 


; dO e5 51 2b 6c ed 7e a7 


c5 


0cl9 


cf c2 fO el dc e5 2e 2e 


d4 


0e69 


: cO 3f be le 89 b7 87 


11 52 


09dl 


: 5f ae db ff fe f6 66 87 


ce 


Oc21 


9d af f9 al e9 ee b4 6d 


Oc 


0e71 


: 07 d3 6d ea 20 d6 7c 


9e 02 


09d9 


: de 6e 87 43 fe bl 09 52 


7f 


0c29 


dO 23 47 73 41 79 a3 f9 


2d 


0e79 


: d4 c7 f7 34 8d 04 3a 


5a 4c 


09el 


: b2 ee fd 9a 9d 7e 63 6f 


17 


0c31 


28 31 00 ed d7 dl 57 fa 


Of 


0e81 


: 5d cd eO fe '90 7c 76 


de 61 


09e9 


: ff fb db 7a If 7b 09 43 


a4 


0c39 


47 f4 be 8d c5 f6 b2 be 


b8 


0e89 


: le ce Oe 75 bf 88 f5 


Oa 6d 


09fl 


: al ff 58 84 a9 58 df e7 


e5 


0c4l 


e4 Id ba aO c4 03 b7 54 


62 


0e91 


: d9 6a 27 54 le a2 21 46 fc 


09f9 


: 2f 93 9b 7b 97 ff 2d dd 


32 


0c49 


le ee 8c 31 83 3d 9d la 


f4 


0e99 


: 2c 3b Oc 4f If b2 Of 


58 c4 


OaOl 


: db 6a 65 e5 e5 6d 98 d7 


03 


Oc51 


b6 9e bd dO 3b 75 5f 74 


a5 


Oeal 


: d9 b9 13 4d 7b d8 de 


ec 99 


0a09 


: e3 72 71 e5 6d b5 ba ed 


8a 


0c59 


: a7 6e bf 64 65 91 5e ce 


ae 


0ea9 


: b5 Oa 72 3c 71 fa eO 


e2 cO 


Oall 


: 6e 62 6a 36 ae e6 3f 9f 


70 


0c6l 


: 5a f3 2d ee d7 fd 39 6c 


09 


Oebl 


: lb 38 11 34 d7 bd 8d 


ee 33 


0al9 


: b2 db 5f 58 ee db 53 2f 


15 


0c69 


; 45 7e d7 e8 fc 34 7b ca 


f5 


0eb9 


: cb 50 a8 11 e3 8e 7a 


Of b3 


Oa21 


: lb 2b 6c c6 bf 2f 93 8f 


a9 


Oc71 


: 06 e2 85 ff 8d Of db c3 


92 


Oecl 


: b6 dd dc Ob 87 27 a8 


dc Oc 


0a29 


: 2b 6d ad cc 6b 75 d3 51 


64 


0c79 


: fe 59 ec b6 7a bd 9c b7 


ad 


0ec9 


: 9d 77 02 el c7 14 70 


07 cb 


Oa31 


: b5 77 5d fc d7 db 6b eb 


7b 


0c81 


: 93 ed 62 bO 97 30 45 el 


8d 


Oedl 


: 41 67 c9 b7 77 02 e2 


el 06 


0a39 


: 36 88 7b fa 77 13 al 54 


31 


0c89 


: c7 dc e4 05 eO c2 c6 db 


8f 


0ed9 


: 85 lb 93 ae eO 5c 5c 


5b cO 


0a4l 


: ac 4f f9 60 f6 2e 9e d5 


26 


0c91 


: Oe fa e7 cd 17 82 30 04 


le 


Oeel 


: a8 eO Oe 06 cf ca 6f 


68 20 


0a49 


: le 8d aa 37 16 a8 c2 5a 


26 


0c99 


: 39 92 64 9e ea 96 92 48 


46 


0ee9 


: e3 93 c5 cb 3e 75 be 


al 46 


0a51 


: a3 ba fa ed bf bf t3 6f 


76 


Ocal 


: 6c 66 59 52 25 6f 80 46 


3d 


Oefl 


: ea Ob cb 2a a9 d5 lb 


Of 6d 


0a59 


: 4f 6a 8b eb 54 5c da a2 


16 


0ca9 


: lc 3^ cd e8 be 11 be fO 


21 


0ef9 


: 12 7e If 28 40 55 43 


ba 48 


0a6l 


: ce d5 10 7e bb 6f ef dd 


aO 


Ocbl 


: f8 f6 57 fe aO 7c dl 87 


le 


OfOl 


: b3 d7 37 94 d8 17 a7 


bf 65 


0a69 


: d4 6d 66 f5 74 2f 53 bb 


d2 


0cb9 


: d2 b9 80 2f 04 6f 4c 31 


bd 


0f09 


: d6 5b 41 2a a9 d5 lb 


Of f6 


Oa71 


: 89 ff 24 3d 4l d9 76 4d 


02 


Occl 


: 46 fc 24 ac 12 b8 4b 4b 


cf 


Ofll 


: 12 7e If 28 5b f2 aa 


le 63 


0a79 


: f9 96 db 7d 77 ba c5 b5 


34 


0cc9 


: 54 41 d4 c6 Id fd cf 98 


fe 


Ofl9 


: f6 cf 18 dd lc 4f c6 


f7 00 


0a81 


: 63 ae ca bO 76 a2 55 5d 


90 


Ocdl 


: 2f 04 60 93 46 b5 c3 98 


df 


0f21 


: 61 le 75 45 lc 4f c9 


c9 8e 


0a89 


: 47 ab a5 bO d2 51 7f 12 


ff 


0cd9 


: fe fb 57 25 a4 99 b4 10 


59 


0f29 


: f8 7c al 6f ca aa 75 45 18 


0a91 


: b5 da 5a bd 25 17 d5 2b 


ba 


Ocel 


: lc 9e 11 87 a9 b9 d8 8b 


64 


0f31 


: lc 4f c9 c9 f3 fO f9 


42 d3 



68 



SONDERHEFT 34 



ms? 






SIMULATION 

























0f39 : 


df 95 50 e4 ac f9 76 e8 


da 


1089 


: 5a 08 a8 92 dl a5 


aa 


39 


cb 


Hd9 : 


03 aa d8 3f e9 7e b3 bd 


2c 


0f4l : 


36 03 ac b3 c5 37 b4 72 


68 


1091 


: 8f ea d7 Oc 94 52 62 


90 


93 


llel : 


fc 05 6d d7 b2 79 9c 56 


cc 


0f49 : 


04 fl d2 d9 fc 6d e9 74 


01 


1099 


: e7 e6 d7 b3 52 57 


e8 


92 


08 


He9 : 


8b be f6 e6 7c f8 ad 16 


df 


0f51 : 


f3 e7 8b d6 77 2c be 3f 


40 


lOal 


: dl a5 aa 39 8f ea 


d7 


Oc 


de 


llfl : 


Ob 45 55 f8 57 53 7c 7a 


Oa 


0f59 : 


95 9f 9e cb cO 14 6b 4b 


dO 


10a9 


: 94 52 6f c8 76 53 


76 


cc 


dl ' 


11 f 9 : 


6c d7 c3 55 f8 7c f8 d3 


eb 


0f6l : 


4b 7c 26 3e lb d5 a6 97 


66 


10b 1 


: d4 96 80 df de 9c 


b8 


61 


65 


1201 : 


cl 60 fa fa 5d 5e e7 60 


39 


Of 69 : 


72 76 4b 09 2b 6b 7a b7 


72 


10b9 


: Oe 63 f3 16 f9 28 


9f 


86 


a5 


1209 : 


7a ac 9e e5 f3 e6 69 a9 


ad 


0f71 : 


ef 07 aa b3 cO 32 fO f3 


4e 


lOcl 


: 43 al 9b cc 33 52 


5a 


08 


94 


1211 : 


bf If 13 le 8a 6a 6e lc 


d6 


0f79 : 


96 7f fb 37 76 13 d5 bb 


83 


10c9 


: a8 3a 46 a9 6b Od 


a9 


92 


40 


1219 : 


21 25 26 2b 2c 57 5f 61 


7a 


0f81 : 


3b d8 bl e7 5d d8 38 ad 


6a 


lOdl 


: 77 d2 c2 12 57 2d 


6f 


92 


66 


1221 : 


66 6b 70 7a 7d 7e cO cd 


13 


Of 89 : 


d9 de df c7 Id 6d 9c f6 


60 


10d9 


: 88 e2 90 dO 4d fa 


99 


a9 


77 


1229 : 


el e5 06 3f 44 48 54 5a 


f3 


0f91 : 


6e dc b7 61 5b b3 bd 93 


f9 


lOel 


: 2b f4 Id 23 54 b5 86 d4 


e9 


1231 : 


60 65 67 71 72 73 77 c3 


74 


Of 99 : 


16 3c eb b7 2d ed d5 bb 


dO 


10e9 


: c9 3b e9 61 09 2b 


96 b7 


aa 


1239 : 


c4 cc dl d3 eO e2 fe 04 


7b 


Ofal : 


3b d9 37 fl c7 e5 b3 9c 


88 


lOfl 


- c9 44 77 e4 38 89 bf 


2b 


7c 


1241 : 


05 09 12 24 47 4b 4d 59 


8b 


0fa9 : 


cd dd 84 05 3f Of f4 70 


48 


10 f 9 


• 35 25 aO 8a 8d d5 


2d 


fc 


70 


1249 : 


74 79 7f 9f al a6 a7 ad 


97 


Ofbl : 


72 16 30 99 bb 72 df 78 


2d 


1101 


96 a6 6f b5 61 09 


2b 


96 


b5 


1251 : 


bl b8 c7 ca ce d4 d5 db 


Ac 


0fb9 : 


ad d9 de 9c 58 f3 ae dc 


38 


1109 


b7 c9 45 ba 8a 43 


e5 


4d 


42 


1259 : 


dc e3 07 Od 13 18 38 3c 


d6 


Ofcl : 


b7 ab 56 ec ef 4e fe 38 


5f 


1111 


66 ea a4 af dl ba 


a5 


bf 


14 


1261 : 


42 7c 81 82 aO a3 ac ae 


c9 


0fc9 : 


cf bl 7d 9b b7 2d ec 15 


06 


1119 


92 d4 cd f6 ac 21 


25 


72 


b5 


1269 : 


bb cl c2 cb cf d2 d6 d8 


cf 


Ofdl : 


bb 3b dd d4 58 f3 ae dc 


d5 


1121 : 


d6 f9 28 b7 57 e4 3b 69 


51 


1271 : 


dd de 10 15 Id If 2d 32 


48 


0fd9 : 


de 38 ad d9 de ee af e3 


66 


1129 . 


b6 37 55 25 aO 49 


bf 


08 


d8 


1279 : 


34 39 4o 41 46 49 4c 4e 


ff 


Ofel : 


8e c6 c6 2b 37 6e 6f 34 


£6 


1131 : 


36 26 9d 92 c9 44 


90 


21 


77 


1281 : 


4f 50 5b 6d 80 95 c6 01 


4f 


0fe9 : 


ea de fe 69 9d 76 e6 fl 


3c 


1139 : 


f9 66 eO ee aa 4a 


5c 


c7 


79 


1289 : 


08 Of 11 14 28 2f 30 51 


3f 


Offl : 


85 6f 7f 33 19 36 3e Ob 


c6 ' 


1141 ; 


da 5a 6c 93 48 fc 


20 


d8 


74 


1291 : 


56 5d 62 63 6c 75 98 a2 


b5 


0ff9 : 


37 6e 6f 2d d5 bd fc da 


de 


1149 : 


9a 76 4b 25 11 81 


Of 


al 


32 


1299 : 


a4 a5 a8 b9 d7 df 19 la 


86 


1001 : 


lb fb If 59 97 87 d4 bl 


79 


1151 : 


9b Ob aa 92 d8 cc 


b2 


a4 


77 


12al : 


22 4a 5c 5e 69 7b 9b aa 


01 


1009 : 


c8 b2 fO 05 61 ef a5 cc 


cd 


1159 : 


48 6c 4d 3b 25 92 


89 


aO 


eO 


12a9 : 


c8 c9 03 27 3a 58 6a 6f 


eb 


1011 : 


7d 7b ea 58 4b 09 2d la 

• — 


f7 


1161 : 


21 f3 b3 71 ae aa 


4a 31 


63 


12b 1 : 


9d a9 bO e8 2e 45 99 af 


3f 


1019 : 


5a 5b f7 83 45 63 ac 65 


7c 


1169 : 


28 a3 10 e6 73 7a 


7b 


a7 


8c 


12b9 : 


da 02 17 2a 37 78 8a 9a 


36 


1021 : 


el a8 bl f8 59 ae d3 d8 


ee 


1171 : 


86 3e 6f ed ba 78 


64 


66 


7e 


12cl : 


ab dO f5 3e 55 68 76 ef 


6c 


1029 : 


6f lc b8 9d a5 b8 62 78 


23 


1179 : 


e5 dd 6b 04 47 d8 


11 


fl 


Oc 


12c9 : 


f8 fc le 33 53 64 83 ba 


09 


1031 : 


fe d6 3a 46 5e If ce c6 


99 


1181 : 


b3 54 d5 5e fd 76 


e4 


ea 


9c 


12dl : 


ee f4 lb 89 e4 fd 23 3b 


73 


1039 : 


b9 97 80 36 29 3b 25 be 


23 


1189 : 


bO 75 c9 3a ad 15 


72 


4e 


97 


12d9 : 


52 c5 e9 eb fl 00 Ob 35 


1 -"* 

bb 


1041 : 


15 93 la Oc el a6 61 ec 


db 


1191 : 


e3 a6 3a e4 9d c7 


84 


75 


08 


12el : 


3d 85 86 f3 Oe 20 6e 87 


ac 


1049 : 


97 Od 6f de Od 3d 8c a6 


59 


1199 : 


c9 3c Id 72 4e ab 


3b 


80 


46 


12e9 : 


b2 f9 b5 d9 Oa 43 88 8d 


38 


1051 : 


5e lc bd 8c 46 6a 4b 4l 


26 


Hal : 


3a be Od 72 4f 21 


f8 


dd 


69 


12 fl : 


b6 bd 29 90 96 b7 e7 8c 


c2 


1059 : 


15 16 4b 93 be 97 47 31 


e7 


Ha9 : 


f6 6f f5 Id 57 db 


aa 


a7 


c6 


12 f 9 : 


b4 fa f2 Oc e6 94 97 91 


fd 


1061 : 


f8 53 2c b5 6b 98 dl 28 


d8 


llbl : 


ae 49 e4 If fd 6a 


fO 


35 


82 


1301 : 


ed 16 f 6 f7 b3 84 8e 8b 


66 


1069 : 


a2 81 Of cf 63 a2 66 a4 


b8 


Hb9 : 


c9 3c 86 6b 61 fa 


fe 


fa 


8f 


1309 : 


be ea bf 8f 36 31 fO 93 


f4 


1071 : 


af dl 64 b9 3b e9 74 73 


15 


llcl : 


2c d4 3b 8c 91 e3 


7a 


8b 


fl 


1311 : 


ec 92 fb 9c ff 9e be 00 


c9 


1079 : 


If 85 32 cb 56 b9 8d 12 


ee 


llc9 : 


8a 23 ae 49 c8 f7 


£2 


3a 


46 




r ^^ r ^^ ^^ ^^ ^F ^^ ^^^ ^^^ ^^ ^^ 


**" s 


1081 : 


8a fc 08 66 cd d3 33 52 


45 


lldl : 


ad 14 5c ee 73 55 


59 


17 


f3 


Listing 


1. »LISSAJOUS FIG.« (Schlufi) 





In der Natur begegnen 
uns an vielen Stellen 
die Gesetze der frakta- 
len Mathematik. Nicht nur 
das Aussehen einer Ku- 
stenlinie, einer Gebirgs- 
landschaft, einer Baum- 
rinde oder eines Blitzes ist 
fraktal. Auch Figuren und 
Muster, die beim Wachsen 
von Kristallen entstehen, 
weisen diese Eigenschaft 
auf. Das bekannteste Bei- 
spiel hierfur sind sicher- 
lich Eisblumen auf den 



Nicht nur Apfelmannchen 
schaften sind zu den Fraktal en zu rechnen. Auch interessante 

Wachstumsberechnungen sind auf der 
geheimnisvollen mathematischen Ebene moglich. 




Bild 1. Eine bizarre Grafik entsteht 



Fensterscheiben. Das 
Programm »Diffusionsbe- 
grenztes Wachstum« er- 
zeugt ahnliche Muster, in- 
dem es den Anlagerungs- 
prozeB simuliert, auf dem 
das Kristallwachstum be- 
ruht. Hierzu wird als erstes 
ein Punkt in der Mitte des 
Bildschirms gesetzt; er 
stellt sozusagen den Kri- 
stallisationskeim dar. 
Dann bewegen sich je- 
weils von einem zufallig 
bestimmten Punkt am 




SONDERHEFT 34 






69 



SIMULATION 










Bildschirmrand Teilchen (Punkte) auf den »Keim« zu. Um 
den ProzeB des diffusionsbegrenzten Wachstums exakt zu 
simulieren, muBte die Bewegungsrichtung dieses Teil- 
chens zufallig sein. 

Um aber die Berechnungszeit fur ein Bild in Grenzen zu 
halten, fuhren unsere Teilchen eine lineare Bewegung in 
Richtung Bildschirmmitte aus. Die Ergebnisse werden 
aber dadurch nicht verfalscht. 

Ein neues Teilchen bewegt sich nun so lange auf die Bild- 
schirmmitte zu, bis es sich direkt neben einem bereits ge- 
setzten Punkt bef indet. Dann kommt das Teilchen zur Ruhe 
und lagert sich an. Danach wird wieder ein neuer Start- 
punkt fur das nachste Teilchen ermittelt. Es lagern sich nun 
immer mehr Teilchen (Punkte) am Mittelpunkt an, so daB 
sich kleine Aste bilden. Diese verstarken sich immer mehr, 
da sich neue Teilchen eher dort anlagern, als bis zum Mit- 
telpunkt vorzudringen. So entsteht nach und nach ein Frak- 

tal. 

Durch das fraktale Zufallsprinzip sehen die Grafiken, die 
das Programm erzeugt, jedesmal anders aus. In den Bil- 
dern 1 bis 3 sehen Sie, wie sich eine solche Graf ik langsam 
entwickelt. 



Eingabehinweise 



Nach der Eingabe des nur sechs Blocks kurzen Program- 
mes (Listing 1) mit dem MSE (siehe Seite 159) wird es auf 
einer Diskette gespeichert. Es handelt sich um ein Maschi- 
nenprogramm mit einem Basic-Vorspann und wird daher 
wie ein Basic-Programm geladen: 

LOAD "DIFF.WACHSTUM",8 
RUN 




Nach dem Start sehen Sie zunachst den Grafikbild- 
schirm, in dessen Mitte ein einzelner Punkt gesetzt ist. 
Gleich darauf beginnt die Bewegung der Punkte vom Rand 
aus in Richtung Bildschirmmitte. Die Geschwindigkeit, mit 
der sich diese bewegen, konnen Sie uber einen Verzoge- 
rungsfaktor zwischen 1 (schnell) und 255 (langsam) beein- 
flussen, indem sie ihn in die Speicherstelle 3301 schreiben: 

POKE 3301, Verzogerung 

Soil ein berechnetes Bild gespeichert werden, so stop- 
pen Sie das Programm durch Drucken von < RUN STOP>. 
Daraufhin wird wieder von Grafik- auf Textdarstellung um- 
geschaltet, der Rechner befindet sich im Direktmodus. 
Zum Speichern der Grafik verwenden Sie den Befehl 

SYS (2542) "Filename's Gerateadresse 

Soil danach weitergerechnet werden, so laBt sich ein 
Warmstart mit 

SYS 2398 

durchfiihren; das bereits berechnete Bild bleibt erhalten. 
Ein Kaltstart ist mit 

RUN 

Oder 

SYS 2380 

* 

moglich. Der Bildschirm wird geloscht und die Berechnung 
einer neuen Grafik gestartet. 

Ein Hinweis: Der Basic-Teil des Programms enthalt be- 
reits die oben genannten POKEs. Falls Sie die Werte direkt 
im Programm verandem wollen, achten Sie darauf, daB das 
Basic-Programm dadurch keinesfalls in seiner Lange ver- 
andert wird. Ansonsten wird namlich das Maschinenpro- 
gramm, das sich unmittelbar dahinter im Speicher befin- 
det, zerstort. Die Folge ware ein Absturz beim Start mit 



Vorsicht bei Anderungen 



»RUN« Oder »SYS«, und das Programm muB neu geladen 
werden. 

Zum AbschluB noch eine Variationsmoglichkeit: Wenn 
beim Start nicht nur ein Punkt in der Mitte, sondern mehrere 



Bild 2. Das Bild nimmt jetzt 

schon den gesamten 

Bildschirm ein 



Bild 3. 
Die fertige Eisblume 




70 



SONDERHEFT 



aata? 















zufallige Punkte auf dem Bildschirm gesetzt werden, so 
entstehen mehrereAusgangspunktefurdieKristalle. Reali- 
sieren laBt sich das relativ einfach: Loschen Sie die Grafik, 
die sich im Speicher ab $E000 befindet. Dazu konnen Sie 
die eingebaute Routine verwenden, die nach dem Laden 
des Programms mit 

SYS 3358 , - 

aufgerufen wird: Setzen wir nun zufallig ein paar Bits im 
Grafikspeicher unter dem Kernel-ROM: 



FOR 1=0 TO 20 
NEXT 



POKE 57344 + RND (TI) * 8000, 1 



Nun brauchen wir nur mehr einen Warmstart durchzu- 
fuhren (mit SYS 2398). 

Die manchmal etwas langen Berechnungzeiten fur ein 
Fraktal werden durch die tollen Ergebnisse wieder wettge- 
macht. Viel SpaB beim Erforschen einer »neuen« Dimen- 
sion im Bereich der fraktalen Mathematik. 

(Ingmar Camphausen/N. Heusler/M. Jobst/sk) 



Name 


: diff.wachstum 0801 0d97 


09el 


: 7f fO 03 4c 78 09 20 69 


46 


Obdl : 00 8d dd Oc ad dd Oc cd 


26 








09e9 
09fl 


: Od 20 09 Od 60 20 d4 el 
: a9 00 aO aO 85 cl 84 c2 


08 
d4 


0bd9 : d9 Oc 90 57 dO 08 ad d8 
Obel : Oc cd dc Oc bO 4d 38 ad 


7d 
3e 


0801 


: 25 08 0a 00 8f 20 44 49 


4b 


0809 


: 46 46 55 53 49 4f 4e 53 


21 


09f9 


: a9 00 aO cO 85 ae 84 af 


22 


0be9 : dc Oc ed d8 Oc 8d dc Oc 


la 


0811 


: 42 45 47 52 45 4e 5a 54 


eb 


OaOl 


: a2 36 78 86 01 20 ed f5 


62 


Obfl : ad dd Oc ed d9 Oc 8d dd 


3d 


0819 


: 45 53 20 57 41 43 48 53 


fl 


0a09 


: a2 37 86 01 58 60 a9 40 


b8 


0bf9 : Oc ad d7 Oc 30 Of 18 6d 


Oa 


0821 


: 54 55 4d 00 49 08 14 00 


98 


Oall 


: 4c la Oa a9 80 30 02 a9 


07 


OcOl : ce Oc 8d ce Oc ad cf Oc 


98 


0829 


: 8f 20 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


05 


0al9 


: 00 8d eO Oc a6 03 eO c8 


31 


0c09 : 69 00 4c lc Oc 38 ad ce 


eO 


0831 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


31 


0a21 


: 90 03 4c 8c Oa a5 05 a4 


03 


Ocll : Oc e9 01 8d ce Oc ad cf 


a7 


0839 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 


39 


0a29 


: 04 c9 01 90 06 dO f3 cO 


9c 


0cl9 : Oc e9 00 8d cf Oc ad d5 


8b 


0841 


: 2d 2d 2d 2d 2d 2d 2d 00 


e7 


0a31 


: 40 bO ef 8a 4a 4a 4a Oa 


4b 


0c21 : Oc 30 07 18 6d dO Oc 4c 


30 


0849 


: 88 08 le 00 97 20 33 33 


Ob 


0a39 


: a8 b9 97 Oa 85 f8 b9 98 


Id 


0c29 : 31 Oc 38 ad dO Oc e9 01 


3b 


0851 


: 30 30 2c 31 3a 8f 20 54 


14 


0a4l 


: Oa 85 f9 8a 29 07 18 65 


d3 


Oc31 : 8d dO Oc ac dO Oc 84 03 


44 


0859 


: 45 49 4c 43 48 45 4e 42 


2b 


0a49 


: f8 85 f8 a5 04 48 29 f8 


10 


Oc39 : ae ce Oc ad cf Oc 86 04 


87 


0861 


: 41 48 4e 20 5a 45 49 47 


el 


0a51 


: 18 69 00 48 a5 05 69 eO 


11 


0c4l : 85 05 ad e4 Oc fO 06 20 


fl 


0869 


: 45 4e 20 28 4e 49 43 48 


af 


0a59 


: a8 18 68 65 f8 85 61 98 


46 


0c49 : 18 Oa 20 5c Od a4 03 a6 


49 


0871 


: 54 20 5a 45 49 47 45 4e 


95 


0a6l 


: 65 f9 85 62 68 29 07 49 


ef 


Oc51 : 04 a5 05 88 ca 10 02 a9 


03 


0879 


: 3a 20 50 4f 4b 45 20 33 


87 


0a69 


: 07 aa bd c9 Oa aO 00 a2 


59 


Oc59 : 00 84 8b 86 8c 85 8d a9 


cd 


0881 


: 33 30 30 2c 30 29 00 c9 


3e 


0a71 


: 35 78 86 01 2c eO Oc 70 


7f 


0c6l : 00 8d el Oc a9 02 8d e3 


ca 


0889 


08 28 00 97 20 33 33 30 


61 


0a79 


: 13 10 07 49 ff 31 61 4c 


27 


0c69 : Oc a9 02 8d e2 Oc 18 a5 


b6 


0891 : 


31 2c 35 3a 8f 20 56 45 


4b 


0a81 


: 85 Oa 11 61 a2 37 86 01 


7c 


0c71 : 8c 6d e2 Oc 85 04 a5 8d 


18 


0899 : 


52 5a 4f 45 47 45 52 55 


27 


0a89 


: 58 91 61 60 31 61 08 a2 


92 


0c79 : 69 00 85 05 18 a5 8b 6d 


9c 


08al : 


4e 47 20 44 45 52 20 42 


Of 


0a91 


: 37 86 01 58 28 60 00 00 


dc 


0c81 : e3 Oc 85 03 20 Of Oa fO 


bl 


08a9 : 


45 57 45 47 55 4e 47 20 


f9 


0a99 


: 40 01 80 02 cO 03 00 05 


e8 


0c89 : 03 ee el Oc ce e2 Oc 10 


52 


08bl s 


28 31 3d 53 43 48 4e 45 


66 


Oaal 


: 40 06 80 07 cO 08 00 Oa 


46 


Oc91 : dd ce e3 Oc 10 d3 ae ce 


48 


08b9 ! 


4c 4c 20 32 35 35 3d 4e 


04 


0aa9 


: 40 Ob 80 Oc cO Od 00 Of 


a3 


0c99 : Oc ad cf Oc ac dO Oc 84 


7c 


08cl : 


41 4e 47 53 41 4d 29 00 


89 


Oabl 


: 40 10 80 11 cO 12 00 14 


00 


Ocal : 03 86 04 85 05 38 ad el 


26 


08c9 : 


f9 08 32 00 9e 20 32 33 


6d 


0ab9 


: 40 15 80 16 cO 17 00 19 


5e 


0ca9 : Oc ed e4 Oc dO 18 ad e4 


b5 


08dl : 


38 30 3a 8f 20 4b 41 4c 


9c 


Oacl 


: 40 la 80 lb cO lc 00 le 


bb 


Ocbl : Oc fO 03 20 14 Oa ad df 


02 


08d9 : 


54 53 54 41 52 54 20 28 


ad 


0ac9 


: 01 02 04 08 10 20 40 80 


d2 


0cb9 : Oc cd d9 Oc 90 Oc ad d8 


76 


08el : 


57 41 52 4d 53 54 41 52 


99 


Oadl . 


aO 01 8c d4 Oc 8c d5 Oc 


44 


Occl : Oc cd de Oc bO 04 20 18 


c9 


08e9 : 


54 20 4d 49 54 20 53 59 


10 


0ad9 


8c de Oc 88 8c d6 Oc 8c- 


bl 


0cc9 : Oa 60 4c 7e Ob 00 00 00 


97 


08fl : 


53 20 32 33 39 38 29 00 


41 


Oael . 


d7 Oc 8c df Oc 88 ad d2 


3f 


Ocdl : 00 00 00 00 00 00 00 00 


d2 


08f9 : 


ff 08 3c 00 80 00 48 09 


47 


0ae9 


Oc cd cf Oc 90 Oa dO 21 


pr 

30 


0cd9 : 00 00 00 00 00 00 00 00 


da 


0901 : 


46 00 8f 20 47 52 4l 46 


c8 


Oafl . 


ad dl Oc cd ce Oc.bO 19 


86 


Ocel : 00 00 00 01 ff ad 00 dd 


2b 


0909 : 


49 4b 20 4b 4l 4e 4e 20 


69 


0af9 . 


38 ad ce Oc ed dl Oc 8d 


f6 


0ce9 : 29 fc 8d 00 dd ad 02 dd 


03 


0911 : 


4d 49 54 20 27 53 59 53 


35 


Ob 01 : 


d8 Oc ad cf Oc ed d2 Oc 


d8 


Ocfl : 09 03 8d 02 dd a9 38 8d 


47 


0919 : 


20 32 35 34 32 22 46 49 


06 


Ob 09 : 


8d d9 Oc 8c d4 Oc 4c 25 


41 


0cf9 : 18 dO a9 cc 8d 88 02 ad 


fe 


0921 : 


4c 45 4e 4l 4d 45 22 2c 


ab 


Ob 11 : 


Ob 38 ad dl Oc ed ce Oc 


61 


OdOl : 11 dO 09 20 8d 11 dO 60 


26 


0929 : 


47 45 52 41 45 54 45 41 


5e 


Ob 19 : 


8d d8 Oc ad d2 Oc ed cf 


bO 


0d09 : a9 04 8d 88 02 a9 97 8d 


10 


0931 : 


44 52 45 53 53 45 27 20 


96 


0b21 : 


Oc 8d d9 Oc ad d3 Oc cd 


31 


Odll : 00 dd a9 15 8d 18 dO a9 


3d 


0939 : 


47 45 53 41 56 45 44 20 


01 


0b29 : 


dO Oc bO Od 38 ad dO Oc 


19 


0dl9 : lb 8d 11 dO 60 a9 eO 85 


3b 


0941 : 


57 45 52 44 45 4e 00 00 


If 


Ob31 : 


ed d3 Oc 8c d5 Oc 4c 3e 


08 


0d21 : fb a9 00 85 fa a8 a2 20 


61 


0949 : 


00 4d 00 20 le Od a2 aO 


Oa 


0b39 : 


Ob 38 ed dO Oc 8d da Oc 


a6 


0d29 : 91 fa 88 dO fb e6 fb ca 


fO 


0951 : 


a9 00 aO 64 84 03 86 04 


31 


0b4l ; 


ad d9 Oc dO 27 ad d8 Oc 


53 


Od31 : dO f6 60 aO 00 99 00 cc 


Of 


0959 : 


85 05 20 18 0a a9 Of 20 


d6 


0b49 : 


cd da Oc bO If ae d8 Oc 


7f 


0d39 : 99 00 cd 99 00 ce 99 00 


56 


0961 : 


34 Od 20 e6 Oc 20 46 Od 


f6 


Ob 51 : 


ad da Oc 8e da Oc 8d d8 


36 


0d4l : cf 88 dO fl 60 a9 80 8d 


37 


0969 ; 


a2 aO a9 00 8e dl Oc 8d 


88 


Ob 59 : 


Oc ad d4 Oc 8d d7 Oc ad 


16 


0d49 : 18 d4 8d Oe d4 8d Of d4 


90 


0971 : 


d2 Oc aO 64 8c d3 Oc ad 


fl 


0b6l : 


d5 Oc 8d d6 Oc c8 8c d4 


5d 


Od51 : a9 00 8d 12 d4 a9 81 8d 


5c 


0979 : 


lb d4 29 01 8d cf Oc ac 


4a 


0b69 : 


Oc 8c d5 Oc ad d9 Oc 4a 


21 


0d59 : 12 d4 60 ac e5 Oc a2 01 


ce 


0981 : 


lb d4 c8 8c ce Oc dO 02 


5f 


0b71 : 


8d dd Oc ad d8 Oc 6a 8d 


58 


0d6l : 88 ea ea ea ea dO f9 60 


54 


0989 : 


a9 01 c9 01 dO 08 ad ce 


e7 


0b79 : 


dc Oc 4c 34 Oc ad d4 Oc 


8f 


0d69 : a9 00 aO aO 85 f7 84 f8 


6b 


0991 : 


Oc 29 3e 8d ce Oc ac lb 


a9 


0b81 : 


30 12 18 6d ce Oc 8d ce 


8f 


Od71 : a9 00 aO eO 85 f9 84 fa 


8f 


0999 : 


d4 cO c5 bO f9 c8 8c dO 


Oe 


0b89 : 


Oc ad cf Oc 69 00 8d cf 


4e 


0d79-: a9 35 78 85 01 a2 20 aO 


73 


09al : 


Oc ad lb d4 29 3c 2a 2a 


57 


0b91 : 


Oc 4c a6 Ob 38 ad ce Oc 


13 


0d81 : 00 bl f9 91 f7 88 dO f9 


05 


09a9 : 


2a bO 08 2a bO 12 2a bO 


18 


0b99 : 


e9 01 8d ce Oc ad cf Oc 


c5 


0d89 : e6 f8 e6 fa ca dO f2 a9 


56 


09b 1 : 


lc 90 22 a.2 01 a9 00 8e 


6d 


Obal : 


e9 00 8d cf Oc ad d6 Oc 


89 


0d91 : 37 85 01 58 60 24 20 30 


de 


09b9 : 


ce Oc 8d cf Oc 4c db 09 


8f 


0ba9 : 


30 07 18 6d dO Oc 4c b8 


21 


- 




09cl : 


a2 3d a9 01 8e ce Oc 8d 


37 


Obbl : 


Ob 38 ad dO Oc e9 01 8d 


8d 






09c9 : 


cf Oc 4c db 09 a9 01 8d 


2a 


0bb9 : 


dO Oc ee de Oc dO 03 ee 


58 


Listing 1. »DIFF.WACHSTUM«: 




09dl : 


dO Oc 4c db 09 a9 c6 8d 


4a 


Obcl : 


df Oc 18 ad dc Oc 6d da 


fc 


Geben Sie dieses Program m mit 




09d9 : 


dO Oc 20 dl Oa a5 91 c9 


99 


0bc9 : 


Oc 8d dc Oc ad dd Oc 69 


21 


dem MSE (Seite 159) ein. 






m 












1 


rhto 




s 


ONDFRHFFT 44 












SIMULATION 









Umweltthemen beherrschen die offentliche Dis- 
kussion unseres Jahrzehnts. Mit Hilfe geeigneter 
Computer-Si mulationen lassen sich Naturvor- 
gange nachvollziehen und so besser verstehen. 
Erleben Sie mit Hilfe dieser ausgezeichneten Si- 
mulation »live« die Bedeutung der Tarnwirkung. 

Wer sich mit dem Entstehen und Aussterben von Tier- 
und Pflanzenarten befaBt, kennt die beiden Krafte, 
diediesen ProzeBsteuern: Mutation und Selektion. 
Durch das Zusammenwirken dieser Faktoren sind alle Le- 
bewesen einem standigen AnpassungsprozeB an ihre Um- 
welt unterworfen. 



Morkierte Mannctan 
393 betularia 
406 carbonaria \ 

wieder gefangen 




Donsef/Sudengla nd 



64 



19 




Birmingham 



Markierte MSnncben 
401b^olaria £Z 
401 carbonaria K 
wieder gefangen 




Biston betularia 



34 



Biston carbonaria 



305 



Bild 1. Die Folge unterschiedlicher Tarnwirkung: 
In Industrieregionen wurden mehr dunkel gefarbte 
Birkenspanner gefunden 

Der Evolutionsmechanismus funktioniert im Prinzip 
ganz einfach: Mutationen, also Erbgutanderungen, liefern 
die neuen »ldeen«. Die Selektion unterzieht sie dann einem 
gnadenlosen Test. Nur die Formen, die gut an ihre Umwelt 
angepaBt sind, uberleben diese Auslese und gelangen zur 
Fortpflanzung. Alle anderen gehen vorher zugrunde: Sie 
werden beispielsweise gefressen Oder verhungern. 

Mutation und Selektion 
als Antriebskitifte der Evolution 



Aber auch Veranderungen der Umwelt stellen alle Lebewe- 
sen, auch den Menschen, vor Existenzprobleme. Das, was 
bis gestern noch erfolgversprechend war, kann schqn heu- 
te bei veranderten Bedingungen nicht mehr zum Uberle- 
ben ausreichen. Gelingt es der betroffenen Art nicht recht- 
zeitig, sich anzupassen, so stirbt sie aus Oder sie muB sich 
zumindestaus dem veranderten Lebensraum, eventuell in 
eine okologische Nische, zuruckziehen. Die Anpassung 
vollzieht jedoch nicht jedes einzelne Individuum einer Po- 
pulation. Sie geht dagegen immervoneinzelnen Mutanten 
aus, die die urspriingliche Form allmahlich aus der Popula- 
tion verdrangen. 

Das Musterbeispiel fur die Wirkungsweise der beschrie- 
benen Evolutionsmechanismen ist die Entwicklung der Po- 
pulationen des Birkenspanners {Biston betularia) auf den 
Britischen Inseln im Verlauf der letzten 140 Jahre. Von die- 








sem nicht seltenen Nachtschmetterling waren seinerzeit 
nur weiB-grau gemusterte Exemplare bekannt. Wenn ein 
solcher Falter tagsuber ruhig auf heller Birkenrinde sitzt, ist 
die Wahrscheinlichkeit gering, daB ein Vogel bei der Futter- 
suche auf ein derart gut getarntes Objekt aufmerksam wird. 
Im Jahre 1849 wurde dann jedoch in der Gegend von Man- 
chester erstmals ein dunkel gefarbtes Exemplar des Bir- 
kenspanners gefunden. Heute sucht man in vielen Gegen- 
den die helle Form des Birkenspanners vergeblich, wah- 
rend die dunkle fast uberall verbreitet ist. 

Der Mensch als Ursache der Evolution? 



Was ist geschehen? Da dunkel gefarbte Exemplare auf hel- 
ler Birkenrinde als Beuteobjekte eher auffallen, waren fru- 
her durch naturliche Auslese hauptsachlich hell gefarbte 
Typen »herausgezuchtet« worden. Mit zunehmender Indu- 
strialisierung anderten sich die Verhaltnisse jedoch grund- 




2. Industrieansiedlungen in GroBbritannien 



legend. Vor allem in der Nahe von Industriegebieten wurde 
die Umwelt, und damit auch die Rinde der Baume, vom RuB 
dunkler gefarbt. Aus dem Tarneffekt der weiB-grau gefarb- 
ten Birkenspanner war plotzlich ein Nachteil geworden. 
Jetzt wurden diese Exemplare zur leichten Beute, wahrend 
sich die dunkle Variante in zunehmendem MaBe eines le- 
bensrettenden Tarnschutzes erfreuen durfte. < 

Der englische Biologe Kettlewell fuhrte zwischen 1950 
und 1960 Untersuchungen durch, die den EinfluB verander- 



72 



SONDERHEFT 34 



33ta? 















ter Umweltbedingungen auf die Populationen des Birken- 
spanners eindeutig beweisen (Bild 1). Mittlerweile sind in 
den Industrieregionen mehr als 75 Prozent aller Birken- 
spanner dunkel gefarbt. In industriefernen Gebieten je- 
doch, wie beispielsweise in Cornwall, sind auch heute noch 
uber 90 Prozent aller Birkenspanner weiB-grau gemustert 
(Bild 2 und Bild 3). 



Biston betularia (hell) 



Biston carbonaria (dunkel) 




Bild 3. Verteilung von verschieden gefarbten 
spannern in Abhangigkeit der Industriestandorte 



Urn die Vorgange bei der Evolution der Populationen des 
Birkenspanners in einer Simulation nachzubilden, bietet 
sich ein stochastisches, also ein zufallsgesteuertes Modell 
an. Hierbei wird durch Wurfeln bestimmt, welche Indivi- 
duen ausgelesen werden und welche zur Vermehrung 
kommen. 

Simulierter Evolutionsprozeft 



Auf einem Spielfeld mit sechs numerierten Feldern werden 
drei helle und drei dunkle Spielsteine willkurlich verteilt. 
Urn zu bestimmen, welcher Spielstein von der Selektion 
betroffen wird, tritt nun der Wiirfel in Aktion: 

Der »Auslesewurf« 

Wird zum Beispiel eine Zwei gewurfelt, so fallt der Spiel- 
stein auf Feld 2 der Auslese zum Opfer; seine Farbe spielt 



dabei (zunachst) keine Rolle. Damit ist ein Platz im Lebens- 
raum frei geworden. 

Der »Vermehrungswurf« 

Jetzt wird bestimmt, welcher Spielstein sich vermehren 
darf . Fallt etwa eine Fiinf, so wird ein neuer Spielstein - mit 
der Farbe des Spielsteins auf Feld 5 - auf das freie Feld 2 
gesetzt. Fallt jedoch abermals die Zwei, so gibt es auf die- 
sem Feld ja nichts mehr, was sich vermehren konnte. Es 

muBdannsolangegewurfeltwerden,biseinbesetztesFeld 
getroffen wird. 

Damit ist die LWurfelrundebeendet, die nachstebeginnt 
wieder mit einem Auslesewurf. Fruhestens nach drei, mei- 
stens jedoch nach etwa zehn bis zwanzig Wurfelrunden ist 
eine Farbe ausgestorben. Welche Farbe letztlich ubrig- 
bleibt, hangt aber ausschlieBlich vom Zufall ab. 

Diese Erscheinung einer »Zufallsauslese« heiBt Gendrift 
und kommt auch in der Natur vor: Je kleiner eine Population 
ist, desto groBer ist die Gefahr, daB sich eine Form nach ei- 
ner zufalligen Dezimierung nicht mehr erholen kann. Man 



*h* TARNUNG ALS SELEKT IONSFAKTOR *» 

3G>tt>m> 1 BLOCK = 6 FALTER £& £& £& 

l 



UNTERGRUNDFARBE H 
HELL / DUNKEL 



[1,2,31 BLOECKE 3 



TARNHIRKUNG 



SELEKTIONEN 



BEUTEBILANZ 



18 




3 <£& 



CUHEDERHOLUNG tEJNDE CAJNDERE BEUTE 



Bild 4. Computer-Spielfeld am Ende einer Auslese der 
Birkenspanner 

sollte in diesem Zusammenhang ruhig einmal uber die Zer- 
teilung des Lebensraumes durch Autobahnen, Industrie- 
anlagen und Siedlungsgebiete nachdenken! 

Spielt man das gleiche Spiel mit groBeren Felderzahlen 
durch (mit einem einfachen Wurfel wird es da allerdings 
Probleme geben), so dauert es erheblich langer, bis eine 
Farbe ausstirbt. Bei 18 Feldern wird die Geduld des Spie- 
lers bereits auf eine sehr harte Probe gestellt: 200 bis 300 

C 64 ersetzt Wiirfel 



Runden kann der AusleseprozeB schon dauern! In diesen 
GroBenordnungen ist das vorgestellte Simulationsmodell 
der Tarnwirkung wegen des Zeitaufwandes nur noch als 
Computersimulation interessant. 

Die Wirkung eines »Tarnbonus« 

Wurde bisher alles ganz allein dem Zufall uberlassen, so 
wird dieser nun durch einen zweiten Wurfel »an die Kette 
gelegt«: Ein zusatzlicher Wurf dient dazu, die Zufallswir- 
kung einzuschranken. Der Birkenspanner ist ein Beispiel 
dafiir, daB es urn so unwahrscheinlicher ist, der Auslese 
zum Opfer zu fallen, je besser die Tarnung funktioniert. Mit 
einem normalen Wurfel lassen sich verschiedene Wahr- 
scheinlichkeitsstufen realisieren: gilt zum Beispiel nur die 
Sechs, so ist die Wahrscheinlichkeit, daB dieses Ereignis 




SONDERHEFT 34 



73 










eintritt, nur Ve (16,7 Prozent), sind jedoch alle sechs Zahlen 
zugelassen, betragt sie 100 Prozent. 

Urn eine Tarnwirkung zu simulieren, mussen deshalb zu- 
nachst einige »Vereinbarungen« getroffen werden; Es wird 
festgelegt, daB der Lebensraum einen hellen Untergrund 
hat. Die hellen Spielsteine erhalten folglich einen »Tarnbo- 
nus«. Er soil so bemessen sein, daB weiBe Spielsteine nur 
in Vg aller Falle von einem FreBfeind entdeckt werden kon- 
nen. Auslese findet bei der Tarnfarbe »weiBgefleckt« also 
nur statt, wenn ein zweiter (Wahrscheinlichkeits-)Wurfel ei- 
ne Sechs anzeigt. 

Spielregeln des Uberlebens 



Mit dem ersten Auslesewurf wird begonnen. Er trifft einen 
dunklen Stein: Kein Problem, er hat keinen Tambonus und 
wird kassiert! Der anschlieBende Vermehrungswurf erfolgt 
wie oben beschrieben. Beim nachsten Auslesewurf wird es 
jedoch spannend: Ein Feld mit einem hellen Stein ist betrof- 
fen! Nun tritt der Zusatzwurfel in Aktion. Bei einer Sechs 
ware der Stein fallig - aber der Wurf erbringt nur eine Vier. 
Der Tarneffekt hat Wirkung gezeigt, und der weiBe Spiel- 
stein ist noch einmal davongekommen. 

Der Auslesewurf muB nun so lange wiederholt werden, 
bis 

- entweder ein Feld mit einem dunklen Stein getroffen wird, 
-oder bei einem Feld mit einem hellen Stein der Zusatzwur- 
fel eine Sechs ergibt. 

Sie konnen sich das Endergebnis sicher vorstellen. Es 
durfte kein Geheimnis sein, welche Farbe letztendlich 
ubrigbleibt, wenn den dunklen Spielsteinen auf einem 
dunklen Untergrund der Tambonus zugeordnet wird. 

Das Selektionsmodell als 



Computer-simulation 



Interessant wird es, wenn man die Moglichkeit hat, auf ver- 
schieden groBen Spielfeldern zu untersuchen, welche Aus- 
wirkung unterschiedlich groBe Tarnwirkungen haben. Die 
Umsetzung des Wurfelspieles auf den Computer halt den 
dafur notigen Zeitaufwand in ertraglichen Grenzen. 

Damit alles schon realistisch wirkt, werden als »Spielstei- 
ne« hellgraue und dunkelgraue Beutetiere (Birkenspanner 
oder Mause) mit Hilfe veranderter Zeichen dargestellt. Der 
Extended-Color-Modus sorgt fur einen wahlweise hellen 
oder dunklen Untergrund des Spielfeldes. 

Damit man auch sieht, was man sich unter »Auslese« vor- 
zustellen hat, ist ein Sprite in Form eines Vogels aktiv und 
holt sich unerbittlich seine Opfer. Unsichtbar im Hinter- 
grund lauft jedoch ganz genau das oben beschriebene 
Schema ab, und der Zufallsgenerator steuert uber die Zu- 
fallsfunktion (Random) Auslese und Vermehrung. 

So f unktioniert »Tarnwirkung« 



Das Programm »Tarnwirkung« (Listing 1) ist in Simons Basic 
geschrieben. Austechnischen Grunden (Token-Wandlung) 
ist ein Basic-Programm, das unter einer Basic-Erweiterung 
geschrieben ist, nicht mit unserem Checksummer zu verof- 
fentlichen. Das Programm ist als MSE-Listing abgedruckt, 
damit Sie Prufsummen verwenden konnen. 

Nach der Eingabe und Speichem auf Diskette muB Si- 
mons Basic also unbedingt zuerst geladen werden. Besit- 
zer des Steckmoduls haben es einfacher: einfach Modul 



einstecken (Computer vorher anschalten!) — fertig. An- 
schlieBend wird das Programm mit »LOAD "Tarnwir- 
kung " ,8« geladen und mit »RUN« gestartet. 

Zunachst wird unterhalb des Titels die Auswahl »Birken- 
spanner oder Maus« angeboten. Je nach Wahl ( < B > oder 

< M >) werden Birkenspanner oder Mause als Selektions- 
objekte dargestellt. 

Nach etwa drei Sekunden, in denen DATAs eingelesen 
werden, erscheint die Eingabemaske. Zunachst bestimmt 
man die Untergrundfarbe und hat die Wahl zwischen hell 
(weiB-grau) und dunkel (braun). Der betreffende Unter- 
grund erscheint mit einem Punktraster in der rechten Bild- 
halfte. 

Danach legt man die PopulationsgroBe fest. Es stehen 
drei Stufen mit 6, 12 oder 18 Tieren zur Wahl: ein »Block« 
enthalt jeweils drei helle und drei dunkle Tiere. Jetzt wird 
das Spielfeld nach dem Zufallsprinzip mit einer Population 
der gewahlten GroBe besetzt. Dabei ist gewahrleistet, daB 
immer gleich viel dunkle und helle Tiere vertreten sind. Zu- 
letzt gibt man noch das AusmaB der Tarnwirkung im Be- 
reichvon <0> (keine Tarnwirkung) bis <9> (annahemd 
perfekte Tarnung) an. 

leidife Computer-Beute 

Sind die Eingaben abgeschlossen, erfolgt in der FuBzeile 
die Aufforderung zum Start mit der SPACE-Taste. Sobald 
gestartet wird, sturzt sich ein Vogel auf ein Beutetier herab 
und tragt es weg. Danach findet die »Vermehrung« statt, 
und in das leergewordene Fetd zieht ein neues Beutetier 
ein. Diese Vorgange wiederholen sich so lange, bis nur 
noch Beutetiere einer Farbe ubrig sind (Bild 4). 

Wahrend des Programmablaufes wird die Anzahl der 
Spielrunden als »Selektionen« und die »Beutebilanz« bei 
hellen und dunklen Beutetieren standig mitgezahlt und 
ausgegeben. 

Urn einen schnelleren Programmablauf zu erreichen, 
kann man jederzeit mit der V-Taste den Vogel »ausschal- 
ten«. Dieser Modus ist vor allem bei groBen Populationen 
und bei niederer Tarnwirkung empfehlenswert, urn lange 
Wartezeiten zu vermeiden. Durch abermaliges Drucken 
der V-Taste lassen sich die »Vogel-Sprites« wieder aktivie- 
ren. Man muB die Taste so lange gedruckt halten, bis die 
»EIN/AUS«-Anzeige in der FuBzeile umspringt, da die Pro- 
grammschleife, in der die Tastaturabfrage liegt, lang ist. 

Mit der Anzahl der Selektionsschritte bei der Tarnwir- 
kung »0« laBt sich das AusmaB der Gendrift in unterschied- 
lich groBen Populationen sehr gut vergleichen. Ebenso 
kann die Selektionsdynamik bei unterschiedlich hoher 
Tarnwirkung in gleich groBen Populationen untersucht wer- 
den. Interessante Beobachtungen bietet auch ein Ver- 
gleich der Beutebilanz: Die absoluten Verluste der besser 
getarnten Form sind, vor allem bei niedriger Tarnwirkung, 
weitaus hoher, als man zunachst annehmen wiirde! 

Ist durch fortlaufende Selektion eine einfarbige Beute- 
population entstanden, so bricht das Programm ab und 
stellt die Auswahlmoglichkeiten »Wiederholung«, »Ende« 
und »Andere Beute« zur Verfugung. Mit <W> kann mit 
den gleichen Beutetieren ein weiterer Versuch gestartet 
werden. Mit < A> kehrt man zum Hauptmenii zuriick. Mit 

< E > wird das Programm beendet. Es kann bei Bedarf mit 
»RUN« neu gestartet werden. 

Wegen der Sprites, des veranderten Zeichensatzes und 
des Extended-Color-Modus sollte immer ein regularer Aus- 
stieg aus dem Programm gewahlt werden, sonst hilft nur 
noch < RUN/STOP RESTORE >. Solche Ausstiegsmog- 
lichkeiten sind uberall dort vorhanden, wo Eingaben uber 

die Tastatur angefordert werden: Es muB dazu nur jeweils 



74 



SONDERHEFT 34 



oaa? 









SIMULATION 



die E-Tastegedrucktwerden. Ein regularer Abbruch ist also 
auch jederzeit wahrend des Ablaufes der Simulation mog- 
lich, indem anstelle der V-Taste die E-Taste bedient wird. 



Trotz des Mankos »Simons Basic« halten wir diese Simula- 
tion fur zu gelungen, urn sie Ihnen vorzubehalten. 

(Dietmar Linhart/C.-U. Liepke-Nakamura/rs) 



Name 


: tarnwirkung 0801 '. 


Lcll 


0a21 


: 31 29 22 05 22 3b 3a 64 


be 


Oc51 


: 45 48 8a 47 00 76 Oc 28 


7a 








0a29 


: 23 20 56 24 00 5e Oa 6a 


66 


0c59 


: 05 64 20 3a 5a 32 b2 b5 


4d 








0801 


: 24 08 e8 03 99 22 93 9a 


tt 


0a31 


: 04 99 64 28 30 2c 32 34 


b6 


0c6l 


: 28 bb 28 31 29 ac 4e 29 


lb 


0809 


: 22 3a 64 la 20 36 2c 36 


76 


0a39 


: 29 22 9a 22 3b 3a 64 23 


be 


0c69 


: aa 31 3a 64 29 20 5a 32 


28 


0811 


: 3a 64 7a 3a 4c 5a 24 b2 


fl 


0a4l 


: 22 4d 4f 4d 45 4e 54 20 


eO 


Oc71 


: b3 bl 5a 31 00 a8 Oc 32 


93 


0819 


: 64 55 28 22 20 22 2c 34 


a2 


0a49 


: 42 49 54 54 45 21 22 3a 


2a 


0c79 


: 05 43 b2 46 45 28 5a 32 


f9 


0821 


: 30 29 00 6d 08 f2 03 86 


c5 


0a51 


: 64 33 20 50 41 52 41 4d 


a7 


0c81 


: 29 3a 46 45 28 5a 31 29 


6e 


0829 


: 20 46 45 28 31 38 29 2c 


95 


0a59 


: 45 54 45 52 00 64 Oa 74 


98 


0c89 


: b2 43 3a 97 20 36 34 36 


4f 


0831 


: 58 28 31 38 29 2c 59 28 


9a 


0a6l 


: 04 3a 00 72 Oa 7e 04 64 


3e 


0c91 


: 2c 43 3a 8b 20 53 b2 31 


29 


0839 


: 31 38 29 2c 4d 58 28 31 


fl 


0a69 


: 31 20 42 45 47 49 4e 4e 


78 


0c99 


: 20 a7 20 64 33 20 45 52 


Of 


0841 


: 38 29 2c 4d 59 28 31 38 


cf 


0a71 


: 00 b6 Oa 88 04 53 5a b2 


Oa 


Ocal 


: 53 45 54 5a 45 4e 00 cl 


42 


08-49 


: 29 2c 42 58 28 31 38 29 


63 


0a79 


: bb 28 ab 54 49 29 3a 53 


2b 


0ca9 


: Oc 3c 05 99 64 28 58 28 


81 


0851 


: 2c 42 59 28 31 38 29 2c 


cc 


0a81 


: 45 b2 30 3a 44 4d b2 30 


4d 


Ocbl 


: 5a 31 29 2c 59 28 5a 31 


16 


0859 


: 4d 24 28 31 35 29 2c 4c 


cf 


0a89 


: 3a 48 4d b2 30 3a 53 b2 


19 


0cb9 


: 29 29 4d 24 28 48 29 00 


b8 


0861 


: 24 28 31 35 29 2c 52 28 


la 


0a91 


: 31 3a 81 20 49 b2 31 20 


73 


Occl 


: c7 Oc 46 05 3a 00 d8 Oc 


eO 


0869 


: 31 35 29 00 a7 08 fc 03 


34 


0a99 


: a4 20 31 38 3a 46 45 28 


dc 


0cc9 


: 50 05 64 31 20 56 45 52 


4a 


0871 


: 81 20 53 b2 36 31 34 34 


54 


Oaal 


: 49 29 b2 30 3a 82 3a 64 


9b 


Ocdl 


: 47 4c 45 49 43 48 00 13 


55 


0879 


: 30 20 a4 20 36 31 34 37 


13 


0aa9 


: 33 20 42 49 4c 44 41 55 


3d 


0cd9 


: Od 5a 05 81 20 56 b2 31 


67 


0881 


: 35 3a 97 20 53 2c 32 35 


87 


Oabl 


: 46 42 41 55 00 be Oa 92 


47 


Ocel 


: 20 a4 20 4e ab 31 3a 56 


ff 


0889 


: 35 3a 82 3a 81 20 53 b2 


8f 


0ab9 


: 04 3a 00 cc Oa 9c 04 64 


d2 


0ce9 


: 31 b2 46 45 28 56 29 3a 


fc 


0891 


: 36 31 34 37 36 20 a4 20 


8b 


Oacl 


: 31 20 53 45 4c 45 4b 54 


45 


Ocfl 


: 56 32 b2 46 45 28 56 aa 


la 


0899 


: 36 31 35 34 33 3a 97 20 


df 


0ac9 


49 91 00 04 Ob a6 04 53 


f8 


0cf9 


: 31 29 3a 8b 20 56 31 b3 


aO 


08al 


: 53 2c 30 3a 82 00 ad 08 


4d 


Oadl 


: 45 b2 53 45 aa 31 3a 99 


3d 


OdOl 


: bl 56 32 20 a7 20 64 32 


df 


08a9 


: 06 04 3a 00 ba 08 10 04 


74 


0ad9 


: 64 28 31 37 2c 31 38 29 


04 


0d09 


: 20 53 45 4c 45 4b 54 49 


40 


08b 1 


: 64 31 20 54 49 54 45 4c 


25 


Oael 


: 22 05 22 53 45 3a 50 b2 


46 


Odll 


: 91 00 4f Od 64 05 82 20 


dl 


08b9 


: 00 dc 08 la 04 99 64 28 


5c 


0ae9 


c2 28 32 30 33 29 3a 8b 


ce 


0dl9 


: 56 3a 99 64 28 30 2c 32 


98 


08cl 


: 31 31 2c 37 29 22 2a 20 


09 


Oafl 


: 20 50 b2 36 34 20 a7 20 


dO 


Od21 


: 34 29 22 20 9a 5b 57 5d 


13 


08c9 


: 44 49 45 54 4d 41 52 20 


f6 


0af9 


: 64 32 20 4l 55 53 4c 45 


52 


0d29 


. 49 45 44 45 52 48 4f 4c 


Oc 


08dl 


; 4c 49 4e 48 4l 52 54 20 


97 


ObOl 


: 53 45 00 17 Ob bO 04 8b 


37 


Od31 


55 4e 47 20 20 5b 45 5d 


30 


08d9 


: 2a 22 00 19 09 24 04 99 


2d 


0b09 


: 20 50 b2 31 34 20 a7 20 


47 


0d39 


: 4e 44 45 20 20 5b 4l 5d 


9b 


08el 


: 64 28 36 2c 31 30 29 22 


ea 


Obll 


: 64 32 20 80 45 00 36 Ob 


ea 


0d4l 


4e 44 45 52 45 20 42 45 


36 


08e9 . 


' 2a 20 53 43 48 57 4l 45 


2f 


Ob 19 


; ba 04 99 64 28 31 30 2c 


ed 


0d49 


55 54 45 22 3b 00 83 Od 


3a 


08 fl 


: 42 49 53 43 48 20 47 4d 


52 


0b21 


: 32 34 29 22 22 3b 3a 8b 


f8 


0d51 : 


6e 05 64 20 3a 50 b2 c2 


d5 


08 f 9 


: 55 45 4e 44 20 2a 20 31 


43 


0b29 


: 20 50 b2 33 31 20 a7 20 


77 


0d59 : 


28 32 30 33 29 3a 64 29 


55 


0901 


: 39 38 38 20 2a 22 3a 99 


38 


0b31 


: 53 b2 ab 53 00 66 Ob c4 


lc 


0d6l : 


20 50 b2 39 20 bO 20 50 


26 


0909 


: 64 28 31 37 2c 31 33 29 


20 


0b39 


: 04 8b 20 53 b2 31 20 a7 


fa 


0d69 : 


b2 31 34 20 bO 20 50 b2 


78 


0911 


: 22 2a 20 2a 20 2a 22 00 


72 


0b4l 


• 20 99 20 45 49 4e 24 3b 


ed 


Od71 : 


31 30 3a 8b 20 50 b2 31 


6c 


0919 


: 4e 09 2e 04 99 64 28 30 


b6 


0b49 


: 3a 64 47 3a 99 20 41 55 


19 


0d79 : 


34 20 a7 20 64 32 20 80 


05 


0921 


: 2c 31 38 29 22 05 22 3b 


62 


0b51 


53 24 3b 3a 64 20 3a 64 


c5 


0d81 : 


45 00 a8 Od 78 05 97 20 


eO 


0929 


: 3a 64 23 22 53 45 4c 45 


be 


0b59 


29 20 c2 28 32 30 33 29 


Oc 


0d89 : 


35 33 32 36 39 2c 30 3a 


d5 


0931 


• 4b 54 49 4f 4e 20 44 55 


84 


0b6l 


b3 bl 33 31 00 6c Ob ce 


Od 


0d91 : 


99 22 93 22 3a 8b 20 50 


86 


0939 . 


52 43 48 20 44 45 4e 20 


2b 


0b69 


04 3a 00 7b Ob d8 04 64 


4a 


0d99 : 


b2 31 30 20 a7 20 64 32 


65 


0941 


54 41 52 4e 2d 45 46 46 


37 


0b71 


31 20 41 55 53 4c 45 53 


01 


Odal j 


20 54 49 54 45 4c 00 bd 


fa 


0949 . 


45 4b 54 22 00 7f 09 38 


le 


0b79 


45 00 a8 Ob e2 04 5a 31 


64 


0da9 : 


Od 82 05 97 31 39 38 2c 


42 


0951 : 


04 99 64 28 36 2c 32 31 


30 


0b81 


b2 b5 28 bb 28 31 29 ac 


99 


Odbl : 


30 3a 64 32 20 42 45 47 


15 


0959 : 


29 22 9a 42 45 49 20 05 


ab 


0b89 ■ 


4e 29 aa 31 3a 43 b2 46 


52 


0db9 : 


49 4e 4e 00 c3 Od 8c 05 


9e 


0961 ; 


42 9a 49 52 4b 45 4e 53 


4c 


0b91 . 


45 28 5a 31 29 3a 5a 51 


18 


Odcl : 


3a 00 dl Od 96 05 64 31 


97 


0969 : 


50 41 4e 4e 45 52 20 4f 


bd 


0b99 


b2 b5 28 bb 28 31 29 ac 


bl 


0dc9 : 


20 47 52 45 8b 45 4e 00 


e6 


0971 : 


44 45 52 20 05 4d 9a 41 


98 


Obal 


28 51 aa 31 29 29 00 c7 


ae 


Oddl : 


11 Oe aO 05 64 lb 20 31 


b4 


0979 : 


55 53 20 3f 22 00 af 09 


5b 


0ba9 


Ob ec 04 8b 20 43 b2 54 


2c 


0dd9 : 


2c 31 30 30 2c 30 2c 31 


07 


0981 ; 


42 04 97 20 31 39 38 2c 


c5 


Obbl 


46 20 af 20 5a 51 b3 51 


99 


Odel : 


30 30 2c 30 2c 33 2c 30 


a8 


0989 : 


30 3a 64 20 3a al 20 42 


a9 


0bb9 : 


20 a7 20 64 32 20 4l 55 


15 


0de9 : 


3a 64 Id 20 31 2c 31 39 


4c 


0991 : 


24 3a 64 29 20 42 24 b2 


lb 


Obcl 


53 4c 45 53 45 00 dd Ob 


d8 


Odfl ; 


34 2c 30 2c 30 2c 30 3a 


67 


0999 : 


22 42 22 20 bO 20 42 24 


c6 


0bc9 : 


f6 04 8b 20 53 b2 31 20 


78 


0df9 : 


64 63 20 31 2c 42 58 28 


c4 


09al : 


b2 22 4d 22 20 bO 20 42 


89 


Obdl . 


a7 20 64 33 20 47 52 45 


18 


OeOl : 


5a 31 29 2c 42 59 28 5a 


08 


09a9 : 


24 b2 22 45 22 00 c4 09 


9f 


0bd9 


8b 45 4e 00 12 Oc 00 05 


26 


0e09 : 


31 29 2c 33 2c 32 30 00 


55 


09b 1 : 


4c 04 8b 20 42 24 b2 22 


3b 


Obel 


99 64 28 58 28 5a 31 29 


2e 


Oell : 


47 Oe aa 05 81 20 54 b2 


7a 


09b9 : 


45 22 20 a7 20 64 32 20 


3b 


0be9 : 


2c 59 28 5a 31 29 29 4c 


bl 


0el9 : 


31 20 a4 20 31 30 30 3a 


51 


09cl : 


80 45 00 03 Oa 56 04 8b 


bf 


Obfl 


24 28 48 29 3a 8b 20 43 


68 


0e21 : 


82 3a 64 Id 20 31 2c 31 


lc 


09c9 : 


20 42 24 b2 22 42 22 20 


67 


0bf9 


b2 31 31 20 a7 20 44 4d 


bb 


0e29 : 


39 35 2c 30 2c 30 2c 30 


63 


09dl : 


a7 20 64 30 20 33 30 30 


64 


OcOl : 


b2 44 4d aa 31 3a 64 47 


83 


Oe31 : 


3a 99 64 28 58 28 5a 31 


e9 


09d9 : 


30 3a 64 47 3a 64 30 20 


fO 


0c09 : 


3a 48 4d b2 48 4d aa 31 


Od 


0e39 : 


29 2c 59 28 5a 31 29 29 


fa 


09el : 


33 35 30 30 3a 8f 20 44 


ea 


Ocll : 


00 40 Oc Oa 05 99 64 28 


75 








09e9 : 


41 54 41 20 46 41 4c 54 


fl 


0cl9 : 


32 33 ab c3 28 c4 28 44 


la 








09fl : 


45 52 20 4f 44 45 52 20 


49 


0c21 


4d 29 29 2c 32 31 29 44 


ad 


Listin 


g 1. »TARNWIRKUNG« 




09f9 : 


44 41 54 41 20 4d 41 55 


37 


0c29 


: 4d 3a 99 64 28 33 33 ab 


c6 


-Con 


iputer-Mimikry bei 




OaOl : 


53 00 2e Oa 60 04 99 64 


77 


0c31 


: c3 28 c4 28 48 4d 29 29 


24 


Schm 


etterlingen und Mausen. 




0a09 : 


28 30 2c 32 31 29 4c 5a 


dd 


Oc39 


• 2c 32 31 29 48 4d 00 46 


6b 


Bitte i 


mit dem MSE (Seite 159) 




Oall : 


24 3a 87 20 56 24 2c 54 


18 


Oc4l 


: Oc 14 05 3a 00 56 Oc le 


ff 


einge 


ben. Das Prog ram m ist 




0al9 : 


24 3a 99 64 28 30 2c 32 


66 


0c49 


: 05 64 31 20 56 45 52 4d 


44 


nur ui 


nter »Simons Basic« lauffahig. 





















juttf 



SONDERHEFT 34 



75 



SIMULATION 











- 








0e4l 


: 4c 24 28 48 29 00 5e Oe 


db 


1091 : 


a3 33 32 29 22 9a 30 20 


78 


12el : 


22 3b 3a 64 23 22 53 54 f5 


0e49 


: b4 05 64 63 20 31 2c 33 


a8 


1099 : 


98 22 4d 24 00 cd 10 40 


49 


12e9 : 


41 52 54 45 4e 20 4d 49 bf 


0e51 


: 35 30 2c 30 2c 33 2c 34 


25 


lOal : 


06 64 If 20 37 2c 32 30 


a3 


12 fl : 


54 20 44 45 52 20 53 50 23 


0e59 


: 30 3a 64 34 00 64 Oe be 


If 


10a9 : 


3a 99 64 28 31 38 2c 37 


c2 


12 f 9 : 


41 43 45 2d 54 41 53 54 18 


0e6l 


: 05 3a 00 74 Oe c8 05 64 


16 


lObl : 


29 49 4e 24 3b 3a 8f 20 


9b 


1301 : 


45 20 21 22 00 3a 13 cc 9b 


0e69 


: 31 20 45 52 53 45 54 5a 


ab 


10b9 : 


42 45 47 49 4e 4e 20 44 


f9 


1309 : 


06 64 20 3a al 20 4l 24 f9 


' 0e71 


: 45 4e 00 bO Oe d2 05 64 


48 


lOcl ; 


45 52 20 45 49 4e 47 4l 


87 


1311 ; 


3a 64 29 20 4l 24 b2 c7 5b 


0e79 


: 66 31 3a 64 lb 20 32 2c 


67 


10c9 : 


42 45 4e 00 fd 10 4a 06 


d7 


1319 s 


28 33 32 29 bO 20 4l 24 e6 


0e81 


: 4d 58 28 5a 32 29 2c 4d 


07 


lOdl : 


97 20 31 39 38 2c 30 3a 


06 


1321 : 


b2 22 45 22 3a 64 69 3a 5b 


0e89 


: 59 28 5a 32 29 2c 4d 58 


ad 


10d9 : 


64 20 3a al 20 43 24 3a 


31 


1329 ; 


8b 20 41 24 b2 22 45 22 2f 


0e91 


: 28 5a 32 29 2c 4d 59 28 


7b 


lOel ; 


64 29 20 43 24 b2 22 44 


33 


1331 


20 a7 20 64 32 20 80 45 6a 


0e99 


: 5a 32 29 2c 30 2c 30 3a 


76 


10e9 : 


22 20 bO 20 43 24 b2 22 


bO 


1339 


00 76 13 d6 06 99 64 28 23 


Oeal 


: 64 Id 20 32 2c 31 39 33 


7a 


lOfl ; 


■ 48 22 20 bO 20 43 24 b2 


7b 


1341 


30 2c 32 34 29 22 9a 20 e9 


0ea9 


: 2c 43 2c 30 2c 30 00 e9 


aO 


10f9 : 


22 45 22 00 17 11 54 06 


9e 


1349 


20 20 20 56 4f 47 45 4c 29 


Oebl 


; Oe dc 05 64 63 20 32 2c 


54 


1101 . 


99 20 43 24 3a 8b 20 43 


07 


1351 


20 05 45 49 4e 9a 2f 4l 67 


0eb9 


: 4d 58 28 5a 31 29 2c 4d 


2f 


1109 


24 b2 22 45 22 20 a7 20 


ba 


1359 


• 55 53 20 4d 49 54 20 44 4a 


Oecl 


: 59 28 5a 31 29 2c 30 2c 


f8 


1111 


64 32 20 80 45 00 3e 11 


16 


1361 


: 45 52 20 5b 56 5d 2d 54 fl 


0ec9 


: 34 30 3a 99 64 28 58 28 


10 


1119 


5e 06 8b 20 43 24 b2 22 


c6 


1369 


: 41 53 54 45 20 20 20 22 d9 


Oedl 


: 5a 31 29 2c 59 28 5a 31 


36 


1121 


48 22 a7 20 48 b2 46 31 


fe 


1371 


: 3b 3a 64 34 00 7c 13 eO 5b 


0ed9 


: 29 29 4d 24 28 48 29 3a 


4d 


1129 


3a 54 46 b2 31 32 3a 64 


cc 


1379 


: 06 3a 00 8d 13 ea 06 64 b8 


Oeel 


: 64 68 20 32 3a 64 34 00 


5f 


1131 


47 3a 48 b2 46 33 3a 54 


8d 


1381 


: 31 20 50 41 52 41 4d 45 ee 


0ee9 


: ef Oe e6 05 3a 00 01 Of 


ff 


1139 


46 b2 31 31 00 69 11 68 


ab 


1389 


: 54 45 52 00 bd 13 f4 06 69 


Oefl 


: fO 05 64 31 20 42 49 4c 


75 


1141 


06 64 07 20 59 ab 31 2c 


4f 


1391 


: 87 20 58 20 3a 5a b2 30 e4 


0ef9 


: 44 41 55 46 42 41 55 00 


7f 


1149 


58 ab 31 2c 31 35 2c 31 


19 


1399 


: 3a 81 49 b2 31 a4 36 3a c2 


' OfOl 


: 40 Of fa 05 99 22 93 12 


45 


1151 


33 2c 52 28 48 29 2c 31 


15 


13al 


: 81 4a b2 30 a4 32 3a 5a 73 


Of 09 


: If 22 3b 4c 5a 24 3b 22 


8a 


1159 


32 3a 99 64 28 31 38 2c 


el 


13a9 


: b2 5a aa 31 3a 58 28 5a 15 


Ofll 


: 20 20 2a 2a 20 20 54 4l 


e8 


1161 


31 32 29 49 4e 24 3b 00 


12 


13bl 


: 29 b2 58 aa 4a ac 35 3a f2 


Of 19 


: 52 4e 55 4e 47 20 4l 4c 


c5 


1169 


a2 11 72 06 97 20 31 39 


a3 


13b9 


: 82 3a 82 00 ee 13 fe 06 88 


Of 21 


: 53 20 53 45 4c 45 4b 54 


c7 


1171 


38 2c 30 3a 64 20 3a al 


86 


ljcl 


: 87 20 59 -20 3a 5a b2 30 54 


Of 29 


: 49 4f 4e 53 46 41 4b 54 


5c 


1179 


20 4e 24 3a 64 29 20 4e 


bd 


13c9 


: 3a 81 49 b2 59 a4 59 aa e2 


0f31 


: 4f 52 20 20 2a 2a 20 20 


6a 


1181 


24 b2 22 45 22 20 bO 20 


56 


13dl 


: 31 30 a9 32 3a 81 4a b2 09 


Of 39 


: 22 3b 4c 5a 24 3b 00 75 


5e 


1189 


4e 24 b2 22 31 22 20 bO 


eO 


13d9 


: 30 a4 32 3a 5a b2 5a aa 29 


Of 41 


: Of 04 06 99 22 12 20 97 


69 


1191 


20 4e 24 b2 22 32 22 20 


b4 


13el 


: 31 3a 59 28 5a 29 b2 49 d7 


Of 49 


: 22 4d 24 4d 24 4d 24 22 


46 


1199 


bO 20 4e 24 b2 22 33 22 


bf 


13e9 


: 3a 82 3a 82 00. 21 14 08 ad 


Of51 


: If 20 31 20 42 4c 4f 43 


lb 


Hal 


00 c6 11 7c 06 99 20 4e 


23 


13 fl 


: 07 87 20 4d 58 3a 5a b2 94 


0f59 


: 4b 20 3d 20 36 20 22 54 


9d 


Ha9 


24 3a 4e b2 c5 28 4e 24 


f3 


13f9 


: 30 3a 81 49 b2 31 a4 36 84 


Of 61 


: 24 22 9b 20 22 4d 24 4d 


39 


llbl 


29 ac 36 3a 8b 20 4e 24 


40 


1401 


: 3a 81 4a b2 30 a4 32 3a 4a 


Of 69 


: 24 4d 24 22 20 9a 22 3b 


57 


Hb9 


b2 22 45 22 20 a7 20 64 


9b 


1409 : 


5a b2 5a aa 31 3a 4d 58 73 


Of 71 


: 4c 5a 24 00 b3 Of Oe 06 


eb 


llcl 


32 20 80 45 00 fb 11 86 


fd 


1411 : 


28 5a 29 b2 4d 58 aa 4a de 


Of 79 


: 99 64 28 32 2c 37 29 22 


fa 


Hc9 


06 97 20 36 34 36 2c 31 


72 


1419 : 


ac 34 30 3a 82 3a 82 00 37 


0f81 


: 55 4e 54 45 52 47 52 55 


Oe 


lldl 


31 3a 81 20 49 b2 31 20 


b3 


1421 : 


56 14 12 07 87 20 4d 59 48 


Of 89 


: 4e 44 46 41 52 42 45 20 


40 


Hd9 


a4. 20 4e ad 32 3a 64 20 


9d 


1429 : 


3a 5a b2 30 3a 81 49 b2 7d 


Of 91 


: 3f 22 3a 99 64 28 33 2c 


50 


llel 


3a 5a b2 b5 28 bb 28 31 


Of 


1431 : 


4d 59 a4 4d 59 aa 38 30 2a 


Of 99 


: 39 29 22 If 12 48 92 9a 


b6 


He9 


29 ac 4e 29 aa 31 3a 64 


07 


1439 : 


a9 31 36 3a 81 4a b2 30 e5 


Ofal ; 


45 4c 4c 20 2f 20 If 12 


b8 


llfl 


29 20 46 45 28 5a 29 b2 


c4 


1441 : 


a4 32 3a 5a b2 5a aa 31 e3 


0fa9 : 


44 92 9a 55 4e 4b 45 4c 


75 


Hf9 


30 00 Id 12 90 06 46 45 


90 


1449 : 


3a 4d 59 28 5a 29 b2 49 d2 


Ofbl 


22 00 ef Of 18 06 99 64 


92 


1201 


28 5a 29 b2 31 31 3a 99 


bO 


1451 : 


3a 82 3a 82 00 89 14 lc 80 


0fb9 . 


28 32 2c 31 32 29 22 5b 


d7 


1209 


64 28 58 28 5a 29 2c 59 


ef 


1459 : 


07 87 20 42 58 3a 5a b2 9a 


Ofcl : 


31 2c 32 2c 33 5d 20 42 


3e 


1211 


28 5a 29 29 4d 24 28 48 


fd 


1461 : 


30 3a 81 49 b2 31 a4 36 ec 


0fc9 : 


4c 4f 45 43 4b 45 20 3f 


54 


1219 


29 3a 82 00 5c 12 9a 06 


cd 


1469 : 


3a 81 4a b2 30 a4 32 3a b2 


Ofdl : 


22 3a 99 64 28 32 2c 31 


2a 


1221 


97 20 36 34 36 2c 31 32 


ca 


1471 : 


5a b2 5a aa 31 3a 42 58 af 


0fd9 : 


35 29 22 54 4l 52 4e 57 


45 


1229 


: 3a 81 20 49 b2 31 20 a4 


d4 


1479 : 


28 5a 29 b2 42 58 aa 4a 95 


Ofel : 


49 52 4b 55 4e 47 20 30 


dl 


1231 


: 20 4e 3a 8b 20 46 45 28 


12 


1481 : 


ac 34 30 3a 82 3a 82 00 9f 


0fe9 : 


2d 39 20 3f 22 00 2e 10 


9e 


1239 


: 49 29 b2 30 20 a7 20 99 


be 


1489 : 


be 14 26 07 87 20 42 59 fl 


Offl . 


22 06 99 64 28 32 2c 31 


30 


1241 


: 64 28 58 28 49 29 2c 59 


16 


1491 : 


3a 5a b2 30 3a 81 49 b2 e5 


0ff9 : 


38 29 22 If 12 20 53 45 


2c 


1249 


: 28 49 29 29 4d 24 28 48 


ad 


1499 : 


42 59 a4 42 59 aa 38 30 25 


1001 : 


4c 45 4b 54 49 4f 4e 45 


20 


1251 


: 29 3a 46 45 28 49 29 b2 


a8 


l4al : 


a9 31 36 3a 81 4a b2 30 4d 


1009 : 


4e 20 3a 20 92 22 3a 99 


50 


1259 


: 31 32 00 80 12 a4 06 82 


17 


I4a9 : 


a4 32 3a 5a b2 5a aa 31 4b 


1011 : 


64 28 32 2c 32 31 29 22 


31 


1261 


: 3a 99 64 28 31 38 2c 31 


6e 


l4bl : 


3a 42 59 28 5a 29 b2 49 b4 


1019 : 


If 12 20 42 45 55 54 45 


6d 


1269 


; 35 29 49 4e 24 3b 3a 97 


83 


I4b9 : 


3a 82 3a 82 00 e2 14 30 db 


1021 : 


42 49 4c 41 4e 5a 20 3a 


fO 


1271 


: 20 31 39 38 2c 30 3a 64 


75 


l4cl : 


07 81 20 41 44 b2 3 1 ? 37 d6 


1029 : 


20 92 22 3b 00 66 10 2c 


4e 


1279 


: 20 3a al 20 51 24 00 b4 


c2 


I4c9 : 


36 32 34 20 a4 20 35 37 b8 


1031 : 


06 81 20 49 b2 33 20 a4 


b8 


1281 


: 12 ae 06 64 29 20 51 24 


la 


l4dl : 


36 35 3 1 ? 3d. 87 20 42 3a 2d 


1039 : 


20 34 3a 64 Id 20 49 2c 


df 


1289 


: bl c7 28 34 37 29 af 20 


6a 


I4d9 : 


97 20 41 44 2c 42 3a 82 lc 


1041 : 


31 39 32 2c 30 2c 31 2c 


a2 


1291 


: 51 24 b3 c7 28 35 38 29 


39 


l4el : 


00 06 15 3a 07 81 20 41 fO 


1049 : 


30 3a 82 3a 64 lb 20 33 


84 


1299 


; 20 bO 20 51 24 b2 22 45 


2f 


I4e9 : 


44 b2 36 31 35 34 34 20 40 


1051 : 


2c 32 31 36 2c 32 31 36 


2f 


12al 


22 3a 8b 20 51 24 b2 22 


Oc 


l4fl : 


a4 20 36 31 36 39 35 3a dO 


1059 : 


2c 32 31 36 2c 32 31 36 


37 


12a9 


45 22 20 a7 20 64 32 20 


2b 


I4f9 : 


87 20 42 3a 97 20 4l 44 70 


1061 : 


2c 30 2c 30 00 9e 10 36 


58 


12bl 


; 80 45 00 d4 12 b8 06 51 


10 


1501 : 


2c 42 3a 82 00 4b 15 44 64 


1069 : 


06 64 lb 20 34 2c 32 39 


4c 


12b9 


b2 c5 28 51 24 29 3a 99 


2a 


1509 : 


07 46 30 b2 36 3a 46 31 46 


1071 : 


36 2c 32 31 36 2c 32 39 


70 


12c 1 


64 28 31 34 2c 31 35 29 


80 


1511 : 


b2 31 35 3a 46 32 b2 31 14 


1079 : 


36 2c 32 31 36 2c 30 2c 


56 


12c9 


22 9a 2e 2e 2e 05 20 22 


5a 


1519 : 


34 3a 46 33 b2 39 3a 64 09 


1081 : 


30 3a 99 a3 32 32 29 22 


47 


12dl 


51 24 00 06 13 c2 06 99 


88 


1521 : 


65 20 46 30 2c 46 31 2c 40 


1089 : 


9a 30 20 97 22 4d 24 3b 


ca 


12d9 


64 28 30 2c 32 34 29 22 


91 


1529 : 


46 32 2c 46 33 3a 52 28 fb 


7fi 








^5 


ONDERHEFT 34 






fr£F^ 






B ^m •! 


4 


• 










SIMULATION 


1531 


: 46 31 29 b2 39 39 3a 52 


9b 


1781 


: 2c 30 2c 36 33 2c 36 33 


6b 


19dl 


: 39 33 2c 33 2c 30 2c 31 


6d 


1539 


: 28 46 33 29 b2 32 32 37 


6a 


1789 


: 2c 31 32 38 2c 32 35 34 


73 


19d9 


: 32 36 2c 32 35 35 2c 32 


8a 


1541 


: 3a 4d 24 b2 22 24 25 26 


a5 


1791 


: 2c 33 31 2c 31 39 33 2c 


2b 


19el 


: 35 35 2c 32 35 35 2c 32 


14 


1549 


: 22 00 7f 15 4e 07 4d 24 


88 


1799 


: 32 35 32 2c 31 34 33 2c 


52 


19e9 


: 35 35 2c 31 32 3S 2c 31 


e2 


1551 


: 28 46 31 29 b2 c7 28 31 


7a 


17al 


: 32 32 37 2c 32 34 38 2c 


3e 


19fl 


: 00 30 la de Od 83 20 34 


42 


1559 


: 36 34 29 aa c7 28 31 36 


38 


17a9 


: 31 39 39 00 f3 17 08 Oc 


f5 


19f9 


: 38 2c 31 32 2c 31 33 30 


53 


1561 


: 35 29 aa c7 28 31 36 36 


20 


17b 1 


: 83 20 32 34 37 2c 32 34 


5e 


laOl 


: 2c 31 39 33 2c 32 32 35 


02 


1569 


: 29 3a 4d 24 28 46 33 29 


5b 


17b9 


: 30 2c 32 35 35 2c 32 35 


lb 


la09 


: 2c 32 34 32 2c 32 30 34 


If 


1571 


: b2 c7 28 31 38 29 aa 4d 


49 


17cl 


: 35 2c 32 32 34 2c 32 35 


b7 


lall 


: 2c 31 32 38 2c 30 2c 34 


c7 


1579 


: 24 28 46 31 29 00 ab 15 


d5 


17c9 


: 35 2c 32 35 35 2c 31 39 


34 


lal9 


: 38 2c 32 32 2c 31 32 36 


be 


1581 


: 58 07 4c 24 28 46 31 29 


cO 


17dl 


: 32 2c 32 35 35 2c 32 35 


35 


la21 


: 2c 31 32 2c 31 33 2c 32 


ba 


1589 


: b2 64 55 28 c7 28 31 36 


b7 


17d9 


: 35 2c 31 32 38 2c 32 35 


cf 


la29 


: 35 35 2c 31 33 30 00 71 


c2 


1591 


: 30 29 2c 33 29 3a 4c 24 


a5 


17el 


: 35 2c 32 35 35 2c 31 39 


4c 


la31 


: la e8 Od 83 20 33 31 2c 


2c 


1599 


: 28 46 33 29 b2 c7 28 31 


43 


17e9 


: 32 2c 32 35 35 2c 32 35 


4d 


la39 


: 32 35 35 2c 31 39 33 2c 


db 


15al 


: 38 29 aa 4c 24 28 46 31 


al 


17fl 


: 35 00 30 18 12 Oc 83 20 


05 


la4l 


: 33 39 2c 32 35 35 2c 32 


74 


15a9 


: 29 00 eO 15 62 07 45 49 


b3 


17f9 


: 32 32 34 2c 31 39 39 2c 


fl 


la49 


: 32 35 2c 31 32 37 2c 32 


39 


15bl 


: 4e 24 b2 22 05 45 49 4e 


3e 


1801 


: 32 35 35 2c 32 34 30 2c 


7f 


la51 


: 35 35 2c 32 34 32 2c 31 


5a 


15b9 


: 9a 2f 4l 55 53 05 22 3a 


40 


1809 


: 31 33 31 2c 32 35 35 2c 


aO 


la59 


: 39 33 2c 31 32 3& 2c 32 


57 


15cl 


: 41 55 53 24 b2 22 9a 45 


37 


1811 


: 32 34 38 2c 31 2c 32 35 


99 


la6l 


: 30 34 2c 20 33 2c 20 31 


32 


15c9 


: 49 4e 2f 05 4l 55 53 22 


f6 


1819 


: 35 2c 32 35 32 2c 31 2c 


39 


la69 


: 2c 31 32 38 2c 20 30 00 


46 


15dl 


: 3a 49 4e 24 b2 22 9e 3f 


fd 


1821 


: 31 32 38 2c 32 35 34 2c 


f5 


la71 


: a8 la f2 Od 83 20 20 30 


9f 


15d9 


: 05 9d 22 3a 64 34 00 e6 


32 


1829 


: 33 2c 30 2c 35 38 00 5b 


dO 


la79 


: 2c 30 2c 30 2c 30 2c 30 


24 


15el 


: 15 6c 07 3a 00 fO 15 76 


fe 


1831 


: 18 lc Oc 83 20 31 2c 31 


69 


la81 


: 2c 30 2c 30 2c 30 2c 30 


2c 


. 15e9 


: 07 64 31 20 80 45 00 If 


e3 


1839 


: 32 38 2c 33 30 2c 32 2c 


7e 


la89 


: 2c 30 2c 30 2c 30 2c 30 


34 


15fl 


: 16 80 07 97 20 35 33 32 


d9 


1841 


: 36 34 2c 31 32 2c 30 2c 


60 


la91 


: 2c 30 2c 30 2c 30 2c 30 


3c 


15 f 9 


: 36 39 2c 30 3a 99 22 93 


fd 


1849 


: 30 2c 34 2c 30 2c 30 2c 


9f 


la99 


: 2c 30 2c 30 2c 30 2c 30 


44 


1601 


: 22 3a 99 64 28 31 31 2c 


5c 


1851 


: 34 2c 30 2c 30 2c 30 2c 


aa 


laal 


: 2c 30 2c 30 2c 30 00 e4 


05 


1609 


: 39 29 22 9a 50 52 4f 47 


16 


1859 


: 30 00 9a 18 26 Oc 83 20 


44 


laa9 


^^^ ^^^ -^^ 

: la fc Od 83 20 30 2c 32 


8e 


1611 


: 52 41 4d 4d 20 42 45 45 


b5 


1861 


: 32 35 35 2c 31 32 38 2c 


df 


labl 


: 35 35 2c 30 2c 33 31 2c 


Ob 


1619 


: 4e 44 45 54 22 00 45 16 


c9 


1869 


• 30 2c 31 32 37 2c 32 32 


44 


lab9 


: 32 35 35 2c 31 39 32 2c 


57 


1621 


: 8a 07 64 66 20 31 3a 97 


b8 


1871 


' 34 2c 32 34 30 2c 36 33 


72 


lacl 


: 37 2c 31 32 35 2c 32 34 


87 


1629 


: 20 31 39 38 2c 30 3a 64 


2d 


1879 


2c 32 34 31 2c 32 31 36 


77 


lac9 


: 30 2c 32 37 2c 32 32 32 


04 


1631 


: la 20 31 34 2c 36 3a 99 


bf 


1881 


2c 33 31 2c 32 34 33 2c 


03 


ladl 


: 2c 32 34 38 2c 36 30 2c 


b8 


1639 


: 22 93 22 3a 64 67 3a 64 


28 


1889 


32 35 34 2c 31 35 2c 32 


ba 


lad9 


: 32 34 36 2c 32 35 32 2c 


26 


1641 


: 69 3a 80 00 4b 16 94 07 


ad 


1891 


35 35 2c 32 32 34 2c 37 


96 


lael 


: 31 35 00 20 lb 06 Oe 83 


d2 


1649 


; 3a 00 6b 16 b8 Ob 8f 20 


83 


1899 


00 d6 18 30 Oc 83 20 32 


d2 


lae9 


20 32 35 2c 32 35 34 2c 


eb 


1651 


: 2a 2a 2a 2a 20 44 4l 54 


32 


18al ; 


35 35 2c 31 39 32 2c 33 


de 


lafl 


: 33 31 2c 32 33 31 2c 32 


eO 


1659 


: 41 20 46 41 4c 54 45 52 


85 


18a9 : 


2c 32 35 35 2c 31 39 32 


78 


laf9 


: 35 34 2c 36 32 2c 31 32 


c8 


1661 


. 20 2a 2a 2a 2a 2a 2a 2a 


57 


18bl . 


2c 31 2c 32 35 35 2c 32 


d9 


lbOl 


36 2c 32 36 2c 31 32 36 


22 


1669 


• 2a 00 71 16 c2 Ob 3a 00 


20 


18b9 ; 


32 34 2c 31 2c 32 35 35 


ca 


lb09 . 


2c 36 30 2c 31 34 2c 32 


ac 


1671 


94 16 cc Ob 83 22 42 45 


82 


18cl : 


2c 32 34 38 2c 33 2c 32 


8c 


lbll 


35 32 2c 36 30 2c 31 32 


bf 


1679 


49 4d 20 42 49 52 4b 45 


98 


18c9 : 


35 35 2c 32 35 34 2c 37 


fe 


lb 19 


2c 20 30 2c 32 34 00 56 


58 


1681 


4e 53 50 41 4e 4e 45 52 


c6 


18dl : 


2c 32 35 35 00 Of 19 3a 


5c 


lb21 : 


lb 10 Oe 83 20 32 34 2c 


f5 


1689 


22 2c 22 46 4l 4c 54 45 


65 


18d9 : 


Oc 83 20 32 35 35 2c 33 


09 


lb29 : 


30 2c 36 32 2c 30 2c 30 


99 


1691 


52 22 00 cO 16 d6 Ob 83 


58 


18el : 


31 2c 32 33 31 2c 32 35 


c3 


lb31 : 


2c 36 39 2c 30 2c 30 2c 


ca 


1699 . 


20 32 34 2c 38 2c 32 31 


75 


18e9 : 


35 2c 36 33 2c 31 39 32 


be 


lb39 : 


32 35 35 2c 31 32 38 2c 


b7 


I6al : 


36 2c 31 30 31 2c 31 38 


e9 


18fl : 


2c 32 35 35 2c 33 31 2c 


a4 


lb4l : 


30 2c 31 32 37 2c 32 32 


lc 


I6a9 ; 


35 2c 37 38 2c 30 2c 30 


If 


18f9 : 


31 32 38 2c 36 33 2c 31 


e7 


lb49 : 


34 2c 32 34 30 2c 36 33 


4a 


I6bl : 


2c 30 2c 32 34 2c 32 34 


Id 


1901 : 


35 2c 30 2c 36 33 2c 37 


fa 


lb51 : 


2c 32 34 31 00 94 lb la 


Of 


I6b9 s 


2c 30 2c 30 2c 30 00 f8 


45 


1909 : 


2c 30 2c 33 31 00 37 19 


el 


lb59 : 


Oe 83 20 32 31 36 2c 33 


53 


16c 1 : 


16 eO Ob 83 20 31 2c 32 


lb 


1911 : 


44 Oc 83 20 32 2c 30 2c 


de 


lb6l : 


31 2c 32 34 33 2c 32 35 


83 


I6c9 : 


2c 30 2c 31 2c 36 2c 31 


c6 


1919 : 


33 31 2c 30 2c 30 2c 31 


4d 


lb69 : 


32 2c 31 35 2c 32 35 35 


38 


I6dl : 


35 2c 32 36 2c 31 35 2c 


e9 


1921 ; 


35 2c 30 2c 30 2c 37 2c 


98 


lb71 : 


2c 32 32 38 2c 37 2c 32 


dc 


I6d9 : 


32 33 35 2c 32 38 2c 31 


70 


1929 : 


30 2c 30 2c 33 2c 30 2c 


af 


lb79 : 


35 35 2c 31 39 32 2c 33 


b6 


I6el : 


32 37 2c 32 32 31 2c 32 


c2 


1931 : 


30 2c 31 2c 30 00 3d 19 


73 


lb81 : 


2c 32 35 35 2c 31 39 32 


50 


I6e9 : 


35 35 2c 31 39 30 2c 32 


14 


1939 : 


4e Oc 3a 00 5d 19 ac Od 


87 


lb89 : 


2c 31 2c 32 35 35 2c 32 


bl 


I6fl : 


35 35 2c 31 35 36 00 33 


5e 


1941 : 


8f 20 2a 2a 2a 2a 20 44 


ad 


lb91 : 


32 34 00 dl lb 24 Oe 83 


2a 


I6f9 : 


17 ea Ob 83 20 31 39 32 


8d 


1949 : 


4l 54 41 20 4d 41 55 53 


e4 


lb99 : 


20 31 2c 32 35 35 2c 32 


b5 


1701 : 


2c 33 32 2c 30 2c 31 39 


75 


1951 : 


20 2a 2a 2a 2a 2a 2a 2a 


47 


lbal : 


34 38 2c 33 2c 32 35 35 


f6 


1709 : 


32 2c 31 37 36 2c 32 34 


7b 


1959 : 


2a 2a 2a 00 63 19 b6 Od 


17 


lba9 : 


2c 32 35 34 2c 37 2c 32 


54 


1711 : 


38 2c 31 37 32 2c 32 34 


48 


1961 : 


3a 00 8c 19 cO Od 83 20 


a4 


lbbl : 


35 35 2c 32 35 35 2c 33 


e6 


1719 : 


38 2c 32 33 35 2c 31 39 


46 


1969 : 


22 41 4d 20 42 45 49 53 


9d 


lbb9 : 


31 2c 32 33 31 2c 32 35 


9b 


1721 : 


32 2c 32 2c 32 38 2c 33 


77 


1971 : 


50 49 45 4c 20 56 4f 4e 


cf 


lbcl : 


35 2c 36 33 2c 31 39 32 


96 


1729 : 


32 2c 30 2c 31 32 37 2c 


dd 


1979 : 


20 4d 41 45 55 53 45 4e 


da 


lbc9 : 


2c 32 35 35 2c 33 31 00 


23 


1731 : 


30 00 70 17 f4 Ob 83 20 


56 


1981 : 


22 2c 22 4d 41 45 55 53 


26 


lbdl : 


Of lc 2e Oe 83 20 31 32 


9e 


1739 : 


31 2c 32 32 31 2c 31 39 


ff 


1989 : 


45 22 00 b8 19 ca Od 83 


la 


lbd9 : 


38 2c 36 33 2c 31 35 2c 


95 


1741 : 


32 2c 36 2c 32 35 35 2c 


96 


1991 : 


20 32 34 2c 38 2c 32 31 


6d 


lbel : 


30 2c 36 33 2c 37 2c 30 


a9 


1749 : 


31 37 36 2c 31 35 2c 31 


f9 


1999 : 


36 2c 31 30 31 2c 32 30 


d5 


lbe9 : 


2c 33 31 2c 32 2c 30 2c 


le 


1751 : 


39 30 2c 32 34 38 2c 32 


Oe 


19al : 


31 2c 37 36 2c 30 2c 30 


d2 


lbfl : 


33 31 2c 30 2c 30 2c 31 


25 


1759 : 


■ 36 2c 32 35 35 2c 31 37 


cl 


19a9 : 


2c 30 2c 32 34 2c 32 34 


15 


lbf9 : 


35 2c 30 2c 30 2c 37 2c 


70 


1761 : 


32 2c 31 35 2c 31 35 36 


2a 


19b 1 : 


2c 30 2c 30 2c 30 00 f2 


31 


IcOl : 


30 2c 30 2c 33 2c 30 2c 


87 


1769 : 


2c 32 34 38 2c 30 00 ad 


62 


19b9 : 


19 d4 Od 83 20 30 2c 32 


89 


lc09 : 


30 2c 31 2c 30 00 00 00 


24 


1771 : 


17 fe Ob 83 20 32 34 38 


Of 


19cl : 


32 2c 31 33 2c 33 31 2c 


36 








1779 : 


2c 30 2c 30 2c 31 32 36 


50 


19c9 : 


33 39 2c 31 32 37 2c 31 


ba 


Listin 


g 1. »TARNWIRKUNG« (SchluB) 




» 
















frh!fchr 


I 




ONDERHFPT 3d 













BBBHHHIHIHH^^HI 





Simulationen auf dem Computer verdeutlichen 
Vorgange in der Natur. Erleben Sie die Wechsel- 
beziehung zwischen Raubern und ihrer Beute. 
Sogar den Eingriff des Menschen in diesen natiir- 
lichen ProzeB simuliert dieses Programm. 

ie Blattlause leben von Pflanzensaften. Wenn sie mit 
ihrem Stechrussel die Leitbiindel der Pflanzen anste- 
chen, stromt der zuckerhaltige Saft wegen des hohen 
Drucks fast von allein in ihren Darm. Haben sie erst einmal 
eine Pflanze befallen, so kommt es rasch zur Massenver- 
mehrung, da die ungeflugelten Weibchen in kurzer Zeit bis 
zu 50 lebende Junge gebaren. Konnten sich die Blattlause 
ungestort vermehren, so wurde theoretisch in kurzester 
Zeit die gesamte Vegetation von den Nachkommen einer 
einzigen Blattlaus vernichtet! 

Aufgrund ihrer pflanzlichen Emahrungsweise rechnet 
man die Blattlause in der Nahrungskette zu den Primarkon- 
sumenten. Sie dienen einer sehr groBen Zahl von raube- 
risch lebenden Tieren (Sekundarkonsumenten) als Haupt- 
nahrung: Marienkafer, Florf liege, Ohrwurm (den gibt's wirk- 
lich) und jeweils auch deren Larven, urn nur einige Beispie- 
le zu nennen. 

Zwischen diesen naturlichen FreBfeinden und den Blatt- 
lausen besteht eine typische Rauber-Beute-Beziehung. 
Sie ist dadurch gekennzeichnet, daB eine gegenseitige Re- 
gulation der Populationen stattf indet nach dem Motto: viele 
Lause - viele FreBfeinde - wenig Lause - wenig Feinde - 
viele Lause - viele Feinde - und so fort. 

Bild 1 zeigt den hierfiir typischen phasenverschobenen 
Verlauf der Beute- und der Rauberpopulation anhand des 
mathematischen Modells der Lotke/Volterraschen Glei- 
chung. Bild 2 stellt den Zusammenhang am Beispiel von 
Schneehase und Luchs anhand von Jagdbilanzen aus Ka- 
nada dar. Die Ubereinstimmung des mathematischen Mo- 
dells mit der Wirklichkeit ist klar erkennbar. 

Dynamisches Gleichgewicht 



Viele Leute waren heute bereit, im Vorgarten auf Spritzmit- 
tel gegen Blattlause zu verzichten und auf die biologische 
Dezimierung dieser Schadlinge zu vertrauen, wenn sie mit 




Bild 1. Der typische phasenverschobene Verlauf der 
Beute- und der Rauberpopulation anhand des 
mathematischen Modells der Lotke/Volterraschen 
Gleichung 




den biologischen Regulationsmechanismen besser ver- 
traut waren. Die dynamischen Eigenschaften einer 
Rauber-Beute-Beziehung sind Teil dieser Mechanismen: 

- Bevor die FreBfeinde sich ausreichend vermehrt haben, 
vermehren sich erst einmal die Blattlause nahezu unge- 
stort. 

- Selbst viele FreBfeinde dezimieren die Blattlause nur, rot- 
ten sie aber nie ganz aus. 

- Gleichgewicht heiBt nie »keine« Blattlause, sondern nur 
»weniger« Blattlause. 

- Nach einer Storung des Gleichgewichts, beispielsweise 
durch Gifteinsatz, erholt sich die Beutetierpopulation we- 
sentlich rascher als die Rauberpopulation. 

Ein Wiirfelspiel simuliert 
die Rauber-Beute-Beziehung 



Urn diese Wechselwirkungen aufzuzeigen und experimen- 
tell durchzuspielen, kann man auf Simulationen zuruck- 
greifen, die die naturlichen Verhaltnisse in stark vereinfach- 
ter Form nachbilden und die obengenannten GesetzmaBig- 
keiten erkennen lassen. 

In der Zeitschrift »Unterricht Biologie« vom Februar 1986 
wurde ein Wurfelspiel vorgestellt, das die Entwicklung der 
Populationen von Blattlausen und Marienkafern uber einen 
langeren Zeitraum simuliert. Auch die Simulation eines In- 
sektizideinsatzes und seiner Auswirkungen ist dabei mog- 
lich. Hier die wichtigsten Daten dieses Wurfelspieles: 
Materialien: 

Ein quadratisches Spielfeld ist in 6 mal 6 Felder unterteilt. 
Mit zwei Wiirfeln (einer fur die x- einer fur die y-Koordinate) 
konnen die Felder erwiirfelt werden. Als Spielsteine dienen 
36 Spielplattchen, vorderseitig mit dem Symbol fur Blatt- 
lause und riickseitig mit dem Symbol Marienkafer. 
Spielregeln: 

Die Blattlause konnen sich vermehren Oder gefressen 
werden, verhungern konnen sie nicht, da sie ja Pflanzen- 
fresser sind und immer genug Pflanzen da sind. 

Die Marienkafer vermehren sich nur bei ausreichendem 
Nahrungsangebot und miissen ohne die Blattlause ver- 
hungern. 

Zu Beginn werden zehn bis funfzehn Felder beliebig mit 
Blattlausen Oder Marienkafern besetzt. Dann wird abwech- 
selnd fur die Blattlause und die Marienkafer ein Feld erwiir- 
felt. Dabei gelten folgende Regeln: 
-Trifft der Rauber beim Wiirfeln ein Feld, das mit einer Blatt- 
laus besetzt ist, darf er sich vermehren, indem ein neuer 
Marienkafer die Stelle der Blattlaus einnimmt. 
-Trifft der Rauber beim Wiirfeln ein leeres Feld, so muB ein 
beliebiger Kaferspielstein vom Feld: er ist verhungert fle 
mehr Lause da sind, desto unwahrscheinlicher ist das!). 
-Trifft der Rauber auf ein Feld, dasschon miteinem Marien- 
kafer besetzt ist, so muB der darauf sitzende Marienkafer 
ebenfalls verhungern und scheidet aus. 

- Trifft die Beute beim Wiirfeln auf ein Feld, das mit einem 
Kafer besetzt ist, wird sie sofort wieder gefressen. An der 
Belegung des Feldes andert sich damit nichts. 

-Trifft die Beute beim Wiirfeln auf ein leeres Feld, vermehrt 
sich die Population urn eine Laus auf diesem Feld. 

- Trifft die Beute bei Wiirfeln auf ein Feld, das schon mit ei- 
ner Laus besetzt ist, wird ein Nachbarfeld mit einer neuen 
Laus besetzt: die Population vermehrt sich urn eine Laus. 



78 



SONDERHEFT 3 




aam? 









SIMULATION 



Weitere Regeln: 

- Rauber und Beute diirfen auch dann weiterwurfeln, wenn 
ihre Populationen vorubergehend ausgestorben sind! 

- Sind alle Spielfelder besetzt, ist fur die Beutetiere ein Po- 
pulationswachstum vorubergehend nicht moglich. 

In einem Protokoll wird die Populationsentwicklung von 
Rauber- und Beutetieren uber mindestens 200 Wurfelrun- 
den tabellarisch festgehalten. Zum SchluB wird der Spiel- 
verlauf grafisch dargestellt, indem fur jede zehnte Spielrun- 
de die Anzahl der Spielsteine gegen die Anzahl der Wurfe 
aufgetragen wird. 

Das Rauber-Beute-Spiel 
als Computersimulation 

So faszinierend das oben beschriebene Wurfelspiel auch 
ist, das Interesse erlahmt schon bald, denn das Wurfeln 
uber 200 und mehr Runden dauert Stunden. Interessant 
wird es erst, wenn man durch mehrere Wiederholungen be- 
ginnt, GesetzmaBigkeiten im Ablauf zu begreifen. Es ist da- 
her naheliegend das Wurfelspiel moglichst unverandert 
auf eine Computersimulation zu ubertragen, urn in vertret- 
barer Zeit zu auswertbaren Ergebnissen zu gelangen. 

Urn die Anschaulichkeit des Wurfelspieles weitgehend 
zu erhalten, verwendet das Programm »Blattlaus« (Listing 
1) genau die gleichen Spielregeln. Die Wurfel werden aller- 
dings durch die Zufallsfunktion (RND) im Bereich von 1 bis 
36 ersetzt. Man sollte das Rauber-Beutespiel eigentlich zu- 
erst als Wurfelspiel ausprobieren, urn die Regeln quasi »in 
Zeitlupe« kennenzulernen. 

Auch das auBere Erscheinungsbild ist dem Vorbild weit- 
gehend angeglichen: Das Spielfeld ist ebenfalls ein Qua- 
drat mit 6 mal 6 Feldern und die Blattlause und Marienkafer 
sind so realistisch wie moglich durch einen veranderten 
Zeichensatz dargestellt. 



f .~~ 


- 












S 150 

01 
D 


m 




• Schneehase 

• Kanadaluchs f 








^r 














c 100 




i 










0> 

• 

p 50 

(D 
C 
Q> 

1 o 


^\ /» 


1860 










C7> 


1850 


1870 1880 


1890 


1900 





Bild 2. Der Zusammenhang aus Bild 1 am Beispiel von 
Schneehase und Luchs anhand von Jagdbilanzen aus 
Kanada 



Da das Programm in Simon's Basic geschrieben ist, muB 
zuerst diese Basic-Erweiterung geladen und gestartet wer- 
den. Sie konnen naturlich auch das entsprechende Steck- 

Blattlduse im Computer 



modul verwenden. Mit Simon's Basic zusammen funktio- 
niert unsere Eingabehilfe, der Checksummer, nicht. Urn Ih- 
nen dennoch fehlerfreies Abtippen zu gewahrleisten, 
drucken wir das Programm als MSE-Listing. Danach wird 
die Simulation mit»LOAD , 'BLATTLAUS ,, ,8« geladen und 
mit »RUN« gestartet. 



OEKOSPIEL CUB 2/8B> ZAEHLER : 1 



5 






¥ 


¥ 




9\ 






7 


I 


9 








¥ 








¥ 









START CS3 



"rnvm™* 



CB3 



INSEKTIZID CI3 



NEUBE6INH 



CHI 



ENDE CE3 / HALT CH3 



IS?«rx 



Bild 3. Die Simulation zeigt links die bestehende 
Population des Testgebietes 

Zunachst wird eine Titelseite angezeigt. Die DATAs wer- 
den gelesen und die Anfangsparameter eingestellt. Da- 
nach erscheint der Arbeitsbildschirm: Ein Spielfeld mit 6 
mal 6 Feldern auf schwarzem Hintergrund, ein Menu mit 
verschiedenen Optionen, ein weiterer schwarzer Hinter- 
grund zur optionalen Einblendung eines Balkendia- 
gramms und ein Spielrundenzahler (Bild 3). 

Das Spielfeld wird mitzirkazehn bisfunfzehn Blattlausen 
und Marienkafern nach dem Zufallsprinzip belegt. Gefallt 
Ihnen die Verteilung nicht, so belegen Sie mit < N > die Fel- 
der neu (auch zufallig). 

Mit <S> starten Sie die Simulation. Ein Balkendia- 
gramm zeigt den Spielverlauf, mit <B> schalten Sie des- 
sen Darstellung ein- oder aus. Mit eingeschaltetem Balken- 
diagramm lauft das Programm allerdings etwas langsamer, 
da Rechenzeit fur das Erstellen der Grafik benotigt wird. 

Bei Eingaben wahrend des Programmlaufs halten Sie 
die Tasten bitte gedriickt, bis die gewiinschte Funktion akti- 
viert ist. 

Ein Spiel lauft uber 300 Runden, Bild 4 zeigt den Stand 
nach Ablauf der Simulation. Der Zahler zeigt laufend den 
aktuellen Stand. Will man abbrechen, ist dies jederzeit mit 
<E> moglich. Durch Drucken (und gedruckt halten!) der 
Taste H laBt sich das Programm vorubergehend stoppen. 

Mit <l> kann man einen Insektizideinsatz simulieren. 
Solange diese Taste gedruckt ist, wird bei jedem Durch- 
gang in ein Unterprogramm verzweigt, das wahllos Lause 
und Kafer dezimiert. Die unmittelbare Wirkung und die an- 
schlieBende Erholungsphase der beiden Populationen ist 
besonders schon bei eingeschaltetem Balkendiagramm zu 
verfolgen. 



DEKOSPIEL <UB 2/SB> 2AEHLER 



9 


¥ 






¥ 
¥_ 


¥_ 










¥ 


¥* 




9 
¥ 


9 
9 


9 



START 

BALKENDIAGRAMM 
EIN / AUS 



386 

CSJ 
CB1 



INSEKTIZID III 



NEUBE6INN CN3 

ENDE CE3 / HALT tH3 



WSBBRR 



1 1 RAF IK t T 3 ABELLEN 



CE1NDE CN1EU 



Bild 4. Nach 300 Runden ist ein Durchgang beendet. 
Achten Sie auf das Balkendiagramm. 




SONDERHEFT 34 



79 



SIMULATION 






Nach 300 Spielrunden (nach ca. ein bis zwei Minuten) ist 
ein Spiel beendet und kann nun ausgewertet werden. Hier- 
fiir stellt das Programm in einer FuBzeile weitere Optionen 
zur Verfugung: 

Neben den bereits vorhandenen Optionen »E« (Been- 
den) und »N« (Neubeginn) kann mit <T> eineTabellendar- 
stellung der Populationsentwicklung in Zehnerschritten 
aufgerufen werden. Mit <G> gelangt man in eine Hires- 
Grafik, die die Populationskurven darstellt (Bild 5). 
Grafik 

In der Grafik wird ein eventueller Insektizideinsatz durch 
einen senkrechten Strich (I) markiert. Es wird allerdings nur 
der jeweils erste Insektizideinsatz angezeigt, obwohl ein 
wiederholtes Drucken von <l> wahrend des Spielverlaufs 
durchaus moglich ist. 

Links oben sind als Optionen die Buchstaben N,C,E,T 
sichtbar. Durch Drucken der entsprechenden Tasten er- 
reicht man folgendes: 
<N>: Neubeginn, 
<E>: Beenden, 
<T>: Tabelle anzeigen. ' 

Mit <C> wird eine Hardcopy des Grafikbildschirms auf 




einem MPS 801 oder kompatiblen Druckern erzeugt. Auch 
Besitzer eines Druckers, der uber ein Interface an der se- 
riellen Schnittstelle mitdem C 64 verbunden ist, sollten kei- 
ne Schwierigkeiten beim Ausdruck haben. 
Tabelle 

Aus der Tabellendarstellungkonnenebenfallsvier Optio- 
nen aufgerufen werden: 
<N>: Neubeginn, 
<E>: Beenden, 
<G > : Grafik anzeigen. 

Mit < H> wird eine Hardcopy der Tabellen erzeugt (sie- 
he oben). 

Das Programm »Blattlaus« verwendet einen veranderten 
Zeichensatz und den »Extended-Color-Modus«. Aus die- 
sem Grund sollte immer ein »regularer« Ausstieg aus dem 
Programm mit der Funktion »Ende« gewahlt werden. An- 
dernfalls hilft nur noch < RUN/STOP RESTORE > in den 
Normalmodus zuruck. Ausstiegsmoglichkeiten sind iiber- 
all dort vorhanden, wo Eingaben uber die Tastatur moglich 
sind. EsmuBdazu nur jeweils <E> gedruckt werden. Ein 
regularer Abbruch ist also auch jederzeit wahrend des Ab- 
laufes der Simulation moglich. 

Wir wiinschen Ihnen viel Erfolg beim Simulieren des 
Rauber-Beute-Verhaltens. (D. Linhard/D. K6rtke/rs) 




Bild 5. Die Grafik zeigt den Verfauf der 
abgeschlossenen Simulation. Nach dem 
ersten Drittel wurde ein Insektizid eingesetzt. 



Eingabehinweise 



Geben Sie bitte Listing 1 mit dem MSE ein. Obwohl es sich bei dem 
Programm »Blattlaus« urn ein reines Basic-Program m handelt, haben 
wir diese Art des Abdrucks gewahlt. Die Simulation istunterderBasic- 
Erweiterung Simon's Basic geschrieben. Hierbei entstehen techni- 
sche Probleme beim Abdruck mit dem Checksummer (Token-Wand- 
lung). Auf dem Umweg uber die Eingabe mit dem MSE besitzen Sie 
die Moglichkeit, mit Checksummen zu arbeiten. Weitere Hinweise 
zum Eingeben von Listings finden Sie auf Seite 159 in diesem Heft. 
Wichtig: Das Programm lauft nur unter Simon's Basic! 



Name : blattlaus 



0801 2239 



0801 

0809 
0811 

0819 
0821 

0829 
0831 
0839 
0841 

0849 

0851 

0859 
0861 

0869 
0871 

0879 
0881 

0889 
0891 
0899 
08al 

08a9 
08bl 

08b9 
08cl 

08c9 
08dl 
08d9 



: 12 

: 45 
: 00 
: 22 
: 7a 
: 00 

: 45 
: 58 

: 33 
: 30 
: 29 
: 2c 

: 79 

: 3a 

: 97 

: 91 
: 2c 

: 33 
: a6 

: 2a 

: 2a 

: 00 

: 4d 

: aa 

: 20 

: 2a 

: 33 
: 45 



08 64 00 

55 42 45 
2a 08 6e 
3a 64 67 
3a 64 la 
61 08 78 
4c 44 28 

28 33 36 
36 29 2c 

29 2c 4b 
2c 48 28 

56 28 33 
08 82 00 
64 la 20 

20 31 39 
08 8c 00 

30 2c 30 
20 54 49 
08 96 00 
2a 20 20 
2a 2a 2a 
64 33 20 
45 54 45 
00 8f 20 
38 30 30 
2a 00 eO 

20 53 91 
49 43 48 



64 31 
47 49 
00 99 
3a 9c 
20 36 
00 86 
33 36 

29 2c 
4c 28 
28 33 
33 30 

30 30 
99 22 
36 2c 
38 2c 
64 65 
2c 36 
54 45 
8f 20 
35 30 
00 b7 
50 41 
52 00 
2a 2a 
30 20 
08 b4 

44 45 

45 4e 



20 4e Id 

4e 4e c7 

22 93 73 

3a 64 99 

2c 36 e6 

20 46 2c 

29 2c 94 
59 28 e3 
33 30 92 

30 30 cO 
30 29 6f 

29 00 4a 
93 22 be 
36 3a 72 

30 00 32 
20 36 90 
3a 64 fd 
4c 00 ab 
2a 2a d6 
30 20 ba 
08 aO cf 
52 41 87 
cc 08 c7 
2a 2a 3c 
2a 2a 10 
00 64 13 
52 5a 88 
00 f5 4f 



08el 

08e9 
08fl 

08f9 
0901 

0909 
0911 
0919 
0921 

0929 
0931 
0939 
0941 

0949 
0951 
0959 
0961 

0969 
0971 

0979 
0981 

0989 

0991 

0999 
09al 

09a9 
09b 1 

09b9 
09cl 
09c9 



08 be 00 
2a 20 39 
2a 2a 2a 
3a 00 la 
2a 2a 2a 
47 52 41 

49 4e 4e 
00 20 09 

09 36 01 
42 45 52 

00 46 09 
22 3a 64 
2c 30 2c 

01 46 4c 
ab 31 3a 
46 47 b2 
2a 20 46 
2a 2a 20 
01 8f 20 
46 54 3b 
4b 45 4e 
45 55 41 
00 9c 09 
64 6f 00 
20 2a 2a 
30 30 20 
c2 09 54 

50 49 45 
00 d7 09 
2a 2a 2a 



8f 20 

30 30 

00 fb 
09 2c 
2a 20 
4d 4d 
20 2a 

31 01 

64 31 

45 49 
3b 01 

65 20 
31 00 
b2 3.0 
4e 46 
30 3a 
4c 41 
2a 00 

46 4c 
42 3a 
3b 4e 
4e 46 
4a 01 
bl 09 
2a 2a 
2a 2a 

01 64 
4c 46 
59 01 
20 31 



2a 2a 2a 8b 

30 20 2a dl 

08 c8 00 de 

01 8f 20 24 

50 52 4f 7d 

42 45 47 fe 

2a 2a 2a 0a 

3a 00 32 d8 

20 56 bO el 

54 45 4e 34 

99 22 93 8b 

35 2c 30 fb 

6e 09 40 cf 

3a 42 b2 la 

b2 30 3a lc 

8f 20 2a ea 

47 53 20 92 

92 09 45 39 

3a 47 49 51 

42 41 4c 54 

46 3a 4e 06 

41 4e 47 c9 

64 33 20 ab 

4f 01 8f 19 

20 31 30 6f 

2a 2a 00 db 

33 20 53 34 

45 4c 44 dl 

8f 20 2a 7c 

35 30 30 75 



09dl : 20 2a 2a 2a 2a 00 

09d9 : 5e 01 64 33 20 42 

09el : 45 47 45 4e 00 fb 

09e9 : 01 8f 20 2a 2a 2a 

09fl : 32 30 30 30 20 2a 

09f9 : 2a 00 08 0a 68 01 

OaOl : 20 53 54 41 52 54 

0a09 : 0a 6d 01 8f 20 2a 

Oall : 2a 20 32 35 30 30 

0al9 : 2a 2a 2a 00 23 0a 

0a21 : 3a 00 30 0a 90 01 

0a29 : 20 53 50 49 45 c3 

0a31 : 0a 9a 01 64 33 20 

0a39 : 45 52 46 45 4c 4e 

0a4l : 0a 9f 01 8f 20 2a 

0a49 : 2a 20 34 30 30 30 

0a51 : 2a 2a 2a 00 70 0a 

0a59 : 8b 20 4e 46 b2 31 

0a6l : 20 64 32 20 56 bO 

0a69 : 52 45 49 54 45 4e 

0a7l : 0a ae 01 99 64 28 

0a79 : 32 33 29 22 90 20 

0a81 : 47 5d 52 4l 46 49 



e6 09 27 

45 4c f9 

09 63 bO 

2a 20 dc 

2a 2a 9e 

64 32 eb 

00 Id 0a 

2a 2a 4c 

20 2a d8 

72 01 31 

64 31 ae 

00 40 23 

57 55 91 

00 55 c3 

2a 2a 9d 

20 2a fO 

a4 01 07 

20 a7 d5 

42 45 c2 

00 a9 55 

30 2c e6 

20 5b 15 

4b 20 50 



Listing 1. Das Rauber-Beute- 
Verhalten simuliert »BLATTLAUS«. 
Bitte beachten Sie die Eingabe- 
hinweise im Kasten. 



80 



SONDERHEFT 34 






03(3? 






SIMULATION 



0a89 : 


20 5b 54 5d 4-1 42 45 4c 


eb 


0a91 : 


4c 45 4e 20 20 20 5b 45 


12 


0a99 : 


5d 4e 44 45 20 20 5b 4e 


e4 


Oaal : 


5d 45 55 20 20 22 3b 00 


fa 


0aa9 : 


b7 Oa b8 01 64 32 20 4b 


a3 


Oabl : 


4f 4d 4d af 4f 00 cc Oa 


2c 


0ab9 : 


bd 01 8f 20 2a 2a 2a 2a 


dO 


Oacl : 


20 33 30 30 30 20 2a 2a 


8e 


0ac9 : 


2a 2a 00 d2 Oa c2 01 3a 


92 


Oadl : 


00 f3 Oa ea 01 80 3a 8f 


c7 


0ad9 : 


20 2a 2a 2a 2a 20 50 52 


68 


Oael : 


4f 47 52 41 4d 4d 20 20 


91 


0ae9 : 


45 4e 44 45 20 2a 2a 2a 


5f 


Oafl : 


2a 00 f9 Oa ef 01 3a 00 


cb 


0af9 : 


06 Ob f4 01 64 31 20 54 


db 


ObOl : 


49 54 45 4c 00 17 Ob f9 


28 


Ob 09 : 


01 64 la 20 36 2c 36 3a 


d9 


Ob 11 : 


99 22 9a 93 22 00 51 Ob 


52 


Ob 19 : 


fe 01 99 64 28 30 2c 35 


aa 


0b21 : 


29 22 20 2a 20 44 49 45 


7d 


Ob 29 : 


54 4d 41 52 20 4c 49 4e 


e5 


0b31 : 


48 41 52 54 20 2a 20 50 


ad 


0b39 : 


48 2d 47 4d 55 45 4e 44 


d5 


0b4l : 


20 2a 20 31 39 38 38 20 


lb 


0b49 . 


2a 20 22 3a 99 3a 99 00 


25 


0b51 : 


81 Ob 08 02 64 23 22 20 


c2 


Ob 59 


12 20 44 41 53 20 20 52 


10 


Ob 61 , 


41 45 55 42 45 52 20 2d 


a4 


0b69 


20 42 45 55 v 54 45 20 2d 


fl 


0b71 


20 53 50 49 45 4c 20 92 


d4 


Ob 79 


22 3a 99 3a 99 3a 99 00 


38 


0b81 


aa Ob 12 02 64 23 22 45 


e8 


Ob 89 


49 4e 20 50 4f 50 55 4c 


71 


Ob91 


41 54 49 4f 4e 53 4f 45 


80 


Ob 99 


4b 4f 4c 4f 47 49 53 43 


lb 


Obal 


48 45 53 22 3a 99 3a 99 


32 


0ba9 


00 c5 Ob lc 02 64 23 22 


e6 


Obbl 


57 55 45 52 46 45 4c 53 


b5 


0bb9 


: 50 49 45 4c 22 3a 99 3a 


58 


Obcl 


; 99 3a 99 00 e6 Ob 26 02 


41 


0bc9 


: 64 23 22 4e 4l 43 48 20 


al 


Obdl 


: 45 49 4e 45 52 20 4l 4e 


bf 


0bd9 


: 52 45 47 55 4e 47 20 4l 


6c 


Obel 


: 55 53 3a 22 00 fO Ob 30 


c7 


0be9 


: 02 99 3a 99 3a 99 00 18 


la 


Obfl 


: Oc 3a 02 64 23 22 20 12 


Of 


0bf9 


: 20 55 4e 54 45 52 52 49 


a5 


OcOl 


: 43 48 54 20 42 49 4f 4c 


c6 


0c09 


: 4f 47 49 45 20 32 2f 31 


aa 


Ocll 


: 39 38 36 20 92 22 00 If 


70 


0cl9 


: Oc 44 02 64 34 00 25 Oc 


44 


0c21 


: 4e 02 3a 00 2f Oc e8 03 


fc 


0c29 


: 64 31 20 64 6f 00 40 Oc 


cb 


Oc31 


: f2 03 64 la 20 36 2c 35 


dO 


Oc39 


: 3a 99 22 93 90 22 00 73 


3c 


Oc4l 


: Oc fc 03 99 64 28 31 2c 


64 


Oc49 


: 32 29 22 20 98 20 12 4f 


Oe 


Oc51 


: 45 4b 4f 53 50 49 45 4c 


77 


Oc59 


: 20 28 55 42 20 32 2f 38 


ec 


Oc6l 


: 36 29 92 90 20 20 5a 4l 


dl 


0c69 


: 45 48 4c 45 52 20 3a 20 


dd 


0c71 


: 22 00 95 Oc 06 04 99 64 


2a 


0c79 


: 28 31 38 2c 35 29 22 53 


99 


0c81 


: 54 41 52 54 20 2e 2e 2e 


le 


0c89 


: 2e 2e 2e 2e 2e 2e 20 5b 


ab 


0c91 


: 53 5d 22 00 b7 Oc 10 04 


40 


0c99 


: 99 64 28 31 38 2c 37 29 


a9 


Ocal 


: 22 42 41 4c 4b 45 4e 44 


5f 


0ca9 


: 49 41 47 52 4l 4d 4d 20 


a3 


Ocbl 


: 20 5b 42 5d 22 00 ce Oc 


31 


0cb9 


: la 04 99 a3 32 30 29 22 


3e 


Occl 


: 45 49 4e 20 2f 20 4l 55 


e6 


0cc9 


: 53 22 3a 99 00 ed Oc 24 


d7 


Ocdl 


: 04 99 a3 31 38 29 22 49 


99 


0cd9 


: 4e 53 45 4b 54 49 5a 49 


17 



Ocel 

0ce9 
Ocfl 

0cf9 
OdOl 

0d09 
Odll 

0dl9 
0d21 

0d29 
Od31 

0d39 
0d4l 

0d49 

Od51 

Od59 
0d6l 

0d69 
0d71 
0d79 
0d81 

0d89 
0d91 
0d99 
Odal 

0da9 
Odbl 

0db9 
Odcl 

0dc9 
Oddl 

0dd9 
Odel 

0de9 
Odfl 

0df9 
OeOl 

0e09 
Oell 

0el9 
0e21 

0e29 

Oe31. 

Oe39 
0e4l 

0e49 
0e51 
Oe59 
0e6l 

0e69 
0e71 

0e79 
0e81 

0e89 
0e91 
0e99 
Oeal 

0ea9 
Oebl 

0eb9 
Oecl 

0ec9 
Oedl 

0ed9 
Oeel 

0ee9 
Oefl 

0ef9 
OfOl 

Of09 
Ofll 

Ofl9 

0f21 

0f29 
Of31 



44 20 
49 5d 
99 64 
29 22 
49 4e 
2e 20 
Od 38 
2c 31 

45 20 

48 41 
22 00 
00 40 
Od dc 

49 45 
68 Od 

2c 33 
2c 31 
Od fO 
2c 32 

31 36 
fa 05 
29 52 
04 06 

32 3a 

29 3b 
06 81 

3a 99 
3b 52 
82 00 
52 24 

36 06 
06 3a 
31 20 

00 f6 
b2 22 
06 5a 
9d 9d 
9d 9d 
54 06 
c7 28 

28 31 
5e 06 
a4 20 

29 b2 
c7 28 
28 31 
52 24 

28 31 

37 29 
24 28 

31 29 
Oe 72 
31 32 

36 30 
31 20 

28 32 

29 aa 
Oe 7c 
b2 52 
28 31 
24 00 

28 33 
31 29 

29 3a 

37 31 
39 29 
20 49 
3a 52 
24 28 
82 3a 
52 24 

31 36 
00 3a 

34 29 
29 aa 



2e 


2e 


2e 


2e 


22 


00 


10 


Od 


28 


31 38 


2c 


4e 45 


55 


42 


4e 


20 


2e 


2e 


5b 


4e 


5d 


22 


04 


99 


64 


28 


35 29 22 45 


5b 45 


5d 


20 


4c 


54 20 


5b 


3a 


Od 


4c 


04 


Od 


56 04 3a 


05 64 31 20 


4c 


46 45 4c 


e6 


05 


64 


07 


2c 


31 33 


2c 


36 30 2c 


30 


05 


64 


07 


20 


2c 33 36 2c 


30 


2c 


30 


00 


99 64 28 33 


41 24 


3b 


00 


81 


20 


52 


b2 


99 


20 


52 


24 


3a 


82 


00 


c3 


20 


52 b2 


31 


20 


52 


24 


28 


24 


28 


32 


29 


cf 


Od 


18 


06 


28 34 29 00 


64 34 


00 


dc 


00 


ea 


Od 40 


52 41 53 


54 


Od 45 


06 


52 


98 


22 


00 


Of 


53 


24 


b2 


22 


9d 


9d 


9d 9d 


9d 


9d 


22 


00 


52 


24 


28 


31 


31 36 31 29 


38 39 29 


00 


81 20 49 b2 


35 


3a 


52 


24 


52 


24 


28 


31 


31 36 37 29 


38 39 29 3a 


28 


31 29 


b2 


29 


aa 


c7 


28 


00 


78 


Oe 


68 


31 29 


b2 


^2 


aa 


5a 


53 


24 


06 


53 


24 


b2 


36 29 


aa 


c7 


29 3a 


81 


20 


a4 20 36 3a 


29 


b2 


52 


24 


53 


24 


3a 


82 


06 


52 


24 


28 


24 


28 


32 


29 


32 36 29 


aa 


ec 


Oe 


86 


06 


29 b2 


c7 


28 


aa 


c7 


28 


31 


53 


24 


b2 


c7 


29 


aa 


c7 


28 


00 


22 


Of 


90 


b2 


31 20 


a4 


24 


28 


33 


29 


33 


29 


aa 


53 


52 


24 


28 


33 


28 


33 


29 


aa 


33 


29 


aa 


5a 


Of 


9a 


06 


52 


b2 


c7 


28 


31 


c7 28 31 38 



20 5b 
2e 04 

31 33 
45 47 
2e 2e 

00 33 
31 38 
4e 44 

2f 20 

48 5d 
64 34 
00 51 
53 50 

44 00 
20 34 

31 33 
00 7f 

31 38 
34 2c 
8f Od 
2c 34 
a6 Od 
31 a4 

28 52 
Od Oe 
a4 35 
33 29 
3b 3a 
99 20 
d6 Od 
Od 3b 
06 64 

45 52 
41 24 
Oe 4a 
11 9d 
9d 9d 

27 Oe 

29 b2 
aa c7 
64 Oe 

31 20 

28 31 

29 aa 
aa c7 
82 3a 
^2 24 

31 38 
06 52 
24 28 
00 a8 
c7 28 
28 31 

49 b2 
52 24 
28 32 
00 c3 

32 29 
aa c7 
5a 53 

52 24 

31 32 

38 39 

28 31 

31 38 
06 81 
20 35 

b2 -?2 
24 3a 

29 b2 
c7 28 

53 24 
24 28 

32 34 

39 29 



12 
94 
fd 
7b 
72 

35 
2b 
5e 
ca 
68 
62 
lc 
8c 

d9 
02 

10 

fd 

63 
16 
b2 
26 
19 
c5 
de 

b5 
74 

ad 
f9 

31 
c6 

3c 

Od 

71 

91 
64 

41 

00 
6b 
98 
9e 
57 
le 

c3 

db 

26 
22 

9f 

ac 

Id 
bl 
d4 
f4 
6a 
Od 
c6 
c6 
b8 
60 
41 

c5 
Oc 
12 
aO 
e5 

43 
8c 

9b 

56 

76 

e8 

3d 

6a 

29 
d5 
b2 



Of 39 
0f4l 

Of 49 
0f51 
0f59 
0f6l 
Of 69 
Of 71 

Of 79 
0f81 

0f89 
0f91 
Of 99 
Ofal 

0fa9 
Ofbl 

0fb9 
Ofcl 

0fc9 
Ofdl 

0fd9 
Ofel 

0fe9 
Offl 

0ff9 
1001 

1009 
1011 

1019 
1021 

1029 
1031 
1039 
1041 

1049 

1051 

1059 
1061 

1069 
1071 

1079 
1081 

1089 
1091 
1099 
10a! 
10a9 
lObl 

10b9 
lOcl 

10c9 
lOdl 

10d9 
lOel 

10e9 
lOfl 
10f9 

1101 

1109 
1111 

1119 
1121 

1129 
1131 
1139 
1141 

1149 
1151 
1159 
1161 

1169 
1171 



Listing 1. »BLATTLAUS« 
(Fortsetzung) 



00 


6a 


Of 


9f 


06 


53 


c7 


28 


31 36 34 29 


28 


31 


38 


39 


29 3a 


49 b2 31 20 a4 20 


52 


24 


28 


34 29 b2 


28 34 29 


aa 


53 


24 


00 


80 


Of a4 


06 


52 


34 29 


b2 


52 24 28 


aa 


c7 


28 


39 36 29 


Of 


6c 


07 64 34 00 


76 


07 3a 


00 9c 


Of 


64 31 20 42 45 4c 


45 4e 


00 


a8 


Of 


d5 


b2 


30 3a 


4c b2 


30 


Of 


da 


07 


5a 


24 


28 


b2 4b 


24 


3a 


5a 


24 


29 


b2 


4c 


24 3a 


5a 


33 


29 


b2 


58 


24 


00 


e4 


07 81 20 49 b2 


a4 


20 


33 36 3a 


5a 


28 36 


ac 


bb 


28 


31 


aa 


31 


00 


fe 


Of 


ee 


20 


5a 


bl 


32 


20 


a7 


45 4c 44 28 49 29 


3a 


5a b2 


33 


00 


la 


07 


8b 


20 


5a 


b2 


31 


20 46 45 4c 


44 


28 


b2 


31 


3a 


4b 


b2 


4b 


00 36 


10 


02 


08 


8b 


b2 


32 


20 


a7 


20 


46 


44 


28 


49 


29 


b2 


32 


b2 


4c 


aa 


31 


00 


51 


08 


99 


64 


28 


58 


28 


2c 


59 


28 49 


29 


29 


28 


5a 


29 


3a 


82 


20 


70 


10 


16 


08 


4b 


28 


b2 


4b 


3a 


4c 


28 31 


4c 


3a 


99 


64 


28 


33 


32 


29 


22 


90 


22 


31 


10 


34 08 64 34 


00 


3e 


08 


3a 


00 


8a 


10 


64 


31 


20 


53 


54 41 


00 


93 


10 


ce 


09 


al 


24 


00 


ab 


10 


d8 


09 


41 


24 


b2 


22 


53 


22 


20 


64 


32 


20 


53 


50 


c3 


00 


c8 


10 


e2 


09 


41 


24 


b2 


22 


4e 


22 


20 


64 


32 


20 


56 bO 


52 45 49 


54 45 4e 


10 


ec 


09 


8b 


20 


41 


22 45 22 20 


a7 


20 


20 80 45 


00 


f5 


10 


8b 


20 


41 


24 


b3 


bl 


22 


a7 


20 


64 


32 


20 


41 52 54 00 08 


11 


42 


b2 


ab 


42 


3a 


64 


42 41 4c 


4b 45 4e 


11 


Oa 


Oa 


64 


32 


20 


41 52 54 00 


lb 


11 


3a 


00 


29 


11 


b8 


Ob 


20 


b5 


45 


52 


4b 


4f 


36 


11 


c2 


Ob 


50 


b2 


32 


30 


33 


29 


00 


50 


Ob 


8b 


50 


b2 


32 


38 


42 


b2 


ab 


42 


3a 


64 


42 41 4c 4b 45 4e 


11 


d6 


Ob 


64 


20 


3a 


20 


c2 


28 


32 


30 


33 


bl 


32 38 


00 


77 


11 


8b 


50 


b2 


33 


33 


a7 


33 


20 


47 


8b 


54 


00 



24 b2 17 

aa c7 f6 

81 20 ea 

35 3a d8 

52 24 08 

3a 82 87 

24 28 d6 

34 29 d7 

00 87 f4 

8d Of ac 

dO 07 a5 

45 47 39 

07 4b 6d 

00 c7 cO 

31 29 cd 

28 32 25 
24 28 2a 

e4 Of 34 

31 20 c4 

b2 b5 c6 

29 29 c2 
07 8b 9f 
20 46 35 
b2 33 82 
10 f8 76 
20 a7 a6 
49 29 24 
aa 31 e6 
20 5a 8b 
45 4c cb 
3a 4c 37 

10 Oc bd 

49 29 6a 

5a 24 db 

49 00 7e 

31 29 5d 

29 b2 df 

33 2c fe 

00 77 65 

7d 10 83 

c4 09 98 

52 54 32 
20 41 dl 
8b 20 e6 
20 a7 f3 
49 45 eb 
8b 20 85 
20 a7 bb 
42 45 la 
00 dd 15 
24 b2 05 
64 32 94 
f6 09 58 
22 42 27 

53 54 8e 
00 Oa 8e 
33 20 9b 
00 15 51 
53 54 49 

28 Oa 7f 
64 31 98 
4d 00 lc 
c2 28 fO 

11 cc ce 
a7 20 38 
33 20 e3 
00 65 3a 
64 29 d4 

29 b3 d3 
eO Ob d3 
20 64 e9 
88 11 81 



33ta? 



SONDERHEFT 34 



81 



SIMULATION 








» 












■ 




1179 


: ea Ob 8b 50 b2 31 34 a7 


ab 


13dl 


: aa 31 3a 58 b2 58 28 5a 


fl 


1629 


: 9c 13 99 64 28 33 2c 31 


71 


1181 


: 20 64 32 20 80 45 00 98 


c7 


13d9 


: 29 3a 59 b2 59 28 5a 29 


5f 


1631 


: 39 29 4b 46 24 aa ca 28 


ae 


1189 


: 11 f4 Ob 8b 50 b2 33 39 


22 


13el 


: 00 lb 14 18 10 8b 20 46 


el 


1639 


: 4b 42 24 2c 33 31 ab 4b 


66 


1191 


: a7 20 4e 46 b2 31 00 bl 


bd 


13e9 


: 45 4c 44 28 5a 29 b2 32 


89 


1641 


: 2c 33 35 29 00 65 16 bO 


5e 


1199 


: 11 fe Ob 8b 50 b2 32 39 


33 


13 fl 


: 20 a7 20 4b b2 4b aa 31 


e9 


1649 


: 13 99 64 28 33 2c 32 30 


05 


Hal 


: a7 64 20 3a 64 29 c2 28 


b5 


13 f 9 


: 3a 4c b2 4c ab 31 3a 46 


49 


1651 


: 29 4c 46 24 aa ca 28 4c 


fl 


Ha9 


: 32 30 33 29 b2 36 34 00 


93 


1401 


: 45 4c 44 28 5a 29 b2 31 


9f 


1659 


: 42 24 2c 33 31 ab 4c 2c 


79 


llbl 


: cO 11 08 Oc 97 20 31 39 


2f 


1409 


: 3a 99 64 28 58 2c 59 29 


cd 


1661 


: 33 35 29 00 6c 16 ec 13 


cb 


Hb9 


: 38 2c 30 3a 64 34 00 c6 


dO 


1411 


: 4b 24 3a 89 20 34 31 38 


07 


1669 


: 64 34 00 72 16 00 14 3a 


5c 


llcl 


: 11 12 Oc 3a 00 d4 11 80 


12 


1419 


: 30 00 2c 14 22 10 8b 20 


e8 


1671 


: 00 80 16 7c 15 64 31 20 


40 


Hc9 


: Oc 64 31 20 4b 4f 4d 4d 


57 


1421 


: 4b b2 30 20 a7 20 34 31 


84 


1679 


: 47 52 41 46 49 4b 00 a3 


39 


lldl 


: af 4f 00 el 11 8a Oc 50 


9a 


1429 


: 38 30 00 5f 14 2c 10 8b 


5f 


1681 


: 16 81 15 53 47 b2 31 36 


43 


Hd9 


: b2 c2 28 32 30 33 29 00 


7e 


1431 


; 20 46 45 4c 44 28 5a 29 


90 


1689 


: 3a 53 4b b2 53 47 ab 31 


16 


llel 


: f6 11 94 Oc 8b 50 b2 32 


71 


1439 


: b2 31 20 a7 20 4b b2 4b 


3f 


1691 


: 3a 54 b2 53 47 aa 34 3a 


lb 


He9 


: 36 a7 20 64 33 20 47 52 


7d 


1441 


: ab 31 3a 46 45 4c 44 28 


f4 


1699 


: 53 57 b2 33 3a 46 43 b2 


f3 


llfl 


; 41 46 49 4b 00 Ob 12 a8 


03 


1449 


: 5a 29 b2 33 3a 99 64 28 


9d 


I6al 


: 31 00 b3 16 86 15 64 la 


59 


11 f 9 


: Oc 8b 50 b2 32 32 a7 20 


c9 


1451 


: 58 2c 59 29 58 24 3a 89 


dd 


I6a9 


: 20 36 2c 36 3a 99 22 93 


d6 


1201 


: 64 33 20 54 41 42 45 4c 


65 


1459 


: 20 34 31 38 30 00 6e 14 


cc 


I6bl 


: 22 00 c8 16 8b 15 8b 20 


98 


1209 


; c3 00 1c 12 b2 Oc 8b 50 


70 


1461 


: 36 10 81 20 46 b2 31 20 


03 


I6b9 


: 46 47 b2 31 20 a7 20 64 


fe 


1211 


: b2 31 34 a7 20 64 32 20 


8c 


1469 


: a4 20 33 36 00 a7 14 40 


bf 


I6cl 


: .70 20 32 3a 64 34 00 d3 


a5 


1219 


: 80 45 00 32 12 be Oc 8b 


dl 


1471 


: 10 8b 20 46 45 4c 44 28 


30 


I6c9 


: 16 90 15 64 01 20 33 2c 


2f 


1221 


: 50 b2 32 30 bO 50 b2 32 


la 


1479 


; 46 29 b2 31 20 a7 20 4b 


7d 


l6dl 


: 36 00 e5 16 95 15 64 33 


3d 


1229 


: 39 a7 20 64 33 20 64 77 


7f 


1481 


: b2 4b ab 31 3a 46 45 4c 


6d 


I6d9 


: 20 4b 4f bO 44 49 4e 41 


d3 


1231 


: 00 4d 12 c6 Oc 8b 50 b2 


f9 


1489 


: 44 28 46 29 b2 33 3a 99 


79 


I6el 


: 54 45 4e 00 02 17 9a 15 


d9 


1239 


: 33 39 a7 20 64 67 3a 64 


2a 


1491 


; 64 28 58 28 46 29 2c 59 


36 


I6e9 


: 48 28 31 29 b2 53 47 3a 


Oe 


1241 


: 32 20 4e 45 55 42 45 47 


cb 


1499 


: 28 46 29 29 58 24 3a 89 


f6 


I6fl 


: 56 28 31 29 b2 39 38 ab 


fa 


1249 


: 49 4e 4e 00 5b 12 dO Oc 


ef 


l4al 


: 20 34 31 38 30 00 af 14 


19 


I6f9 


: 4b 28 31 29 ac 34 aa 31 


43 


1251 


: 64 32 20 4b 4f 4d 4d af 


34 


I4a9 


; 4a 10 82 20 46 00 bf 14 


2c ' 


1701 


: 00 lc 17 9f 15 64 6f 20 


3c 


1259 


: 4f 00 61 12 da Oc 3a 00 


3a 


l4bl 


: 54 10 8b 20 4b b3 30 20 


48 


1709 


: 54 2c 36 2c 22 4b 41 45 


93 


1261 


: 6c 12 ac Od 64 31 20 47 


82 


I4b9 


: a7 20 4b b2 30 00 ca 14 


fO 


1711 


: 46 45 52 22 2c 31 2c 31 


32 


1269 


: 8b 54 00 83 12 b6 Od 8b 


bl 


l4cl 


: 5e 10 4b 28 49 29 b2 4b 


3e 


1719 


: 2c 38 00 34 17 a4 15 81 


d6 


1271 


• 20 46 4c b2 30 20 a7 20 


01 


I4c9 


• 00 dO 14 68 10 3a 00 e9 


ea 


1721 


: 20 49 b2 53 57 aa 31 20 


cd 


1279 


46 4c b2 31 3a 4d 49 b2 


51 


l4dl : 


• 14 cc 10 8f 20 2a 2a 2a 


92 


1729 


: a4 20 33 30 30 20 a9 20 


9b 


1281 


49 00 98 12 cO Od 99 64 


d6 


I4d9 . 


2a 20 4c 41 55 53 57 55 


47 


1731 


: 53 57 00 53 17 ae 15 48 


66 


1289 


. 28 33 35 2c 31 30 29 22 


9b 


I4el . 


52 46 20 2a 2a 2a 2a 00 


40 


1739 


: 28 49 29 b2 53 47 aa 49 


53 


1291 


12 05 49 90 92 22 00 a8 


16 


I4e9 : 


Oa 15 d6 10 5a b2 b5 28 


98 


1741 


: 3a 56 28 49 29 b2 39 38 


57 


1299 


12 ca Od 81 20 49 4e b2 


6f 


14 fl ; 


33 36 ac bb 28 31 29 29 


e5 


1749 


: ab 4b 28 49 29 ac 34 aa 


eb 


12al : 


31 20 a4 20 31 35 00 c9 


60 


I4f9 : 


aa 31 3a 58 b2 58 28 5a 


19 


1751 


: 31 00 69 17 b3 15 8b 20 


12 


12a9 : 


12 d4 Od 5a b2 b5 28 33 


94 


1501 : 


29 3a 59 b2 59 28 5a 29 


87 


1759 


: 56 28 49 29 b3 30 20 a7 


c7 


12bl : 


36 ac bb 28 31 29 29 aa 


88 


1509 : 


00 21 15 eO 10 8b 20 46 


66 


1761 


• 20 56 28 49 29 b2 30 00 


c9 


12b9 : 


31 3a 58 b2 58 28 5a 29 


f6 


1511 : 


45 4c 44 28 5a 29 b2 31 


af 


1769 


: 8c 17 b8 15 64 03 20 48 


cl 


12cl : 


3a 59 b2 59 28 5a 29 00 


7a 


1519 : 


20 a7 20 34 33 31 30 00 


49 


1771 


28 49 ab 53 57 29 2c 56 


af 


12c9 : 


f5 12 de Od 8b 20 46 45 


7e 


1521 : 


54 15 ea 10 8b 20 46 45 


la 


1779 i 


28 49 ab 53 57 29 2c 48 


9b 


12dl : 


4c 44 28 5a 29 b2 31 20 


c2 


1529 : 


4c 44 28 5a 29 b2 33 20 


22 


1781 . 


28 49 29 2c 56 28 49 29 


3c 


12d9 : 


a7 20 4b b2 4b ab 31 3a 


05 


1531 : 


a7 20 4c b2 4c aa 31 3a 


a5 


1789 ■ 


2c 31 00 92 17 c2 15 82 


81 


12el : 


46 45 4c 44 28 5a 29 b2 


c5 


1539 ; 


46 45 4c 44 28 5a 29 b2 


Id 


1791 ; 


00 98 17 cc 15 3a 00 a6 


ad 


12e9 : 


33 3a 99 64 28 58 2c 59 


d5 


1541 : 


32 3a 99 64 28 58 2c 59 


2c 


1799 i 


17 d6 15 64 76 20 31 34 


83 


12fl : 


29 58 24 00 21 13 e8 Od 


b8 


1549 : 


29 4c 24 3a 89 20 34 33 


ba 


17al : 


2c 36 2c 36 00 c4 17 eO 


fe 


12 f 9 : 


8b 20 46 45 4c 44 28 5a 


Ob 


1551 : 


37 30 00 63 15 f4 10 81 


49 


17a9 : 


15 48 28 31 29 b2 53 47 


17 


1301 : 


29 b2 32 20 a7 20 4c b2 


26 


1559 : 


20 46 b2 31 20 a4 20 33 


7d 


17bl : 


3a 56 28 31 29 b2 31 39 


a6 


1309 : 


4c ab 31 3a 46 45 4c 44 


07 


1561 : 


36 00 9c 15 fe 10 8b 20 


40 


17b9 : 


37 ab 4c 28 31 29 ac 34 


55 


1311 : 


28 5a 29 b2 33 3a 99 64 


3b 


1569 ; 


46 45 4c 44 28 46 29 b2 


ac 


17c 1 : 


aa 31 00 eO 17 ea 15 64 


06 


1319 : 


28 58 2c 59 29 58 24 00 


8a 


1571 ; 


33 20 a7 20 4c b2 4c aa 


83 


17c9 s 


6f 20 54 2c 31 38 35 2c 


e5 


1321 : 


2a 13 f2 Od 82 20 49 4e 


le 


1579 : 


31 3a 46 45 4c 44 28 46 


16 


17dl : 


22 4c 41 45 55 53 45 22 


5c 


1329 : 


00 3b 13 f c Od 99 64 28 


ab 


1581 ; 


29 b2 32 3a 99 64 28 58 


e5 


17d9 : 


2c 31 2c 31 2c 38 00 f8 


46 


1331 : 


33 35 2c 31 30 29 22 49 


98 


1589 : 


28 46 29 2c 59 28 46 29 


e6 


17el : 


17 f4 15 81 20 49 b2 53 


a6 


1339 : 


22 00 42 13 10 Oe 64 34 


ba 


1591 : 


29 4c 24 3a 89 20 34 33 


02 


17e9 : 


57 aa 31 20 a4 20 33 30 


5e 


1341 : 


00 48 13 la Oe 3a 00 58 


dl 


1599 ; 


37 30 00 a4 15 08 11 82 


58 


17fl 2 


30 20 a9 20 53 57 00 18 


cO 


1349 : 


13 aO Of 64 31 20 57 55 


19 


15al ; 


20 46 00 b4 15 12 11 8b 


b8 


17f9 : 


18 fe 15 48 28 49 29 b2 


b6 


1351 : 


45 52 46 45 4c 4e 00 75 


lc 


15a9 : 


20 4c b3 30 20 a7 20 4c 


-3b 


1801 : 


53 47 aa 49 3a 56 28 49 


55 


1359 : 


13 aa Of 81 20 49 b2 32 


31 


15bl : 


b2 30 00 bf 15 lc 11 4c 


82 


1809 s 


29 b2 31 39 37 ab 4c 28 


51 


1361 : 


20 a4 20 33 30 30 3a 99 


e2 


15b9 : 


28 49 29 b2 4c 00 c5 15 


2c 


1811 ! 


49 29 ac 34 aa 31 00 3b 


4b 


1369 : 


64 28 33 33 2c 32 29 22 


52 


15cl : 


26 11 3a 00 db 15 30 11 


48 


1819 : 


18 08 16 64 03 20 48 28 


ea 


1371 : 


90 22 49 00 90 13 b4 Of 


f7 


15c9 ; 


8b 20 42 b2 31 20 a7 20 


3e 


1821 : 


49 ab 53 57 29 2c 56 28 


9d 


1379 : 


8b c2 28 32 30 33 29 b3 


5e 


15dl : 


64 33 20 42 41 4c 4b 45 


4d 


1829 ; 


49 ab 53 57 29 2c 48 28 


6d 


1381 : 


bl 36 34 a7 20 64 33 20 


82 


15d9 : 


4e 00 e3 15 3a 11 82 20 


39 


1831 : 


49 29 2c 56 28 49 29 2c 


af 


1389 : 


b5 45 52 4b 4f 4d 00 aO 


7f 


15el : 


49 00 ea 15 44 11 64 34 


4e 


1839 ; 


31 00 41 18 12 16 82 00 


9a 


1391 : 


13 b9 Of 8b 20 4e 46 b2 


a9 


15e9 : 


00 fO 15 4e 11 3a 00 f6 


41 


1841 : 


4d 18 lc 16 46 47 b2 31 


30 


1399 : 


31 20 a7 20 64 34 00 a6 


fd 


15fl : 


15 7e 13 3a 00 04 16 88 


db 


1849 : 


3a 64 34 00 53 18 26 16 


7d 


13 al : 


13 be Of 3a 00 cl 13 04 


81 


15f9 : 


13 64 31 20 42 41 4c 4b 


85 


1851 : 


3a 00 65 18 30 16 64 31 


8f 


13 a9 : 


10 8f 20 2a 2a 2a 2a 20 


ab 


1601 : 


45 4e 00 27 16 92 13 8b 


ac 


1859 ! 


20 4b 4f bO 44 49 4e 41 


53 


13bl : 


4b 41 45 46 45 52 57 55 


a6 


1609 : 


20 42 b2 ab 31 20 a7 20 


5f 


1861 : 


54 45 4e 00 7a 18 3a 16 


69 


13b9 : 


52 46 20 2a 2a 2a 2a 00 


18 


1611 : 


64 07 20 31 38 2c 32 2c 


2d 


1869 : 


64 03 20 53 4b 2c 31 39 


Of 


13cl : 


e2 13 Oe 10 5a b2 b5 28 


15 


1619 : 


33 36 2c 34 2c 31 36 30 


7f 


1871 \ 


39 2c 53 4b 2c 30 2c 31 


56 


13c9 : 


33 36 ac bb 28 31 29 29 


bd 


1621 : 


2c 30 3a 64 34 00 46 16 


09 


1879 : 


00 92 18 44 16 64 03 20 


22 





















82 



SONDERHEFT 34 



tftfa? 



SIMULATION 











• 




• 




1881 : 


31 30 2c 31 39 39 2c 33 


70 


lad9 : 


11 52 55 4e 22 00 08 lb 


ab 


ld31 : 20 3a 20 20 20 20 20 20 


3e 


1889 : 


32 30 2c 31 39 39 2c 31 


75 


lael : 


de 17 97 20 36 33 31 2c 


4f 


ld39 : 20 20 20 20 20 20 20 20 


39 


1891 : 


00 a8 18 4e 16 64 03 20 


86 


lae9 : 


31 39 3a 97 20 36 33 32 


Id 


ld4l : 20 20 92 22 00 5c Id be 


2b 


1899 : 


20 39 2c 39 39 2c 33 32 


ae 


lafl : 


2c 31 33 3a 97 20 36 33 


84 


ld49 : lb 81 20 49 b2 31 30 20 


Oc 


18al : 


30 2c 39 39 2c 31 00 bb 


21 


laf9 : 


33 2c 31 33 3a 97 20 31 


38 


ld51 : a4 20 33 30 30 20 a9 20 


c3 


18a9 : 


18 58 16 64 33 20 42 45 


c7 


lbOl . 


39 38 2c 33 3a 80 00 31 


d2 


ld59 : 31 30 00 73 Id c6 lb 55 


30 


18b 1 : 


53 43 48 52 8b 54 55 4e 


50 


lb 09 ■ 


lb e8 17 99 22 90 13 52 


29 


ld6l : 24 b2 22 23 23 22 3a 4b 


8e 


18b9 : 


47 00 dl 18 62 16 81 20 


95 


lb 11 


55 4e 22 3a 97 20 36 33 


17 


ld69 : 24 b2 c4 28 4b 28 49 29 


8a 


18cl : 


58 b2 53 4b 20 a4 20 33 


bf 


lb 19 


31 2c 31 39 3a 97 20 36 


21 


ld71 : 29 00 8e Id dO lb 64 2c 


bl 


18c9 : 


32 30 20 a9 20 32 35 00 


b9 


lb21 


: 33 22 2c 31 33 3a 97 20 


42 


ld79 : 20 22 20 22 aa 55 24 2c 


35 


18dl : 


e8 18 6c 16 64 03 20 58 


33 


lb29 


: 31 39 38 2c 32 3a 80 00 


81 


ld81 : 4b 24 3a 99 22 20 22 3b 


c2 


18d9 : 


2c 31 39 39 2c 58 2c 31 


ac 


lb31 


: 37 lb f2 17 3a 00 41 lb 


74 


ld89 : 3a 82 20 49 00 94 Id da 


04 


18el : 


39 34 2c 31 3a 82 00 fe 


lb 


lb39 


: 64 19 64 31 20 64 77 00 


6c 


ld91 : lb 99 00 b9 Id e4 lb 4b 


ac 


18e9 : 


18 76 16 81 20 59 b2 31 


ec 


lb4l 


: 51 lb 6e 19 8b 20 50 b2 


3f 


ld99 : 49 24 b2 22 12 20 4b 45 


bf 


18 fl : 


37 39 20 a4 20 30 20 a9 


b9 


lb49 


: 32 30 20 a7 20 64 77 00 


93 


ldal : 49 4e 20 49 4e 53 45 4b 


6e 


18 f 9 : 


20 ab 32 30 00 12 19 80 


77 


lb51 


: 61 lb 78 19 8b 20 50 b2 


el 


lda9 : 54 49 5a 49 44 45 49 4e 


92 


1901 : 


16 54 58 b2 53 4b aa 32 


4c 


lb 59 


: 32 39 20 a7 20 64 73 00 


18 


ldbl : 53 41 54 5a 20 92 22 00 


24 


1909 : 


31 3a 54 59 b2 59 ab 33 


a3 


lb6l 


: 68 lb c8 19 64 34 00 6e 


71 


ldb9 : d3 Id ee lb 8b 20 4d 49 


bb 


1911 : 


00 35 19 8a 16 64 6f 20 


c6 


lb69 


: lb d2 19 3a 00 7c lb 2c 


24 


ldcl : b2 30 20 a7 20 99 20 4b 


6e 


1919 : 


54 58 2c 54 59 2c 22 2b 


05 


lb71 


: la 64 31 20 48 4l 52 44 


6e 


ldc9 : 49 24 3a 89 20 37 31 37 


d3 


1921 : 


2b 2b 2b 2b 2b 2b 2b 2b 


21 


lb79 


: 64 77 00 98 lb 36 la 99 


ab 


lddl : 30 00 f8 Id f8 lb 99 22 


f6 


1929 : 


2b 2b 2b 22 2c 31 2c 31 


58 


lb81 


: 22 13 22 3a 9f 20 31 2c 


15 


ldd9 : 12 20 49 4e 53 45 4b 54 


4d 


1931 : 


2c 32 35 00 4c 19 94 16 


dO 


lb89 


: 33 3a 9f 20 33 2c 34 3a 


9f 


ldel : 49 5a 49 44 45 49 4e 53 


bl 


1939 : 


64 03 20 53 4b ab 34 2c 


cd 


lb91 


: 42 49 24 b2 22 22 00 a7 


5a 


lde9 : 4l 54 5a 20 42 45 49 20 


a3 


1941 : 


59 2c 53 4b 2c 59 2c 31 


8f 


lb99 


: lb 40 la 81 20 5a b2 31 


8d 


ldfl : 92 20 3a 22 4d 49 00 30 


e6 


1949 : 


3a 82 00 52 19 9e 16 3a 


62 


lbal 


: 20 a4 20 32 35 00 b6 lb 


c6 


ldf9 : le 02 lc 99 64 28 30 2c 


f3 


1951 : 


00 62 19 be 16 8b 20 4d 


39 


lba9 


: 4a la 81 20 53 b2 31 20 


35 


leOl : 32 33 29 22 20 20 5b 47 


5a 


1959 : 


49 b2 30 20 a7 20 64 34 


81 


Ibbl 


: a4 20 34 30 00 dO lb 54 


14 


le09 : 5d 52 4l 46 49 4b 20 20 


58 


1961 : 


00 82 19 c6 16 49 b2 4d 


d3 


lbb9 


: la al 23 31 2c 4l 24 3a 


65 


lell : 5b 48 5d 41 52 44 43 4 f 


03 


1969 : 


49 aa 31 36 3a 64 03 20 


2e 


lbcl 


: 42 49 24 b2 42 49 24 aa 


5c 


lel9 : 50 59 20 20 20 5b 45 5d 


cf 


1971 : 


49 ab 32 2c 31 39 39 2c 


be 


lbc9 


: 41 24 3a 82 20 53 00 e7 


68 


le21 : 4e 44 45 20 20 5b 4e 5d 


b8 


1979 : 


49 ab 32 2c 31 30 2c 31 


^2 


lbdl 


: lb 5e la 98 33 2c 42 49 


e5 


le29 : 45 55 20 20 22 3b 00 37 


8f 


1981 : 


00 95 19 dO 16 64 Ob 20 


9d 


lbd9 


: 24 3a 42 49 24 b2 22 22 


79 


le31 : le 20 lc 64 34 00 3d le 


67 


1989 


49 ab 35 2c 30 2c 39 2c 


lc 


lbel 


: 3a 20 82 20 5a 00 f4 lb 


80 


le39 : 2a lc 3a 00 4e le 40 If 


15 


1991 


31 2c 31 00 9c 19 da 16 


4f 


lbe9 


: 68 la 98 33 3a aO 33 3a 


d5 


le4l : 64 31 20 50 4l 52 4l 4d 


96 


1999 


64 34 00 a2 19 e4 16 3a 


fl 


lbfl 


: aO 31 00 fb lb 72 la 64 


20 


le49 : 45 54 45 52 00 5c le 4a 


44 


19 al 


: 00 b5 19 ee 16 64 31 20 


2a 


lbf9 


: 34 00 01 lc 7c la 3a 00 


73 


le51 : If 64 33 20 52 4l 53 54 


98 


19a9 


: 42 45 53 43 48 52 8b 54 


b9 


IcOl 


: Of lc 58 lb 64 31 20 54 


91 


le59 : 45 52 00 71 le 4f If 8f 


ee 


19b 1 


: 55 4e 47 00 cc 19 f8 16 


a5 


lc09 


: 41 42 45 4c c3 00 28 lc 


5b 


le6l : 20 2a 2a 2a 2a 20 31 36 


3b 


19b9 


: 64 6f 20 30 2c 31 37 36 


79 


lcll 


: 62 lb 64 67 3a 64 la 20 


76 


le69 : 30 30 20 2a 2a 2a 2a 00 


9b 


19c 1 


: 2c 22 35 22 2c 31 2c 31 


ef 


lcl9 


: 36 2c 36 3a 99 22 93 9a 


68 


le71 : 77 le 54 If 3a 00 97 le 


2f 


19c9 


: 2c 38 00 e3 19 02 17 64 


55 


lc21 


: 22 3a 46 43 b2 32 00 5a 


cc 


le79 : 59 If 8f 20 2a 2a 2a 2a 


3b 


19dl 


; 6f 20 30 2c 20 37 36 2c 


cf 


lc29 


: lc 6c lb 99 22 12 20 50 


49 


le81 : 20 46 45 4c 44 4b 4f 4f 


la 


19d9 


: 22 35 22 2c 31 2c 31 2c 


36 


lc31 


: 4f 50 55 4c 41 54 49 4f 


02 


le89 : 52 44 49 4e 41 54 45 4e 


82 


19el 


: 38 00 f9 19 Oc 17 64 6f 


a5 


lc39 


: 4e 53 54 41 42 45 4c 4c 


86 


le91 : 20 2a 2a 2a 2a 00 a9 le 


lc 


19e9 


: 20 30 2c 36 2c 22 12 4e 


ac 


lc4l 


: 45 20 20 20 20 28 31 30 


Ob 


le99 : 5e If 5a b2 30 3a 58 58 


5b 


19fl 


: 22 2c 31 2c 31 2c 38 00 


51 


lc49 


: 2e 45 52 2d 53 43 48 52 


69 


leal : b2 34 3a 59 59 b2 35 00 


27 


19f9 


: 10 la 16 17 64 6f 20 30 


21 


lc51 


: 49 54 54 45 29 20 92 22 


a4 


lea9 : cO le 68 If 81 20 59 b2 


5a 


laOl 


: 2c 31 36 2c 22 12 43 22 


dd 


lc59 


: 00 90 lc 71 lb 99 3a 99 


71 


lebl : 59 59 20 a4 20 59 59 aa 


db 


la09 


: 2c 31 2c 31 2c 38 00 27 


d2 


lc6l 


: 22 20 53 54 41 52 54 50 


8b 


leb9 : 31 30 20 a9 20 32 00 dd 


8f 


lall 


: la 20 17 64 6f 20 30 2c 


9f 


lc69 


: 4f 50 55 4c 41 54 49 4f 


3a 


leel : le 72 If 81 20 58 b2 58 


51 


lal9 


: 32 36 2c 22 12 45 22 2c 


e2 


lc71 


: 4e 20 3a 22 4c 28 31 29 


bf 


lec9 : 58 20 a4 20 58 58 aa 31 


b4 


la21 


: 31 2c 31 2c 38 00 3e la 


eb 


lc79 


: 22 4c 41 45 55 53 45 20 


00 


ledl : 30 20 a9 20 32 3a 5a b2 


43 


la29 


: 2a 17 64 6f 20 30 2c 33 


80 


lc81 


: 3b 22 4b 28 31 29 22 4b 


21 


led9 : 5a aa 31 00 f7 le 7c If 


75 


la31 


: 36 2c 22 12 54 22 2c 31 


b2 


lc89 


: 41 45 46 45 52 22 00 c4 


67 


leel : 58 28 5a 29 b2 58 3a 59 


93 


la39 


: 2c 31 2c 38 00 45 la 34 


Ob 


lc91 


: lc 76 lb 99 3a 99 22 12 


ff 


lee9 : 28 5a 29 b2 59 3a 82 20 


91 


la4l 


: 17 64 34 00 4b la 3e 17 


44 


lc99 


: 20 50 4f 50 55 4c 4l 54 


25 


lefl : 58 3a 82 20 59 00 fd le 


d5 


la49 


: 3a 00 55 la 70 17 64 31 


dO 


leal 


: 49 4f 4e 20 44 45 52 20 


21 


lef9 : 86 If 3a 00 le If 8b If 


e5 


la51 


: 20 80 45 00 89 la 7a 17 


84 


lca9 


: 4c 41 45 55 53 45 20 3a 


e6 


lfOl : 8f 20 2a 2a 2a 2a 20 46 


71 


la59 


: 64 67 3a 99 22 93 9f 22 


b4 


lcbl 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


bl 


lf09 : 41 52 42 44 45 46 49 4e 


d5 


la6l 


: 3a 64 la 20 30 2c 30 3a 


f2 


lcb9 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 


b9 


lfll : 49 54 49 4f 4e 45 4e 20 


49 


la69 


: 99 64 28 39 2c 37 29 22 


cb 


leel 


: 92 22 00 da lc 8a lb 81 


45 


lfl9 : 2a 2a 2a 2a 00 3e If 90 


b8 


la71 


: 12 20 45 4e 44 45 20 44 


26 


lcc9 


: 20 49 b2 31 30 20 a4 20 


37 


lf21 : If 4b 46 24 b2 22 96 22 


d7 


la79 


: 45 53 20 50 52 4f 47 52 


db 


ledl 


: 33 30 30 20 a9 20 31 30 


ed 


lf29 : 3a 4c 46 24 b2 22 05 22 


34 


la81 


: 41 4d 4d 53 20 92 22 00 


46 


lcd9 


: 00 fl lc 94 lb 55 24 b2 


be 


lf31 : 20 3a 20 58 24 b2 c7 28 


c9 


la89 


: a2 la cO 17 64 66 20 31 


a8 


leel 


: 22 23 23 22 3a 4c 24 b2 


9e 


lf39 : 31 36 30 29 00 5e If 95 


51 


la91 


: 3a 64 la 20 31 34 2c 36 


5a 


lce9 


: c4 28 4c 28 49 29 29 00 


5c 


lf4l : If 4b 24 b2 4b 46 24 aa 


32 


la99 


: 3a 99 22 9a 93 22 3a 80 


bO 


lcfl 


: Oc Id 9e lb 64 2c 20 22 


03 


lf49 : c7 28 31 36 36 29 3a 4c 


66 


laal 


: 00 ad la ca 17 89 20 36 


02 


lcf9 


: 20 22 aa 55 24 2c 4c 24 


9d 


lf51 : 24 b2 4c 46 24 aa c7 28 


bl 


laa9 


: 30 35 30 00 df la d4 17 


dO 


IdOl 


: 3a 99 22 20 22 3b 3a 82 


7e 


lf59 : 31 36 35 29 00 64 If 9a 


ed 


labl 


: 99 22 90 13 4c 4f 41 44 


af 


ld09 


: 20 49 00 14 Id a8 lb 99 


07 


lf6l : If 3a 00 83 If 9f If 8f 


98 


lab9 


: 22 c7 28 33 34 29 22 4f 


e3 


ldll 


: 3a 99 00 46 Id b2 lb 99 


e8 


lf69 : 20 2a 2a 2a 2a 20 42 4l 


9d 


lacl 


: 45 4b 4f 4c 4f 47 49 45 


e8 


ldl9 


: 22 12 20 50 4f 50 55 4c 


be 


1 * ■." ^ r% 1 ATTI Al I A 




lac9 


: 22 c7 28 33 34 29 22 2c 


ad 


ld21 


: 41 54 49 4f 4e 20 44 45 


4a 


Listing 1. »BLATTLAUS« 




ladl 


: 38 22 3a 99 22 11 11 11 


ed 


ld29 


: 52 20 4b 4l 45 46 45 52 

• 


c7 


(Fortsetzung) 
























# 











iJtfai 4 



SIMULATION 



lf71 

lf79 

If 81 

lf89 
lf91 
lf99 

lfal 

lfa9 
lfbl 

lfb9 
lfcl 

lfc9 
lfdl 

lfd9 
Ifel 

lfe9 

lffl 

lff9 

2001 

2009 
2011 

2019 
2021 

2029 

2031 

2039 
2041 

2049 

2051 

2059 



: 4c 4b 
: 41 42 
: 2a 00 
: 24 b2 
: 36 30 
: b3 If 
: 64 55 
: 29 2c 
: 24 00 
: 24 b2 

: 36 35 

: 4c 45 

: 5a 4c 

: 28 31 

: 29 00 

: fO If 

: If eO 

: 23 64 

: 52 5a 

: 00 16 

: 39 31 
: 23 42 
: 34 00 
: 5a b2 
: 3a 87 
: 42 41 
: 20 50 
: 30 20 
: 44 3a 
: 4d 2c 



45 4e 
45 4e 
99 If 
64 55 
29 2c 
ae If 

28 c7 

33 36 

cd If 

64 55 

29 2c 
24 00 
24 b2 
36 30 
e9 If 
d6 If 

If 3a 
31 20 

45 49 
20 32 
31 30 
41 b2 
40 20 

30 20 
20 43 
aa 38 
23 81 
a4 20 
97 20 
44 00 



56 4f 
20 2a 
a4 If 
28 c7 

33 35 

4b 42 

28 31 

29 aa 
b8 If 

28 c7 

33 36 
e3 If 

64 55 

29 2c 
cc If 
64 34 
00 Oa 

53 91 
43 48 
23 64 
00 23 
35 37 
46 23 
a4 20 
3a 41 
ac 43 
20 42 
37 3a 
41 44 
6a 20 



52 47 36 

2a 2a 47 

4c 45 f 5 

28 31 8e 

29 00 31 
24 b2 28 
36 36 04 
4c 45 20 
4c 42 67 

28 31 be 

29 aa 4l 
c2 If 41 
28 c7 d2 
31 30 47 
3a 00 17 
00 f6 d8 
20 28 bl 

44 45 fc 

45 4e 23 

30 20 b9 
20 3c 47 
33 34 46 
81 20 2d 

31 32 61 
44 b2 c3 
00 5d 6d 
4d b2 31 
87 20 5a 
aa 42 02 
5a 23 25 



2061 

2069 
2071 
2079 
2081 

2089 
2091 
2099 
20al 

20a9 
20bl 

20b9 
20cl 

20c9 
20dl 

20d9 
20el 

20e9 
20fl 

20f9 
2101 

2109 
2111 

2119 
2121 

2129 
2131 
2139 
2141 
2149 



: 82 
: 00 
: 77 
: 8c 

: 48 
: 00 

: 33 
: 32 

: 35 
: 2c 

: 83 
: 2c 

: 35 

: 00 

: 30 
: 32 
: 2c 

: 34 

: 33 

: 2c 

: 31 
: 32 
: 20 

: 34 
: 2c 

: 32 
: c8 
: 34 
: 32 
: 30 



20 42 
71 20 
20 6e 
23 8f 
45 4e 
ad 20 
2c 32 

34 2c 

35 2c 
32 34 
20 36 

30 2c 
35 2c 
eb 20 
2c 32 
34 2c 

32 34 
00 Oc 

31 2c 

32 34 
2c 32 
34 00 

33 35 
2c 32 
32 34 

34 2c 

23 83 
2c 32 

35 35 
2c 30 



4d 3a 82 
64 23 64 
23 3a 00 

20 5a 45 
44 41 54 

96 23 83 
34 2c 32 
32 35 35 
32 34 2c 
00 ca 20 

31 2c 30 

32 35 35 
30 2c 30 

aa 23 83 
34 2c 32 
32 34 2c 
2c 32 34 

21 b4 23 
32 34 2c 
2c 33 31 
34 2c 32 
2f 21 be 
2c 32 34 
34 2c 32 
38 2c 32 
32 34 00 

20 33 36 
34 2c 32 
2c 32 35 
2c 30 00 



20 5a lb 

34 00 dd 

8a 20 06 

49 43 fa 

45 4e fO 

20 34 72 

34 2c 6b 

2c 32 49 

32 34 98 

aO 23 12 

2c 30 4d 

2c 32 61 

2c 30 f7 

20 33 51 

34 2c a8 

32 34 4d 

2c 32 93 

83 20 f7 

32 34 e4 

2c 33 a5 

34 2c d9 

23 83 d7 

2c 32 78 

34 38 Oc 

34 2c f8 

4f 21 89 

2c 32 6a 

34 2c 14 

35 2c db 
6f 21 24 



2151 
2159 
2161 

2169 
2171 

2179 
2181 

2189 

2191 

2199 
21al 

21a9 
21bl 

21b9 
21cl 

21c9 
21dl 

21d9 
21el 

21e9 
21fl 

2 If 9 
2201 

2209 
2211 

2219 
2221 

2229 
2231 



d2 23 
2c 30 
2c 32 

32 34 
dc 23 
34 2c 

33 31 
30 2c 

S3 20 
2c 30 

34 38 
2c 32 
83 20 
2c 30 
2c 32 
34 00 
30 2c 
32 34 
34 38 
00 Oc 

37 2c 
2c 34 
34 2c 

38 34 
20 33 

36 38 
2c 31 
2c 31 

37 22 



83 20 
2c 30 

35 35 
2c 32 
83 20 

32 34 

2c 33 

30 00 

35 39 
2c 32 
2c 32 
34 00 

33 33 
2c 33 

34 2c 
ea 21 
32 34 
2c 32 
2c 30 
22 04 

31 33 
30 2c 

34 30 
00 31 
38 2c 
2c 30 
37 30 
30 38 
lc 25 



33 39 2c 30 
2c 32 35 35 
2c 32 34 2c 

34 00 8d 21 
32 38 2c 32 
2c 32 34 2c 
31 2c 30 2c 
ad 21 e6 23 
2c 30 2c 30 
34 38 2c 32 
34 2c 32 34 
cb 21 fO 23 
2c 30 2c 30 

31 2c 33 31 

32 34 2c 32 
fa 23 83 20 
2c 32 34 2c 
34 38 2c 32 
2c 30 2c 30 
24 83 20 33 

30 2c 36 38 

31 36 2c 38 
2c 34 30 2c 
22 Oe 24 83 
31 38 36 2c 
2c 32 33 38 
2c 31 37 30 
2c 34 30 00 
80 00 00 00 



a8 
42 
18 
c2 
be 
54 
4c 
al 
ee 

49 
19 
cb 
cd 
12 

73 
f3 

a8 

91 
98 
3e 

9f 
b7 
dc 
ac 

65 

Oe 

43 
26 

2d 



Listing 1. »BLATTLAUS« (SchluB) 





Man sollte nichts dem Zufall uberlassen - schon 
gar nicht die Noten im Zeugnis. Wer erst am Ende 
des Schuljahres feststellt, daB er mit einer Drei in 
der letzten Klausur noch »durchgekommen« wa- 
re, ist ab jetzt selbst schuld - denn es gibt die 
64'er-Notenverwaltung. 

in bekanntes Bild in alien Schulen: Kaum ist eine 
Schulaufgabe Oder Extemporale vom Lehrer verteilt, 
werden die Taschenrechner gezuckt, und alle zeigen, 
was sie in Mathe eigentlich »draufhaben« — es wird knall- 
hart kalkuliert: Kann ich meinen Schnitt noch verbessern, 
welche Note brauche ich dazu? Die »Spezialisten« der 
Klasse rechnen naturlich so: Kann ich mir nun eine Funf lei- 
sten, ohne durchzufallen? 

Die Sache hat einen Haken: Fur jede Note und fur jedes 
Fach muB die Berechnung jeweils von neuem durchgefuhrt 
werden. Also entstand dieses Programm wie so vieles als 
- so meint der Autor selbst - Produkt der Faulheit. 

Hier nun konnen Sie testen, wie sich jede Note, ob mund- 
lich Oder schriftlich, auf den Schnitt im einzelnen Fach und 
auf den Gesamtschnitt auswirkt. 

Die Auswertung kann auch in grafischer Form ausgege- 
ben werden. So lassen sich Hochs und Tiefs sowie auch ei- 



>» MARKASSISTANT <« 
CO 1986 UON ROBERT BIELIG 



DATEINAME <KLASSE> : 
18AI 



GELADENE DATEN 



KEINE 



O 



*> 



DISKSTATUS 



8 OK 



Bild 1. So meldet sich die Notenverwaltung 

ne Leistungstendenzauf einen Blick erkennen. Als Bonbon 
druckt die Notenverwaltung auf Wunsch auch ein wasch- 
echtes Zeugnis mit Angabe des Durchschnitts. 
Die Notenverwaltung (Listing 1) wird mit 

LOAD "NOTEN" ,8 

geladen und mit RUN gestartet. Nun wird noch der Maschi- 
nenteil >>OBJ.MARKASS.<< (Listing 2) geladen. Nach 
kurzer Zeit erscheint das Hauptmenu (Bild 1). 

Im unteren Teil des Bildschirms sehen Sie zwei Status- 
zeilen. Dort wird der Diskstatus angezeigt und uber die An- 
zahl der geladenen Daten informiert. 

i 

Faulheit macht erfinderisch 



In der Mitte des Bildschirms kann nun der Name der Datei, 

unter der Ihre Noten gespeichertsind, eingegeben werden, 
Es empfiehlt sich hier, jeweils die Bezeichnung der jeweili- 
gen Jahrgangsstufe zu wahlen. 

Existiert die eingegebene Datei nicht, so stellt das Pro- 
gramm zwei Wahlmoglichkeiten zur Verfugung: 



84 



SONDERHEFT 34 




■ 



NOTENVERWALTUNG 



MitDruckauf <1 > wird eine neue Datei unter dem ange- 
gebenen Namen angelegt, mit < 2 > wird, falls Sie sich ver- 
tippt haben, in die Eingabe zuruckgesprungen. 

Falls Sie sich fur das Anlegen einer neuen Datei ent- 
schieden haben, so fragt das Programm noch einige Daten 

ab: 
Dies sind: Name des Schulers, Name der Schule, Schul- 

ort und Schuljahr. 

Nun mussen die einzelnen Facher und das jeweilige Ver- 
haltnis der einzelnen Notenarten zueinander eingegeben 

werden. 

Basis ist hierbei die mundliche Note. Sie wird mit »1« be- 
wertet. Extemporalen zahlen beispielsweise doppelt soviel 
wie mundliche Noten. Es wird folglich eine »2« eingegeben. 
Schulaufgaben oder Klausuren zahlen meist dreimal soviel 
wie die mundlichen Noten. Ist eine Notenart bei dem jewei- 
ligen Fach nicht vertreten, so ist eine »0« einzugeben. 

Beendet wird die Eingabe, indem man bei der Eingabe 
des Fachnamens nur < RETURN > druckt. 

Nun werden die Daten auf Diskette geschrieben und eine 
Datei mit 30 Noten pro Fach angelegt. Wurde alles korrekt 
ausgefuhrt, so muB im Diskstatus-Fenster die Meldung »50 
RECORD NOT PRESENT« erscheinen. 

Nach dieser Prozedur, die pro Schuljahr nur einmal 
durchgefuhrt werden muB, erscheint ein Balkenmenu, in 
welchem zwischen der Eingabe von Noten oder der Bear- 
beitung/Auswertung von Noten gewahlt wird. 

Die Auswahl in den Balkenmenus erfolgt fiber die Tasten 
<CRSR-aufwarts/abwarts> oder uber <SPACE>. Be- 
statigt wird mit < RETURN > oder <F1 >. Mit <F2> ge- 



>» MftRKftSSISTftNT <« 
CO 1986 UON ROBERT BIELIG 




NOTEN SPEICHERN 



NOTEN EINGEBEN 



NOTEN AENDERN 



AUSUERTEN 



GELADENE DATEN 



DEUTSCH 




DISKSTATUS 



OK 



Bild 2. Das Bearbeitungsmenu fur bestimmte Facher 

langt man ins jeweilsvorhergehende Menu zuruck. Hier die 
Beschreibung der einzelnen Mentis: 

Bearbeiten der Notendatei 

Haben Sie diesen Punkt gewahlt, so erscheint ein weite- 
res Balkenmenu (Bild 2). Hier die Beschreibung der einzel- 
nen Punkte: 

Fach bestimmen/Laden 

Es werden die verfugbaren Facher angezeigt. Sollten 
nichtalleaufdenBildschirmpassen,sokannmit <0> vor- 
warts und mit <1> zwischen den Fachern »geblattert« 
werden. Jedes Fach erhalt eine Kennziffer. Drucken Sie die 
entsprechende Taste, werden die Noten geladen und die 
Anzahl der geladenen Noten zusammen mit dem Namen 
des Faches im Statusbereich angezeigt. 

Noten speichern 

Neu hinzugekommene Noten werden gespeichert. Sind 
keine neuen Noten im Speicher, wird sofort ins Menu zu- 
ruckgesprungen. 



Noten eingeben 

Zuerst werden alle bisherigen Noten des gewahlten Fa- 
ches angezeigt. Danach erfolgt die Eingabe neuer Daten. 
Diese setzen sich zusammen aus: 

1. dem Datum, 

2. der Art (mundlich/schriftlich etc.) und 

3. der eigentlichen Note. 

Drucken Sie, anstatt das Datum einzugeben, <F2>, 
wird die Eingabe beendet, und es erfolgt eine Sicherheits- 
abfrage, ob gespeichert werden soil. Bei Testeingaben, urn 
festzustellen, was man sich alles noch »leisten« kann, sollte 
nicht gespeichert werden. 

Noten andern 

Hier werden immer sechs Noten auf einer Bildschirmsei- 
te angezeigt. Weiterblattern kann man durch Eingabe von 
<W>. Jeder Note wird eine Kennziffer zugeteilt, durch de- 
ren Eingabe dem Programm mitgeteilt wird, daB die Note 
geandert werden soil. 



|NOTEHDIftGRflMM FUER DEUTSCH | 




BITTE LEERTASTE DRUECKEN... 



3. Ein Balkendiagramm fur das Fach Deutsch 




Muendl ich 




ExteHporalen 




Schulaufgaben 



Bild 4. Diese Muster werden fur Balkendiagramme 
verwendet 

Nach der Anderung erfolgt wiederum eine Abfrage, ob 
gespeichert werden soil. Durch einen Trick ist es hier auch 
moglich, die letzte Note zu loschen, indem man statt dem 
Datum »tt« eingibt. 

Auswerten 

Hier wird ohne Umweg uber das Hauptmenu in die Aus- 
wertung des eben bearbeiteten Faches gesprungen. 




SONDERHEFT 34 



85 



NOTENVERWALTUNG 



Wahlt man die Auswertung vom Hauptmenu aus an, fragt 
das Programm zunachst, ob ein spezielles Fach Oder alle 
Facher bearbeitet werden sollen. 

Hier stehen in Abhangigkeit der getroffenen Wahl folgen- 
de Punkte zur Verfiigung: 

1. Spezielles Fach 

Fach best im men/Laden 

Dieser Menupunkt entspricht dem des Bearbeitungs- 
teils. 

Saulenstatistik 

Es wird eine Saulenstatistik der Noten des geladenen Fa- 
ches erstellt (Bild 3). Folgende Parameter konnen einge- 
stellt werden: 

a) Farbe: Mundliche Noten erscheinen Turkis, Extempora- 
len in Violett und Schulaufgaben werden in Rot dargestellt. 

b) Form: Die Balken werden in verschiedenen Mustern dar- 
gestellt (Bild 4). 

c) Keine Unterscheidung 

Durchschnitt 

Es wird der Durchschnitt in den einzelnen Notenarten be- 
rechnet und mit dem Gesamtdurchschnitt ausgegeben. 
Notentabelle 

Es wird eine Liste der Noten des geladenen Faches er- 
stellt und auf dem Drucker mit Datum ausgegeben. 
Strichliste 

Es wird eine Liste ausgegeben, wie oft man schon eine 
bestimmte Note geschrieben hat. 



POKE 5 3 248 t 2 1,0 

1 HF=6 : RF=2 : QF=7: POKE 53281, HF: POKE 53280, 
RF : POKE 646 , QF : PRINT " <ICLR> " ; 

2 OPEN 127,8,127:CLOSE 127:IF ST>=0 THEN 1 


3 PRINT " CCLR2LAUFWERK EIN+CCRJ" 

4 GET W$:IF tf$ <> CHR$ ( 1 3 ) THEN 4 

5 GOTO 2 

10 PRINT CHR$<9);CHR$(142);CHR$<8> 

15 IF F=0 THEN F=l : LOAD " OB J . MARKASS . " ,8, 1 

16 DIM ff$(40),FA$(30),VE<30,2) 

17 DIM DT$<30),AR(30),NO<30) 
20 GOTO 10000 

30 REM ****************************** 

40 REM *** UNTERPROGRAMME *** 
50 REM ****************************** 
60 REM 

70 REM -— BILDSCHIRM LOESCHEN 

80 REM 

90 PRINT " CCLR} " ; 

100 PRI NT ".u.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c-c cccccccccccccccccccc 
. .c.c.c.c.c.c.c.i. " • 

110 PRINT "£<I9SPACE>»> MARKASSISTANT ««I8 
SPACED"; 

120 PRINT "aC9SPACE> y , r ' T ' T , T ' T ' T ' T , r , 1 ,, rT'T , T ' T'T'T'T , T , T , T , C8 

SPACERS" ; 

125 PRINT M £C6SPACE>( C ) 1986 VON ROBERT BIE 

LIGC6SPACE>fi" ; 
130 PRINT" ' SP.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c ccc.c.c.c.c.c.c.c. 

.CCCCCC.CP " : 

150 FOR 1=1 TO 15 

160 PRINT "flCSSSPACE^fi"; 
170 NEXT I 

180 PRINT"?ac.c.c,c.c.c.c.c,c.c.ccccc' gc,c,c,c,c,c.c.c.c.c.ccccc 

190 PRINT "SGELADENE DATEN S<:i8SPACE>£<:3SPA 
CE>£"; 

200 PRINT"5C.C.C,C.C.C.C.C.C.C.C ,C,C.C.C>.C.C.C.C,C,C.C.C.C.C.C.C.C-C-C 

£££££££*? " ; 
210 PRINT "£DISKSTATUS<:5SPACE:> I SC22SPACE3 I 5 ,, ; 

220 PRINT".J.c.c.c.c.c.c.c.c.cc-ccccc' g c - c . c . c -C-C-C-Cc.c.c.c.c.cc 
£££££££,"; 

230 POKE 2023, 75 -• RETURN 

240 REM 

250 REM — SPRITES ON 

260 REM 

270 VI=53248:POKE 2040, 13: POKE 71+21, 3 :POK 
E VI+16,l:POKE VI,47:P0KE VI+1,60 

230 POKE 2041, 13 .-POKE VI+2.40--POKE VI+3,60 
:POKE VI+39,l:POKE VI + 40, 1 : RETURN 

290 REM 



<223> 
<162> 

<223> 
<063> 
<000> 
<188> 
<239> 
<135> 
<177> 
<191> 
<240> 
<084> 
<118> 
<104> 
<092> 
<067> 
<112> 
<028> 

<161> 

<075> 

<249> 

<092> 



Bearbeiten 

Es wird direkt zum Bearbeitungsmenu gesprungen. 

Wird versucht, einen dieser Programmteile anzuwahlen, 
ohne daB vorher die Noten eines Faches geladen wurden, 
so wird ins Menu zuruckgesprungen. Ebenso verhalt es 
sich im Bearbeitungsmenu. 

2. Allgemeine Auswertung 

Hier wird nicht nach spezifischen Fachern ausgewertet, 
sondern alle Facher einbezogen. 

Notentabelle 

Es werden die Noten aller Facher als Liste ausgedruckt. 

Strichliste 

Es wird eine Statistik ausgegeben, welche Noten schon 
wie oft geschrieben wurden. 

Zeugnis 

Hier wird der »Stunde der Wahrheit« vorgegriffen und ein 
Zeugnis mit alien Durchschnittsnoten gedruckt. 

Beendet wird das Programm, indem im ersten Menu 
<F2> gedruckt wird. Es erscheint ein weiteres Menu, in 
welchem zwischen Programmende, Neustart und Wahl ei- 
ner neuen Datei Oder Sprung ins Hauptmenu gewahlt wer- 
den kann. Ubrigens: Sollte trotz der Notenverwaltung je- 
mand sitzenbleiben, konnen wir leider keine Haftung uber- 
nehmen. (Robert Bielig/H. Jiirgens/sk) 



300 
310 
320 
330 

335 

340 
350 
360 
370 
380 
390 
420 

430 
435 

440 
450 
460 
470 
480 

490 
500 
505 

510 



S 110 f ^ 

<045> 
<192> 
<254> 


520 
530 
540 
550 


<004> 


555 
560 


<166> 


570 

580 


<041> 

<090> 


590 
600 


<052> 


610 


<253> 
<227> 
<065> 
<249> 


620 
630 
640 
650 


<214> 


660 
665 


<172> 
<023> 


670 
630 
690 



REM BILDSCHIRM LOESCHEN 

REM 

SYS 49155 

SYS 49152, 18,21: PRINT LEFT$(GE$+LO$, 16 

) 

SYS 49152,36,21: PRINT "<:3SP ACE, 3LEFT3"; 
GE%; 

SYS 49152, 17, 23: PRINT D1;D2$; 

RETURN 

REM 

REM — DISKSTATUS 

REM 

GOSUB 920 

OPEN 10,8,15:INPUT*10,D1,D2$,D3,D4:CLO 
SE 10 

SYS 49152, 17, 23.-PRINT LEFTS (L0$, 22 ) ; 

SYS 49152, 17, 23: PRINT D1;D2$; 

RETURN 

REM 

REM — - ALLROUNDMENUE 

REM 

GOSUB 320:AN=VAL<M$(Y,X,0>):OB=13-AN:R 
E=0 

SYS 49152,0, OB 
FOR A=0 TO AN-1 

SYS 49152, (20-LENCM$(Y,X,A+l ) )/2) ,2*A+ 

OBrPRINT M$(Y,X,A+1):NEXT 

SYS 49152, (20-LEN(M$(Y,X, 1) )/2) ,OB:PRI 

NT " CRVSON} " ; M$ ( Y , X , 1 ) ; " CRVOFF} ■ 

Y1=1:Y2=1 

GET tf$ 

IF tf$=" "OR W$= ,, CDOWN>"THEN Y2=Y2+1 

IF W$=" -CUP} "THEN Y2=Y2-1 

IF W$="-CF2> ,, THEN RE=1 .-RETURN 

IF tf$=CHR$(13)0R ¥$="<:F1>"THEN RETURN 

IF Y2=Y1 THEN 530 

IF Y2>AN THEN Y2=l 

IF Y2<1 THEN Y2=AN 

SYS 49152, (20-LEN(M$(Y,X,Yl))/2),Yl*2+ 

ob-2: print m$(y,x, yd 

sys 49152, (20-len(m$(y,x,y2))/2),y2*2+ 

ob-2:print ,, <:rvson> ,, m$(y,x,y2) m <:rvoff>" 

Y1=Y2:G0T0 530 

REM 

REM — INPUT ROUTINE 

REM 

GOSUB 830 

F2=0:FOR 1=1 TO AZ 

SS=1024+40*ZE+SP 

POKE SS , PEEK ( SS ) OR 128.-SYS 49152, SP,ZE 

GET W$(I):IF W$(I)=""THEN 690 



<043> 
<043> 
<253> 

<043> 

<079> 
<103> 
<154> 
<093> 
<246> 
<113> 
<176> 

<115> 
<102> 
<198> 
<244> 
<183> 
<135> 
<203> 

<215> 
<000> 
<105> 

<246> 

<001> 
<224> 
<152> 
<112> 
<073> 
<005> 
<010> 
<251> 
<217> 
<U9> 

<085> 

<141> 
<157> 
<109> 
<022> 
<129> 
<200> 
<188> 
<135> 
<195> 
<142> 



86 






SONDERHEFT 34 















NOTENVERWALTUNG 



700 A=ASC(tf$(I)) 

710 IF A=157 OR A=29 OR A=145 OR A=17 OR A 

=147 OR A=19 OR A=148 THEN 690 
715 IF A>132 AND A<141 THEN 690 
720 IF W$<I)=CHR$(20)AND I>1 THEN W$(I> = "<: 

LEFT , 2SPACE , 2LEFT> " : SP=SP-2 : F2=-2 : GOTO 
750 
730 IF W$(I)=CHR$(20)THEN 690 
740 IF W$<I>=CHR$C13)THEN PRINT" ";:GOTO 7 

70 
750 PRINT W$(I); :SP=SP+1:I=I+F2:F2=0 
760 NEXT I 
770 EE$="":FOR A=l TO 1-1 :EE$=EE$+tf$( A) :NE 

j XT 
780 IF EE$=CHR$(13)THEN EE$= M " 
790 RETURN 

800 REM 

810 REM — EINGABEKASTEN 

820 REM 

830 SYS 49152,SP-1,ZE-1 

840 At= M,, :FOR 1=0 TO AZ:A$=A$ +"£,": NEXT I 
850 SYS 49152,SP-1,ZE-1.•PRINT" , A ,,, ;A$; '"§" 
860 SYS 49 1 52, SP-1,ZE: PRINTS"; 

865 SYS 49152, SP+AZ+1 ,Z£: PRINT "£" ; 

870 SYS 49 152, SP-1,ZE+1: PRINT "?";A$; '"X"' 

880 RETURN 

890 REM 

900 REM — FLOPPY AN ? 

910 REM 

920 F1=0 

930 OPEN 127,8, 127:CLOSE 127 

940 IF ST>=0 THEN RETURN 

950 IF F1=0 THEN F1=1:SYS 49152, 18, 23 :PRIN 

T"LAUFWERK EIN + CCRU" 
960 IF Fl=l THEN F1=0:SYS 49152, 18, 23 :PRIN 

T " CRVSON>LAUFWERK EIN + CCRKRVOFF}" 
970 GET W$:IF »$<>CHR$(13)THEN 950 
975 SYS 49152, 17, 23: PRINT LEFTS <LO$, 22) 
980 GOTO 920 

990 REM 

1000 REM — RECORDZEIGER POSIT. — 

1010 REM 

1020 H=INT(RN/256):L=RN-H*256 

1030 PRINT#15, "P M +CHR$(5)+CHR$(L)+CHR$(H>+ 

CHR$(0> 
1040 RETURN 

1050 REM 

1060 REM — FACH BESTIMMEN+LADEN — 

1070 REM 

1080 F=0-'FOR 1=0 TO AZ% STEP 5 

1090 GOSUB 320:ZA=2 

1095 SYS 49152, 3, 6- • PRINT "0 ...SEITE WEITER 

M 

1097 SYS 49152,3,8:PRINT"1 ...SEITE ZURUEC 

K" 
1100 FOR A=I TO 1+4 
1110 SYS 49152,2,6+2*ZA 
1115 IF FA$(A)=""THEN F=l:GOTO 1140 
1120 PRINT ZA;". . .<RVSON}";FA$<A):ZA=ZA+l 

1130 NEXT A 

1135 IF FA$(A)=""THEN F=l 

1140 GET W$:IF VAL(W$K=(A-I+1)AND VAL<W$> 

>1 THEN 1160 
1145 IF VAL(W$>=1 AND I>0 THEN I=I-5:F=0:G 

OTO 1090 
1150 IF tf$="0"AND F=0 THEN NEXT I 
1157 GOTO 1140 
1160 FA%=I+VAL(W$>-2 
1170 GOSUB 1460 
1300 IF Y=3 THEN 10670 
1310 IF Y = 2 THEN 10610 

1320 REM 

1330 REM -— WARTEN AUF LEER 

1340 REM 

1350 POKE 1024+22*40+16,113 
1360 POKE 1024+24*40+16,67 

1365 L$(1) = "C7SPACE:>BITTE LEERTASTE DRUECK 
ENC7SPACE3" 

1366 L$(2) = "<:RVS0N>* , +L$(1) + "<:R70FF>" 
1370 FOR 1=1 TO 2 

1380 GET W$.*IF W$=" "THEN RETURN 
1390 SYS 49152, 1,23 -'PRINT L$(I); 
1400 FOR W=l TO 250: NEXT 
1410 NEXT 
1420 GOTO 1370 

1430 REM 

1440 REM --- FACHNOTEN LADEN 

1450 REM 



<089> 

<079> 
<187> 



<204> 
<042> 

<250> 
<211> 
<080> 

<022> 
<115> 
<086> 
<170> 
<227> 
<151> 
<203> 
<082> 
<164> 
<112> 
<073> 
<071> 
<176> 
<115> 
<034> 
<135> 
<113> 
<065> 
<125> 

<097> 

<035> 
<043> 
<021> 
<242> 
<065> 
<057> 
<085> 
<004> 

<041> 
<082> 
<127> 
<005> 
<147> 
<055> 
<107> 

<208> 

<042> 
<151> 
<018> 
<149> 
<153> 
<134> 
<198> 

<192> 

<165> 
<016> 
<225> 
<040> 
<110> 
<033> 
<243> 
<143> 
<189> 
<163> 
<117> 
<012> 

<172> 
<230> 
<071> 
<049> 
<028> 
<102> 
<150> 
<106> 
<253> 
<055> 
<017> 



1460 
1470 
1480 

1490 
1500 

1510 
1520 
1521 
1530 
1540 
1550 

1560 

1570- 

1580 

1590 

1595 

1597 

1600 

1610 

1620 
1630 
1640 
1645 
1647 

1650 
1660 
1670 
1680 
1690 
1700 
1710 
1720 

1730 

1740 
1750 
1760 
1770 
1780 
1790 
1800 
1810 
1820 
1825 
1830 
1840 
1850 
1860 
1870 
1880 
1890 
1900 
1910 
1920 
1930 
1935 
1940 
1950 
1960 
1970 
1980 
1990 

1991 

1992 
2000 
2010 
2020 
2030 
2040 
2045 

2050 
2060 
2010 
2080 



GE%=0 : GE$=FA$ ( FA%) 
GOSUB 320: GOSUB 920 

a$="<:rvson>noten iterden GELADENCEVOFF 

}" 

SYS 49152, 20-(LEN(A$)/2), 11 :PRINT A$ 

GOSUB 920: OPEN 5,8, 5 , "NOT. "+DA$+" ,L, " 

+CHR$(13) 

OPEN 15,8,15 

RN=(FA%*30)+1:GE%=0:GE$=FA$(FA%) 

IF PEEK < VI +21) THEN GOSUB 2250 

GOSUB 1020 

INPUT* 5 , A$ 

IF ASC(A$)=255 OR ASC(A$)=222 THEN 15 

90 

DT$(GE%+1)=LEFT$(A$,10):AR(GE%+1)=ASC 

<MID$(A$,11,1)) 

NO(GE%+l)=ASC(MID$(A$,12,l)) 

GE%=GE%+1:IF GE%<30 THEN GOTO 1540 

G1%=GE%:IF CL=0 THEN CLOSE 5: CLOSE 15 

IF CL=0 THEN GOSUB 390 

IF ZN=1 THEN RETURN 

GOSUB 2310: RETURN 

REM 

REM --- DURCHSCHNITT BERECH — 
REM 

S(1)=0:S<2)=0:S<3)=0 

Z<1)=0:Z(2)=0:Z<3)=0 

IF GE%=0 THEN MD=0:ED=0:SD=0:DD=0:RET 

URN 

FOR 1=1 TO GE% 

S<AR(I))=S(AR(I))+NO(I) 

Z(AR(I))=Z(AR(I))+1 

NEXT I 

MD=S(1)/(ZC1)-<Z<1>=0>) 

ED=S(2)/(Z(2)-(Z(2)=0)) 

SD=S(3)/(Z(3)-(Z<3)=0)> 

N=VE(FA%,0)*ABS(Z(1)>0)+VE(FA%,1)*ABS 

(Z(2)>0)+VE(FA%,2)*ABS(Z(3)>0) 

Z=VE( FA% , 0) *MD+VE( FA% , 1 ) *ED+VE( FA%, 2 ) 

*SD 

DD=Z/N 

RETURN 

REM 

REM --- ZAHL FORMAT 

REM 

ZF=INT(ZF*100+.5)/100 

FO$=STR$(ZF) 

FO$=MID$(FO$,2,5) 

E=LEN(FO$) 

IF VAL(FO$)=0 THEN FO$="- . — " : RETURN 

IF E=l THEN FO$=FO$+". 00": RETURN 

IF E=3 THEN FO$=FO$+"0" s RETURN 

RETURN 

REM 

REM -— AUSGABE BESTIMMEN 

REM '■ 

Y=4:X=1: GOSUB 480 

IF RE THEN RETURN 

IF Yl=l THEN RETURN 

Y=4:X=2: GOSUB 480 

IF RE THEN 1890 

FL=Y1-1 

RETURN 

REM 

REM — - DRUCKER WARTEAUSG. 

REM 

GOSUB 320:SP=2=ZE=11:AZ=35:GOSUB 830 

SYS 49152,2, 11 : PRINT" CRVSON , 1 0SPACE} " 

;F$;" ARBEITET<I10SPACE,RVOFF>" 

IF F$=" DRUCKER "OR F$= "FLO+DRU"THEN GO 

SUB 2450 

RETURN 

REM 

REM --- STRICHLISTE FUER FACH— 

REM 

FOR A=l TO 6:Z(A)=0:NEXT:RETURN 

IF GE%=0 THEN RETURN 

FOR A=l TO GE%:Z(NO(A))=Z(NO(A))+l:NE 

XT 

RETURN 

REM 

REM — STRICHLISTE ZAHL-GRAF--- 

REM 



<026> 
<113> 

<037> 
<178> 

<070> 
<142> 
<131> 
<027> 
<024> 
<190> 

<007> 

<101> 

<029> 

<151> 

<141> 

<224> 

<048> 

<035> 

<104> 

<107> 
<124> 

<009> 

<063> 

<037> 
<122> 
<139> 
<088> 
<240> 
<167> 
<058> 
<036> 

<125> 

<137> 

<019> 
<028> 
<254> 
<064> 
<018> 
<234> 
<016> 
<111> 
<195> 
<124> 
<130> 
<201> 
<130> 
<175> 
<178> 
<195> 
<104> 
<037> 
<146> 
<135> 
<161> 
<192> 
<220> 
<009> 
<026> 
<029> 
<153> 

<143> 

<202> 
<016> 
<059> 
<015> 
<079> 
<122> 
<238> 

<153> 
<076> 
<121> 
<191> 
<175> 



Listing 1. »NOTEN« hilft Ihnen bose Uberraschungen 
vermeiden. Bitte mit dem Checksummer (Seite 159) 
eingeben. 



asa? 



SONDERHEFT 34 



87 



NOTENVERWALTUNG 






2090 

2100 
2105 
2110 
2120 
2130 
2140 
2150 
2160 
2170 
2180 
2190 
2200 
2205 
2210 
2220 
2230 
2240 
2250 

2280 
2270 
2280 
2290 
2300 
2310 
2320 
2330 
2340 
2350 
2360 
2370 
2380 

2390 
2400 

2410 
2420 
2430 
2440 
2450 
2460 
2470 
2480 

2490 



2500 

2510 

2520 

10000 

10010 

10020 

10030 

10050 

10060 

10070 

10080 

10090 

10100 

10110 

10120 

10130 

10140 

10150 

10160 

10165 

10167 

10170 

10180 

10185 

10190 

10200 
10210 
10220 
10260 
10270 
10280 
10290 
10300 
10310 
10320 
10330 
10340 



F0$="" :A$="&m ":IF ZF/5>=1 THEN FOR 

F=l TO INT ( ZF/5 ) :FO$=FO$+A$: NEXT 
R=ZF-5*INT(ZF/5) 
IF R=0 THEN RETURN 

A$="&" :FOR F=l TO R:FO$=FQ$+A$:NEXT 
RETURN 

REM 

REM — 3D - SAEULE 

REM 

SYS 49152, SP, 22 -'PRINT L$;"& " 
FOR 1=1 TO(ZF*3)-l 

SYS 491 52, SP, 22-1- -PRINT L$; M ff"i 
NEXT I 

SYS 491 52, SP, 22-1 .-PRINT 0$ 

SYS 49152, SP+1, 22-1-1 :PRINT D$ 

RETURN 

REM 

REM — - SPRITES OFF+DISK 

REM 

POKE VI+21,0:SYS 49152 , 2, 2 : PRINT " CWHI 
TE3DISK" 

SYS 49152,34,2: PRINT "DISKCYELL0W> " 

RETURN 

REM 

REM --- SPRITES ON +CLEAR 

REM 

SYS 49152,2,2:PRINT"<:4SPACE>" 
SYS 49152,34, 2: PRINT "<:4SPACE>" 
POKE VI +2 1,3 -'RETURN 
REM 

REM --- UEBERSCHRIFT DRUCKEN — 
REM 

OPEN 1,4:PRINT#1,CHR$(13)CHR$(14> 
PRINTtfl , " .C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.C.CC.C.C. 

.C.C.CC.C.CC.C.C.C.C.C. " : 

PRINTtfl , TAB ( 20-LEN ( F$ ) /2 ) F$ 

PRINTtfl , " J.r.F.F.F.F.F.F.r.F.F.r.F.F.F.F.F.F.r.F.F.F.r.F.F.F.r.F 
J,F,F,F,F.F.F.F.F.F.F.F. " : 

PRINTtfl : CLOSE 1 : RETURN 

REM 

REM -— DRUCKER AN ? 

REM — 

F1 = 

OPEN 127,4, 127: CLOSE 127 

IF ST>=0 THEN RETURN 

IF F1=0 THEN F1=1:SYS 49152 , 18, 23 :PHI 

NT"DRUCKER<:2SPACE>EIN + CCR3" 

IF Fl=l THEN F1=0:SYS 49152 , 18, 23 --PRI 

NT "CRVS0N>DRUCKER<:2SPACE>EIN + [CRKR 

V0FF3 " 

GET tf$.*IF W$OCHR$(13)THEN 2480 
SYS 49152, 17, 23: PRINT LEFTS < LOS , 22 ) 
GOTO 2450 
REM *************************** 

REM *** INITIALISIEREN *** 
REM *************************** 

GOSUB 270.-GOSUB 90--SYS 49161 

GE$="KEINE":GE%=0 

LO$=CHR$(160) 

FOR 1=0 TO 5:L0$=L0$+L0$:NEXT 
GOSUB 390 
GOSUB 320 
FOR AU=0 TO 8 

A$(AU,0)=CHR$(8) :A$(AU,1)=CHR$(8) 
FOR IN=0 TO 5 

D$=CHR$(128+PEEK(49233+IN+AU*6)) 
A$(AU,0)=A$<AU,0)+D$ 

A$(AU,1)=A$(AU,1)+D$+D$ 
NEXT IN 

A$(AU,0)=A$(AU,0)+CHR$(15) 

A$(AU,1)=A$(AU,1)+CHR$(14) 
NEXT AU 

CR$(0)=CHR$(8)+CHR$(13)+CHR$(15) 
CR$ < 1 > =CHR$ ( 8 ) +CHRS (13) +CHR$ (14) 

AR$(1)="MUE " :AR$(2)="EXT " :AR$(3>=" 
SCHA " 

REM *************************** 
REM *** MENUESTRINGS *** 
REM *************************** 



M$(1,1,0) 
M$( 1,1,1) 
M$<1,1,2> 

• 

M$<2,1,0) 
M$(2,l,l) 
M$(2,l,3) 
M$(2,l,4) 



STR$ ( 2 ) 

" NOTENDATEI BEARBEI TEN " 

"NOTENDATEI AUSWERTEN." 

STR$ ( 5 ) 
FACH BESTIMMEN/LADEN" 

NOTEN EINGEBEN " 

NOTEN AENDERN " 



<155> 
<150> 
<106> 
<032> 
<146> 
<191> 
<198> 
<211> 
<178> 
<236> 
<164> 
<242> 
<024> 
<249> 
<236> 
<025> 
<189> 
<045> 

<135> 
<108> 
<040> 
<085> 
<102> 
<105> 
<146> 
<034> 
<055> 
<147> 
<000> 
<167> 
<175> 

<096> 
<097> 

<116> 
<021> 
<121> 
<212> 
<141> 
<U9> 
<069> 
<131> 

<177> 



•i 



■ i 



it 



<115> 
<098> 
<032> 
<150> 
<203> 
<189> 
<223> 
<135> 
<252> 
<136> 
<068> 
<022> 
<176> 
<019> 
<162> 
<243> 
<109> 
<009> 
<006> 
<054> 
<234> 
<111> 

<113> 
<070> 

<0U> 

<247> 
<147> 
<210> 
<167> 
<076> 
<069> 
<012> 
<202> 
<116> 

<078> 
<026> 
<017> 
<094> 



10350 

10355 

10360 

10370 

10380 

10390 

10400 

10410 

10420 

10430 

10440 

10450 

10455 

10457 

10460 

10470 

10480 

10500 

10510 

10520 

10521 

10522 

10523 

10524 

10525 

10526 

10527 

10528 

10530 

10531 

10532 

10533 

10534 

10535 

10536 



M$(2,l,2) 
M$.(2,l,5) 

■ 

M$<2,2,0) 
M$<2,2,1) 
M$(2,2,2) 



= "NOTEN SPEICHERN 
= " AUSWERTEN 



ii 



M$(3 
M$(3 
M$(3 
M$(3 
M$(3 
M$(3 
M$(3 



1 
1 
1 
1 
1 
1 
1 



0) 
1) 
5) 
2) 
3) 
4) 
6) 



M$(3,2,0) 
M$(3,2,3) 
M$(3,2,l) 
M$(3,2,2) 
M$(3,2,4) 

• 
■ 

M$(4,l,0) 
M$(4,l,l) 
M$(4,l,2) 

■ 
■ 

M$(4,2,0) 
M$(4,2,l) 
M$(4,2,2) 

■ 

M$(4,3,0) 
M$ ( 4 , 3 , 1 ) 
M$(4,3,2) 



STR$(2) 

"SPEZIELLES FACH" 
"ALLE FAECHER. . . " 

STR$(6) 

"FACH BESTIMMEN/LADEN" 

"STRICHLISTE " 

"SAEULENSTATISTIK " 

"DURCHSCHNITT " 

"NOTENTABELLE " 

"BEARBEITEN " 

STR$(4) 

"STRICHLISTE " 

"DURCHSCHNITT " 

"NOTENTABELLE " 

"ZEUGNIS " 

STR$ ( 2 ) 

"AUSGABE AUF BILDSCHIRM" 

"AUSGABE AUF DRUCKER. . . " 



STR$(2) 

"NORMALSCHRIFT" 
"SPERRSCHRIFT. " 

STR$ ( 2 ) 

"NOTENSTATISTIK" 
"LEISTUNGSSTAT. " 



STR$ ( 3 ) 

"UNTERSCHEIDUNG DURCH FARB 



M$(4,4,0) 
M$(4,4,l) 
E" 

10537 M$( 4, 4, 2)= "UNTERSCHEIDUNG DURCH FORM 



10538 M$(4,4,3)="KEINE UNTERSCHEIDUNG 



10539 
10540 
10541 
10542 
10543 
10549 
10550 
10560 
10570 
10571 
10572 
10573 
10574 

10590 
10595 
10600 
10610 
10620 
10630 

10640 
10650 
10660 
10670 
10675 
10680 

10690 
10700 
10710 
10720 
10730 
10740 
10750 
10760 
10770 
10780 

10790 
10800 
10810 
10820 
10830 
10840 
10850 
10860 
10870 



M$(4,5,0)=STR$(3) 

M$ ( 4 , 5 , 1 ) = " FALSCHEINGABE " 

M$(4,5,2) = "NEUSTART " 

M$(4,5,3) = "ENDE " 

REM *************************** 

REM *** MENUEBAUM *** 

REM *************************** 

GOTO 10730 

:Y=4:X=5: GOSUB 480 

IF Yl=2 THEN RUN 

IF Yl=l THEN 10590 

GOSUB 320: GOSUB 2250: PRINT "CCLR^NEUS 

TART MIT RUN! " :END 

:Y=1:X=1 .'GOSUB 480 

IF RE THEN 10571 

ON Yl GOTO 10610,10640 

:Y=2:X=1 : GOSUB 480 

IF RE THEN 10590 

ON Yl GOTO 1080,11940,11580,12090,10 
670 

:Y=2:X=2: GOSUB 480 
IF RE THEN 10590 
ON Yl GOTO 10670,10690 
:Y=3:X=1: GOSUB 480 
IF RE THEN 10640 

ON Yl GOTO 1080,13390,12820,13900,12 
870,10610 

:Y=3:X=2: GOSUB 480 
IF RE THEN 10640 

ON Yl GOTO 12820,13940,12940,13990 

END 

REM *************************** 

REM *** DATEIABFRAGE *** 
REM *************************** 

GOSUB 320 

SP=1 2 ■' ZE=12 : AZ=12 

SYS 49152,09,10:PRINT ,, DATEINAME (KLA 

SSE ) : " 

GOSUB 660 

GOSUB 920 :DA$=EE$: GOSUB 2250 

OPEN 5,8,5, "DAT. "+DA$+" ,S,R" : CLOSE 5 

GOSUB 390 

IF D1=0 THEN 11480 

IF Dl=62 THEN 10860 

GOSUB 2310: GOTO 10760 

GOSUB 320: GOSUB 2310 

SYS 49152,2,7 



<079> 

<148> 

<176> 

<074> 

<230> 

<126> 

<216> 

<018> 

<158> 

<253> 

<004> 

<141> 

<131> 

<112> 

<020> 

<079> 

<023> 

<169> 

<164> 

<197> 

<083> 

<163> 

<190> 

<002> 

<087> 

<040> 

<038> 

<216> 

<092> 

<173> 

<180> 

<050> 

<096> 

<114> 

<187> 

<192> 

<075> 
<101> 
<247> 
<239> 
<130> 
<243> 
<244> 
<182> 
<255> 
<024> 
<128> 
<232> 
<080> 

<100> 
<043> 
<136> 
<027> 
<095> 
<161> 

<132> 
<127> 
<191> 
<229> 
<187> 
<207> 

<232> 
<209> 
<232> 

<222> 
<052> 
<169> 
<006> 
<189> 
<084> 
<041> 

<185> 
<202> 
<240> 
<167> 
<000> 
<097> 
<254> 
<204> 
<233> 
<253> 



88 



SONDERHEFT 34 





Sas 




:«#*:■ 



NOTENVERWALTUNG 





• 

■ 




■ 


10880 


PRINT "DATEI MIT DEM NAMENCSPACE,RVSO 




11610 GOSUB 11900 <209> 




N> " ; DA$ 


<190> 


11640 IF GE%=0 THEN 11710 <149> 


10890 


PRINT TAB(2)"BESTEHT NICHT!" 


<076> 


11650 FOR A=l TO GE% <152> 


10900 


SYS 49152,2, 10:PRINT"1 NEU ANLEGE 




11655 X=1-ABS(A>9) <241> 




N" 


<000> 


11660 SYS 49152,3,2*B+7:PRINT A; SPC(X) ; " CL 


10910 


SYS 49152,2,12:PRINT"2 NEUEINGABE 




EFT3S";DT$(A) ; "&" ; AR$(AR( A) ) ; "£";NO< 




■ i 

> 


<059> 


A) <026> 


10920 


GET W$:IF tf$="l"THEN 10960 


<203> 


llftftS RYfi d.qi. c )?.4..?*R+fl:PRTNT' , .C.C 1 +.C.C.C.C.C.C.C.C 1 C. 


10930 


IF WO" 2" THEN 10920 


<142> 


e.+.c.ce.c.+.c.c.c.c. » < 08 2 > 


10950 


GOTO 10760 


<087> 


11670 IF A/6<>INT(A/6)OR A=0 THEN 11700 <173> 


10960 


i 

• 


<012> 


11680 PRINT.'GOSUB 1350 <197> 


10970 


• 


<022> 


11690 GOSUB 11900:NEXT A:GOTO 11710 <108> 


10980 


DATA "NAME DES SCHUELERS : " , "NAME DER 




11700 B=B+1:NEXT A <146> 


_ 


SCHULE : u 


<002> 


11710 A=GE%+1 <157> 


10990 


DATA"SCHULORT : " , "SCHULJAHR ( JJ/JJ) " 


<087> 


11720 FOR GE=A TO 30 : YY=2*B+7 : GE%=GE <147> 


11000 


RESTORE --FOR ZA=0 TO 3:GOSUB 320 


<083> 


11721 SYS 49152, 3, YY .'PRINT GE%; SPC( 1-ABSCG 


11010 


SYS 49152,2,6 


<131> 


E%>9)) ; "CLEFTJSENDE ='F2 ,M ; <002> 


11020 


READ A$: PRINT A$ 


<061> 


11722 GET W$:IF W$=""THEN 11721 <183> 


11030 


ZE=8--SP=3:AZ=30 


<142> 


11723 IF tf$="<:F2>"THEN GE%=GE%-1 :GOTO 1188 


11040 


IF ZA=3 THEN AZ=5 


<098> 


<147> 


11050 


GOSUB 660 :EI$(ZA)=EE$ 


<023> 


11724 POKE 631, ASC(W$): POKE 198,1 <124> 


11060 


NEXT ZA:ZA=-1 


<196> 


11730 SYS 49152,3, YY:PRINT GE%; SPC( 1-ABS(G 


11070 


GOSUB 320:ZA=ZA+1 


<048> 


E%>9)) ; "CLEFT},!"; LEFTS <LO$, 20) <V86> 


11080 


SYS 49152,2,6 


<201> 


11740 AZ=10:SP=7:ZE=YY: GOSUB 665 :DT$(GE%)= 


11090 


PRINT " FACHNAME ( CR= ENDE ) i " 


<103> 


LEFTS (EE$+LO$, 10) <234> 


11100 


ZE=8:SP=3:AZ=16 


<217> 


11750 SYS 49 152,1 7, YY: PRINT ".SCRVSONDMCRVOF 


11110 


GOSUB 660:IF EE$=""THEN ZA=ZA-l:GOTO 




f>ue<:space , rvson>e<:rvoff>xt<:space , rv 




11260 


<041> 


SON>S<:RVOFF>CHA ?"; <172> 


11115 


FA$ ( ZA ) =EE$ 


<112> 


11760 XX=0:GET W$ , <155> 


11120 


GOSUB 320 


<190> 


11761 IF tf$="M"THEN XX=1 <222> 


11130 


SYS 49152,2,6 


<251> 


11762 IF W$="E"THEN XX=2 <251> 


11140 


PRINT " VERHAELTNIS ( MUE : EX : SCHA ) " 


<095> 


11763 IF W$="S"THEN XX=3 <035> 


11150 


ZE=8--SP=3:AZ=5 


<215> 


11764 IF XX=0 THEN 11760 <027> 


11160 


GOSUB 830 


<030> 


11768 IF 7E(FA%,XX-1)=0 THEN 11760 <240> 


11170 


SYS 49152,4,8:PRINT": " ; 


<074> 


11770 SYS 49152, 17, YY : PRINT "£" ;AR$( XX) ; "£" 


11180 


SYS 49152,6,8:PRINT" : "; 


<088> 


;LEFT$(LO$,15) <179> 


11190 


ZE=8:SP=3:AZ=1 


<253> 


11780 AR(GE%)=XX <245> 


11200 


GOSUB 665:VE(ZA,0)=VAL(EE$) 


<237> 


11790 AZ=1--SP=23:ZE=YY: GOSUB 665:NO<GE%)=V 


11210 


ZE=8:SP=5:AZ=1 


<025> 


AL(EE$) <133> 


11220 


GOSUB 665:7E(ZA,1)=VAL<EE$) 


<033> 


11800 IF VAL(EE$)>6 OR VAL(EE$)<1 THEN 117 


11230 


ZE=8:SP=7:AZ=1 


<053> 


90 <135> 


11240 


GOSUB 665:VE(ZA,2)=VAL(EE$) 


<085> 


11A40 SYS 49152. 4. YY + 1 : PRTNT ".C.C.+.aC.C.ac.C.C.C.C.C. 


11250 


GOTO 11070 


<245> 


.♦.C.C.C.C.+.C.C.CC/' <9A 1 > 


11260 


• 
• 


<058> 


11850 IF GE%/6<>INT(GE%/6)THEN 11870 <162> 


11270 


• 


<070> 


11860 PRINT:GOSUB 1350:GOSUB 11900.-NEXT GE 


11280 


GOSUB 390:GOSUB 320:GOSUB 2250 


<192> 


:GOTO 11880 <178> 


11290 


SYS 49152,0,12 


<148> 


11870 B=B+1:NEXT GE <095> 


11300 


A$="CRVSON>DATEN WERDEN GESPEICHERTC 




11880 GOSUB 320:SYS 49152, 1 , 12: PRINT "NOTEN 




RVOFF> ■ 


<239> 


speichern i crvson>j<:rvoff>/<:rvson>n 


11310 


PRINT TAB(20-LEN(A$)/2)A$ 


<174> 


CRVOFF}]" <173> 


11320 


OPEN 5,8,5, "DAT. "4-DA$+",S,lT 


<110> 


11890 GET W$:IF W$="J"THEN 11940 <226> 


11330 


FOR 1=0 TO 3 : F8XNTH5 , EI$ ( I ) : NEXT 


<174> 


11895 IF W$<>"N"THEN 11890 <041> 


11335 


AZ%=ZA : PRINT#5 , AZ% 


<156> 


11897 GOTO 10610 <177> 


11340 


FOR 1 = TO AZ% : PRINTS , FA$ ( I ) 


<041> 


11900 GOSUB 320:B=0 <145> 


11342 


FOR V=0 TO 2:PRINT#5,VE(I,V) :NEXT 


<161> 


11910 SYS 49152,4,5:PRINT"NR£DATUM<:5SPACE> 


11345 


NEXT I 


<253> 


•SART 2NOTE" <021> 


11350 


CLOSE 5 


<217> 


11920 SYS 491 52. 4. S: PRINT "AC.+.C.C.C.C.CAC.C.C.C.+.C.C. 


11360 


GOSUB 390: GOSUB 320: GOSUB 2250 


<016> 


.c.c.+.c.c.c.c." issa* 


11370 


SYS 49152,0,12 


<228> 


11930 RETURN <048> 


11380 


a$="<:rvson>notendatei WIRD ANGELEGTC 




11940 REM **************************** <247> 




RVOFF> " 


<072> 


11950 REM *** NOTEN SPEICHERN *** <009> 


11390 


PRINT TAB(20-LEN(A$)/2)A$ 


<254> 


11960 REM **************************** <011> 


11400 


OPEN 5,8,5, "NOT. "+DA$+",L, "+CHR$(13) 


<148> 


11970 IF GE$="KEINE"THEN 10610 <129> 


11410 


OPEN 15,8,15 


<136> 


11980 IF GE%-G1%=0 THEN 10610 <051> 


11420 


RN=30*(AZ%+1)+1 


<126> 


11982 GOSUB 320:A$="<:RVSON>NOTEN WERDEN GE 


11430 


GOSUB 1020 


<018> 


SPEICHERTCRVOFF} " : GOSUB 920: GOSUB 22 


11440 


PRINTtf5,CHR$(255) 


<051> 


50 <144> 


11450 


CLOSE 5: CLOSE 15 


<218> 


11990 SYS 49152, 20-(LEN(A$)/2),ll:PRINT A$ <008> 


11460 


GOSUB 2310= GOSUB 390: GOTO 10590 


<092> 


12000 OPEN 5,8,5, "NOT. "+DA$+",L, "+CHR$<13> <240> 


11470 


• 
• 


<014> 


12010 OPEN 15,8,15 ■ <228> 


11480 


GOSUB 320:GOSUB 2250 


<103> 


12020 RN=<FA%*30)+G1%+1: GOSUB 1020 <233> 


11481 


SYS 49152,0,12 


<083> 


12030 FOR A=G1%+1 TO GE% <043> 


11482 


a$="<:rvson>daten werden geladencrvof 




12040 A$=DT$(A)+CHR$(AR(A) ) +CHR$(NO(A) ) <236> 




F}" 


<114> 


12050 PRINT#5,A$ <110> 


11483 


PRINT TAB(20-LEN(A$)/2)A$ 


<091> 


12060 NEXT A <142> 


11490 


OPEN 5,8,5, "DAT. "+DA$+",S,R" 


<019> 


12070 CLOSE 5 .'CLOSE 15 <076> 


11500 


FOR 1 = TO 3:INPUT#5,EI$(I) .'NEXT 


<048> 


12080 GOSUB 2310:GOSUB 390:GOTO 10610 <191> 


11510 


INPUT#5,AZ% 


<027> 


12090 REM **************************** <143> 


11520 


FOR 1=0 TO AZ% : INPUTO5 , FA$ ( I ) 


<063> 


12100 REM *** NOTEN AENDERN *** <204> 


11530 


FOR V=0 TO 2:INPUT#5,VE(I,V) :NEXT 


<055> 


12110 REM **************************** <163> 


11540 


NEXT I 


<194> 


12120 IF GE$="KEINE"THEN 10610 <025> 


11550 


CLOSE 5 


<163> 


12130 GOSUB 11900 <221> 


11560 


GOSUB 3 90: GOSUB 320: GOSUB 2310 


<024> 


12140 IF GE%=0 THEN 10610 <129> 


11570 


GOTO 10590 


<074> 


12150 FOR A=l TO GE% <144> 


11580 


REM *************************** 


<003> 


12160 X=1-ABS(A>9> <238> 


11590 


REM *** NOTEN EINGEBEN *** 


<158> 




11600 


REM *************************** 


<023> 




11605 


IF GE$="KEINE"OR GE%+1>30 THEN 10610 


<150> 


Listing 1. »NOTEN« (Fortsetzung) 



33a? 






SONDERHEFT 34 



89 



NOTENVERWALTUNG 






12190 
12200 
12210 



12230 

12240 

12250 
12251 
12252 
12253 
12254 
12270 

12275 

12260 
12290 

12300 

12310 



12170 SYS 49152,3,2*B+7:PRINT A;SPC(X) ; "CL 

EFT>£" ;DTS(A> ; "&" ; ARS(ARCA) ) ; "£" ;N0( 

A) 

12180 SYS 49152,4. 2*B+ 8 : PRINT " e.c.+.c.c.c.c.c.c.c.c.c. 
,c.+.c,c.c.c.+.c.c.c.c." 

IF A/6=INT(A/6)THEN 12210 
B=B+1:NEXT A 

SYS 49152,4, 19 :PRINT" :ZAHL -CSPACE.R 
VSON3WCRVOFF3EITER -<:SPACE,RVSON>E<:R 
VOFF>NDE:" 

SA=A:AZ=2:SP=26:ZE=19:GOSUB 665:A=SA 
: WS=EES 

IF tf$="W"AND A<GE%THEN GOSUB 11900.-N 
EXT A 

IF tfS= H E"THEN 10610 

E=VAL(W$) 

IF E<1 OR E>GE% THEN 12230 

IF E<=A-6 THEN 12230 

IF A=GE%+1 AND E>GE% THEN 12230 

IF VAL(tf$)=A THEN YY=17: AE=A:GOTO 12 
280 

YY=2*(VAL(tf$)-6*INT(VAL(tf$)/6)-l)+7: 

AE=VAL(WS> 

SYS 49152, 4, YY: PRINT LEFTS (LOS, 25 ) 

SYS 49152,3, YY: PRINT AE;SPC< 1-ABSCAE 
>9>>; "CLEFTS"; 

AZ=10:SP=7:ZE=YY: GOSUB 665 :DTS(AE)=L 
EFTS(EES+LO$,10) 

SYS 491 52 , 1 7 , YY : PRINT "SCRVSON^MCRVOF 

f>uecspace , rvson>e<:rvoff>xt<:space , RV 
son>s<:rvoff>cha ?■ ; 

XX=0:GET tf$ 

IF WS="M"THEN XX=1 

IF WS="E"THEN XX=2 

IF tf$="S"THEN XX=3 

IF XX=0 THEN 12320 

IF VE<FA%,XX-1)=0 THEN 12320 

SYS 49152, 17, YY : PRINT "£" ;AR$( XX) ; "&" 

;LEFT$(LO$,15) 

AR(AE)=XX 

AZ=1:SP=23:ZE=YY: GOSUB 665 :NO< AE)=VA 
L(EES) 

IF VAL(EE$)>6 OR VALCEESK1 THEN 124 
00 

GOSUB 320: SYS 49152 , 1 , 12 : PRINT "NOTEN 
SPEICHERN C <:RVSON3 J<:RV0FF3/<:RVS0N3N 
CRVOFF>D" 

GET WS-'IF tf$="J"THEN 12420 
IF W$<>"N"THEN 12416 
GOTO 10610 

GOSUB 2250 .-GOSUB 920: OPEN 5,8,5, "NOT 
. "+DAS+",L,"+CHR$<13) 
OPEN 15,8,15 

RN=(FA%*30)+AE: GOSUB 1020 

A$=DT$ ( AE ) +CHRS ( AR ( AE ) ) +CHRS ( NO ( AE ) ) 

PRINT#5 , AS 

CLOSE 5 .'CLOSE 15 

GOSUB 2310: GOTO 10610 

REM **************************** 

REM *** DURCHSCHNITT AUSG. *** 
REM **************************** , 

GOSUB 1890:GS=0 
IF RE THEN RETURN 
IF X=2 THEN 12640 
FOR WI=0 TO DU 

IF WI=0 THEN B=0: GOSUB 12625: GOTO 12 
550 

IF WI/6= INT (WI/6) THEN B=0:GOSUB 1350 

: GOSUB 12625 

SYS 491 52 , 1 . 2*B + fi : PRINT " .Cccccccccccc. 

,C.C,C,C,^C,C,C.C>.C.C. C,C^.C,C,C,C,-f,C,C.C.C. " 

IF AL THEN FA%=WI:GOSUB 1520 
GOSUB 1640--GS=GS+DD 
SYS 49152, 1,2*B+7:PRINT FA$(FA%) 
SYS 49152, 17, 2*B+7 : PRINT "&" ; 



12320 
12330 
12340 
12350 
12360 
12370 

12380 

12390 
12400 

12410 

12415 



12416 
12417 
12418 
12420 

12430 
12440 
12450 
12460 
12470 
12480 
12490 
12500 
12510 
12515 
12516 
12518 
12519 
12530 

12540 

12550 

12555 
12560 
12570 
12575 
12580 
12590 
12600 

12610 
12621 
12625 



<028> 

<089> 
<170> 
<138> 



ZF=MD: GOSUB 1790 
ZF=ED: GOSUB 1790 
ZF=SD: GOSUB 1790 



ii 



PRINT FOS; "&"; 
PRINT FOS;"fi"; 
PRINT FOS ; "fiCRVSON} 



ZF=DD: GOSUB 1790: PRINT FOS 

B=B+1:NEXT II: RETURN 

GOSUB 320.-SYS 49152, 1 , 5 -PRINT "FACHNA 

ME<8SPACE>fiMUE £EXT £SCHA2GES " • RETUR 

N 



<242> 

<084> 

<209> 
<045> 
<084> 
<022> 
<184> 
<223> 

<209> 

<127> 
<075> 

<184> 
<212> 



<226> 
<087> 
<029> 
<067> 
<116> 
<071> 
<152> 

<027> 
<175> 

<230> 
<163> 



<200> 
<108> 
<199> 
<190> 

<106> 
<140> 
<123> 
<071> 
<010> 
<222> 
<222> 
<033> 
<082> 
<053> 
<013> 
<239> 
<023> 
<061> 

<032> 

<234> 

<059> 
<139> 
<241> 
<091> 
<131> 
<092> 
<101> 

<134> 
<030> 
<061> 



12630 
12640 
12650 



GOSUB 1980 



<116> 
<160> 
<170> 
<049> 



12655 

12680 
12690 

12700 
12710 

12712 
12715 
12717 

12720 

12730 
12740 
12750 
12760 
12770 



F$="D URCHSCHNIT T":GOSUB 2 
370 

OPEN 1,4,0 

PRINTtfl ,CRS(FL) ; "FACHNAMEC8SPACE>flMU 

E SEXT £SCHA£SGES " ; CRS ( FL ) ; 

WS= " .c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c r " 

FOR 1 = TO 2. * ¥S= tf$+ AS ( 8, FL ) + "££££," :N 

EXT 

WS=WS+AS<8,FL)+AS< 8, FL) + "££££," 

FOR tfl=0 TO DU 

IF AL THEN FA%=tfI: GOSUB 1520: GOSUB 3 
30 

PRINTtfl , tf$ ; CRS < FL ) ; : GOSUB 1 640 : GS=GS 

PRINTtfl , LEFTS ( FAS ( FA% ) +LOS , 1 6 > ; "&" ; 
ZF=MD : GOSUB 1790: PRINTtfl , FOS ; "&" ; 
ZF=ED : GOSUB 1790: PRINTtfl , FOS ; "& u ; 
ZF=SD : GOSUB 1790: PRlNTttl , FOS ; "£&" ; 
ZF=DD : GOSUB 1790: PRINTO1 , FOS ; CRS ( FL ) 



12780 
12781 



12782 
12790 
12800 
12810 
12820 
12821 
12825 

12826 
12827 

12828 
12830 
12831 
12835 
12840 

12845 
12850 
12860 
12870 
12880 
12690 
12895 
12900 
12905 
12910 
12920 
12930 
12940 
12950 
12960 
12965 
12970 
12980 

12990 
13010 

13015 
13020 
13025 
13030 
13040 
13050 
13060 
13070 
13080 
13090 



13100 

13110 
13120 
13125 

13150 
13140 
13145 

13150 
13160 



NEXT WI 

IF AL THEN PRINTtfl :PRINT#1 , "GES.DURC 

HSCHNITT : " ; INT<GS/(AZ%+1 )*100+. 5 )/l 

00 

PRINTtfl : CLOSE 1: RETURN 

REM *************************** 

REM *** DURCHSCHNITT UNTERS.*** 
REM *************************** 

IF X=l AND GE$="KEINE"THEN 10670 
IF X=2 THEN 12827 

IF X=l THEN FS="DRUCKER" :DU=0:AL=0:G 
OSUB 12500 .-IF RE=0 THEN GOSUB 1350 
GOTO 10670 

GOSUB 920: OPEN 5 ,8, 5 , "NOT. "+DAS+ " ,L, 

"+CHR$(13) 

OPEN 15,8,15:CL=1 

F$="FLO+DRU" :DU=AZ%:AL=1 :GOSUB 12500 

IF RE THEN 12850 

IF X=2 THEN 12850 

SYS 49152, 1,19: PRINT" GES.DURCHSCHNIT 
T -• ";INT(GS/(AZ%+l)*100+.5)/100 
GOSUB 1350 

CL=0:CLOSE 5:CLOSE 15:GOTO 10690 
REM *************************** 

REM *** STRICH. ANL. EINZ *** 
REM *************************** 

IF GE$="KEINE"THEN 10670 

GOSUB 1890: IF RE THEN 10670 

GOSUB 2030: GOSUB 2040 

FA$=FA$(FA%) 

IF X=l THEN GOSUB 13060:GOTO 10670 

GOSUB 13180:GOTO 10670 

REM *************************** 

REM *** STRICH. ANL. ALLG *** 
REM *************************** 

GOSUB 1890: IF RE THEN 10690 
FS= "FLOPPY ": GOSUB 1980 
GOSUB 2030 

GOSUB 920 --OPEN 5 ,8, 5 , "NOT. "+DAS+" ,L, 

"+CHR$(13) 

OPEN 15,8,15:CL=1 

FOR Q=0 TO AZ%:FA%=Q: GOSUB 1520:GOSU 

B 2040 

GOSUB 330: NEXT Q 

CL=0: CLOSE 5: CLOSE 15 

FA$="ALLE FAECHER" 

IF X=l THEN GOSUB 13060: GOTO 10690 

GOSUB 13180: GOTO 10690 

REM **************************** 

REM *** STRICHLISTE BILDSCH *** 
REM **************************** 
GOSUB 320 

SYS 49152,1,5: PRINT " C2SPACEW3 SPACE 
>5£C2SPACE>1 0.5C2SPACE3 1 5S<:2SPACE>20£ 

C2SPACE>25 1 S<:2SPACE>30£<:2SPACE>35fi ,, 
SYS 49152,1,6: PRINT " .c.c>.c.c.c.c.'gc,c,c.c.'ec.c.c. 

fi SC.C t CCECC.C.C! J SC.C£<C:F>C.C.C.C& ■ 

FOR 1=1 TO 6 

SYS 49 152, 1,2*1+5: PRINT I; "CLEFTS" ; 

IF Z(I)>35 THEN FO$=STR$(Z(I ) ) :GOTO 
13140 

ZF=2(I):GOSUB 2090 

PRINT FOS 

SYS 49152,1,2*1+6: PRINT " .c.c^.c.c.c.cc.c.c.c.c. 

.CC.C.C.C.C.C.C.CCC.C.C.C.C.C.C.CC.C.C.C.C.C.C.C." 



<070> 
<092> 

<057> 
<107> 

<129> 
<171> 

<003> 

<038> 

<209> 
<100> 
<104> 
<113> 
<234> 

<020> 
<166> 



<054> 
<233> 
<197> 
<004> 
<219> 
<226> 
<126> 

<029> 
<219> 

<223> 
<134> 
<105> 
<082> 
<096> 

<143> 
<053> 
<093> 
<013> 
<236> 
<033> 
<057> 
<071> 
<118> 
<199> 
<007> 
<001> 
<083> 
<245> 
<103> 
<137> 
<048> 
<074> 

<120> 
<040> 

<172> 
<099> 
<197> 
<116> 
<135> 
<186> 
<085> 
<020> 
<107> 
<118> 



NEXT I 

GOSUB 1350: RETURN 



<088> 

<053> 
<129> 
<034> 

<057> 
<009> 
<202> 

<018> 
<024> 
<029> 



90 



SONDERHEFT 34 



aata? 






NOTENVERWALTUNG 



13170 
13180 
13190 
13200 
13205 

13210 
13220 
13230 

13240 
13250 

13260 
13270 
13280 
13290 
13300 
13310 
13320 

13330 
13340 
13350 
13360 
13370 
13380 
13390 
13400 
13410 
13420 
13430 

13435 
13440 

13450 

13460 
13470 

13480 
13490 
13500 
13510 

13520 
13521 
13522 



13523 



13524 



13525 



13527 

13528 
13529 

13530 
13531 
13560 

13570 
13580 

13585 
13590 
13591 



13592 



13593 
13600 
13601 



13602 



REM **************************** 

REM *** STRICHLISTE DRUCKER *** 
REM **************************** 

F$ = " DRUCKER " i GOSUB 1 982 

F$=" STRICHLISTE FUER "+FA$: GOSUB 237 



ZE=(l-FL>*40+40 

OPEN 1,4,0 

A$= " <:3SPACE>£" : BS= "£££," +AS ( 8 , FL) : CS= 

,, £££,"+A$(8,FL> 

FOR 1=1 TO INT(ZE/5)-l 

A$=A$+"C2SPACE:>"+RIGHT$(STR$<I*5> ,2) 
+ '\S" 

BS=BS+ " .cccc. " +AS ( 6 , FL) : CS=CS+ " .c.c.cc.c. " 

NEXT I: PRINTS, CHR$(15-FL) 
PRINTtfl , AS ; CRS ( FL ) ; 
PRINT#1,B$;CRS(FL); 
FOR 1=1 TO 6 
PRINT#1,I; "£"; 

IF Z(I)>ZE-5 THEN FO$=STR$(Z(I) ) :GOT 

13340 

ZF=Z(I):GOSUB 2090 

PRINTtfl , FO$ ; CRS ( FL ) ; 

PRINT**1,C$;CRS(FL>; 

NEXT I : PRINTtfl : CLOSE 1 

GOSUB 1350: RETURN 

REM *************************** 

REM *** SAEULENSTAT. *** 
REM *************************** 

IF GE%=0 THEN 10670 

GOSUB 15900: IF RE THEN 10670 

PRINT "CCLR>"; :POKE 53281, 0:POKE 5328 

0,0: POKE 646, 5 --POKE 53248+21,0 

IF X=2 THEN GOSUB 2450 

AZ= 1 9+LEN ( FA$ < FA%) ) : SP=20- ( ( 1 9+LEN< F 

A$(FA%)))/2) :ZE=1= GOSUB 830 

SYS 491 52 , SP , ZE : PRINT "NOTENDIAGRAMM 

FUER " ;FAS(FA%> 

FOR 1=1 TO 6 

SYS 49152, 0,3*I+2:PRINT 7-ABS(I-Sl); 

"CLEFTS" 

SYS 49152,2,3*1+3: PRINTS" 

SYS 49152,2,3*I+4:PRINT"£" 

NEXT I 

PRINT w Aa».c.cac.c. CAC.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.c.CLC.c.c.c. 

.CCC.CC.CC.C.C." 

PRINT "C2SPACE:>£"; 

EI=INT(35/GE%) 

IF S2=l OR S2=3 THEN L$= " CRVSON}" :FO 

R 1=1 TO EI:L$=L$+" " :NEXT:L$=L$+"CR 

VOFF3 " 

IF S2=2 THEN LS<l)="":FOR 1=1 TO EI: 

L$(1)=L$(1 ) + ",+," :NEXT 

IF S2=2 THEN L$ ( 2 ) = " CRVSON} " : FOR 1=1 

TO EI:L$(2)=L$(2) + "S ,,, :NEXT:L$(2)=L$ 
( 2 ) + " <IRVOFF> " 
IF S2=2 THEN L$ ( 3 ) = " CRVSON} " : FOR 1=1 

TO EI:L$(3)=L$(3) + "£ ,4 :NEXT:L$(3)=L$ 
( 3 ) + " <RVOFF> " 

0$="£":IF EI>1 THEN FOR 1 = 1 TO EI-1: 
OS=OS+" ":NEXT 

IF X=l THEN Ms"": JOB 1=1 TO EI*M=D 

$+"?"; NEXT 

IF X=2 THEN Ms"": JOE 1=1 TO EI:M=D 

9+ "V i'MOT 

0S=0S+ , \S£":SP=3 

TOR AU=1 TO GE%: PRINT ,, CPURPLE>"; 
IF S2=l THEN IF AR(AU)=1 THEN PRINT" 
CCYAIO " * 

IF S2=l THEN IF AR(AU)=2 THEN PRINT" 
<IPURPLE> " j 
IF S2=l THEN IF AR(AU)=3 THEN PRINT" 

IF S2=2 THEN L$=L$(AR(AU) ) 
ZF=ABS(Sl-NO(AU) ) :GOSUB 2160 
IF AUOl AND EI>1 AND ZF<ABS(Sl-NO(A 
U-1))THEN SYS 49152, SP+1,21-ZF*3:PRI 
NT"£" 

IF AU=1 OR EIOI OR(ZF>=ABS(Sl-NO(AU 
-1 ) )OR ZF<ABS(S1-NO(AU+1+(AU=30) ) ) )T 
HEN 13600 

SYS 49152, SP+1, 21 -ZF*3 : PRINT "i" 
SP=SP+EI:NEXT AU 

IF X=2 THEN F$="S AEULENSTAT 
I S T I K M : GOSUB 2370:SYS 49158, FL" 
CLOSE 1 
SYS 49152,3,24:PRINT"<:tfHITE>BITTE LE 



<207> 
<113> 
<227> 
<204> 

<145> 
<008> 
<124> 

<196> 
<026> 

<073> 
<214> 
<085> 
<077> 
<119> 
<063> 
<011> 

<&68> 
<211> 
<053> 
<213> 
<013> 
<241> 
<025> 
<056> 
<045> 
<225> 
<083> 

<017> 
<226> 

<021> 

<040> 
<225> 

<010> 
<134> 
<017> 
<120> 

<138> 
<237> 
<106> 



<055> 



<014> 



<018> 



<238> 

<208> 

<230> 

<087> 
<037> 

<034> 
<186> 
<151> 

<154> 
<117> 
<230> 



<072> 



<198> 
<191> 
<098> 



<177> 



13605 
13610 

13620 
13630 
13640 
13650 
13660 
13670 
13680 
13690 
13695 

13700 

13710 
13720 
13730 

13740 

13750 
13751 

13752 

13760 
13765 
13770 

13780 

13785 
13790 
13800 
13810 

13820 

13830 
13840 
13850 

13860 
13870 
13880 
13890 
13900 
13910 

13920 
13930 
13940 
13950 

13960 
13970 
13980 
13990 
14000 
14001 

14003 
14004 

14005 

14010 
14020 

14030 
14040 

14050 

14060 
14080 

14090 

14100 
14110 

14115 



ERTASTE DRUECKEN . . . " ; 

GET W$:IF WS<>" "THEN 13605 

POKE 53281, HF:POKE 53280, RF:POKE 646 

, QF : PRINT " CCLR> " ; 

GOSUB 270: GOTO 10670 

REM **************************** 

REM *** NOTENTABELLE *** 
REM **************************** 

Y=4:X=2: GOSUB 480 

IF RE THEN RETURN 

FL=Y1-1 

GOSUB 1980: GOSUB 920 

F$="N T E N T A B E L L E": GOSUB 2 

370 

IF AL THEN OPEN 5 ,8,5, "NOT. "+DAS+" ,L 

, "+CHR$(13> 

IF AL THEN OPEN 15,8,15 

OPEN 1,4,0:PRINT*U,CHR$(15-FL) 

PRINT**1 , "FACHNAME<:8SPACE^SNR5DATUM<:5 

SP ACE3SART fiNOTE " ; CRS ( FL ) ; 

S$ = " " : SS= '■ .c.c.c.c.c.c.c.ccc.c.cc.c.c.c, " + a& ( fl . FL) 

+ ".C.C, " + AS ( fl . Ff, ) + " .C.C.C.C.C.CLC.C.C.C. " + AS ( ft . FT, ) 

S$=SS+ "££££" +A$( 8, FL ) + "&€££, "+CRS(FL) 

B$= " " : B$=LEFT$ < LOS , 1 6 ) + "&" +LEFT$ ( LOS 

,2) + ' , fi"+LEFTS(LO$,10) + ,, £" 

B$=BS+LEFTS < LOS , 4 ) + "£" +LEFTS ( LOS , 4 ) + 

CR$(FL) 

CL=l:FOR AU=AF TO ED 

PRINTtfl , S$ ; 

IF AL THEN FA%=AU: GOSUB 1520: GOSUB 3 

30 

PRINTtfl , LEFTS ( FAS ( FA% ) +LOS ,16); RIGHT 

S(BS,LEN(BS)-16); 

IF GE%=0 THEN PRINTtfl , B$ ; : GOTO 13840 

FOR IN=1 TO GE% 

PRINTtfl , B$ ; 

PRINT#l,LEFT$(LO$,16>"£";MIDS<STRS<I 

N ) + " " , 2 , 2 ) ; "&" ; DTS ( IN ) ; "£" ; 

PRINTtfl , AR$<AR< IN) ) ; "&" ;NO(IN) ;CRS(F 

L); 

NEXT IN 

NEXT AU 

PRINT**1,SS:PRINT**1 .'CLOSE 1: CLOSE 5:C 

LOSE 15:CL=0 

RETURN 

REM ************************** 

REM *** EINZ . NOTENTAB *** 
REM ************************** 

IF GES="KEINE"THEN 10670 

FS = " DRUCKER " : AF= FA% s ED= FA% : AL= : GOSU 

B 13640: GOTO 10670 

REM ************************** 

REM *** ALLE. NOTENTAB *** 
REM ************************** 

F$= "FLO+DRU" : AF=0 : ED=AZ% : AL=1 : GOSUB 

13640 

GOTO 10690 

REM ************************** 

REM *** ZEUGNISAUSGABE *** 

REM ************************** 

Y=4:X=1:G0SUB 480:IF Yl=l THEN 15470 
GOSUB 320:AS="DATUMSEINGABE 'TT.MM.J 
JJJ'":SYS 49152,8, 9:PRINT AS 
AZ=10:SP=15.ZE=11:GOSUB 660:DTS=EES 
F$= "FLO+DRU": GOSUB 1980: GOSUB 920: GO 
TO 14010 

PRINTtfl , "&" ; SPC ( 38 ) ; "&" ; CRS ( 1 ) ; : RETU 
RN 

OPEN 1,4,0:PRINT#1,CHRS<14) 

PRINT**1,A$(0,1); .-FOR 1=0 TO 37: PRINT 

J*lY"£"i :NEXT:PRINTm,A$(3,l);CRS(l); 

FOR 1=0 TO 2: GOSUB 14005:: NEXT 

PRINT**1,"£";CHR$(15);SPC(40-LEN(EI$( 

1))/2)EI$(1); 

PRINTtfl , SPC(36 . 5-LENCEIS ( 1 ) )/2 ) ;CHR$ 

<14);"fi";CRS(l); 

FOR 1=0 TO 2: GOSUB 14005: NEXT I 

PRINTtfl , "& " ; CHRS (15);" SCHUL JAHR 1 9 " 

;EI$(3) ; 

PRINTtfl , SPC < 5 1 -LEN ( DAS ) ) ; " KLASSE " ; D 

A$;CHR$(14);"S";CRS<1); 

FOR 1=0 TO 4: GOSUB 14005: NEXT 

PRINTtfl, "fi";SPC(5);"Z W I S C H EU 

Z E U G N I S" ;SPC(4);"£";CR$(1); 

GOSUB 14005 :GOSUB 14005 



<030> 
<172> 

<168> 
<085> 
<159> 
<095> 
<179> 
<191> 
<123> 
<253> 
<174> 

<060> 

<174> 
<238> 
<028> 

<208> 

<193> 
<088> 

<187> 

<142> 
<098> 
<236> 

<083> 

<041> 
<184> 
<213> 
<237> 

<042> 

<166> 
<170> 
<229> 

<085> 
<202> 
<194> 
<072> 
<214> 
<051> 

<083> 
<244> 
<207> 
<008> 

<139> 
<210> 
<038> 
<228> 
<058> 
<019> 

<124> 
<222> 

<116> 

<017> 
<056> 

<001> 
<105> 

<166> 

<029> 
<092> 

<002> 

<030> 
<245> 

<204> 
<079> 



Listing 1. »NOTEN« (Fortsetzung) 



aatai' 



SONDERHEFT 34 



91 



NOTENVERWALTUNG 



14120 PRINTtfl, "&" ;SPC(18);CHR$<15) ,, FUER" ;C 
HR$(14) ; SPCC 18) ; "&" ;CR$( 1 ) ; 
GOSUB 14005:GOSUB 14005 
L=20-LEN ( EI$ ( ) ) /2 : PRINTtfl , "& " ; SPC ( L 
) ;EI$(0) ; 



14125 
14130 



14140 
14150 

14160 
14170 
14180 

14190 

14200 
14210 

14220 

14230 
14231 

14232 
14235 
14240 
14250 

14260 

14262 
14265 

14270 

14280 

14310 
14315 
14320 

14330 
14340 

14350 
14360 
15370 

15380 
15400 

15405 
15410 

15420 



PRINTtfl , SPC ( L- 1 . 5 ) 

PRINTttl, ",£";SPC(L) 
I$(0)) :PBINT#li "£" 
PRINT#1,SPC(L-1.5) 



"&" iCR$(l); 

••FOR 1 = 1 TO LEN(E 

■■ NEXT 

"fl" ;CR$(1); 



FOR 1=0 TO 3 .-GOSUB 14005: NEXT 
S$=",B 1 <:5SPACE>" :FOR 1=1 TO 29:S$=S$+ M 
T" : NEXT I : S$=S$+ " C4SPACE>S" +CR$ ( 1 ) 
FOR 1=0 TO 3. 'GOSUB 14005 sPRINTtfl ,S$; 
:NEXT 

FOR 1=0 TO 3: GOSUB 14005: NEXT 
PRINTtfl , "£" ; SPC (14) ; "LEISTUNGEN" ;SPC 

(14); "£":CR$<1); 

PRINTtfl, "£";SPC(14>; " J.p.p.d.djjj.j.p. " ;SPC 

(14); "fi";CR$(l) ; 

GOSUB 14005: GOSUB 14005 :GD=0 

GOSUB 3 90: OPEN 5 ,8, 5 , "NOT. "+DA$+ H ,L, 

"+CHR$(13) 

OPEN 15,8,15:CL=1 

FOR P=0 TO AZ%/2 

FA%=P: GOSUB 1520: GOSUB 330: GOSUB 164 

•• DD=INT ( DD+ . 47 ) : GD=GD+DD 

PRINTtfl , "&" +LEFT$ ( FA$ ( FA% ) +P$ , 1 7 ) ; RI 

GHT$ ( STR$ < DD ) , 1 ) 5 " C2SPACE> " ; 

FA%=INT(AZ%/2+l )+P 

IF FA$(FA%) = ""THEN PRINTtfl , SPC( 18) "S. 

";CR$(1); :GOTO 14290 

GOSUB 1520:GOSUB 330.-GOSUB 1640:DD=I 

NT(DD+.47):GD=GD+DD 

PRINTtfl , LEFTS ( FA$ ( FA% ) +P$ ,17); RIGHT$ 

(STR$(DD),1) ; ",£";CR$(1); 

FOR 1=0 TO 2: GOSUB 14005: NEXT I 
A$="TEILNAHME AM WAHLUNTERRICHT " 
PRINTtfl, "fi"; SPCC 12) ;CHR$(15) ;A$;CHR$ 
<14) ;SPCC12) ; "£" ;CR$< 1 ) ; 

GOSUB 14005 

FOR 1 = TO 4 --GOSUB 14005 : PRINTtfl , S$ ; 

:NEXT 

FOR 1=0 TO 5- -GOSUB 14005= NEXT I 

PRINTtU , "£," ; EI$ C 2 ) ; " , " ; DT$ ; 

PRINTtfl , SPC ( 3 7- ( 1 +LEN ( EI$ ( 2 ) ) +LEN ( DT 

$>>>; "&" ;CR$(1); 

FOR 1=0 TO 2: GOSUB 14005= NEXT I 

PRINT#l,A$C2,l);:FOR 1=1 TO 38: PRINT 

Mi "£"; = NEXT =PRINT#1,A$( 1,1) ;CR$(1) ; 
PRINTtfl 

PRINTtfl , CHR$ ( 15 ) ; "GESAMMTDURCHSCHNIT 
T = " ; 

ZF=GD/(AZ%+1) : GOSUB 1790 



<070> 
<089> 

<168> 
<047> 

<V6d> 
<Q67> 
<186> 

<215> 

<008> 
<216> 

<210> 

<052> 
<249> 

<165> 
<012> 
<110> 
<123> 

<091> 

<251> 
<008> 

<147> 

<119> 

<104> 
<088> 
<051> 

<206> 
<022> 

<033> 
<003> 
<067> 

<117> 
<144> 

<005> 
<144> 

<070> 
<083> 



15430 
15440 
15450 
15460 
15470 
15480 
15490 
15500 

15580 
15590 
15600 
15610 

15620 
15630 
15640 

15650 



15660 
15670 
15680 

15690 

15700 
15705 
15710 
15720 

15730 
15740 
15760 

15770 
15780 
15890 
15900 
15910 
15920 
15930 
15940 
15950 
15960 
15970 
15980 
15990 



PRINTtfl , FO$ ; 

PRINTtfl : PRINTtfl : CLOSE 1 

GOTO 10690 

REM **************************** 

REM *** ZEUGNIS AUF BILDSCHIRM * 

REM **************************** 

POKE VI+21,0 

PRINT " CCLR} ";= POKE 53281,0= POKE 5328 

0,0=POKE 646,5 

SYS 49152, 15 , 1 : PRINT "LEISTUNGEN" 

SYS 49152.15.2: PRTNT " .E,E,E,E.E,E,E,E,E,E, " 

PRINT: PRINT =GD=0 

GOSUB 920: SYS 49152 , 0,4= OPEN 5,8,5," 

NOT. "+DA$+",L, "+CHR$C13) 

OPEN 15,8,15=CL=1:ZN=1 

FOR P=0 TO AZ%/2 

FA%=P: GOSUB 1520: GOSUB 1640 =DD=INT(D 

D+.47) :GD=GD+DD 

PRINT " CWHITE} " ; LEFTS C FAS ( FA% ) +LO$ , 1 6 

); " = "; RIGHTS CSTR$CDD),1) i " = <:2SPACE:>" 

■ 

FA%=INT(AZ%/2+l)+P 

IF FAS (FA%)=" n THEN PRINT: GOTO 15700 

GOSUB 1520= GOSUB 1640:DD=INT(DD+ .47) 

: GD=GD+DD 

PRINT LEFTS C FAS C FA% ) +LOS ,16);" = "; RIG 

HTSCSTRS(DD) ,1); "="; 

IF AZ%<15 THEN PRINT 

NEXT P 

CLOSE 5: CLOSE 15=CL=0:ZN=0 

PRINT = PRINT " -CPURPLE3GES . DURCHSCHNITT 

ZF=GI)/CAZ%+1): GOSUB 1790: PRINT FO$ 

PRINT " <: YELLOW} " ; : GOSUB 1365 

PRINT "<:CLR>"; .'POKE 53281 , HF = POKE 532 

80, RF: POKE 646, QF 

POKE VI+21,3=GOTO 10690 

REM ***************************** 

REM *** FLAGS. F. SAEULENSTAT *** 

XCf^Pl >fC 3|C JfC JfC 3|C j|C 4C 3|C 3fC 3fC 3fC Jft 3|C 3fC 3fC J|C ifC ^fC 3fC JfC 3|C JfC JfC 3|C 4C 3|C ^|C 3|C 3ft 

Y=4=X=3: GOSUB 480 

IF RE THEN RETURN 

IF Yl=2 THEN Sl=7 

IF Yl=l THEN S1=0 

Y=4--X=4: GOSUB 480 

IF RE THEN 15910 

S2 = Y1 

GOSUB 1890: IF RE THEN 15950 

RETURN 



<083> 
<212> 
<176> 
<211> 
<221> 
<231> 
<163> 

<144> 
<069> 
<016> 
<132> 

<176> 
<234> 
<245> 

<001> 



<202> 
<138> 
<243> 

<184> 

<083> 
<189> 
<095> 
<063> 

<108> 
<242> 
<068> 

<135> 
<105> 
<042> 
<211> 
<164> 
<156> 
<087> 
<174> 
<064> 
<197> 
<029> 
<094> 
<204> 
<044> 



© 64 'er 



LISTING 1. »NOTEN« (SchluB) 



Name : obj.markass. 



cOOO 
c008 
cOlO 
c018 
c020 
c028 
c030 
c038 
c040 
c048 
c050 
c058 
c060 
c068 
c070 
c078 
c080 
c088 
c090 
c098 
cOaO 
c0a8 
cObO 



4c 08 
cO 4c 
00 00 

06 7e 

fO 0c 
0c 30 
18 Of 
eO 30 
71 9c 

07 e3 
00 00 
04 07 
04 04 
00 00 
04 7f 
04 04 
04 04 
bd ad 
00 00 
00 a2 

03 e8 
cl 78 
8e 91 



c2 4c 
99 cO 
03 80 
00 06 
80 30 

19 86 
eO 33 
0c fO 
78 09 

03 00 
00 7c 
00 00 

04 04 
00 7f 
00 00 
04 04 
04 7f 
ae ab 
00 00 
00 bd 
eO 40 

20 fd 
cO a9 



ed cl 
4c d2 
00 07 
Of cO 
Oc 70 
60 18 
81 cO 
63 81 
8e 3f 
fe 00 
04 04 
00 00 
04 7c 
04 04 
00 04 
04 7c 
04 04 
b3 bl 
00 00 
Of cO 
90 f5 
ae 20 
00 20 



cOOO c21c 


c0b8 
cOcO 


: a9 
: ff 


01 
20 


a2 04 aO 00 
cO ff a2 01 


20 
20 


ba 
c9 


Ob 
46 


cl80 
cl88 


: 6d 
: cO 


97 cO 6d 97 cO 8d 97 
a9 51 18 6d 97 cO 8d 


7b 
26 






4c a9 


fc 


c0c8 


; ff 


a9 


Of 38 ed 91 


cO 


8d 


fO 


cl90 


: al 


cl a9 cO 69 00 8d a2 


a6 


cl 00 


cf 


cOdO 


: 91 


cO 


20 d2 ff a9 


00 


85 


7c 


cl98 


: cl 


a9 08 20 d2 ff a2 00 


ec 


fO 00 


dd 


c0d8 


: 22 


a9 


04 85 23 a9 


00 


8d 


lb 


claO 


: bd 


ff ff 18 69 80 20 d2 


20 


06 01 


2f 


cOeO 


: 96 


cO 


a2 00 al 22 


8d 


93 


07 


cla8 


: ff 


a8 ad 91 cO c9 Of fO 


11 


30 Oc 


5a 


c0e8 


: cO 


29 


3f 8d 94 cO 


ad 


93 


eb 


clbO 


: 04 


98 20 d2 ff e8 eO 06 


39 


77 60 


c9 


cOfO 


• cO 29 40 Oa 6d 94 


cO 


8d 


30 


clb8 


: 90 


e6 ad 91 cO 20 d2 ff 


bl 


30 70 


2e 


c0f8 


94 


cO 


ad 93 cO 49 


ff 


29 


73 


clcO 


: 4c 


36 cl a9 Od 20 d2 ff 


ea 


b8 60 


37 


clOO 


20 


Oa 


6d 94 cO 8d 94 


cO 


5f 


clc8 


: a9 


01 20 cc ff 20 c3 ff 


a3 


03 07 


3c 


cl08 


bd 


87 


cO cd 94 cO 


fO 


62 


4a 


cldO 


: 58 


60 a9 00 85 5f a9 04 


c5 


00 00 


f2 


cllO 


e8 


eO 


09 90 f3 a2 


00 


al 


54 


cld8 


: 85 


60 a9 e8 85 5a a9 07 


f5 


04 04 


58 


cll8 


22 


c9 


80 90 13 a9 


12 


20 


58 


cleO 


: 85 


5b a9 04 85 58 a9 c6 


4d 


00 07 


ee 


cl20 


d2 


ff 


ad 94 cO 20 


d2 


ff 


48 


cle8 


: 85 


59 4c bf a3 a9 lb 85 


24 


00 00 


Oc 


cl28 


a9 


92 


20 d2 ff 4c 


36 


cl 


3b 


clfO 


: 5f 


a9 c2 85 60 a9 04 85 


f4 


04 04 


dl 


cl30 


ad 


94 


cO 20 d2 ff 


ee 


96 


71 


clf8 


: 5a 


a9 c6 85 5b a9 e8 85 


3b 


04 07 


72 


cl38 


cO 


ad 


96 cO c9 28 


90 


15 


d7 


c200 


: 58 


a9 07 85 59 4c bf a3 


de 


04 04 


3c 


cl40 


a9 


08 


20 d2 ff a9 


Od 


20 


11 


c208 


: 20 


fd ae 20 9e b7 86 d3 


40 


04 bO 


49 


cl48 


d2 


ff 


ad 91 cO 20 


d2 


ff 


10 


c210 


: 20 


fd ae 20 9e b7 86 d6 


4e 


b2 db 


88 


cl50 


a9 


00 


8d 96 cO a5 


22 


18 


21 


c218 


: 4c 


6c e5 ea 01 31 00 fb 


03 


00 00 


91 


cl58 


69 


01 


85 22 a5 23 


69 


00 


01 










9d 40 


8f 


cl60 


85 


23 


c9 07 90 09 


a5 


22 


f6 








■ 


4c d2 


e7 


cl68 


c9 


e8 


90 03 4c c3 


cl 


4c 


ac 










9e b7 


43 


cl70 


e2 


cO 


8a 8d 97 cO 


18 


6d 


cl 


Listing 2. 


»OBJ.MARKASS.« bitte mit 


bd ff 


64 


cl78 


97 


cO 


6d 97 cO 6d 


97 


cO 


15 


dem MSE 


(Seite 159) eingeben 





92 




aata? 



* 



LERNEN: MATHE 



Haben Sie schon einmal in muhsamer Kleinarbeit eine Kurvendiskussion mit alien 

Ableitungen durchgefiihrt und dennoch war ein Fehler enthalten, 
der alle Arbeit zunichte machte? Das kann jetzt nicht mehr passieren, denn 

»Kudi 64« bringt Ihnen das richtige Ergebnis. 



NE WIEDER 






ie Kurvendiskussion ist ein umfassendes Stoffgebiet 
der Mathematik. Es wird deshalb kaum einen Schuler 
der Oberstufe im Gymnasium geben, der sich nicht 
schon tiber dieses Thema geargert hat, besonders weil 
Kurvendiskussionen ein beliebter Stoff fur umfangreiche 
Hausaufgaben sind. 

Sehr argerlich kann es werden, wenn die Ableitung der 
zu diskutierenden Funktion durch einen Rechenfehler ei- 
nen nicht mehr uberschaubaren Umfang annimmt oder 
wenn die Skizzierung des Graphen durch falsch berechne- 
te Werte ebenfalls falsch wird beziehungsweise gar nicht 
moglich ist (beispielsweise, wenn eine in Realzahlen defi- 
nierte Funktion ohne Extrema zwei Nullstellen besitzt). 
Derartige Rechenfehler lassen sich oft nur nach sehr Ian- 
gem Suchen finden, manchmal auch gar nicht. Doch mit Ih- 
rem C 64 wird jetzt alles anders. 

Das Programm »Kudi 64« ist eine echte Hilfe fur streBge- 
plagte Schuler und alle, die etwas mit Kurvendiskussion zu 
tun haben. Sogar Mathelehrern und Studenten an der Uni- 
versitat wird es nutzliche Dienste erweisen. Auch das Auf- 



finden von Fehlern wird durch »Kudi 64« wesentlich erleich- 
tert, der Frust verschwindet. 

Neben einer optischen Darstellung der Funktion auf dem 
Bildschirm mit erster und zweiter Ableitung (siehe oben) 
berechnet das Programm Nullstellen, Extrema, Wende- 
punkte und Terrassenpunkte. 

Es bestimmt weiterhin die Ableitungen der Funktion so- 
wie deren Definitionsmenge. Auch eine Berechnung der 
Schnittpunkte zweier Funktionen, die insbesondere bei 
Winkelfunktionen oft groBe Schwierigkeiten bereitet, ist 
durch Diskutieren der Differenz beider Funktionen mog- 
lich. 

Das Programm ist auf dem Spezialgebiet der Kurvendis- 
kussion zur absoluten Spitzenklasse zu zahlen und be- 
sticht durch Anwendungsfreundlichkeit und hohe Zuverlas- 
sigkeit. Selbst kritische Stellen wie Liicken in der Funktion 
werden erkannt und angezeigt (siehe oben, bei x = 0). 

Mit neun neuen Befehlen zur Kurvendiskussion ist 
gleichzeitig eine Basic-Erweiterung vorhanden, die Sie in 
eigene Basic-Programme einbinden oder im Direkt-Modus 





93 



LERNEN: MATHE 









eingeben konnen. Acht der neun Befehle sind sogar auf die 
Funktionstaste gelegt. 

Ein besonderer Komfort ist, daB Sie berechnete Werte in 
eigenen Basic-Programmen weiterverarbeiten konnen. Mit 
den neun neuen Befehlen konnen Sie eine Funktion auf 
dem Bildschirm grafisch darstellen (mit und ohne Ableitun- 
gen), eine Hardcopy vom Grafik-Bildschirm machen oder 
nur die mathematischen Ableitungen berechnen lassen. 
Nach einem bestimmten Befehl fuhrt der C 64 sogar eine 
komplette Kurvendiskussion durch und gibt die Ergebnisse 
auf dem Bildschirm aus. 

Dieses vollkommen in Maschinensprache geschriebene 
Programm wird Ihnen eine groBe Hilfe sein, wenn Sie ir- 
gend etwas mit Kurvendiskussionen zu tun haben. Geben 
Sie das Programm »KUDI PLUS« (Listing 1) mit Hilfe des 
MSE in Ihren C 64 ein und speichem Sie es. Starten konnen 
Sie das Programm ganz einfach mit RUN. Eine integrierte 
SYS-Zeile ubernimmt den Aufruf des Maschinenpro- 
gramms. GJeich anschlieBend erscheint die Meldung 
»READY« auf dem Bildschirm. Rein auBerlich hat sich 
nichts verandert. Ihnen stehen jedoch nun neun leistungs- 
starke neue Basic-Befehle zur Verfugung. Sollten Sie zwi- 
schendurch einen Reset auslosen, so konnen Sie das Pro- 
gramm mit »SYS 2500« neu starten. Gleiches gilt, wenn Sie 
einen N Mi-Interrupt mit < RUN/STOP RESTORE> auslo- 
sen, wahrend der Computer einen der neuen Befehle abar- 
beitet. Derartige Falle sollten Sie jedoch vermeiden, da ei- 
ne einwandfreie Funktion der neuen Befehle dann nicht 
mehr garantiert werden kann. 

Neun neue Basic-Befehle konnen Sie in eigene Basic- 
Programme einbinden oder im Direkt-Modus eingeben. In 
derTabelle 1 finden Sie alle Befehle im Uberblick. Acht der 
neun neuen Befehle sind auf Funktionstasten gelegt. Die 
Befehle werden im Direkt-Modus sofort nach Drucken der 
Taste < RETURN > ausgefuhrt. Sind sie in Basic- 
Programme eingebunden, so werden sie nach RUN abge- 
arbeitet. Im Gegensatzzu den Standardbefehlen des Basic 
ist eine Abkurzung der neuen Befehle nicht zulassig. Wenn 
Sie sich dennoch das Eintippen eines Befehlswortes erspa- 
ren wollen, konnen Sie die in Tabelle 1 aufgefuhrten Funk- 
tionstasten verwenden. Daraufhin erscheint das entspre- 
chende Befehlswort sofort auf dem Bildschirm. 

Eine weitere Abweichung vom Standard-Basic ergibt 
sich beim Gebrauch des Befehls THEN. Die Verwendung 
eines der neuen Befehle unmittelbar nach diesem Befehl 
fuhrt zu einem »SYNTAX ERROR« Sollten Sie eine derarti- 
ge Befehlsfolge dennoch benotigen, so mussen beide Be- 
fehle durch einen Doppelpunkt getrennt werden wie im fol- 
genden Beispiel: 50 IF A = 1 THEN: DERIVE X 

Einige der neuen Befehle verarbeiten Zahlen. Diese kon- 
nen wie im Basic auf drei verschiedene Arten eingegeben 
werden: 

— als Konstante (Beispiel: HIRES 2) 

— als Variable (Beispiel:A=2 : HIRES A) 

— als Term (Beispiel: A=2 : HIRES SQR(9)-A) 

Den Befehlen DERIVE, DRAW, DISCUSS und ADD muB 
eine Funktion f(x) folgen. Beachten Sie bitte dabei, daB Sie 
diese Funktionen in der Syntax der Sprache Basic einge- 
ben mussen. Sollten Sie im Umgang damit unsicher sein, 
so lesen Sie bitte im Handbuch des C 64 ab den Seiten 24 
und 125 die entsprechenden Kapitel nach. 

In der Tabelle 2 finden Sie alle numerischen Basic- 
Grundf unktionen , die von den vier Befehlen bearbeitet wer- 
den konnen. Werden andere numerische Funktionen be- 
nutzt, so meldet der Interpreter »SYNTAX ERROR« oder 
das Programm miBdeutet eine solche Funktion als dimen- 
sionierte Variable. 



Ferner ist zu beachten, daB die Funktions-Variable bei al- 
ien vier Befehlen immer »X« sein muB. Hier ein Beispiel fur 
einen zulassigen Programmteil: 

10 DEFFNA(X)=SIN(X) 

50 Z=3 

100 DRAW SQR(FNA(X+Z))*X 

Die Lange und Verschachtelungstiefe eines Terms sind 
nur durch die Einschrankungen des Interpreters Grenzen 
gesetzt (beispielsweise maximal 80 Zeichen pro Eingabe- 
zeile). Die Abteilungen werden bei alien vier Befehlen be- 
rechnet. Zu beachten ist jedoch, daB die Ableitungen eines 
eingegebenen Terms bestimmte Voraussetzungen erfullen 
mussen, urn bearbeitbar zu bleiben. So durfen berechnete 
Ableitungen beispielsweise die Lange von 255 Zeichen 
nicht ubersteigen; andernfalls wird ein »Formula too Com- 
plex Error« gemeldet. 

Weitere Einschrankungen werden spater naher be- 
schrieben. 
Nun aber mehr uber die neuen Basic-Befehle. 



DISCUSS 


F1 


ADD 


F2 


DRAW 


F3 


CLEAR 


F4 


BORDER 


F5 


COLOUR 


F6 


DERIVE 


F7 


HIRES 


F8 


COPY 





(Drskutieren einer Funktion) 
(Hlnzufiigen einer Kurvendiskussion) 
(Zeichnen einer Funktion) 
(Loschen des Grafikbildschirms) 
(Neusetzen der betrachteten Abszissen- und 
Ordinatenabschnitte) 
(Neusetzen der Farben) 
(Ableiten einer Funktion) 
(Anschalten des Grafikbildschirms) 
(Erstellen einer Hardcopy) 



Tabelle 1. Die neun neuen Basic-Befehle mit ihrer 
Funktionstastenbelegung 



Sinusfunktion 


SIN 


(u(x)) 


Cosinusfunktion 


COS 


(u(x)) 


Tangensfunktionen 


TAN 


(u(x)) 


Arcustangensfunktion 


ATN 


(u(x)) 


e-Funktion 


EXP 


(u(x)) 


naturliche Logarithmusfunktion 


LOG 


(u(x)) 


Quadratwurzelfunktion 


SQR 


(u(x)) 


Betragfunktion 


ABS 


(u(x)) 


Signumfunktion 


SGN 


(u(x)) 


selbstdefinierte Funktion 


FNxx 


(u(x)) 



Eingabe: 
Aus gab e: 



Tabelle 2. Alle numerischen Basic-Grundfunktionen, die 
von den vier Befehlen bearbeitet werden konnen. 

DERIVE: Dieser Befehl berechnet die erste und zweite 
Ableitung der eingegebenen Funktion f(x). Wird dieser Be- 
fehl im Direktmodus gebraucht, so werden die berechneten 
Ableitungen sofort auf dem Bildschirm ausgegeben. Hier 
ein Beispiel: 

DERIVE Xt 3 < RETURN > 
F(X) = Xt3 
F f (X) =3*Xt2 
F ff (X)=6*X 

1st der DERIVE-Befehl Teil eines Basic-Programmes, so 
konnen Sie die zu berechnenden Ableitungen mit Fn defi- 
nieren,wobein der Grad der Ableitung ist (F0 = Ausgangs- 
funktion, PI - 1 Ableitung, etc.). Ein Beispiel fur die erste 
Ableitung der Funktion x 3 an der Stelle x=4: 
Eingabe: 

10 DERIVE XI 3 

20 PRINT "F f (4) =";FMF1(4) 
Ausgabe nach RUN: 
F'(4)=48 

Die zu berechnenden Ableitungen konnen Sie auch frei 
wahlen, indem Sie zwischen dem Befehl DERIVE und der 
Funktion in eckigen Klammern den gewunschten Ablei- 



94 



SONDERHEFT 34 











LERNEN: MATHE 



tungsgrad Oder den niedrigsten und hochsten Ableitungs- 
grad angeben. Wenn Sie beispielsweise die zweite bis vier- 
te Ableitung der Funktion f(x)=xf 3 benotigen, dann geben 
Sie »DERIVE [2,4] Xf3« ein. Den Ableitungsgrad konnen 
Sie dabei maximal bis einschlieBlich der neunten Ableitung 
definieren. 

DRAW: Mit Hilfe des DRAW-Befehls werden Funktionen 
und deren Ableitungen auf dem Bildschirm grafisch darge- 
stellt. Auch bei diesem Befehl konnen die gewunschten Ab- 
leitungen wie bei DERIVE in eckigen Klammern angege- 
ben werden. Nach »DRAW [0]« wird nur die Grundfunktion 
dargestellt. Ohne eine Klammerangabe wird die Grund- 
funktion und deren erste und zweite Ableitung gezeichnet. 
Der Aufbau des Grafikbildes kann durch Drucken der Taste 
< RUN/STOP > abgebrochen werden. 1st die Grafik fertig- 
gestellt, konnen Sie durch Drucken einer beliebigen Taste 



Parameter 


Bedeutung 


Grundein- 
stellung 


1. Parameter 

2. Parameter 

3. Parameter 

4. Parameter 

5. Parameter 


Farbe der Ausgangsfunktion 
Farbe der ersten Ableitung 
Farbe weiterer Ableitungen so 
wie des Achsenkreuzes 
Farbe des Hintergrundes 
Farbe des Bildschirmrahmens 


Schwarz 
WeiB 

Hellblau 

Dunkelblau 

Hellblau 



Tabelle 3. Die Parameter fur die Farbwahl mit dem 
Befehl COLOUR 



Parameter 


Bedeutung 


Grundein- 
stellung 


1. Parameter 

2. Parameter 

3. Parameter 

4. Parameter 


linke Grenze der Abszisse 
rechte Grenze der Abszisse 
untere Grenze der Ordinate 
obere Grenze der Ordinate 


-8 

8 

-5 

5 



Tabelle 4. Die Parameter fur die Koordinatenachsen 
beim Befehl BORDER 



Variablen- 


Bedeutung 


name 




NS(a) 


(a)te berechnete Nullstelle 


NS 


Anzahl der berechneten Nullstellen 


Ml (a) 


(a)tes berechnetes Minimum 


Ml 


Anzahl der berechneten Minima 


MA(a) 


(a)tes berechnetes Maximum 


MA 


Anzahl der berechneten Maxima 


WP(a) 


(a)ter berechneter Wendepunkt 


WP 


Anzahl der berechneten Wendepunkte 


TP(a) 


(a)ter berechneter Terrassenpunkt 


TP 


Anzahl der berechneten Terrassenpunkte 



Tabelle 5. Die verwendeten Variablen bei der 
Einbindung des DISCUSS-Befehls in ein Basic-Programm 

in den Eingabemodus zuriickkehren. Der vorherige Bild- 
schirminhalt bleibt dabei erhalten, so daB bei erneuter An- 
wendung des DRAW-Befehls die bereits auf dem Bild- 
schirm vorhandene Grafik mit der neuen Funktion uberla- 
gert wird. Drucken Sie < RUN/STOP >, so wird der Grafik- 
bildschirm verlassen und gleichzeitig geloscht. 

COLOUR: Mit dem Befehl COLOUR konnen Sie die Bild- 
schirmfarben verandern. Im Grundzustand, also unmittel- 
bar nach dem Starten des Programms, ist eine bestimmte 
Farbgebung fur die Bildschirmgraf ik vorgegeben (siehe Ta- 
belle 3). Mit dem Befehl COLOUR, dem bis zu funf durch 
Komma getrennte ganze Zahlen zwischen und 15 folgen 
diirfen, konnen Sie alle Farbvorgaben andern. Die Bedeu- 
tung fur die einzelnen Parameter konnen Sie der Tabelle 3 
entnehmen. 



Folgen dem COLOU R-Befehl weniger als funf Parameter 
so werden die angesprochenen Farben nach obiger Tabelle 
geandert, alle anderen nehmen wieder den Grundzustand 
an. Welche Farbe zu welcher Zahl gehort, konnen Sie dem 
C 64-Handbuch entnehmen. Ein Beispiel: Geben Sie CO- 
LOUR 7,0 ein und drucken < RETURN > , dann hat kunftig 
die Ausgangsfunktion die Farbe Gelb, die erste Ableitung 
die Farbe Schwarz. Alle anderen Farben nehmen den 
Grundzustand an. Der Befehl COLOUR ohne Parameter 
bewirkt einen »Reset« fur alle Farben. Ubrigens sollten Sie 
Farbe Schwarz als Hintergrund vermeiden, da beispiels- 
weise bei den Befehlen DERIVE und DISCUSS einige Ab- 
leitungen immer in Schwarz geschrieben werden. Sie wiir- 
den bei dieser Hintergrundwahl die Anteile dann auf dem 
Bildschirm nicht sehen konnen. 

CLEAR: Dieser Befehl loscht den Grafikbildschirm und 
alle gespeicherten Funktionen. Er kann beispielsweise vor 
dem DRAW-Befehl angewendet werden, wenn sich im 
Speicher eine nicht mehr benotigte Grafik befindet und Sie 
eine neue Funktion bearbeiten wollen. 

BORDER: Der BORDER-Befehl erlaubt Ihnen, die Gren- 
zen, innerhalb derer eine Funktion auf dem Bildschirm dar- 
gestellt wird, zu andern. Dem Befehl konnen bis zu vier Pa- 
rameter folgen. Die Bedeutung der einzelnen Parameter 
und wie sie nach dem Start eingestellt sind, ersehen Sie in 
der Tabelle 4. Beide Koordinatenachsen mussenaber in je- 
dem Fall sichtbar bleiben, das heiBt, der erste und dritte Pa- 
rameter durfen nur negative Werte Oder den Wert Null, der 
zweite und vierte Parameter nur positive Werte Oder den 
Wert Null annehmen. Ist dies nicht der Fall, wird ein Fehler 
gemeldet. 

Der BORDER-Befehl ist so konzipiert, daB bei weniger 
als vier Parametern die nicht festgelegten Grenzen sinnvoll 
an die angegebenen Grenzen angepaBt werden. Die fol- 
genden funf Varianten haben daher unterschiedliche Wir- 
kungen: 

BORDER (ohne Parameter): Alle Grenzen werden in den 
Grundzustand zuriickgesetzt. 

BORDER a (ein Parameter): Die linke Grenze nimmt den 
Wert a an. Der Wert des rechten Randes wird so verandert, 
daBdaserstellte Bild gegenuber dem Bild, das im Grundzu- 
stand der Grenzen gezeichnet wurde, nur verschoben, je- 
doch nicht gestreckt wird. Der Wert der rechten Grenze ist 
somit urn 16 groBer als der der angegebenen linken. Fur die 
Begrenzungen der Ordinate erfolgt ein Reset. 

BORDER a,b (zwei Parameter): Bei der Festlegung bei- 
der Grenzen der X-Achse kann der MaBstab des Bildes ver- 
andert werden. Die Grenzen der Y-Achse werden deshalb 
so geandert, daB sich keine Verzerrung des Bildes ergibt, 
das heiBt, eine Einheit der X-Achse nach wie vor so groB wie 
die der Y-Achse ist. Die X-Achse bleibt in der Mitte des Bil- 
des. 

BORDER a,b,c (drei Parameter): Dieser Befehl bewirkt 
nahezu dasselbe, wie der BORDER-Befehl mit zwei Para- 
metern. Durch Angabe der unteren Begrenzung kann das 
Bild jedoch langs der Y-Achse verschoben werden. Eine 
Verzerrung findet nicht statt. 

BORDER a,b,c,d (vier Parameter): Alle Begrenzungen 
des Bildes werden neu festgelegt. 

Der BORDER-Befehl berechnet daruber hinaus eine 
gunstige Beschriftung der Koordinatenachsen. Beschriftet 
wird das Achsenkreuz in ganzen Zehnerpotenzen und zwar 
jeweils der erste Einheitsstrich nach dem Ursprung. 

Die gewahlten Grenzen bleiben bis zur erneuten Anwen- 
dung des BORDER-Befehls erhalten. 

Sie konnen sich mit Hilfe dieses Befehls interessante Be- 
reiche einer Funktion herausholen. Im Bild 2 sehen Sie ei- 
nen mit BORDER -4,4,-3,3 ausgesuchten Bereich der Funk- 



3S3* 



SONDERHEFT 34 



95 



LERNEN: MATHE C64 



tionf(x)=sin(xt2)/xt3. SchauenSiesichdochselbsteinmal 
den Ausschnitt urn die Y-Achse fur die Funktion sin(1/x) na- 
her an. Noch ein wichtiger Tip, verwenden Sie fur Zahlen, 
die kleiner als eins sind, bitte einen Punkt bei der Eingabe, 
kein Komma. 

HIRES: Mit diesem Befehl konnen Sie eine bereits er- 
stellte Grafik nochmals auf dem Bildschirm sichtbar ma- 
chen. Voraussetzung ist naturlich, daB der Grafikspeicher 
in der Zwischenzeit nicht geloscht wurde (beispielsweise 
durch Abbruch von DRAW mit < RUN/STOP > Oder durch 
den Befehl CLEAR). Dem HIRES-Befehl muB eine Zahl zwi- 
schen 1 und 255 folgen, die angibt, wie lange das Bild zu 




Bild 2. Dieser aufschluBreiche Abschnitt der Funktion 
f(x) = sin(xt2)/x!3 ist mit dem BORDER-Befeh! 
hervorgerufen worden 



sehen sein soil. Eine Einheit entspricht hierbei etwa vier 
Sekunden. Nach der Eingabe von »HIRES 3« und 
< RETURN > ist das im Grafikbildschirm befindliche Bild 
etwa 12 Sekunden lang auf dem Bildschirm sichtbar. Die 
Zeitschleife konnen Sie durch Betatigen einer beliebigen 
Taste vorzeitig beenden. 

COPY: Dieser Befehl erstellt eine Hardcopy des Grafik- 
bildschirms auf dem angeschlossenen Drucker. Vorausset- 
zung ist naturlich, daB Ihr Drucker grafikfahig ist und iiber 
den bei Commodore-Druckern ublichen CHR$(8) zum Ein- 
schalten einer Sieben-Punkt-Matrix bei Sekundaradresse 
Null und Gerateadresse Vier verfugt. Vergewissern Sie sich 
diesbezuglich am besten im Handbuch Ihres Druckers be- 
ziehungsweise in den Unterlagen fur Ihr Interface. Achten 
Sie vor dem Drucken darauf, daB der Kanal mit der logi- 
schen Filenummer vier, den die COPY-Routine benutzt, 
geschlossen und der Drucker druckbereit ist. Sind alle die- 
se Voraussetzungen erfullt, gibt der Drucker am auBersten 
linken Rand des Papiers eine Kopie des Grafikbildschirms 
mit 320 Punkten Breite und 200 Punkten Tiefe aus. Im Bild 
3 sehen Sie eine Hardcopy des Grafikbildschirms, der 
durch DRAW[0] SIN(X)*X hervorgerufen wurde. Folgt dem 
Befehl COPY eine ganze Zahl a (0 bis 255), so wird die 
Hardcopy urn a Zeichenbreiten vom linken Rand entfernt 
gedruckt. Sie haben somit die Moglichkeit, Ihre Hardcopy 
in der Mitte des Papieres zu plazieren. 

DISCUSS: Der DISCUSS-Befehl bildet den Hohepunkt 
der Befehlserweiterung. Wie der DRAW-Befehl zeichnet 
DISCUSS die nach dem Befehlswort angegebene Funk- 
tion f(x) mit der ersten und zweiten Ableitung. Er loscht je- 
doch automatisch den vorherigen Bildschirm. Gleichzeitig 
werden die Nullstellen, Extrema, Wendepunkte und die De- 
finitionsmenge im gezeichneten Bereich berechnet. Daher 
entsteht bei der Ausgabe auf den Bildschirm an den rele- 



vanten Stellen eine Pause. Die Erstellung der Grafik kon- 
nen Sie durch < RUN/STOP > unterbrechen, jedoch nicht 
das Berechnen der Nullwerte. Die berechneten Werte und 
Ableitungen werden auf dem Bildschirm ausgegeben, 
wenn Sie nach dem Erstellen der Grafik eine beliebige Ta- 
ste drucken, auBer der Taste < RUN/STOP >, die das Pro- 
gramm unterbricht und den Bildschirm loscht, und der 
< RETURN > -Taste, die den DISCUSS-Befehl verlaBt und 




Bild 3. Die Hardcopy fur die Grundfunktion f(x)=sin(x)*x 




Bild 4a. Das komplette Ergebnis einer Kurvendiskussion 
nach dem DISCUSS-Befehl (Grafik) 

den nachsten Befehl ausfuhrt. Nach nochmaligem 
Drucken einer anderen Taste wird bei langeren Berechnun- 
gen auf die nachste Bildschirmseite umgeschaltet Oder der 
Grafikbildschirm erscheint wieder. Zwischen Grafik und 
Rechenergebnissen konnen Sie immer wieder umschal- 
ten. Ein Beispiel fur die Ergebnisse einer Kurvendiskussion 
sehen Sie in den Bildern 4a und 4b. Die Ableitungen der 
Funktionen werden wie bei dem Befehl DERIVE nicht wei- 
ter mathematisch zusammengefaBt. 

Wenn Sie den DISCUSS-Befehl in ein Programm einbin- 
den, reagiert der Computer auf den Befehl etwas anders. 
Zunachst wird wie gewohnt das Bild gezeichnet. Ist dies 
beendet, werden die berechneten Ableitungen wie bei DE- 
RIVE im Programmodus als Basic-Funktionen definiert, die 
berechneten Nullstellen, Extrema und Wendepunkte wer- 
den bestimmten dimensionierten Variablen zugeordnet. In 
der Tabelle 5 finden Sie die Variablennamen mit ihren Be- 
deutungen. 

Hier ein Beispiel fur ein Basic-Program m mit dem 
DISCUSS-Befehl: 

10 DISCUSS Xt 2-X-2+1/X 

15 PRINT "F (1)=" ; FNF0(1) 

20 PRINT "F' (1) = " ', FNF1(1) 



96 



SONDERHEFT 34 
















LERNEN: MATHE 



25 PRINT "F"(l) = " ; FNF2(1) 

30 PRINT 

35 PRINT "NULLSTELLEN :* 

40 FOR I =1 TO NS 

45 PRINT "NS";I;"(";NS(I);"; 0)" 

50 NEXT I .-PRINT 

55 PRINT "MINIMA:" 

60 FOR I = 1 TO MI 

« 

65 PRINT /, MI // ;I; // (";MI(I); / ';";FNF0(MI(I)); ,, ) / ' 

70 NEXT I: PRINT 

75 PRINT "WENDEPUNKTE:" 

80 FOR. I = 1 TO WP 

85 PRINT "WP";I; "( ";WP(I) j "; ";FNF0(WP(I)) ; ") " 

90 NEXT I 



F<X>^Xf2-X~2+A/X 
F"<20=2+<-O2>*XV<Xt2>t2> 



DISCUSS, daB die berechneten Ableitungen nacheinander 
und nicht gleichzeitig gezeichnet werden. Der DISCUSS- 
Befehl ist daher schneller als der ADD-Befehl. 

Auch im Programm-Modus gibt es fast keine Unterschie- 
de. Beachten Sie aber, daB die zweite auf dem Bildschirm 
befindliche Funktion den Namen g(x) statt f(x)) tragt. So 
mussen Sie im Programm beispielsweise »PRINT 
,, G(1)= ";FNG0(1)« eingeben, wenn Sie den Funktionswert 
der zweiten Funktion an der Stelle x=1 berechnen wollen. 
Die erste Funktion f(x) steht Ihnen somit nach wie vor zur 
Verfiigung, wahrend deren berechnete Nullstellen, Maxi- 
ma und Wendepunkte verlorengehen. Benotigen Sie diese 
dennoch, so mussen sie vor dem ADD-Befehl in eine ande- 
re Variable ubertragen werden. 

Sehr komfortabel ist bei »Kudi Plus« auch, daB Defini- 
tionsgrenzen und damit auch Definitionslucken selbstan- 
dig erkannt werden. 

Es ist wichtig, die Grenzen des Programms zu kennen. 



HLILLSTELLEH: 



X 1 
X 2= 
X 3= 



1.246SY961 
.4450418G8 
1.86183774 



Wo liegen die Grenzen des Programms? 



MEHUEPUHKTE: 



X 5= -1 



4b. Das komplette Ergebnis einer Kurvendiskussion 
nach dem DISCUSS-Befehl (Rechnung) 



Nach RUN wird die Funktion auf dem Bildschirm darge- 
stellt. Danach erscheint sofort: 

F (1)=-1 

F» (1)=0 

F" (1)=4 

NULLSTELLEN: 

NS 1(- 1.2469796; 0) 

NS 2( .445041868; 0) 

NS3( 1.80193773; 0) 

MINIMA: 

MI 1( 1;-1) 
WENDEPUNKTE: 
WP l(-l;-l) 

Auch beim DISCUSS-Befehl kann zwischen dem Be- 
fehlswort und der Funktion in eckigen Klammem der ge- 
wunschte Ableitungsgrad und die linke, rechte Grenze der 
gewunschten Ableitungsgrade angegeben werden. Den- 
ken Sie aber daran, daB zur Berechnung von Nullstellen die 
Ausgangsfunktion, fur Extrema die erste Ableitung, fur 
Wendepunkte die zweite Ableitung und f ur Terrassenpunk- 
te die erste und zweite Ableitung notwendig sind. Werden 
diese Ableitungsgrade durch den Ausdruck in eckigen 
Klammern ausgenommen, konnen die genannten zugeho- 
rigen Werte nicht berechnet werden. 

ADD: Der Befehl ADD erlaubt, zu einer bereits mit DRAW 
Oder DISCUSS erstellten Funktion eine weitere hinzuzufu- 
gen, die dabei diskutiert wird. Auf diese Weise ist es mog- 
lich, zwei Funktionen miteinander zu vergleichen. 

Der Unterschied zwischen dem ADD- und DISCUSS- 
Befehl besteht darin, daB der DISCUSS-Befehl vor dem Er- 
stellen der Grafik den Bildschirm loscht, wahrend ADD eine 
Funktion uber das im Grafikspeicher vorhandene Bild 
zeichnet. Beim ADD-Befehl bleiben auch die zuvor berech- 
neten und noch gespeicherten Werte erhalten und werden 
beim Erstellen der Tabelle auf dem Bildschirm mit ausgege- 
ben. Der ADD-Befehl unterscheidet sich auch dadurch von 



Es wurde zwar versucht, samtliche Event ualitaten zu be- 
rucksichtigen, dennoch hat alles seine Grenzen. 

Fur jede Ableitung wird ein Speicherplatz von 255 
Byte zur Verfiigung gestellt. Dabei wird ein Basic- 
Funktionswort wie SIN als Token abgelegt und belegt somit 
nurein Zeichen. Das Uberschreiten derzulassigen Lange 
einer Ableitung fiihrt zu einem »Formula too Complex Er- 
ror« und damit zum Abbruch. 

Fur die Speicherung aller Grundfunktionen, Ableitungen 
und der Funktionen zur Bestimmung von Definitionslucken 
sind insgesamt 3072 Byte vorhanden. Es konnen daher 
mindestenszwolf Funktionen gespeichert werden. Zur Ver- 
waltung der Funktionen ist ein Speicherplatz von 190 Byte 
reserviert. Da eine Funktion fiinf Verwaltungsbyte benotigt, 
konnen maximal 38 Funktionen gespeichert werden. 

Eine weitere Grenze besteht bei der Verschachtelungs- 
tiefe einer Funktion. Hier ist zu bedenken, daB der Interpre- 
ter fur die Auf losung verschachtelter Terme (beispielsweise 
Klammerausdrucke) den Prozessorstack verwendet. Der 
hat aber nur eine relativ kleine Speicherkapazitat. Es ergibt 
sich daher eine hochstzulassige Verschachtelungstiefe 
von neun Verschachtelungen (beispielsweise acht Klam- 
merebenen und einmal »Punkt vor Strich«). Wird diese 
Grenze uberschritten, meldet der Interpreter einen »Out of 
Memory Error«. 

Funktionen und deren Ableitungen werden in der Regel 
soweit fehlerfrei auf dem Bildschirm dargestellt, wie es die 
Auf losung des Graf ikbildschirms zulaBt. Extrem groBe Stei- 
gungen konnen allerdings zu entstellten Grafiken fuhren. 
Ein Beispiel dafur ist die bereits erwahnte Funktion sin(1/x). 
Hier hilft normalerweise eine Anderung des Darstellungs- 
bereiches mit dem BORDER-Befehl. 

Ferner ist es moglich, daB eine Funktion, die sich zur De- 
finitionsgrenze (Lucke) hin einer Konstanten annahern 
muBte, kurz vor oder hinter der Definitionslucke gegen Un- 
endlich strebt. Ein Beispiel hierfur ist die Funktion 
f(x)=sin(x)/x. 

Dies ist insbesondere bei Winkelfunktionen auf Run- 
dungsfehler des Interpreters zuruckzufuhren und kann so- 
mit nicht beseitigt werden. 

Auf Rundungsfehler ist auch eine geringfugig falsche 
Oder ausbleibende Positionierung der »Definitionslucken- 
markierung« zuruckzufuhren. 

Eine ungunstige Wahl der Achsenabschnitte kann auch 
Fehler bei der Berechnung der Nullwerte hervorrufen. 
Wenn beispielsweise Nullstellen so nah aneinander liegen, 



930? 



SONDERHEFT 34 



97 



LERNEN: MATHE 



daB sie in der grafischen Darstellung aufeinanderfallen. In 
einem solchen Fall kann nur eine dieser Nullstellen berech- 
net werden. Oder der Nullwert liegt in unmittelbarer Umge- 
bung der rechten Grenze der X-Achse (aus diesem Grund 
ist dieser Wert auch nicht in der Definitionsmenge enthal- 
ten). Eine Anderung der Achsenabschnitte mit dem 
BORDER-Befehl schafft hier Abhilfe. 

Samtliche Nullwerte werden auf acht giiltige Stellen ge- 
nau berechnet. Die ebenfalls ausgegebene neunte Ziffer 
kann aufgrund eines Rundungsfehlers des Interpreters ge- 
ringfugig vom tatsachlichen Wert abweichen. In Extremfal- 
len ist es daher denkbar, daB ein sehr nahe bei Null liegen- 
der X-Wert bereits als Null gedeutet wird. 

Grobe Fehldeutungen, wie beispielsweise die Verwechs- 
lung von Minima und Maxima, konnen nicht vorkommen. 
Moglich ware dagegen die Zuordnung einer Nullstelle der 



ersten Ableitung zu einem Extremum, obwohl auch die 
zweite Ableitung an dieser Stelle den Wert Null hat. Null- 
stellen der ersten und zweiten Ableitung, die ke in Extre- 
mum oder Wendepunkt darstellen, werden deshalb unter 
der Bezeichnung "WEITERE NULLSTELLEN VON F*(X)" 
beziehungsweise F"(X) zusatzlich ausgegeben. 

So, nun kennen Sie auch alle Eventual itaten des Pro- 
gramms und einem Einsatz, der Ihnen sicher noch viel 
Freude bereiten wird, steht nichts mehr im Wege. 

(Heino Sand/kn) 

Der Checksummer und MSE sind in dieser Ausgabe auf Seite 
159 veroffentlicht. Beide sind auch auf jeder Prog ram mservice- 
Diskette enthalten. Bitte beachten Sie bei der Eingabe des MSE- 
Listings die Hinweise auf Seite 159. Das Programm »Kudi 64« 
finden Sie naturlich auch auf der Program mservice-Diskette zu 
diesem Heft. 



Name 


: kudi plus 0801 2643 


09bl : 00 aO 04 02 4e 53 4d 49 8a 


0b71 : Od 20 e4 f f f fb c9 03 e3 






09b9 : 4d 4l 57 50 54 50 ea ea dO 


0b79 : dO 03 20 63 Oa 20 la Oe 66 






0801 


: Oe 08 01 00 8f 20 4b 55 26 


09cl : 2c 18 Oa ad c2 09 8d 08 ec 


0b81 : 4c ae a7 a5 ac 48 78 20 f2 


0809 


: 44 49 36 34 00 4c 08 02 8d 


09c9 : 03 ad c3 09 8d 09 03 78 d3 


0b89 : 07 Oc 98 29 f 8 85 fd a9 e9 


0811 


: 00 8f 20 48 45 49 4e 4f 60 


09dl : ad d8 25 8d 8f 02 ad d9 59 


0b91 : 00 85 fe 06 fd 26 fe 06 ed 


0819 


: 20 53 41 4e 44 2c 20 41 a6 


09d9 : 25 8d 90 02 58 a2 00 8e el 


0b99 : fd 26 fe 98 29 f 8 65 fd 68 


0821 


: 4e 44 52 45 4l 53 2d 50 d3 


09el : 42 26 a2 43 86 2b a2 26 eO 


Obal : 85 fd 90 02 e6 fe 06 fd 04 


0829 


: 41 55 4c 55 53 2d 53 54 67 


09e9 : 86 2c a2 f 8 9a 20 cl 24 47 


0ba9 : 26 fe 06 fd 26 fe 06 fd fe 


0831 


: 52 2e 31 39 2c 20 20 38 c3 


09f 1 : 20 63 Oa 20 15 Ob 20 44 fc 


Obbl : 26 fe a5 fe 69 eO 85 fe 51 


0839 


: 35 32 31 20 53 50 4l 52 39 


09f9 : a6 4c 74 a4 2c d8 24 2c e9 


0bb9 : 98 29 07 18 65 fd 85 fd 03 


0841 


: 44 4f 52 46 2c 20 31 39 85 


OaOl : 7c Oa 2c dO 20 2c 5d Oa 94 


Obcl : 90 02 e6 fe a5 02 29 fc f 5 


0849 


: 38 38 00 56 08 03 00 9e 3e 


0a09 : 2c b8 Oa 2c df 19 2c 46 9d 


0bc9 : Oa 90 03 e6 fe 18 65 fd fb 


0851 


: 32 35 30 30 00 00 00 ea 06 


Oall : Oe 2c 59 Ob 2c Oc 23 a9 f 


Obdl : 85 fd 90 02 e6 fe a5 02 ba 


0859 


: ea 4d 4l 28 31 29 00 88 ad 


0al9 : 00 85 02 a2 f f aO 00 e8 88 


0bd9 : 29 03 a8 a9 cO cO 00 fO d7 


0861 


: 48 00 00 00 89 20 00 00 43 


0a21 : c8 bd fc 08 f 11 38 f 1 64 


Obel : 05 4a 4a 88 dO fb 48 25 07 


0869 


: 00 84 80 00 00 00 84 00 de ' 


0a29 : 7a fO f4 c9 80 fO Of e6 2b 


0be9 : ac 85 ac 68 48 31 fd c5 22 


0871 


: 00 00 00 83 a0 00 00 00 ec 


0a31 : 02 e8 bd fc 08 dO 03 4c 62 


Obfl : ac bO Oa 68 49 f f 31 fd da 


0879 


: 7d 4c cc cc cd 85 20 00 72 


0a39 : e4 a7 10 f 5 30 df 98 18 48 


0bf9 : 05 ac 91 fd 48 68 20 07 cf 


0881 


: 00 00 64 64 50 00 0a 00 54 


0a4l : 65 7a 85 7a 90 02 e6 7b 40 


OcOl : Oc 58 68 85 ac 60 a5 01 6a 


0889 


: 14 84 80 00 00 00 84 00 12 


0a49 : a5 02 Oa 18 65 02 aa bd 02 


0c09 : 49 02 85 01 60 a2 04 bd 7b 


0891 


: 00 00 00 83 a0 00 00 00 0c , 


0a51 : fe 09 85 fb bd ff 09 85 cO 


Ocll : 8a 08 9d aa 08 ca 10 f7 63 


0899 


: 7d 4c cc cc cd 85 20 00 92 


0a59 : fc 6c fb 00 20 63 Oa 4c 68 


0cl9 : 60 ad f6 Oc 8d Oa 03 ad 20 


08al 


00 00 64 64 50 00 0a 00 74 


0a6l : e4 a7 a2 04 bd ae 09 9d f3 


0c21 : f 7 Oc 8d Ob 03 20 a9 Oc d3 


08a9 


14 83 7f f f f f ea 7a 9f df 


0a69 : a9 09 ca 10 f7 a9 46 8d 4c 


0c29 : 20 Oe Oc ad ac 09 85 bb aa 


08b 1 


: be 76 c2 bf be bd ba cO 99 


0a71 : 8d 09 a2 20 aO df a9 00 df 


Oc31 : ad ad 09 85 be ad 99 08 57 


08b9 


b6 be cl b4 00 be 28 00 6b 


0a79 : 4c 39 Ob 20 73 00 20 9e le 


0c39 : 48 a9 00 85 f8 ad ab 09 c4 


08c 1 


28 2d 31 29 ac bf 28 00 5b 


0a81 : b7 8a 48 20 2a Ob 20 97 3e 


0c4l : 85 aa aa bd 3e 03 c9 55 4b 


08c9 : 


bd 28 00 30 2e 35 ad ba 59 


0a89 : Oa 68 18 65 al 20 e2 e4 eb 


0c49 : bO 22 c9 02 90 17 c9 05 bO 


08dl 


28 00 28 31 aa cO 28 00 7b 


0a91 : 20 97 Oa 4c ae a7 ad 11 8a 


Oc51 : bO 13 20 80 Oc dO 08 20 4b 


08d9 : 


b4 28 00 00 28 31 aa 00 58 


0a99 : dO 49 20 8d 11 dO ad 18 46 


Oc59 : Oa 13 ee 99 08 dO da a5 99 


08el 


16 22 29 30 3c 7c 82 7d 05 


Oaal : dO 49 2d 8d 18 dO ad 16 fe 


0c6l : 66 10 02 e6 f 8 a5 aa 18 c4 


08e9 : 


60 f f 10 11 07 70 88 71 68 


0aa9 : dO 49 10 8d 16 dO ad 00 72 


0c69 : 69 05 90 d4 68 8d 99 08 7d 


08fl 


• f f aa 55 b6 b4 be ba 06 9a 


Oabl : dd 49 03 8d 00 dd 60 20 56 


0c71 : a4 ab a9 ff 99 3f 03 98 26 


08f9 


• 05 03 02 43 4f 50 d9 48 d8 


0ab9 : 15 Ob 20 73 00 f 4c c9 17 


0c79 : 38 e9 05 a8 bO f4 60 bd ac 


0901 


• 49 52 45 d3 41 44 c4 43 Of 


Oacl : 3a fO 48 20 9e b7 8e 34 d4 


0c81 : 3c 03 85 7a bd 3d 03 85 cc 


0909 


• 4c 45 41 d2 43 4f 4c 4f 21 


. 0ac9 : Ob 20 03 Ob ad 2b Ob 29 b9 


0c89 : 7b 20 al Oc 20 94 Oc 20 15 


0911 


55 d2 44 45 52 49 56 c5 dd 


Oadl : fO 8d 2b Ob 8a 29 Of Od fc 


0c91 : 9e ad 60 ba 86 ae 60 2c 2d 


0919 


44 49 53 43 55 53 d3 44 07 


0ad9 : 2b Ob 8d 2b Ob 20 03 Ob 26 


0c99 : d6 Oc 2c be Oc 2c b8 Oc 75 


0921 


52 41 d7 42 bO 44 45 d2 3a 


Oael : ad 2b Ob 29 Of 8d 2b Ob 2c 


Ocal : aO 06 dO 06 aO 00 fO 02 Ob 


0929 


00 20 44 45 46 49 4e 49 6e 


0ae9 : 8a Oa Oa Oa Oa Od 2b Ob 08 


0ca9 : aO 03 b9 99 Oc 8d 00 03 aO 


0931 


54 49 4f 4e 53 4d 45 4e 19 


Oaf 1 : 8d 2b Ob 20 03 Ob 8e 21 eO 


Ocbl : b9 9a Oc 8d 01 03 60 a9 69 


0939 


47 45 3a Od 20 44 bd 20 ae 


0af9 : dO 20 03 Ob 8e 20 dO 4c cl 


0cb9 : f f 85 61 dO 12 eO Oe fO 2f 


0941 


4e 55 4c 4c 53 54 45 4c 5c 


ObOl : ae a7 20 79 00 c9 2c f 9b 


Occl : Oe eO 14 f Oa eO Of fO 28 


0949 


4c 45 ce 20 4d 49 4e 49 da 


0b09 : 05 68 68 4c ae a7 20 73 75 


0cc9 : 06 20 27 Oe 4c 3a a4 a6 el 


0951 


4d cl 20 4d 41 58 49 4d c7 


Obll : 00 4c 9e b7 a9 00 8d 34 Of 


Ocdl : ae fO 01 9a 60 20 Oa 13 eO 


0959 


cl 20 57 45 4e 44 45 50 66 


0bl9 : Ob a9 el 8d 2b Ob a9 f6 c2 


0cd9 : ee 99 08 a6 ae 9a ad 99 14 


0961 : 


55 4e 4b 54 c5 20 54 45 74 


0b21 : 8d 21 dO a9 fe 8d 20 dO 27 


Ocel : 08 c9 80 bO Oe 68 38 e9 dd' 


0969 . 


52 41 53 53 45 4e 50 55 4e 


0b29 : 60 a9 el a2 04 aO cb 20 df 


0ce9 : 03 bO 07 aa 68 a8 88 98 7b 


0971 . 


4e 4b 54 c5 20 4b 45 49 37 


0b31 : 39 Ob a9 00 a2 04 aO d7 d7 


Ocfl : 48 8a 48 60 2c f8 Oc a9 ab 


0979 : 


4e c5 20 55 20 Od 20 20 88 


0b39 : 85 02 84 fe a9 f f 85 fd 6d 


0cf9 : 00 85 Od 20 73 00 08 c9 ee 


0981 : 


aO ea ea 28 58 29 bd 20 5c 


0b4l : aO fa a5 02 91 fd 88 dO d5 


OdOl : 58 f 04 28 4c 8d ae 28 14 


0989 : 


56 4f 4e aO 46 28 58 29 88 


0b49 : fb a5 fd 18 69 fa 85 fd la 


0d09 : a9 aa aO 08 20 a2 bb 4c cf 


0991 : 


3a 8d 20 57 45 49 54 45 f f 


0b51 : 90 02 e6 fe ca dO e9 60 17 


Odll : 73 00 20 Oe Oc aO 00 a5 5f 


0999 : 


52 c5 14 14 4c 45 45 52 fe 


0b59 : 20 ba Oe 20 ef Oe 20 2a a2 


0dl9 : f8 85 fa dO Of aa a9 09 ab 


09al : 


45 20 4d 45 4e 47 45 8d 42 


0b6l : Ob 20 97 Oa 20 61 21 20 75 


0d21 : 91 bb e6 bb bd 8a 08 e8 e3 


09a9 : 


f f bf 00 00 aO f f bf 00 91 


0b69 : la Oc a9 f f 85 af 20 13 70 


0d29 : eO 06 dO f4 84 02 20 51 5a 



98 



SONDERHEFT 34 



aarn? 



LERNEN: MATHE 



Od31 : 
Od39 : 
0d4l : 

Od49 : 
0d51 : 

0d59 : 
0d6l : 

0d69 : 
0d71 : 

0d79 : 
0d81 : 

0d89 : 

0d91 : 
0d99 : 
Odal : 

0da9 : 
Odbl : 

0db9 : 
Odcl : 

0dc9 : 
Oddl : 

0dd9 : 
Odel : 

0de9 : 
Odfl : 

0df9 : 
OeOl : 

0e09 : 
Oell : 

0el9 : 
0e21 : 

0e29 : 

Oe31 : 

Oe39 : 
0e4l : 

0e49 : 
0e51 : 
0e59 : 
0e6l : 

0e69 : 
0e71 : 

0e79 : 
0e81 : 

0e89 : 

0e91 : 

0e99 : 
Oeal : 

0ea9 : 
Oebl : 

0eb9 : 
Oecl : 

0ec9 : 
Oedl : 

0ed9 : 
Oeel : 

0ee9 : 
Oefl : 

0ef9 : 
OfOl : 

Of 09 : 
Ofll : 

0fl9 : 
0f21 : 

Of 29 : 
Of 31 : 
0f39 : 
0f4l : 

Of 49 : 
Of51 : 
Of59 : 
0f6l : 
Of 69 : 
Of 71 : 

Of 79 : 
Of81 : 



0d20 
0e20 
20 If 

02 a5 
ae ab 
f0 37 

90 13 
: b9 90 
: 20 a5 
; 85 ad 

: 3d 03 
: 9e Od 

03 e4 

05 aa 
a9 9e 
61 c9 
03 a9 
f0 08 
dO 2b 

10 20 
08 bO 
0d46 

08 20 
a9 c8 
a9 85 
ad fO 
0a88 

11 dO 
20 fe 
11 ad 

09 85 
8d0a 
a9 8b 

0103 
03 20 

20 63 
1120 
6121 
af 20 

06 20 

85 Oe 

20 85 
Oa 4c 

fb c9 
c9 0d 
a5 ab 
a9 ff 
a4 be 
c8 8c 
a7 a9 
ba20 

20 73 

86 ba 

0c20 
b9 90 
ff ae 
09 86 
18 69 
85 fc 
8db3 
b4 09 
00 86 
00 fO 
Ob 4c 
97 20 

fda5 
85 fb 
82 Of 

18 69 
85 14 

3d 03 
3c le 

a5b8 

02 e6 

11 aO 



elff 
63 Oa 
13 a5 
02 c9 
09 86 
aOOO 
85 ac 
26 c5 
f8 dO 
bd3c 
85 a8 
a6 aa 
ab bO 
d0b7 
a0 08 

89 90 
00 2c 

eO f f 
85 ad 
alb7 
de c9 
66 20 
25 26 
38 e5 
ad cO 
la 98 
c4 ad 
f 6 c8 
11 dO 

b3 09 
7b 20 

03 a9 
8d00 
ad 11 
97 0a 
0a20 
2a Ob 
20 la 
13 Od 

4f 19 
20 97 
0e20 
70 Oe 

03 dO 
fOOl 

18 69 
aOOO 
e8 8e 
ad 09 
00 85 
73 00 

00 20 

20 79 
73 00 

08 86 
60 4c 
ab ad 

0185 
69 00 

09 85 
85 fe 
ae20 

09 c9 
ca Oc 

20 3b 

f8 85 
ad aa 

a9 00 

01 a6 
48 a5 
85 15 
68 85 
38 65 
15 20 
ff 84 



dOOa 
38 4c 

f8 85 
aOdO 
aa bd 

84 ac 
bd40 
bafO 
lebd 

03 85 
20 94 
a5 ad 
07 8a 
60 20 
20 28 
18 a5 
a9 c7 
f0 04 

60 a5 
8a 18 
c9b0 
alb7 

90 ce 
65 a4 
ff fO 
38 e5 
fOlO 
c4 ad 
f6a8 

85 7a 
f 8 a8 
ae 8d 

03 a9 
d0 29 
60 20 
ef Oe 
20 97 
Oc a9 
a6 3a 
20 96 
0a20 
2a Ob 
20 e4 
03 4c 
60 20 
05 8d 

91 bb 

ac 09 
68 68 
b9 a9 
c9 5b 
9eb7 

00 c9 
20 9e 
ba a9 
48 b2 
ac 09 
f7ad 
85 f8 
fda5 
20 a9 
8a ad 
3a fO 
20 aa 

18 a5 
f e ad 

09 85 
85 b8 
ab 9d 

fc69 
48 a2 
fe68 

14 85 
34 18 
ae e6 



20 la d9 
34 a8 7a 
fa e6 eO 
df 60 a8 
3e 03 80 
c9 55 8c 
03 c5 e7 
02 bO 49 
3t 03 6f 
a7 bd 42 
Oc 20 cd 
9d 3f 69 
18 69 f f 
f f 12 4a 
ba a5 3c 
66 30 Oc 
a6 ad dd 
eO c7 28 
66 30 6b 
6d a4 bl 
da 90 dl 
ad a4 7f 

85 65 68 
ad 84 f c 
le c4 6a 
ad 90 42 
20 fe 44 
f 06 e2 
4c f e f3 
ad b4 5b 
a9 86 58 
Ob 03 3b 
e3 8d 2b 
20 fO 02 
ba Oe 8a 

20 9f dl 
Oa 20 86 
00 85 af 
e8 f 49 
Oe 20 a6 

45 15 d9 
20 97 8e 
f f f 9a 
37 Od cd 
la Oe c9 

ab 09 c5 
a6 bb 7b 

90 01 Of 
4c bl aa 
02 85 e2 
dO 22 67 

86 b9 dc 
2c dO 8c 
b7 e4 72 
5d 20 64 
ae ab Od 
85 fb f f 
ad 09 6c 
a5 7a Oa 
7b 8d 79 
Oc a2 50 
20 79 95 
05 a2 99 
11 20 6a 

f7 85 el 
a9 09 Oe 
f c 20 75 
a5 fb 6a 
3c 03 d2 
00 9d 05 
f 7 20 de 
85 fd c4 
14 90 Oc 
4c lc a5 
ae a4 99 



0f89 
0f91 
0f99 
Ofal 

0fa9 
Ofbl 

0fb9 
Ofcl 

0fc9 
Ofdl 

0fd9 
Ofel 

0fe9 
Offl 

0ff9 
1001 
1009 
1011 

1019 
1021 

1029 
1031 
1039 
1041 

1049 
1051 
1059 
1061 

1069 
1071 
1079 
1081 

1089 
1091 
1099 
lOal 

10a9 
lObl 

10b9 
lOcl 

10c9 
lOdl 

10d9 
lOel 

10e9 
lOfl 
10 f 9 
1101 

1109 
1111 

1119 
1121 

1129 
1131 
1139 
1141 

1149 
1151 
1159 
1161 

1169 
1171 

1179 
1181 

1189 
1191 
1199 
Hal 

Ha9 
llbl 

Hb9 
llcl 

llc9 
lldl 

Hd9 



: ae bl fd f 
: 63 bl fd 10 
: Of 20 14 10 
: ae 90 34 20 
: c9 ae dO 03 
: cO dO Ob 20 
: 20 99 20 4c 
: dd f4 08 f 
: 30 bb bd f8 
: 10 20 de Of 
: 97 20 4c 86 
: bl fd c9 28 
: 29 dO 03 ca 
: 20 c8 dO ec 
: f 18 10 06 
: 90 10 c9 29 
: dO 03 20 df 
: dO e3 60 a2 
: ab a5 fb 18 
: 03 a5 fc 9d 
: fe 3d 03 a5 
: a9 f f 9d 40 
: 05 85 ab 60 
: a5 fc 85 fa 
: 84 ad a2 04 
: fO 14 88 bl 
: 42 c9 28 f 
: ee c9 af bO 
: f 07 bl fd 
: f4 20 97 20 
: 10 a4 ae 20 
: 20 a6 ab bd 

: bd 38 03 85 
: bl a7 f la 
: 4c 86 Of a2 
: c9 29 dO 01 
: f4 ca dO fl 
: 38 e9 01 85 
: 01 ca 86 fc 

: 05 85 ab 20 
: 12 20 dd bd 
: f f c8 b9 00 
: 45 dO f 6 b9 
: fO Oc dO Id 
: 00 01 c9 2e 
: 01 aO 02 c9 
: a6 a9 98 9d 
: Of ad 00 01 
: aO 01 dO ec 
: a5 fa 85 fc 
: 4c 86 Of a6 
: aa a4 aa cO 
: 02 b9 f 1 08 
: aa 9d 40 03 
: f 63 e8 8a 
: 20 3b 18 20 
: 18 68 85 ab 
: 14 85 fd a5 
: f f c8 bl 14 
: dO f7 a9 ab 
: a5 aa c5 b9 
: 18 69 05 85 
: 9d 3c 03 a5 
: 88 bl 14 48 
: 65 14 85 14 
: 68 c9 30 dO 
: 88 a9 00 f 
: 8d a9 09 a5 
: 60 aO f f c8 
: c9 3a f 48 
: c8 bl fd 09 
: 00 85 46 c8 
: f 02 85 46 
: 29 dO f 9 98 
; a5 f d 48 a5 



67 c9 3a f 3d 
f c9 ad dO 04 
20 f6 Of c9 49 
99 20 dO f4 70 
4c 3d 10 c9 eO 
14 10 a9 be 86 
d2 Of a2 03 6e 
05 ca 10 f 8 11 
08 aa 20 16 e8 
20 99 20 20 la 
Of c8 a2 00 26 
dO 01 e8 c9 54 
f 06 20 99 87 
60 c8 bl fd 56 
c9 af bO Od bl 
f Oc c9 28 18 
Of 20 99 20 f 7 

01 86 02 a6 d9 
69 01 9d 3c 26 
3d 03 90 03 le 

02 9d 3e 03 47 

03 8a 18 69 01 
a5 fb 85 f9 3c 
a5 ab 85 a9 46 
20 16 10 98 f 1 
fd c9 29 fO 58 
08 c9 aa 90 43 
ea c8 c4 ad 99 
20 99 20 90 79 
a2 00 20 16 36 
f 6 Of 20 97 23 
37 03 85 a7 88 
a8 aO f f c8 f 5 
c9 58 dO f 7 28 
01 88 bl fd 58 
e8 c9 28 dO 72 

f al a5 a7 77 
fb a6 a8 bO c8 
a5 ab 38 e9 cd 
34 18 20 f f fc 
20 3b 18 aO 98 
01 fO Od c9 02 
01 01 c9 2d 15 
88 f la b9 9b 
dO f6 ad 00 Id 
20 fO 01 c8 lb 
3e 03 4c 86 88 
c9 20 f 04 70 
a5 f9 85 fb 34 
a5 a9 85 ab 49 
ab a9 00 85 54 
03 90 02 aO de 
9d 3e 03 a5 a8 
a6 aa e4 ba e3 
48 a5 ab 48 57 
Oc la 20 34 83 
68 85 aa a5 15 
15 85 fe aO 17 
f Oa c9 2d 8c 
91 14 dO f 1 ed 
90 c6 a5 ab 39 
ab aa a5 14 f f 
15 9d 3d 03 e3 
c8 c8 98 18 55 
90 02 e6 15 bb 
8c cO 02 dO 7c 
8f 60 a5 14 cf 
15 8d aa 09 74 
bl fd fO 4c da 
c9 a5 dO 3e 66 
80 85 45 a9 97 
bl fd c9 28 bl 
c8 bl fd c9 8a 
48 20 e7 bO 7a 
fe 48 aO 00 f 8 



llel 

He9 
llfl 

Hf9 
1201 

1209 
1211 

1219 
1221 

1229 
1231 
1239 
1241 

1249 
1251 
1259 
1261 

1269 
1271 

1279 
1281 

1289 
1291 
1299 
12al 

12a9 
12b 1 

12b9 
12cl 
12c9 
12dl 

12d9 
12el 

12e9 
12fl 

12 f 9 

1301 

1309 
1311 
1319 
1321 

1329 
1331 
1339 
1341 

1349 
1351 
1359 
1361 

1369 
1371 

1379 
1381 

1389 
1391 
1399 
13al 

13a9 
13b 1 

13b9 
13cl 

13c9 
13dl 

13d9 
13el 

13e9 

13 fl 
13 f 9 
1401 

1409 
1411 

1419 



: bl 47 85 
: f e 20 aa 
: 85 fd 68 
: 20 4c ac 
: a3 08 dO 
: a5 ac dO 
: ac f 03 
: 60 ad 00 
: 48 a2 04 
: aa 08 48 
: Oc 20 94 
: c9 22 90 
: 68 84 f d 

: 15 a9 00 
: 12 dO Ob 

: bO 5f 85 
: 8d aa 08 
: f f 12 f 
: f 71 a9 
: 13 20 Oa 
: fd 90 36 
: 20 f f 12 
: a9 30 50 
: 04 b5 61 
: f 8 20 If 
: 10 a2 00 
: 90 dd dO 
: f 2 a2 04 
: 08 ca 10 
: 4e 14 a6 
: f f dO 10 
: f 09 a5 
: cO 85 aa 
: 08 68 9d 
: dO f3 68 
: 00 03 ac 
: 85 7a a5 
: ad a9 99 
: a9 aa aO 
: aa aO 08 
: aO 08 20 
: 08 20 67 
: 4c d4 bb 
: 8d 99 08 
: 9d 99 08 
: 08 20 Oa 
: f 5 a5 66 
: 20 7e 13 
: 99 08 ee 
: 20 f f 12 
: a9 30 04 
: 80 8d 9a 
: bd 3e 03 
: 01 fO Oa 
: 66 30 58 
: 05 aa bd 
: aO 06 b9 
: f9 90 07 
: 68 aa aO 

: 88 10 f9 
: 03 20 42 
: 54 Od 20 
: 99 af 08 
: a2 00 68 
: dO f 8 a5 
: f 03 48 
: 48 aa bd 
: 40 03 c9 
: dO Od a4 
: 06 f 2c 
: 3f 03 fO 
: a8 a5 ac 



fdc8 
1168 
a8d0 
1160 
Of a5 
07 20 
20 84 
03 48 

bd99 
ca 10 
Oc 68 
03 38 
48 cd 
8d aa 
a9 64 
fd90 
a9ff 
4dd0 
00 85 
13 ae 
ca ca 
f0 2c 
a9 01 
9daf 
13 20 
b5 6l 
ba e8 
bd aa 

f7 20 

aa bd 

bd45 
ad9d 
a2 00 
99 08 
8d01 
a3 08 
a8 85 
a0 08 

08 20 
4c d4 
a2bb 
b8 a2 
a5 fd 
48 a2 
ca dO 

13 20 

09 01 
20 42 
99 08 
fO f5 
a9 00 
08 38 
c9 55 
c9 05 
85 fd 
40 03 
a7 00 
8a 48 

04 b9 
a4 f d 

14 20 
a9 Oc 
c8 cO 
95 a7 
fafO 
68 60 

3e03 
f f f 

aab9 
c9 02 

23 c9 
48 bd 



bl47 
85 fe 
b5 20 

98 48 
af 10 
la 12 
Ob 68 
ad 01 
08 48 
f5 20 
48 aO 

e9 1f 

99 08 

08 20 

cd99 
5b 68 

85 a9 
29 a5 
a9 20 
99 08 

8e99 
d0 08 

85 a9 
08 ca 

ff 12 

ddaf 

e0 05 
08 9d 

34 13 

40 03 

03 c9 

3f 03 
68 9d 

e8 eO 

03 68 
60 a5 
7b 4c 

20 a2 
50 b8 
bb a9 

a9 99 
aa aO 

18 69 

04 a9 
fa ee 
ff 12 

85 a9 
14 68 
20 If 
a5 66 
85 a9 
08 a6 
b0 64 
b0 06 
8a 18 
30 f6 
48 88 
20 36 
af 08 
cO 02 
a5 Oc 
aOOO 

05 dO 
e8 eO 

07 a5 
ad ab 

f0 40 

39 c9 

3e03 
f0 28 
c6b0 
3e03 



85 99 
68 44 
99 12 
cc 12 
04 de 

a5 80 
a8 8e 

03 ac 
bd ea 
alb7 

04 47 
a8 38 

b0 9f 
ff 50 
08 ee 
48 fO 
20 8e 

a9 97 
Oabe 

e4 23 
08 45 
a5 00 
a2 c4 
10 Oa 
fOOO 

08 95 
d0 06 

af 76 
20 62 
c9 9e 
ff 88 
a9a0 
aa72 

05 15 
8d6c 

a7 84 

9e e4 

bb89 
a2 e5 
aa c6 
a0d2 

08 44 
02 d5 
00 8f 
99 da 

f0 73 
18 e7 

8d03 
13 11 
45 dc 
a9 8f 
aa lb 
c9 57 
a4 f 5 
69 3d 

28 49 
10 2c 

Oc 74 
48 el 
dO ec 
20 87 
68 78 
f7c4 
07 9b 
f 8 c6 

09 ae 
bd fa 
00 2d 

c9 03 
bd8f 
If 46 
85 ad 



Listing 1. Das Program m »Kudi 64«. 
Bitte mit dem MSE eingeben 



ms? 



SONDERHEFT 34 



99 



LERNEN: MATHE 





1421 : ac 88 88 f 12 84 f 7 a5 c2 


1679 : 


a2 20 20 d3 17 20 06 18 69 


18dl : 


af 30 16 a5 d6 c9 17 90 Oc 


1429 


: 02 48 c6 02 a2 08 20 09 3e 


1681 : 


20 dO 18 e6 a8 a5 a8 c9 da 


18d9 : 


10 20 85 Oe a9 13 85 02 6a 


1431 


: 22 68 85 02 68 85 ac 68 5f 


1689 : 


3a dO 06 e6 a7 a9 30 85 Id 


18el : 


20 ea e8 c6 d6 c6 02 dO d6 


1439 


: aa 18 69 05 e4 ab 90 bO 3a 


1691 : 


a8 20 9a 16 90 c4 4c 92 38 


18e9 : 


f 7 a9 Od 4c d2 f f 48 8a e5 


1441 


: 60 aO 04 b9 af 08 99 aa 21 


1699 : 


18 20 a8 17 bO 26 c5 ad 7d 


18fl 


48 a9 58 85 45 a9 00 85 81 


• 1449 


: 08 88 10 f7 60 aO 05 b9 2b 


I6al : 


dO f 7 a5 b8 f Id 20 3b dc 


18 f 9 


46 20 e7 bO 85 fb 84 fc a3 


1451 


: ae 08 91 bb 88 dO f 8 a6 If 


I6a9 : 


18 aO 01 bl fd dO 04 bl 62 


1901 


68 aa 86 aa bd 40 03 c9 33 


1459 


: aa bd 3e 03 c9 55 bO 38 4c 


16b 1 . 


b7 fO 08 aO 04 bl fd dl 60 


1909 


f f dO 07 8a 18 69 05 aa ba 


1461 


: c9 05 bO 03 4c e4 14 8a 8b 


I6b9 : 


b7 dO 05 88 10 f 7 30 d9 60 


1911 


dO fO c9 Oa bO 36 09 30 4e 


1469 


: 18 69 05 aa bd 40 03 dO 58 


16c 1 : 


20 34 18 18 a5 fd 85 b7 d4 


1919 


85 46 68 48 85 45 20 e7 b7 


1471 


; f6 bd 3e 03 f 21 85 ac bd 


I6c9 : 


a5 fe 85 b8 60 85 aa aa 98 


1921 


bO aO 00 a6 aa bd 3c 03 86 


1479 


: 8a 20 94 Oc aa 20 42 14 97 


I6dl : 


bd 40 03 c9 f f fO Oe 20 a8 


1929 


91 47 c8 bd 3d 03 91 47 08 


1481 


: 20 80 Oc cd 99 08 bO Ob 51 . 


I6d9 : 


42 18 a6 aa bd 45 03 f la 


1931 


c8 a5 fb 91 47 c8 a5 fc 48 


1489 


: ac a3 08 20 84 Ob 20 94 57 


I6el : 


Oe c9 f f f Oa 8a 18 69 la 


1939 


91 47 8a 18 69 05 e4 ab bd 


1491 


: 14 fO 40 a9 00 85 ac 60 02 j 


I6e9 : 


05 c5 ab 90 eO fO de 60 9f 


1941 


bO Oa aa bd 40 03 f 04 41 


1499 


: bd 40 03 f 36 c9 03 bO 74 


I6f 1 : 


20 83 17 bO 4e a6 fd 86 ce 


1949 


c9 f f dO b6 68 60 ad 8d 78 


l4al 


30 a4 a9 f 2c c9 01 dO 62 


I6f9 : 


b7 a6 fe 86 b8 85 ad a6 4f 


1951 


09 09 80 ae ab 09 20 ef 38 


I4a9 


08 a4 a9 30 26 a9 02 dO cd 


1701 : 


b8 fO 3f 20 83 17 85 ae 6a 


1959 . 


18 a2 00 86 ad 8a Oa aa 40 


l4bl 


22 a5 b9 c9 02 bO 12 20 7c 


1709 : 


bO 52 20 65 17 dO 35 a4 ad 


1961 . 


bd b5 09 8d 5a 08 bd b6 37 


I4b9 


42 14 a5 aa 38 e9 05 aa 00 


1711 : 


ae c4 ad fO ee a5 ad cO f f 


1969 


09 8d 5b 08 a9 30 8d 5d le 


l4cl 


20 80 Oc a5 61 c9 06 90 77 


1719 : 


05 dO 04 29 fe dO de c9 32 


1971 . 


08 20 cd 19 20 9a 16 bO bO 


I4c9 : 


04 a9 03 dO 06 a9 04 dO dc 


1721 : 


05 dO 03 98 dO f 5 45 ae 91 


1979 


25 ad 5d 08 c9 39 f le 34 


l4dl 


02 09 80 aO 00 91 bb a5 53 


1729 : 


85 ae 29 01 dO Oa a5 ad bf 


1981 


ee 5d 08 a9 5a 85 7a a9 64 


I4d9 


bb 18 69 06 85 bb 90 02 38 


1731 : 


29 01 dO be a9 05 dO c5 38 


1989 


08 85 7b 20 8b bO 20 d5 al 


l4el 


e6 be 60 c9 01 dO 17 a2 af 


1739 : 


a5 ae 29 08 dO f 6 a5 ad 37 


1991 


17 20 e2 17 a6 47 a4 48 le 


l4e9 : 


08 a4 fa dO 08 ca ca a4 67 


1741 : 


dO d9 38 60 a6 fd a4 fe 03 


1999 


20 d7 bb 4c 75 19 ad 5a a9 


l4fl 


f8 dO 09 fO 06 a4 f 8 dO bd 


1749 : 


a5 b7 85 fd a5 b8 85 fe If 


19al : 


08 85 45 ad 5b 08 85 46 Ob 


I4f9 


e9 f0 38 cad0 35 a2 06 Of 


1751 : 


86 b7 84 b8 a5 ad a6 ae ab 


19a9 : 


20 e7 bO ad 5d 08 38 e9 69 


1501 


c9 02 dO 05 e8 a4 a9 fO dc 


1759 : 


86 ad 18 60 20 45 17 aO 92 


. 19b 1 


30 85 63 a9 00 85 62 38 d8 


1509 


d9 a4 a9 fO eO 30 08 e6 3a 


1761 : 


00 84 b8 60 20 3b 18 aO 5b 


19b9 : 


a2 90 20 49 be a6 47 a4 3c 


1511 


f 8 a4 fa dO cd fO 06 e8 82 


1769 : 


01 bl fd dO 04 bl b7 f 6b 


19c 1 : 


48 20 d7 bb a6 ad e8 eO c4 


1519 


e8 a4 f8 dO c5 c9 04 dO 08 


1771 : 


Ob bl b7 dl fd dO 05 c8 89 


19c9 : 


05 90 90 60 ad ad 09 85 be 


1521 


12 8a 48 a5 aa 18 69 05 5a 


1779 : 


c005 dO f5 08 20 34 18 31 


19dl : 


fe ad ac 09 38 e9 06 85 e8 


1529 


aa 20 80 Oc 68 aa a4 66 cO 


1781 : 


28 60 20 96 17 20 a8 17 f 7 


19d9 . 


fd bO 02 c6 fe 60 20 ba 71 


1531 


30 01 e8 8a a6 af fO 9b 50 


1789 : 


bO 07 30 f9 c9 05 90 f 5 fb 


19el ; 


Oe 20 ef Oe 20 la Oe ad 23 


1539 


60 a9 93 20 d2 f f a9 9a 60 


1791 : 


18 20 9f 17 60 a4 f 7 84 98 


19e9 : 


ab 09 48 a6 3a e8 dO Oe 4a 


1541 


20 d2 ff 60 20 3a 15 20 3f 


1799 : 


fd a4 f 8 84 fe 60 a4 fd 38 


19fl 


a9 f f 85 af 20 ea 18 68 7c 


1549 


dO 18 ad ab 09 20 ce 16 f f 


17al ; 


84 f 7 a4 fe 84 f 8 60 a5 07 


19 f 9 


20 ce 16 4c ae a7 20 9f 77 


1551 


20 dO 18 aO 00 20 Id 18 99 


17a9 : 


fd 18 69 06 85 fd 90 02 5c 


laOl 


11 68 aa a9 c6 20 ef 18 83 


1559 


20 cd 19 20 9f 17 20 f 1 cl 


17b 1 . 


e6 fe a5 fd c5 bb 90 08 ce 


la09 


4c ae a7 ad ac 09 85 fb 6d 


1561 


16 bO 53 a2 5b c9 08 bO 7e 


17b9 : 


a5 fe c5 be 90 02 38 24 28 


lall 


48 ad ad 09 85 fc 48 aO 5f 


1569 


18 20 fl 16 4c 62 15 20 3d 


17c 1 : 


18 aO 00 20 3b 18 bl fd 65 


lal9 


00 bl fd c9 ab f 20 20 ad 


1571 


00 17 bO 61 c9 08 90 f 7 64 


17c9 : 


bO 02 c9 f f a8 20 34 18 79 


la21 


99 20 c8 bl fd f 2e c9 e6 


1579 


08 aO 51 20 Id 18 a2 5b fe 


17dl : 


98 60 86 02 a4 fe a6 f d 54 


la29 


3a fO 2a c9 20 fO f3 c9 8c 


! 1581 


28 dO 02 a2 5d 20 d3 17 3b 


17d9 : 


e8 86 fb dO 01 c8 84 fc 80 


la31 


ab dO ec 20 2c 26 c8 c9 2e 


1589 


20 00 17 bO 31 c9 08 bO 68 


17el : 


60 20 3b 18 aO 04 bl fb Oc 


la39 


28 f 04 a9 ab dO eO c8 66 


1591 


f7 48 20 06 18 a2 3b 20 39 


17e9 : 


99 af 08 88 10 f 8 20 34 If 


la4l 


bl fd 88 c9 3a a9 2d 90 13 


1599 


d3 17 20 06 18 68 aa a9 83 


17fl 


18 a9 af aO 08 20 a2 bb 61 


la49 


d6 20 99 20 a9 31 20 99 72 


• 15al 


5b eO 07 dO 02 a9 5d 20 6b 


17f9 


08 c9 61 bO 06 a9 00 85 Od 


la51 


20 a9 ac dO ca 20 97 20 d7 


15a9 


d2 ff eO 05 dO cl aO 51 94 


1801 


61 85 66 28 60 48 a5 02 a6 


la59 


68 85 fe 68 85 fd e6 fd 30 


15bl 


20 Id 18 4c 84 15 aO 71 46 


1809 


• 20 d2 f f 20 e2 17 08 aO de 


la6l 


dO 02 e6 fe 20 5e le c9 cd 


15b9 


20 Id 18 4c dc 15 20 06 fa 


1811 


01 a9 07 28 20 el bd 20 f 6 


la69 


f f dO 03 4c a7 lc 20 99 2a 


15cl 


18 a2 3b 86 02 a9 8f 85 81 


1819 


• le ab 68 60 b9 2a 09 08 54 


la71 


20 a2 01 aO 00 20 97 20 d6 


15c9 . 


fb a9 08 85 fc 20 06 18 65 


1821 


: c9 Od dO 05 20 dO 18 90 50 


la79 


bl fd 20 99 20 c8 98 d5 ba 


15dl 


a9 5b 20 d2 f f 20 dO 18 f f 


1829 


: 05 29 7f 20 d2 f f c8 28 47 


la81 


bb dO f 5 20 97 20 c8 ca 59 


15d9 


20 92 18 aO 30 84 a7 c8 b4 


1831 


• 10 ea 60 a5 01 09 01 85 eb 


la89 


10 eb 20 cd le 20 65 la fd 


15el 


84 a8 a2 00 86 aa bd el da 


1839 


: 01 60 a5 01 29 fe 85 01 96 


la91 • 


aO 00 bl 14 20 99 20 c8 01 


15e9 . 


08 20 20 16 a6 aa e8 eO f 1 


1841 


: 60 a9 20 20 d2 f f a6 aa 9f 


Ia99 


c4 b8 dO f 6 20 97 20 20 4c 


15fl 


05 90 fl ae ab 09 86 aa 03 


1849 


: bd 3c 03 85 14 bd 3d 03 cO 


laal . 


cd le 20 65 la aO f f c8 6a 


15f9 


bd 40 03 c9 f f f 17 09 c6 


1851 


: 85 15 bd 40 03 20 9e 18 b4 


Iaa9 . 


bl 14 20 99 20 c9 00 dO 92 


1601 


80 aa a9 00 20 20 16 a6 e9 


1859 


; aO 5a 20 Id 18 aO 00 bl be 


labl ; 


f 6 20 97 20 a2 06 20 b4 e5 


1609 


aa e4 ab bO 11 bd 45 03 40 


1861 


: 14 84 02 10 22 c9 ff f 8c 


lab9 : 


le 95 a7 98 95 a8 ca ca fe 


1611 


fO Ob c9 f f f 07 8a 18 9b 


1869 


: le aO f f 38 e9 7f aa ca b9 


lacl ■ 


10 f4 a9 00 85 b8 85 f7 da 


1619 


69 05 aa dO d9 18 60 85 b4 


1871 


: f 08 c8 b9 9e aO 10 fa f 4 


lac9 


85 f 8 20 88 20 20 al le a9 


1621 


• ac 86 ad 20 cd 19 20 9a db 


1879 


: 30 f 5 c8 b9 9e aO 30 05 c7 


ladl 


85 af c9 ae dO 03 4c be 4a 


1629 


16 bO ?3 a4 ac dO 23 a5 52 


1881 


: 20 d2 f f dO f 5 29 7f 20 Ob 


lad9 


lb c9 ac bO 33 20 ae 20 49 


1631 


• ad c9 83 bO 05 aO 69 20 f 5 


1889 


: d2 f f a4' 02 c8 bl 14 dO dO 


lael 


dO 15 a6 af eO aa f Oa 17 


1639 


Id 18 aO 16 20 Id 18 aO da 


1891 


: dO 20 dO 18 ad 86 02 49 52 


lae9 


20 bl 20 f 05 a9 2d 20 9b 


1641 


• 5e 20 Id 18 a5 ad 29 7f 65 


1899 


: Oe 8d 86 02 60 48 ad 8d 6a 


lafl 


28 le a2 ad 4c c8 Id 20 46 


1649 


• 20 9e 18 aO 64 20 Id 18 be 


18al 


: 09 20 d2 f f 68 f Od c9 45 


laf9 


bl 20 dO 05 a2 ab 4c 3c cO 


1651 


: 30 08 20 Id 18 a9 3a 20 29 


18a9 


: 04 bO Oa aa a9 27 20 d2 d7 


lbOl 


le a2 ab 20 3c le a5 af Oa 


1659 


: d2 ff a9 10 85 d3 a9 58 e5 


18b 1 


: f f ca dO f 8 60 c9 Oa 90 06 


lb09 


20 lc le a2 ad 4c f3 le 5c 


1661 


• 20 d2 f f a5 a7 c9 30 dO ca 


18b9 


: 10 aO 30 c8 38 e9 Oa c9 cd 


lb 11 


• 20 ab 20 fO 25 20 ae 20 7b 


1669 


: 02 a9 20 20 d2 f f a5 a8 61 


lflcl 


; Oa bO f 8 48 98 20 d2 f f 40 


lb 19 


: f 20 bO 08 20 ab 20 90 47 « 


1671 


: 20 d2 f f a9 3d 20 d2 f f 4f 


18e9 


* 68 18 69 30 4c d2 f f a5 44 


lb21 


Oa a2 ab 2c a2 a9 20 3c 5d 



100 



SONDERHEFT 34 



a**? 



LERNEN: MATHE 



lb29 
lb31 
lb39 
lb4l 

lb49 
lb51 
lb59 
lb6l 

lb69 
lb71 
lb79 
lb81 
lb89 
lb91 
lb99 
lbal 

lba9 
lbbl 

lbb9 
lbcl 

lbc9 
lbdl 

lbd9 
lbel 

lbe9 
lbfl 

lbf9 
IcOl 

lc09 
lcll 

lcl9 
lc21 

lc29 

lc31 

lc39 
lc4l 

lc49 
lc51 

lc59 
lc6l 

lc69 
lc71 
lc79 
lc81 

lc89 
lc91 
lc99 
leal 

lca9 
lcbl 

lcb9 
lccl 

lcc9 

lcdl 

lcd9 
lcel 

lce9 
lcfl 

lcf9 
IdOl 

ld09 
ldll 

ldl9 
1021 

1029 
ld31 
ld39 
ld4l 

ld49 

ld51 

ld59 
ld6l 

ld69 
ld71 
ld79 



: le 90 Of a2 
: a9 ac 20 lc 
: f 3 le 20 a8 
: bl 20 f 42 
: dO 08 a5 b8 
: dO 07 a5 b8 
: 8a 20 lc le 
: 20 a8 20 bO 
: 90 Oa a2 a7 
: c8 Id 90 12 
: a7 20 c8 Id 
: le a2 ad 20 
: dO 06 a9 30 
: 20 e4 le a5 
: f 6 20 f 3 Id 
: le a5 f8 85 
: a2 a9 20 cb 
: lc le a9 32 
: f b le 4c e4 
: f 6f 20 ab 
: 05 a2 ab 4c 
: 20 f 03 4c 
: 20 f 56 bO 
: c8 Id a9 ac 
: a9 20 f j le 
: le a2 a7 20 
: 20 c9 32, dO 
: a9 ae 20 28 
: a2 a9 20 cb 
: lc le a9 31 
: fb le bO 14 
: le a5 b8 85 
: e6 b8 aO 00 
: 60 4c 28 le 
: Id a9 ae 20 
: 20 cb Id a9 
: 20 ae 20 08 
: 20 28 le 20 
: 20 c8 Id a9 
: a2 a7 20 f3 
: b8 dO 05 a9 
: a2 ab 20 c8 
: 28 le a9 be 
: 28 20 28 le 
: le a9 29 20 
: 20 bO Oa a9 
: a2 ad 20 c8 
: a9 29 20 28 
: bl fd a2 09 
: 06 ca dO f 8 
: af eO 09 dO 
: b8 Id 8a 20 
: 20 c6 bb a5 
: 48 aO 02 bl 
: c8 c4 bb dO 
: a8 c8 84 fd 
: f e 20 97 20 
: 00 bl 14 fO 
: c8 dO f 6 20 
: le. 85 ab 84 
: 85 a7 84 a8 
: af aO 00 84 
: dO 03 4c 28 
: 07 bO 40 20 
: a2 ab 20 c8 
: 28 le 20 47 
: 3c le a9 29 
: af c9 05 f 
: aO f f c8 b9 
: ca dO f7 c8 

: 09 84 02 20 
: dO f 1 60 a2 

: a9 ad 20 28 
: 07 dO 05 a2 
: 20 47 Id a2 



ab 20 c8 Id cl 
le a2 a9 20 9a 
20 fO 47 20 3? 
a6 af eO ad 4d 
dO 08 a9 2d ec 
f 06 ca ca 25 
a5 f 8 85 f 7 e6 
08 20 bl 20 7c 
2c a2 ad 20 6b 
20 88 20 a2 3a 
a9 ac 20 lc bf 
f 3 le a5 b8 98 
20 28 le 60 49 
af c9 ad dO 01 
a9 ad 20 lc 01 
f 7 20 88 20 63 
Id a9 ae 20 bb 
20 28 le 20 89 
le 20 a8 20 39 
20 f 6a 90 3b 
3c le 20 bl 2c 
35 lc 20 ae c6 
Oa a2 ab 20 c2 
20 lc le a2 d8 
a9 ac 20 28 34 
cb Id 20 ab cc 
03 98 fO 30 be 
le 20 88 20 54 
Id a9 ab 20 Of 
20 28 le 20 c9 
a9 29 20 28 87 
f 8 20 7c 20 b3 
a9 28 91 f9 aa 
a2 a7 20 cb 05 
28 le a2 a9 2c 
ac 20 28 le 6c 
fO 2c a9 28 31 
88 20 a2 a9 78 
ad 20 lc le e2 
le 90 04 c6 61 
ac 20 28 le a8 
Id a9 aa 20 14 
20 28 le a9 cl 
a2 a7 20 3c e8 
28 le 20 bl 22 
ac 20 28 le 6a 
Id 28 fO 05 14 
le 60 aO 00 53 
dd b3 08 f aO 
4c 90 Id 86 3a 

05 aO 00 4c 23 
99 20 20 97 f 9 
fb 48 a5 fc 82 
fd 20 99 20 a8 
f6 68 aa 68 3a 
dO 01 e8 86 94 
20 65 la aO b8 

06 20 99 20 f 5 
97 20 20 b4 4f 
ac 20 b4 le 38 
20 al le 85 2b 
b8 20 ae 20 28 
le a5 af c9 e4 
ae 20 bO Oa 57 
Id a9 ac 20 d4 
Id a2 a7 20 If 
20 28 le a5 lb 
3b 60 a6 af e5 
bd 08 dO fa a7 
b9 bd 08 f 26 
28 le a4 02 33 
ab 20 c8 Id af 
le a5 af c9 57 
a7 4c cb Id be 
a7 20 cb Id bd 



ld81 

ld89 

ld91 

ld99 
Idal 

lda9 
ldbl 

ldb9 
ldcl 

ldc9 
lddl 

ldd9 
ldel 

lde9 
ldfl 

ldf9 
leOl 

le09 
lell 

lel9 
le21 

le29 
le31 
le39 
le4l 

le49 

le51 

le59 
le6l 

le69 
le71 

le79 

le81 

le89 

le91 

le99 
leal 

lea9 
lebl 

leb9 
leel 

lec9 
ledl 

led9 
leel 

lee9 
lefl 

lef9 
lfOl 

lf09 
lfll 

lfl9 
lf21 
lf29 
If 31 

lf39 
lf4l 

lf49 
lf51 
lf59 
lf6l 

lf69 
lf71 
lf79 
lf81 
lf89 
lf91 
lf99 
lfal 

lfa9 
lfbl 

lfb9 
lfcl 

lfc9 
lfdl 



: a9 
: 28 
: 28 
: f d 
: 48 
: 65 

: 85 
: b8 

: 28 
: ac 
: 48 
: f e 
: bO 
: 3c 
: 3c 
: 85 
: 19 
: e6 
: 88 
: 91 
: f 9 
: b8 
: 20 

: 91 
: 46 
: 90 
: fl 
: dO 
: b7 
: c9 
: 28 
: 02 
: aa 
: ac 
: 08 
: 04 
: 84 
: f b 
: 02 
: 90 

: f 9 
: 90 
: f c 



: 85 
: 85 
: 14 
: f b 

: cd 
: 85 
: f 9 
: cO 
: f 6 
: 7a 
: f 8 

: 03 
: 00 

: 18 

: 3b 
: bf 

: f e 
: bf 
: bf 
: c9 
: 91 
: 01 

: f 9 
: 91 
: f 
: 4c 
: 29 
: 28 
: 08 
: 02 
: 01 
: 60 



ae 20 
le a9 
d0 24 
a5 fd 
e6 f d 
la 68 
fd a9 
c9 58 
le a9 
2c a9 
b5 00 
20 53 
Od a9 
le a9 
le a5 
fe20 
a9 29 
b8bl 
cO f f 
14 60 

18 65 
9114 
34 18 
14 60 
le a4 
07 20 
60 aO 

03 85 
c8 84 

Of bO 
d0 02 
c6 02 
90 la 
90 Oe 
c9 ae 
85 b7 
02 aO 
d0 02 
28 60 
f9 20 
a5 fb 
01 c8 
48 20 
fd84 
fb60 

85 f9 
le a9 

lda5 
7b 18 

85 b7 
ff fO 
dO 16 

90 02 
c8 20 
4c e4 

91 f 9 
20 9e 

18 a9 

68 f 
f0 08 
dO f3 

86 02 
2d 08 
f9a2 
f0 08 
dO f 1 
f9 c8 

06 91 

69 20 
dO 04 
dO 06 
c9 2d 
18 60 
c5b7 
aO f f 



28 le 

29 4c 
98 a4 

48 a5 
dO 02 
a8 68 

29 91 
dO 05 

30 4c 
af 8d 
85 fd 
le c9 

28 20 

29 4c 

14 85 
5e le 
20 28 
14 c8 
dO f 5 
48 a5 
14 85 
e6b8 
4c dO 
aO 00 
02 bl 
28 le 
00 bl 
b7 60 

02 bl 

03 a5 
e6 02 
a6 02 
c9 af 
a6b7 
f0 08 
84 be 
00 bl 
c6 f c 
20 al 
al le 
a4 f c 

60 a5 
b4 le 
fe 68 
a5 f7 

a5 15 
ac 2c 

f9 85 
a4 f 8 
a9 00 
1120 
98 38 
e6 7b 
a4 If 
If 48 
20 d2 
ad 20 
00 aa 
15 a4 

blf9 
a5b7 
a4 fd 

d0 05 
ff c8 

c9 20 

28 dO 
a6 02 
f9c8 

bl f9 
e6 02 
c6 02 
90 12 
c5b7 
dO 02 
c8 bl 



a9 32 20 c7 
28 le c9 62 
bb 88 91 ab 
fe 48 98 96 
e6 fe 20 89 
85 fe 68 ca 
fd 60 84 58 
a9 31 4c 81 
28 le a9 3b 
de Id 8a 45 
b5 01 85 41 
ac 68 aa 79 
28 le 20 83 
28 le 4c db 
fd a5 15 31 
c9 ac bO 15 
le a4 b8 b5 
91 14 88 b5 
c8 a9 28 bO 
b8 38 e5 a2 
f 8 68 a4 Od 
c8 dO 06 ad 
b4 a9 00 54 

84 02 8e 4a 

f7 c9 Of 20 

e6 02 dO 2d 

fd c9 2d 27 
aO f f 84 17 
f d 84 bb 72 
b7 60 c9 73 
c9 29 dO 13 
dO le c9 e6 
bO 16 c9 9f 
eO ae bO 74 
eO ac 90 a3 
c8 dO c4 bd 
fb 08 a4 b3 
c6 fb a4 a5 
le c9 Of 34 
c9 Of bO 50 
18 69 02 5a 
fb 48 a5 bf 
20 b4 le 82 
85 fc 68 d5 

85 f 8 a5 Ob 
85 fa 4c f 5 
a9 ae 20 06 
7a a5 fa b6 
f db bl c8 
85 02 88 2d 
a4 If 90 f 4 
65 7a 85 b4 
84 fd a4 5e 
90 fa f 66 
84 fe a9 6f 
If 20 34 93 
dd bd 20 ef 
ca 9d 00 72 
b8 88 c4 df 
ca 9d 00 74 
ca 9d 00 82 
ad 00 01 dO 
a9 28 c8 bd 
e8 bd 00 7a 
f f 6 91 be 
05 a9 29 9a 
bd 00 bf b3 

e8 dO f 5 33 
f 26 c9 33 
dO 12 c9 9b 
30 18 10 be 
c9 3a bO bd 
f 06 09 cd 
a6 02 38 83 
f 9 fO Oa 5d 



lfd9 
lfel 

lfe9 
lffl 

lff9 
2001 

2009 
2011 

2019 
2021 

2029 

2031 

2039 
2041 

2049 
2051 
2059 
2061 

2069 
2071 

2079 
2081 

2089 

2091 

2099 
20al 

20a9 
20bl 

20b9 
20cl 

20c9 
20dl 

20d9 
20el 

20e9 
20fl 

20f9 
2101 

2109 
2111 

2119 
2121 

2129 
2131 
2139 
2141 

2149 

2151 

2159 
2161 

2169 
2171 
2179 
2181 

2189 
2191 

2199 
21al 

21a9 
21b 1 

21b9 
21cl 

21c9 
21dl 

21d9 
21el 

21e9 
21fl 

21f9 
2201 

2209 
2211 

2219 



: c9 
: dO 

: 85 
: 7b 
: dl 
: dO 
: aa 

: 30 
: 66 

: 85 
: le 
: 7c 
: a4 
: 84 
: 7c 
: 00 
: 91 
: 91 
: a9 
: 14 
: b8 
: 91 
: 15 
: 90 
: e6 
: aO 
: a7 
: a9 
: aO 
: ad 
: 02 
: ba 
: 20 
: 21 
: a5 
: 20 
: aa 
: 90 

: 85 
: a2 
: ca 
: ee 
: 20 
: a5 
: 09 
: c8 
: c5 

: 03 
: 2a 
: ad 
: f 
: 08 

: f 3 

: 85 
: Ob 
: 08 

: 05 
: 08 

: 45 
: 6d 

: 32 

: ed 

: dO 
: 08 
: ad 

: 03 
: 18 
: 98 
: c5 
: aa 
: a9 
: a4 
: 4a 



2d dO 
fl60 
7a a4 
aO f f 

f 9 f 
fabl 

29 01 
eO ad 
20 91 
fd a5 
68 48 
20 aO 
f8 c8 
f8 68 
20 e6 
a9 32 
f9a4 
f9a9 

00 91 
85 b8 
38 60 
f9 88 
a5 14 

01 c8 
fb dO 

00 91 
2c a9 
ad 8d 

01 bl 
c9 30 
18 60 
0e20 
2a Ob 
20 1a 
ba48 

13 Od 

68 85 
e4 a6 

0e20 

02 bd 
10 f 7 
8d09 

4f 19 
aa48 
a4 fe 
8e ac 
ab 90 
20 96 
Ob 20 
f3 08 
Of a2 
20 84 
ad a5 
02 a2 
e8 eO 
18 6d 

20 45 
38 ed 
22 dO 
a9 08 
22 dO 
a9 08 
f 5 ad 
c9 c4 
a3 08 
20 97 

6da5 
bO 04 
22 18 
18 20 
80 48 
f7 20 
c9 01 



f7a9 
a5 f9 
fa 90 
c8 bl 
f7 18 

f9c9 
fO Od 
dO 02 
f9 8a 

fa 85 
c5b7 
00 a9 
a9 29 
c9 aa 
f8 20 

91 f9 
f 8 dO 
32 c8 

f9a5 
98 18 
a4 f 8 
88 10 

18 65 

84 fa 
02 e6 
f b a4 
a9 2c 
be 20 
ad dO 
fO 04 

a9 31 
ef Oe 
20 97 
Oc a9 
a5 b9 
68 85 
ba e4 
3a e8 
97 0a 
b0 09 
a9 45 
a6 3a 

b0 03 
18 69 
a6fd 
09 8c 
d4a6 
0e20 
97 0a 

85 ac 
00 86 
Ob e8 
08 c9 
00 8a 
c8 dO 
a7 08 
22 dO 
a7 08 
f 5 ad 
c9 c8 
f 3 ad 
90 05 
a3 08 
bO 03 
38 ed 

22 20 
08 aa 
38 20 
6d a5 
59 22 
3de6 
84 Ob 
dO ed 



ab 91 

38 65 

01 c8 

7a fO 
60 c4 
ae f 
aO 00 

a9 31 
48 a5 
fe20 

90 13 
28 91 

91 f9 
dO 17 
7c 20 
a9 ac 
09 a9 
91 f9 
f9 38 
65 b8 
bl f9 
f7 60 
b8 85 
60 a9 
f c 84 

02 60 
a9 ab 
8d cl 
Ob 88 

c9 31 
38 60 

20 9f 
Oa20 

00 85 
48 85 
b9e6 

ba a9 

d0 09 
20 3a 
9d ab 
8d8d 
e8 fO 
20 48 
05 8d 
e8 dO 
ad 09 
3a e8 
85 Oe 

4c 03 
ad a4 

02 ac 
eO aO 
aOfO 
a8 20 
f6ad 
c9 aO 
f3 ad 
90 05 
a3 08 
b0 05 
a3 08 
20 32 
18 6d 
20 97 
a9 08 
c5 22 
65 02 

59 22 
08 90 

60 a2 
08 f 
e6 f 7 
e6 02 



f9 9e 

f8 5f 

84 71 
06 94 
f 8 8b 
f4ba 
a9 cf 
4c 02 
f9 a8 

53 e5 
20 d3 
f 9 f c 
c8 59 
20 62 
aO 56 
c8 16 
ae 88 
c8 32 
e5 8d 

85 24 
c8 90 
a4 ce 

f9 9f 

00 be 
02 5e 
a9 54 
2c Id 
20 el 
bl e7 
f0b2 
20 bb 
111b 
61 e2 
af 2b 
ba lb 
b9 20 

01 5d 
20 6e 
15 45 
09 78 
09 27 
05 a6 
15 ca 
ab 8d 

0195 
68 c8 
f0 64 
20 72 
2155 
08 95 
a3 f c 
d0c6 
0e2f 
84 27 
a5 20 
b0a8 

a5f3 
20 8f 
18 3a 
20 94 
38 37 
22 f5 
a9be 
22 d9 
90 ce 
8a ec 
c9 94 
20 7f 
05 6a 
00 9a 

05 29 
68 e2 

a5 Oc 



Listing 1. »Kudi 64« (Fortsetzung) 




SONDERHEFT 34 



101 



LERNEN: MATHE 



■ && ' ?? 








- 




• 


2221 


f7 38 e9 07 85 f 7 bd e6 6c 


2389 : 61 a9 60 aO 08 20 28 ba 83 


24fl 


00 20 ba f f 20 cl el a2 8d 


2229 


08 e8 29 01 f da e6 02 95 


2391 : a9 80 85 66 a2 94 aO 08 Oa 


24f9 


04 20 18 el a9 00 85 fb f8 


2231 


60 48 a8 ae a5 08 eO 99 07 


2399 : 20 d7 bb a9 8a aO 08 20 d7 


2501 


a9 eO 85 fc a9 Od 20 d2 44 


2239 


90 02 ca ca e8 86 02 20 el 


( 23al : a2 bb a9 8f aO 08 20 50 e9 


2509 


f f a9 Id 85 fd aO 00 84 c3 


2241 


84 Ob 68 60 85 02 ae a3 db 


23a9 : b8 a2 f 20 56 24 8d a6 fd 


2511 


ad a6 02 86 aa f 09 a9 Oc 


2249 


08 ca 8a a8 20 84 Ob ca 56 


23bl : 08 8e a7 08 20 eO 23 a2 c6 


2519 


20 20 d2 f f c6 aa dO f7 f3 


2251 


8a a8 20 84 Ob a5 02 60 6f 


23b9 : 94 aO 08 20 d7 bb 20 eO 4l 


2521 


a9 08 20 d2 f f a9 28 85 2a 


2259 


ad a6 08 86 02 84 f 7 85 5b 


23cl : 23 20 Oc be a9 94 aO 08 61 


2529 


fe 78 20 07 Oc a9 03 85 71 


2261 


a8 48 bO 05 a2 05 20 09 df 


23c9 : 20 a2 bb 20 53 b8 a9 60 90 


2531 


ab a9 07 85 aa a5 fb 48 7c 


2269 


22 a5 a8 30 07 a2 03 20 60 

1 


23dl : aO 08 20 Of bb a2 9e aO ec 


2539 


a5 fc 48 a4 ad a9 00 85 36 


2271 


09 22 dO Oe 20 07 22 a2 89 


23d9 : 08 20 d7 bb 4c e9 23 20 3 f 


2541 


ac bl fb 25 ab fO 06 a5 Of 


2279 


07 20 09 22 a5 a8 49 f f dc 


23el : 79 00 c9 2c fO 63 68 68 ef 


2549 


ac 09 80 85 ac 46 ac c8 8c 


2281 


85 a8 a5 a8 f 07 20 07 af 


23e9 : a9 9e aO 08 20 a2 bb a9 64 


2551 


cO 08 dO Of a5 fb 18 69 99 


2289 


22 c6 a8 dO f9 68 10 05 80 


23 fl : 94 aO 08 20 28 ba a5 61 8d 


2559 


• 40 85 fb 90 02 e6 fc e6 86 


2291 


a2 03 20 09 22 60 08 38 94 


23f9 : fO 06 a4 66 10 51 46 66 54 


2561 


fc aO 00 c6 aa dO da 68 f4 


2299 


e9 04 90 26 a8 ad a8 08 18 


. 2401 : 20 al b7 eO c8 bO 48 8e 4c 


2569 


85 fc 68 85 fb a5 ac 09 e9 


22al 


20 fc 22 6d a5 08 c9 9c 71 


2409 : a4 08 a9 c8 38 e5 65 8d 98 


2571 


; 80 a6 fd ca dO 02 29 8f fe 


22a9 


bO 07 ad a5 08 69 03 dO 76 


2411 : a3 08 ad 9f 08 30 38 a9 4e 


2579 


: 48 06 ab 06 ab 90 b2 20 ba 


22b 1 


09 ed a5 08 49 f f 18 6d eb 


2419 : 99 aO 08 20 a2 bb a9 8a cc 


2581 


: 07 Oc 58 84 aa a2 04 86 12 


22b9 


a5 08 aa ad a8 08 28 4c c7 


2421 : aO 08 20 Of bb 46 66 20 77 


2589 


; ac 68 48 20 d2 f f 68 20 8e 


22c 1 


5c 22 68 60 ad a3 08 c9 00 


2429 : al b7 8e a5 08 a9 9e aO 88 


2591 


: d2 f f c6 ac dO fj a5 fb e5 


22c9 : 


Ob 90 05 38 e9 Oa bO 03 lc 


2431 : 08 20 a2 bb a9 60 aO 08 9a 


2599 


: 18 69 08 85 fb 90 02 e6 33 


22dl 


18 69 02 a8 ad a6 08 20 a4 


2439 : 20 Of bb a2 dO 20 56 24 d4 


25al 


fc c6 fe dO 84 a4 aa cO 74 


22d9 


fc 22 4a 85 02 cd a7 08 67 


2441 : 8d a8 08 8e a9 08 4c ae 60 


25a9 


07 90 Od c6 fc a5 fb 3& 12 


22el 


bO Oe 49 f f 18 6d a7 08 86 


2449 : a7 20 73 00 4c 8a ad 20 ed 


25bl 


: e9 40 85 fb bO 02 c6 fc cb 


22e9 . 


aa 65 02 65 02 49 f f 60 9e 


2451 : cl 24 4c 48 b2 8e a4 24 bb 


25b9 


84 ad a9 Od 20 d2 f f a9 Oc 


22fl 


a5 02 Oa 18 69 05 49 f f 01 


2459 : a2 00 86 02 a5 61 c9 86 77 


25cl 


Of 20 d2 f f c6 fd f 03 bb 


22f9 


1 a2 02 60 10 05 49 f f 18 81 


2461 : bO 11 c9 83 bO 18 20 e2 8f 


25c9 


4c 12 25 a9 04 20 c3 f f ed 


2301 


• 69 02 Oa Oa 18 69 03 60 c9 


2469 : ba c6 02 a5 61 c9 83 90 4f 


• 25dl 


20 b5 ab 4c ae a7 2c da cf 


2309 


4c 50 24 20 cl 24 20 73 2f 


2471 : f 5 bO Ob 20 fe ba e6 02 eb 


25d9 


25 a4 cb c4 c5 f 08 cO 61 


2311 


00 aO 00 bl 7a f 04 c9 6a 


2479 : a5 61 c9 86 bO f 5 a9 be ed 


25el 


03 90 04 cO 07 90 03 4c df 


2319 


3a dO 03 4c 47 24 20 9e 59 


2481 : aO b9 20 a2 bb a5 02 48 dc 


25e9 . 


48 eb ad 8d 02 29 01 f 93 


2321 


ad f 04 a5 66 10 el a2 bO 


2489 : fO 12 30 09 20 e2 ba c6 4l 


25fl 


• 05 98 38 e9 04 a8 c8 98 67 


2329 


8a aO 08 20 d7 bb a9 e8 dd 


2491 : 02 dO f9 fO 07 20 fe ba 7b 


25f9 


aO f f aa f 09 c8 b9 00 If 


2331 


aO bf 20 a2 bb a9 85 85 37 


2499 : e6 02 dO f9 20 Oc be aO 8a 


2601 


09 10 fa ca dO f 7 c8 b9 8e 


2339 


61 a9 8a aO 08 20 67 b8 b6 


24al : 08 84 6f dO Ob a9 99 20 86 


2609 


00 09 30 05 20 35 eb dO 38 


2341 


a2 8f aO 08 20 d7 bb 20 c4 


24a9 : a2 bb 20 12 bb 4c b9 24 cO 


2611 


f 5 c9 bO dO 09 a9 4f 20 8c 


2349 


■ eO 23 a5 66 30 ba a2 8f 73 


24bl : a9 9e 20 a2 bb 20 2b ba e5 


2619 


35 eb a9 52 dO ee 29 7f 21 


2351 


aO 08 20 d7 bb 20 Oc be 5f 


24b9 : 20 49 b8 20 al b7 68 60 ea 


2621 


aa 4c 26 eb 38 e5 65 dO e2 


2359 


a9 8a aO 08 20 a2 bb 20 b7 


24cl : a2 06 bd 83 08 9d a3 08 52 


2629 


01 18 60 88 bl fd 10 fa al 


2361 


53 b8 a5 61 f a2 a9 65 3b 


24c9 : ca 10 f7 a2 18 bd 6a 08 17 


2631 


c8 a2 fb bd c6 07 20 99 59 


2369 


aO 08 20 Of bb 46 66 a2 c4 


24dl : 9d 8a 08 ca 10 f7 60 a2 96 


2639 


20 e8 dO f 7 68 68 4c 23 42 


2371 


9e aO 08 20 d7 bb a9 e8 39 


24d9 : 00 20 73 00 f 07 c9 3a a9 


2641 


la 00 45 49 4e 45 22 3a e2 


2379 


aO bf 20 Of bb a2 99 aO 5b 


24el : fO 03 20 9e b7 86 02 a9 3a 






2381 




08 20 d7 bb ee 99 08 c6 70 


24e9 : 00 20 bd ff a9 04 aa aO Of 


Listin 


g 1. »Kudi 64« (SchluB) 






SchluB mit den Unsicherheiten beim 
Bruchrechnen. Machen Sie Ihren C 64 zu einem 
geduldigen Trainer fur das Addieren und Sub- 
trahieren, Kurzen und Erweitern von Briichen. 



Vor allem Schuler in den unteren Schulstufen werden 
unser Programm »Bruchrechnen« zu schatzen wis- 
sen. Damit wird das Uben der einzelnen Bruchre- 
chenarten fast zum Vergniigen. 

Nach dem Programmstart werden zwei Bruche vorgege- 
ben, deren Zahler und Nenner einstellig sind. Nun erwartet 
das Programm die Eingabe des Hauptnenners, der ja be- 
kanntlich aus dem kleinsten gemeinsamen Vielfachen 
(kgV) der einzelnen Nenner besteht. Bei richtiger Eingabe 
springt der Cursor zum Zahler des ersten Bruches. Dieser 
ist nun genauso wie der Zahler des zweiten Bruches urn je- 
nen Faktor zu erweitern, wie sich die Nenner zum Haupt- 
nenner verhalten. 
Ist diese Hurde gemeistert, wird auf dem Bildschirm 



Platz fur die weiteren Rechenschritte geschaffen. Nun gilt 
es, die Zahler zusammenzufassen und den Bruch even- 
tuell noch zu kurzen. Dabei fiihrt Sie das Programm zur 
richtigen Losung hin. Fur jede Aufgabe werden am Ende 
die benotigte Zeit und die Anzahl der gemachten Fehler 
ausgegeben. Weiter geht es dann mit beliebigem Tasten- 
druck. Nach funf Additionsaufgaben wird mit dem Subtra- 
hieren von Briichen fortgesetzt. Sind auch diese gelost, 
kann mit neuen Aufgaben wieder von vorne begonnen wer- 
den. 

Das Programm (Listing 1) ist durch zahlreiche REM- 
Zeilen gut dokumentiert und laBt sich leicht an eigene Be- 
diirfnisse anpassen. 

(Ch. Baare/C.-U. Liepke-Nakamura/kn) 



102 






SONDERHEFT 34 



Q3ta? 






LERNEN: MATHE 



10 FOR X=0 TO 29: READ Ys'POKE 49152+X , Y: NEX 
T X 

15 REM MASCHINENPROGRAMM FUER SYSPR 

20 PRINT" <CLR>": PR=49 152: X=0: GOTO 130 

25 REM BLDSCHRM LOEBCHEN, BESTIMMUNG VONPR 

, SPRUNG UEBER UNTERROUTINEN 

30 SYS PR,ZE,SP,"FALSCH":FA=FA+l:FOR 1=1 T 
O 500: NEXT I 

35 REM UNTERPROGRAMM FALSCHEINGABE 
40 SYS PR, ZE,SP," <!7SPACE>": RETURN 
50 FOR 1=1 TO L:SYS PR, 9, 1 ,CHR* ( 148) : FOR X 
=1 TO 10: NEXT X 

55 REM UNTERPROGRAMM FUER VERSCHIEBUNG NAC 
H RECHTS 

60 SYS PR,10,1,CHR*<148) :FOR X=l TO 10:NEX 
T X 

70 SYS PR,11,1,CHR*<14B) : FOR X=l TO 8:NEXT 

X:NEXT I 
80 RETURN 
90 FOR 1=1 TO L:SYS PR, 09, 1 ,CHR* (20) :FOR X 

= 1 TO 10s NEXT X 
95 REM UNTERPROGRAMM FUER VERSCHIEBUNG NAC 

H LINKS 

100 SYS PR,10,1,CHR*(20):FOR X=l TO 10:NEX 
T X 

110 SYS PR,11,1,CHR*(20):FOR X=l TO 8:NEXT 

X:NEXT I: POKE 1424,32 
120 RETURN 
130 FOR 1=1 TO 20:FOR X=l TO 100:NEXT X:SY 

S PR,10,10,"BRUCHRECHNEN" 
135 REM ANFANGSBLDS-VIELLEICHT NICHT NOETI 

G JEDOCH KONZENTRATIONSVORBEREITUNG 
140 SYS PR, 12, 10, "FUER CAROLIN" 
150 SYS PR, 14,9, "VON IHREM PAPA" 
160 FOR X=l TO 100: NEXT X 
165 REM HIER KANN DER F ANT AS IE FREIEN LAUF 

GELASSEN WERDEN 
170 SYS PR,12,10,"tl3SPACE> ,, :NEXT I 
180 FOR AZ=1 TO 10:TI$="000000":R*=CHR*<43 

):IF AZ>5 THEN R$=CHR*(45> 
182 REM UHR AUF NULL STELLEN 
185 REM AZ=ANZAHL DER DURCHGAEN6E, R* FUER 

+ ODER - NACH 5 DURCHLAEUFEN 
190 A=INT(RND<0)*10) : IF A=l OR A=0 THEN 19 



195 REM BESTIMMUNG DES ERSTEN NENNERS, UNI 
NTERESSANT WENN 1 ODER NULL 
FOR 1=1 TO A:NEXT I : B=INT (RND (0) *10) : I 
F B=0 OR B=l THEN 200 
REM BESTIMMUNG DES 2. NENNERS 
FOR 1=1 TO A:C=INT(RND<0)*10) : IF C=0 T 
HEN 210 

REM BESTIMMUNG DES ERSTEN ZAEHLERS, KA 
NN AUCH EINS SEIN 

FOR 1=1 TO A:D=INT(RND(0)*10) : IF D=0 T 

HEN 220 
225 REM BESTIMMUNG DES 2. ZAEHLERS 
230 IF A=C THEN 190 
235 REM WENN NENNER GLEICH ZAEHLER UNINTER 

ESSANT 
240 IF B=D THEN 190 
245 REM DAS GLEICHE 
250 IF A=B THEN 190 

255 REM WENN BE IDE NENNER GLEICH UNINTERES 
SANT 

260 IF AZ>5 AND (C/AX (D/B) THEN 190 

265 REM NUR BE I - ERGEBNIS WIRD KUERZEN SC 
HWIERIG, WER KANN DAS LOESEN? 

266 REM IN .DEN ZEILEN AB 860 KOENNTE ENTSP 
RECHENDE ROUTINE EINGEBAUT WERDEN 

270 PRINT" <CLR>": SYS PR, 3, 12, " <WHITE>BRUCH 

RECHNEN CL I G - BLUE > ■ 
275 REM ARBEITSBILDSCHIRM 

280 SYS PR, 10,3, "&££&£ ";R$;" *_*_*** {2SPACF 
> = •• 

REM AUSGABE DER BRUCHSTRICHE UND DES R 

ECHENZEICHEN 

SYS PR, 10, 21, "&&£&£ ":R*:" ***** " 

REM AUSGABE DES ARBEISBRUCHSTRICHES 

SYS PR,9,4,C 

REM AUSGABE DER ZAHLEN 

SYS PR, 9, 12, D 

SYS PR, 11, 4, A 

SYS PR, 11, 12, B 

F=0:Y=0 

REM ZURUECKSTELLEN DER VARIABLEN 
F=F+B: Y=Y+1 : X=F/A: Z=INT <X+0. 5) : IF X=Z 
THEN 370 



200 



210 



21 



<127> 
<078> 
<096> 



<206 



y 



290 



300 
305 
310 
320 
330 
340 



<197> 
<176> 
<181> 

<220> 

<153> 

<122> 

<218> 
<138> 

<136> 

<126> 

< 048 > 

<169> 
<17B> 

<109> 



<141> 



<062> 

<195> 
<163> 



<011> 

<073> 

<168> 
<087> 
<203> 

<239> 
< 253 > 
<068> 
<191> 

<089> 
<055> 



<199> 

<112> 

<153> 
< 090 > 

<159> 

<020> 
<113> 
<120> 
<209> 
<165> 
<169> 
<026> 
<177> 
<045> 
<161> 

<217> 



<024> 


470 


<174> 


475 


<244> 


480 


<139> 


485 




490 


<122> 


495 


<226> 






500 


<237> 




<079> 


505 




510 


<164> 


515 



360 
365 

370 
380 



390 



400 

405 

410 

415 
420 



REM BESTIMMUNG DES HAUPTNENNERS , AUF D 
IESEM WEG WIRD DER NIEDRIGSTE GENOMMEN 
GOTO 350 

REM FALLS BEDINGUNG X=0 NOCHMALIGER DU 

RCHLAUF 

N=0 

POKE 214,11:P0KE 211,21:SYS 58640: I NPU 
T N 

REM ABFRAGE DES HAUPTNENNERS 
IF NOF THEN ZE=1 1 : SP=20: GOSUB 30: GOTO 
380 

REM FALLS UNRICHTIGE ANTWORT 

SYS PR,11,20,"<5SPACE>";SYS PR, 11, 22, F 

:SYS PR, 11, 30, F 

REM WENN RICHTIG AUSGABE DES HAUPTNENN 



<170> 
<130> 



440 
445 
450 



460 



465 



540 



560 
570 



5B0 



590 



600 



610 
620 
630 
640 
650 



660 



670 



680 
685 

690 

695 

700 



POKE 214,9:P0KE 211,21:SYS 58640: INPUT 
N 

REM ABFRAGE DES 1. ZAEHLERS 

IF NOF/A*C THEN ZE=9:SP=20: GOSUB 30: G 

OTO 410 

REM UEBERPRUEFUNG UND FALS FALSCH 
SYS PR,9,20,"<5SPACE>":SYS PR, 9, 22, N 
REM ANTWORT RICHTIG UND AUSGABE 
POKE 214,9:POKE 211,29:SYS 58640: INPUT 
N 

REM ABFRAGE DES 2. ZAEHLERS 

IF NOY*D THEN ZE=9: SP=29: GOSUB 30: GOT 

O 450 

REM UEBERPRUEFUNG DES 2. ZAEHLERS UND 
FALS FALSCH FEHLERMELDUNG 
SYS PR,9,27,"<BSPACE>":SYS PR, 9, 30, N 
REM ANTWORT RICHTIG UND AUSGABE 
L=18:GOSUB 90:L=0 

REM RECHNUNG NACH LINKS WEGSCROLLEN 
SYS PR, 10, 17,"= &&&£&&" : SYS PR, 11, 19, F 
REM AUSGABE DES NAECHSTEN ARBEITSBRUCH 
STRICHES UND HAUPTNENNERS 
POKE 214,9:P0KE 211,18:SYS 58640: INPUT 
N 

REM EINGABE DES GEME INS AMEN ZAEHLERS 

IF R*=CHR$(43>THEN GOTO 950 

REM SPRUNG IN UNTERROUTINE + 

IF N=F/A*C-Y*D THEN 540 

REM WENN RICHTIG DANN WE ITER 

ZE=9:SP=17:G0SUB 30: GOTO 500 

REM WENN FALSCH 

SYS PR,9,18,"{BSPACE>":SYS PR, 9, 19, N ■ 

L= 18: GOSUB 90: L=8: GOSUB 50:L=0 

REM VERSCHIEBEN 

Z=N:G=N:E=F 

R=G-INT(G/E)#E:G=E:E=R:IF R>0 THEN 570 

REM KANN MAN KUERZEN? WENN NICHT UEBER 

KUERZROUTINE SPRINGEN 
ZA=Z/G:NE=F/G 

REM BESTIMMUNG VON ZAEHLER UND NENNER 
POKE 214, 14: POKE 21 1,5: SYS 58640: INPUT 
"KANN MAN KUERZEN <J/N)";F* 
IF F#=CHR*(74)0R F*=CHR* (78) THEN 620 
REM FALLS EINE ANDERE ANTWORT MIT FOLG 

ENDER ZEILE RICHTIGE ANTWORT ERZWINGEN 
GOTO 590 

IF F*=CHR*<74)AND G>1 THEN 680 

IF F*=CHR$(74)AND G=l THEN 660 

IF F*=CHR*(78)AND G>1 THEN 660 

IF F*=CHR$(7B)AND G=l THEN FOR 1=1 TO 

300: NEXT I: GOTO 810 

REM ENTSPRECHEND DER ANTWORT UND RICHT 
IGKEIT VERZWEIGEN 

SYS PR, 14,5, "DU HAST DICH GEIRRT ! C7SPA 

CE>":FOR 1=1 TO 600: NEXT I:FA=FA+1 

SYS PR, 14, 5," C20SP ACE >" : GOTO 590 

REM UNRICHTIGE ANTWORT 

SYS PR, 14, 5," {^SPACEV 

REM RICHTIGE ANTWORT, LOESCHEN DER FRA 



<156> 
<069> 

<078> 
<004> 

<232> 
<151> 

<096> 

<032> 

<128> 
<232> 

<006> 
<236> 
<217> 
<207> 

<172> 
<048> 

<129> 

<255> 
<213> 
<237> 
<042> 
<168> 
<037> 

<216> 

<030> 
<007> 
<252> 
<120> 

<1B9> 
<170> 
<065> 
<170> 
<031> 
<215> 
<080> 
<0B7> 
<054> 

<193> 
<169> 



<208> 
<059> 



POKE 214,14:P0KE 211,5:SYS 58640: INPUT 

"MIT WELCHEM WERT";W 

REM ABFRAGE WELCHER WERT GENOMMEN WERD 

EN KANN 

IF W=G THEN 730 

REM RICHTIGE ANTWORT 



<043> 
<206> 
<092> 
<130> 
<116> 

<174> 

<106> 

<027> 
<003> 
<024> 
<049> 

<031> 

<132> 

<00B> 
<210> 
<167> 



Listing 1. »Bruchrechnen« — ein Trainingsprogramm fur 
die Jiingeren. Bitte mit dem Checksummer (Seite 159) 
eingeben. 



aaa? 



SONDERHEFT 34 



103 



LERNEN: MATHE 



710 SYS PR,14,5,"ES GIBT EINEN BESSEREN!": 

FOR 1=1 TO 500: NEXT I:FA=FA+1 
715 REM FALSCHE ANT WORT 
720 SYS PR, 14,5," *26SP ACE >": GOTO 680 
725 REM LOESCHEN UND NEUABFRAGE 
730 SYS PR, 10, 14," = MM " 
735 REM AUSGABE DES NAECHSTEN BRUCHSTRICHE 

S 
740 SYS PR,14,5," <:20SPACE>" 
745 REM LOESCHEN DER FRAGE 

750 POKE 214, 9: POKE 21 1,17s SYS 58640: INPUT 
NsIF N-ZA THEN 770 

REM ABFRAGE DES ZAELERS. WENN RICHTIG 

SPRUNG 

SYS PR,9,16, ,, FALSCH":F0R 1 = 1 TO 200: NE 

XT I: SYS PR,9,16,"{6SPACE> ,, :G0T0 750 

REM ANTWORT FALSCH 
770 SYS PR,9,16,"<:6SPACE>":SYS PR, 9, IB, N 
780 POKE 214,11:P0KE 21 1,17: SYS 58640s I NPU 

T Ns IF N=NE THEN 800 
785 REM ABFRAGE DES NENNERS. WENN RICHTIG 

SPRUNG 
790 ZE=llsSP=16:GOSUB 30: GOTO 780 
795 REM ANTWORT FALSCH 
800 SYS PR, 11, 16," <4SPACE>":SYS PR, 11, 18, N 

805 REM AUSGABE DES RIGHT I GEN NENNERS 
810 G=INT(ZA/NE):IF G>0 THEN N=ZA-G»NE 

815 REM BESTIMMUNG DER 6ANZZAHL 

820 SYS PR,16,10,"PRIMA GEMACHT" : FOR 1=1 T 
500: NEXT I 

825 REM ZWISCHENBELOBIGUNG 

830 IF G=0 THEN GOTO 930 

835 REM WENN GANZZAHL NULL WE ITER ARBEIT UN 
INTERESSANT 

840 SYS PR, 1 0, 23," = <55PACE >&***" :X=N:Y=NE 

845 REM AUSGABE DES NAECHSTEN BRUCHSTRICHE 
S 

POKE 214,10:POKE 211,24:SYS 58640: I NPU 
T N*:X*=LEFT$<N*,2> :A=VAL<X*> 
REM DA DIE EINGABE DES BRUCHSTRICHES W 
G NICHT NUMMERISCH ERFOLGEN KANN MUSS 

856 REM DIE EINGABE UMGEWANDELT WERDEN VON 
STRING IN NUMMERISCH 

860 IF A=G THEN 880 

865 REM WERT STIMMMT UND SPRUNG 

870 ZE=10:SP=24:GOSUB 30: GOTO 840 

875 REM FALSCHE ANTWORT 

880 POKE 1448,32: SYS PR, 11, 28, Y 

885 REM DAS FRAGEZEICHEN WEG UND AUSGABE D 
ES NENNERS 

890 N=0s POKE 2 11, 28: POKE 214, 9: SYS 58640 
: INPUT N 



<120> 
<025> 
<181> 
<17B> 
<085> 

<033> 
<109> 
<007> 

<191> 

<192> 

<027> 
<114> 
<227> 

<132> 

<230> 
<097> 
<146> 
<068> 
<131> 
<224> 

<249> 

<235> 

< 098 > 
<233> 

<125> 
<180> 

<145> 

<141> 

< 070 > 

<014> 
<074> 
<19B> 
<033> 
<187> 
<174> 

<126> 

<115> 






895 REM ABFRAGE DES ZAEHLERS , 

900 IF N=X THEN 930 

905 REM WENN RICHTIG SPRUNG 

910 ZE=9:SP=27:G0SUB 30: GOTO 890 

915 REM FALSCHE I NG ABE 

920 : 

930 GOSUB 980: NEXT AZ:SYS PR, 14, 10, " <RVSON 

, SPACE >E N D E<:SPACE,RVOFF>":WAIT 198, 

1 

935 REM WENN DER ZEHNTE DURCHLAUF NICHT ER 
REICHT 1ST WIEDER AN DEN ANFANG 

936 REM VORHER NOCH AUSGABE DER FEHLER UND 

VERBRAUCHTEN ZEIT 
940 GOTO 1020 

950 IF N=Y*D+F/A*C THEN 970 
955 REM UNTERPROGRAMM FUER PLUSRECHNUNG 
960 ZE=9:SP=18:G0SUB 30: GOTO 500 
970 GOTO 540 
975 REM RUECKSPRUNG DA VON HIERAN EGAL OB 

PLUS ODER MINUSRECHNUG 
980 FOR 1 = 1 TO 500: NEXT I : PR I NT " CCLR > " : SYS 

PR , 1 , 2 , " DU HAST *SP ACE , R VSON > " ; F A ; " CR 
VOFF , SPACE >FEHLER GEMACHT " 
985 REM AUSGABE DER FEHLER UND VERBRAUCHTE 

N ZEIT 
990 MI*=MID*(TI$,3,2) : SE*=MID$ <TI$,5,2> 
995 REM DA NUR SEC UND MIN I NTERESSANT AUC 

H NUR DIESE AUSGABE 
1000 SYS PR,12,2,"UND<SPACE,RVSON> ,, ;MI*5 " < 

RVOFF , SPACE >M I N , iSP ACE , RVSON > " ; SE* ; " < 

RVOFF , SPACE >SEK - GEBRAUCHT ! " : FA=0 
1010 WAIT 198,1: FOR 1=0 TO 9:P0KE 631+1,0: 

NEXT I: RETURN 
1015 REM AUF TASTENDRUCK WARTEN UND DIE EI 

N6ABE IM TASTATURPUFFER LOESCHEN 

1020 FOR 1=1 TO 1000: NEXT I : PRINT" <CLR>" : S 

YS PR, 10, 6,"WILLST DU NOCHMAL? <J/N) 
•i . 

1030 INPUT N*:IF N*=CHR* (74) THEN AZ=0:FA=0 
:GOTO 20 

1035 REM WENN NOCHMAL NATUERLICH DIE FEHLE 
R LOESCHEN UND AN DEN ANFANG OHNE 

1036 REM DAS MASCHINENPROGRAMM NEU ZU SCHR 
EI BEN 

1040 DATA 32,253,174,32,158,183,138,72,32 
1045 REM DAS MASCHINENPROGRAMM IN DAT AS 
1050 END 
1060 DATA 253,174,32,158,183,138,168,104,1 

70 
1070 DATA 24,32,240,255,32,253,174,76,160 
1080 DATA 170,0,0 

Listing 1. »Bruchrechnen« (Schluft) 



<039> 
<120> 
<217> 
<023> 
<082> 
<134> 



<197> 

<212> 

<144> 
<182> 

< 067 > 
<084> 

< 249 > 
<232> 

<074> 



<093> 

<224> 
<122> 

<132> 



<106> 



<108> 



<228> 



<250> 

<217> 

<213> 

<014> 
<240> 
<199> 
<036> 

<204> 
<250> 
<255> 




Mit »Cat« wird der C 64 

zu einem aufterst 

geduldigen und hilfreichen 

Partner beim Uben der 

Grundrechenarten. 

Die Aufgabenstellungen und 

deren Reihenfolge 
konnen dabei selbst bestimmt 

werden. Auch der 
Ausdruck von Ubungsbogen 

ist kein Problem. 

Macht der Schiiler einen Fehler, 

wird das Rechen problem 

graf isch erlautert. 



Bild 1. Macht der Schiiler 

einen Fehler, veranschaulicht 

»CAT« die Losung grafisch 





oooo 



coco oooo 

cooc oooo 

ooooo 
oooo 

000 oooo 

oooo 
' \ ooooo 



7 




4 



+ 7 




JSi- 



uu 



nn 





104 



SONDERHEFT 34 






LERNEN: MATHE 




at« ist ein Rechen-Trainer, der vor allem fur die Junge- 
ren unter uns gedacht ist. Er eignet sich besonders 
zum Uben des sogenannten »operatorischen Rech- 
nens«. Dabei besteht die Moglichkeit, individuelle Aufga- 
benabfolgen zu erstellen und zu speichern. So kann das 
Programm individuell an die Leistungsstufe des Schiilers 
angepaBt werden. Zum Repertoire von »Cat« gehoren Addi- 
tion, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzieren 
(2er- und 3er-Potenzen). Fur Additions- und Subtrak- 

tionsaufgabenimHunderterraum ist eine Unterroutineinte- 
griert, die bei Fehlern grafische Hilfestellung bietet 
(Bild 1). 

Geben Sie Listings 1 und 9 mit dem Checksummer und 
die Listings 2 bis 8 mit dem MSE ein. Eingabehinweise fin- 
den Sie auf Seite 159. Nach dem Speichern aller Listings 
auf Diskette starten Sie »Cat« durch die Eingabe von 

LOAD "CAT", 8 

und 

RUN 

Die restlichen Programmteile werden nun automatisch 
nachgeladen. 

Bevormitden Ubungen begonnen werden kann, braucht 
das Programm Informationen iiber die gewunschten Auf- 



DATEI LADEN 
DATEI SICHERN 

DATEI ENTMERFEN/ANSCHAUEN 
DATEI-NAME: 



L*-J 



■■■■■■■ 
ARBEITSBLATT C ZUFALLSMODUS > 
ARBEITSBLATT DRUCKEN 
BEGINNEN CZUFALLSMODUS) 
BEGINNEN 



Bild 2. Das Hauptmenu von »CAT« 

gabentypen. Sie haben die Moglichkeit, entweder eine 
neue Datei zu entwerfen oder eine bereits angelegte Datei 
zu laden. 

Im Hauptmenu (Bild 2) stehen Ihnen dazu in der oberen 
Bildschirmhalfte vier Auswahlpunkte zur Verfugung, die 
mit den Funktionstasten angewahlt werden. 

< F1 > Datei laden 

Ein Verzeichnis aller auf der eingelegten Diskette vor- 
handenen Dateien wird ausgegeben. Geben Sie nun den 
Namen der gewunschten Datei in das dazu vorgesehene 
Eingabefeld ein und schlieBen die Eingabe mit 

< RETURN > ab. Die Datei wird nun eingelesen. Im Haupt- 
menu steht nun bei <F4> der Dateiname. Auf der 
Programmservice-Diskette zu diesem Sonderheft befinden 
sich schon einige Dateien, die Sie an der Kennung 
»!RECHN.« erkennen konnen. 

<F2> Datei sichern 

Eine von Ihnen erstellte oder uberarbeitete Datei wird auf 
Diskette gespeichert. Ist noch kein Datei-Namevorhanden, 
erfolgt eine Fehlermeldung am unteren Bildschirmrand. 

< F3 > Datei entwerfen/anschauen 

Sie gelangen in ein spezielles Editor-Menu (Bild 3). Hier 
konnen Sie bestimmen, welche Aufgabentypen bei spate- 
ren Ubungen gestellt werden sollen. Links oben steht die 
NummerdesAufgabentyps, rechtsdanebendieAnzahlder 



zu rechnenden Aufgaben. Diese kann mit den Tasten 
< + > und <-> in der Zehnerstelle und mit den Tasten 
<1 > bis <9> in der Einerstelle verandert werden. 
Darunter wird die Aufgabe abstrakt dargestellt. »H« steht 

fur»Hunderter«,»Z«fur»Zehner«und»E«fur»Einer«. Inden 
spater gestellten Aufgaben werden dann an diesen Stellen 
zufallige Zahlen mit der entsprechenden Wertigkeit einge- 
setzt. Weiterhin steht beispielsweise »Z0« fur Zehner, die 
immer genau ein Vielfaches von zehn sind, also 10, 20, 30, 
40 etc. 

Ist ein solcher Platzhalter invers dargestellt, heiBt das, 
daB spater bei den Ubungen an dieser Stelle das Ergebnis 



Es geht los 



eingesetzt werden muB. Sind mehrere Zahlen invers, wird 
eine davon vom Programm zur Eingabe der Losung ausge- 

sucht. Verwendet werden die vier Grundrechenzeichen(+, 
-, x, :) sowie »t « fur Potenzieren. Mit < RETURN > wird der 

nachsteAufgabentypangezeigt. Essind insgesamt 50 Auf- 
gabentypen mit den Nummern bis 49 vorhanden. Wie 
Aufgabentypen selbst definiert werden konnen, lesen Sie 
weiter unten. 

Wenn Sie alle 50 Typen durchgegangen haben, gelan- 
gen Sie wieder in das Hauptmenu. Dort wird nun am unte- 
ren Bildschirmrand die Anzahl der gestellten Abfragen an- 
gezeigt. 

<F4> Datei-Name 

Dient zur Eingabe des Datei-Namens, unter welchem die 
Datei auf Diskette gesichert wird. Bei einer Leereingabe 
(nur < RETURN >) bleibt der alte Name erhalten. 

In der unteren Bildschirmhalfte sind vier weitere Menu- 
punkte angezeigt, mit welchen Arbeitsbogen gedruckt be- 
ziehungsweise die Ubungen am Computer begonnen wer- 
den konnen. Die Aufgaben entsprechen in Typ und Anzahl 
der unter <F3> definierten Datei. 



I HUMMER DES 

1 UNTERPROGRAMMS : 1 


ANZAHL DER I 
ABFRAGEN ? 1 


I 8 1 


23 1 


1 ZE + E 


= UM I 





6 BIS 9 



ZEHNERSTELLE AENDERN 
EINERSTELLE AENDERN 



UmUaa = UEBERNEHMEN HIE ANGEZEIGT 

Bild 3. Das Editor-Menu zur Auswahl von verschiedenen 
Aufgabentypen 

< F5 > Arbeitsblatt (Zufallsmodus) 

Mit diesem und dem folgenden Menupunkt konnen Sie 
Aufgaben uber einen angeschlossenen Drucker zu Papier 
bringen. Auf der linken Seite erscheinen dabei die Aufga- 
ben mit einem Strich als Platzhalter fur das Ergebnis. Die 
Losungen stehen am rechten Blattrand. Das Blatt kann 
dann bei Bedarf so gefaltet werden , daB die Losungen nicht 
sichtbar sind. Die Aufgabentypen werden dabei per Zufall 
aus den vorgegebenen ausgesucht. 

< F6> Arbeitsblatt drucken 

Wie oben, nur werden die Aufgaben, wie in der Datei vor- 
gegeben, nacheinander ausgedruckt. 



asa? 



SONDERHEFT 34 



105 



LERNEN: MATHE 



<F7> Beginnen (Zufallsmodus) 

Funktioniert nur, wenn in der Abfragedatei mindestens 
300 Aufgaben bestimmt wurden. Geben Sie die Anzahl der 
gewiinschten Aufgaben ein und das Programm sucht sich 
diese zufallig gemischt aus den von Ihnen vorgegebenen 
aus. Die in der Datei festgelegte »Anzahl der Abfragen« ei- 
nes Aufgabentyps gibt in diesem Fall also lediglich die 
Wahrscheinlichkeit des Auftretens dieses Typs an. 

Sie sehen nun das Ubungsmenu von »Cat« (Bild 4). In der 
Kopfzeile steht der Schwierigkeitsgrad in Form des Klas- 
sengrades der Grundschule (verandert sich entsprechend 
dem gewahlten Aufgabentyp). Darunter steht auch schon 
die erste Aufgabe, die es zu losen gilt. Nun muB die entspre- 
chende Losung eingegeben und mit < RETURN > abge- 
schlossen werden. 

Die Zahl hinter »Level« in der unteren Halfte des Bild- 
schirms gibt den Prozentsatz der schon erledigten Aufga- 
ben an. »Fehler« halt den Schiller uber seine Fehltritte auf 
dem laufenden. Bei »Aufgaben« wird die Anzahl der bereits 
gemachten Ubungen angezeigt. 

Die Aufgabentypen werden in diesem Modus in zufalliger 
Reihenfolge aus den im Editor-Menu (<F3>) definierten 
ausgewahlt. 

Wird eine Aufgabe richtig gelost, luftet sich nun endlich 
das Geheimnis des Programmnamens: zur Belohnung 

For Motivation ist gesorgt ... 



zeigt sich ein putziges Katzchen und wedelt unter Akkord- 
begleitung mit dem Schwanz. 

Wird die Aufgabe nicht richtig gelost, erfolgt die Ausgabe 
des korrekten Ergebnisses. Handelt es sich bei dem be- 
treffenden Rechenbeispiel urn eine Additions- Oder 
Subtraktions-Aufgabe im Bereich bis 100, wird ein Hilfsbild- 
schirm angezeigt. Dieser veranschaulicht auf grafische 
Weise, wie das korrekte Ergebnis zustande kommt (Bild 1). 

Fur Motivation sorgt eine Belohnung am SchluB, die das 
Programm in Form von Punkten gewahrt. Diese werden im 
Hauptmenu angezeigt. Einhundert fehlerlos gerechnete 
Aufgaben bringen hierbei genau 100 Punkte. Der Schwie- 
rigkeitsgrad der Aufgaben kann variieren und geht nicht mit 
in die Bewertung ein. Fehler und eine geringere Anzahl hin- 
tereinander gerechneter Aufgaben bedingen entsprechen- 
de Punkteabzuge. Fur die Einlosung der Punkte haben 
Lehrer und Eltern sicher ausreichend Ideen. 

Die Abfrageroutine ist gegen Fehleingaben abgesichert 
(auBer gegen <RUN/STOP>). Stellt sich wahrend des 
Rechnens heraus, daB die Anzahl der zu rechnenden Auf- 
gaben zu hoch angesetzt war, kann mit der Taste <A> 
Oder mit <F1 > abgebrochen werden. Allerdingsfuhrt dies 
zu einem Punkteabzug. 

<F8> Beginnen 

Kann aktiviert werden, wenn mindestens ein Aufgaben- 
typ mit wenigstens einer Aufgabe definiert wurde. »Begin- 
nen« unterscheidet sich von »Beginnen (Zufallsmodus)« 



100 A=A+1:IF A=l THEN LOAD "CAT. ASSRECH" ,8, 

1 
110 IF A=2 THEN LOAD" CAT. KOPF" ,8, 1 
120 IF A=3 THEN LOAD " CAT. KORPUS " ,8, 1 
130 IF A=4 THEN LOAD" CAT. SPR1 " ,8, 1 
140 IF A=5 THEN LOAD"CAT. DIR" ,8, 1 
160 POKE 53280,0: POKE 5328 1,0s POKE 646,0 
170 PRINT CHR$< 147): PRINT: PRINT 
180 PRINT"L0AD"CHR*(34> "CAT. SCHWAENZE ,, CHR$ 

(34) " ,B,1" 
185 PRINT: PRINT: PRINT: PRINT: PRINT"P0KE44, 9 

= P0KE9*256 , : NEW " 



<213> 
<065> 
<077> 
<195> 
<073> 
< 228 > 
<011> 

<183> 

<102> 



nur dadurch, daB die Aufgaben in der vordefinierten Rei- 
henfolge ausgegeben werden. Die Bedienung ist die glei- 
che. 

Sie brauchen sich nicht auf die vorgegebenen Aufgaben- 
typen beschranken . Ohne groBere Probleme lassen sich ei- 
gene Aufgabenstellungen integrieren. Es muB nur die Va- 
riable »AN« in Zeile 1010 der neuen Anzahl angepaBt wer- 
den. Die neuen Aufgabentypen werden einfach am Ende 
des Hauptprogramms »CAT.MAIN« (Listing 9) angehangt 
(ab Zeile 9500). Die neuen Aufgaben tragen die Nummern 
50 bis maximal 89. 

Esstehenjeweilszehn Programmzeilen zur Definition ei- 
nes neuen Aufgabentyps zur Verf ugung. Nummer 50 sollte 
beispielsweise mit der Zeile 9500 beginnen und bei Zeile 
9509 aufhoren. Es gilt die Regel: Zeile 9000 + Aufgaben- 
nummer x 10 = neue Zeilennummer. 

Bei der Definition selbst miissen folgenden Bedingun- 
gen beachtet werden: 




12 - 



= 8 




Bild 4. Die Losung ist gefragt 

- Den Variablen X1 bis X4 muB ein Zahlenwert zugeteilt wer- 
den. 

- Fur die Stelle, an der das Ergebnis abgefragt werden soil, 
ist X1 bis X4 der Zahlenwert -1 zuzuordnen. 

- Zufallige Werte zwischen 1 und N erhalt man mit der 
Funktion FNZ(N) 

- Das gewiinschte Eingabeergebnis muB in der Variable 
ER gespeichert werden. 

- Die Strings X1$ und eventuell X2$ miissen die Rechenzei- 
chen enthalten. 

- Ein neuer Aufgabentyp muB mit GOTO 500 abgeschlos- 
sen werden. 

Diese Angaben wirken wahrscheinlich etwas kompli- 
ziert, aber nach Studium der schon vorhandenen Zeilen 
9000 bis 9490 und einigem Probieren bereitet die Anpas- 
sung sicherlich keine Schwierigkeiten mehr. 

Wir hoffen, mit diesem Programm einen Beitrag dazu zu 
leisten, daB Ihren Kindem/Schtilern Mathematik so richtig 
SpaB macht. Der Lernerfolg stellt sich so ganz nebenbei 
ein. 

(Michael Heller/C.-U. Liepke-Nakamura/M. Jobst/sk) 



190 PRINT: PRINT: PRINT ,, LOAD"CHR* (34) "CAT. MA 

200 PRINT: PRINT: PRINT: PRINT: PRINVRUN" 

210 PRINT CHR$<19); 

220 FOR X=l TO 5: POKE 630+X , 13: NEXT 

230 POKE 198, X 

240 NEW 



<149> 

< 089 > 

< 059 > 
<169> 
<158> 
<122> 



Listing 1. »CAT«. Wird in Zeile 130 am Ende statt »CAT. 
SPR1« der Name »CAT.SPR2« eingegeben, erhalten Sie im 
Programmablauf eine andere Melodie. Bitte verwenden 
Sie zur Eingabe den Checksummer auf Seite 159. 



106 



SONDERHEFT 34 



aata? 



LERNEN: MATHE 



Name 


: cat.assrech 




cOOO c 


45a 


c240 


; a2 15 bd 09 da 9d el d9 


d3 


- 




-" 










c248 
c250 


: ca dO f7 60 18 20 Oa e5 
; a9 00 85 c6 aO Oe b9 37 


fb 
03 


cOOO 


: a9 01 8d 55 c4 85 96 a9 


5e 


c008 


: 08 


85 a3 a9 


05 85 


a4 


a9 


53 


c258 


■ c4 91 a3 a5 a2 91 a5 88 


el 


cOlO 


: 08 


85 a5 a9 


d9 85 


a6 


a2 


23 


c260 


• 10 f4 aO 36 a2 Oe bd 46 


f7 


c018 


: 09 


bd 16 c4 


95 f6 


ca 


dO 


fc 


c268 


c4 91 a3 a5 a2 91 a5 88 


fl 


c020 


: f 8 


a2 05 aO 


Oa a9 


d5 


91 


27 


c270 


ca 10 f3 a5 c6 fO dd aO 


aO 


c028 


: f7 


a9 c9 91 


f 9 a9 


ca 


91 


d4 


c278 


Oe a9 20 91 a3 88 10 fb 


4c 


c030 


: f b 


a9 cb 91 


fd 88 


88 


dO 


Od 


c280 


aO 36 91 a3 88 cO 27 dO 


el 


c038 : 


: ec 


aO 06 18 


a9 50 


79 


f7 


ec 


c288 


f9 18 a5 a3 69 c8 85 a3 


a5 


c040 


: 00 


99 f7 00 


a9 00 


79 


f8 


7d 


c290 


: 90 02 e6 a4 18 a5 a5 69 


88 


c048 ; 


: 00 


99 f8 00 


88 88 


10 


eb 


38 


c298 


c8 85 a5 90 02 e6 a6 ea 


66 


c050 : 


: ca 


dO dO ea 


ce 55 


c4 


dO 


60 


c2a0 


a9 Oe 85 fa a9 01 85 fb 


c2 


c058 : 


: 12 


a9 02 8d 


55 c4 


a2 


09 


89 


c2a8 


: a9 64 85 fc 20 82 cl 18 


d2 


c060 ; 


: bd 


le c4 95 


f6 ca 


dO 


f8 


Ob 


c2b0 


: 60 a9 00 85 93 aO 08 85 


ff 


c068 : 


: 4c 


21 cO ce 


55 c4 


dO 


12 


32 


c2b8 


: 95 06 94 26 95 06 93 38 


82 


c070 : 


: a9 


03 8d 55 


c4 a2 


09 bd 


aa 


c2c0 


: a5 95 ed 56 c4 30 04 e6 


22 


c078 : 


: 26 


c4 95 f6 


ca dO 


f8 


4c 


f4 


c2c8 


: 93 85 95 88 dO eb 60 a9 


d5 


c080 : 


: 21 


cO ce 55 


c4 dO 


12 


a9 


ce 


c2d0 


: 00 85 93 aO 08 46 94 90 


b2 


c088 : 


; 04 


8d 55 c4 


a2 09 bd 


2e 


06 


c2d8 


: 03 18 65 95 6a 66 93 88 


2d 


c090 ; 


c4 


95 f6 ca 


dO f8 4c 


21 


7e 


c2e0 


; dO f3 60 a9 52 85 b4 a9 


6f 


c098 : 


• cO 


ea a9 aO 


aO 15 


99 


el 


29 


c2e8 


: d8 85 b5 86 94 a9 50 85 


a4 


cOaO : 


05 


88 dO fa 


a2 5c 


86 


f7 


94 


c2f0 


: 95 20 cf c2 18 48 a5 93 


63 


c0a8 ; 


a2 


04 86 f 8 


aO 00 


a2 


15 


cc 


c2f8 


; 65 b4 85 b4 68 65 b5 85 


43 


cObO : 


91 1 


f7 a9 28 


18 65 


f7 


85 


44 


c300 


: b5 eO 05 30 Ob 18 a9 28 


d5 


c0b8 : 


f7 a9 00 65 


f8 85 


f8 


a9 


23 


c308 


: 65 b4 85 b4 90 02 e6 b5 


df 


cOcO ; 


aO 


ca dO ec 


20 fd 


ae 


20 


84 


c310 


; 60 a2 02 a5 fa a4 02 91 


f7 


c0c8 : 


9e 


b7 8a 48 


20 fd 


ae 


20 


da 


c318 


: b4 88 10 fb a9 28 18 65 


9b 


cOdO : 


9e 


b7 8a 48 


20 fd 


ae 


20 


e2 


c320 


: b4 85 b4 90 02 e6 b5 ca 


9a 


c0d8 ; 


9e 


b7 86 f8 


68 dO 


Ob 


68 


lc 


c328 


: dO e9 60 48 18 20 Oa e5 


84 


cOeO : 


85 


f7 18 65 


f8 85 f9 4c 


50 


c330 


: 68 20 d2 ff a9 20 20 d2 


If 


c0e8 : 


f2 


cO 68 85 


f9 38 


e5 


f8 


fO 


c338 


: ff 20 82 cl a9 01 45 96 


05 


cOfO : 


85 


f 7 18 aO 


18 a2 


04 


20 


72 


c340 


: 85 96 dO 6a a9 67 8d 00 


9e 


c0f8 : 


Oa 


e5 a6 f7 


a5 f8 


20 


eO 


02 


c348 


: d4 a9 11 8d 01 d4 a9 09 


56 


clOO : 


c3 


a2 04 a9 


2b 20 


2b 


c3 


33 


c350 


: 8d 05 d4 8d Oc d4 a9 eO 


16 


cl08 ; 


a4 


f7 a5 f9 


a2 04 


20 


f4 


05 


c358 


: 8d 14 d4 8d 06 d4 8d Od 


2d 


cllO : 


c3 


a2 06 20 


4c c2 


aO 


18 


38 


c360 


: d4 a9 07 8d 15 d4 a9 64 


e4 


cll8 : 


a2 


09 20 Oa 


e5 a6 


f8 


a5 


4b 


c368 


: 8d 16 d4 a9 fO 8d 17 d4 


ec 


cl20 ; 


f7 


20 eO c3 


a2 09 


a9 


2b 


47 


c370 


; a9 Oa 8d 18 d4 a9 11 8d 


7f 


cl28 : 


• 20 


2b c3 a4 


f8 a5 


f9 


a2 


4d 


c378 


: 04 d4 a2 00 20 Ob c4 a9 


50 


cl30 : 


• 09 


20 f4 c3 


a2 Ob 


18 


20 


22 


c380 


: ed 8d 07 d4 a9 15 8d 08 


la 


cl38 ; 


4c 


c2 a2 04 


aO 18 


a2 


Oe 


80 


c388 


: d4 a9 11 8d Ob d4 a2 96 


36 


cl40 : 


20 


Oa e5 a6 


f9 a5 


f7 


20 


aO 


c390 


: 20 Ob c4 a9 09 8d 13 d4 


8f 


cl48 : 


: eO 


c3 a2 Oe 


a9 2d 


20 


2b 


4f 


c398 


: a9 14 8d Oe d4 a9 la 8d 


8f 


cl50 : 


• c3 


a4 f8 a5 


f 8 a2 


Oe 


20 


75 


c3a0 


: Of d4 a9 11 8d 12 d4 a2 


a8 


cl58 : 


: f 4 


c3 a2 10 


20 4c 


c2 


aO 


89 


c3a8 


: 00 20 Ob c4 fO 2a a9 f5 


07 


cl60 : 


: 18 


a2 13 20 


Oa e5 


a6 


f9 


fl 


c3b0 


: 8d Oe d4 a9 Oa 8d Of d4 


a2 


cl68 ; 


: a5 


f8 20 eO 


c3 a2 


13 


a9 


9e 


c3b8 


: 20 Ob c4 a9 b6 8d 07 d4 


62 


cl70 ; 


• 2d 


20 2b c3 


a4 f 7 


a5 


f7 


81 


c3c0 


: a9 08 8d 08 d4 20 Ob c4 


d6 


cl78 : 


• a2 


13 20 f4 


c3 a2 


15 


4e 


89 


c3c8 


: a9 10 8d 04 d4 8d Ob d4 


ed 


cl80 ; 


: 4c 


c2 c6 fb 


c6 fc 


a5 


fc 


43 


c3dO 


; 8d 12 d4 a2 c8 20 Ob c4 


33 


cl88 : 


: 85 94 20 bl 


c2 a5 


93 


85 


48 


c3d8 


• a6 bl a9 00 20 cd bd 60 


e9 


cl90 : 


: fe 


85 94 aO 


Oa 84 


95 


20 


e5 


c3eO 


: 86 fc 85 bl a9 00 20 cd 


33 


cl98 ; 


; cf 


c2 a5 fc 


38 e5 


93 


85 


dd 


c3e8 


: bd a9 00 85 fa a9 01 85 


31 


claO : 


: fd 


a5 fb 85 94 20 bl 


c2 


b6 


c3fO 


: fb aO lc 60 85 bl a9 01 


dd 


cla8 : 


: a5 93 85 fe 85 94 aO Oa 


ab 


c3f8 


: 85 fa c8 84 fb a5 f9 85 


9d 


clbO : 


: 84 


95 20 cf 


c2 a5 


fb 


38 


bb 


c400 


: fc aO 22 a9 3d 20 2b c3 


13 


clb8 : 


• e5 


93 85 fb 


a6 fc 


20 


e3 


e2 


c408 . 


aO lc 60 aO 00 c8 20 df 


69 


clcO : 


• c2 


a5 fb Oa 


c9 09 


90 


03 


c2 


c4l0 . 


c3 dO fa e8 dO f7 60 50 


06 


clc8 ; 


; 18 69 01 18 65 b4 85 b4 


54 


c4l8 : 


04 51 04 78 04 79 04 5b 


a8 


cldO : 


• 90 02 e6 b5 


a5 fc 


c5 


fe 


29 


c420 . 


04 5c 04 83 04 84 04 08 


48 


cld8 : 


• dO 


Id a5 fd 


e5 fb 


Oa 


85 


dl 


c428 : 


06 09 06 30 06 31 06 13 


63 


cleO : 


02 


e6 02 a5 


fb c9 


05 


bO 


Oe 


c430 : 


06 14 06 3b 06 3c 06 aO 


c5 


cle8 : 


08 


a5 fd c9 


05 90 


02 


e6 


26 


c438 : 


aO aO 14 20 01 20 13 20 


cf 


clfO 


: 02 


20 11 c3 


4c 40 


c2 


38 


01 


c440 . 


14 20 05 aO aO aO 04 20 


19 


elf 8' 


: a9 


09 e5 fb 


Oa 85 


02 


e6 


cl 


c448 ; 


12 20 15 20 05 20 03 20 


51 


c200 


: 02 


a5 fb c9 


06 bO 


02 


e6 


c9 


c450 : 


Ob 20 05 20 Oe 01 Oa 00 


c2 


c208 


: 02 


20 11 c3 


a6 f e 


20 


e3 


82 


c458 : 


00 00 08 f f 08 f7 08 f f 


bb 


c210 


: c2 


a5 fd Oa 


85 02 


e6 


02 


6d 




) 




c218 


: a5 


fd c9 04 


90 02 


e6 


02 


67 








c220 


: 20 


11 c3 38 


a5 fe 


e5 


fc 


a5 


Listin 


g 2. »CAT.ASSRECH«. 




c228 . 


: c9 01 dO 03 


4c 40 


c2 


e6 


a6 


Rechc 


jn-Routinen. 




c230 


: fc 


a6 fc 20 


e3 c2 


a9 


14 


e6 


Bitte \ 


/erwenden Sie zur 




c238 : 


85 


02 20 11 


c3 4c 


23 


c2 


99 


Einga 


be den MSE auf Seite 159. 





Name : 


cat.kopf 02cO 0300 


02c0 : 


03 00 cO 03 40 dO 03 40 6b 


02c8 : 


dO 03 40 dO 03 40 dO 03 bf 


02d0 : 


40 dO 03 7c dO 03 f f dO 8f 


02d8 : 


Of f f f4 Of 7d f4 3f 7d 7d 


02e0 : 


fd 3f f f fd 37 f f 7d 3d 20 


02e8 : 


dd fd 37 57 7d 3d dd fd b2 


02 fO : 


37 ff 7d 3f ab fd Of ab ac 


02 f 8 : 


f 4 03 f f dO 00 f f 40 00 89 


Listing 


I 3. »CAT.KOPF«. Bitte mit 


dem MSE auf Seite 159 eingeben. 



Name 


; cat.korpus 




0340 0400 


0340 


• 03 00 cO 03 


40 


dO 03 40 


eb 


0348 


dO 03 40 


dO 


03 


40 dO 03 


3f 


0350 : 


40 dO 03 


7c 


dO 


03 f f dO 


Of 


0358 . 


: Of ff f4 Of 7d f4 3f 7d 


fd 


0360 , 


fd If ff 


dd 


37 


77 7d 3d 


48 


0368 : 


dd fd 17 


57 


5d 


39 dd bd 


87 


0370 : 


3e fe fd 3e 


aa 


fd Of ab 


a3 


0378 ; 


f4 03 ef 


dO 


00 


ff 40 00 


05 


0380 : 


00 ff ff 


03 


ff 


ff 3f ff 


dd 


0388 : 


f f 7f f f 


ff 


ff 


f f f f 7c 


3f 


0390 : 


Of ff dO 


3f 


fc 


00 ff cO 


Oc 


0398 : 


01 fc 00 


03 


fO 


00 01 fO 


6d 


03 aO : 


00 00 40 


00 


00 


00 00 00 


bl 


03 a8 : 


00 00 00 


00 


00 


00 00 00 


a9 


03bO : 


00 00 00 


00 


00 


00 00 00 


bl 


03b8 : 


00 00 00 


00 


00 


00 00 00 


b9 


03c0 : 


00 00 00 


00 


00 


00 00 00 


cl. 


03c8 : 


00 00 Of 


cO 


00 3f fO Of 


80 


03d0 : 


ff fc f f 


ff 


ff 


ff ff ff 


4d 


03 d8 : 


ff ff f f 


ff 


ff 


f f f f ff 


d7 


03eO : 


f f ff f f 


ff 


ff 


f f fc fc 


cc 


03e8 : 


Of fc 04 


Of 


fO 


00 3f fO 


46 


03 fO : 


00 ff fO 


01 


ff 


cO 03 ff 


5e 


03 f 8 : 


00 01 fc 


00 


00 


70 00 00 


3c 


Listin 


g 4. »CAT.KORPUS«. 




Die Katze nimmt Gestalt an. 




Bitte verwenden Sie zur 




Eingabe den MSE auf Seite 159. 





Name : 


cat.schwaenze 




07f8 0900 


07f8 : 


Ob 


Od 


Oe 


Of 


20 


21 


22 23 


c9 


0800 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


01 


0808 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


09 


0810 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


11 


0818 : 


cO 


00 


00 


fO 


00 


00 


3c 00 


e7 


0820 : 


00 


Of 


00 


00 


03 


cO 


00 00 


de 


0828 : 


fO 


00 


00 


fO 


00 


00 


30 00 


f7 


0830 : 


00 


fO 


00 


Oa 


cO 


00 


Oa 00 


le 


0838 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


39 


0840 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


41 


0848 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


49 


0850 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


51 


0858 : 


cO 


00 


00 


fO 


00 


00 3c 00 


27 


0860 : 


aO 


Of 


03 


aO 


03 


ff 


00 00 


8d 


0868 : 


fc 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


65 


0870 : 


00 


00 


00 


00 


00 


00 


00 00 


71 


Listing 5. 


>CAT.SCHWAENZE«. 




Bitte verwenden Sie zur 






Eingabe den MSE auf Seite 159. 






i 



SONDERHEFT 34 



107 



LERNEN: MATHE 



0878 : 


■ 

00 00 00 00 00 00 00 00 


79 


0880 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


81 


0888 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


89 


0890 : 


00 00 03 fc 00 3t ff 00 


eb 


0898 : 


fc 03 aO cO 00 aO 00 00 


5b 


08a0 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


al 


08a8 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


a9 



08b0 : 


00 


00 


00 


08b8 : 


00 


00 


00 


08c0 : 


00 


00 


aO 


08c8 : 


00 


00 


3c 


08d0 : 


cO 


00 


Of 


08d8 : 


fO 


00 


00 


08e0 : 


00 


00 


00 



00 00 00 
00 00 00 
00 03 aO 
00 00 fO 
00. 00 3c 
cO 00 00 
00 00 00 



00 00 bl 

00 00 b9 

00 Of 3c 

00 03 65 

00 00 36 

00 00 el 

00 00 el 



08e8 
08f0 
08f8 



00 00 00 00 00 00 00 00 e9 
00 00 00 00 00 00 00 00 fl 
00 00 00 00 00 00 00 00 f9 



Listing 5. 
»CAT.SCHWAENZE« SchluB 



Name : 


cat.sprl 








c738 c 


8b2 


c7c0 : 


c8 8d Of d4 ee 21 




















c7c8 : 
c7d0 : 


c7 48 a9 6c 48 a9 
b9 c8 aO c8 aO c4 


c738 : 


B.2 


2e 


bd 


dl 


c7 9d 


00 dO 


a6 


c740 : 


ca 


10 


f7 


a2 


18 


bd 


08 c8 


86 


c7d8 : 


ad f4 ad f4 ad f4 


c748 : 


9d 


00 


d4 


ca 


10 


f7 


20 c7 


45 


c7e0 : 


ad 00 lb 23 Oe e2 


c750 : 


c7 


a9 


2f 


8d 


15 dO 20 94 


eb 


c7e8 : 


00 15 79 fO 00 ff 


c758 : 


c7 


a9 


4e 


8d 


15 


dO 


20 94 


bb 


c7f0 : 


If f5 f7 fl f2 f3 


c760 : 


c7 


a9 


8e 


8d 


15 


dO 


20 94 


d3 


c7f8 : 


Oa Oa 02 Od 09 09 


c768 : 


c7 


8e 


15 


dO 


60 


a2 


96 86 


58 


c800 : 


52 49 43 48 54 49 


c770 : 


ff 


a2 


Oc 


aO 


If 


20 


Oc e5 


c6 


c808 : 


f7 Oa 64 ff 40 06 


c778 : 


a6 


a2 


8e 


86 


02 


a9 


00 aO 


92 


c810 : 


08 c8 c8 40 Oa 00 


c780 : 


c8 


20 


le 


ab 


c6 


ff 


dO e9 


d9 


c818 : 


c8 dc 40 Oa 00 00 


c788 : 


a9 


40 


8d 


04 


d4 


8d 


Ob d4 


c5 


c820 : 


Of 00 9e Oa f7 Oa 


c790 : 


8d 


12 


d4 


60 


ae 


21 


c8 eO 


40 


c828 : 


89 67 Oa b4 c4 85 


c798 : 


18 


dO 


05 


a2 


00 


8e 


21 c8 


39 


c830 : 


27 27 db 14 12 db 


c7aO : 


bd 


22 


c8 


8d 


00 


d4 


bd 3a 


64 


c838 : 


db ed Ob Od Oa Od 


c7a8 : 


c8 


8d 


01 


d4 


bd 


52 


c8 8d 


be 


c840 : 


13 11 Od 08 09 06 


c7bO : 


07 


d4 


bd 


6a 


c8 


8d 


08 d4 


al 


c848 : 


34 34 2b la 27 2b 


c7b8 : 


bd 


82 


c8 


8d 


Oe 


d4 


bd 9a 


4e 


c850 : 


20 15 b4 c4 b4 c4 



c8 a9 
41 dO 

b5 dc 
ad f4 

If c8 
00 ff 
00 01 
09 09 
47 00 
90 b4 
85 06 
00 40 
9e f7 
Oa 14 
67 db 
Ob Oa 
Od la 
11 2b 
b4 b4 



lc 
24 
ef 
2c 
bf 
ef 
17 

39 
7d 
fd 

79 
20 
52 
47 
ba 
b8 

49 
Ob 
6e 



c858 
c860 
c868 
c870 
c878 
c880 
c888 
c890 
c898 
c8a0 
c8a8 
c8b0 



6d a2 
db db 
14 67 

10 Oe 
2b 2b 
la 11 
Oa 9e 
cf cf 
67 b4 
Od Ob 
22 22 

11 08 



f7 51 
cf ed 

08 09 
Oa 07 
22 15 
51 37 
b4 cf 
45 67 

07 08 

08 05 
Id 11 

77 ff 



37 7b 
db cf 

08 09 
08 05 
20 22 

85 37 
85 5a 
14 45 
06 08 
06 04 
la Id 
77 00 



f7 ed 


49 


f7 cf 


96 


08 08 


4c 


Oa 15 


e6 


Oa 22 


e4 


51 85 


cO 


b4 67 


d5 


b4 45 


4e 


07 06 


e5 


08 11 


98 


08 Id 


2a 


77 09 


Oa 



Listing 6. »CAT.SPR1«. 
Eine der beiden Melodien im 
Programm. Bitte mit dem MSE 
(Seite 159) eingeben. 



Name : cat.spr2 



c738 c8b2 



c738 : a2 2e bd dl 

c740 : ca 10 f7 a2 

c748 : 9d 00 d4 ca 

c750 : c7 a9 2f 8d 

c758 : c7 a9 4e 8d 

c760 : c7 a9 8e 8d 

c768 : c7 8e 15 dO 

c770 : ff a2 Oc aO 

c778 : a6 a2 8e 86 

c780 : c8 20 le ab 

c788 : a9 40 8d 04 

c790 : 8d 12 d4 60 

c798 : 18 dO 05 a2 

c7a0 : bd 22 c8 8d 

c7a8 : c8 8d 01 d4 

c7b0 : 07 d4 bd 6a 



c7 9d 
18 bd 

10 f7 
15 dO 
15 dO 
15 dO 
60 a2 
If 20 
02 a9 
c6 ff 
d4 8d 
ae 21 
00 8e 
00 d4 
bd 52 
c8 8d 



00 dO a6 

08 c8 86 

20 c7 45 

20 94 eb 

20 94 bb 

20 94 d3 
64 86 8f 
Oc e5 c6 
00 aO 92 
dO e9 d9 
Ob d4 c5 
c8 eO 40 

21 c8 39 
bd 3a 64 
c8 8d be 
08 d4 al 



c7b8 
c7c0 
c7c8 
c7d0 
c7d8 
c7e0 
c7e8 
c7f0 
c7f8 
c800 
c808 
c810 
c818 
c820 
c828 
c830 
c838 
c840 



bd 82 
c8 8d 
c7 48 
b9 c8 
ad f4 
ad 00 
00 15 
If f5 
Oa Oa 

52 49 
cf 22 

05 c8 
c8 dc 

Of 00 
db db 
76 db 
67 67 

2b 2b 



c8 8d Oe 

Of d4 ee 

a9 6c 48 

aO c8 aO 

ad f4 ad 

lb 23 Oe 
79 fO 00 
f 7 fl f2 
02 Od 09 
43 48 54 
04 04 40 
c8 40 Oa 
40 Oa 00 
cf cf db 
12 ed ed 
45 db 76 
22 22 20 

27 15 15 



d4 bd 


9a 


4e 


c848 : 


2e 20 


Id 20 


2e 


2b 27 22 


ef 


21 c8 


a9 


lc 


c850 : 


11 11 


7b 7b 


cf 


c4 f7 9e 


78 


a9 41 


dO 


24 


c858 : 


Oa 67 


67 a2 


a2 


6d cf 85 


24 


c4 b5 


dc 


ef 


c860 : 


51 51 


f7 9e 


9e 


Oa 9e Oa 


f4 


f4 ad 


f4 


2c 


c868 : 


ed ed 


05 05 


05 


09 Oa Ob 


05 


e2 If 


c8 


bf 


c870 : 


Od 11 


11 Oe 


Oe 


10 05 06 


8e 


ff 00 


ff 


ef 


c878 : 


07 07 


Oa Ob 


Ob 


Od Ob Od 


46 


f3 00 


01 


17 


c880 : 


15 15 


5a 5a 


e2 


37 37 37 


35 


09 09 


09 


39 


c888 : 


f7 Oa 


c4 b4 


b4 


c4 e2 7b 


40 


49 47 


00 


7d 


c890 : 


cf cf 


51 37 


c4 


f 7 lb 7b 


fl 


06 90 


7b 


d7 


c898 : 


5a 5a 


04 04 


04 


08 08 08 


52 


00 5a 


04 


c6 


c8a0 : 


Oa Od 


09 08 


08 


09 04 05 


57 


00 00 


40 


20 


c8a8 : 


05 05 


07 08 


09 


Oa 04 05 


ee 


14 14 


14 


f4 


c8b0 : 


04 04 


77 ff 


77 


00 77 09 


fb 


14 12 


db 


b3 














db 12 


cf 


8f 


Listing 


7. »CAT.SPR2«. 


Die alternati- 


la la 


la 


8f 


ve musikalische Uni 


termalung. Bitte 


la 27 


2b 


82 


mit dem MSE 


(Seite 


15 


9) einaebe 


n. 



Name : cat.dir 



c47c 
c484 
c48c 
c494 
c49c 
c4a4 
c4ac 



c47c c511 



20 44 
le ab 
Oa aO 
aO c4 
01 a2 
20 cO 
a2 05 



e5 a9 
a9 Od 

c5 20 
a2 e3 
08 aO 
ff a2 
86 02 



ea aO 
20 d2 
le ab 
20 bd 

00 20 

01 20 
20 cf 



c4 20 74 

ff a9 70 

a9 01 44 

ff a9 ff 

ba ff fO 

c6 ff a5 

ff a4 7c 



c4b4 
c4bc 
c4c4 
c4cc 
c4d4 
c4dc 
c4e4 
c4ec 
c4f4 



90 dO 
dO ee 
85 02 
c6 02 
20 le 
ff a9 
2e 48 
20 20 
44 45 



23 a6 
c6 02 
20 cf 

dO f6 
ab 4c 
01 20 

43 45 
56 4f 

4e 45 



02 dd 
10 ee 
ff 20 

a9 03 
ac c4 

c3 ff 
52 21 
52 48 
20 41 



e4 


c4 


a9 


09 


d2 


ff 


aO 


c5 


20 


cc 


60 


24 


90 


11 


41 4e 


55 


53 



76 
26 
99 
67 

83 

fa 

42 

a5 

If 



c4fc 
c504 
c50c 



57 41 48 4c 3a 11 00 20 fc 
20 20 20 20 90 d6 d6 05 66 
20 20 20 20 00 f7 08 ff 28 






Listing 8. »CAT.DIR«. 

Bitte verwenden Sie zur Eingabe 

den MSE auf Seite 159. 



1 GO TO 1000 

10 U=UT+1:QN U GOTO 9000,9010,9020,9030,90 

40 , 9050 , 9060 , 9070 , 9080 , 9090 : U=U- 1 
20 ON U GOTO 9100,9110,9120,9130,9140,9150 

,9160,9170,9180,9190: U=U-10 
30 ON U GOTO 9200,9210,9220,9230,9240,9250 

,9260,9270,9280,9290: U=U- 10 
40 ON U GOTO 9300,9310,9320,9330,9340,9350 

, 9360 , 9370 , 9380 , 9390 : U=U- 1 
50 ON U GOTO 9400,9410,9420,9430,9440,9450 



<146 



< 063 > 



< 078 > 



<160> 



<241> 



, 9460 , 9470 , 9480 , 9490: U=U- 10 
60 ON U GOTO 42418,23205,11610,12333,64048 

,92 10, 92 10, 92 10, 9210, 92 10: U=U-10 
70 ON U GOTO 9210,9210,9210,9210,9210,9210 

,9210,9210,9210,9210: U=U-10 
80 ON U GOTO 9210,9210,9210,9210,9210,9210 

,9210,9210,9210,9210: U=U-10 

90 ON U GOTO 9210,9210,9210,9210,9210,9210 

, 9210,9210,9210,9210: U=U-10 
500 KL=4 



<069> 



<025 



<238> 



<248> 



< 002 > 
<054> 



108 




Q3ta? 



■ 





LERNEN: MATHE 



502 IF UT<40 THEN KL=3 

504 IF UT<32 THEN KL=2 

505 IF UT<08 THEN KL=1 

506 IF BO THEN 4050 

509 POKE L, 2: POKE S, 20: SYS M: PRINT" CBLACK} 
"KL 

510 POKE L,8:P0KE S,8:SYS M:PRINT LEFT*(SP 
*,23> 

520 POKE L, 12: POKE S,9:SYS M: PRINT F1"CLEF 

T,SPACE>"TAB (24) AU" CLEFT, SPACE} "TAB (31 

)LEFT*(SP*,7) 
530 POKE L, 16: POKE S,2:SYS M: PR I NT LEFT*(S 

P*,15)SPC(4)LEFT*<SP*,19) 
540 POKE L, 20: POKE S,7:SYS M: PRINT NA*+LEF 

" T*(SP*,9-LEN(NA*) ) 
550 POKE L, 23: POKE S, 10: SYS M: PRINT LV" CLE 

FT, SPACE >" 
560 POKE L, 22: POKE S, 26: SYS M: PRINT" C5SP AC 

E>" 
570 POKE L,8:P0KE S,8sSYS M 
580 IF X1>0 THEN PRINT XI; 
590 PRINT TAB (13) XI*; 
600 IF X2>0 THEN PRINT X2; 
610 PRINT TAB (19) "="5 
620 IF X3>0 THEN PRINT X3; 
630 IF X4O0 THEN PRINT" CUP >": PRINT TAB (19 

)X2*TAB(25)"=" ; : IF X4<>-1 THEN PRINT X 

4; 

640 PR I NT " CUP > " 



650 
660 
670 
680 
690 
700 
710 
715 
720 
730 



IF 
IF 
IF 
IF 



Xl=-1 
X2=-l 
X3=-l 
X4=-l 



THEN PRINT TAB(9):X1=ER 
THEN PRINT TAB ( 15) : X2=ER 
THEN PRINT TAB (21 ) : X3=ER 
THEN PRINT TAB (27) 

El*="" 

BET Q*:POKE 204,0 

IF VAL(Q*)>0 OR Q*="0"THEN 750 

IF Q*="A"OR Q*="CF1>"THEN 880 

IF Q*=CHR*(13)THEN 780 

IF(Q*OCHR*(20)AND Q*O"«-")0R LEN(E1*) 

=0 THEN 700 
740 POKE 204, 1 s PR INT " CLEFT, 2SP ACE, 2LEFT>"; 

:E1*=LEFT*(E1*,LEN(E1*)-1) : GOTO 700 
750 E1*=E1*+Q*:PRINT Q*; 

760 IF LEN(E1*>>3 THEN POKE 204, 1 : PRINT" C4 

LEFT,4SPACE,4LEFT>"; :E1*="" 
770 GOTO 700 
780 IF E1*=""THEN 700 

785 POKE 204,1: PR I NT" ":AU=AU+1 

786 X4=0 

787 IF VAL(E1*)=ER THEN F2=F2+1:SYS RICHTI 
G: RETURN 

790 FE=FE+1:F1=F1+1:F2=F2-1:P0KE 198,0: IF 

F2<0 THEN F2=0 
795 POKE L, 16: POKE S,2:SYS Ms PRINT"LEIDER 

F ALSCH ! " TAB < 22 ) " R I CHT I G WAERE s " ER 
800 POKE L, 22: POKE S, 26: SYS M: PRINT" CRVSON 

>TASTECRVOFF>" 
810 FOR X=l TO 10:NEXT:PRINT"CUP}"TAB(26)" 

C5SPACE>":GET Q*: IF Q*=""THEN 800 
820 HH=5 
830 IF X1*="+"THEN HH=0: IF Xl+X2>100 THEN 

RETURN 
840 IF X1*="-"THEN HH=1:IF Xl-X2<0 THEN RE 

T RUN 
850 IF HH=5 OR Xl>100 OR X2>100 THEN RETUR 

N 
860 PRINT"CLIG.BLUE,CLR,BLUE>":SYS 49152, X 

1,HH,X2 
870 GOSUB 5000: RETURN 

880 IF POS(X)>20 AND P0S(X)<27 THEN X3=-l 
882 IF P0S(X)>14 AND P0S(X)<21 THEN X2=-l 
884 IF POSCXX15 THEN Xl=-1 

889 PRINT" CCLR,3D0WN,SPACE>WILLST DU WIRKL 
ICH ABBRECHEN ?" 

890 PRINT" CDOWN, SPACE >DAS WAERE EIGENTLICH 

SEHR SCHADE," 
900 PRINT" CDOWN, SPACE >UND DU BEKOMMST DANN 

AUCH WENIGER" 
905 PR I NT ■ CDOWN , SPACE JPUNKTE ! " 
910 INPUT" C3D0WN, 13SPACE} ( J/N> " ; Q* 
920 IF (3*<>"J"THEN GOSUB 5000: GOTO 500 
930 MA=.9:G0T0 3360 

1000 DEF FN Z(X)=INT(RND(l)*X)+l:OPEN 4,4 
1010 L=214:S=211:M=58640: AN=49:DIM UZ(AN): 

R I CHT I G=5 1 000 : N A*= " J ACH I M C2SP ACE > " 
1020 DIM U*CAN):FOR X=0 TO AN:READ U*(X):N 

EXT 
1030 SP*=" C40SPACE>" :E*=" W&E " 
1040 H*=" , K , "+LEFT*(SP*,18)+" , K ,,I +LEFT*(SP*,1 

6) +" CRVSON ^CRVOFFV 



< 230 > 
<152> 

< 204 > 
<22 



> 



< 1 03 > 



<03B> 



< 067 > 

< 005 > 
<088> 
<149> 

< 032 > 
<014> 
<070> 

< 04 1 > 
<110> 

< 235 > 

< 1 50 > 



<022> 
< 088 > 



<166> 


1870 


< 228 > 




<199> 


1875 


<072> 




<133> 


1880 


< 032 > 




<253> 


1890 


<137> 




< 039 > 


1900 




2000 


<152> 


2010 


<115> 


2020 


<103> 


2040 


<010> 


2050 


<240> 




<143> 


2060 


<207> 


2070 


<075> 





<176> 
<094> 

< 059 > 

< 098 > 

< 207 > 
<110> 

<159> 

<251> 

<037> 

< 027 > 

<011> 
<248> 

< 229 > 

< 1 1 > 

< 1 64 > 
<209> 

<085> 

< 208 > 
<095> 
<069> 
<177> 
<117> 



<0 



jj/ 



< 1 57 > 

<074> 



<1 



<£Zi :- 



1060 
1100 

1800 

1805 
1810 

1820 
1850 



1852 

1855 

1857 

1860 
1862 



1865 



X=RND(0)*100:FOR Y=l TO X : Z=RND ( 1 ) : NE 
XT 

POKE 5 1 054 , 1 00 : MA= 1 : F2=0 : FE=0 : AU=0 : F 1 
=0:BO=0 

POKE 53280, 12: POKE 53281 , 12: PR INT" CWH 
ITE>" ; CHR* ( 142) ; CHR* (8) 
PR I NT " CCLR , R VSON , GREY 3 > " SP* ; 
FOR X=l TO 23:PRINT"CRVS0N,SPACE>"SPC 
(38)" ";:NEXT 

PR I NT " CLEFT > " SP$ " CLEFT > " CHR* ( 1 48 ) " " ; 
PR I NT " CHOME , 2D0WN , WH I TE > " TAB ( 5 ) " CBL AC 
K , RVSON >F 1 CWH I TE , R VOFF , 2SP ACE > DATE I L 
ADEN CDOWN >" 

PR I NT TAB ( 5 ) " CRVSON , BLACK >F2 CWH I TE , RV 
0FF,2SPACE>DATEI SICHERNCDOWN>" 
PR I NT TAB C 5 ) " CRVSON , BLACK >F3 CWH I TE , R V 
OFF,2SPACE>DATEI ENTWERFEN/ANSCHAUEN" 
PRINT TAB (5) " CRVSON, BLACK >F4 CWH I TE,RV 
0FF,2SPACE>NAME : " ; NA* 
PR I NT " CRVSON , GREY 3 > " SP* 
PR I NT TAB ( 5 ) " CRVSON , BLACK >F5 CWH I TE , R V 

0FF,2SPACE>ARBEITSBLATT (ZUFALLS M- ) C 

DOWN}" 

PR I NT TAB ( 5 ) " CRVSON , BLACK >F6 CWH I TE , RV 

OFF , 2SP ACE > ARBE I TSBL ATT DRUCKEN CDOWN > 



II 



1867 



080 



2090 



2100 

2110 

2130 

3025 
3030 

3035 



-_> 



040 



3045 
3046 
3048 
3049 
3054 
3055 

3060 
3065 

3070 
3071 
3072 
3075 
3080 

3090 
3100 



PR I NT TAB < 5 ) " CRVSON , BLACK >F7 CWH I TE , RV 

0FF,2SPACE>BEGINNEN (ZUFALLS MODUS) CD 

OWN>" 

PRINT TAB<5) " CRVSON, BLACK >FB CWH I TE,RV 

OFF , 2SP ACE > BE G I NNEN CDOWN > " 

PR I NT " CGRE Y 3 , R VSON > " SP$ : PR I NT " C2R I GH 

T, YELLOW >"R$ 

GET Q*:Q=ABS(ASC(LEFT*<Q$+" " ,1))-132 

) 

ON 0. GOTO 3250,2000,4500,3500,3200,31 

00 , 4000 , 3300 

GOTO 1880 

POKE 53280,00: POKE 53281,00 

PR I NT " CCLR , YELLOW , SPACE , RVSON>"rfiTlTlT 

TTTTTTTTTTTTVi^'TTrrrTTTrrrrTT?" 

PRINT H* 

PRINT" TfCRIGHTlNUMMER DES" , "lfC3SPACE> 

ANZAHL DER"TAB (37) " CRVSON l^TT" 

PRINT" T UNTERPROGRAMMS : " , "1TC3SPACE> 

ABFRAGEN ?"TAB (37) " CRVSON IT?" 

PR I NT " If" , , " "R*" TAB ( 37 ) " CRVSON IT' 

PRINT" CSPACE , RVSON>^CRVOFF >lTlTlTlTlT 

rrrrrrrr crvson > ^ crvoff > rrrrrrrrrrriTf 

TT CRVSON >V" 

PR I NT H* , H* , H$ , " CR I GHT , RVSON > " LEFT* < S 

P*,37) 

FOR X=l TO 3: PRINT" CSPACE, RVSON, SPACE 

> " TAB ( 37 ) " " : NEXT : PR I NT " CSPACE , RVSON > 

"LEFT* (SP*, 37) 

PR I NT " C2D0WN , GREEN , 4SP ACE >+ C3SP ACE >- C 

2SPACEJ: ZEHNERSTELLE AENDERN CDOWN >" 

PRINT" C3SPACE>0 BIS 9 : EINERSTELLE A 

ENDERNC2D0WN>" 

PR I NT " CRED , 3SP ACE , RVSON >RETURN CR VOFF , 

2SPACE>: UEBERNEHMEN WIE ANGEZEIGT" 

U 1=0= POKE 650,128 

FOR X=0 TO AN:U5=U7. (X) -Ul : U4=INT (U5/1 

) : U3=U5-U4* 1 : U 1 =U'/. ( X ) 

POKE L,U = POKE S,3:SYS M:PRINT LEFT* ( 

SP*,34) 

PR I NT " C2R I GHT , UP , CY AN > " LEFT* ( SP* , ( 37- 

LEN(U*(X) >)/2)+U*(X) 

GET Q* 

Q=VAL(Q*):IF Q=0 AND Q*O"0"THEN Q=U3 

IF Q*="+"THEN IF U4<9 THEN U4=U4+1 

IF Q*="-"THEN U4=0 

IF U4 THEN PRINT" CLEFT >"; 

U2=U4*10+Q: IF X THEN U% CX) =U2+UV. ( X-l ) 

:60T0 3065 

U7. ( - ) =U2 

POKE L,7:POKE S,9:SYS M:PRINT X TAB<2 

8);: IF U4 THEN PRINT" CLEFT >" ; 

PRINT U2:U3=Q 

IF Q*=CHR*<13)THEN 3075 

GOTO 3045 

NEXT: POKE 650,0 

R*="GESAMTZAHL DER ABFRAGEN :"+STR*<U 

7. (AN) ) 

GOTO 1800 

PR I NT " C2UP , R I GHT > " LEFT* < SP* , 38 ) 



<123> 

< 063 > 

<131> 
<096> 

< 253 > 
<102> 



<010> 



<042> 



<096> 

<006> 
<038> 



<166> 



<039> 



<082> 



v 



<071> 

<00I> 

<219> 

<195> 
<191> 
<115> 

<209> 
<220> 

<213> 

<11B> 
<109> 



<010> 



<112> 



< 1 60 > 

<224> 

<137> 

<114> 
<119> 

<202> 

<133> 

<070> 

< 077 > 
<024> 

< 1 63 > 

< 005 > 
<087> 

<226> 

<043> 

<177> 

< 208 > 
<130> 
<173> 
<038> 

<145> 
<110> 
<013> 



Listing 9. »CAT.MAIN«. Das Hauptprogramm 
zu unserem Rechentrainer. Bitte verwenden 
Sie zur Eingabe den Checksummer auf Seite 159. 





109 



LERNEN: MATHE 





*t 



3110 
3200 

3210 
3220 
3230 
3250 

3255 
3260 
3270 
3272 

3277 
3280 
3282 
3285 
3300 
3310 
3320 
3340 
3350 
3360 
3362 

3363 
3365 

3366 
3367 
3370 

• 

3380 

3390 
3400 
3410 
3420 
3500 

3505 

3507 

3510 
3520 
3530 
3540 
3550 
3560 
3570 
3600 

3610 

3620 
3630 
3640 



3650 



3660 
3670 
3680 
4000 
4050 

4055 
4057 

4060 
4070 
4080 

4090 
4100 
4110 
4120 

4130 
4140 

4150 
4160 

4170 
4180 



PR I NT " €3UP > " ; : GOSUB 3600 : GOTO 1 800 
OPEN 1,8, 15: CLOSE 1:IF ST<0 THEN R*=" 
1541 NICHT ANGESCHLOSSEN ! " : GOTO 1800 
OPEN 1,8,2,"®: !RECH. "+NA*+" ,S, W" 

FOR X=0 TO AN:PRINT#l,U7.(X)sNEXT 

CLOSE Is GOTO 1800 

OPEN 1,8, 15: CLOSE Is IF ST<0 THEN R$=" 

1541 NICHT ANGESCHLOSSEN !": GOTO 1800 

PR I NT " {BLACK > " : SYS 50300 

PRINT" {DOWN>": GOSUB 3600 

F*= " ! RECH . " +N A$+ " , S , R " 

OPEN 1,8,2,F*:0PEN 2,8, 15: INPUT#2, X ,R 

$: CLOSE 1: CLOSE 2 

IF XO0 THEN 1800 

OPEN 1,8,2,F* 

FOR X=0 TO AN:INPUT#1,U"/.(X):NEXT 

CLOSE Is GOTO 1800 

GOSUB 5000:U3=0:F2=0 

IF U3=AN+1 THEN 3360 

IF F2=U7.CU3)THEN U3=U3+1:G0T0 3310 

LV=INT ( 100/U7. (AN) *F2) 

UT=U3: GOSUB 10: GOTO 3310 

IF BO THEN R*= ,, RQGER":GOTO 1100 

PU=INT(-LOG< (FE+.4)/<F2+. 1) >*L0G((F2+ 

- 1 > *1E20) *F2*3. 57526E-03*MA) 

PRINT" CCLR>" 

IF PU<1 THEN R*="KEINE PUNKTE ! ! ! " : GO 
TO 1100 

R#=STR* < PU > + " PUNKTE " 

IF PU=1 THEN R*=" EINEN PUNKT" 

POKE L, 12: POKE S,4:SYS M: PRINT" {RED >D 

U HASTOSPACE,GREEN>FUER"R* 

POKE L, 19: POKE 5,24: SYS M: PRINT" CBLUE 

>GERECHNET ! ! ! " 

PU=PU+20: IF PU>255 THEN PU=0 

POKE 51233,0: POKE 51054,PU 

FOR X=l TO 8: SYS 51000: NEXT 

GOTO 1100 

IF U7.(AN)<300 THEN R*="NUR BE I MINDES 

T. 300 AUFG. IN DATEI!":GOTO 1100 

I NPUT " <CLR , 3D0WN , SPACE > W I EV I ELE AUFGA 

BEN";DU 

IF DU<1 OR DU>9999 THEN R*="UNSINNIGE 

EINGABE" :GOTO 1100 
GOSUB 5000:F2=0 
FOR Dl=l TO DU 
U3=FN Z(AN) 

IF FN Z(99) >U7.(U3)-U7.(U3-1)THEN 3530 
LV=INT < 100/DU» (Dl-1 ) ) : UT=U3: GOSUB 10 
NEXT 

GOTO 3360 

PRINT" {2R I GHT > g.C_C_C.C_C_ac_C_C_C C C Q C C g" qpr (2 

3); 

PR I NT " 3MAME s <10SPACE>fi"SPC C23) " 7C.C_C.ac 

■C_c.c.c_ac-aac_c? <r?\ ipvjprtmt tab<9> s :N$="" 

GET Q* 

IF Q*=CHR$ < 1 3 > THEN 3670 

IF Q*=CHR$(20)AND LEN(N*)>0 THEN PR IN 

T " CLEFT , SPACE , LEFT > " ; : N*=LEFT* < N$ , LEN 

(N$)-l> 

IF Q*<>""THEN IF LEN(N*)<9 AND ASC(Q$ 
) >45 AND ASC(Q$)<96 THEN PRINT Q$;:N* 
=N*+Q* 

GOTO 3620 

IF LEN(N*)>0 THEN NA$=LEFT* <N*+SP$ ,9) 

R$= " " 5 RETURN 

BO=l:GOTO 3300 

IF F2=0 THEN PRINT#4, "ARBEITSBLATT: {2 

SPACE>"NA*:PRINT#4 

N*=STR*(F2)+") " 

IF X1>0 THEN N*=N*+LEFT$(STR*(X1)+SP* 

, 5 ) : GOTO 4070 

N*=N*+E* 

N$=N*+X1* 

IF X2>0 THEN N*=N*+LEFT*(STR*(X2)+SP* 

,5) sGOTO 4100 

N*=N*+E$ 

IF X4 THEN N*=N*+X2*:60T0 4120 
N$=N*+"=" 

IF X3>0 THEN N$=N*+LEFT*(STR*(X3)+SP* 

,5) :GOTO 4140 

N$=N*+E$ 

IF X4=0 THEN N*=N*+LEFT$(SP$,6):G0T0 

4180 

N$=N$+"=" 

IF X4>0 THEN N*=N$+LEFT*(STR*(X4)+SP$ 

,5) :GOTO 4180 

N$=N*+E$ 

N$=LEFT* ( N*+SP$ , 50 ) + " ERG : " +STR* ( ER ) 



<212> 

< 056 > 

< 242 > 
<138> 
<141> 

<106> 

< 085 > 
<212> 
<192> 

< 1 88 > 

< 007 > 
<036> 
<120> 
<196> 
<147> 

< 038 > 
<184> 
<008> 

< 247 > 
<12B> 

< 039 > 
<049> 

< 252 > 

< 078 > 

<093> 

<149> 

< 1 42 > 

< 1 62 > 
<237> 
<0B2> 
<074> 

< 224 > 



03 1> 



<093> 
<214> 
<247> 
<220> 

< 000 > 

< 204 > 
<012> 

< 208 > 

<217> 

<231> 
<146> 
<245> 



<170> 



<191> 
<220> 
<001> 
<136> 
<190> 



<254> 
<0B4> 

<200> 
<051> 
<250> 



<112> 
<0B1> 
<093> 
<254> 

<182> 
<123> 

< 024 > 
<038> 

<250> 
<163> 
<218> 



4190 
4500 
5000 

5010 
5020 

5030 



5040 

5050 

5080 
5110 
5120 



5130 



5140 



5160 
5170 
5180 
5190 
5200 
5210 



5230 



6500 



6510 



6520 



6540 



6550 



6560 



6570 



6580 



6590 



F2=F2+1 : PRINT#4 ,N*: X4=0: RETURN 

BO=l:GOTO 3500 

PRINT" <BLACK>": POKE 53280, 5: POKE 5328 

1,7: PRINT CHR*<142)CHR$<147>; 

PR I NT " CBROWN , R VSON > " SP* 5 

PRINT" C7SPACE, BLACK, RVOFF>fi"; : FOR Z=l 

TO 23 : PR I NT "Y"" ;sNEXT 
PR I NT M £<BROWN , RVSON , 1 5SP ACE , BLACK , R VO 
FF>^ RECHNUNGEN<3SPACE>. KLASSE 5KBRO 
WN , RVSON , 8SP ACE > " ; 
PRINT" <:7SPACE,BLACK,RVOFF>J : ."5:FOR Z=l 

TO 23: PRINT"?"" ;s NEXT 
PR I NT " gCBROWN , RVSON , 8SP ACE > " SP$ " «3REE 
N>"SP*SP*; 

PRINT" C2D0WN>" 

PR I NT " CGREEN , RVSON > " SP* ; 

PR I NT " CSPACE , RVOFF } " SPC (12)" {RVSON , SP 

ACE , RVOFF > M SPC ( 1 5 ) " €R VSON , SPACE , RVOFF 

> " SPC ( 9 ) " <R VSON , SPACE > " ; 

PR I NT " {SPACE , RVOFF , SPACE , BLACK >FEHLER 

: <!4SP ACE , GREEN , RVSON , SPACE , RVOFF , SPAC 

E , BLACK > AUFGABEN s {5SPACE , GREEN , RVSON , 

SPACE , RVOFF > " SPC < 9 ) " {RVSON , SPACE > " ; 

PR I NT " {SPACE , RVOFF > " SPC C 1 2 ) " {RVSON , SP 

ACE,RV0FF>"SPC(15) " {RVSON , SPACE , RVOFF 

> " SPC ( 9 ) " {RVSON , SPACE > " SP* ; 

PR I NT " {RVOFF > " SPC (19)" {RVSON , SPACE > " 

PR I NT SPC < 1 9 ) " {GREEN , RVSON , SPACE > " 

PR I NT SPC (19)" {GREEN , RVSON , SPACE > " 

PR I NT " {RVSON > " SP* ; 

PR I NT " {RVOFF > " SPC (17)" {RVSON , SPACE > " 

PR I NT " {SPACE , BLACK > NAME : " SPC (11)" {GRE 

EN, RVSON, SPACE J" 

PR I NT SPC (17)" {RVSON , SPACE , RVOFF > ■ SPC 

(6) " {R VSON , 9SP ACE > " 

PR I NT " {RVSON , 1 8SPACE , RVOFF > " SPC ( 6 ) " {R 

VSON , SPACE , RVOFF , 7SPACE , RVSON , SPACE > " 

PR I NT " {3SPACE , BLACK >LEVEL : " SPC ( 7 ) " {G 

REEN , RVSON , SPACE , RVOFF > " SPC ( 6 ) " {RVSON 

, 9SPACE > " 

PRINT" {RVSON, 1 8SPACE, RVOFF, BLACK >"; . 
RETURN 

DATA"E + E = {SP ACE, R VSON >E{RVOFF>","E 
- E = {SPACE, RVSON >E {RVOFF > ,, ,"E +{SPA 

CE, RVSON >E {RVOFF, SPACE >= E","E -{SPAC 
E, RVSON >E {RVOFF, SPACE >= E" 
DATA"E + E = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >"," 
ZE - E = {SPACE, RVSON >E {RVOFF >" 
DATA ■ Z + {SPACE , RVSON > Z0 {RVOFF , SPACE > 
= Z0","Z0 - {SPACE, RVSON>Z0 {RVOFF, SPAC 
E>= Z0","ZE + E = {SPACE, R VSON >ZE{RVOF 
F>" ,"ZE - E = {SP ACE, R VSON >ZE{RVOFF>" 
DATA" {RVSON>E {RVOFF, SPACE>+ ZE - ZE", 
"ZE -{SPACE, RVSON >E {RVOFF, SPACE >= ZE" 
,"ZE + ZE = {SPACE, RVSON>ZE {RVOFF >" ,"Z 
E - ZE = {SP ACE, R VSON >ZE {RVOFF >" 
DATA " {RVSON > ZE {RVOFF , SPACE >+ {SPACE f RV 
SON >ZE {RVOFF, SPACE >= ZE" , " {RVSON>ZE{R 
VOFF , SP ACE >- {SPACE , RVSON > ZE {RVOFF , SPA 
CE>= ZE","E * 10 = {SPACE, RVSON >ZE{RVO 
FF>" ,"E * 5 = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >" 
DATA"E * 2 = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >" ," 
E * 4 = {SPACE, RVSON >ZE{R VOFF >","E » 8 
={SPACE,RVSON>ZE{RVOFF>" ,"ZE : 10 ={ 
SPACE , RVSON > ZE {RVOFF > " 

DATA"ZE s 5 = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >" , 
"ZE : 2 = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >","ZE 
: 4 = {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >","ZE s 8 
= {SPACE , RVSON > ZE {RVOFF > " 

DATA" 10 * {SPACE, RVSONJE {RVOFF, SPACE >+ 
{SPACE , R VSON >E {RVOFF , SPACE >= {SPACE , RV 
SON > ZE {RVOFF > " , " 5 * {SPACE , RVSON >E {RVO 
FF , SPACE } + {SPACE , RVSON >E {RVOFF , SPACE > 
= {SPACE, RVSON >ZE {RVOFF >" , "4 *{SPACE,R 
VSON > E {RVOFF , SPACE > + {SPACE , RVSON > E {R V 
OFF , SPACE >= {SPACE , RVSON > ZE {RVOFF > " 
DATA" 2 * {SPACE , RVSON >E {RVOFF , SPACE >+ { 
SPACE , R VSON >E {RVOFF , SPACE >= {SPACE , R VS 
ON > ZE {RVOFF > " , " 8 * {SPACE , RVSON >E {RVOF 
F , SPACE>+ {SPACE , RVSON>E {RVOFF , SPACE>= 
{SPACE , RVSON > ZE {RVOFF > " 

DATA" {RVSON >E {RVOFF, SPACE >* 10,5,4,2, 
8 - {SPACE , RVSON >E {RVOFF , SPACE >= {SPACE 
, RVSON > ZE {R VOFF >","E * 3 = {SPACE, RVSO 
N>ZE{RVOFF>" ,"E * 6 ={SP ACE, RVSON >ZE{ 
RVOFF > " 

DATA"E » 9 = {SPACE, RVSON >ZE{R VOFF >"," 
E * 7 ={SPACE,RVSON>ZE {RVOFF}"," {RVSO 
N >ZE {RVOFF, SPACE >: 3,6,7,9 ={SPACE,RV 



<212> 
<186> 

<246> 
<127> 

<252> 



<02B> 

< 207 > 

<221> 
<048> 
<107> 



<097> 



<045> 



<167> 
<058> 
<084> 
<094> 
<224> 
<096> 

<149> 

<170> 

<238> 



<036> 
<004> 
<238> 



<1BB> 



<072> 



<130> 



<086> 



<180> 



<238> 



<060> 



<208> 



<086> 



<153> 



••■. 



110 









SONDERHEFT 34 










W£$M&SM* 



LERNEN: MATHE 



SON >ZE {RVOFF }" 

6600 DATA " {RVSON >HZE {RVOFF , SPACE >+ {SPACE , R 
VSON > ZE {RVOFF , SPACE >= {SPACE , R VSON >HZE 
{RVOFF>" , " {RVSON>HZE {RVOFF, SPACE>-{SP 
ACE , RVSON > ZE {RVOFF , SP ACE >= {SPACE , RVSO 
N>HZE {RVOFF >" f "ZE + ZE + ZE = {SPACE, R 
VSON >HZE {RVOFF > " 

6610 DATA"HZE - ZE - ZE = {SPACE, RVSON >HZE{ 
RVOFF > " , " {RVSON > ZE {RVOFF , SPACE >* {SPAC 
E , R VSON >E {RVOFF , SPACE >= {SPACE , RVSON >H 
ZE{RVOFF>" , " {RVSON >HZE {RVOFF, SPACE >: { 
SPACE , RVSON >E {RVOFF , SPACE>= {SPACE , RVS 
ON >ZE {RVOFF >" 

6620 DATA " {RVSON >E {RVOFF , SPACE >* {SPACE , RVS 
ON>E {RVOFF , SPACE >+ {SPACE , RVSON >ZE {RVO 
FF,SPACE>={SPACE,RVSON>HZE{RVOFF>" , " { 
RVSON >HZE {RVOFF , SPACE >- {SPACE , RVSON >H 
ZE {RVOFF , SPACE >- {SPACE , RVSON >HZE {RVQF 
F , SPACE >= {SPACE , RVSON >HZE {RVOFF > ■ 

6630 DATA" {RVSON > 100 BIS 199{RV0FF,SPACE>* 
{SPACE,RVS0N>2 BIS 5{RV0FF,SPACE>={SP 
ACE, RVSON >HZE {RVOFF}" , ■ {RVSON >E {RVOFF 
, SPACE >* {SPACE , RVSON >E {RVOFF , SPACE > +- 
{SPACE , RVSON >HZE {RVOFF , SPACE >= {SPACE , 
CTRL -H>HZE {RVOFF >" 

6640 DATA " {RVSON >E {RVOFF , SPACE > t {SPACE , RVS 
0N>2,3{RV0FF,SPACE>={SPACE,RVS0N>HZE{ 
RVOFF}"," 11 * 10 BIS IB = {SPACE , RVSON 
}HZE {RVOFF}" ,"11 * ZE = {SPACE, RVSON >H 
ZE {RVOFF >" 

6650 DATA imnnnmnnmiiitMiiif 
9000 X1=FN Z<9):X2=FN Z (9> : ER=X1+X2 

9002 IF ER>9 THEN 9000 

9004 X3=-1:X1*="+" 

9006 GOTO 500 

9010 X1=FN Z<9):X2=FN Z (9) : ER=X1-X2 

9012 IF ER<1 THEN 9010 

9014 X3=-1:X1$="-" 

9016 GOTO 500 

9020 X1=FN Z<9):ER=FN Z (9) : X3=X1+ER 

9022 IF X3>9 THEN 9020 

9024 X2=-1:X1*="+" 

9026 GOTO 500 

9030 X1=FN Z<9):ER=FN Z (9) : X3=X1-ER 

9032 IF X3<1 THEN 9030 

9034 X2=-1:X1*="-" 

9036 GOTO 500 

9040 X1=FN Z(9):X2=FN Z (9) : ER=X1+X2 

9042 IF ER<10 THEN 9040 

9046 GOTO 9004 

9050 ER=FN Z(9):X3=FN Z (9) : X1=ER+X3 

9052 IF XK10 THEN 9050 

9056 GOTO 9034 

9060 X1=FN Z(9)*10:ER=FN Z (9) *10: X3=ER+X1 

9062 IF X3>100 THEN 9060 

9066 GOTO 9024 

9070 ER=FN Z(9)*10:X3=FN Z (9) *10: X1=ER+X3 

9072 IF Xl>100 THEN 9070 

9076 GOTO 9034 

9080 X1=FN Z(82)+9:X2=FN Z <9) :ER=X1+X2 

9086 GOTO 9004 

9090 X1=FN Z(91)+9:X2=FN Z (9) : ER=X1-X2 

9096 GOTO 9014 

9100 ER=FN Z(9):X2=FN Z (82) +9: X3=ER+X2 

9104 X1=-1:X1*="+" 

9106 GOTO 500 

9110 X1=FN Z(91)+9:ER=FN Z (9) : X3=X1-ER 

9116 GOTO 9034 

9120 X1=FN Z(81)+9:X2=FN Z <B1 > +9: ER=X 1+X2 

9122 IF ER>100 THEN 9120 

9126 GOTO 9004 

9130 X2=FN Z(81)+9:ER=FN Z (81 ) +9= X1=X2+ER 

9132 IF X1M00 THEN 9130 

9136 GOTO 9014 

9140 X1=FN Z(B1)+9:X2=FN Z <B1 ) +9: X3=X 1+X2 

9142 IF X3>100 THEN 9140 

9144 IF FN Z(2)=l THEN ER=Xl:GOTO 9104 

9146 ER=X2:G0T0 9024 

9150 X2=FN Z(B1)+9:X3=FN Z <B1 ) +9: X1=X2+X3 

9152 IF X1M00 THEN 9150 

9154 IF FN Z(2)=l THEN ER=X1 : X 1*="-" : Xl=-1 

:GOTO 500 

9156 ER=X2:G0T0 9034 

9160 X2=10 

9165 X3=-1:X1*="*":X1=FN Z (9) : ER=X1*X2 

9166 GOTO 500 

9170 X2=5:G0T0 9165 
9180 X2=2:G0T0 9165 
9190 X2=4:G0T0 9165 



<202> 



<186> 



<222> 



<048> 



<160> 



<15B> 
<038> 

< 034 > 

< 030 > 
<099> 
<076> 
<046> 
<106> 
<173> 
<086> 
<162> 

< 224 > 

< 1 1 1 > 

< 096 > 

< 1 74 > 

< 044 > 
<185> 

< 1 06 > 
<074> 
<108> 
<161> 

< 205 > 

< 004 > 
<011> 
<221> 
<182> 
<245> 
<205> 
<176> 

< 03 1 > 
<064> 
<201> 
<0B9> 
<243> 

< 250 > 
<183> 
<176> 
<200> 
<071> 
<203> 

< 020 > 
<241> 
<216> 

< 1 80 :> 

< 027 > 

< 050 > 

< 238 > 
<107> 
<02i> 
<246> 
<232> 

<150> 
<039> 
<093> 

< 020 > 

< 236 > 
<073> 

< 243 > 
<061> 



9200 
9210 
9215 
9216 
9220 
9230 
9240 
9250 
9260 
9262 

9264 
9265 
9266 
9268 
9270 
9280 
9290 
9300 
9310 

9312 
9314 
9315 
9316 
9317 
9318 
9320 
9330 
9340 
9350 
9360 

9362 
9365 

9366 
9370 
9371 
9374 
9375 
9376 
9377 
9380 
9381 
9390 
9395 
9396 
9400 
9405 
9406 
9410 

9412 
9420 

9422 
9430 

9431 

9432 

9433 

9434 

9435 

9436 

9437 

9440 

9442 
9444 
9446 
9450 
9455 
9460 

9462 

9464 
9466 
9468 
9470 

9472 
9480 
9482 
9484 
9490 



X2=8:G0T0 9165 

X2=10 

ER=FN Z (9) : X 1=ER*X2: X3=-l : Xl*=" : " 

GOTO 500 

X2=5:G0T0 9215 

X2=2:G0T0 9215 

X2=4:G0T0 9215 

X2=8:G0T0 9215 

Xl = 10 

X2=FN Z(9):X3=FN Z (9) s X4=X1*X2+X3: Z=F 

N Z<3) 

IF Z=l THEN ER=X2:X2=-1 

IF Z=2 THEN ER=X3:X3=-1 

IF Z=3 THEN ER=X4:X4=-1 

X1^="*":X2*="+":G0T0 500 

X 1=5: GOTO 9262 

X 1=4: GOTO 9262 

X 1=2: GOTO 9262 

X 1=8: GOTO 9262 

X2=FN Z (10)5 IF X2=l OR X2=3 OR X2=6 O 

R X2=7 OR X2=9 THEN 9310 

X1=X2*FN Z(9):X3=FN Z (9) 

X4=X1/X2-X3: IF X4< 1 THEN 9312 

Z=FN Z(3):IF Z=l THEN ER=X1:X1=-1 

IF Z=2 THEN ER=X3:X3=-1 

IF Z=3 THEN ER=X4:X4=-1 

Xl*=": ":X2*="- ,, :G0T0 500 

X2=3:G0TO 9165 

X2=6:G0T0 9165 

X2=9:GOTO 9165 

X2=7:G0T0 9165 

X2=FN Z(9):IF N0T(X2=3 OR X2=6 OR X2= 

7 OR X2=9)THEN 9360 

X3=FN Z(9):X1=X2*X3:X1*=" : " 

Z(2)=l THEN ER=Xl:Xl=-l:GOTO 50 



FN 



X3=-1:G0T0 500 

Z (800)+99:X2=FN Z(99) 



u 



X3=X1+X2 



Xl=-1 



X3=X1-X2 



IF 



ER=X3 

X1=FN 

X1*= H - 

Z=FN Z(3):IF Z=l THEN ER=X1 

IF Z=2 THEN ER=X2:X2=-1 

IF Z=3 THEN ER=X3:X3=-1 

GOTO 500 

X1=FN Z(900)+99:X2=FN Z(99) 

Xl*="-":GOTO 9374 

Xl-FN Z(99):X2=FN Z(99)sX3=FN Z(99) 

X4=-l : ER=X1+X2+X3 

Xl*="+" :X2*="+" :GOTO 500 

X2=FN Z(99):X3=FN Z(99)sER=FN Z(99) 

X4=-1:X1=ER+X2+X3 

Xi^=»-":X2*="-":G0T0 500 

X1=FN Z(89)+10:X2=FN Z (8) +1 : X3=X1*X2: 

Xl*="*" 

GOTO 9374 

X2=FN Z(B)+1:X3=FN Z (89) +10: X1=X2*X3: 

Xl*="5" 

GOTO 9374 

X1=FN Z(8)+1:X2=FN Z(8)+1:X3=FN Z(100 

) 

X4=X1*X2+X3:X1$= ,, » ,, :X2$= ,, +" 

Z=FN Z(4) 

IF Z=l THEN ER=X1:X1=-1 

IF Z=2 THEN ER=X2:X2=-1 

IF Z=3 THEN ER=X3sX3=-l 

IF Z=4 THEN ER=X4:X4=-1 

GOTO 500 

X1=FN Z(999):X2=FN Z(999):X3=FN Z(999 

) 

X4=Xl-X2+X3:Xl*="-":X2*= t, + " 

IF X4>999 OR X4< 1 THEN 9440 

GOTO 9432 

X1=FN Z(99)+100:X2=FN Z (4) +1 : X3=X1*X2 

XI *="*": GOTO 9374 

X1=FN Z(8)+1:X2=FN Z(8)+1:X3=FN Z(999 

) :X1*="*" 

IF FN Z(2)=l THEN X4=X 1*X2-X3: X2*= ,, - M 

:GOTO 9466 

X4=X1*X2+X3:X2*="+" 

IF X4<1 OR X4>999 THEN 9460 

GOTO 9432 

X1=FN Z(8)+1:X2=FN Z (2) +1 : X3=INT (XI tX 

2) 

Xl$="t":GOTO 9374 

X2=FN Z(8)+10 

X3=-1:X1*="* ,, :X1 = 11:ER=X1*X2 

GOTO 500 

X2=FN Z( 90): GOTO 9482 



<200> 
<143> 
<220> 
<032> 

< 1 07 > 

< 02 1 > 
<095> 

< 234 > 
<187> 

<170> 
<157> 
<006> 
<112> 

< 070 > 

< 1 45 > 
<123> 
<069> 
<016> 

<254> 
<083> 

< 1 78 > 
<107> 

< 057 > 
<163> 
<129> 
<161> 
<011> 
<118> 

< 063 > 

<011> 
<078> 

<209> 
<111> 
<163> 
<164> 
<166> 

< 044 > 
<149> 
<193> 
<046> 
<056> 
<092> 
<056> 

< 070 > 
<089> 
<141> 

< 082 > 

<185> 
<033> 

<179> 
<043> 

<048> 

< 207 > 
<016> 
<254> 
<103> 
<208> 

<058> 
<253> 

<189> 
<113> 
<093> 
<082> 
<154> 
<001> 

<073> 

<043> 
<119> 
<125> 
<104> 

< 1 68 > 
<046> 
<141> 
<121> 

< 046 > 
<255> 



Listing 9. »CAT.MA1N« (SchluB) 



33ta? 



SONDERHEFT 34 



111 



LERNSOFTWARE 













1 


1 








\ 










[ 


. 


j 


1 






1 


1 


1 








1 








1 

m 




1 


i 




Vergessen Sie manchmal wichtige Dinge? 
Finden Sie Informationen immer genau dann nicht, wenn Sie diese dringend benotigen? 

Beschleunigen Sie Ihre Lernerfolge urn den Faktor »C64«. 

Mit diesem Programm bricht Ordnung aus. 




ie Verwaltung von Adressen und ahnlichen Daten ge- 
hort zu den typischen Standardanwendungen eines 
Computers. Auch Expertensysteme, Datenbanken 
mit speziellem Wissen und Kombinationsfahigkeiten ge- 
winnen an Bedeutung. Das Lernen von Daten mit dem 
.Computer dagegen beschrankt sich meist auf Vokabelda- 
teien, die mit mehr oder weniger vielseitigen Abfragemog- 
lichkeiten angeboten werden. Umfangreichere Leminhal- 
te, wie Grammatiktafeln, Geschichtsdaten, Landeriiber- 
sichten und Beschreibungen in der Biologie, wollen aber 
auch erfaBt werden. Warum sollte Ihr C64 nicht Ordnung in 
die gesammelten Informationen bringen? 

Genau hiersetzt die »Hypra-Lernkartei« an: maximal 255 
Karten aus bis zu neun Lerndateien sind zu erfassen. Die 
Inhalte konnen Sie zusatzlich durch das Programm abfra- 
gen lassen, dem gezielten Lernerfolg steht somit nichts 
mehr im Weg. 



So geben Sie die Listings ein 



Geben Sie bitte die Listings 1 bis 4 ein und speichem alle 
auf einer Diskette. Laden Sie anschlieBend das Programm 
mit »LOAD "HYPRA",8« und starten es mit »RUN«. Die 
weiteren Program mteile werden dann von diesem Basic- 
Lader automatisch nachgeladen. Ein Wort noch zum Li- 
sting 3: Das Programm ist ursprunglich in Basic geschrie- 
ben, allerdings mit den Zusatzbefehlen des Hypra-Moduls 
(Listing 4). Da aus technischen Griinden ein Abdruck mit 
Checksummen nicht moglich ist, bieten wir Ihnen dieses 
Programm als MSE-Listing. So brauchen Sie auf die Si- 
cherheit beim Abtippen nicht zu verzichten. 

Die Startadresse des Listing 4 ist nach der Eingabe mit 
dem MSE und anschlieBendem Speichern auf den Wert 
»57344« zu andern. Benutzen Sie bitte das Programm »LO- 
AD ADRESS«, das sich auf der Test/Demo-Diskette befin- 
det. Diese Diskette liegt jeder Commodore-Floppystation 
bei. Profis andern die Adresse naturlich mit einem 
Disketten-Monitor. 

Auf dem Monitor erscheint beim Ladevorgang die Mel- 
dung »loading Hypra-Lemkartek 

Nach dem Laden erscheint das Hauptmenu (Bild 1). Von 
hier aus aktivieren Sie die einzelnen Unterfunktionen mit 
den verschiedenen Funktionen (Tabelle 1). 
<F1> Daten 

Rufen Sie diesen Programmteil auf, urn Daten einzuge- 
ben oder zu verandern. 

Zwei leere Felder erscheinen anschlieBend rechts auf 



dem Bildschirm. Diese symbolisieren die Vorder- und 
Riickseite einer Karteikarte. Zusatzlich sehen Sie einen 
blinkenden Strich-Cursor im oberen Feld und links eine 
Reihe von Befehlen (Bild 2). Samtliche Steuerfunktio- 
nen des Basic-Editors stehen innerhalb des Textfensters 
zur Verfugung: <Cursor-aufwarts> <Cursor-abwarts>, 
<Cursor-links>, <Cursor-rechts>, sowie <HOME>, 
<CLEAR> und <INSERT>. 

Mit <F8> (siehe Tabelle 2) wechseln Sie zwischen 
den Feldern. Die Eingaben schlieBen Sie mit 

< RETURN > ab. Von der Vorderseite gelangen 
Sie nach einer beliebig langen Eintragung mit 

< RETURN > zur Ruckseite der Karte. 
Drucken Sie diese Taste erneut (nach 
einem Eintrag), wechseln Sie zur nachsten 
Karte. Die aktuelle Kartennummer sowie die 
Anzahl der bereits eingegebenen Karten wird 
links oben angezeigt. 

Haben Sie bereits mehrere Karten beschrieben, konnen 
Siemit <F2> und mit <F4> jeweilszehn Karten vorwarts- 
beziehungsweise ruckwartsblattem. Sind weniger Karten 
zwischen der aktuellen und Ende beziehungsweise An- 
fang, erfolgt der maximal durchfiihrbare Sprung. 

Anfang und Ende des »Stapels« erreichen Sie mit 
<F3>. Ein Druckauf <F6> schiebt die aktuelle Karte ei- 
ne Position nach vorne. Sie erzeugen mit diesem Befehl ei- 
ne leere Karte vor der geschobenen. < F5 > loscht die ak- 
tuell angezeigte Karte. Es erfolgt dabei keine Sicherheits- 
abfrage! 

Eine bereits abgeschlossene Karte wird nach dem »Blat- 




Taste 


Befehl 


Funktionen 


F1 


Daten 


Daten verwalten, eingeben, loschen 


F3 


Konf. 


Facher des Karteikastens bestimmen, 




- 


minimale Anzahl der darin befindlichen 

Karten festlegen 

Lernprogramm aktivieren, die Vorderseiten 


F5 


Lernen 






der Karten werden angezeigt, Ruckseite ist 


F7 


Disk 


zu erganzen 

Inhaltsverzeichnis der eingelegten Diskette 


F2 


LK/ZS 


anzeigen lassen, Floppybefehle senden 
Lernkartei laden/speichern, Zeichensatz von 
Diskette laden 


F4 


ZS/Mod. 


Original-Zeichensatz aktivieren, Lemmodus 


F6 
F8 


Auswahl 
Reset 


(Eingabe von Hand j/n) andern 
Facher aus der Abfrage eliminieren 
Hypra-Lernkartei verlassen, Rucksprung ist 
mit »GOTO 2500« moglich 



Tabelle 1. Diese Funktionen bietet das Hauptmenu 



112 



SONDERHEFT 34 








LERNSOFTWARE 




tern mit <E> 

wieder zur Eingabe freigegeben. 

< F1 > fuhrt zu einem weiteren Untermenu (Bild 3). Eine 
Dateikannmit <L> geladen und mit <S> gesichert wer- 
den,esfolgthieraufdieFrage nach dem Datei-Namen.Hilf- 
reich hierbei ist die Ausgabe aller Dateien <F3>, die mit 
der Anfangskennung »DAT.«, was auf eine Hypra-Datei hin- 
weist. Die Eingabe des Datei-Namens (ohne die »DAT.«- 



Manfred Schafer 
Hainzer Str. 7 

6581 Saul he in 



Kennung!) kann mit »undo« <F1 > abgebrochen werden. 
Sie gelangen in diesem Fall zuruck ins Editor-Menu. 

Weitere Befehle im Untermenu sind 
- die Ausgabe des freien Speicherplatzes im C 64 <F>, 



Hypra - Lernkartei 


v 1-7 










Oaten 


f 2 


LK/ZS 


f 3 


Konf. 


tf 4 


ZS/Mod. 


f 5 


lernen 


f 6 


Auswahl 


f 7 


Disk 


f 8 


Reset 




Taste 



Befehl 



Funktion 



F1 



L/S/etc. 



F3 
F5 
F7 
F2 
F4 
F6 



Anf/Ende 
loschen 
zuruck 
10 vor 
10 zur. 
aufsch. 



Bild 1. Mit dem Hauptmenu meldet sich »Hypra-Lernkartei« 
nach dem Laden 



F8 

< RE- 
TURN > 
<E> 



Wechsel 

ret 

(e) 



Dateien laden/sichern/loschen, freien 

Speicher anzeigen, Vorder- und Ruckseite der 

Karten tauschen, Mischen der Karten, Sprung 

zum Hauptmenu 

Sprung zum Anfang/Ende der Datei 

Karteikarte loschen 

eine Karteikarte zuriickblattern 

zehn Kartei karten vorwartsblattern 

zehn Kartei karten ruckwartsblattern 

die aktuelle Karte urn eine Position vor- 

wartsschieben, es entsteht eine Leerkarte 

an der aktuellen Position 

auf Vorder- bzw. Ruckseite der Karte wechseln 

Eingabe der aktuellen Karte beenden 

nach Blattern Karte zum Eingeben freigeben 



Tabelle 2. Befehle zum Editieren der Karteikarten 




SONDERHEFT 34 



113 



LERNSOFTWARE 









- das Vertauschen der jeweiligen Kartenseiten <T>, sowie 

- Mischen <M> und Loschen <E> einer Datei. 

Mit <H> erfolgt ein Sprung zum Hauptmenu, <C> 
fuhrt zum Eingabe-Editor zuruck. 

Sobald sich eine Lerndatei im Speicher des Computers 
befindet, kann diese auch zum Lernen verwendet werden. 
Dazu kehren Sie, wie oben beschrieben, zum Hauptmenu 
zuruck. Vor der Wahl der Funktion »lernen« mit < F5 > stel- 
len Sie bitte vorher einige Parameter ein: 

<F3> (Configuration 

Eine Lernkartei kann aus bis zu neun Fachern bestehen. 
Nachdem Sie dies angegeben haben, erscheint pro Fach 
ein Eingabekastchen, in welchem Sie die Anzahl der Min- 



Daten 
/ 8 « 101 

f3 Anf/Ende 



f5 lose he 
f7 zuruck 



Solon von Athe 



1. Enanzipatio 
men, der nicht 
eschlecht verwur 

sondern in den 

eingestellt wird 

2. Forderung von 
und Gewerbe 



5 E 
MeKr 
zelt 

Staat 



m 6 

hin 



Handel 



U 

o 
r 

d 



t 



*2 10 vor 

f4 ie zur. 

f6 aufsch. 
f8 Uechsel 
(ret) <e> 



v. Chr . 



1 . Bauernbef rei 

2 . Einschrankung der Adels 
Macht 

3 . Niinzreform 

4. Aufzeichnung des Rechts 



c 
k 



Bild 2. Im Editor beschreiben Sie »elektronische 
Karteikarten« 



IBoad Have [|ree 
Uausch lipase liische 
Ulauptmenue Cancel 




Bild 3. Verwalten von Lerndateien, unterstiitzt durch 
den C64 

i 

destkartenmenge pro Fach bestimmen. Danach wird die 
Zeitvorgabe in halben Sekunden festgesetzt (1 bis 99). 

Mit <F1 > starten Sie eine Neueingabe dieser Werte, 
<F3> fuhrt ins Hauptmenu. Diese Werte lassen sich auch 
als »Lernkartei« speichern und wieder einlesen (s. u.). 

<F5> Lernen 

Haben Sie eine Lernkartei definiert (siehe oben) und ist 
eine Datei vorhanden, konnen Sie in diesem Menu mit der 
Abfrage beginnen. Es wird immer die Vorderseite einer Kar- 
te ausgegeben. Wahrend der vorgegebenen Wartezeit ha- 
ben Sie die Moglichkeit, die Ausgabe der Antwort mit 
<F5> zuruckzuhalten. Erst wenn Sie <F5> loslassen, 
erscheint die Ruckseite auf dem Bildschirm. 

War Ihre »mundliche« Antwort richtig, teilen Sie dies bitte 
dem Programm durch Drucken der SPACE-Taste mit. Bei 
einer falschen Antwort drucken Sie bitte <F7>. 

Durch die Art der Ausgabe kann es zu einer Uberlappung 
der beiden Karten kommen. Mit < F3> laBt sich die untere 
Karte nach oben holen (Bild 4). Der Text der obenliegenden 
Karte kann mit <E> geandert werden. 

Die Antwort kann auch uber die Tastatur eingegeben wer- 
den. Hierzu bedarf es einer Einstellung in dem Menu 
» < F4 > Zeichensatz/Modus« (siehe weiter unten). War die 



Eingabe falsch, wird die Antwortkarte ausgegeben. Zwi- 
schen dieser und Ihrer Eingabe laBt sich mit <F7> um- 
schalten. 

< F1 > unterbricht das Lernen, Sie gelangen zu einer Infor- 
mationsseite mit der Auswertung. Hier konnen Sie mit 
<F3> weiterlernen, mit <F7> die Zeitvorgabe andern, 
Oder mit <F5> zum Hauptmenu zuriickkehren. 

<F7> Disk 

Das Inhaltsverzeichnis der eingelegten Diskette kann 
komplett mit <F1 > ausgegeben werden. Mit <F3> sen- 
den Sie einen Floppybefehl zum Laufwerk (siehe Hand- 
buch). Mit <F5> erfolgt der Sprung ins Hauptmenu. 

/ 

< F2 > Lernkartei/Zeichensatz 

Die unter » < F3 > Konf iguration« eingestellten Werte ei- 
ner Lernkartei werden in diesem Untermenu mit <F3> ge- 
sichert. Mit <F1 > laden Sie eine so gespeicherte Einstel- 
lung von Diskette. Der Karteiname wird - wie bei der Lern- 
datei - in einem Fenster ohne die entsprechende Anfangs- 
Kennung (hier: »LK.«) eingegeben. Die Ausgabe aller auf 




Bild 4. Im Lernmodus 
Greifen nah... 



die Karteikarten zum 



der Diskette befindlichen Kartei-Namen erfolgt mit <F3>. 
»undo« <F1 > bricht die Eingabe ab. 

Ahnlich verhalt es sich beim Laden eines Zeichensatzes 
< F5 > . Auf der Leserservice-Diskette befindet sich, neben 
einigen Lerndateien, auch ein »IBM«-Zeichensatz mit inter- 
nationalen Sonderzeichen. 

<F4> Zeichensatz/Modus 

Haben Sie einen Zeichensatz geladen, konnen Sie die- 
sen durch den »Original-Zeichensatz« (nur mit deutschen 
Sonderzeichen) ersetzen <0>. 

Auch der Eingabe-Modus fur die Abfrage kann hier ein- 
und ausgeschaltet werden < M > . Wollen Sie jedoch keine 
Anderung vornehmen, erreichen Sie das Hauptmenu 
durch <C>. 

<F6> Auswahl 

Beim Lernen (< F5>) werden die korrekt beantworteten 
Karten aussortiert. Wollen Sie diese Karten nocheinmal 
durcharbeiten, so stellen Sie sich hier eine neue »Lernkar- 
tei« zusammen. Mit dem ersten Wert »Daten behalten von 
Fach 1 bis« grenzen Sie die Facher ein, mit der zweiten Fra- 
ge »nicht gelernte Karten behalten (j/n) ?« konnen diese 
Karten isoliert werden. Weiter geht es dann mit der SPACE- 
Taste. 

<F8> Reset 

Programm und Daten bleiben erhalten, aber der Weg ins 

(mit deutschem Zeichensatz) wird freigegeben. 
Wir wiinschen Ihnen viel Erfolg mit diesem Hilfspro- 
gramm. (M. Schafer/C.-U. Liepke-Nakamura/rs) 




114 



SONDERHEFT 34 



Q3ta? 



ST - 



LERNSOFTWARE 



IF h>0 THEN 10 

POKE 53280, 0:POKE 53281 , 14: PRINT" iCLP. , CT 

PL- I , CTRL-N , CTRL-H , 6R I GHT , 1 0DOWN , BLACK >L 

OADING"; 

PRINT" MYPRA - 1ERNKARTEI" 



<01 1> 



10 IF A=0 THEN A=l 
40 IF A=l THEN A=2 
50 IF A=2 THEN A=3 



LOAD" ASS. ",8, 1 

LOAD " HYPRA-BAS I C " , 8 , 1 

LOAD"LERNKARTEI ■ ,8 



<174> 

<065> 

< 038 > 

< 086 > 
<140> 



Listing 1. 
»HYPRA«. 
Bitte verwenden 
Sie zur Eingabe 
den Checksummer 
(Seite 159). 



Name 



ass. 



cOOO c553 



cOOO 

c008 

cOlO 

c018 

c020 

c028 

c030 

c038 

c040 

c048 

c050 

c058 

c060 

c068 

c070 

c078 

c080 

c088 

c090 

c098 

cOaO 

c0a8 

cObO 

c0b8 

cOcO 

c0c8 

cOdO 

c0d8 

cOeO 

c0e8 

cOfO 

c0f8 

clOO 

cl08 

cllO 

cll8 

cl20 

cl28 

cl30 

cl38 

cl40 

cl48 

cl50 

cl58 

cl60 

cl68 

cl70 

cl78 

cl80 

cl88 

el90 

cl98 

elaO 

cla8 

clbO 

clb8 

clcO 

clc8 

cldO 

cld8 

cleO 

cle8 

clfO 

clf8 



20 fd 
b7 a5 
fc 20 
f7 b7 
85 fa 
fb a5 
fb a5 
fc 4c 

dO ed 
ad 20 

a5 15 

8a ad 

fd a5 
20 8a 
aO 00 
fb e6 
Ob c5 
fe dO 
cO 20 
17 e6 
14 c5 
fe dO 
a9 01 
al cO 
a9 cO 
8a 48 

33 e5 
20 e7 
a8 68 
4a 4a 
68 29 
c9 Oa 
09 09 

01 aO 
a9 01 
f f 20 

85 02 
20 9e 

85 f8 
ae 20 

02 bl 
8a 91 
e2 20 
9e b7 
5a c2 

86 bd 
85 bl 
a4 aa 
ba a9 
a5 ba 
96 ff 
84 b7 
a5 ff 
a4 b7 

10 a5 

c4 20 

ff e6 

dO 2f 

ff c9 

Od a9 

f fb 

: 20 d2 

; 02 4c 

; ff 20 



ae 20 

14 85 
f d ae 

a5 14 
aO 00 
fb c5 
fb c9 
22 cO 
60 20 
f7 b7 
85 fc 
20 f7 

15 85 
ad 20 

60 20 
fb a5 
fd dO 
eb 60 
43 cO 
fb a5 
fd dO 
e9 a9 

85 02 
78 a9 
8d 15 
98 48 
31 a8 
cO 98 
aa 68 
4a 4a 
Of e8 
bO 03 
80 9d 
c6 a2 
aO Of 
cO ff 

a9 01 
ad 20 

a5 65 
9e ad 
f 8 aa 
64 88 
f d ae 

86 bf 
20 fd 
a9 00 
85 96 
20 bd 

60 85 
20 b4 
a5 90 
20 a5 
85 c4 
88 dO 
bf dO 
cd bd 
bl 20 
c9 00 
03 f 
01 85 

c9 03 

ff a9 

98 cl 

42 f6 



8a ad 

fb a5 

20 8a 

85 f9 
bl fb 

f9 fO 
f f dO 



a5 fc 
f d ae 

a5 14 

20 fd 

b7 a5 
fe 20 
f7 b7 
43 cO 
fb c9 
f 1 a5 
e6 fc 
8a dl 
fb c9 
ef a5 
00 85 
60 e6 
c7 8d 
03 58 
a2 ff 

a5 34 
20 e7 
4c 31 
e8 20 

20 f8 
69 30 
cO 07 

21 20 
a6 02 
bO 02 

20 c3 
8f ad 

85 f9 
20 8f 
bl 64 

10 f3 

4c 28 

20 fd 

ae 20 



85 90 
a5 a8 
ff a9 
b9 20 
f f a5 
dO 63 
ff 85 
a4 90 
eb a5 
4c a6 
a9 20 
a5 ff 
dO fO 
If c6 
bd 20 
fO Oe 
00 85 
a9 Od 
a9 00 



20 f7 

15 85 
ad 20 

a5 15 

c8 91 
Od c6 
eb c6 
c5 fa 
20 8a 

85 fb 
ae 20 

14 85 
f d ae 
a6 14 
8a 91 
00 fO 
fc c5 
4c 81 
fb f 
00 fO 
fc c5 
02 60 
fc 4c 
14 03 
60 48 
38 a5 
e5 32 
cO 68 
ea 48 
f8 cO 
cO 60 
2c e9 
60 a9 
bd ff 
20 ba 
a9 00 
f f 60 
a5 64 
20 fd 
ad aO 
91 f8 
20 06 
cl 20 
ae 20 
9e b7 
85 bO 
a6 a9 
08 85 
d5 f3 
b9 20 
aO 03 



c3 20 
dO 51 
bl fO 

c3 a5 
20 d2 
a6 90 
20 e4 
bd dO 
e4 f f 
a9 Od 
bO aO 
20 d2 

85 91 



55 
94 
bf 
cO 
8c 
96 
fa 
4a 
Oe 

03 
6e 

c4 

6c 

3d 
b4 
8a 

d3 
80 

52 

c6 

dc 

b3 
45 
4c 

d4 
fc 
4f 
44 
ff 
28 
5b 
ef 
7b 

69 
b4 

19 
12 
cc 
ec 
ca 

25 

f2 

e5 
58 

b9 
8c 

8f 
aa 

b3 
7d 

52 

30 
f3 

f8 
fl 

79 
b9 
81 

53 
lb 

el 

d7 

aO 

4b 



c200 

c208 

c210 

c218 

c220 

c228 

c230 

c238 

c240 

c248 

c250 

c258 

c260 

c268 

c270 

c278 

c280 

c288 

c290 

c298 

c2aO 

c2a8 

c2b0 

c2b8 

c2cO 

c2c8 

c2dO 

c2d8 

c2e0 

c2e8 

c2f0 

c2f8 

c300 

c308 

c310 

c318 

c320 

c328 

c330 

c338 

c340 

c348 

c350 

c358 

c360 

c368 

c370 

c378 

c380 

c388 

c390 

c398 

c3aO 

c3a8 

c3bO 

c3b8 

c3cO 

c3c8 

c3dO 

c3d8 

c3eO 

c3e8 

c3fO 

c3f8 

c400 

c408 



60 a9 
a6 90 
e6 96 
dO eb 
ff e6 
85 96 
c8 c9 
bO c9 
e5 ab 
ca dO 
a9 20 
98 cl 
aO 02 
10 f8 

03 a9 
78 ad 
dc a5 
00 b9 
dO f7 
c8 dO 
3a c8 
00 3b 

04 85 
8d Oe 

00 38 
b9 00 
f7 b9 
dO f7 
c8 dO 
f b a9 
a9 f f 
fb 69 
ef c2 
dO e5 
3c 85 
f 1 fb 

fc a5 

a9 ff 
20 9e 
20 cf 

33 c8 
f f a5 
e5 f7 
02 e6 
91 f8 
f d ae 

f7 91 

85 33 

34 60 

00 e2 
85 fc 
26 fc 

fd a5 
f d 90 

a9 d8 
65 fd 
85 15 
a5 fb 
69 00 



bl fd 

91 14 

fd a5 

14 69 

00 85 

a5 fd 

a9 00 



00 85 ab 
dO ed c9 
a6 96 eO 
a6 96 f 
ab 4c 05 
20 a5 f f 

00 dO f5 
02 fO 91 
aa a9 20 
fa a9 3a 
20 d2 f f 
20 9e ad 
bl 64 99 
60 78 a9 
ea 8d 15 
Oe dc 29 

01 29 fb 

00 d8 99 
b9 00 d9 
f7 b9 00 
dO f7 b9 
c8 dO f7 

01 ad Oe 
dc 58 60 
99 00 3c 
39 99 00 
00 3a 99 
b9 00 3b 
f7 60 d8 
3c 85 fc 
fl fb 91 
08 85 fb 
e6 fc a5 
60 a9 00 
fc aO 00 
91 fb c8 
f c c9 40 
20 f4 b4 
b7 20 c6 
f f c9 Od 
dO f4 84 
34 85 f9 
18 65 33 
f 9 a4 f 7 
88 cO ff 
20 8b bO 
47 c8 a5 
c8 a5 f9 
20 00 e2 

e8 a9 00 
Oa Oa Oa 

Oa 90 02 
fc Oa Oa 
02 e6 fe 
65 fe 85 
85 14 a5 
a9 04 65 
65 fd 85 
85 fe aO 
29 80 fO 
18 a5 fd 
f e 69 00 
28 85 14 
15 ca dO 
dO 02 e6 
91 14 88 



20 a5 f f 

22 dO Oa 

02 fO Oe 
e7 20 d2 
c2 a9 00 
a6 90 dO 
e6 bO a5 

a9 13 38 

20 d2 ff 

20 d2 f f 

aO 02 4c 

20 a3 b6 

a8 00 88 

31 8d 14 

03 58 60 
fe 8d Oe 

85 01 aO 
00 38 c8 
99 00 39 
da 99 00 
00 db 99 
a5 01 09 
dc 09 01 
aO 00 b9 
c8 dO f7 
3d c8 dO 
00 3e c8 
99 00 3f 
a9 07 85 
aO 00 38 
fb 18 a5 
bO 03 4c 
f c c9 40 
85 fb a9 
38 a9 ff 
dO f6 e6 
dO ee 60 
20 fd ae 
f f aO 00 
fO 05 91 
f7 20 cc 

a9 ff 38 

85 f8 90 
88 bl 33 
dO f7 20 
aO 00 a5 
f8 91 47 
91 47 85 

86 fb 20 

85 fe 8a 
Oa 90 02 
26 fe 85 
Oa 18 65 
85 fd 18 



15 a5 fb 
15 69 00 
fe 85 fe 
fd a5 fe 
lb a2 Ob 
04 a9 00 
69 28 85 
85 fe a5 
a5 15 69 
da e6 fd 
f e aO lb 
dO fb 60 



38 
ed 
be 
cf 
14 
ce 
9c 
8f 

29 
5e 
11 

85 
ea 

9e 
40 

c3 
c5 
8c 

a7 
3b 
bO 

55 
5b 
Od 
80 
b2 
Of 
11 
lc 
bd 

39 
44 

93 
88 
ca 
a7 
6e 

19 
80 
08 
cc 

35 
48 
dl 
4e 

91 
12 
d2 
7f 
a6 
8e 

29 

Oc 
8f 
8e 
a8 
Id 
61 
fe 
b8 
Od 
18 
09 
d5 
37 
58 



c4l0 : 
c4l8 : 
c420 : 
c428 : 
c430 : 
c438 : 
c440 : 
c448 : 
c450 : 
c458 : 
c460 : 
c468 : 
c470 : 
c478 : 
c480 : 
c488 : 
c490 : 
c498 : 
c4a0 : 
c4a8 : 
c4bO : 
c4b8 : 
c4c0 : 
c4c8 : 
c4d0 : 
c4d8 : 
c4e0 : 
c4e8 : 
c4f0 : 
c4f8 : 
c500 : 
c508 : 
c510 : 
c518 : 
c520 : 
c528 : 
c530 : 
c538 : 
c540 : 
c548 : 
c550 : 

Listing 
»Hypra 
Sie zur 



a9 07 85 fe a9 00 85 fd 2b 

aO e7 a2 04 a9 aO 91 fd b7 

88 dO fb c6 fe ca dO f6 5f 

8d 00 07 a9 db 85 fe aO d3 

e7 a2 04 a9 05 91 fd 88 84 

dO fb c6 fe ca dO f6 8d cl 

00 db 60 a9 4e 8d 08 03 f3 

a9 c4 8d 09 03 60 20 73 72 

00 c9 7f 90 06 20 79 00 6e 

4c e7 a7 a9 e4 85 f7 a9 64 

c4 85 f8 aO 00 bl f7 85 bl 

f9 18 69 05 85 fa e6 f7 24 

dO 02 e6 f8 bl f7 fO dd 74 

dl 7a dO 07 c8 c4 f9 fO 18 

13 dO fl 18 a5 f7 65 fa 20 

85 f7 a5 f8 69 00 85 f8 30 

aO 00 fO cf bl f7 85 55 02 

c8 bl f7 85 56 c8 18 a5 3f 

7a 65 f9 85 7a 90 02 e6 fe 

7b a9 51 85 57 a9 c5 85 e2 

58 a5 01 85 02 78 a9 35 cl 

85 01 bl f7 85 59 c8 bl d3 

f7 85 5a c8 bl f7 aa aO fO 

00 bl 59 91 57 c8 dO f9 lc 

e6 5a e6 58 ca 10 fO a5 e4 

02 85 01 58 20 54 00 4c 25 

ae a7 c5 89 03 4b 45 59 57 

51 c5 00 eO 00 06 52 45 3c 
54 4b 45 59 9f c5 00 eO 50 
00 05 57 4c 49 4e 45 51 99 
c5 5b eO 01 05 53 4c 49 7a 
4e 45 9e c5 5b eO 01 06 26 

52 45 43 4c 4f 57 09 c6 cl 
5b eO 01 06 4c 4f 44 50 d5 

52 47 51 c5 c6 el 00 06 aa 

53 41 56 50 52 47 73 c5 74 
c6 el 00 04 57 4f 55 54 55 
51 c5 27 e2 04 04 57 49 e2 
4e 50 57 c5 27 e2 04 03 e4 
44 49 52 51 c5 73 e6 00 83 
00 20 00 04 90 08 20 3f 29 

2. »ASS.«. Druckroutinen fur 
-Lernkartei«. Bitte verwenden 
Eingabe den MSE (Seite 159). 



Name : lernkartei 



0801 4001 



0801 

0809 
0811 
0819 
0821 

0829 
0831 
0839 
0841 

0849 
0851 
0859 
0861 

0869 
0871 

0879 
0881 

0889 
0891 
0899 
08al 

08a9 
08b 1 



Ob 08 

31 00 

b3 32 
49 bl 
00 2f 
49 a7 
17 00 
9e 49 
8b 53 
45 43 
2c 32 
3a 52 
33 2c 
31 32 
00 4b 
bl 30 

28 00 
49 aa 
8b 48 
3a 48 

29 b2 
00 d2 
2c 52 



01 00 
22 08 

bO 51 
58 a7 
08 16 

42 b2 
8d 31 
4e 3a 

43 b2 
4c 4f 
37 2c 
45 43 
31 32 
2c 32 
4c b2 

a7 36 
54 b2 

31 3a 
bl 58 
b2 30 
4a 28 
08 32 
28 54 



89 31 
15 00 
b3 bl 
32 31 
00 8b 

31 00 

30 35 
9e 57 

31 a7 
57 30 

31 32 
4c 4f 

2c 32 

00 7f 

31 3a 
30 00 
42 3a 
48 b2 

a7 49 
3a 4a 

42 29 
00 9e 
29 ab 



39 39 ca 

8b 58 f4 

31 bO 22 

31 30 18 

58 bl 9f 

6e 08 Oa 

38 3a d4 

52 3a b9 

3a 52 7b 

2c 31 37 

2c 32 a3 

57 31 75 

37 2c c7 

08 19 53 

8b 49 26 

aa 08 bl 

49 b2 95 

49 3a 6f 

b2 58 f8 

28 42 c5 

ab 31 39 

56 45 34 

31 2c a8 



Listing 3. »LERNKARTEI«. Das Haupt- 

programm. Bitte verwenden 

Sie zur Eingabe den MSE (Seite 159). 



oata? 



SONDERHEFT 34 



115 



LERNSOFTWARE 



08b9 
08cl 

08c9 
08dl 

08d9 
08el 

08e9 
08fl 
08f9 
0901 

0909 
0911 
0919 
0921 

0929 
0931 
0939 
0941 

0949 
0951 
0959 
0961 

0969 
0971 

0979 
0981 

0989 

0991 

0999 
09al 

09a9 
09bl 

09b9 
09cl 

09c9 
09dl 

09d9 
09el 

09e9 
09fl 
09f9 
OaOl 

0a09 
Oall 

0al9 
0a21 

0a29 
0a31 

0a39 
0a4l 

0a49 

0a51 

0a59 
0a6l 

0a69 
0a71 
0a79 . 
0a81 : 

0a89 : 

0a91 : 

0a99 : 

Oaal : 

0aa9 : 
Oabl : 

Oab9 : 
Oacl : 

0ac9 : 
Oadl : 

0ad9 : 
Oael : 

0ae9 : 
Oafl : 

0af9 : 
ObOl : 

Ob 09 : 



: 57 28 54 29 

: 29 b2 4a 28 

: 3a 97 57 28 

: 00 e8 08 3c 

: 28 52 28 54 

: 48 b2 30 a7 

: 08 41 00 8b 

: a7 31 39 35 

: 00 4e 31 b2 

: 29 3a 4e 32 

: 31 33 29 3a 

: 5a 28 35 29 

: 34 b2 a5 5a 

: 3a 57 31 b2 

: 3a 57 32 b2 

: 3a 57 33 b2 

: 3a 57 34 b2 

: 00 68 09 47 

: 57 31 aa 32 

b2 57 32 aa 

b2 57 33 aa 

34 b2 57 34 

09 4f 00 9e 

45 43 4c 4f 

4e 32 2c 32 

2c 32 3a 57 

31 2c 57 32 

45 32 2c 46 
3a 9e 57 49 
4e 31 00 ac 
b2 30 00 c2 
b2 4a aa 31 
3a 8b 4a b2 
00 dd 09 52 
b2 c7 28 31 
92 32 30 33 
89 39 30 00 
89 38 31 00 

46 4c b2 39 
4c 4f 57 4e 
2c 32 37 2c 
3a 57 4f 55 
57 34 2c 45 
2c 41 24 28 
57 49 2c 4e 
00 50 Oa 64 
31 36 30 2c 
34 30 2c 31 
31 30 2c 31 

31 30 2c 31 
36 30 30 2c 
Oa 6e 00 8b 
a7 46 4c b2 
43 4c 4f 57 

32 2c 32 31 
32 3a 57 4f 
2c 57 32 2c 
32 2c 46 24 
89 31 30 30 
00 89 39 30 
00 4a 28 54 
54 29 ab 31 
54 29 b2 30 
aa 31 3a 8b 

31 a7 31 39 

96 00 54 b2 

30 00 ec Oa 
54 29 b2 4a 

31 3a 54 b2 
8b 54 b2 5a 

39 30 00 fc 
4a 28 42 29 
35 30 00 Oa 
b2 42 aa 31 
00 20 Ob be 



3a 4a 
54 29 
54 29 
00 48 

29 29 
34 30 

53 43 

00 42 

a5 5a 
b2 a5 
4e 33 
aa 38 
28 31 
4e 32 
4e 31 
4e 34 
4e 33 
00 45 
34 3a 
39 3a 

32 34 
aa 39 
57 52 
57 4e 
37 2c 
4f 55 
2c 45 
24 28 
2c 4e 
09 50 

09 51 
3a al 

4f a7 

00 8b 

23 35 
2c 36 

e5 09 
22 Oa 

3a 52 

33 2c 



31 32 

54 57 

33 2c 
48 29 

34 2c 
00 4b 
33 32 
33 36 
33 33 
33 34 
36 39 
46 4c 
38 3a 
4e 31 
2c 31 

55 54 

45 31 

28 48 

00 96 
00 bf 

29 b2 
3a 8b 
a7 42 
42 b2 

30 00 
42 3a 
aO 00 
28 54 
54 aa 
aa 31 
Oa aa 
b3 bl 
Ob b4 
3a 89 
00 47 



28 54 
aa 31 
2c 48 
b2 c2 
3a 8b 
00 f6 
b2 31 
09 46 
28 36 
5a 28 
b2 a5 
3a 4e 

33 29 
aa 31 
aa 31 
aa 31 
aa 31 
31 b2 
45 32 
45 33 
3a 45 
00 a4 
3a 52 
31 2c 
31 32 
54 57 

31 2c 
48 29 

32 2c 
00 4a 
00 4a 
41 24 

39 30 
41 24 

29 a7 

34 3a 

53 00 

5a 00 

45 43 
4e 34 

2c 32 

33 2c 
45 34 
3a 9e 
4e 33 
45 59 
2c 31 
2c 32 
2c 31 

2c 31 
00 8e 
b2 39 
52 45 
2c 4e 
32 2c 

57 31 
2c 45 
29 3a 
Oa 78 
Oa 8c 
4a 28 
4a 28 
b2 42 
5a aa 
cb Oa 

89 35 
4a 28 

29 ab 
31 3a 
a7 31 
00 8b 

30 a7 
00 42 

35 30 
b2 47 



9e 
77 
7a 
62 
9b 
36 
80 

e9 
fd 

33 
fa 

e4 

86 

2d 

6d 

ce 

Oe 

f5 

b8 

72 
11 
08 

83 
5a 

30 

df 

f7 
ba 

78 

c5 

7b 

57 

19 
e6 

60 

a9 

ff 
af 

fb 
bb 
4b 
8a 
40 
eO 
2e 
7b 
df 
a9 

93 
a4 

73 
08 
b6 

45 
92 

38 

7c 

bd 

8b 

e9 
f5 
14 

20 
6c 

78 
49 
f9 
dl 

67 

c3 

e7 
de 

63 
ca 

48 



Obll 

Ob 19 
0b21 
0b29 
0b31 
Ob39 
0b4l 

0b49 
Ob51 

Ob 5 9 
0b6l 

0b69 
0b71 

0b79 
0b81 
0b89 
0b91 
Ob 99 
Obal 

0ba9 
Obbl 

0bb9 
Obcl 

0bc9 
Obdl 

0bd9 
Obel 

0be9 
Obfl 

0bf9 
OcOl 

0c09 
Ocll 

0cl9 
Oc21 

0c29 
Oc31 

0c39 
0c4l 

0c49 
Oc51 
0c59 
0c6l 

0c69 
Oc71 
0c79 
0c81 

0c89 
0c91 
0c99 
Ocal 

0ca9 
Ocbl 

0cb9 
Occl 

0cc9 
Ocdl 

0cd9 
Ocel 

0ce9 
Ocfl 

0cf9 
OdOl 

0d09 
Odll 

0dl9 
0d21 

0d29 
Od31 
Od39 
Od4l 

0d49 
Od51 
Od59 
0d6l 



: aa 

: b3 

: Ob 
: b2 
: 9e 
: 57 

: 33 
: 57 

: 33 
: 45 
: 41 

: 54 
: 52 

: 31 
: 35 
: 4f 

: 36 

: 48 

: 49 
: 2c 
: 22 
: 24 

: 8b 

: 30 
: 24 

: a7 
: 00 
: 37 
: d2 
: 22 

: 30 
: 54 

: 31 
: 36 
: 4f 

: 37 



: 4c 
: 41 
: 82 

: 55 
: 2c 

: 48 

: 55 
: 2c 

: 2e 

: 00 

: 31 
: 2c 
: 4e 
: cb 
: 2c 

: 31 
: 36 

: 33 

: 39 
: 55 

: 33 
: 3a 
: 89 
: 00 
: 37 
: 22 
: Od 

: 3a 
: 4f 

: 45 

: a3 

: a3 

: Od 

: 45 
: 49 
: 22 

: 30 
: 41 
: 32 



31 3a 
bl 30 
bf 00 
30 3a 
57 3a 

33 2c 
2c 34 

4f 55 

34 2c 
20 48 
4c 4c 
45 4e 
4e 54 
30 33 

30 00 
55 54 
2c 31 

29 00 
4e 50 

33 31 
2c 43 
3a 44 

53 54 
00 de 
b3 bl 

31 39 
57 4f 
2c 38 

49 43 
3a 81 

30 3a 

31 2c 
37 2c 

30 00 
55 54 
2c 31 

53 43 
b2 31 
00 76 

54 31 

31 37 
54 49 
54 31 
31 39 
2e 2e 

57 4f 
34 2c 
41 24 
b2 32 
00 4b 
33 32 
33 2o, 
2d 32 

2c 31 
00 e6 

54 31 

31 2c 

55 4e 

32 30 

51 4f 
2c 39 
3a 89 
d2 00 
99 22 

52 4d 

4e 22 
a3 a3 
a3 a3 
d3 00 
52 20 
4b 41 
00 74 
3a 53 
b2 31 
3a 4b 



8b 4a 28 
a7 34 30 
49 b2 30 
4b 4c b2 
52 45 43 
32 2c 33 
00 84 Ob 

54 34 2c 
34 2c 22 
41 42 45 
45 20 cb 
20 47 45 
20 21 22 
30 3a 89 
9c Ob c3 
22 2c 31 

30 2c 46 
cb Ob c4 

31 33 2c 
2c 32 33 
24 2c 31 
24 b2 48 
b2 31 a7 
Ob c5 00 
41 24 28 
39 00 lc 

55 54 31 
2c 31 31 
48 54 49 
41 b2 31 
82 3a 57 
31 37 2c 
22 22 3a 
43 Oc c7 
31 2c 31 
37 2c 22 
48 2e 22 
a4 35 30 
Oc c8 00 
2c 31 37 
2c 22 52 
47 22 3a 
2c 31 39 
2c 22 49 
22 00 97 
55 54 31 
33 31 2c 
28 48 29 

30 34 00 
45 59 32 
2c 32 30 
55 4e 2c 

31 30 2c 
36 30 30 
Oc cc 00 
33 2c 31 

32 33 2c 
b2 32 30 

33 00 00 
55 54 31 
2c 31 39 
31 34 30 
8d 31 30 
93 20 c9 
41 54 49 
3a 99 22 

a3 a3 a3 
a3 a3 22 
99 22 11 
cb 41 52 
53 54 45 
Od dc 00 
31 b2 30 
a4 5a ac 
b2 4b aa 



5a 29 
00 45 
3a 47 

30 3a 
4c 4f 
35 2c 
cO 00 
34 2c 

d3 49 
4e 20 
41 52 
4c 45 
3a 8d 
32 30 
00 57 
2c 32 
24 28 
00 57 

31 34 
2c 22 
3b 48 
24 3a 

32 31 
8b 48 

48 29 
Oc c6 
2c 31 
2c 22 
47 2e 
a4 35 

4f 55 
38 2c 

89 31 
00 57 
37 2c 
c6 41 
3a 81 
30 3a 
57 4f 
2c 39 

49 43 
57 4f 
2c 36 
53 54 
Oc c9 

33 2c 
32 33 
3a 55 
c3 Oc 

30 39 
39 2c 

31 33 
31 33 
2c 36 

57 4f 

34 2c 
44 24 

31 3a 
Od dl 

2c 31 
2c 22 
00 30 

35 36 
4e 46 
4f 4e 

a3 a3 

a3 a3 
00 4b 

Id c4 

54 45 
4e 2e 

4b b2 
3a 81 

32 a9 
31 3a 



f5 
f5 
59 
7b 
92 
05 
3b 
f6 
e6 
bO 
8e 
52 
2b 
ae 
df 

40 
06 

75 

oa 

74 

09 
02 
dd 
2d 
5a 
2d 
ed 
8c 
4b 

13 
6e 

35 

aa 

7e 

d8 

lb 

el 

be 

6b 

8a 

ca 

f7 

ac 

64 

07 

97 

42 

c5 

35 

3& 
5b 

9b 

40 

b7 

fe 

71 

df 

86 

ce 

f5 
e4 
e6 
ff 
21 
6e 
d6 
20 
dd 
04 
ab 
fO 
8a 
32 
fb 
Id 



0d69 
0d71 

Od79 
0d81 

0d89 
0d91 
0d99 
Odal 

0da9 
Odbl 

Odb9 
Odcl 

0dc9 
Oddl 

0dd9 
Odel 

0de9 
Odfl 

0df9 
OeOl 

0e09 
Oell 

Oel9 
0e21 

0e29 
Oe3l 

Oe39 
0e4l 

Oe49 
Oe51 

Oe59 
0e6l 

0e69 
0e71 

0e79 
0e81 

0e89 
0e9l 
0e99 
Oeal 

0ea9 
Oebl 

0eb9 
Oecl 

0ec9 
Oedl 

Oed9 
Oeel 

0ee9 

Oefl 

0ef9 
OfOl 

0f09 
Ofll 

Of 19 
Of21 

Of 29 
0f31 
0f39 
Of 41 

Of 49 
Of51 
0f59 
0f6l 
Of 69 
Of71 : 
0f79 : 
0f81 : 
0f89 : 
0f91 : 

Of 99 : 
Ofal : 

0fa9 : 
Ofbl : 

0fb9 : 



: 53 31 b2 
: 4b 29 00 
: 32 b2 41 
: 55 54 31 
: 30 2c 53 
: 29 aa 22 
: 28 55 28 
: 4f 55 54 
: 2c 31 33 
: 28 4a 28 
: Od fO 00 
: 41 aa 36 
: 36 3a 82 

: 4f 57 35 
: 2c 5a ac 

: 00 03 Oe 
: 54 32 32 
: 2c 36 2c 
: 45 20 3a 
: 29 00 25 
: 55 54 32 
: 32 2c 38 
: cb 2e 20 

: 53 31 29 
57 4f 55 

30 2c 33 
22 47 45 
20 3a 22 
00 72 Oe 
54 32 30 
32 2c 31 
49 54 56 
aa c4 28 
00 95 Oe 

54 32 32 

32 2c 31 
45 4e 45 
28 54 29 
57 4f 55 
39 2c 33 
22 46 20 
49 54 45 
45 4e 22 
57 4f 55 

31 2c 33 
22 46 20 

55 50 54 
22 00 Oa 

55 54 32 

33 31 2c 
20 37 20 

56 4f 52 

00 2e Of 
3a 4b 45 

31 33 34 
2c 31 33 
2c 31 33 

01 57 4f 

32 33 2c 

2c 22 da 

52 47 41 
3a 20 20 
4e 50 33 

33 36 2c 
2c 22 85 
48 24 00 
b2 c5 28 

53 54 b2 
30 a7 4f 
00 9b Of 

33 00 a9 
30 35 35 
ec Of 18 
If 20 c4 
3a 99 22 



53 31 aa 
b8 Od e6 
aa 35 3a 
2c 53 32 
32 2c c4 
2e 20 22 
4b 29 29 

31 30 2c 
2c 53 32 
4b 29 29 
57 4c 49 
2c 36 2c 
3a 52 45 
2c 35 2c 

32 aa 31 
fa 00 57 
2c 36 2c 
22 d3 55 
22 aa c4 
Oe fb 00 
32 2c 38 
2c 22 49 
3a 22 aa 
00 4a Oe 

54 32 30 
32 2c 31 
4c 45 52 
aa c4 28 
fd 00 57 
2c 31 32 

32 2c 22 
4f 52 20 
4f ad 31 
fe 00 57 
2c 31 34 

34 2c 22 
20 3a 22 
00 bd Oe 
54 32 30 
36 2c 31 

33 20 20 
52 4c 45 
00 e3 Oe 

54 32 30 

35 2c 32 
35 20 20 
4d 45 4e 
Of 01 01 
30 2c 32 

32 33 2c 
20 da 45 

47 41 42 
04 01 59 
59 32 36 
2c 32 30 

35 2c 32 

36 00 74 

55 54 32 

33 31 2c 
45 49 54 
42 45 20 
3a 22 3a 
35 2c 32 
32 33 2c 
20 22 2c 
92 Of 06 

48 24 29 
30 af 44 
b2 31 36 
07 01 89 
Of 08 01 
3a 89 32 
01 99 22 
41 54 45 
a3 a3 a3 



4a 28 

00 53 
57 4f 

2c 31 
28 4b 
aa c4 
3a 57 

53 32 
2c c4 
00 e2 
4e 45 
39 2c 
43 4c 

31 31 
2c 36 

4f 55 
33 32 
4d 4d 

28 58 
57 4f 
2c 33 
4d 20 
c4 28 
fc 00 
2c 31 

30 2c 
4e 54 
47 29 
4f 55 
2c 33 
da 45 
3a 22 
36 29 
4f 55 
2c 33 
c5 42 
aa c4 
ff 00 
2c 31 
39 2c 
57 45 
52 4e 

00 01 
2c 32 

31 2c 

c8 41 

55 45 
57. 4f 

33 2c 
22 46 
49 54 
45 22 
b2 48 

34 2c 

35 30 

36 31 
Of 05 

30 2c 

32 33 

56 4f 

3f 20 

57 49 

33 2c 
22 22 

31 3b 

01 44 

3a 8b 
b3 bl 
ac 44 

32 35 
8d 31 

33 00 
90 93 
4e 22 
a3 a3 



4e 

• 17 
cb 
ac 

Ob 
a5 

53 

ec 

cl 

13 
fc 

6c 

f9 
7b 

f5 

e8 
5e 

3f 

' 43 
fl 
f7 
cf 
26 
60 
bf 
fO 

a3 
59 
68 
Oc 
fe 
a7 

f9 
42 
c4 
Oc 
34 
7a 
2f 
Oe 
48 

95 

5f 

59 

f5 
6e 

be 

7c 
74 
bb 
67 
fc 
9b 
6b 
50 

e9 
6b 
4c 
7a 
Od 
6a 
cf 
be 
62 
ca 
cb 
ad 
00 
b7 

93 
3a 

f7 
57 
27 
ea 



116 




333? 



M W^L m 


>4 




^^ 






LERNSOFTWARE 1 


Ofcl 


: a3 a3 22 3a 52 45 43 4c 


fb 


1219 : 


30 3a 43 b2 31 00 62 12 


4e 


1471 : 


14 6c 01 59 b2 59 ab 31 


2e 


0fc9 


: 4f 57 30 2c 31 32 2c 32 


Of 


1221 : 


31 01 59 b2 59 aa 31 3a 


a4 


1479 : 


30 3a 89 32 38 35 00 8d 


b7 


Ofdl 


: 37 2c 31 32 2c 30 3a 52 


83 


1229 : 


57 4f 55 54 31 33 2c 31 


c7 


1481 •: 


14 6d 01 8b 41 b2 31 a7 


bb 


0fd9 


: 45 43 4c 4f 57 31 33 2c 


el 


1231 : 


2c 33 37 2c 31 30 2c 46 


lc 


1489 : 


32 39 30 00 96 14 6e 01 


2a 


Ofel 


: 31 32 2c 32 37 2c 31 32 


7b 


1239 : 


24 28 59 29 3a 57 4f 55 


33 


1491 : 


89 32 39 35 00 d3 14 6f 


f6 

■ 


0fe9 


: 2c 30 00 20 10 19 01 9e 


3d 


1241 : 


54 31 33 2c 31 34 2c 33 


4c 


1499 : 


01 8d 31 30 35 36 3a 99 


d4 


Offl 


: 34 39 33 33 38 3a 8d 31 


e3 


1249 : 


37 2c 32 33 2c 41 24 28 


37 


l4al : 


22 93 11 11 11 11 11 11 


f3 


0ff9 


: 30 3 1 ? 35 3a 57 4f 55 54 


46 


1251 : 


59 29 3a 8b 46 24 28 59 


18 


I4a9 : 


11 11 11 11 11 11 Id Id 


f2 


1001 


: 30 2c 34 2c 31 30 2c 31 


82 


1259 : 


29 b2 22 22 a7 32 38 35 


00 


l4bl : 


Id Id Id Id Id Id Id Id 


bl 


1009 


: 30 2c 45 24 3a 57 4f 55 


6b 


1261 : 


00 7f 12 32 01 al 41 24 


56 


I4b9 : 


Id 12 cc 92 4f 41 44 20 


b5 


1011 


: 54 30 2c 31 34 2c 31 31 


7a 


1269 : 


3a 8b 41 24 28 59 29 b2 


95 


. I4cl : 


20 20 12 d3 92 4l 56 45 


07 


1019 


: 2c 32 32 2e 46 24 00 53 


9d 


1271 : 


22 22 bO 41 24 b2 22 2f 


b7 


I4c9 : 


20 20 12 c6 92 52 45 45 


b2 


1021 


: 10 la 01 57 4f 55 54 33 


cl 


1279 : 


22 a7 32 38 35 00 8e 12 


b4 


l4dl : 


22 00 05 15 70 01 99 22 


91 


1029 


: 39 2c 31 2c 33 39 2c 32 


5c 


1281 : 


33 01 8b 59 b3 32 35 35 


4f 


I4d9 : 


11 Id Id Id Id Id Id Id 


cd 


1031 


: 33 2c 22 d6 4f 52 44 45 


01 


1289 : 


a7 33 30 3") 00 9b 12 34 


Oa 


l4el : 


Id Id Id Id 12 d4 92 41 


Oc 


1039 


: 52 53 45 49 54 45 20 20 


eO 


1291 : 


01 43 b2 30 3a 89 32 38 


10 


l4e9 : 


55 ^3 43 48 20 12 c5 92 


91 


1041 


: 20 d2 40 43 4b 53 45 49 


3a 


1299 : 


35 00 b4 12 35 01 8b 58 


78 


l4fl : 


52 41 53 45 20 12 cd 92 


50 


1049 


: 54 45 22 3a 99 22 90 22 


41 


12al : 


b2 30 bO 59 b2 58 aa 31 


be 


14 f 9 : 


49 53 43 48 45 4e 22 3a 


89 


1051 


: 3b 00 68 10 Id 01 8b 59 


63 


12a9 : 


bO 58 b2 32 35 35 a7 32 


78 


1501 : 


43 b2 30 00 30 15 71 01 


Id 


1059 


: bl 32 35 35 a7 59 b2 32 


8c 


12b 1 : 


38 35 00 d9 12 36 01 57 


45 


1509 : 


99 22 11 Id Id Id Id Id 


05 


1061 


: 35 35 3a 43 b2 30 00 97 


04 


12b9 : 


4f 55 54 31 35 2c 31 32 


cc 


1511 : 


Id Id Id Id Id Id 12 c8 


3c 


1069 


: 10 le 01 57 4f 55 54 31 


07 


12c 1 : 


2c 32 38 2c 31 32 2c 22 


34 


1519 : 


92 41 55 50 54 4d 45 4e 


Od 


1071 


: 33 2c 31 2c 33 37 2c 31 


8c 


12c9 : 


41 55 46 53 43 48 49 45 


d7 


1521 : 


55 45 20 20 20 12 c3 92 


ec 


1079 


: 30 2c 46 24 28 59 29 3a 


3c 


12dl : 


42 45 4e 2e 2e 2e 22 00 


ec 


1529 : 


41 4e 43 45 4c 22 00 58 


91 


1081 


: 57 4f 55 54 31 33 2c 31 


If 


12d9 : 


Of 13 37 01 81 41 b2 58 


fd 


1531 : 


15 72 01 52 45 43 4c 4f 


48 


1089 


: 34 2c 33 37 2c 32 33 2c 


01 


12el : 


a4 59 a9 ab 31 3a 9e 28 


cl 


1539 : 


57 31 31 2c 37 2c 32 37 


07 


1091 


: 41 24 28 59 29 00 bb 10 


bb 


12e9 : 


53 57 29 46 24 28 4l aa 


d9 


1541 : 


2c 37 2c 36 3a 52 45 43 


ad 


1099 


: If 01 57 4f 55 54 32 2c 


12 


12 fl ; 


31 29 2c 46 24 28 4l 29 


66 


1549 : 


4c 4f 57 31 30 2c 38 2c 


d6 


lOal 


: 32 2c 31 30 2c 32 2c 22 


85 


12f9 : 


3a 9e 28 53 57 29 4l 24 


03 


1551 : 


32 35 2c 39 2c 36 00 6b 


9b 


10a9 


: 22 3a 99 22 13 11 11 2f 


ef 


1301 . 


28 41 aa 31 29 2c 4l 24 


dc 


1559 


15 73 01 al 41 24 3a 8b 


d2 


10b 1 


: 22 3b 59 3b 22 23 22 3b 


69 


1309 


: 28 41 29 3a 82 00 47 13 


cf 


1561 


41 24 b2 22 22 a7 33 37 


40 


10b9 


: 58 00 cf 10 20 01 8b 59 


f2 


1311 


: 3b 01 46 24 28 59 29 b2 


3a 


1569 


: 37 00 87 15 78 01 8b 4l 


65 


10c 1 


: b3 bl 58 aa 31 af 43 b2 


bb 


1319 


: 22 22 3a 4l 24 28 59 29 


3e 


1571 


; 24 b2 22 46 22 a7 99 22 


4a 


10c9 


: 30 a7 33 30 30 00 02 11 


cd 


1321 


: b2 22 22 3a 58 b2 58 aa 


86 


1579 


: 13 20 46 52 45 45 3a 22 


24 


lOdl 


: 22 01 41 b2 30 3a 57 49 


df 


1329 


: 31 3a 43 b2 31 3a 57 4f 


7f 


1581 


: 3b b8 28 30 29 00 98 15 


48 


10d9 


: 4e 50 31 33 2c 31 2c 33 


65 


1331 


: 55 54 31 35 2c 31 32 2c 


11 


1589 


: 79 01 8b 4l 24 b2 22 48 


7f 

* 


lOel 


: 31 2c 31 30 2c 46 24 28 


57 


1339 


: 32 38 2c 31 32 2c 22 22 


Oa 


1591 


: 22 a7 32 30 35 30 00 a8 


40 


10e9 


: 59 29 2c 43 24 2c 38 3b 


45 


1341 


: 3a 89 32 38 35 00 65 13 


e3 


1599 


: 15 7a 01 8b 41 24 b2 22 


el 


10 fl 


: 48 24 3a 46 24 28 59 29 


de 


1349 


: 4a 01 8b 59 b2 58 aa 31 


Id 


15al 


: 43 22 a7 32 38 30 00 df 


ea 


10 f 9 


: b2 48 24 3a 89 32 39 36 


9b 


1351 


: bO 59 b2 32 35 35 a7 59 


ef 


15a9 


: 15 7b 01 8b 4l 24 b2 22 


72 


1101 


: 00 35 H 27 01 57 49 4e 


52 


1359 


: b2 31 3a 43 b2 30 3a 89 


43 


15bl 


: 4c 22 a7 46 b2 35 3a 9e 


be 


1109 


: 50 31 33 2c 31 34 2c 33 


10 


1361 


: 32 38 35 00 74 13 4f 01 


lc 


15b9 


: 57 3a 57 4f 55 54 31 2c 


02 


1111 


: 37 2c 32 33 2c 41 24 28 


ff 


1369 


: 59 b2 58 aa 31 3a 89 32 


t6 


15cl 


: 38 2c 34 2c 38 2c 22 cc 


a9 


1119 


: 59 29 2c 43 24 2c 38 3b 


75 


1371 


: 38 35 00 87 13 52 01 8b 


14 


15c9 


: 4f 41 44 22 3a 44 24 b2 


ca 


1121 


: 48 24 3a 4l 24 28 59 29 


6d 


1379 


: 58 b2 30 bO 59 b2 58 aa 


2e 


15dl 

1 


: 22 22 3a 42 24 b2 22 22 


80 


1129 


: b2 48 24 3a 41 b2 31 3a 


33 


1381 


: 31 a7 32 38 35 00 a8 13 


36 


15d9 


: 3a 89 33 39 39 00 Oe 16 


c4 


1131 


: 43 b2 30 00 5a 11 28 01 


aa 


1389 


: 53 01 57 4f 55 54 31 35 


44 


15el 


: 7c 01 8b 41 24 b2 22 53 


fO 


1139 


: 8b 46 24 28 59 29 b3 bl 


07 


1391 


: 2c 31 32 2c 32 34 2c 31 


40 


15e9 


: 22 af 58 bl 30 a7 46 b2 


ee 


1141 


: 22 22 af 41 24 28 59 29 


c4 


1399 


: 32 2c 22 4c 3a 53 43 48 


cf 


15fl 


: 37 3a 9e 57 3a 57 4f 55 


le 


1149 


: b3 bl 22 22 af 59 b2 58 


e3 


13al 


: 45 4e 2e 2e 2e 22 00 ed 


2f 


15 f 9 


: 54 31 2c 38 2c 34 2c 38 


7e 


1151 


: aa 31 a7 58 b2 58 aa 31 


84 


13a9 


: 13 54 01 81 41 b2 59 a4 


af 


1601 


: 2c 22 d3 4l 56 45 22 3a 


e8 


1159 


: 00 8c 11 29 01 46 b2 53 


bd 


13bl 


: 58 3a 9e 28 53 57 29 46 


f4 


1609 


: 89 33 39 39 00 4e 16 7d 


67 


1161 


: 54 aa 31 3a 91 46 89 33 


76 


13b9 


: 24 28 41 29 2c 46 24 28 


3d 


1611 


: 01 8b 41 24 b2 22 54 22 


7f 


1169 


: 30 31 2c 33 36 37 2c 33 


d8 


13cl 


: 41 aa 31 29 3a 9e 28 53 


a9 


1619 


: af 58 bl 30 a7 9e 57 3a 


a8 


1171 


: 33 30 2c 33 33 38 2c 33 


3a 


13c9 


: 57 29 41 24 28 4l 29 2c 


13 


1621 


: 57 4f 55 54 31 2c 38 2c 


ad 


1179 


: 35 30 2c 33 36 31 2c 33 


3c 


13dl 


: 41 24 28 41 aa 31 29 3a 


a4 


1629 


: 38 2c 38 2c 22 d4 41 55 


83 


1181 


: 36 33 2c 33 30 39 2c 33 


a6 


13d9 


: 82 3a 46 24 28 4l 29 b2 


25 


1631 


: 53 43 48 45 4e 22 3a 52 


64 


1189 


: 36 35 00 dc 11 2c 01 4b 


03 


13el 


: 22 22 3a 4l 24 28 4l 29 


a6 


1639 


: 45 43 4c 4f 57 37 2c 30 


5d 


1191 


: 45 59 33 30 31 2c 31 33 


f5 


13e9 


: b2 22 22 00 13 14 59 01 


6e 


1641 


: 2c 31 30 2c 33 2c 36 3a 


79 


1199 


: 2c 33 36 37 2c 46 31 2c 


e5 


13 fl 


: 58 b2 58 ab 31 3a 43 b2 


85 


1649 


: 89 33 38 35 00 8a 16 7e 


ca 


Hal 


: 33 33 30 2c 46 33 2c 33 


15 


13 f 9 


: 30 3a 57 4f 55 54 31 35 


2d 


1651 


: 01 8b 41 24 b2 22 45 22 


82 


Ha9 


: 33 38 2c 46 3 1 ? 2c 33 3*> 


b8 


1401 


: 2c 31 32 2c 32 34 2c 31 


bO 


1659 


: af 58 bl 30 a7 9e 57 3a 


e8 


llbl 


: 30 2c 46 37 2c 33 36 31 


07 


1409 


: 32 2c 22 22 3a 89 32 38 


47 


1661 


: 57 4f 55 54 31 2c 38 2c 


ed 


Hb9 


: 2c 46 32 2c 33 36 33 2c 


25 


1411 


: 35 00 20 14 5e 01 8b 59 


aO 


1669 


: 35 2c 38 2c 22 c5 52 41 


64 


llcl 


: 46 34 2c 33 30 39 2c 46 


9d 


1419 


: b2 31 a7 32 38 38 00 33 


40 


1671 


: 53 45 22 3a 52 45 43 4c 


2c 


Hc9 


: 36 2c 4e 2c 46 38 2c 50 


a6 ' 


1421 


: 14 68 01 59 ^2 59 ab 31 


dc 


1679 


: 4f 57 37 2c 30 2c 37 2c 


61 


lldl 


: 2c 36 39 2c 33 30 34 2c 


ca 


1429 


: 3a 43 b2 30 3a 89 32 38 


el 


1681 


: 33 2c 36 3a 89 33 38 37 


21 


Hd9 


: 37 38 00 ee 11 2d 01 8b 


aO 


1431 


: 3 1 ? 00 4d 14 69 01 8b 59 


be 


1689 


: 00 c8 16 7f 01 8b 4l 24 


Id 


llel 


: 46 24 28 59 29 b2 22 22 


64 


1439 


: aa 39 bl 58 b'O 59 bl 32 


f8 


1691 


: b2 22 4d 22 af 58 bl 30 


dl 


He9 


: a7 32 39 30 00 00 12 2e 


a2 


1441 


: 34 35 a7 59 b2 58 3a 89 


Of 


1699 


: a7 9e 57 3a 57 4f 55 54 


9a 


llfl 


: 01 8b 41 24 28 59 29 b2 


e4 


1449 


: 32 38 36 00 5d 14 6a 01 


47 


I6al 


: 31 2c 38 2c 37 2c 38 2c 


8a 


Hf9 


: 22 22 a7 32 39 35 00 13 


cO 


1451 


: 59 b2 59 aa 31 30 3a 89 


40 


I6a9 


: 22 cd 49 53 43 48 45 4e 


97 


1201 


: 12 2f 01 59 b2 59 aa 31 


19 


1459 


: 32 38 35 00 70 14 6b 01 


4c 


I6bl 


: 22 3a 52 45 43 4c 4f 57 


bO 


1209 


: 3a 43 b2 30 3a 89 32 38 


cl 


1461 


: 8b 59 b3 31 31 a7 59 b2 


c7 








1211 


: 35 00 If 12 30 01 59 b2 


26 


1469 


: 31 3a 89 32 38 36 00 80 


96 


Listirv 


g 3. »LERNKARTEI« Fortsetzung 












- 












-., 


kAftlMPiMI I^Pi^ JHfc M 









WXM? 



117 



LERNSOFTWARE 



I6b9 
I6cl 
I6c9 
I6dl 

I6d9 
16el 

I6e9 
I6fl 

I6f9 
1701 

1709 
1711 

1719 
1721 

1729 
1731 
1739 
1741 

1749 

1751 

1759 
1761 

1769 
1771 
1779 
1781 

1789 
1791 
1799 
17al 

17a9 
17b 1 

17b9 
17cl 

17c9 
17dl 
17d9 
17el 

17e9 
17fl 
17f9 
1801 

1809 
1811 

1819 
1821 

1829 

1831 

1839 
1841 

1849 
1851 
1859 
1861 

1869 
1871 

1879 
1881 

1889 
1891 
1899 
18al 
18a9 
18bl 
18b9 
18cl 

18c9 
18dl 

18d9 
18el 

18e9 
18fl 

18 f 9 
1901 

1909 



: 37 
: 36 
: 16 
: f d 

: 35 

: 31 
: 4e 

: 54 

: 2e 

: 81 

: 28 

: 29 

: 82 

: 31 
: 2c 

: 30 
: 17 
: 58 

: 31 
: 33 
: 31 
: 31 
: 43 
: 20 
: 49 
: 22 

: 55 

: 31 

: 31 

: d4 

: 31 

: 2c 

: 85 
: 3a 
: 3a 
: 38 
: 41 

: 33 

: 57 

: 32 

: 22 

: 31 
: c5 
: 54 
: 2c 
: 41 

: 39 
: 4f 

: 32 

: 3a 

: 31 
: 2c 

: 36 

: 31 
: 4e 

: 4c 

: 2e 
: 81 

: 32 
: 24 
: 2c 

: 29 
: 24 
: 2c 

: 29 
: 41 
: 41 
: 58 
: 29 
: 59 
: 58 
: b2 
: 2c 
: 32 
: 01 



2c 30 
3a 89 
80 01 
16 81 

2c 31 
32 2c 
54 2c 

41 55 
2e 22 
41 b2 

53 57 

2c 41 
3a 57 
32 2e 
22 22 
3a' 89 
83 01 
3a 52 

31 2c 
2c 36 
2c 31 

32 2c 

48 45 
3a 20 

53 20 
00 al 

54 31 
39 2c 
20 55 
17 85 
35 2c 
31 32 
20 22 
41 b2 
8b 53 
30 00 
b2 30 
38 39 

49 4e 
2c 32 
22 2c 
3b 48 
28 48 
b2 31 



18 88 
bO 41 

31 00 
55 54 



39 2c 
57 4f 
35 2c 
22 22 
2c 31 
32 2c 
54 2c 
4f 45 
2e 22 
59 b2 
3a 9e 
28 41 
46 24 
3a 9e 

28 41 
41 24 
3a 82 
34 b2 
3a 81 
aa 31 
b2 22 

29 b2 
b2 41 

31 3a 
31 32 
2c 22 

8d 31 



2c 39 2c 
35 34 32 

89 33 37 
01 57 4f 
32 2c 32 
22 cd 4f 
20 49 43 
53 43 48 

00 38 17 

31 a4 58 

29 46 24 
24 28 41 
4f 55 54 

32 36 2c 
3a 8d 31 
32 38 30 
99 22 13 
45 43 4c 

30 2c 33 
3a 57 4f 

32 2c 32 
22 4c 4f 
4e 20 56 
20 20 3a 
3a 20 20 
17 84 01 

33 2c 31 

31 35 2c 
4e 44 4f 

01 57 49 

31 32 2c 
2c 22 22 
2c 31 3b 
c5 28 48 

54 b2 31 
e5 17 86 
bO 41 bl 

00 19 18 
50 32 35 
37 2c 31 
22 85 20 
24 3a 41 
24 29 3a 
a7 32 38 

01 8b 41 

32 bl 58 
7d 18 89 

30 2c 31 

31 33 2c 

55 54 31 

31 39 2c 
3a 57 4f 

32 2c 32 
22 cd 4f 
20 49 43 
53 43 48 
00 bd 18 

31 a4 58 
28 53 57 
aa 59 ab 
28 41 32 
28 53 57 
aa 59 ab 
28 41 32 
00 06 19 

58 ab 41 

59 b2 41 
3a 46 24 
22 3a 41 
22 22 3a 
34 ab 31 
57 4f 55 
2c 33 39 
22 00 15 
30 33 30 



33 2c 
00 dl 
31 00 
55 54 
36 2c 
4d 45 
48 20 
45 2e 
82 01 
3a 9e 

28 41 

29 3a 
31 2c 
31 32 

30 33 
00 83 
22 3b 
4f 57 

30 2c 
55 54 
38 2c 

45 53 
4f 4e 

20 42 
20 3a 

57 4f 
35 2c 
22 46 
22 00 
4e 50 

31 37 
2c 22 
48 24 

24 29 
a7 32 
01 8b 

58 a7 
87 01 

2c 31 

32 2c 
22 2c 
32 b2 

8b 53 

30 00 

32 b3 
a7 33 
01 57 

31 2c 
22 22 

33 2c 
31 35 
55 54 
37 2c 
4d 45 
48 20 
45 2e 
8a 01 
ab 41 
29 46 

31 29 
aa 59 
29 41 

31 29 
aa 59 
8b 01 

32 aa 

34 a4 
28 59 
24 28 
82 3a 
3a 59 
54 36 
2c 31 
19 8c 
3a 89 



b2 
96 

43 
48 

3d 
92 
81 
8e 
Of 

29 
7f 
cb 
8d 
ab 
cO 

33 

3? 
76 

99 
5d 

cl 

f6 

7a 

93 
b3 
3b 

35 
5a 
41 
lc 
5e 
bO 

b3 
a9 
eO 

9f 

e8 
fl 
62 
la 
b6 
42 
b2 
a5 
87 
34 
2b 
af 
9a 

99 
6a 

4c 
c2 

12 
01 

09 
10 
cO 
a6 

79 
f9 

ab 

91 
8f 
f9 
b7 
02 
eb 
b7 
32 
51 

13 
eO 

3c 

d4 



1911 

1919 
1921 

1929 

1931 
1939 
1941 

1949 

1951 

1959 
1961 

1969 
1971 
1979 
1981 

1989 
1991 
1999 
19al 
19a9 
19b 1 

19b9 

19c 1 

19c9 
19dl 

19d9 
19el 

19e9 

19fl 

19f9 
laOl 

la09 
lall 

lal9 
la21 

la29 
la31 
la39 
la4l 

la49 
la51 

la59 
la6l 

la69 
la71 

la79 
la81 
la89 
la91 
la99 
laal 

laa9 
labl 

lab9 
lacl 

lac9 
ladl 

lad9 
lael 

lae9 : 
lafl 

laf9 : 
lbOl : 

lb09 : 
lbll : 

lb 19 : 
lb21 : 

lb29 : 

lb31 : 

lb39 : 
lb4l : 

lb49 : 
lb51 : 
lb59 : 
lb6l : 



: 32 38 
: 52 45 
: 2c 30 

: 36 3a 
: 37 2c 
: 36 3a 
: 2c 31 
: 35 2c 
: 44 4f 
: 44 49 
: 01 57 
: 32 2c 
: 22 c4 
; 4d 45 
: 20 20 
: 20 20 
; 37 a7 
: dl 19 

31 34 
2c 31 

. 24 2c 

24 b2 

b2 32 

a7 44 

e5 19 

31 bO 

32 38 
8b 53 
3a 9e 
22 24 
aa 44 

51 22 

30 33 
00 29 
38 2c 
6a la 
bl 30 

31 2c 
31 32 
43 45 

52 45 
52 52 

30 33 

00 7e 

37 a7 
89 34 

01 9f 
22 30 
aa 44 
52 22 

31 35 

3a 8b 

37 30 
4f 55 

32 36 
4f 41 
2e 22 
52 24 

32 35 
22 lb 

31 2c 
31 32 
49 45 
54 45 
aO 31 
30 33 
00 66 
30 30 
Id Id 
52 44 
4f 41 
20 90 
If Id 

d3 55 
3b 58 



30 00 
43 4c 
2c 32 
52 45 
30 2c 
57 4f 
35 2c 
22 46 
20 20 
52 22 

4f 55 
32 36 

41 54 
20 3f 
20 20 
3a 22 

42 24 
9a 01 
2c 31 
32 2c 
32 3b 
48 24 
af 44 
24 b2 

a9 01 
'44 24 

30 00 
54 b2 
28 43 
3a 44 
24 aa 
2c 32 

30 3a 
la b8 

31 35 
b9 01 
a7 3a 

31 32 
2c 22 
20 4e 

53 45 
4f 52 

30 3a 
la ba 
52 24 

39 30 

32 2c 
3a 44 
24 aa 

3a 9f 
3a 8d 

56 b3 
00 e9 

54 31 
2c 31 
44 49 
3a 84 
3a 8b 
36 a7 
c8 01 

31 32 
2c 22 
4c 45 
4e 2e 
3a aO 
30 3a 
lb c9 



3a 99 
Id Id 

53 20 
44 20 
22 3b 
Id Id 
4d 4d 
aa 44 



5e 19 8f 01 5a 

4f 57 31 31 3f 

38 2c 33 2c cl 

43 4c 4f 57 3c 

36 2c 33 2c fa 

55 54 31 33 6f 

32 38 2c 31 dl 

31 20 55 4e ec 
20 46 33 20 8a 

00 99 19 95 77 
54 31 2c 31 6e 
2c 31 32 2c 72 
45 49 4e 41 2b 
20 3a 20 20 ed 
20 20 20 20 81 
3a 8b 46 b2 Ob 
b2 52 24 00 ff 
57 49 4e 50 57 

32 2c 32 35 d5 
42 24 2c 4a Ob 
48 24 3a 44 f6 
3a 8b 53 54 c3 
24 b2 22 22 a5 
22 2a 22 00 ee 
8b 53 54 b2 d7 
b2 22 22 a7 Oc 
la la aa 01 5b 
32 a7 9e 57 13 
41 29 30 2c 63 
41 54 2e 22 f8 
22 3d 53 45 10 
34 3a 8d 31 6a 
89 33 37 39 bO 

01 9f 31 2c 76 
3a aO 31 00 dO 
8b 53 54 b3 3b 
57 4f 55 54 19 
2c 32 36 2c 99 
c4 45 56 49 3d 
4f 54 20 50 b9 
4e 54 20 45 56 
22 3a 8d 31 7f 
89 32 38 30 ea 
01 8b 46 b2 71 
b2 44 24 3a e7 
00 b4 la c2 04 
38 2c 32 2c 6a 
41 54 2e 22 8e 
22 2c 53 2c e5 
31 2c 38 2c 2d 

31 30 30 30 63 
bl 30 a7 34 58 
la c7 01 57 dO 
2c 31 32 2c 5c 

32 2c 22 4c e5 
4e 47 2e 2e 27 
32 2c 44 2c Id 
58 aa 44 b3 91 
34 35 37 00 fa 
57 4f 55 54 d9 
2c 33 39 2c 65 
5a 55 20 56 10 
20 cb 41 52 b3 
2e 2e 22 3a ab 
32 3a 8d 31 7a 
89 32 38 30 a2 
01 8d 31 37 04 
22 13 If Id a5 
Id Id 43 41 12 
54 4f 20 4c 5f 
46 52 4f 4d 15 

44 3a 99 22 62 
Id Id Id Id 53 

45 3a 90 22 81 
00 8a lb ca 52 



lb69 
lb71 
lb79 
lb81 

lb89 
lb91 
lb99 
lbal 

lba9 
lbbl 

lbb9 
lbcl 

lbc9 
lbdl 

lbd9 
lbel 

lbe9 
lbfl 

lbf9 

IcOl : 

lc09 : 

lcll : 

lcl9 ; 
lc21 : 

le29 : 

lc31 : 

lc39 : 
lc4l : 

lc49 : 
lc51 : 

lc59 : 
lc6l : 

lc69 : 
lc71 : 

lc79 : 
lc81 : 
lc89 : 
lc91 : 
lc99 : 
leal : 

lca9 : 
lcbl : 

lcb9 : 
lccl : 

lcc9 : 
lcdl : 

lcd9 : 
lcel : 

lce9 : 
lcfl : 

lcf9 : 

IdOl : 

ld09 : 
ldll : 

ldl9 : 
ld21 : 

ld29 : 

ld31 : 

ld39 : 
ld4l : 

ld49 : 

ld51 : 

ld59 : 
ld6l : 

ld69 : 
ld71 : 

ld79 : 
ld81 : 

ld89 : 

ld91 : 

ld99 : 
ldal : 

lda9 : 
ldbl : 

ldb9 : 



: 01 46 
: b2 22 
: aa 31 
: 4c b2 
: 00 cO 
: Id 22 
: 22 3b 
: 3a 9e 
: 2c 46 
: 28 49 
: 24 28 
: lb dl 

: 30 20 

: 30 30 

: 4f 55 

: 32 36 

: 3a aO 

: 31 30 
: 30 00 

: 55 54 
: 36 2c 

: 56 49 
00 4b 
38 2c 
38 2c 
41 54 
22 2c 
31 2c 
31 00 
b3 bl 
8a lc 
35 2c 
31 38 
20 c4 
4f 45 
28 4a 
00 9f 
35 31 

37 39 
fe 01 
35 2c 
2e 22 
3a 57 

38 2c 
22 22 
08 02 
35 2c 
32 2c 
3a 44 
24 aa 
3a 8d 

56 b3 
00 4e 
Id Id 
43 41 
20 53 
4f 4d 

98 32 
3b 44 
3a 52 
31 37 
02 81 
8b 46 
22 a7 
22 2e 
8b 41 
22 a7 
22 2e 

99 22 
31 ab 
3b 3a 
41 29 
24 28 
3b 3a 
99 22 



24 28 
22 3a 
29 b2 
44 a4 
lb cc 
3b 4c 
3a 58 
28 49 
24 28 
50 29 

58 29 
01 99 
20 22 
00 fb 
54 31 
2c 31 
31 3a 

33 30 
la lc 

31 2c 
31 32 
4e 47 
lc f4 

31 35 

32 2c 

2e 22 
53 2c 
41 3a 

59 lc 

30 a7 
f9 01 

31 38 
2c 22 
41 54 

53 43 

2f 4e 

lc fa 

30 2c 
2c 37 
9f 31 
22 53 
aa 44 
4f 55 

33 31 
3a aO 

9f 31 
22 49 
38 2c 
41 54 
22 2c 

31 30 
bl 30 
Id Od 
Id Id 
52 44 
41 56 
20 90 
2c 58 
24 3b 
24 b2 
30 30 
41 b2 
24 28 
46 24 
22 00 
24 28 
41 24 
22 00 
13 Id 
41 3b 
98 32 
3b 43 
41 29 
82 00 
13 Id 



58 aa 
41 24 
22 22 

31 a9 
01 99 
3b 22 
b2 58 
50 29 
58 29 
2c 32 

3a 82 
22 13 
3a 8d 
lb d6 
2c 31 

32 2c 
aO 32 

3a 89 
ea 01 
31 32 
2c 22 
2e 2e 
01 9f 
3a 9f 
22 30 
aa 44 

52 22 
aO 32 
f5 01 
35 32 
57 4f 
2c 33 
41 4c 
45 49 
48 45 

29 20 

01 4b 

37 34 

38 00 
2c 38 
3a 44 
24 3a 
54 35 
2c 31 

31 00 
2c 38 

30 22 

32 2c 
2e 22 

53 2c 

30 30 
a7 34 

02 99 
Id Id 
53 20 
45 20 
22 3b 
3b 43 

43 52 

44 24 
00 6d 

31 a4 
4l 29 

28 41 



85 Id 
41 29 
28 41 
b5 Id 
22 3b 
22 9d 
2c 46 
52 24 
3b 43 
ce Id 
Id 30 



31 29 
28 58 
3a 81 
ab 31 
22 13 
9d 20 
aa 31 
2c 32 
3a 9e 
2c 41 

00 d4 
Id Id 

31 30 

01 57 

32 2c 

56 24 
3a 8d 

32 38 

57 4f 
2c 32 

53 41 
2e 22 

31 2c 

32 2c 
3a 44 
24 aa 
3a 84 
3a aO 
8b 41 

30 00 
55 54 

31 2c 

54 45 
20 4c 
4e 20 
3f 22 

45 59 
2c 33 
cf lc 
2c 31 
41 54 

aO 31 
2c 31 

38 2c 
Oa Id 
2c 31 

3a 9f 
22 30 
aa 44 

57 22 
3a 8b 
37 30 

22 13 
Id If 
54 4f 

46 52 

58 3a 
52 24 
24 3b 
3a 8d 
Id Oe 
58 3a 
b2 22 
29 b2 
Of 02 
b2 22 
29 b2 
12 02 
58 aa 
20 22 
24 28 
3b 41 
52 24 
Id 02 
20 20 



8d 
8b 
7c 
3d 
d5 

93 

ed 

cl 

fb 

3f 

8e 
a2 
8b 
b4 
7c 
86 
a7 
36 
e6 
Oc 
8c 
da 
8f 
24 

9f 
If 
f4 
e6 
6c 
84 
7e 

79 
58 
86 
dO 

39 

fl 
Id 
5a 

c5 
5b 
lc 
If 
88 
14 
80 
12 
2a 
47 
bl 
dl 
fd 
b5 

15 
40 

19 
Ob 
58 

d5 
6d 
24 

c9 
82 
04 
ac 
17 
da 
d4 
4f 

23 
34 
64 
b6 
f8 
eO 



118 



SONDERHEFT 34 



333? 




LERNSOFTWARE 



















ldcl : 


22 3a 8d 31 30 30 30 3a 


44 


2019 : 


32 36 2c 31 35 2c 22 4c 


6d 


2271 : 


30 00 8c 22 el 03 9f 31 20 


ldc9 : 


89 34 37 30 00 f9 Id le 


cl 


2021 : 


45 49 44 45 52 20 4e 49 


b7 


2279 : 


2c 38 2c 31 35 3a aO 31 fd 


lddl : 


02 57 4f 55 54 35 2c 31 


ff 


2029 : 


43 48 54 20 4d 3a 47 4c 


06 


2281 : 


3a 8b 53 54 b2 30 a7 39 9e 


ldd9 : 


32 2e 32 34 2e 31 32 2c 


a2 


2031 : 


49 43 48 2e 2e 2e 22 3a 


45 


2289 : 


39 35 00 cO 22 e2 03 57 69 


ldel : 


22 cd 4f 4d 45 4e 54 2c 


d8 


2039 : 


4l b2 41 ab 55 28 4c 29 


b3 


2291 : 


4f 55 54 31 30 2c 32 30 54 


lde9 : 


20 49 43 48 20 4d 49 53 


cO 


2041 : 


3a 4b 45 59 36 35 32 2c 


cc 


2299 : 


2c 33 33 2c 32 30 2c 22 4b 


ldfl : 


43 48 45 2e 2e 2e 22 00 


4c 


2049 : 


33 32 00 67 20 8c 02 57 


9f 


22al : 


c4 45 56 49 43 45 20 4e 42 


ldf9 : 


39 le If 02 81 4l b2 31 


99 


2051 : 


4f 55 54 33 2c 31 35 2c 


40 


22a9 : 


4f 54 20 50 52 45 ^3 45 5c 


leOl : 


a4 58 3a 4l 31 b2 b5 28 


58 


2059 : 


32 36 2c 31 35 2c 22 22 


59 


22bl : 


4e 54 20 45 52 52 4f 52 74 


le09 : 


bb 28 30 29 ac 58 29 aa 


91 


2061 : 


3a 89 36 34 30 00 7b 20 


a5 


22b9 : 


22 3a 89 39 37 30 00 e6 45 


lell : 


31 3a 9e 28 53 57 29 46 


2d 


2069 : 


8e 02 8b 4c b3 5a a7 4c 


aa 


22cl : 


22 e3 03 9f 31 2c 38 2c 37 


lel9 : 


24 28 41 31 29 2c 46 24 


Id 


2071 : 


b2 4c aa 31 3a 89 36 34 


4b 


22c9 : 


31 35 3a 57 4f 55 54 31 62 


le21 : 


28 41 29 3a 9e 28 53 57 


a3 


2079 : 


30 00 bO 20 8f 02 57 4f 


de 


22dl : 


30 2c 32 30 2c 33 38 2c 40 


le29 : 


29 41 24 28 4l 29 2c 4l 


92 


2081 : 


55 54 31 2c 31 36 2c 31 


aa 


22d9 : 


32 30 2c 22 22 3a 8b 4l 17 


le31 : 


24 28 41 31 29 3a 82 00 


4e 


2089 : 


33 2c 31 36 2c 22 da 45 


af 


22el : 


b2 31 a7 8e 00 2d 23 e4 a7 


le39 : 


5a le 20 02 57 4f 55 54 


d9 


. 2091 : 


49 54 56 4f 52 47 41 42 


6d 


22e9 : 


03 57 4f 55 54 31 2c 32 fa 


le4l : 


35 2c 31 32 2c 32 34 2c 


9c 


2099 : 


45 20 3f 22 3a 52 45 43 


d4 


22fl : 


33 2c 36 2c 32 33 2c 22 ff 


le49 : 


31 32 2c 22 22 3a 8d 31 


6f 


20al : 


4c 4f 57 31 35 2c 31 36 


77 


22f9 : 


c3 4f 4d 2e 20 3f 22 3a 76 


le51 : 


30 33 30 3a 89 32 38 30 


da 


20a9 : 


2c 34 2c 33 2c 36 00 e6 


a3 


2301 : 


52 45 43 4c 4f 57 32 32 2d 


le59 : 


00 88 le 58 02 9e 49 4e 


07 


20bl : 


20 94 02 57 49 4e 50 31 


32 


2309 : 


2c 38 2c 33 30 2c 33 2c 4c 


le6l : 


3a 99 22 93 20 cb 4f 4e 


9d 


20b9 : 


37 2c 31 36 2c 31 38 2c 


9f 


2311 : 


36 3a 57 49 4e 50 39 2c 08 


le69 : 


46 49 47 55 52 41 54 49 


e3 


20cl 


31 36 2c 22 22 2c 22 85 


74 


2319 : 


32 33 2c 33 36 2c 32 33 4a 


le71 : 


4f 4e 22 3a 99 22 a3 a3 


38 


20c9 


20 22 2c 32 3b 48 24 3a 


47 


2321 ; 


2c 22 22 2c 43 24 2c 31 d5 


le79 : 


a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 


78 


20dl 


4f b2 31 36 ac c5 28 48 


b7 


2329 : 


3b 48 24 00 41 23 e5 03 5c 


le81 : 


a3 a3 a3 a3 a3 22 00 be 


18 


20d9 


24 29 3a 8b 53 54 b2 31 


97 


2331 : 


8b 48 24 b2 22 22 bO 53 dc 


le89 : 


le 59 02 57 4f 55 54 35 


lb 


20el 


a7 36 30 30 00 f5 20 9e 


23 


2339 : 


54 b2 31 a7 39 39 39 00 6a 


le91 : 


2c 32 34 2c 33 35 2c 32 


5b 


20e9 


02 8b 53 54 b2 32 a7 32 


dO 


2341 : 


51 23 e6 03 98 31 2c 48 92 


le99 : 


34 2c 22 46 31 20 ce 45 


Of 


20 fl 


30 35 30 00 02 21 a8 02 


98 


2349 : 


24 3a 8d 31 30 31 30 00 61 


leal 


55 45 49 4e 47 41 42 45 


c7 


20 f 9 


• 8b 4f b2 30 a7 36 36 30 


44 


2351 : 


6f 23 e7 03 aO 31 3a 57 d7 


lea9 


• 20 20 20 20 20 46 33 20 


27 


2101 


• 00 2a 21 48 03 8d 31 30 


29 


2359 : 


4f 55 54 31 2c 32 32 2c 04 


lebl 


c8 41 55 50 54 4d 45 4e 


db 


2109 


: 35 30 3a 81 4c b2 31 a4 


7d 


2361 : 


33 37 2c 32 34 2c 22 22 f3 


leb9 


: 40 22 00 fb le 62 02 99 


ba 


2111 


; 5a 3a 97 55 aa 4c 2c 55 


81 


2369 


3a 89 39 37 30 00 8e 23 21 ' 


lecl 


: 22 11 11 Id d7 49 45 56 


dd 


2119 


: 28 4c 29 3a 4a 28 4c 29 


62 


2371 


e8 03 84 31 2c 56 2c 56 f5 


lec9 


: 49 45 4c 45 20 c6 3b 43 


lc 


2121 


: b2 30 3a 82 3a 47 b2 30 


d3 


2379 


31 24 3a 56 24 b2 c4 28 51 


ledl 


: 48 45 52 20 3f 20 20 20 


Oa 


2129 


: 00 4d 21 52 03 9e 34 39 


cb 


2381 


• 56 29 aa 22 20 22 aa 56 c5 


led9 


: 20 20 20 20 20 28 4d 41 


10 


2131 


: 32 36 37 2c 55 aa 32 34 


ae 


2389 


: 31 24 3a 8e 00 ad 23 f2 Od 


leel 


: 58 2e 20 2d 20 39 29 22 


b3 


2139 


: 2c 52 28 5a 29 aa 32 2c 


ed 


2391 


: 03 8d 31 30 30 30 3a 57 c9 


lee9 


: 3a 52 45 43 4c 4f 57 33 


09 


2141 


: 30 3a 49 b2 30 3a 89 32 


96 


2399 


; 4f 55 54 31 30 2c 32 30 5c 


lefl 


: 2c 32 30 2c 33 2c 33 2c 


82 


2149 


: 30 35 30 00 85 21 84 03 


99 


23al 


: 2c 33 38 2c 32 30 2c 56 fc 


lef9 


: 36 00 2d If 6c 02 57 49 


25 


2151 


: 9e 49 4e 3a 8d 31 30 35 


fc 


23a9 


: 24 3a 8e 00 ef 23 06 04 c6 


lfOl 


: 4e 50 32 31 2c 34 2c 32 


a4 


2159 


: 36 3a 99 22 93 Id c4 49 


If 


23bl 


: 52 45 43 4c 4f 57 32 32 dd 


lf09 


; 31 2c 34 2c 22 22 2c 22 


Ob 


2161 


: 53 4b 20 cf 50 45 52 4l 


57 


23b9 


: 2c 31 31 2c 31 37 2c 33 34 


lfll 


: 85 20 22 2c 32 3b 48 24 


lb 


2169 


: 54 49 4f 4e 53 22 3a 99 


62 


23cl 


: 2c 32 3a 57 4f 55 54 31 d3 


lfl9 


: 3a 5a b2 c5 28 48 24 29 


8d 


2171 


: 22 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 


ef 


23c9 


: 33 2c 32 33 2c 32 35 2c 87 


lf21 


: 3a 8b 53 54 b2 32 a7 32 


40 


2179 


: a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 


78 


23dl 


: 32 33 2c 22 50 52 45 53 40 


lf29 


: 30 35 30 00 43 If 6d 02 


e7 


2181 


: a3 a3 22 00 bf 21 b6 03 


64 


23d9 


: 53 20 3c 53 50 4l 43 45 5c 


If 31 


: 8b 53 54 b2 31 bO 5a b2 


39 


2189 


: 57 4c 49 4e 45 35 2c 30 


32 


23el 


: 3e 22 3a 4b 45 59 31 30 6d 


If 39 


: 30 bO 5a bl 39 a7 36 32 


9c 


2191 


: 2c 32 37 2c 36 3a 57 4c 


55 


23e9 


: 33 32 2c 33 32 00 08 24 32 


lf4l 


: 30 00 4b If 6e 02 4l b2 


89 


2199 


: 49 4e 45 31 38 2c 30 2c 


7f 


23fl 


: 08 04 57 4f 55 54 31 30 d8 


If 49 


: 30 00 91 If 76 02 81 4c 


d8 


21al 


: 32 37 2c 36 3a 57 4f 55 


87 


23 f 9 


: 2c 32 32 2c 32 37 2c 32 42 


lf51 


: b2 30 a4 5a ab 31 3a 52 


62 


21a9 


: 54 31 2c 32 30 2c 38 2c 


85 


2401 


: 34 2c 22 22 3a 8e 00 45 bb 


lf» 


: 45 43 4c 4f 57 38 2c 4c 


bd 


21bl 


: 32 30 2c 22' d3 54 4l 54 


d8 


2409 


: 24 la 04 4l b2 30 3a 81 fc 


lf6l 


: ac 34 2c 35 2c 33 2c 36 


53 


21b9 


: 55 53 20 3a 22 00 f3 21 


3b 


2411 


: 4c b2 30 a4 5a ab 31 3a 93 


If 69 


: 3a 57 4f ^ 54 4c ac 34 


90 


21cl 


: cO 03 57 4f 55 54 31 2c 


d8 


2419 


: 41 b2 41 aa 55 28 4c 29 73 


lf71 


: aa 31 2c 31 31 2c 4c ac 


e4 


21c9 


: 33 2c 33 32 2c 33 2c 22 


77 


2421 


: 3a 57 28 4c aa 31 29 b2 d9 


lf79 


: 34 aa 33 2c 31 31 2c c4 


2c 


21dl 


: 46 31 20 44 49 52 20 20 


28 


2429 


: 41 3a 52 28 4c aa 31 29 ^2 


lf81 


: 28 4c aa 31 29 aa 22 2e 


6d 


21d9 


: 20 20 46 33 20 c3 4f 4d 


f9 


2431 


: b2 41 aa 55 28 4c aa 31 cb 


lf89 


: 22 3a 82 3a 4c b2 31 00 


cf 


21el 


: 4d 41 4e 44 20 20 20 20 


af 


2439 


: 29 ab 31 3a 82 3a 51 b2 70 


lf91 


: cb If 80 02 57 49 4e 50 


e6 


21e9 


: 46 35 20 cd 45 4e 55 45 


32 


2441 


: 31 3a 8e 00 5e 24 If 04 bf 


lf99 


: 4c ac 34 ab 33 2c 39 2c 


90 


21fl 


: 22 00 13 22 ca 03 4b 45 


99 


2449 


: 97 5a 53 2c 28 c2 28 5a 56 


lfal 


: 4c ac 34 ab 31 2c 39 2c 


78 


21f9 


: 59 39 37 31 2c 31 33 33 


62 


2451 


: 53 29 af 32 34 30 29 bO 36 


lfa9 


: 22 22 2c 22 85 20 22 2c 


66 


2201 


: 2c 39 38 34 2c 31 33 34 


eO 


2459 


: 31 34 3a 8e 00 76 24 20 89 


lfbl 


: 32 3b 48 24 3a 55 28 4c 


9f 


2209 


: 2c 32 30 35 30 2c 31 33 


91 


2461 


: 04 97 5a 53 2c 28 c2 28 91 


lfb9 


: 29 b2 c5 28 48 24 29 3a 


70 


2211 


: 35 00 20 22 cb 03 41 b2 


d2 


2469 


: 5a 53 29 af 32 34 30 29 85 


lfcl 


: 8b 53 54 b2 31 a7 36 30 


eb 


2219 


: 31 3a 8d 39 39 33 00 47 


ae 


2471 


: bO 36 3a 8e 00 90 24 21 f4 


lfc9 


: 30 00 da If 81 02 8b 53 


91 


2221 


: 22 cc 03 57 4f 55 54 30 


a6 


2479 


: 04 9e 34 39 38 35 33 3a 6f 


lfdl 


: 54 b2 32 a7 32 30 35 30 


da 


2229 


: 2c 36 2c 32 32 2c 31 36 


77 


2481 


: 9e 34 39 38 39 32 3& 8d b8 


lfd9 


: 00 f3 If 8"5 02 8b 55 28 


6d 


2231 


: 2c 22 22 3a 57 4f 55 54 


2c 


2489 


: 31 30 35 35 3a 8e 00 aa 34 


lfel 


: 4c 29 b3 32 bO 55 28 4c 


e4 


2239 


: 32 33 2c 36 2c 32 36 2c 


5c 


2491 


: 24 22 04 9e 34 39 38 35 f4 


lfe9 


: 29 bl 32 35 35 a7 36 34 


fO 


2241 


: 31 36 2c 22 22 00 6b 22 


fl 


2499 


: 33 3a 9e 34 39 39 33 31 a4 


lffl 


: 30 00 Oc 20 8a 02 41 b2 


4c 


2249 


: cd 03 99 22 13 11 11 11 


63 


24al 


: 3a 8d 31 30 35 35 3a 8e f7 


lff9 


: 41 aa 55 28 4c 29 3a 8b 


f8 


2251 


: 11 11 22 3a 44 49 52 37 


01 


24a9 


: 00 dd 24 2e 04 9e 34 39 df 


2001 


: 41 b3 31 34 34 30 a7 36 


bf 


2259 


: 2c 31 37 3a 8d 31 30 31 


b8 


24b 1 


: 37 38 34 3a 87 41 3a 81 c7 


2009 


: 35 34 00 4c 20 8b 02 57 


f7 


2261 


: 30 3a aO 31 3a 89 39 37 


40 




1 


2011 


: 4f 55 54 33 2c 31 35 2c 


00 


2269 


: 30 00 73 22 d8 03 4l b2 


cb 


Listin 


g 3. »LERNKARTEI« Fortsetzung 




^ 






f 








(rW 


1 


■■Kr 


[•] ^ 1 *3 ^ l] 1 M J JcZ 1 


■ 1 




119 






LERNSOFTWARE 






24b9 
24cl 

24c9 
24dl 

24d9 
24el 

24e9 
24fl 

24 f 9 

2501 

2509 

2511 

2519 
2521 

2529 
2531 
2539 
2541 

2549 
2551 
2559 
2561 

2569 
2571 

2579 
2581 

2589 

2591 

2599 
25al 

25a9 
25bl 

25b9 
25cl 

25c9 
25dl 

25d9 
25el 

25e9 
25fl 
25f9 
2601 

2609 
2611 

2619 
2621 

2629 

2631 

2639 
2641 

2649 
2651 
2659 
2661 

2669 
2671 

2679 
2681 

2689 

2691 

2699 
26al 

26a9 
26b 1 

26b9 
26cl 

26c9 
26dl 

26d9 
26el 

26e9 
26fl 

26f9 
2701 

2709 



: 45 b2 31 a4 4l 3a 87 4l bf 
: 4e 3a 81 42 4e b2 30 a4 59 
: 37 3a 87 4d 4e 3a 97 4l 40 
: 4e aa 42 4e 2c 4d 4e 3a aa 
: 82 3a 82 00 e9 24 2f 04 9d 
: 8c 3a 89 31 30 35 37 00 9c 
: Of 25 30 04 83 37 2c 31 lc 
: 34 33 33 36 2c 30 2c 31 aa 
: 30 32 2c 30 2c 31 30 32 c5 
: 2c 31 30 32 2c 31 30 32 8a 
: 2c 36 32 2c 30 00 36 25 89 
: 31 04 83 31 34 35 35 32 12 
: 2c 31 39 3") 2c 36 30 2c 60 
: 31 30 32 2c 31 30 32 2c 32 
: 31 30 32 2c 31 30 32 2c 3a 
: 36 30 2c 30 00 5e 25 32 7c 
: 04 83 31 34 35 36 30 2c f0 
: 36 30 2c 31 30 32 2c 31 68 
: 30 38 2c 31 30 32 2c 39 7e 
: 38 2c 31 30 32 2c 31 30 9b 
: 38 2c 39 36 00 86 25 33 ec 
: 04 83 20 31 34 35 36 38 8b 
: 2c 31 30 32 2c 32 34 2c fe 
: 36 30 2c 31 30 32 2c 31 98 
: 32 36 2c 31 30 32 2c 31 9f 
: 30 32 2c 30 00 aa 25 34 2e 
: 04 83 20 31 34 38 30 30 a3 
: 2c 30 2c 31 30 32 2c 30 ac 
: 2c 36 30 2c 31 30 32 2c 28 
: 31 30 32 2c 36 30 2c 30 f2 
: 00 cd 25 35 04 83 20 31 bf 
: 34 38 30 38 2c 31 30 32 86 
: 2c 30 2c 36 30 2c 36 2c 65 
: 36 32 2c 31 30 32 2c 36 f3 
: 32 2c 30 00 13 25 36 04 67 
: 83 31 35 33 31 32 2c 31 58 
: 30 32 2c 30 2c 31 30 32 a5 
: 2c 31 30 32 2c 31 30 32 6a 
: 2c 31 30 32 2c 36 30 2c 8e 
: 30 00 37 26 4c 04 9e 49 a6 
: 4e 3a 99 22 93 Id cc 45 ef 
: 52 4e 4b 41 52 54 45 49 e5 
: 20 2f 20 da 45 49 43 48 60 
: 45 4e 53 4l 54 5a 22 3a 8f 
: 99 22 q.3 a.3 Q-3 Q-3 *3 Q-3 4e 
: a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 20 
: a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 28 
: a3 a3 a3 a3 22 00 68 26 13 
: 56 04 8d 31 30 35 36 3a 15 
: 99 22 11 11 11 Id 46 20 a5 
: 31 20 20 cc 45 52 4e 4b e3 
: 41 52 54 45 49 20 4c 41 c2 
: 44 45 4e 22 3a 43 4l 24 23 
: b2 22 4c 4b 2e 22 00 8b ac 
: 26 60 04 99 22 11 Id 46 9f 
: 20 33 20 20 cc 45 52 4e 14 
: 4b 41 52 54 45 49 20 53 4a 
: 50 45 49 43 48 45 52 4e c3 
: 22 00 ab 26 6a 04 99 22 cc 
: 11 Id 46 20 35 20 20 da 51 
: 45 49 43 48 45 4e 53 41 f3 
: 54 5a 20 4c 4l 44 45 4e 9c 
: 22 00 d4 26 6f 04 99 22 87 
: 11 Id 46 20 37 20 20 c8 6d 
: 41 55 50 54 4d 45 4e 55 26 
: 45 22 3a 8b 57 45 b2 31 e4 
: af 46 4c b2 31 a7 31 31 7c 
: 35 35 00 e8 26 70 04 8b cb 
: 57 45 b2 31 af 46 4c b2 69 
: 30 a7 31 31 35 36 00 fc 56 
: 26 71 04 8b 57 45 b2 31 07 
: af 46 4c b2 32 a7 31 31 b4 
: 34 35 00 34 27 72 04 57 13 
: 4f 55 54 31 31 2c 32 32 d8 
: 2c 33 38 2c 32 34 2c 22 lc 



2711 

2719 
2721 

2729 

2731 

2739 

. 2741 

2749 
2751 
2759 
2761 

2769 
2771 

2779 
2781 

2789 
2791 
2799 
27al 

27a9 
27bl 

27b9 
27cl 

27c9 
27dl 

27d9 
27el 

27e9 
27fl 
27 f 9 
2801 

2809 
2811 

2819 
2821 

2829 

2831 

2839 
2841 

2849 
2851 
2859 
2861 

2869 
2871 

2879 
2881 

2889 
2891 
2899 ; 
28al : 

28a9 : 
28bl : 

28b9 : 
28cl : 

28c9 : 
28dl : 

28d9 : 
28el : 

28e9 : 
28fl : 

28f9 : 
2901 : 

2909 : 

2911 : 

2919 : 

2921 : 

2929 : 

2931 : 

2939 : 

2941 : 

2949 : 

2951 : 

2959 : 
2961 : 



: 22 3a 57 4f 55 54 30 2c 21 
: 31 33 2c 32 35 2c 32 30 13 
: 2c 22 22 3a 43 4l 24 b2 62 
: 22 4c 4b 2e 22 3a 46 4c bO 
: b2 30 00 5f 27 74 04 4b a4 
: 45 59 31 31 35 30 2c 31 85 
: 33 34 2c 32 30 35 30 2c a6 
: 31 33 36 2c 31 31 35 36 05 
: 2c 31 33 33 2c 31 31 34 c3 
: 35 2c 31 33 35 00 aa 27 a3 
: 79 04 43 4l 24 b2 22 5a ea 
: 53 2e 22 3a 46 4c b2 32 99 
: 3a 52 45 43 4c 4f 57 31 8d 
: 33 2c 30 2c 31 31 2c 33 08 
: 2c 34 3a 57 4f 55 54 31 94 
: 2c 31 34 2c 39 2c 31 34 03 
: 2c 22 da d3 2e 20 4c 4l 97 
: 44 45 4e 22 3a 42 24 b2 03 
: 22 22 3d- 89 31 31 35 37 74 
; 00 b9 27 7e 04 8b 51 b3 69 
: bl 31 a7 31 31 34 30 00 80 
f9 27 83 04 46 4c b2 31 9b 
3a 52 45 43 4c 4f 57 31 dd 

33 2c 30 2c 31 35 2c 33 78 
2c 34 3a 57 4f 55 54 31 e4 
2c 31 34 2c 31 33 2c 31 fO 

34 2c 22 cc 4b 2e 20 53 9b 
50 45 49 43 48 45 52 4e 2b 
22 3a 89 31 31 35 37 00 52 
29 28 84 04 52 45 43 4c cd 
4f 57 31 33 2c 30 2c 31 06 

31 2c 33 2c 34 3a 57 4f b4 
55 54 31 2c 31 34 2c 39 3a 
2c 31 34 2c 22 cc 4b 2e 83 
20 4c 41 44 45 4e 22 00 90 
44 28 85 04 52 45 43 4c 58 
4f 57 31 37 2c 30 2c 32 b8 
34 2c 33 2c 34 3a 57 45 d3 
b2 30 00 92 28 88 04 57 e3 
4f 55 54 31 2c 31 38 2c 04 

32 32 2c 31 38 2c 22 ce d9 
41 4d 45 20 3f 20 3a 20 b4 
20 20 20 20 20 20 20 20 61 
20 20 20 20 3a 22 3a 57 f2 
4f 55 54 38 2c 32 30 2c f4 
32 33 2c 32 30 2c 22 46 10 
31 20 55 4e 44 4f 20 20 61 
20 46 33 20 44 49 52 22 b9 
00 c9 28 92 04 57 49 4e 8f 
50 39 2c 31 38 2c 32 31 c7 
2c 31 38 2c 52 24 2c 4a 85 
24 2c 32 3b 48 24 3a 44 ee 
24 b2 48 24 3a 8b 53 54 bb 
b2 32 af 44 24 b2 22 22 9d 
a7 44 24 b2 22 2a 22 00 . e6 
de 28 93 04 8b 53 54 b2 2b 
31 bO 44 24 b2 22 22 3.7 04 
31 31 33 38 00 19 29 94 Od 
04 8b 53 54 b2 32 a7 9e a3 
57 3a 9e 28 43 4l 29 30 4d 
2c 22 24 3a 22 aa 43 4l 86 
24 aa 44 24 aa 22 3d 50 59 
52 47 22 2c 32 34 3a 8d ce 
31 30 33 30 3a 57 45 b2 fe 
31 3a 89 31 31 30 30 00 3d 
47 29 9c 04 9f 31 2c 38 4l 
2c 31 35 3a aO 31 3a 97 26 
55 aa 31 30 2c 49 3a 97 4b 
55 aa 31 31 2c 4f ad 31 a4 
36 3a 41 24 b2 22 4c 4b 65 
2e 22 aa 44 24 00 87 29 66 
al 04 8b 53 54 b3 bl 30 44 
a7 3a 57 4f 55 54 31 2c ea 
31 38 2c 32 32 2c 31 38 bl 
2c 22 c4 45 56 2e 20 4e 6c 



2969 
2971 

2979 
2981 

2989 
2991 
2999 
29al 

29a9 
29b 1 

29b9 
29c 1 

29c9 
29dl 

29d9 
29el 

29e9 
29fl 
29f9 
2a01 

2a09 
2all 

2al9 
2a21 

2a29 
2a31 

2a39 
2a4l 

2a49 
2a51 
2a59 
2a6l 

2a69 
2a71 
2a79 
2a81 
2a89 
2a91 
2a99 
2aal 

2aa9 

2abl 

2ab9 
2acl 

2ac9 
2adl 

2ad9 
2ael 

2ae9 
2afl 

2af9 
2b01 

2b09 
2bll 

2b 19 
2b21 

2b29 

2b31 : 

2b39 : 

2b4l ; 

2b49 : 

2b51 : 

2b59 : 
2b6l : 

2b69 : 

2b71 : 

2b79 : 

2b81 : 

2b89 : 

2b91 : 

2b99 : 

2bal : 

2b a9 : 
2bbl : 

2bb9 : 



: 4f 54 20 
: 4e 54 20 
: 22 3a 8d 

: 89 31 31 

: a4 04 9f 

: 35 3a 8b 

: a7 31 32 

: a5 04 81 

: 3a 97 55 

: 2c 4a 28 

: 97 55 aa 

: 97 55 aa 

: 97 55 aa 

; 97 55 2c 

; 04 57 4f 

38 2c 32 

22 53 41 

2e 2e 22 

2c 32 2c 

2c 41 00 

32 3a 8b 

31 32 30 
04 57 4f 

33 2c 32 
22 41 4c 

54 45 49 
43 48 45 
4e 29 20 
bl 04 4b 
38 2c 37 
35 2c 37 
04 98 31 
aa 41 24 
57 4f 55 
2c 32 37 
22 3a 53 
41 24 2c 
28 5a 29 

30 00 bl 

55 54 31 

32 2c 31 
dc 2a bf 

31 2c 32 

32 33 2c 
3a 8d 31 
46 4c b3 

33 38 00 

31 31 30 
04 57 4f 

38 2c 32 

22 4c 4f 

2e 2e 2e 

50 52 47 

24 2c 38 

30 3a 8b 

31 32 31 
04 8b 46 

31 32 32 
04 8d 31 
31 32 31 
04 5a b2 
81 4c b2 

28 4c 29 
4c 29 3a 
c2 28 55 

29 3a 82 
55 aa 31 
00 b4 2b 
28 55 aa 
b2 c2 28 
3a 54 b2 
31 29 3a 
aa 32 33 
35 30 00 
58 bl b2 



50 52 45 

45 52 52 
31 30 33 
33 38 00 

31 2c 38 

46 4c b3 

32 30 00 

4c b2 31 
aa 31 31 
4c 29 3a 

32 31 2c 
32 32 2c 
32 33 2c 
5a 00 04 

55 54 31 
32 2c 31 

56 49 4e 
3a 9f 32 
41 24 3a 
16 2a a7 
41 b3 bl 
39 00 47 
55 54 31 

37 2c 32 
54 45 20 
20 4c 4f 
4e 20 28 
3f 22 00 
45 59 31 
34 2c 31 

38 00 6d 
2c 22 53 
00 9b 2a 

54 31 2c 
2c 32 33 
41 56 50 
38 2c 55 
3a 8d 31 
2a ba 04 
2c 31 38 
38 2c 56 
04 57 4f 
33 2c 32 
22 22 3a, 
30 33 30 
bl 32 a7 
e6 2a cO 
30 00 26 

55 54 31 
32 2c 31 
41 44 49 
22 3a 4c 
43 41 24 
3a 8d 31 

56 b3 bl 
30 00 36 
4c b3 bl 
38 00 46 
30 35 35 

30 00 82 
c2 28 55 

31 a4 5a 
b2 c2 28 
4a 28 4c 
aa 31 31 
3a 4f b2 
31 29 ac 
cd 04 49 
31 30 29 
55 aa 32 
c2 28 55 
47 b2 c2 
29 3a 8d 
c7 2b ce 
49 af 49 



53 45 
4f 52 

30 3a 
9f 29 
2c 31 
bl 31 
d6 29 
a4 5a 
aa 4c 
82 3a 

54 3a 
42 3a 
47 3a 
2a a6 

2c 31 
38 2c 
47 2e 

2c 38 

84 31 
04 aO 
30 a7 
2a bO 
2c 32 
33 2c 
c4 41 

45 53 
4a 2f 
5e 2a 
32 30 
32 31 
2a b8 
3a 22 
b9 04 
32 33 
2c 22 
52 47 
2c 52 

30 30 
57 4f 
2c 32 
24 00 
55 54 

37 2c 
aO 31 
3a 8b 

31 31 
04 89 
2b c4 

2c 31 

38 2c 
4e 47 
4f 44 
aa 44 
30 30 

30 a7 
2b c5 

32 a7 
2b c6 
3a 89 
2b cc 

29 3a 
3a 55 
55 aa 
29 b2 
aa 4c 
c2 28 

31 36 
b2 c2 
3a 42 

32 29 
aa 32 
28 55 
31 30 
04 8b 



bl 30 



lc 
34 
14 
aa 

d5 
la 

5c 
2e 

39 
79 
26 
f6 
22 
7f 
e9 
88 
50 

b3 

fa 

c2 
3c 

d3 

2b 

57 
74 

79 
86 
04 
cO 
6b 
ff 
6d 
b7 

f3 
c3 
7d 

bl 

fb 

43 

dc 

4b 
01 
7d 

b5 
dl 
e8 
dl 
24 

f9 
98 

94 
e2 

25 
24 
ed 
a8 
ef 
7b 
4f 
38 
c6 
7c 
60 

09 
ca 

85 
bf 
3b 
e6 
bO 
3e 
6b 
94 
48 
2c 



120 




oata? 



M 



LERNSOFTWARE 





















2bcl : 


a7 4b 4c b2 31 00 ee 2b 


9c 


2el9 : 


00 5c 2e e6 05 99 22 11 


78 3071 : 


49 4e 50 57 33 2c 57 34 


3b 


2b c9 : 


d8 04 8d 31 30 33 30 3a 


ff 


2e21 : 


11 11 11 Id Id c4 41 54 


48 3079 : 


2c 45 33 2c 45 3A 2c 41 


c3 


2bdl : 


9e 57 3a 99 22 11 11 11 


ee 


2e29 : 


45 4e 20 42 45 48 41 4c 


la 3081 : 


24 28 48 29 2c 43 24 2c 


b6 


2bd9 : 


Id cl 4e 5a 4l 48 4c 20 


7e 


2e31 : 


54 45 4e 20 56 At 4e 20 


19 3089 : 


30 3b 48 24 3a 41 24 28 


7c 


2bel : 


c6 41 45 43 48 45 52 20 


3a 


2e39 : 


c6 41 43 48 20 31 20 42 


Oa 3091 : 


48 29 b2 48 24 3a 89 31 


cO 


2b e9 : 


3a 22 3b 5a 00 32 2c e2 


57 


2e4l : 


49 53 20 3a 20 3a 20 3t 


56 3099 : 


30 30 00 cc 30 54 06 57 


e7 


2b fl : 


04 81 4c b2 30 a4 5a ab 


08 


2e49 : 


22 3a 52 45 43 4c At 57 


48 30al : 


49 4e 50 57 31 2c 57 32 


47 


2b f 9 : 


31 3a 57 4f 55 54 4c ac 


8a 


2e51 : 


35 2c 31 2c 33 37 2c 33 


72 30a9 : 


2c 45 31 2c 45 32 2c 46 


6d 


2c01 : 


34 aa 31 2c 37 2c 4c ac 


be 


2e59 : 


2c 36 00 8e 2e fO 05 57 


9f 30bl : 


24 28 48 29 2c 43 24 2c 


e6 


2c09 : 


34 aa 33 2c 37 2c ca 28 


35 


2e6l : 


49 4e 50 33 33 2c 36 2c 


12 30b9 : 


30 3b 48 24 3a 46 24 28 


d4 


2c 11 : 


c4 28 55 28 4c aa 31 29 


75 


2e69 : 


33 33 2c 36 2c 22 22 2c 


be 30cl : 


48 29 b2 48 24 3a 89 31 


fO 


2c 19 : 


29 2c 32 2c 33 29 3& 52 


75 


2e71 : 


22 85 20 22 2c 31 3b 48 


6c 30c9 : 


30 30 00 01 31 68 06 57 


At 


2c21 : 


45 43 4c 4f 57 36 2c 4c 


75 


2e79 : 


24 3a 52 b2 c5 28 48 24 


ac 30dl : 


49 4e 50 32 2c 31 2c 32 


fd 


2c29 : 


ac 34 2c 35 2c 33 2c 34 


17 


2e81 : 


29 3a 8b 53 54 b2 31 a7 


04 30d9 : 


36 2c 31 30 2c 46 24 28 


4e 


2c31 : 


00 73 2c ec 04 57 4f 55 


76 


2e89 : 


32 30 35 30 00 a4 2e f9 


f9 30el : 


48 29 2c 43 24 2c 31 3b 


10 


2c39 : 


54 4c ac 34 aa 31 2c 39 


be 


2e91 : 


05 8b 52 b2 30 bO 52 bl 


7c 30e9 : 


48 24 3a 46 24 28 48 29 


92 


2c4l : 


2c 4c ac 34 aa 33 2c 39 


ac 


2e99 : 


5a bO 42 bl 52 a7 31 35 


a4 30fl : 


b2 48 24 3a 8b 53 54 b-3 


24 


2c49 : 


2c c4 28 4c aa 31 29 aa 


99 


2eal : 


32 30 00 be 2e fa 05 8b 


69 30f9 : 


bl 31 a7 31 36 36 30 00 


29 


2c51 : 


22 2e 22 3a 82 3a 99 3a 


2f 


2ea9 : 


49 b2 58 a7 41 24 b2 22 


9b 3101 : 


37 31 72 06 57 49 4e 50 


c8 


2c59 : 


99 22 11 11 11 Id da 45 


5a 


2ebl : 


4e 22 3a 99 3a 89 31 35 


fl 3109 : 


31 33 2c 31 3A 2c 33 37 


e5 


2c6l : 


49 54 56 4f 52 47 41 42 


3d 


2eb9 : 


34 30 00 t2 2e fb 05 99 


6e 3111 : 


2c 32 33 2c 41 24 28 48 


Of 


2c69 : 


45 20 3a 22 3b At ad 31 


d8 


2ecl : 


3a 99 22 11 11 11 11 11 


73 3119 : 


29 2c 43 24 2c 31 3b 48 


78 


2c71 : 


36 00 a3 2c f6 04 99 22 


50 


2ec9 : 


Id 4e 49 43 48 54 20 47 


fe 3121 : 


24 3a 41 24 28 48 29 b2 


06 


2c79 : 


11 11 Id cd 49 4e 44 45 


b6 


2edl : 


45 4c 45 52 4e 54 45 20 


b5 3129 : 


48 24 3a 8b 53 54 b2 31 


88 


2c81 : 


53 54 4b 41 52 54 45 4e 


73 


2ed9 : 


cb 41 52 54 45 4e 20 42 


30 3131 : 


a7 31 36 34 30 00 47 31 


07 


2c89 : 


4d 45 4e 47 45 20 3a 22 


78 


2eel : 


45 48 41 4c 54 45 4e 20 


Od 3139 : 


7c 06 97 31 39 38 2c 30 


2b 


2c91 : 


3b 49 3a 8d 31 30 33 30 


73 


2ee9 : 


28 4a 2f 4e 29 20 3t 22 


al 3141 : 


3a 89 32 30 33 00 60 31 


ea 


2c99 : 


3a aO 31 3a 89 31 31 30 


fe 


2efl : 


00 06 2f fc 05 al 4l 24 


Oa 3149 : 


a4 06 57 At 55 54 31 34 


d5 


2cal ; 


30 00 fl 2c 14 05 57 4f 


39 


2ef9 : 


3a 8b 41 24 b2 22 22 a7 


e2 3151 ; 


2c 31 32 2c 32 35 2c 31 


08 


2ca9 


55 54 34 2c 32 32 2c 33 


87 


2f01 : 


31 35 33 32 00 la 2f fd 


6a 3159 


32 2c 52 24 3a 8e 00 8f 


f2 


2cbl 


32 2c 32 32 2c 22 28 c3 


c8 


2f09 : 


05 8b 41 24 b2 c7 28 31 


15 3161 : 


31 c7 07 97 35 33 32 38 


51 


2cb9 


29 41 4e 43 45 4c 20 20 


te 


2fll ; 


33 33 29 a7 32 30 35 30 


f7 3169 


30 2c 35 3a 97 35 33 32 


98 


2ccl : 


28 cf 29- 52 49 47 2e 20 


2d 


2fl9 . 


00 34 2f fe 05 8b 41 24 


d9 3171 


38 31 2c 31 35 3a 97 34 


5f 


2cc9 : 


da d3 20 20 28 cd 29 4f 


cd 


2f21 


: b3 bl 22 4e 22 af 41 24 


ec 3179 


36 2c 36 34 3a 97 34 35 


75 


2cdl : 


44 55 53 22 3a 4b 45 59 


9f 


2f29 


: b3 bl 22 4a 22 a7 31 35 


15 : 


3181 


2c 31 3a 9c 3a 97 36 35 


Oc 


2c d9 : 


31 33 31 30 2c 37 39 2c 


bO 


2f3l 


: 33 32 00 56 2f 04 06 99 


a7 ; 


3189 


30 2c 31 32 38 00 d7 31 


a7 


2cel : 


31 33 32 30 2c 36 37 2c 


e8 


2f39 


: 22 11 11 11 11 Id cd 4f 


la : 


3191 


cb 07 46 31 b2 31 33 33 


It 


2ce9 : 


31 33 33 30 2c 37 37 00 


eO 


2f4l 


; 4d 45 4e 54 2c 20 49 43 


be ; 


3199 


• 3a 46 33 b2 31 33 34 3a 


Ob 


2cfl : 


lc 2d le 05 57 4f 55 54 


ba 


2f49 


: 48 20 52 45 43 48 4e 45 


19 : 


31al 


: 46 35 b2 31 33 35 3a 46 


a7 


2c f 9 : 


34 2c 32 32 2c 33 32 2c 


94 


2f51 


: 2e 2e 2e 22 00 70 2f 09 


b9 ; 


31a9 


: 37 b2 31 33 36 3a 46 32 


9f 


2d01 : 


32 32 2c 22 4b 4f 4d 4d 


9b 


2f59 


: 06 8b 48 b3 bl c2 28 52 


24 


31bl 


; b2 31 33 37 3a 46 34 b2 


be 


2d09 : 


54 20 53 At 46 4f 52 54 


fd 


2f6l 


: 28 52 29 29 a7 97 28 52 


9e 


31b9 


: 31 33 38 3a 46 36 b2 31 


lc 


2dll . 


2e 2e 2e 22 3a 8d 31 30 


5b 


2f69 


: 28 52 29 29 2c 30 00 a4 


b7 


31cl 


: 33 39 3a 46 38 b2 31 34 


2e 


2dl9 


37 30 00 38 2d 28 05 57 


46 


2f71 


: 2f Oe 06 4c b2 30 3a 81 


4b 


31c9 


: 30 3a 50 b2 32 39 30 3a 


a3 


2d21 , 


At 55 54 3A 2c 32 32 2c 


2c 


2f79 


: 41 b2 31 a4 58 3a 9e 34 


2e 


31dl 


: 4e b2 33 36 35 00 08 32 


e4 


2d29 


33 32 2c 32 32 2c 22 22 


18 


2f81 


: 39 32 39 37 2c 55 28 30 


77 


31d9 


: cc 07 97 32 30 37 2c 30 


23 


2d31 


3a 89 32 31 31 30 00 7b 


6e 


2f89 


: 29 2c 52 28 52 29 aa 31 


dd 


31el 


: 3a 97 32 30 34 2c 31 3a 


57 


2d39 


: 2d 32 05 8b 53 A3 b2 30 


ad 


2f91 


: 2c 41 3a 8b c2 28 32 29 


e6 


31e9 


: 57 49 b2 35 30 30 35 30 


f2 


2d4l 


: a7 53 43 b2 31 3a 57 At 


9a 


2f99 


: b2 30 a7 82 3a 89 31 35 


bd 


31fl 


: 3a 96 20 a5 20 5a 28 5a 


5d 


2d49 


: 55 54 34 2c 32 32 2c 33 


27 


2fal 


: 37 30 00 d2 2f 18 06 4c 


af 


31f9 


: 56 29 b2 b5 28 bb 28 54 


fl 


2d51 


: 32 2c 32 32 2c 22 c5 49 


ea 


2fa9 


: b2 4c aa 31 3a 9e 28 53 


32 


3201 


: 49 29 ac 5a 56 29 00 4c 


9d 


2d59 


: 4e 47 41 42 45 2d cd 4f 


77 


2fbl 


: .57 29 46 24 28 4c 29 2c 


95 


3209 


: 32 cf 07 43 52 24 b2 c7 


ee 


2d6l 


: 44 55 53 20 45 49 4e 47 


8f 


2fb9 


: 46 24 28 41 29 3a 9e 28 


73 


3211 


: 28 31 33 29 3a 55 b2 35 


47 


2d69 


: 45 53 43 48 4l 4c 54 45 


84 


2fcl 


: 53 57 29 4l 24 28 4c 29 


39 


3219 


: 31 38 30 32 3a 55 28 30 


08 


2d71 


: 54 2e 22 3a 89 31 33 35 


06 


2fc9 


: 2c 41 24 28 41 29 3a 82 


ef 


3221 


: 29 b2 55 aa 32 34 3a 56 


a8 


2d79 


: 30 00 b2 2d 3c 05 53 A3 


bb 


2fdl 


: 00 e3 2f 22 06 8b 4l 24 


dd 


3229 


: 45 b2 34 39 3X 35 32 3a 


f6 


2d81 


: b2 30 3a 57 4f 55 54 34 


le 


2fd9 


: b2 22 4e 22 a7 31 35 39 


bf 


3231 


: 49 4e b2 34 39 37 37 31 


61 


2d89 


: 2c 32 32 2c 33 32 2c 32 


ba 


2fel 


: 30 00 la 30 2c 06 81 41 


19 


3239 


: 3a 49 50 b2 34 39 39 36 


el 


2d91 


: 32 2c 22 c5 49 4e 47 4l 


cl 


2fe9 


: b2 49 aa 31 a4 58 3a 4c 


9f 


3241 


: 30 3a 43 41 b2 34 39 34 


al 


2d99 


: 42 45 2d cd At AA 55 53 


96 


2ffl 


: b2 4c aa 31 3a 9e 28 53 


7a 


3249 


: 39 35 00 8f 32 dO 07 9e 


12 


2dal 


: 20 41 55 53 47 45 53 43 


94 


2ff9 


: 57 29 46 24 28 4c 29 2c 


dd 


3251 


: 35 30 32 34 33 3a 86 46 


5d 


2da9 


: 48 41 4c 54 45 54 2e 22 


23 


3001 


: 46 24 28 41 29 3a 9e 28 


bb 


3259 


: 24 28 32 35 36 29 2c 4l 


a4 


2dbl 


: 00 c8 2d 46 05 81 4l b2 


to 


3009 


: 53 57 29 4l 24 28 4c 29 


81 


3261 


: 24 28 32 35 36 29 3a 59 


15 


2db9 


: 31 a4 31 35 30 30 3a 82 


a2 


3011 


: 2c 41 24 28 4l 29 3a 82 


37 


3269 


: b2 31 3a 53 57 b2 34 39 


fb 


2dcl 


: 3a 89 31 33 32 30 00 d8 


c9 


3019 


: 00 4e 30 36 06 81 4l b2 


ea 


3271 


: 34 34 38 3a 5a 53 b2 35 


8a 


2dc9 


: 2d dc 05 8b 4b 4c b3 bl 


60 


3021 


: 4c aa 31 a4 58 3a 46 24 


5c 


3279 


: 33 32 37 32 3a 57 b2 35 


6d 


2ddl 


: 31 a7 32 31 31 30 00 la 


51 


3029 


: 28 41 29 b2 22 22 3a 4l 


31 


3281 


: 38 36 39 32 3a 57 52 b2 


76 


2dd9 


: 2e dd 05 8d 31 30 35 36 


bf 


3031 


: 24 28 41 29 b2 22 22 3a 


18 


3289 


: 35 30 31 39 32 00 de 32 


4d 


2del 


: 3a 99 22 93 20 cl 55 53 


ef 


3039 


: 82 3a 58 b2 4c 3a 8d 31 


74 


3291 


: da 07 43 24 b2 22 85 86 


a4 


2de9 


: 57 41 48 4c 22 3a 99 22 


lb 


3041 


: 30 33 30 3a 59 b2 31 3a 


c3 


3299 


: 87 20 aO 5f 21 23 24 25 


4a 


2dfl 


: a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 


fO 


. 3049 


: 89 38 34 30 00 5d 30 40 


2e 


32al 


: 26 27 28 29 2b 2d 5c 5e 


d4 


2df9 


: a3 22 3a 57 At 55 54 32 


7c 


3051 


: 06 8b 53 43 b2 31 a7 31 


10 


32a9 


: 2a 40 3a 3b 3d 2f 2e 2c 


48 


2e01 


: 30 2c 39 2c 33 32 2c 39 


03 


3059 


: 36 35 30 00 6c 30 4a 06 


b3 


32bl 


: 5f db dd a9 ff cO ba 5d 


56 


2e09 


: 2c 22 46 31 20 c8 41 55 


f6 


3061 


: 8b 46 4c b2 38 a7 31 36 


6b 








2ell 


: 50 54 4d 45 4e 55 45 22 


70 


3069 


: 32 30 00 9c 30 At 06 57 


8b I 


Jstim 


g 3. »LERNKARTEI« Fortsetzung 




on? 
















ftlR: 


s 


iONDERHEFT 34 




121 



LERNSOFTWARE 















> 


32b9 


: 5b 3f 3e 3c a6 dc a8 df 7f 


3511 


: 00 47 35 34 08 99 22 11 


81 


3769 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 6a 


32cl 


: a4 af b9 a2 b8 b7 a3 b2 3d 


3519 


: Id Id Id Id Id Id 46 20 


c4 


3771 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 72 


32c9 


: bl b3 ab bO ae ac bb a5 df 

* - 


3521 


: 37 20 20 c4 49 ^3 4b 20 


a6 


3779 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 7a 


32dl 


: b4 b5 al b6 a7 aa bf be eb 


3529 


: 20 20 20 20 20 46 20 38 


8b 


3781 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 82 


32d9 


: be bd ad 22 00 21 33 e4 .c3 


3531 


: 20 20 d2 45 53 45 54 22 


b4 


3789 


: 00 00 00 00 00 66 00 66 89 


32el 


: 07 45 24 b2 22 46 31 20 44 


3539 


: 3a 9e 34 39 33 33 38 3a 


19 


3791 


: 66 66 3e 00 00 00 3c 06 b7 


32e9 


: cc 2f d3 2t 45 54 43 2e 88 


3541 


: 8d 31 30 35 37 00 6c 35 


a9 


3799 


: 3e 66 3e 00 00 60 60 7c 17 


32fl 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 fl 


3549 


: 39 08 57 4c 49 4e 45 31 


64 


37al 


: 66 66 7c 00 00 00 3c 60 Ob 


32f9 


: 20 20 20 46 33 20 cl 4e d2 


3551 


: 31 2c 35 2c 32 39 2c 30 


69 


37a9 


: 60 60 3c 00 00 00 cc 00 7c 


3301 


: 46 2f c5 4e 44 45 20 20 49 


3559 


: 3a 52 45 43 4c 4f 57 37 


81 


37bl 


: 00 66 00 66 66 66 3e 00 44 


3309 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 09 


3561 


: 2c 34 2c 33 31 2c 31 35 


be 


37b9 


: 00 00 3c 06 3e 66 3e 00 99 


3311 


: 20 46 35 20 4c 3a 53 43 10 

fl) i m 


3569 


: 2c 30 00 ae 35 3e 08 4b 


7f 


37cl 


: 00 60 60 7c 66 66 7c 00 25 


3319 


: 48 45 4e 20 20 20 22 00 27 


3571 


: 45 59 32 38 30 2c 46 31 


d6 


37c9 


: 00 00 3c 60 60 60 3c 00 de 


3321 


^f ft ft 

: 6d 33 ee 07 45 24 b2 45 8f 


3579 


: 2c 32 31 2c 46 35 2c 36 


bb 


37dl 


: 00 06 06 3e 66 66 3e 00 bO 


3329 


: 24 aa 22 20 20 20 20 20 f3 


3581 


: 30 30 2c 46 33 2c 39 30 


77 


37d9 


: 66 00 66 66 66 3e 00 00 fe 


3331 


: 20 20 20 20 46 37 20 5a cl 


3589 


: 30 2c 46 37 2c 32 31 32 


c5 


37el 


: 00 00 66 00 66 66 66 3e 2b 


3339 


1 fl ft 

: 55 ^2 40 43 4b 22 3a 46 6b 


3591 


: 31 2c 46 38 2c 31 31 30 


e2 


37e9 


: 00 00 00 66 00 66 66 66 50 


3341 


: 24 b2 22 46 32 20 31 30 59 


3599 


: 30 2c 46 32 2c 31 35 30 


39 


37fl 


: 3e 00 00 00 3c 06 3e 66 e9 


3349 


: 20 56 4f 52 20 20 20 20 76 


35al 


: 30 2c 46 36 2c 31 33 30 


b9 


37f9 


: 00 00 66 00 66 00 00 00 f9 


3351 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 51 


35a9 


: 30 2c 46 34 00 ed 35 49 


de 


3801 


p» 

: 66 00 66 66 66 3e 00 00 26 


3359 


: 20 20 20 46 34 20 31 30 c4 


35bl 


: 08 57 4f 55 54 34 2c 32 


df 


3809 


: 00 3c 06 3e 66 3e 00 00 c9 


3361 


: 20 5a 55 52 2e 20 20 20 f3 


35b9 


: 32 2c 32 35 2c 32 32 2c 


aa 


3811 


: 60 60 7c 66 66 7c 00 00 d8 


3369 


: 20 20 22 00 be 33 f8 07 79 


35cl 


: 22 c2 49 53 54 20 44 55 


03 


3819 


: 00 3c 60 60 60 3c 00 00 43 


3371 


: 46 24 b2 46 24 aa 22 20 9f 


35c9 


: 20 53 49 43 48 45 ">2 20 


86 


3821 


: 06 06 3e 66 66 3e 00 00 df 


3379 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 79 


35dl 


: 28 4a 2f 4e 29 20 3f 22 


89 


3829 


: 00 3c 66 7e 60 3c 00 00 99 


3381 


: 46 36 20 4l 55 46 ^3 43 6e 


35d9 


: 3a 4b 45 59 32 31 33 30 


Of 


3831 


: Oe 18 3e 18 18 18 00 00 20 


3389 

j*"K _i*^ ^^ ■> 


: 48 2e 20 20 20 20 20 20 b8 


35el 


: 2c 37 34 2c 32 31 32 35 


lb 


3839 


: 00 3e 66 66 3e 06 7c 00 c5 


3391 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 91 


35e9 


: 2c 37 38 00 09 36 4d 08 


47 


3841 


: 60 60 7c 66 66 66 00 00 57 


3399 


: 46 38 20 d7 45 43 48 53 35 

1 ad 1 


35fl 


: 57 4f 55 54 34 2c 32 32 


a2 


3849 


: 18 00 3S 18 18 3c 00 00 d6 


33al 


: 45 4c 20 20 20 20 20 20 dc 


35f9 


: 2c 32 35 2c 32 32 2c 22 


bb 


3851 


: 06 00 06 06 06 06 3c 00 lb 


33a9 


: 20 20 20 20 20 20 20 20 a9 


• 3601 


: 22 3a 89 32 31 31 30 00 


46 


3859 


: 60 60 6c 78 6c 66 00 00 Od 


33bl 


: 28 52 45 54 29 20 28 45 9d 


3609 


: 3e 36 52 08 9e 49 4e 3a 


da 


3861 


: 38 18 18 18 18 3c 00 00 12 


33b9 


: 29 22 00 e2 33 f9 07 4a 03 


3611 


! 57 4f 55 54 34 2c 32 32 


c2 


3869 


: 00 66 7f 7f 6b 63 00 00 3e 


33cl ; 


: 24 b2 22 85 86 20 2b 2d e8 


3619 


: 2c 32 36 2c 32 32 2c 22 


lb 


3871 


: 00 7c 66 66 66 66 00 00 af 


33c9 : 


5f 21 23 24 25 26 27 28 77 


3621 , 


• 5a 55 52 40 43 4b 20 4d 


6c 


3879 


: 00 3c 66 66 66 3c 00 00 46 


33dl : 


29 5c 5e 40 3b 3a 5b 5d 76 


3629 : 


49 54 20 47 4f 54 4f 20 


a2 


3881 


; 00 7c 66 66 7c 60 60 00 72 


33d9 : 


2t 2e 2c 3c 3e 3f 2a 22 7d 


3631 : 


32 30 35 30 2e 2e 2e 22 


20 


3889 


: 00 3e 66 66 3e 06 06 00 3b 


33el : 


00 £2 33 fa 07 8d 31 30 88 


3639 : 


3a 99 3a 99 00 00 00 30 


62 


3891 


: 00 7c 66 60 60 60 00 00 7e 


33e9 : 


37 30 3a 89 32 30 35 31 d4 


3641 : 


35 30 2e 2e 2e 22 3a 99 


fO 


3899 


; 00 3e 60 3c 06 7c 00 00 9c 


33fl : 


00 03 34 02 08 9e 34 39 79 


3649 : 


3a 99 00 00 00 4c 49 00 


d8 


38al : 


18 7e 18 18 18 Oe 00 00 f3 


33 f 9 : 


33 33 38 3a 8d 31 30 35 a9 


3651 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


52 


38a9 : 


00 66 66 66 66 3e 00 00 9b 


3401 : 


37 00 43 34 03 08 99 22 ab 


3659 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


5a 


38bl ; 


' 00 66 66 66 3c 18 00 00 cf 


3409 : 


90 93 If 11 cd 41 4e 46 f9 

M 1 * * 


3661 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


62 


38b9 : 


00 63 6b 7f 3e 36 00 00 cb 


3411 : 

■ 


52 45 44 20 d3 43 48 3b 0a 


3669 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


6a 


38cl : 


00 66 3c 18 3c 66 00 00 fd 


3419 : 

— 1 ata 


46 45 52 22 3a 99 22 cd 6f 


3671 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


72 


38c9 : 


00 66 66 66 3e Oc 78 00 89 


3421 : 


41 49 4e 5a 45 52 20 d3 f5 


3679 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


7a 


38dl : 


^^T ^^ ^-*^ ^^ t ^^P ^^ ^^ ^^ a*pT 

00 7e Oc 18 30 7e 00 c3 95 


3429 : 


54 52 2e 20 37 22 3a 99 d7 


3681 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


82 


38d9 : 


3c 66 66 66 66 3c 00 3c 6f 


3431 : 

■ 


22 11 36 35 30 31 20 d3 c5 


3689 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


8a 


38el : 


66 6c 66 62 66 6c 60 66 7b 


3439 : 


41 55 4c 48 45 49 4d 90 36 


3691 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


92 


38e9 : 


18 3c 66 7e 66 66 00 00 22 


3441 : 


22 00 6e 34 04 08 99 22 bl 


3699 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


9a 


38fl : 


18 3c 7e 18 18 18 18 00 6d 


3449 : 


Id Id Id Id Id Id Id 11 31 


36al : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


a2 


38f9 : 


10 30 7f 7f 30 10 00 00 75 


3451 : 


11 11 11 c8 59 50 52 4l 2c 


36a9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


aa 


3901 : 


00 00 00 00 00 00 00 18 32 


3459 : 

■ - 


20 2d 20 cc 45 52 4e 4b 68 


36bl : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


b2 


3909 : 


18 18 18 00 00 18 00 66 cl 


3461 : 


41 52 54 45 49 20 56 20 b8 


36b9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


ba 


3911 : 


66 66 00 00 00 00 00 66 77 


3469 : 


31 2e 37 22 00 95 34 0c 59 


36cl : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


c2 


3919 : 


66 ff 66 ff 66 66 00 18 e2 


3471 : 

*-». I IBM --* 


08 99 22 Id Id Id Id Id dc 


36c9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


ca 


3921 : 


3e 60 3c 06 7c 18 00 62 ad 


3479 : 


Id Id a3 a3 a3 a3 a3 a3 af 


36dl : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


d2 


3929 : 


66 Oc 18 30 66 46 00 3c b3 


3481 : 


a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 80 

^■^ ■_#* J^ ^L _*_ 


36d9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


da 


3931 : 


66 3c 38 67 66 3f 00 06 Id 


3489 : 

_ ■ 


a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 a3 88 


36el : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


e2 


3939 : 


Oc 18 00 00 00 00 00 Oc 6a 


3491 : 


a3 a3 22 00 be 34 16 08 84 


36e9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


ea 


3941 : 


18 30 30 30 18 Oc 00 30 c6 


3499 : 

* 


99 22 11 11 Id Id Id Id 13 


36fl : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


f2 


3949 : 


18 Oc Oc Oc 18 30 00 00 ef 


34al : 

■ 


Id Id 46 20 31 20 20 c4 01 

j ft fl ft 


36 f 9 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


fa 


3951 : 


66 3c f f 3c 66 00 00 00 c3 


34a9 : 

-■a # a 


41 54 45 4e 20 20 20 20 f3 


3701 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


02 


3959 : 


18 18 7e 18 18 00 00 00 a2 


34bl : 


20 46 20 32 20 20 cc cb 11 


3709 : 


00 00 00 00 00 00 01 00 


Oe 


3961 : 


00 00 00 00 18 18 30 00 65 


34b9 : 

•to 1 


2t da d3 22 00 e8 34 20 e7 


3711 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


12 


3969 : 


00 00 7e 00 00 00 00 00 09 


34cl : 

■ 


08 99 22 11 Id Id Id Id aa 


3719 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


la 


3971 : 


00 00 00 00 18 18 00 00 b4 


34c9 : 

<—. 1 -a 


Id Id 46 20 33 20 20 cb 57 


3721 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


22 


3979 : 


03 06 Oc 18 30 60 00 3c 04 


34dl : 


4f 4e 46 2e 20 20 20 20 63 

la* ■ 


3729 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


2a 


3981 : 


66 6e 76 66 66 3c 00 18 01 


34d9 : 


20 46 20 34 20 20 da d3 cl 


3731 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


32 


3989 : 


18 38 18 18 18 7e 00 3c b4 


34el : 


i ft fl 

2f cd 4f 44 2e 22 00 12 6b 


3739 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


3a 


3991 : 


66 06 Oc 30 60 7e 00 3c 76 


34e9 : 

ft 


3 1 ? 2a 08 99 22 11 Id Id c2 


3741 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


42 


3999 : 


66 06 lc 06 66 3c 00 06 If 


34fl : 


Id Id Id Id 46 20 35 20 02 


3749 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


4a 


39al : 


Oe le 66 7f 06 06 00 7e d5 


34 f 9 : 


20 4c 45 52 4e 45 4e 20 64 


3751 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


52 


39a9 : 


60 7c 06 06 66 3c 00 3c 4a 


3501 : 


20 20 20 46 20 36 20 20 77 


3759 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


5a 


39bl : 


66 60 7c 66 66 3c 00 7e 78 


3509 : 


cl 55 53 57 41 48 4c 22 00 


3761 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


62 


39b9 : 


66 Oc 18 18 18 18 00 3c e9 



122 



SONDERHEFT 34 




LERNSOFTWARE 



39cl : 


66 66 3c 66 66 3c 00 3c 


f7 


3cl9 : 


00 3c 60 60 60 3c ff 00 


43 


3e71 : 


76 7e 7e 6e 66 66 f f 3c 


a6 


39c9 : 


66 66 3e 06 66 3c 00 00 


fb 


3c21 : 


06 V6 3e 66 66 3e f f 00 


df 


3e79 ! 


66 66 66 66 66 3c ff 7c 


ba 


39dl : 


66 00 3c 66 66 3c 00 66 


28 


3c29 : 


00 3c 66 7e 60 3c f f 00 


99 


3e81 : 


66 66 7c 60 60 60 ff 3c 


c7 


39d9 : 


00 3c 06 3e 66 3e 00 Oe 


b5 


3c31 : 


Oe 18 3e 18 18 18 ff 00 


20 


1 3e89 ! 


66 66 66 66 3c Oe ff 7c 


b6 


39el ; 


18 30 60 30 18 Oe 00 00 


21 


3c39 : 


00 3e 66 66 3e 06 83 00 


el 


3e91 : 


66 66 7c 78 6c 66 ff 3c 


cb 


39e9 : 


00 7e 00 7e 00 00 00 70 


d9 


3c4l : 


60 60 7c 66 66 66 f f 00 


57 


3e99 : 


66 60 3c 06 66 3c ff 7e 


44 


39fl : 


18 Oc 06 Oc 18 70 00 3c 


90 


3c49 : 


18 00 38 18 18 3c- ff 00 


d6 


3eal : 


18 18 18 18 18 18 f f 66 


de 


39f9 


: 66 06 Oc 18 00 18 00 00 


29 


3c51 : 


06 00 06 06 06 06 c3 00 


39 


3ea9 ; 


66 66 66 66 66 3c f f 66 


be 


3a01 : 


00 00 f f ff 00 00 00 18 


31 


3c59 : 


60 60 6c 78 6c 66 f f 00 


Od 


3ebl : 


66 66 66 66 3c 18 ff 63 


fc 


3a09 : 


3c 66 7e 66 66 66 00 7c 


77 


3c6l : 


38 18 18 18 18 3c ff 00 


12 


3eb9 : 


63 63 6b 7f 77 63 f f 66 


f8 


3all : 


66 66 7c 66 66 7c 00 3c 


59 


3c69 : 


00 66 7f 7f 6b 63 ff 00 


3e 


3ecl ; 


66 3c 18 3c 66 66 ff 66 


39 


3al9 : 


66 60 60 60 66 3c 00 78 


Od 


3c71 : 


00 7c 66 66 66 66 f f 00 


af 


3ec9 : 


66 66 3c 18 18 18 ff 7e 


b4 


3a21 : 


6c 66 66 66 6c 78 00 7e 


ae 


3c79 : 


00 3c 66 66 66 3c ff 00 


46 


3edl : 


06 Oc 18 30 60 7e ff 18 


14 


3a29 ; 


60 60 78 60 60 7e 00 7e 


da 


3c81 : 


00 7c 66 66 7c 60 9f 00 


6f 


3ed9 : 


18 18 ff f f 18 18 e7 cO 


60 


3a31 : 


60 60 78 60 60 60 00 3c 


6d 


3c89 • 


00 3e 66 66 3e 06 f9 00 


Ob 


3eel : 


cO 30 30 cO cO 30 cf 18 


da 


3a39 : 


66 60 6e 66 66 3c 00 66 


4d 


3c91 : 


00 7c 66 60 60 60 ff 00 


7e 


3ee9 : 


18 18 18 18 18 18 e7 33 


5f 


3a4l ; 


66 66 7e 66 66 66 00 3c 


59 


3c99 . 


00 3e 60 3c 06 7c f f 00 


9c 


3efl : 


33 cc cc 33 33 cc 33 33 


fl 


3a49 : 


18 18 18 18 18 3c 00 le 


16 


3cal 


18 7e 18 18 18 Oe f f 00 


f3 


3ef9 : 


99 cc 66 33 99 cc 99 00 


5f 


3a51 : 


Oc Oc Oc Oc 6c 38 00 66 


3d 


3ca9 


00 66 66 66 66 3e ff 00 


9b 


3f01 


00 00 00 00 00 00 f f fO 


e3 


3a59 : 


6c 78 70 78 6c 66 00 60 


e7 


3cbl 


• 00 66 66 66 3c 18 ff 00 


cf 


3f09 


• fO fO fO fO fO fO Of 00 


9e 


3a6l : 


60 60 60 60 60 7e 00 63 


d6 


3cb9 . 


00 63 6b 7f 3e 36 ff 00 


cb 


3fll 


• 00 00 00 ff ff ff 00 ff 


11 


3a69 : 


77 7f 6b 63 63 63 00 66 


05 


3ccl 


00 66 3c 18 3c 66 ff 00 


fd 


3fl9 


00 00 00 00 00 00 f f 00 


19 


3a71 ; 


76 7e 7e 6e 66 66 00 3c 


a6 


3cc9 : 


00 66 66 66 3e Oc 87 00 


c5 


3f2l 


• 00 00 00 00 00 00 00 cO 


a3 


3a79 : 


66 66 66 66 66 3c 00 7c 


ba 


3cdl 


00 7e Oc 18 30 7e ff c3 


95 


3f29 


cO cO cO cO cO cO 3f cc 


3a 


3a81 : 


66 66 7c 60 60 60 00 3c 


c7 


3cd9 


3c 66 66 66 66 3c f f 3c 


6f 


3f3l 


cc 33 33 cc cc 33 cc 03 


9d 


3a89 . 


66 66 66 66 3c Oe 00 7c 


b6 


3cel 


66 6c 66 62 66 6c 9f 66 


78 


3f39 


; 03 03 03 03 03 03 fc 00 


lb 


3a91 : 


66 66 7c 78 6c 66 00 3c 


cb 


3ce9 


18 3c 66 7e 66 66 f f 00 


22 


3f4l 


00 00 00 cc cc 33 cc cc 


Oe 


3a99 : 


66 60 3c 06 66 3c 00 7e 


44 


3cfl 


1 18 3c 7e 18 18 18 e7 00 


ac 


3f49 


• 92 33 66 cc 99 33 99 03 


4f 


3aal : 


18 18 18 18 18 18 00 66 


de 


3cf9 


: 10 30 7f 7f 30 10 ff 00 


75 


3f51 


: 03 03 03 03 03 03 fc 18 


64 


3aa9 : 


66 66 66 66 66 3c 00 66 


be 


3d01 


: 00 00 00 00 00 00 f f 18 


32 


3f59 


: 18 18 If If 18 18 e7 00 


Ob 


3abl : 


66 66 66 66 3c 18 00 63 


fc 


3d09 


: 18 18 18 00 00 18 f f 66 


cl 


3f6l 


• 00 00 00 Of Of Of fO 18 


al 


3ab9 ; 


63 63 6b 7f 77 63 00 66 


f8 


3dll 


• 66 66 00 00 00 00 f f 66 


77 


3f69 


: 18 18 If If 00 00 ff 00 


39 


3acl : 


66 3c 18 3c 66 66 00 66 


39 


3dl9 


: 66 f f 66 f f 66 66 f f 18 


e2 


3f71 


: 00 00 f8 f8 18 18 e7 00 


bO 


3ac9 ; 


66 66 3c 18 18 18 00 7e 


b4 


3d21 


: 3e 60 3c 06 7c 18 ff 62 


ad 


3f79 


: 00 00 00 00 00 f f 00 00 


79 


3adl : 


06 Oc 18 30 60 7e 00 18 


14 


3d29 


: 66 Oc 18 30 66 46 ff 3c 


b3 


3f81 


; 00 00 If If 18 18 e7 18 


3f 


3ad9 : 


18 18 ff ff 18 18 18 cO 


21 


3d31 


: 66 3c 38 67 66 3? ff 06 


Id 


3f89 


: 18 18 ff ff 00 00 ff 00 


ad 


3ael 


: cO 30 30 cO cO 30 30 18 


5c 


3d39 


: Oc 18 00 00 00 00 ff Oc 


6a 


3f91 


: 00 00 f f f f 18 18 e7 18 


a3 


3ae9 ; 


18 18 18 18 18 18 18 33 


20 


3d4l 


: 18 30 30 30 18 Oc ff 30 


c6 


3f99 


: 18 18 f 8 f 8 18 18 e7 cO 


7e 


3afl 


: 33 cc cc 33 33 cc cc 33 


57 


3d49 


: 18 Oc Oc Oc 18 30 ff 00 


ef 


3fal . 


cO cO cO cO cO cO 3f eO 


da 


3af9 


: 99 cc 66 33 99 cc 66 00 


92 


3d51 


; 66 3c f f 3c 66 00 ff 00 


c3 


3fa9 . 


eO eO eO eO eO eO If 07 


ed 


3b01 


: 00 00 00 00 00 00 00 fO 


e3 


3d59 


: 18 18 7e 18 18 00 f f 00 


al 


3fbl 


; 07 07 07 07 07 07 f8 ff 


6b 


3b09 


: fO fO fO fO fO fO fO 00 


26 


3d6l 


: 00 00 00 00 18 18 cf 00 


e3 


3fb9 


: ff 00 00 00 00 00 ff ff 


b8 


3bll 


: 00 00 00 ff ff ff f f ff 


11 


3d69 


: 00 00 7e 00 00 00 ff 00 


09 


3fcl 


ff ff 00 00 00 00 f f 00 


cO 


3bl9 


; 00 00 00 00 00 00 00 00 


la 


3d71 


: 00 00 00 00 18 18 f f 00 


b4 


3fc9 : 


00 00 00 00 ff ff 00 66 


96 


3b21 


: 00 00 00 00 00 00 ff cO 


a3 


3d79 


: 03 06 Oc 18 30 60 f f 3c 


04 


3fdl 


00 66 66 66 66 3c ff 00 


b3 


3b29 


• cO cO cO cO cO cO cO cc 


40 


3d81 


: 66 6e 76 66 66 3c ff 18 


01 


3fd9 . 


. 00 00 00 fO fO fO Of Of 


e8 


3b31 . 


' cc 33 33 cc cc 33 33 03 


36 


3d89 


: 18 38 18 18 18 7e f f 3c 


b4 


3fel ; 


Of Of Of 00 00 00 ff 18 


6c 


3b39 


: 03 03 03 03 03 03 03 00 


33 


3d91 


: 66 06 Oc 30 60 7e ff 3c 


76 


3fe9 : 


18 18 f8 f8 00 00 f f fO 


4c 


3b4l 


• 00 00 00 cc cc 33 33 cc 


a8 


3d99 


: 66 06 lc 06 66 3c ff 06 


If 


3ffl 


: fO fO fO 00 00 00 f f fO 


77 


3b49 


; 99 33 66 cc 99 33 66 03 


82 


3dal 


: Oe le 66 7f 06 06 ff 7e 


d5 


3ff9 


; fO fO fO Of Of Of fO 00 


ad 


3b51 . 


• 03 03 03 03 03 03 03 18 


7c 


3da9 


: 60 7c 06 06 66 3c ff 3c 


4a 1 Listin 


g 3. »LERNKARTEI« SchluB 




3b59 
3b6l 


: 18 18 If If 18 18 18 00 
• 00 00 00 Of Of Of Of 18 


cc 
19 


3dbl 
3db9 


: 66 60 7c 66 66 3c ff 7e 
: 66 Oc 18 18 18 18 f f 3c 


78 








e9 




3b69 


18 18 If If 00 00 00 00 


39 


3dcl 


: 66 66 3c 66 66 3c ff 3c 


f7 










3b71 


: 00 00 f8 f8 18 18 18 00 


71 


3dc9 


: 66 66 3e 06 66 3c ff 00 


fb 




Name 


: hypra-basic 1000 1749 


3b79 
3b81 


; 00 00 00 00 00 ff ff 00 
00 00 If If 18 18 18 18 


79 
00 


3ddl 
3dd9 


: 66 00 3c 66 66 3c ff 66 
: 00 3c 06 3e 66 3e ff Oe 


28 
b5 






Wr ^» 




1000 


: a5 39 8d 9d c5 a5 3a 8d 


e6 


3b89 


• 18 18 f f f f 00 00 00 00 


ad 


3del 


: 18 30 60 30 18 Oe ff 00 


21 




1008 


: 9e c5 a5 7a 85 f7 a5 7b 


e7 


3b91 


' 00 00 f f f f 18 18 18 18 


64 


3de9 


: 00 7e 00 7e 00 00 ff 70 


d9 




1010 


: 85 f8 a5 f7 85 7a a5 f8 


2e 


3b99 


18 18 f 8 f 8 18 18 18 cO 


3f 


3dfl 


: 18 Oc 06 Oc 18 70 f f 3c 


90 




1018 


: 85 7b a9 00 85 c6 20 87 


e3 


3bal 


• cO cO cO cO cO cO cO eO 


eO 


3df9 


: 66 06 Oc 18 00 18 f f 00 


29 




1020 


: ea a5 c6 fO f 5 ad 77 02 


5b 


3ba9 


; eO eO eO eO eO eO eO 07 


f4 


3e01 


: 00 00 f f ff 00 00 ff 18 


31 




1028 


: 85 02 4c 86 c5 20 79 00 


d5 


3bbl 


: 07 07 07 07 07 07 07 f f 


a3 


3e09 


: 3c 66 7e 66 66 66 f f 7c 


77 




1030 


: fO eO 20 fd ae 20 8a ad 


ca 


3bb9 


• ff 00 00 00 00 00 00 ff 


b8 


3ell 


: 66 66 7c 66 66 7c ff 3c 


59 




1038 


: 20 f7 b7 20 fd ae 20 9e 


59 


3bcl 


; ff ff 00 00 00 00 00 00 


cO 


3el9 


: 66 60 60 60 66 3c ff 78 


Od 




1040 


: b7 e4 02 dO e8 a9 00 85 


eb 


3bc9 


: 00 00 00 00 ff f f f f 66 


96 


3e21 


: 6c 66 66 66 6c 78 f f 7e 


ae 




1048 


: c6 4c a3 a8 00 00 ad 9d 


24 


3bdl 


: 00 66 66 66 66 3c 00 00 


b3 


3e29 


: 60 60 78 60 60 7e ff 7e 


da 




1050 


: c5 85 14 ad 9e c5 85 15 


eb 


3bd9 


; 00 00 00 fO fO fO fO Of 


70 


3e31 


: 60 60 78 60 60 60 ff 3c 


6d 




1058 


: 4c a3 a8 20 9e b7 8e 3c 


f e 


3bel 


: Of Of Of 00 00 00 00 18 


6c 


3e39 


: 66 60 6e 66 66 3c ff 66 


4d 










3be9 


: 18 18 f8 f8 00 00 00 fO 


4c 


3e4l 


: 66 66 7e 66 66 66 ff 3c 


59 




Listin 


g 4. »H YPRA-BASIO. Die modi- 


3b fl 


; fO fO fO 00 00 00 00 fO 


77 


3e49 


: 18 18 18 18 18 3c ff le 


16 




fizieii 


e Basic-Erweiterung aus dem 


3b f 9 


: fO fO fO Of Of Of Of 00 


25 


3e51 


: Oc Oc Oc Oc 6c 38 ff 66 


3d 




64'er- 


Magazin. Bitte verwenden Sie 


3c01 


; 66 00 66 66 66 3e ff 00 


26 


3e59 


: 6c 78 70 78 6c 66 f f 60 


e7 




zur Ei 


ngabe den MSE (Seite 159] 


). 


3c09 


• 00 3c 06 3e 66 3e ff 00 


c9 


3e6l 


: 60 60 60 60 60 7e f f 63 


d6 : 




Nach der Eingabe ist die Startadresse 


3cll 


: 60 60 7c 66 66 7c f f 00 


d7 


3e69 


: 77 7f 6b 63 63 63 f f 66 


05 




auf dezimal 57344 zu andern ($E000). 



Q3t3? 



SONDERHEFT 34 



123 



LERNSOFTWARE 














1060 : 


03 20 fd ae 20 9e b7 8e 


bb 


12b8 


: 90 ed c9 3a 90 15 eO 86 


3b 


1510 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


11 


1068 : 


3d 03 20 fd ae 20 9e b7 


c4 


12c0 


: dO 05 20 


13 bl bO Oc eO 


10 


1518 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


19 


1070 : 


8e 3e 03 20 fd ae 20 9e 


f5 


12c8 


: 87 dO dc 


c9 cl 90 d8 c9 


bf 


1520 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


21 


1078 : 


b7 86 f7 ad 3c 03 85 d6 


c5 


12d0 


: db bO d4 


a4 fc 99 9d c7 


70 


1528 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


29 


1080 : 


ad 3d 03 85 d3 20 10 e5 


88 


12d8 


: 4c 57 c6 


a2 00 a5 fc e5 


c3 


1530 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


31 


1088 : 


20 24 ea ac 3d 03 a2 40 


01 


12e0 


: a8 2c a5 


fc c8 c4 fe bO 


b7 


1538 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


39 


1090 : 


bl dl c9 5d dO 02 a2 5b 


a6 


12e8 


: 03 65 fd 


24 88 85 fc 4c 


e3 


1540 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


41 


1098 : 


8a 91 dl a5 f7 91 f3 c8 


81 


12 fO 


: 69 c6 a5 


fc cO 00 fO f5 


81 


1548 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


49 


lOaO : 


a2 40 ce 3e 03 dO fl 60 


Id 


12 f 8 


: e5 fd bO 


fO 20 6b c7 4c 


3b 


1550 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


51 


10a8 : 


20 9e b7 8e 3c 03 20 fd 


2f 


1300 


: 7e c5 a4 


fc fO 3d b9 9d 


45 


: 1558 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


59 


lObO : 


ae 20 9e b7 8e 3d 03 20 


2c 


1308 


: c7 99 9c 


c7 c8 dO f7 a9 


02 


1560 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


61 


10b 8 : 


fd ae 20 9e b7 8e 3e 03 


d7 


1310 


: 20 a6 ff 


9d 9c c7 4c 70 


51 


1568 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


69 


lOcO : 


20 fd ae 20 9e b7 86 f7 


40 


13 18 


: c6 a4 ff 


b9 9c c7 99 9d 


11 


1570 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


71 


10c8 : 


ad 3c 03 85 d6 ad 3d 03 


db 


1320 


: c7 88 c4 


fc dO f 5 a9 20 


aO 


1578 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


79 


lOdO : 


85 d3 20 10 e5 20 24 ea 


Of 


1328 


: 99 9d c7 


dO 16 a6 a8 a4 


le 


1580 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


81 


10d8 : 


a2 5d 18 ad 3c 03 6d 3e 


f3 


1330 


: a9 e8 e4 


fd dO 07 a2 00 


16 


1588 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


89 


lOeO : 


03 c9 la 10 29 ac 3d 03 


43 


1338 


: c8 c4 fe 


fO 06 e6 fc 86 


d9 


1590 


: -00 00 00 00 00 00 00 00 


91 


10e8 : 


bl dl c9 00 dO 02 a2 5b 


53 


1340 


: a8 84 a9 


4c 88 c5 a4 a9 


bb 


1598 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


99 


lOfO : 


8a 91 dl a5 f7 91 f3 18 


78 


1348 


: a6 a8 dO 


06 a6 fd 98 fO 


d6 


15a0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


al 


10f8 : 


a5 dl 69 28 90 04 e6 d2 


50 


1350 


: f2 88 ca 


c6 fc 4c 69 c6 


77 


15a8 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


a9 


1100 : 


e6 f4 85 dl 85 f3 a2 5d 


39 


1358 


: 86 cc e9 


83 bO 02 a9 00 


fl 


15b0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


bl 


1108 : 


ce 3e 03 dO d8 60 a2 Oe 


07 


1360 


: 85 90 20 


da c6 bd 9c c7 


ed 


15b8 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


b9 


1110 : 


4c 37 a4 20 9e b7 8e Jf 


85 


1368 


: c9 20 dO 


03 ca dO f6 a9 


38 


15c0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


cl 


1118 : 


03 20 fd ae 20 9e b7 8e 


73 


1370 


: 00 9d 9d 


c7 85 11 20 8b 


18 


15c8 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


c9 


1120 : 


40 03 20 fd ae 20 9e b7 


7f 


1378 


: bO 24 Od 


10 22 85 49 84 


f c 


15d0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


dl 


1128 : 


8e 41 03 20 fd ae 20 9e 


2f 


1380 


: 4a a5 7a 


a4 7b 85 4b 84 


ea 


15d8 


; 00 00 00 00 00 00 00 00 


d9 


1130 : 


b7 8e 42 03 20 fd ae 20 


Oc 


1388 


: 4c ad 00 


c6 ac 01 c6 20 


b2 


15e0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


el 


1138 : 


9e b7 86 f7 ad 3f 03 8d 


4e 


1390 


: 87 b4 20 


e2 b7 20 da a9 


11 


15e8 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


e9 


114-0 : 


3c 03 ad 40 03 8d 3d 03 


09 


1398 


: a5 4b a4 


4c 4c 76 ab 4c 


55 


15f0 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


fl 


1148 : 


ad 41 03 8d 3e 03 20 71 


68 


13 aO 


• 08 af 18 


a5 a9 65 f8 aa 


3a 


15f8 


• 00 00 00 00 00 00 00 00 


f9 


1150 : 


c5 ad 42 03 8d 3e 03 20 


f4 


13 a8 


a5 a8 65 


f7 a8 20 fO ff 


49 


1600 


: 00 00 00 00 00 00 00 00 


01 


1158 : 


be c5 18 ad 3f 03 6d 42 


fb ' 


13b0 


a2 00 a5 


f8 85 57 a4 57 


2f 


1608 


' 00 00 00 00 00 00 00 00 


09 


1160 : 


03 aa ca 8e 3c 03 ad 4l 


52 


13b8 


b9 fO ec 


85 aa 85 14 b9 


70 


1610 


00 00 00 00 00 00 00 00 


11 


1168 : 


03 8d 3e 03 20 71 c5 ad 


22 


13c0 


d9 00 29 


03 48 Od 88 02 


57 


1618 


00 00 00 00 00 00 00 00 


19 


1170 : 


3f 03 8d 3c 03 18 ad 4l 


46 


13c8 ; 


85 ab 68 


09 d8 85 15 a4 


b5 


1620 


00 00 00 00 00 00 00 00 


21 


1178 : 


03 6d 40 03 aa ca 8e 3d 


58 


13 dO : 


f7 bd 9d 


c7 30 08 c9 60 


31 


1628 


00 00 00 00 00 00 00 00 


29 


1180 : 


03 ad 42 03 8d 3e 03 20 


62 


13d8 : 


90 04 29 


df dO 02 29 bf 


f2 


1630 


00 00 00 00 00 00 00 00 


31 


1188 : 


be c5 ad 3f 03 85 d6 ad 

• 


8f 


13e0 : 


10 02 49 


cO 91 aa ad 86 


8e 


1638 


00 00 00 00 00 00 00 00 


39 


1190 : 


40 03 85 d3 20 10 e5 a4 


91 


13e8 : 


02 91 14 


e8 c8 c4 f9 90 


91 


1640 


00 00 00 00 00 00 00 00 


41 


1198 : 


d3 a9 70 91 dl 98 18 6d 


ab 


13 fO : 


eO e6 57 


e4 ff 90 bf 60 


fa 


1648 


00 00 00 00 00 00 00 00 


49 


llaO : 


41 03 48 a8 88 a9 6e 91 


3d 


13f8 : 


20 fd ae 


86 aa 20 9e b7 


29 


1650 . 


00 00 00 00 00 00 00 00 


51 


lla8 : 


dl 18 ad 3f 03 6d 42 03 


83 


1400 : 


eO 28 bO 


10 a4 aa 96 f7 


Oc 


1658 . 


00 00 00 00 00 00 00 00 


59 


llbO : 


aa ca 86 d6 20 10 e5 ac 


af 


1408 : 


20 fl b7 


eO 19 bO 05 a4 


9f 


1660 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


61 


lib 8 : 


40 03 a9 6d 91 dl 68 a8 


2c 


1410 : 


aa 96 f8 


60 4c 48 b2 a2 


67 


1668 : 


00 00 00 00 00 00 00 00 


69 


llcO : 


88 a9 7d 91 dl 60 20 9e 


8e 


1418 ; 


00 20 25 


c7 a2 02 20 22 


6a 


1670 : 


00 00 00 20 9e b7 eO 19 


d2 


llc8 : 


ad 20 82 b7 a6 22 a4 23 


71 


1420 : 


c7 e6 f9 38 a5 f9 e5 f7 


91 


1678 : 


90 03 4c 08 af 8e 3c 03 


04 


lldO : 


20 bd ff 20 fd ae 20 9e 


e6 


1428 : 


90 ea 85 


fd 8a e5 f8 90 


2b 


1680 : 


20 fd ae 20 9e b7 eO 19 


ac 


lld8 : 


b7 aO 01 20 ba ff a9 00 


76 


1430 : 


e3 69 00 


85 fe aa a9 00 


64 


1688 : 


90 03 4c 08 af ec 3c 03 


07 


lleO : 


20 d5 ff 86 f7 84 f8 60 


04 


1438 : 


65 fd bO 


d8 ca dO f9 85 


09 


1690 : 


bO 03 4c 08 af 8e 3d 03 


40 


lle8 : 


20 9e ad 20 82 b7 a6 22 


8b 


1440 : 


ff aO 00 


a9 20 99 9d c7 


99 


1698 : 


a9 03 20 c3 ff a9 03 a2 


e2 


llfO : 


a4 23 20 bd ff 20 fd ae 


3c 


1448 : 


c8 dO fa 


ad 00 c6 ae 01 


eO 


I6a0 : 


08 aO 00 20 ba ff a9 01 


51 


llf8 : 


20 9e b7 20 ba ff 20 fd 


81 


1450 : 


c6 85 aa 


86 ab 20 79 00 


f6 


I6a8 : 


a2 dO ea aO ff ea 20 bd 


d4 


1200 : 


ae 20 8a ad 20 f7 b7 a5 

■ 


02 


1458 : 


c9 2c dO 


16 20 73 00 20 


Oc 


I6b0 : 


ff 20 cO ff a2 03 20 c6 


40 


1208 : 


14 85 f7 a5 15 85 f8 20 

J-h. n 


33 


1460 : 


9e ad 20 


a3 b6 aO 00 aa 


17 


I6b8 : 


ff 20 cf ff 20 cf ff 20 


7c 


1210 : 


fd ae 20 8a ad 20 f7 b7 


e9 


1468 : 


fO 08 bl 


22 91 aa c8 ca 


34 


I6c0 : 


cf ff 20 cf ff 20 cf ff 


dl 


1218 : 


a6 14 e8 dO 02 e6 15 a4 


11 


1470 : 


dO f8 60 


00 00 00 00 00 


d5 


I6c8 : 


aa 20 cf ff 48 a5 90 c9 


fe 


1220 : 


15 a9 f7 20 d8 ff 60 20 

it j i 


5b 


1478 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


79 


I6d0 : 


00 fO 04 68 4c c9 c5 68 


51 


1228 : 


4l c7 4c da c6 20 4l c7 


bd 


1480 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


81 


I6d8 : 


20 cd bd 20 cf ff 20 d2 


75 


1230 : 


a9 3c a2 03 20 7b c7 8a 


12 


1488 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


89 


I6e0 : 


ff c9 00 fO Of a5 90 c9 


d6 


1238 : 


dO 02 91 aa 20 79 00 c9 


24 


1490 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


91 


I6e8 : 


00 fO fO 20 cc ff a9 03 


la 


1240 : 


2c dO Oc 20 9b b7 eO 09 


e8 


1498 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


99 


I6f0 : 


20 c3 ff 60 a5 d6 cd 3d 


cO 


1248 : 


bO 05 8a 69 85 85 fb a9 


12 


l4a0 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


al 


I6f8 : 


03 fO 25 a9 Od 20 d2 ff 


Of 


1250 : 


3b 20 ff ae aO 00 84 a8 

ill 


de 


I4a8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


a9 


1700 : 


a5 90 c9 00 fO 03 4c c9 


4c 


1258 : 

• _■-. ^ ^ 


84 a9 84 cc 84 fc 20 cc 

— i 


b6 


I4b0 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


bl 


1708 : 


c5 a5 c6 c9 00 fO bO a9 


28 


1260 : 


c6 20 e4 ff fO fb a2 02 


ed 


I4b8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


b9 


1710 : 


00 85 c6 a5 c6 c9 00 fO 


d6 


1268 : 


86 cd c9 85 90 08 c5 fb 


50 


I4c0 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


cl 


1718 : 


fa a9 00 85 c6 4c 9d c5 


68 


1270 : 


90 08 c9 8d 90 eb c9 Od 


d2 


I4c8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


c9 


1720 : 


ae 3c 03 ca c6 d6 c6 c9 


d8 


1278 : 


dO 03 4c 82 c6 a6 a8 a4 


bb 

• 


I4d0 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


dl 


1728 : 


ce a5 02 e8 20 fO e9 ec 


71 


1280 : 


a9 c9 13 fO cf c9 8d fO 


54 


I4d8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


d9 


1730 : 


3d 03 bO Od bd fl ec 85 


e7 


1288 : 


52 c9 Id fO 4b c9 11 fO 


4d 


I4e0 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


el 


1738 : 


W^ W' w 

ac b5 da 20 c8 e9 4c 09 


99 


1290 : 


51 c9 91 fO 5d c9 9d fO 


c5 


l4e8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


e9 


1740 : 


c6 20 ff e9 4c d9 c5 ff 


fe 


1298 : 


7d c9 14 fO 65 c9 94 fO 


f6 


14 fO : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


fl 


1748 : 


4b 31 31 2c 30 2c 33 30 


8f 


12 aO : 


78 c9 93 fO 57 aO ff c8 


Oc 


14 f 8 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


f9 




^ W ^^ ^ 0* ^^ 




12 a8 : 


be 3c 03 fO b4 d9 3c 03 


74 


1500 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


01 


Listing 


3 4. 


/ 


12b0 : 


fO 21 eO 85 dO 08 c9 30 

• 


ee 


1508 : 


00 00 00 


00 00 00 00 00 


09 


»HYPF 


lA-BASIC* SchluB 






















■ 



124 




LKE? 









LERNEN: SPRACHEN 





Latein ist die Mutter vieler europaischer Sprachen. 

Der logische Auf bau der lateinischen 
Grammatik erlaubt es, effektive Lernprogramme zu realisieren. Mit unserem 

Programm konnen alle Formen der lateinischen 

Deklination geubt werden. 



Um Fremdsprachen zu erlernen, braucht man auch 
Grammatikkenntnisse. Werden diese mit Latein er- 
worben, erleichtert dieses Basiswissen den Zugang 
zu anderen Sprachen ungemein. Das Programm »l_ateini- 
sche Deklinationen« erlaubt Ihnen auf vielfaltige Weise, la- 
teinische Grammatik effektiv zu uben. 

Wenn Sie Listing 1 mit dem Checksummer auf Seite 159 
eingegeben und auf Diskette gespeichert haben, konnen 
Sie das Programm mit 

LOAD "LAT. DEKLINATION", 8 

von Diskette laden und mit 

RUN 

starten. Bevor Sie das 
Hauptmenii {Bild 1) er- 
reichen, wird Ihnen ei- 
ne Liste der zu verwen- 
denden Abkurzungen 
vorgegeben: der Kasus 
(Nominativ, Genitiv 
etc.) wird mit den ersten 
drei Buchstaben und 
folgendem Punkt ».«, 
der Numerus (Singular, 
Plural) mit »S.« und 
»PL.« abgekurzt. 

Zunachst sollten Sie 
sich den »Wortschatz« 
des Programms entwe- 
der im Listing ansehen 
(ab Zeile 5500), Oder 
vom Hauptmenu aus 
Punkt 6 (»ENDE«) an- 
wahlen, wonach die 
vorhandene Datei aus- 
gedruckt werden kann. 
Sie werden diese Wort- 
liste bei der Arbeit mit 
dem Programm gut ge- 
brauchen konnen, 
denn man muB bei 
manchen Ubungen das 
zu prufende Wort sel- 
ber angeben. Dabei 
werden aber Worter, 
die in der Liste nicht 
vorhanden sind, nicht 
akzeptiert. 

Doch nun zu den einzelnen Menupunkten, die mit der 
entsprechenden Zahlentaste angewahlt werden: 
<1 > Deklinationsubung 

Hier kann zunachst zwischen Ubungen <U> und Dar- 
stellen einer Tabelle <T> gewahlt werden. 
Entscheiden Sie sich fur Ubungen, so werden nachein- 



LATEINISCHE DEKLINATION 


.".>.U.'.| 


HAUPTMENUE : 


[11 DEKLINATIONSUEBUNG 


■t * < 1 ' ' 

IIIMI 


C23 FORMEN BILDEN 


-• • ■ - i i 


£33 FORMEN BESTIMMEN 


• ••••• 


[43 FORMEN BILDEN LASSEN 




[51 DEKLINATIONSTABELLEN 


lit 1 * » 


[63 ENDE 




lii i"i • i"i"i"« "»*•"•"!"■ ■ •"• * i"i"."i">"i">*i"i"i*i"."«."t*t*i*«*« "•*•*•*■*•"•"■*•*•*■*»*» ■*t*i"«">*i*»*i"i"i"»*t"m"i"»*«"i*»"i"i".*«"i*."«"«"i"i"."> • i"i"a ii.iiiltiiintl^i-^**"' » • * * • 1 ■,*.*,*.*_*.■_".*.■,*_*,*,*,*,* 



Bild 1. Interessante Angebote im Hauptmenu 



ander die Falle eines eingegebenen Substantia samt 
eventuellem Adjektiv abgefragt. Nach der ersten falschen 
Eingabe eines Wortes wird zunachst eine Hilfestellung ge- 
boten. Ist auch der zweite Versuch falsch, so wird die kor- 
rekte Endung angezeigt. 

Bei »Tabelle« nimmt Ihnen der C64 die Arbeit des Dekli- 
nierens ab und zeigt alle Falle des eingegebenen Wortes 
an. Falls gewtinscht kann die Ausgabe auch auf dem 
Drucker erfolgen (Bild 2). Der Vorgang laBt sich nun mit 
neuenWorternwiedferholen. Dies gilt ebenso fur den Punkt 
»Ubungen«. 



<2> Formen bilden 

In diesem Programm- 
teil werden die Substan- 
tive und Adjektive vom 
Computer vorgegeben. 
Dabei konnen Sie zwi- 
schen verschiedenen 
Deklinationen wahlen: 
<1 > Alle Deklinationen 
<2> A-, O- und Konso- 
nantische Deklination 
(mit den Mischformen) 
<3> Nur Maskulinum 
und Femininum der A-, 
O- und Konsonantischen 
Deklination 

<4> Nur A- und O- 
Deklination 

Soil die Abfrage nur 
mundlich erfolgen, kann 



PUELLfl BONA 



NOM 
GEN 
DAT 
AKK 
ABL 



S 
S 
S 
S 
S 



PUELLA BONA 
PUELLAE BONAE 
PUELLAE BONAE 
PUELLAM BONAM 
PUELLA BONA 



NOM. PL. 
GEN . PL 
DAT . PL 
AKK . PL 
ABL. PL. 



PUELLAE BONAE 
PUELLARUM BON ARUM 
PUELLIS BONIS 
PUELLAS BONAS 
PUELLIS BONIS 



• * i • i * 



* ■ • 1 1 * 






* ■.■ * * 



*.ti*i>*>>titiii>>>'i 



»<«■«■«■■■ 



• ■ . • a ■ * 



(*ti*it««**i.ii.iiB«i>aiBiii-iihtfthitbtia*ifttiBiiBi«a«iBiviiiait«tta>iaitaiftB(i«iiBiiB«ia\iBiiaaf«i. 



i< ii M i ii i iti ill ill 



• •■•••■■ ii* • 



• ■ * i » » 



^^^*^^^^^^^ 



ii^k^i^h^k^k^i^h^kMliMWMibWM 



M^UWUMUW 



I III III III IIIIIIIIIIIIIITITTIIIITVITII 



-•— 



ii iiriiiiiaiTiiiiiiaiiiiiBii9i 



iii^MMUUHUi^iT-UUMWMMM^^ 



Bild 2. Auf Wunsch wird ein Substantiv mit Adjektiv vom Programm selbstandig dekliniert 

entsprechend <M> fur »mundlich« gedruckt werden. 
»Mundlich« heiBt, die Losungen miissen nicht in den Com- 
puter eingegeben werden. Nach der Eingabe der ge- 
wunschten Zahl von Aufgaben werden nun bunt gemischt 
Substantive (eventuell zusammen mit Adjektiven) ange- 
zeigt, und Sie mussen den angegebenen Kasus und Nu- 
merus zu diesem Wort bilden. Bei einer schriftlichen Einga- 



3Sta? 



SONDERHEFT 34 



125 



LERNEN: SPRACHEN 





DU HAST 2 PUNKTE UON 

4 MOEGLICHEN ERREICHT 
HIEDERHOLE FOLGENDE FORMEN 

GEN. PL. : REGUM 
DAT. PL.: AETATIBUS 



HOCH EINMAL CJ/H>? 




v*iii 



• ••••■ ■!■ ■■ 



tiii i * ■ i > • i i 



■•■**«••■*•■< < « i i • i 



MUMMUMMMUMM^^ 



i>*iit<i*<> 



• ■■•■■•(■(■■*<iia 



Bild 3. Auswertung einer Ubung zur Formenbildung. 

Als Hilfestellung werden die problematischen Formen noch 

einmal angezeigt. 

be erfolgt nach Ablaut der Aufgaben eine Auswertunq (Bild 
3). 

<3> Formen bestimmen 

Dieser Punkt unterscheidet sich vom Punkt »Formen bil- 
den« nur dadurch, daB hier die Formen vorgegeben werden 
und nur bestimmt werden mussen. Das heiBt, Sie miissen 
Fall und Numerus (Singular, Plural) eines vom Computer 
angegebenen Wortes eingeben. Achten Sie bei der Einga- 
be auf die oben angegebenen Abkurzungen. Ansonsten ist 
dieBedienungmitderdeszweitenMenupunktesidentisch. 
<4> Formen bilden lassen 

Hier konnen Sie ein Substantiv aus der Worterliste ange- 
ben. Von diesem bildet dann der Computer den von Ihnen 
gewunschten Kasus und Numerus. Auch hier ist wieder auf 
die weiter oben beschriebenen Abkurzungen zu achten. 

<5> Deklinationstabellen 

Hiermit werden IhreStudienzurlateinischen Deklination 
abgerundet: Auf einer Bildschirmseite werden samtliche 
Deklinationen jeweils mit einem Beispiel-Substantiv ange- 



zeigt (Bild 4). Kompakter und ubersichtlicher geht's gar 
nicht. Auf Wunsch kann diese Ubersicht auch ausgedruckt 
werden. Doch haben Sie nach der Arbeit mit diesem viel- 
seitigen Trainer uberhaupt noch einen Spickzettel notig? 

<6> Ende 

Bevor das Programm abbricht, besteht noch die Moglich- 
keit, sich die vom Programm verwendete Wortliste aus- 
drucken zu lassen. 

(Winfried Flikschuh/C.-U. Liepke-Nakamura/M. Jobst/sk) 



ANIMA (A-DEKLINATION) 

ANIM -A -AE -AE -AM 

-AE -ARUM -IS -AS 
HORTUS/PUER; (O-DEKLINATION) 
HORT -US -I -0 -UM 

-I -ORUM -IS -OS 
TEMPLUM; (O-DEKLINATION) 
TEMPL -UM -I -O -UM 

-A -ORUM -IS -A 
PALUS (KONS. DEKLINATION) 
PALUD -IS -I -EM 

-ES -UM -IBUS -ES 

TEMPUS ( KONS . DEKL . NEUTRUM ) 
TEMPOR -IS - -I llsliisn^ 

-A -UM -IBUS -A 
ARX ( KONS . DEKL . MI SCHFORM ) 



-A 
-IS 

-0 
-IS 

-0 
-IS 

-E 
-IBUS 

E 
-IBUS 



ARC 



-I 



-IS 

-ES -IUM -IBUS -ES 
SENATUS (U-DEKLINATION) 
SENAT -US -US -UI 

-US -UUM -IBUS -US 
DIES (E-DEKLINATION) 
DI -ES -EI -EI 



EM - 



-UM 



E 
IBUS 

I 

U 
IBUS 



-EM -E 
-ES -ERUM -EBUS -ES -EBUS 






■ ••>••■• ■ ■ 
• ••»•• •« *~t" 



llllttltL 



■ >ii«atii..i* 



» - • t i ' \ • • 



ii Tit itiiai iiiiiiiiii 



to 



• > • •■■ ■ • • 



■ ••■* •*■ *** i •• it* t*« • • ■ it 



MMMMUMMiilMMMWMM.^toitaM L 4*i MH *i^M 



Bird 4. Der perfekte Spickzettel: samtliche Deklinations- 
endungen mit Beispiel-Substantiv 



10 POKE 53281, 6:P0KE 53280, 14=PRINT" {LIG. B 
LUE>" 

20 OPEN 2, 0, 2: CH*=CHR$ < 128+13): PRINT CHR* < 
142) 

30 L1$="{LIG.BLUE> ,, :L2$=" {WHITE>" :L3$=" {YE 
LLOW > " : Q*= " " : QU*= " {DOWN T 2SPACE > " : FR*= " 
F" 

40 DIM A$<120,3) 

50 PRINT" {CLR, DOWN, 6SPACE>LATE I NISCHE DEKL 

INATION" 
60 PR I NT ■ {65P ACE > t t t t t t t t Y fTTTTTTTTmrr 
70 PRINT"{20SPACE>WINFRIED FLIKSCHUH" 
80 PRINT" {DOWN, 6SP ACE >AUTOR UND{5SPACE>ALB 

ERTSTR.5" 

90 PRINT" {D0WN,3SPACE>C0PYRIGHT( 1986): 543 
MONTABAUR" 

100 PRINT" {DQWN,20SPACE>TEL. : 02602-2533 " 
110 PRINT" {YELLOW, DOWN, 4SPACE>B I TTE WARTEN 

120 N=lll 

130 FOR K=l TO N 

140 READ A*<K,0> ,A*<K f 1) ,A*<K,2) ,A*(K,3) 
150 NEXT 

160 PRINT CHR*< 14): PRINT" {LIB. BLUE, 2UP>£IE 
SES £ROGRAMM IST DEM £ROGRAMMPAKET " 

170 PRINT'VQJINIFLEX ENTNOMMEN, DAS AUSSER D 
ER 2EK-" 

180 PR I NT" LI NAT I ON AEHNLICHE UEBUNGEN ZUR 
JLONJU-" 

190 PRINT M GATION, ZUM £RONOMEN UND ZU DEN 
STAMM-" 

200 PR I NT "FORMEN ENTHAELT. flUSSERDEM ERLAU 
BT" 

210 PRINT"flJUtLLL£X DIE fiNLAGE EIGENER £ATE 
I EN UND" 



<135> 



<033> 



<168> 
<149> 

<049> 
<155> 
<124> 

<131> 

<161> 
<142> 

<028> 
<203> 
<131> 
<203> 
<160> 

<253> 

<194> 

<221> 

<194> 

<066> 

<226> 



220 

230 

240 

250 

270 
280 

290 

300 

310 
320 

330 

340 

350 

360 
370 

380 



PR I NT "KANN JEDES BELIEBIGE SUBSTANTIV, 
flDJEK-" 

PRINT"TIV ODER .JJERB BEUGEN. £S IST ZUM 
£REIS" 

PRINT"VON 2& 36,- (+ £fl 3.- JJERSANDKOS 
TEN ) " 

PRINT"BEIM AJERFASSER ERHAELTLICH(&TAND 
1988) . ■ 

GOSUB 6610 

M$=" {CLR. 6RIGHT,RV5QN-RIGHT> £JUILJ1E RUNG 

£fcl{RIGHT>":PRINT M* 

PRINT CHR* < 14) ; "{DOWN, SPACE >fiIESES £R0 

GRAMM DIENT ZUR £INUEBUNG DER": 

PRINT" LATEINISCHEN SEKLINATIONSFORMEN 
UND" 

PRINT" ENTHAELT SUBSTANTIVE DER" 
PRINT L2*;"{D0WN,4SPACE>fl-,fl-,£-,iJ.-,I.- 
" ; ■ {LIG. BLUE, RIGHT >UND" 

PRINT" {WHITE, 4RIGHT>K0NS. " ; " {L I G . BLUE > 
JQEKL . ( I NCL - HI SCHFORM ) " 

PRINT" ^1 DER fjDRMENBESTIMMUNG IST AU 
F KOR-" 

PRINT" REKTE flNWENDUNG DER flBKUERZUNGE 

N ZU " 

PRINT" ACHTEN, UND ZWAR: " 

PRINT" {WHITE, DOWN, 7SP ACE > ££fcU £. {2RIGHT 

y£ELL.§.. {2R I GHT >&«£.,§.. {2RIGHT>fl&L..&. " 

PRINT" {DOWN, R I GHT>H&fi-.LL. {RlGHT>££N,.£i 

. {RI6HT>.fifiI.£J,. {RIGHT>flJUL-£i- {RIGHT>fl£ 
L. £i. " 



<037> 

<190> 

<068> 

<178> 
<140> 

<138> 

<226> 

< 1 98 > 
<182> 

<116> 

<245> 

<011> 

<207> 
<095> 

<142> 



<166> 



Listing 1. »Lateinische Deklination« bitte mit dem 
Checksummer auf Seite 159 eingeben 



126 




030? 










LERNEN: SPRACHEN 



390 PRINT" CL I G. BLUE, RIGHT >fiA ES SCHWERER I 

ST,EINEM COMPUTER EINI-"; 
400 PRINT" GE fiRUNDKENNTNISSE IM .LATE INI SC 

HEN ZU" 
410 PRINT" 

ILDET" 
420 PRINT" 



VERMITTELN ALS EINEM .SCHUELER,B 



430 
440 

450 
460 
470 
4B0 

490 
500 
510 
20 



cr ~ v 



530 
540 



J«J| 







560 



570 
580 

590 

600 
610 
620 



630 

640 

650 

660 

670 
680 

690 

700 
710 
720 
730 
740 

750 



ODER VERLANGT DAS £ROGRAMM AUCH 
QDRMEN" 
PRINT" WIE 'FUGA FIRMA ' - VERZEIHUNG ! " 

PRINT" CDOWN3&LLLE TQST£CSHIFT-SPACE:i ££ 

U.E_C.K.EM. " 

POKE 198,0: WAIT 198,1: GET A* 

PRINT" CCLR> " : P=0: 0*=" " : MM*=" " 

POKE 53280, 14: PRINT" CL I G . BLUE > " 

PRINT CHR*(142) ; " C7SPACE>LATEINISCHE D 

EKLINATION" 

print" c7sp ace > TfTTTTfTfiTrrrrrrfTrrrr 

PR I NT " C2D0WN , 2SPACE >HAUPTMENUE : " 

PRINT n C25PACE > 'tTtTtYt'tTtTt' CDOWN > " 

PRINT " C2D0WN , 3SH I FT-SPACE , 4SPACE 3 LI D D 

EKL I NAT I ONSUEBUNG " 

PRINT" CDOWN, 7SP ACE >C2 3 FORMEN BILDEN" 

PRINT" 1D0WN, 7SPACE* C3 3 FORMEN BESTIMME 

N" 

PRINT" CDOWN, 3SHIFT-SPACE,4SPACE>t4 J FO 

RMEN BILDEN LASSEN" 

PRINT" CD0WN,7SPACE?C5 3 DEKLINAT IONSTAB 

ELLEN" 

PRINT" CDOWN, 7SPACED C6 3 ENDE" 

POKE 198,0:WAIT 198,1: GET EF*:EF=VAL(E 

F*> 

IF EF>0 AND EF<7 THEN ON EF GOTO 610,1 

190, 1430,2170,4440,5310 

GOTO 580 

POKE 53280,13 

QA*="--" : 0*=" " : B*=" " : PO*=CHR* ( 16) : AS*=" 

" : M*= " CCLR , L I G . BLUE , 4SP ACE , RVSQN , R I GHT 

> DEKL I NAT I ONSUEBUNG CR I GHT , RVOFF > " 

PRINT M*: PRINT" C2D0WN, 2RIGHT>UEBUNG (U 

) 



<113> 
<17B> 

< 1 67 > 

<221> 
<022> 

<107> 
<120> 

< 078 > 

< 065 > 

■ 

<057> 
<075> 
<14B> 

<047> 

<065> 

< 1 68 > 

< 029 > 
<095> 

< 060 > 
<170> 

< 1 66 > 

<143> 

< 1 80 > 
<102> 



< 1 99 > 



C2S r: ' 



PACE > ODER TABELLE (T) ";: INPUT E3* <004> 



INPUT " CDOWN, 2RIGHT>MIT ADJEKTIV (J/N) 

"; II* 

PRINT "C2D0WN,2RIGHT}GEWUENSCHTES SUBS 

TANTIV" 

PR I NT " CDOWN , YELLOW , 2SP ACE > " ; ; I NPUT#2 , S 

*:PRINT CH* 

IF I1*<>"J"THEN 700 

PRINT "CLIG.BLUE,2RI6HT>6EWUENSCHTES A 

DJEKTIV (MASK.S. ) " 

PR I NT " CDOWN , YELLOW , 2SP ACE > " ; : I NPUT#2 , A 

J*: PRINT CH* 

PRINT LI*: GOSUB 4790 

IF S*="N"THEN 460 

GOSUB 4200 

IF AS*="P"THEN NS*=A*(X,0) 

PRINT M*s PRINT" CDOWN, 8RIGHT,RVS0N,RIGH 

T> " ; NS*; " CRIGHT , RVOFF} " : PRINT 

IF E3*="T"THEN PRINT" CDOWN, SPACE>BITTE 



< 09 1 > 

< 1 97 > 

< 250 > 

< 1 1 7 > 

<177> 



<134> 
<122> 
<206> 
: * 224- "> 
<147> 

< 038 > 



ETWAS WARTEN" 
760 FOR Y=0 TO 9 
770 IF Y=0 THEN SA*=NS*: C*="NOM. S. " : C0*=C* 

:GOTO 900 
780 IF AS*="S"AND Y>4 THEN 980 
790 GOSUB 2430 

800 IF AS*="P"AND Y<5 THEN SA*=" " : GOTO 970 
810 IF Y=l THEN C1*=C*: D1*=SA*: GOTO 900 
820 IF Y=2 THEN C2*=C*: D2*=SA*: GOTO 900 
830 IF Y=3 THEN C3**C*l D3*=SA*: GOTO 900 
840 IF Y=4 THEN C4*=C*: D4*=SA*: GOTO 900 
850 IF Y=5 THEN C5*=C*: D5*=SA*: GOTO 900 
860 IF Y=6 THEN C6*=C*: D6*=SA*: GOTO 900 
870 IF Y=7 THEN C7*=C*: D7*=SA*: GOTO 900 
880 IF Y=B THEN C8*=C*: DB*=SA*: GOTO 900 
890 IF Y=9 THEN C9*=C*: D9*=SA* 
900 IF E3*="T M 0R AS*= ,, P"AND Y<5 THEN 970 
910 IF Y=3 AND A* ( X ,3) ="N"THEN PRINT 
920 PRINT L2*;Q*;C*; " : " ; TAB ( 15) L3*; : INPUT # 

2, DC*: PRINT CH*;L1$; 

930 IF DC*=SA*THEN 970 

940 PRINT" HILFE:";QA*+B*;QA*+0*;TAB(15)L3 

*;: INPUT#2, DC*: PRINT CH*;L1* 

950 IF DC*=SA*THEN PRINT" C3UP ) " : GOTO 970 

960 PRINT" CSPACE,2UP>DIE LOESUNG: C2SPACE} " 

;L2*;TAB(15)SA*;L1*:PRINT" C2UP>" 

970 NEXT Y 

980 PRINT" CDOWN >LEERTASTE DRUECKEN" 

990 GET A5*:IF A5*=" "THEN 990 

1000 IF AS*="P"THEN PRINT M*:GOTQ 1040 

1010 PRINT M*:PRINT" CDOWN, 3RIGHT, RVSQN, RIG 

HT>" ;NS*; " CRIGHT, RVOFF >" 

1020 PRINT QU*;C0*; ": C2SPACE> " ; NS*: PRINT Q 

U*;C1*; ": C2SPACE>" ; D1*:PRINT QU*;C2*; 

": C2SPACE>"D2* 

1030' PRINT QU*;C3*; " : C2SPACE* " ; D3*: PRINT Q 

U* ; C4* ; " : C2SP ACE > " ; D4* : I F AS*= " S " THEN 

1060 

1040 PRINT QU*;C5*;" : ";D5*: PRINT QU*;C6*; 

" : "5 D6* 

1050 PRINT GU*;C7*;" : ";D7*: PRINT QU*;C8*; 

": ";D8*: PRINT QU*;C9*;": ";D9* 

1060 INPUT" CDOWN, RIGHT >AUSDRUCKEN (J/N)"; E 

» 4*: IF E4*<>"J U THEN 1170 

1070 INPUT" CDOWN, RIGHT >DRUCKER BETRIEBSBER 

EIT (J/N) ";E5*: IF E5*<>"J"THEN 1060 

1080 E4*=" ":E5*="" : OPEN 7,4,0 

1090 IF AS*="P"THEN Dl*=" " : D2*=" " : D3*=" " : D 
4$="" 

1 100 PRINT#7,CHR*<14) ;P0*; " 22" ; NS*; CHR* (15 

) 

1110 PRINT#7,P0*; "05";C0*; ": " ; NS*; PO*; "40 

" ;C5*;": " ; D5* 

1120 PRINT#7,P0*; "05";C1*; ": " ; Dl*; PO*; "40 

";C6*;": ";D6* 

1130 PRINT#7,PO*;"05" ;C2*; n : " ; D2*; PO*; "40 



<004> 
<194> 

<156> 
<157> 

<152> 
<078> 
<137> 
<053> 

< 224 > 

< 1 40 > 

< 055 > 
<227> 
<142> 
<059> 
<017> 
<073> 
<239> 

<241> 
<110> 

<012> 
<138> 

< 003 > 
<164> 
<137> 

<242> 

< 038 > 



<047 



> 



<132> 



< 029 > 

<082> 

<11B> 

<107> 
<026> 

• 

< 003 > 
<023> 
<110> 
<133> 



Listing 1. » 



Deklination« Fortsetzung 



HAST Dt/$ l/eRSfANDBN ? 

V HI HI NltiRK NltiRK 




MS flNllGE UM 

COmPIS NICHTKONNEN. 

DRtcme u/itzbJr- 

lAHLBN. / 



KlBlMRCODfl 3&3.. 



#SfX 



il^ff 



SONDERHEFT 34 



127 



LERNEN: SPRACHEN 



1140 

1150 

1160 
1170 
1180 
1190 



1200 
1210 
1220 

1230 
1240 
1250 

1260 
1270 
1280 

1290 

1300 

1310 
1320 
1330 
1340 
1350 

1360 

1370 

1380 
1390 
1400 
1410 
1420 
1430 



1440 
1450 
1460 

1470 
1480 
1490 
1500 
1510 
1520 

1530 

1540 
1550 

1560 

1570 
1580 
1590 

1600 

1610 

1620 
1630 
1640 

1650 
1660 
1670 
1680 
1690 

1700 
1710 
1720 



H 5C7*;"s ";D7* 

PRINT#7,PO*3"05 ,, ;C3*3 " : " ; D34>; PO*; "40 
" ;C8*;" : " ; DB* 

PRINT#7,P0*; "05" ;C4*; " : " ;D4*;PQ*; "40 

";C9*;": " ; D9* 

CLOSE 7 

GOSUB 5030 

GOTO 620 

M*=" (L I G. BLUE, CLR, 5SP ACE, RVSON, RIGHT > 

FORMEN BILDEN(RIGHT,RVOFF>": PRINT M*8 

POKE 53280,11 

GOSUB 4350 

P=0:Q*=" ":SA*=" "s PRINT M* 

GOSUB 5070: INPUT " <D0WN,2SPACE>WIEVIE 

LE AUFGABEN";H 

PRINT M* 

FOR 1=1 TO H 
GOSUB 4050 

PRINT" (WHITE, DOWN, 2RIGHT}" ; NS* 

GOSUB 2430 

IF C*="AKK.S" AND A* ( X ,3) ="N"THEN SA* 

=NS* 

IF MM*="M"THEN PRINT" {DOWN, 2SPACE> "; C 

*: GOSUB 5100: GOTO 1380 

PR I NT " (DOWN , 2R I GHT > " ; C* ; " : (SPACE , YELL 

OW}"; : INPUT#2,D* 

PRINT CH* 

IF D*=SA* THEN 1370 

IF PP>9 THEN 1350 

R=R+1 : V* <R> =C*: R* (R) =SA*: PP=PP+1 

PRINT" (WHITE,D0WN,2RIGHT>LEIDER FALSC 
H! RICHTIG 1ST:" 

PR I NT " (2D0WN , 2R I GHT , RVSON > " ; S A* ; " CR VO 
FF>":GOTO 1380 

GOSUB 5220: PRINT" (WHITE, DOWN ,2R I GHT >R 
ICHTI6! " :P=P+1 
GOSUB 5460 
PRINT MS- 
NEXT I 
GOSUB 4920 
GOTO 1210 

M*« "(LIG. BLUE , CLR , 5SP ACE , RVSON , R I GHT > 
FORMEN BEST I MMEN CR I GHT , R VOFF > " : PR I NT 
M*:POKE 53280,15 
GOSUB 4350 
P=0:SA*^"": PRINT M* 

GOSUB 5070: INPUT " (D0WN,2SPACE>WIEVIE 
LE AUFGABEN";H 
PRINT M* 
FOR 1=1 TO H 

S A*= " " : NS*= M " : CD*= " " : F*= " " 
GOSUB 4050 
GOSUB 2430 

PRINT" (WHITE, 2D0WN,4RIGHT>";SA*: IF MM 
*="M"THEN GOSUB 5100: GOTO 2120 
PRINT" (D0WN,2SPACE>N0MINATIV <S. ) : (SP- 
ACE, YELLOW} " ; : INPUT#2,G*: PRINT CH$ 
IF G*ONS*THEN 1960 

PRINT" (WHITE,L0WN,2SPACE>KASUS: (SPACE 

, YELLOW >"; : INPUT#2, F*: PRINT CH* 

IF F*="DAT.PL. "OR F*=" ABL. PL. "THEN 18 

20 

IF A*<X,3)="N ,, THEN 1640 

IF AP*> ,, B"AND AD*<>"B"THEN 1640 

IF AP*="A"AND A$(X,3)= ,, M ,, AND AD*="B"T 

HEN 1790 

IF AP*="B"AND A$(X,3)="F"AND AD*="B"T 
HEN 1790 

IF AP*="H"AND A*(X,3)="M"AND I1*="J"T 

HEN 1800 

IF AP*="B"THEN 1720 

GOTO 1680 

IF F*="NOM.PL. "OR F*=" AKK. PL. "THEN IB 

50 

IF AP*= ,, C"THEN 1720 

IF AS*="I"AND A$<Z,2>="D"THEN 1760 

IF AS*="I"AND I ISO "J "THEN 1760 

IF AD*="D"OR AK*="P"THEN 1800 

IF AP*="A"AND F$="NOM.PL. "AND FK>C$ 

THEN F*="DAT.S.":GOTO 1740 

IF AP*="A"OR AP*="H"THEN 1740 

GOTO 1800 

IF A*(Z,2)="B"QR A*<Z,2)="D"0R Il*<>" 

J" THEN 1760 



<177> 

<219> 

<007> 
< 203 > 
<238> 
<164> 



<117> 
<116> 

< 200 > 

< 085 > 
<232> 
<206> 
<118> 

<095> 
<122> 

< 054 > 

<212> 

<145> 
<176> 
<215> 
<052> 
<133> 

<043> 

<213> 

<003> 

<09G; 

<138> 

<214> 

<072> 

<154> 



<193> 
<102> 

< 165> 

< 07 1 > 

<21B> 

< 192> 

< 229 > 

< 114> 

< 1 08 > 

< 1 57 > 

<214> 
<234> 

< 1 46 > 



C233> 

<064> 
<185> 



<060? 



<215> 






<i83: 

<080> 
<143> 

< 1 59 > 

< 1 1 1 > 

< 073 > 
<073> 
<242> 

< 097 > 
<125> 

< 254 > 



1750 
1760 
1770 
1780 
1790 

1800 
1810 
1820 
1830 
1840 
1850 
1B60 
1870 

1880 

1890 

1900 
1910 
1920 
1930 
1940 
1950 

1960 
1970 
1980 

1990 



2000 
2010 
2020 
2030 
2040 
2050 
2060 
2070 
2080 



2090 



2100 



2110 

2120 
2130 
2140 
2150 
2160 
2170 



2180 



1730 GOTO 1800 

1740 IF F*= n GEN.S. "OR F**"DAT. S. "THEN 1830 



<205 

<018 
< 054 



> 



2190 
2200 

2210 

2220 

2230 
2240 
2250 
2260 
2270 
2280 
2290 
2300 
2310 
2320 

2330 
2340 
2350 
2360 

2370 



GOTO 1800 

IF F*="ABL.S. "OR F*= "DAT. S. "THEN 1840 

IF AP*="B"AND 1 1*0" J" THEN 1790 

IF AP$="C"OR A*(Z,2)<> ,, B"THEN 1800 

IF F*="GEN.S. "OR F*="NOM. PL. "THEN 186 



IF FS=C* THEN 1950 

GOTO 1960 

CA$="DAT.PL. " :CB*="ABL.PL. " : GOTO 1870 

CA*= " GEN . S . " : CB*= " DAT . S . " : GOTO 1 870 

CA*="DAT-S. ": CB*=" ABL. S-": GOTO 1870 

CA*="NOM.PL. ":CB*="AKK.PL. " : GOTO 1870 

CA*="NOM.PL. " :CB*="GEN.S. " : GOTO 1870 

PRINT" (WHITE, DOWN, 2SPACEJ0DER: (SPACE, 

YELLOW J " ; : I NPUT#2 , FA* : PR I NT CH* 

IF AP*="A"AND F*0"GEN.S."AND FA*="NO 

M. PL." THEN FA*="GEN.S. " 

IF AP*="A"AND F*="SEN.S. "AND FA*="NOM 

-PL." THEN FA*="DAT.S. " 

IF FA* = CA* OR FA*=CB* THEN 2000 

IF CA*OC*THEN CD*=CA* 

IF CB$OC*THEN CD*=CB* 

GOTO 2090 

PRINT 

GOSUB 5220 : PR I NT " (WH I TE , DOWN , 2R I GHT >R 

ICHTIG! ":P=P+1:G0T0 2120 

IF PP>9 THEN 1980 

R=R+1:R* (R)=SA$: V* (R) =C$: PF=PP+1 - 

PRINT"(LIG.BLUE,D0WN,2RIGHT>LEIDER FA 

LSCH! (RIGHTJRICHTIG 1ST:" 

PRINT" (WHITE,D0WN,2RIGHT>N0M.S. : (RVSO 

N> " 5 NS$3 " (RVOFF , R I GHT >KASUS : (RVSON > " ; 

C*: PRINT" (2D0WN}": GOTO 2120 

IF CA*OC* THEN CD*=CA* 

IF CB*OC* THEN CD*=CB* 

IF F*=C* THEN 2040 

IF F*=CD* THEN 2060 

IF FA$=CD$ THEN 2110 

GOTO 2070 

IF FA*=C* THEN 2110 

IF PP>10 THEN 2090 

R=R+1 s R* <R) =SA*: V* (R) =C*+Q*+CD*: PP=PP 

+ 1 

PRINT" (LIG. BLUE, DOWN, 2RI6HT JLEIDER FA 

LSCH; RICHTIG 1ST:" 

PRINT" (LIG. BLUE, DOWN, 2SPACE>N0M. 5. : (W 

HITE, SPACE}" ;NS$: PRINT" (LIG. BLUE, DOWN 

, R I GHT , RVOFF , R I GHT > K ASUS : (SPACE , WH I TE 

}";C$; "(LIG, BLUE, SPACE >UND: (SPACE, WH I 
TE>" ; CD*: GOTO 2120 

GOSUB 5220: PRINT" (WHITE, DOWN, 2RIGHT>R 

ICHTIG! ":P=P+1 

GOSUB 5460 

PRINT M* 

NEXT I 

GOSUB 4920 

GOTO 1450 

M*= " (CLR , L I G . BLUE , 3SPACE , RVSON , R I GHT > 

FORMEN BILDEN LASSEN (RIGHT , RVOFF >": PR 

INT M*: Il*= ,,n -.POKE 53280,0 

PRINT "(D0WN,2RIGHT>GEWUENSCHTES SUBS 

T ANT I V (SPACE , YELLOW > " 5 : I NPUT#2 , S* : PR I 

NT CH* 

GOSUB 4790 

PRINT M*: PRINT" (DOWN, 2SP ACE, WHITE >";S 

* 

PR I NT " <DOWN , L I G . BLUE , 2R I GHT JGEWUENSCH 

TER KASUS (Z.B-:DAT.S.) " 

PR I NT " (DOWN , 2SPACE , YELLOW > " ; : I NPUT#2 , 

Y*: PRINT CH* 

IF Y*="GEN.S."THEN Y=1:G0T0 2330 

IF Y*="DAT.S."THEN Y=2:G0T0 2330 

IF Y*="AKK.S. "THEN Y=3:G0T0 2330 

IF Y*= " ABL -S-" THEN Y=4:G0T0 2330 

IF Y*="N0M,PL- ,i THEN Y=5:G0T0 2330 

IF Y*=" GEN. PL -"THEN Y=6:60T0 2330 

IF Y*="DAT.PL. "THEN Y=7:G0TO 2330 

IF Y*="AKK.PL."THEN Y=8: GOTO 2330 

IF Y*="ABL.PL-"THEN Y=9:G0T0 2330 

PR I NT " (DOWN , 2SPACE , L I G . BLUE >E I NGABE V 

ON FALSCHEM FORMAT" : GOTO 2210 

IF Y<5 AND AS*="P"THEN Y=Y+5 

GOSUB 2430 

PRINT M* 

PR I NT " (DOWN , 2SPACE >D I E FORMENBEST I MMU 

NG LAUTET: " 

PR I NT " (WH I TE , DOWN , 2SP ACE > " ; C* ; " (L I G , B 



< 038 > 

< 096 > 
<055> 
<074> 

<212> 
<137> 

< 052 > 
<249> 

< 050 > 
<177> 
<221> 
<223> 

<037> 

<120> 

< 1 65 > 
<239> 

< 009 > 
<036> 

< 133; 
<008> 

<098> 

<198> 
<194> 

< i 30 > 



< 1 00 > 

< 099 > 
<126> 
<059> 
<011> 
<075> 
<190> 
<062> 

< 1 2 > 

<239> 



< 1 



J .-■" 



<093> 

< 237 > 
<076> 
<116> 
<192> 

< 050 > 

< 036 > 



<071> 



<116> 
<027> 

<173> 

<157> 

<126> 
<036> 
<183> 
<057> 
<062> 
<010> 

< 1 40 > 

< 033 > 
<165> 
<174> 

<223> 

< 1 55 > 
<178> 

< 082 > 

<180> 



128 



SONDERHEFT 34 



Q3H? 



LERNEN: SPRACHEN 



LUE T SPACE>VON<SPACE,WHITE> n ;A*(X,0) ; " 

. »■ 

■ 

2380 IF Y=3 AND A* <X , 3) ="N"THEN 2400 

PRINT" {DOWN , 2RIGHT > " ; A* ( X , 1 ) +B$: GOTO 

2410 

PRINT" {DQWN,2RIGHT>" ; A*(X,0) 

GOSUB 5030 



2390 



2400 
2410 
2420 
2430 

2440 
2450 
2460 
2470 
2480 
2490 
2500 
2510 
2520 
2530 
2540 
2550 
2560 
2570 
2580 
2590 
2600 
2610 
2620 
2630 
2640 
2650 
2660 
2670 
2680 
2690 
2700 
2710 
2720 
2730 
2740 
2750 
2760 
2770 
2780 
2790 
2800 
2810 
2820 
2830 
2840 
2850 
2860 
2870 
2880 
2890 
2900 
2910 
2920 
2930 
2940 
2950 
2960 
2970 
2980 
2990 
3000 
3010 
3020 
3030 
3040 
3050 
3060 
3070 
3080 
3090 
3100 
3110 
3120 
3130 
3140 
3150 
3160 
3170 
3180 
3190 
3200 



GOTO 2170 
AP*=LEFT*(A*<X,2) 
2) ,1) 



1) :AS*=RIGHT*(A*(X 



IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 



THEN 2530 
THEN 2600 
THEN 2680 
THEN 2740 
THEN 2810 
THEN 2B90 
THEN 2970 
THEN 3040 
THEN 3120 



THEN 3140 
THEN 3190 
THEN 3190 
THEN 3190 
THEN 3270 
THEN 3300 



Y=l 

Y=2 

Y=3 

Y=4 

Y=5 

Y=6 

Y=7 

Y=8 

Y=9 
C$="GEN.S. " 
IF AP*="A" THEN 3140 
IF AP*="B" THEN 3190 
IF AP$="C" THEN 3190 
IF AP*= ,, G" THEN 3250 
IF AP*= ,, H" THEN 3300 
B*=" IS": GOTO 3350 
C*="DAT.S. " 
IF AP*="A" 
IF AP*="D" 
IF AP*="E" 
IF AP*- n F N 
IF AP$="G" 
IF AP*="H" 
B*="0 ,, :GOTO 3350 
C*="AKK-S. " 

IF A*(X,3)="N" THEN SA$=NS$: RETURN 
IF AP*="A" THEN 3150 
IF AS*="I" THEN 3340 
IF AP*= M G"OR AP*="B" THEN 3200 
B$="EM ,, :GOTO 3350 
C*= " ABL . S . " 
IF AP*="A" THEN 3160 
IF AS*="I" THEN 3190 
IF AP$="E"QR AP$="D"THEN 3220 
IF AP*="F"OR AP*="H n THEN 3220 
IF AP*="G" THEN 3280 
B*="0 ,, :BOTO 3350 
C*="NOM.PL. " 

IF AS*="I ,, AND A*(X,3)="N*'THEN 3330 
IF AP*= n A" THEN 3140 
IF AP*="B M THEN 3190 
IF AP*="E"OR AP*="C" THEN 3160 
IF AP*="G"AND A*(X,3)= ,, N ,, THEN 3260 
IF AF-*="G" THEN 3250 
B*= ,, ES":GOTO 3350 
C$="GEN.PL. " 

3170 
3200 
3200 
3240 
3290 
33 1 



IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 



THEN 
THEN 
THEN 
THEN 
THEN 
THEN 



AP** M A" 

AP*="D" 

AP*="E" 

AP*="F" 

AP*= ,, G" 

AP*="H" 
B$="QRUM" :GOTQ 3350 
C$="DAT.PL. " 
IF AF*="D" THEN 

AP*="E" 

AP*="F n 

AP*="6" 

AP-$= ,, H" 
B$=" IS": GOTO 3350 
C*= " AKK . PL . " 
IF AS*="I"AND A*(X,3)="N"THEN 3330 

AP$="A" THEN 3180 

AP*="B" THEN 3210 

AP$="E" OR AP*="C"THEN 3160 

AP*="G"AND A*(X,3)= ,, N"THEN 3260 

AP$="G" THEN 3250 



IF 
IF 
IF 
IF 



THEN 
THEN 
THEN 
THEN 



3230 
3230 
3230 
3230 
3320 



IF 
IF 
IF 
IF 
IF 



T 350 



■_>• 



o-.:--_j 







B*="ES":GOTO 3350 
C*="ABL.PL. " 
GOTO 29B0 
B*="AE ,, :GOTO 
B*="AM":GOTO 
B*="A ,, sGOTO 3350 
B*=" ARUM": GOTO 3350 
B*="AS":60TO 3350 
B*=" I "s GOTO 3350 
B*="UM n :GOTO 3350 



< 1 1 1 > 
<211> 

<165> 
<045> 

< 208 > 
<066> 

<221> 

< 064 > 
<101> 

< 1 59 > 
<194> 
<23i> 
<033> 
<072> 

< 228 > 

< 1 1 > 
<142> 

< 22 1 > 
<137> 
<150> 
<051> 
<174> 
<000> 
<026> 
<037> 
<211> 
<222> 
<233> 
<195> 
<254> 
<010> 

< 1 65 > 
<174> 
<159> 
<225> 

< 1 93 > 
<136> 
<094> 
<241> 
<148> 
<051> 
<066> 
<112> 
<140> 
<087> 
<243> 

< 003 > 
<175> 
<244> 

< 238 > 
<097> 
<035> 
<227> 

< 1 69 > 
<230> 

41> 



\ 



.s 



;i24> 

<040> 
<066> 
<023> 
<119> 

< 1 40 > 

< 1 5 1 > 
<162> 
<173> 

< 1 68 > 
<1B6> 
<248> 
<217> 
<106> 
<164> 

<220> 

<214> 

<073> 

< 1 1 > 

< 199> 
<175> 

< 033 > 
<047> 
<117> 
<104> 
<080> 
<149> 
<102> 



3210 
3220 
3230 
3240 
3250 
3260 
3270 
3280 
3290 
00 



>. >l 



3310 
3320 
3330 
3340 
3350 
3360 
3370 
3380 

3390 



7. 



400 



3410 

3420 
3430 
3440 
3450 
3460 
3470 
3480 
3490 
3500 
3510 
3520 
3530 
3540 
3550 
3560 
3570 
3580 
3590 
3600 
3610 
3620 
3630 

3640 
3650 
3660 
3670 
3680 
3690 
3700 
3710 
3720 
3730 
3740 
3750 
3760 
3770 
3780 
3790 
3800 
38 1 

3820 
3830 
3840 
3850 
3860 
3870 
3880 
3890 
3900 
3910 
3920 
3930 
3940 
3950 
3960 
3970 
3980 
3990 



B*="OS M :GOTO 3350 

B$^"E" :60T0 3350 

B*=" IBUS":GOTO 3350 

B*=" IUM":GOTO 3350 

B*="US":GOTa 3350 

B*="UA" :GOTO 3350 

B*= ,, UI"sGOTO 3350 

B*="Lr :GOTO 3350 

B$="UUM":GOTO 3350 
6*=" EI": GOTO 3350 

B*= ,, ERUM":GOTO 3350 

B*= " EBUS " : GOTO 3350 

B$=" IA":GOTO 3350 

B*=" IM":GOTO 3350 

IF 1 1*=" J" THEN 3380 

A* ( Z , 1 ) =" " : A* (Z ,2) =" " : AD*=" " : AK$=" " 

SA*= A* < X , 1 > +B* : PR I NT : RETURN 

IF AP*= ,, B"AND A$<Z,2)="B"AND A$<X,3>= 

"M"THEN 0*=B*:GOTO 4020 

IF AP*="A"AND A$(Z,2>="B"AND A*(X,3)= 

"F"THEN 0$=B$:GOTO 4020 

IF AP*="C"AND A*(Z,2)= ,, B"THEN 0*=B$:G 

OTO 4020 

AD*=LEFT$ < A* ( Z , 2 > , 1 ) : AK*=R I GHT$ ( A* < Z , 
2) ,1) 

IF Y-l AND AD*="D"THEN 
Y=l AND AK*="P"THEN 
Y=2 AND AD*= " D " THEN 
Y=2 AND AK$="P"THEN 
Y=6 AND AD^= ,, D"THEN 
Y=4 AND AD*="D"THEN 3810 
Y=7 AND AD*="D"THEN 3920 
Y=9 AND AD*= U D"THEN 
Y=3 AND AD$= ,J D"THEN 
Y=5 AND AD*="D"THEN 
Y=8 AND AD*="D"THEN 
Y=7 AND AD*="B"THEN 
Y=9 AND AD*="B n THEN 
Y=l AND AD^="B ,, THEN 
Y=2 AND AD*="B"THEN 

AND AD$="B"THEN 

AND AD$="B"THEN 

AND AD*="B"THEN 

AND AD$="B"THEN 

AND AD*="B"THEN 



IF 
IF 
IF 

IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
20 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 
IF 



3B70 
3B50 
3820 
3820 
3900 



Y=3 

Y=4 

Y=6 

Y=5 

Y=8 

A$(X,3 

A*(X,3 



3920 
3880 
3640 
3640 
3870 
3870 
3660 
3670 
3690 
3710 
3730 
3960 



A* ( X , 3 
A*CX,3 
A$(X,3 
A*<X,3 
A*(X,3 
A*(X,3 
A*(X,3 
A*(X,3 
A^(X,3 
A*(X,3 



3990 

= "M"OR A*<X,3)= ,, F"THEN 3880 
="N"THEN O*=A*(Z,0) : GOTO 40 



= ,, M ,, OR A$(X,3)="F"THEN 

="N"THEN 3930 

= "M"OR A*(X,3)="N ,, THEN 

="M"OR A*(X,3)="N"THEN 

="F"THEN 3760 

= "M"OR A*(X,3)= ,, N"THEN 

= "F ,, THEN 3770 

= M M"OR A*(X,3)= ,, N"THEN 

="F"THEN 3780 

= "M"OR A*(X,3)="N ,, THEN 

="F"THEN 3790 



3890 

38 1 
3950 

3830 

3950 

3860 



A*CX,3 

GOTO 3960 

0*="AE":GOTO 4020 

p*= ,, AM":GOTO 4020 

D*="A ,, :GOTO 4020 

0*= ,, ARUM" :GOTO 4020 

0*= ,, AS ,, :GOTO 4020 

IF Y=4 AND AK*="K"THEN 0*= "E" : GOTO 40 

20 

Q*= " I " : GOTO 4020 

0#="UM M :GOTO 4020 

0*=" OS": GOTO 4020 

0*="IUS":GOTO 4020 

O*="0RUM" :GOTO 4020 

0*=" IS": GOTO 4020 

0$=" EM": GOTO 4020 

0*="ES ,, :GOTO 4020 

IF AK*="K M THEN O$="UM":GOT0 4020 

0*=" IUM":G0TO 4020 

0*=" I BUS": GOTO 4020 ' 

IF AK*="K"THEN 0*=" A" : GOTO 4020 

0*=" I A": GOTO 4020 

0*="0" :GOTO 4020 

IF A$(X,3>="F"THEN 3760 

IF A*(X,3)="M n THEN 3810 

IF A$(X,3)="N"THEN 3780 

IF A*(X,3)= H N"THEN 37B0 



<241> 
<178> 
<170> 

< 024 > 
<155> 

< 1 56 > 
<170> 
<242> 
<077> 
<196> 
<245> 

< 003 > 
<225> 
<241> 
<007> 
<204> 
<248> 



s 



084: 



y 



<086> 

<183> 

<008> 
<033> 

< 239 > 
<075> 

< 029 > 
<220> 
<167> 
<020> 
<095> 
<179> 
<243> 

< 094 > 
<047> 

S 1 jl^l -••- 

<127> 

< 1 7 1 > 
17> 



<244> 

< 068 > 
<054> 

< 1 67 > 
<209> 

< 1 1 > 
<005> 

< 1 1 4 > 



<03 



._% 






< 186 > 
<020> 
<126> 
<042> 
<226> 
<064> 

< 006 > 
<086> 
<230> 
<061> 
<075> 
<213> 



<23 



^j ? 



<108> 

<156> 

< 255 > 

< 1 40 > 
<025> 
<169> 

< 1 82 > 
<1G2> 

< 1 88 > 
<201> 

< 1 70 > 
<223> 
<117> 

< 1 90 > 
<243> 
<004> 
<046> 

< 1 59 > 
<198> 
<208> 



Listing 1. »Lateinische Deklination» Fortsetzung 



330? 






SONDERHEFT 34 



129 



LERNEN: SPRACHEN 



4000 
4010 
4020 
4030 
4040 
4050 
4060 
4070 
4080 
4090 
4100 
4110 
4120 
4130 
4140 
4150 
4160 

4170 
4180 

4190 
4200 
4210 

4220 

4230 

4240 

4250 

4260 

4270 



IF A*(X,3)="M"THEN 3840 
IF A*(X,3)="F"THEN 3800 
PRINT 

SA*=A* ( X , 1 ) +B*+Q*+A* ( Z f 1 ) +0* 

RETURN 

IF FR*="F"THEN 4090 

X=RND(0)»AZ 

IF I 1 *<> " J " THEN 4160 

Z=RND(0)*BZ+AZ:6OTO 4160 

IF BE=1 THEN X=RND(0> *B5+1 sGOTO 4130 

IF BE=2 THEN X=RND(0) *59+l : GOTO 4130 

IF BE=3 THEN X=RND(0) *42+l s GOTO 4130 

IF BE=4 THEN X=RND (0) *21+1 

IF U*<> ,, J ,, THEN 4160 

IF BE>2 THEN Z=RND(0) * I 5+86: GOTO 4160 

Z=RND(0>*26+86 

AP*=LEFT* ( A* (X ,2) , 1 > s AS$=RIGHT* < A* (X , 
2),1) 

IF AS*="S"THEN Y=INT (4*RND ( 1 ) ) +1 : GOTO 
4200 

IF AS*= ,, P ,, THEN Y=5:GOGUB 2430s AS*= ,,H : 

NS*=SA*s Y=INT (4*RND ( 1 ) > +6: RETURN 

Y= I NT (9*RND ( 1 ) ) +1 

IF Il*O"J"0R AJ*="N"THEN 4310 

AD*=LEFT*(A*(Z,2> , 1 ) s AK*=RIGHT* < A* (Z , 

2),1) 

IF A*(Z,3)="EI U 0R A*(X,3>="M"THEN 432 



4280 

4290 
4300 

4310 
4320 
4330 
4340 
4350 

4360 

■ 

4370 
4380 
4390 
4400 
4410 



4420 
4430 
4440 
4450 
4460 
4470 

4480 



4490 



4500 



4510 



IF A*(X,3)="F"AND AD*="B"THEN AB*="A" 
sGOTO 4300 

IF A*(X,3) = ,, F ,, AND A* <Z ,2) ="DK ,, THEN 43 
20 

IF A*(X,3) = "F ,, AND AD*="D"THEN AB*="IS 
":GOTO 4300 

IF A*(X,3)="N"AND A* (Z ,2) ="D"THEN AB* 
="E M :GOTO 4300 

IF AK*="K"THEN AB*= ,, US" s A=LEN (A* ( Z , 1 ) 

) :C=A-2sAl*=LEFT*(A*(Z,l> ,C> :GOTO 433 



IF A*(X,3)="N"AND AD*="B ,, THEN AB*="UM 

":GOTO 4300 

GOTO 4320 

AC*= A* < Z , 1 ) + AB* : NS**A* ( X , ) +Q*+AC* : GO 

TO 4340 

NS*=A* < X , 0) : GOTO 4340 

NS*=A*(X,0>+Q*+A*(Z,0> :GQTO 4340 
AC*= A 1 *+ AB* : NS*=A* ( X , ) +QS+AC* 
RETURN 

PR I NT " {CLR , L I G . BLUE , DOWN , 6SP ACE > W AHLM 

OEGLICHKEITEN" : Z=120s X=120 

INPUT " {2D0WN, SPACE >M IT ADJEKTIV (J/N 

) ": II* 

PRINT" {DOWN , SPACE > 1 > ALLE DEKLINATION 

EN" 

PRINT" {DOWN, SPACE >2) A-/0-/KONS. DEKL. 

(INCL.MISCHFORM) " 

PRINT" {DOWN, SPACE >3) NUR MASC. UND FEM 

-DER A-/0-/KONS.DEKL" 

PRINT" {DOWN, SP ACE >4) NUR A-/0-DEKLINA 

TION" 

PRINT" {DOWN, SPACE >ZAHL 1-4 EINGEBEN " 
sPOKE 198,0:WAIT 198,lsGET BE*:BE=VAL 
(BE*) 

IF BE<1 OR BE>4 THEN 4410 

RETURN 

A=1:B=3:C=7 

OPEN A,B,C 

POKE 53280 , 6 : PR I NT " O. I G . BLUE f CLR > " 

PR I NT* A , " {2SP ACE , WH I TE > AN I MA {SPACE , L 

16. BLUE> (A-DEKLINATION) " 

PR I NT* A, " {2SPACE>ANIM{3SPACE, YELLOW > 

-A {2SPACE > - AE {4SP ACE > - AE {3SP ACE > -AM {2 

SPACE >- A" 

PRINT*A, "{9SPACE>-AE -ARUM{2SPACE>-I 

S {3SPACE > -AS {2SPACE >- 1 S {L I G - BLUE > " 

PRINT#A, " {2SPACE,WHITE>H0RTUS/PUER{L 

IG.BLUEJ; {RIGHT> (0-DEKLINATION) " 

PRINT*A, " {2SPACE>H0RT{3SPACE, YELLOW > 

-US -I {5SPACEJ-0{4SPACE>-UM{2SPACE>-0 



li 



4520 PRINT*A, " {9SPACE>-I {2SPACE>-0RUM{2SP 

ACE>-IS{3SPACE>-0S{2SPACE>-IS{LIG.BLU 
E>" 

4530 PRINT* A, " {2SPACE , WHITE JTEMPLUM {LIG. B 

LUE > ; ( O-DEKL I NAT I ON ) " 
4540 PRINT#A, " {2SP ACE >TEMPL{2SP ACE, YELLOW 

>-UM -I {5SPACE}- 0<4SPACE}HJM{2SPACE>- 



<195> 
<085> 
< 056 > 
<198> 
<032> 
<181> 
<231> 
<096> 
<250> 
<206> 
<156> 
<095> 
<164> 
<158> 
<120> 
<058> 

<173> 

<024> 

<243> 
<199> 
<109> 



<046 



> 



<008> 



<038> 



<029 



y 



<185> 



<228> 



<219> 



<093> 



<243> 



<182> 



<125> 



<252> 



<147> 



007" 



? 



O" 
4550 PRINT*A, " {9SPACE>-A {2SPACE>-0RUM C2SP 
ACE>-IS{3SPACE>-A{3SPACE>-IS{LIG.BLUE 



<217> 



>" 



4560 



4570 



4580 



4590 



4600 



4610 



4620 



4630 



4640 



4650 



4660 



4670 



4680 



4690 



PR I NT#A , " {2SP ACE , WH I TE >PALUS {SPACE , L 

I G . BLUE 1 ( KONS . DEKL I NAT I ON ) " 

PR I NT#A , ■ {2SPACE > P ALUD {5SPACE , YELLOW 

,SPACE}-IS{4SPACE>-I{4SPACE>-EM{2SPAC 

E>-E" 

PRINT* A, " {9SPACE>-ES -UM{4SPACE>-IBU 

S -ES{2SPACE>-IBUS{LIG.BLUE>" 

PRINT*A, " {2SPACE,WHITE>TEMPUS{SPACE, 

LIG. BLUE > ( KONS - DEKL . NEUTRUM ) " 

PR I NT* A , " {2SP ACE > TEMPOR {5SP ACE , YELLO 

W > - 1 S {4SP ACE 1 - 1 {2SP ACE , R VSON > TEMPUS {R 

VOFF,SPACE>-E" 

PRINT#A f " {9SPACE>-A{2SPACE>-UM{4SPAC 

E>-IBUS -A{3SPACE3-IBUS{LIG.BLUE>" 

PR I NT#A , " {2SPACE , WH I TE > AR X {SPACE , L I G 

- BLUE > ( KONS . DEKL . M I SCHFORM ) " 

PRINT*A, " {2SPACE>ARC {8SP ACE, YELLOW >- 

I S {4SP ACE >- 1 {4SPACE >-EM {2SPACE > -E " 

PRINT#A, " {9SPACE>-ES -IUM {3SPACE>-IB 

US -ES{2SPACE>-IBUS {LIG- BLUE >" 

PRINT*A, " {2SPACE,WHITE>SENATUS{SPACE 

,LIG.BLUEXU-DEKLINATION) " 

PRINT* A, " {2SPACE>SENAT{2SPACE, YELLOW 

J-US -US{4SPACE>- UI {3SPACE>-UM{2SPACE 

>-U" 

PRINT*A, " {9SPACE1-US -UUM{3SPACE>-IB 

US -US{2SPACE>-IBUS{LIG.BLUE>" 

PRINT* A, " {2SP ACE, WHITE >D I ES {SPACE, LI 

G . BLUE >< E-DEKL I NAT I ON > " 

PRINT*A, " {2SPACE>DI {5SP ACE, YELLOW >-E 

S -E I {4SPACE >-E I {3SPACE >-EM {2SPACE >-E 



M 



4700 



<213> 


4710 




4720 


< 055 > 


4730 


< 046 > 






4740 


<149> 


4750 


<124> 


4760 


<233> 


4770 


<245> 


4780 


<078> 


4790 




4800 


<052> 


4810 



<029> 


4830 




4840 


<171> 


4860 


< 207 > 


4870 




4880 


<014> 






4890 


_ 


4900 


<161> 


4910 


<028> 


4920 


<170> 


4930 


<019> 




<194> 


4940 


<234> 





4820 



PRINT*A, " {9SPACE>-ES -ERUM{2SPACE>-E 

BUS -ES {2SP ACE >-EBUS {LIG. BLUE >" 

CLOSE A 

IF B=4 THEN 460 

INPUT"WIRD AUSDRUCK GEWUENSCHT (J/N)" 

;i* 

IF ISO" J" THEN 460 

I NPUT " DRUCKER BETR I EBSBERE I T " ; J * 

IF J*<>"J" THEN 460 

A=7:B=4sC=0 

GOTO 4450 

FOR X=0 TO 85s IF S*= A* ( X , ) THEN 4840 

NEXT X 

PR I NT " CL I G . BLUE , 2D0WN , SPACE >GE WUENSC 

HTES SUBSTANTIV NICHT IM" 

PR I NT " {DOWN , SPACE > D ATENBEST AND " : S*= " N 



II 



4950 
4960 

4970 
4980 
4990 
5000 

5010 
5020 
5030 

5040 

5050 
5060 
5070 

5080 



GOSUB 6610 

IF I1*<>"J"THEN 4910 

FOR Z=86 TO Ills IF AJ*=A* (Z ,0) THEN 49 

10 

NEXT Z 

PRINT M* sPRINT " {LIG- BLUE, 2D0WN, SPACE 

>GEWUENSCHTES ADJEKTIV NICHT IM" 

PRINT" DATENBESTAND":AJ*="N ,, s I1*="N" 

GOSUB 6610 

RETURN 

IF MM*= ,, M"THEN 5030 

PRINT"{2D0WN,2RIGHT>DU HAST ";P;" PUN 

KTE VON " 

PRINT" {DOWN,2RIGHT>";H; " {RIGHT>MOEGLI 

CHEN ERREICHT" 

IF PP=0 THEN 5030 

PRINT" {DOWN,2RIGHT>WIEDERHOLE FOLGEND 

E FORMENs " 

PRINT 

FOR R=l TO 10 

IF R*(R)=""THEN 5020 

PRINT" {DOWN, 2SPACE>";V*(R);"s {SPACE,W 

HITE> ,, ;R*(R)5L1* 

V*(R)="":R*(R>=" " 

NEXT R 

PP=0 s R=0 s E*= " " s I NPUT " {2D0WN , L I G . BLUE 

,SPACE>NOCH EINMAL <J/N)";E* 

D 1 *= " " s D2*=" " s D3*= ■ " s D4*= " " s D5*= " " 

*= " " s D7#= " " s D8*= " " : D9#= " " 

IF E*<>"J"THEN 460 

RETURN 

PRINT" {2D0WN , SPACE , R VSON > B I TTE ' M ' 

NGEBEN,WENN NUR MUENDLICH ' " 

POKE 198,0:WAIT 19B,lsGET MM* 



D6 



EI 



< 052 > 



<129> 



<166> 



<167> 



<251> 



< 1 00 > 



<144> 



<033> 



<068> 



<190^ 



< 1 00 > 



<039> 



<125> 



<135> 



<054> 

<154> 
<022> 
<030> 

<118> 
<139> 
<118> 
<167> 
<080> 
<140> 
<207> 
<176> 

<101> 

<063> 
<126> 
<040> 

<003> 
<008> 

<225> 
<094> 
<198> 
<142> 
<088> 

<144> 

< 227 > 
<072> 

<007> 

<246> 
<116> 
<139> 

<115> 
<110> 
<094> 

<072> 

<076> 

< 1 63 > 

<036> 

<115> 
<144> 



130 



SONDERHEFT 34 



033? 



tZ 



LERNEN: SPRACHEN 



5090 


RETURN 


<066> 


5810 


DATA 


DUX,DUC,D,M 


<179> 


5100 


SI=54272:FL=SI:FH=SI+1:WM=SI+4:AM=SI+ 




5820 


DATA 


PAX,PAC,DS,F 


<174> 




5 s HM=S I +6 : LM=S I +24 


<167> 


5830 


DATA 


REX,REG,D,M 


<053> 


5110 


POKE LM, 15: POKE AM, 16+9: POKE HM,4*16+ 




5840 


DATA 


LEX,LEG,D,F 


<043> 




4 s POKE FH, 29; POKE FL, 69: POKE WM,17 


<235> 


5850 


DATA 


CONIUNX,CONIUG,D,F 


<221> 


5120 


FOR TM=1 TO 500: NEXT 


<230> 


5860 


DATA 


MOS,MOR,D,M 


<199> 


5130 


POKE WM,0:POKE AM, 0: POKE HM,0 


<051> 


5B70 


DATA 


LAUS,LAUD,D,F 


<239> 


5140 


PR I NT " <L I G . BLUE , 3D0 WN , 2SP ACE > FUER LOE 




5880 


DATA 


GENS, GENT, F,F 


<215> 




SUNG BITTE TASTE" 


<218> 


5890 


DATA 


AET AS , AET AT , D , F 


<007> 


5150 


POKE 198,0: WAIT 198,1: GET A* 


<250> 


5900 


DATA 


LIMES, LIMIT, D,M 


<069> 


5160 


PRINT" <UP,2SPACE>MEINE LOESUNG LAUTET 




5910 


DATA 


MULTITUDO,MULTITUDIN,D,F 


<110> 




: t6SPACE>" 


<010> 


5920 


DATA 


TEMPLUM , TEMPL , C , N 


<047> 


5170 


IF EF$="2"THEN 5190 


<090> 


5930 


DATA 


AURUM,AUR,CS,N 


<001> 


5180 


IF EF$="3"THEN 5200 


< 084 > 


5940 


DATA 


FORUM , FOR , C , N 


<190> 


5190 


PRINT" {YELLOW , 2D0WN , 2SP ACE , R VSON > " : S A 




5950 


DATA 


C ASTRA , CASTR , CP , N 


<110> 




*:GOTO 5210 


<005> 


5960 


DATA 


FLUMEN , FLUM I N , E , N 


<137> 


5200 


PR I NT " <. YELLOW , 2D0WN , 2SP ACE , RVSON > " : C* 




5970 


DATA 


GENUS , GENER , E , N 


<055> 




; " VON {SPACE , YELLOW , RVSON > " ; NS$ ; " {R VO 




5980 


DATA 


CARMEN , C ARM I N , E , N 


<225> 




FF>" 


<096> 


5990 


DATA 


CORPUS , CORPOR , E , N 


<237> 


5210 


RETURN 


<188> 


6000 


DATA 


VULNUS , VULNER , E , N 


<006> 


5220 


SI =54272: FL=SI : FH=SI+1 : WM=SI+4: AM=SI+ 




6010 


DATA 


TEMPUS , TEMPOR , E , N 


<235> 




5 : HM=S I +6 : LM=S I +24 : BM=29 : CM=69 


<207> 


6020 


DATA 


FATUM,FAT,C,N 


<070> 


5230 


FOR ZM=1 TO 3 


<105> 


6030 


DATA 


ODIUM, ODI,CS,N 


<051> 


5240 


POKE LM, 15: POKE AM, 16+9: POKE HM,4*16+ 




6040 


DATA 


PER I CULUM , PER I CUL , C , N 


<187> 




4: POKE FH,BM:POKE FL, CM: POKE WM,17 


<021> 


6050 


DATA 


BELLUM,BELL,C,N 


<035> 


5250 


FOR TM=1 TO 500: NEXT 


<104> 


6060 


DATA 


OPUS,OPER,E,N 


<045> 


5260 


POKE WM,0:POKE AM, 0: POKE HM,0 


<181> 


6070 


DATA 


NOMEN,NOMIN,E,N 


<186> 


5270 


IF ZM=2 THEN BM=23:CM=55 


<094> 


6080 


DATA 


IUS,IUR,E,N 


<01B> 


5280 


IF ZM=3 THEN BM=39:CM=22 


<254> 


6090 


DATA 


URBS,URB,F,F 


<22B> 


5290 


NEXT ZM 


<130> 


6100 


DATA 


MARE, MAR, FI,N 


<119> 


5300 


RETURN 


<022> 


6110 


DATA 


NAVIS,NAV,F,F 


<156> 


5310 


PR I NT LI*;" {CLR > " : INPUT " {2D0WN , 2SP ACE 




6120 


DATA 


ARS,ART,F,F 


<206> 




5DATEI AUSDRUCKEN < J/N> " : J*s IF J*O b J 




6130 


DATA 


FINIS, FIN, F,M 


<066> 




"THEN 5430 


<209> 


6140 


DATA 


ITER,ITINER,E,N 


<180> 


5320 


PR I NT " {2D0WN , 2SP ACE } B I TTE WARTEN " 


<064> 


6150 


DATA 


MONS,MONT,F,M 


<086> 


5330 


FOR 1=1 TO N 


<235> 


6160 


DATA 


PARS ,P ART, F,F 


<141> 


5340 


FOR K=N TO I STEP-1 


<233> 


6170 


DATA 


CIVIS,CIV,F,M 


<143> 


5350 


IF A$(K-1,0XA*(K,0)THEN 5370 


<169> 


6180 


DATA 


ANIMAL, ANIMAL, FI ,N - 


<092> 


5360 


X*=A*(K-1,0> :A*(K-1 ,0) =A* (K ,0) : A* <K,0 




6190 


DATA 


USUS,US,G,M 


<047> 




>=X* 


<147> 


6200 


DATA 


EXERCITUS,EXERCIT,G,M 


<254> 


5370 


NEXT K:NEXT I 


< 203 > 


6210 


DATA 


ADITUS,ADIT,GS,M 


<052> 


5380 


H=l:OPEN 7,4,0:PRINT#7," {3SPACE>DATEI 




6220 


DATA 


SENATUS , SENAT , GS , M 


<211> 




( DEKL I NAT I ON ) " : PR I NT#7 


• 086 > 


6230 


DATA 


M ANUS, MAN, G,F 


<238> 


5390 


FOR 1=0 TO N 


< 009 > 


6240 


DATA 


TURRIS,TURR,FI,F 


<020> 


5400 


PRINT#7," " 5 A* < 1,0) ; : IF I /5=H THEN H= 




6250 


DATA 


PORTUS , PORT , G , M 


<176> 




H+1:PRINT#7 


< 089 > 


6260 


DATA 


MAG I STRATUS , MAG I STR AT , G , M 


<141> 


5410 


NEXT I:PRINT#7:CL0SE 7 


<078> 


6270 


DATA 


ASPECTUS , ASPECT , GS , M 


<185> 


5420 


CLOSE 2 


<105> 


6280 


DATA 


RES,R,H,F 


<232> 


5430 


PRINT" <2D0WN,2SPACE>BITTE TASTE" 


<072> 


6290 


DATA 


FIDES, FID, HS,F 


<018> 


5440 


GET A*: IF A*=""THEN 5440 


< 1 58 > 


6300 


DATA 


SPES,SP,HS,F 


<059> 


5450 


GOTO 6630 


< 032 > 


6310 


DATA 


DIES,DI,H,M 


<095> 


5460 


PRINT LI*: PRINT" {H0ME,23D0WN,8RIGHT}* 




6320 


DATA 


PLANITIES,PLANITI ,H,F 


<027> 




BITTE TASTE DRUECKEN ♦ " 


< 1 1 3 > 


6330 


DATA 


ACIES,ACI,H,F 


<087> 


5470 


GET EQ*:IF EQ*=" "THEN 5470 


<123> 


6340 


DATA 


PERNICIES,PERNICI,HS,F 


<085> 


5480 


IF EQ*=" {CLR>"THEN 460 


<191> 


6350 


DATA 


BONUS , BON , B , DR 


<193> 


5490 


RETURN 


<214> 


6360 


DATA 


PULCHER , PULCHR , B , DR 


<249> 


5500 


DATA ANCILLA,ANCILL,A,F 


< 060 > 


6370 


DATA 


MALUS , MAL , B , DR 


<219> 


5510 


DATA FLUVIUS,FLUVI,B,M 


<229> 


6380 


DATA 


SAEVUS,SAEV,B,DR 


<008> 


5520 


DATA EQUUS , EQU , B , M 


< 1 5 > 


6390 


DATA 


LIBER, LIBER, B,DR 


<174> 


5530 


DATA DOMINUS,DOMIN,B,M 


<183> 


6400 


DATA 


FIDUS,FID,B,DR 


<020> 


5540 


DATA PUER,PUER,B,M 


< 097 > 


6410 


DATA 


ROM ANUS , ROMAN , B , DR 


<232> 


5550 


DATA LIBER, LIBR,B,M 


< 054 > 


6420 


DATA 


FIRMUS,FIRM,B,DR 


<102> 


5560 


DATA PORT A, PORT, A, F 


< 1 1 B > 


6430 


DATA 


ARMATUS , ARMAT , B , DR 


<084> 


5570 


DATA SERVUS , SER V , B , M 


<116> 


6440 


DATA 


PLENUS , PLEN , B , DR 


<039> 


5580 


DATA PUELL A , PUELL , A , F 


<248> 


6450 


DATA 


MEUS,ME,B,DR 


<059> 


5590 


DATA PUGNA , PUGN , A , F 


<112> 


6460 


DATA 


NOSTER , NOSTR , B , DR 


<006> 


5600 


DATA CURA,CUR,A,F 


<248> 


6470 


DATA 


VESTER , VESTR , B , DR 


<12B> 


5610 


DATA VIR,VIR,B,M 


< 002 > 


6480 


DATA 


CAUTUS , CAUT , B , DR 


<241> 


5620 


DATA DEUS,DE,B,M 


< 049 > 


6490 


DATA 


MISER, MISER, B,DR 


<200> 


5630 


DATA POPULUS , POPUL , B , M 


<161> 


6500 


DATA 


FELIX, FELIC,D, EI 

i 


<100> 


5640 


DATA CAPTIVUS,CAPTIV,B,M 


< 157 > 


6510 


DATA 


AUDAX,AUDAC,D,EI 


<186> 


5650 


DATA INSIDIAE,INSIDI,AP,F 


< 025 > 


6520 


DATA 


SAPIENS, SAPIENT, D, EI 


<056> 


5660 


DATA POET A, POET, A, M 


<217> 


6530 


DATA 


CONST ANS , CONSTANT , D , E I 


<108> 


5670 


DATA C AUSA , CAUS , A , F 


<115> 


6540 


DATA 


FORTIS,FORT,D,ZW 


<076> 


5680 


DATA CLEMENT I A , CLEMENT I , AS , F 


<101> 


6550 


DATA 


GRAVIS, GRAV,D,ZW 


<056> 


5690 


DATA AMICUS, AMIC,B,M 


<253> 


6560 


DATA 


LEVIS, LEV, D,ZW 


<191> 


5700 


DATA MORBUS , MORS , B , M 


<025> 


6570 


DATA 


MOLLIS, MOLL, D,ZW 


<153> 


5710 


DATA ORATOR , ORATOR , D , M 


< 236 > 


6580 


DATA 


CELER , CELER , D , DR 


<086> 


5720 


DATA ARBOR , ARBOR , D , F 


< 049 > 


6590 


DATA 


ACER , ACR , D , DR 


<002> 


5730 


DATA SOROR , SOROR , D , F 


<052> 


6600 


DATA 


FEROX,FEROC,D,EI 


<154> 


5740 


DATA MATER , MATR , D , F 


<172> 


6610 


PR I NT " {HOME , 23D0WN , 9SP ACE >**♦ BITTE 


T 


5750 


DATA CONSUL , CONSUL , D , M 


<199> 




ASTE 


*#*" 


<178> 


5760 


DATA TERROR , TERROR , D , M 


<147> 


6620 


POKE 


198,0: WAIT 198, Is GET A*:RETURN 


<123> 


5770 


DATA SALUS , SALUT , DS , F 


<002> 


6630 


END 




<026> 


5780 


DATA MILES, MILIT,D,M 


<173> 










5790 


DATA TIMOR, TIMOR, D,M 


<071> 










5800 


DATA VIRTUS, VIRTUT,D,F 


< 067 > 


Listing 1. »Lateinische Deklination» SchluB 





33ta? 



SONDERHEFT 34 



131 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 





■ 



»§»«« 




Ein oder aus, Null oder Eins - 

diese beiden logischen Zustande sind die Atome des digitalen 

Kosmos. Aus ihnen heraus entstehen kompiexeste 

Strukturen, Schaltungen und Computer. Das hier vorgestellte Programm fuhrt Sie ein 

in 16 grundlegende Operationen der Digitaitechnik. 




igentlich wurde das 
Programm »Digital- 
technik« fur die Aus- 
bildung der Industrie- 
und Kommunikations- 
elektroniker entwickelt. 
Die hohe Anschaulich- 
keit macht es jedoch zu- 
satzlich fur jeden Elek- 
tronikbastler und Pro- 
grammierer interessant. 
Ebenfalls hervorzuhe- 
ben ist, daB alle Symbole 
der neuen Norm (DIN 
40700) entsprechen. 

Nachdem Sie Listing 1 
abgetippt und auf Disket- 
te gespeichert haben, 
konnen Sie das Pro- 
gramm spater mit 

LOAD 
"DIGITALTECHNIK",8 

auf Diskette laden und 
mit RUN starten. 

Im Hauptmenu blinzelt 
Sie zunachst ein Modul 
im Digital-Look an (Bild 
1). Zur Auswahl der ein- 
zelnen Funktionen ste- 
hen Ihnen die Tasten <1, 
2 und 3 > zur Verfugung. 
Durch Anwahl des ersten 
Meniipunkts »Grund- 
funktionen erlernen« er- 
halten Sie eine Ubersicht 
der in diesem Programm 
behandelten 16 ver- 
schiedenen Logikschal- 
tungen (Bild 2). 



16 



14 



13 



12 



11 



»Digitaltechnik« bringt 

den Einblick in digitate 

Schaltungen 



8 



15 




Die Funktionsweise des »UND-Gatters« (2) und des 
»ODER-Gatters« (4) ist Ihnen sicher durch die Basic- 

Lernen duith Simulation 



Befehle AND und OR bekannt. Aber konnen Sie sich auch 
etwas unter »Antivalenz« oder »lnhibition« vorstellen? Bei 
der Arbeit mit diesem Programm kommen Sie schnell da- 
hinter, was diese Begriffe bedeuten. Die 16 einzelnen logi- 
schen Operationen werden mit den Tasten fur die Zahlen 



bis 9 und den Buchstaben A bis F aufgerufen. Mit diesen 
Werten laBt sich genau eine einstellige Zahl im Hexadezi- 
malsystem (Zahlensystem mit der Basis 16) darstellen, wo- 
bei A der 10 und F der 15 entspricht. 

Ist ein Drucker angeschlossen, kann mit der Taste < * > 
ein Bildschirmausdruck (Hardcopy) erfolgen. 

Haben Sie sich fur eine Funktion entschieden, gelangen 
Sie zum eigentlichen Arbeitsfeld (Bild 3): 

In der Kopfzeile steht der Name des betreffenden Gat- 
ters, darunter das Simulationsmodell und rechts daneben 
eine Tabelle. In dieser Wertetabelle werden alle Vorgange 



132 



SONDERHEFT 34 



353? 


















LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 




»-"*•»- 



.%-.---- 



Mfl««y«MWA« .... 



der Simulation festgehalten. DieZahlen und 1 symbolisie- 
ren dabei »kein Strom« und »Strom flieBt«. 

Auch hier ist wieder ein Bildschirmausdruck mit der 
<*>-Taste auf einem Commodore-kompatiblen Drucker 
moglich. Wahrend Sie (laut Auswahl) alle moglichen Ein- 
gangszustande (Tasten <A> und <B>) durchspielen, 
die Eingange also wechselweise auf »Null« und »Eins« set- 
zen, wird gleichzeitig das Ergebnis am Ausgang (Z) des 
Verknupfungselements automatisch in der sogenannten 
»Wahrheitstafel« eingetragen. 

Woher kommt dieser Begriff? Wie schon oben erwahnt, 
handelt es sich urn Logikschaltungen. .In der Logik, einem 



*-* LERNPROGRAMM-DIGITALTECHNIK-i 



DER AUSB.-BERUFE 'IEGE' 
UND 'KEIN' IN 2.A.-JAHR. 
AUSB.-UERKSTATT/U.EPTING 



& 



1 GRUNDFUNKTIONEN ERLERNEN 



2 GRUNDFUNKTIONEN UEBERPUEFEN 



3 ENDE 



ERSTELLT UON N . WINTERHALTER i.IS-ET 






S.SIEDLE 6.S. 7743 FURTWAMGEM, 1988 



Bild 1. Das Hauptmenii von »Digitaltechnik« 







UNKTI 
8 






II 


wm^^im GRUNDFI 


[i]:i*:i *e*-* 




e 


NEGATION A 


INHIBITION 


A 


1 


NEGATION B 


9 


INHIBITION 


B 


2 


UND 


A 


IMPLIKATIQH 


A 


3 


NAND 


B 


INPLIKATION 


B 


4 


ODER 


C 


KONSTANTE 


B 


5 


NOR 


D 


KONSTANTE 


1 


6 


ANTIUALENZ 


E 


IDENTITAET 


A 


7 


AEQUIUALENZ 


F 


IDENTITAET 


B 


M 


MENUE 


* DRUCKEN 













Bild 2. Alle 16 moglichen logischen Gatterschaltungen bei 
Digitalgliedern mit bis zu zwei Eingangen 

Teilgebiet der Mathematik, wie auch der Philosophie, wer- 
den die Zusammenhange zwischen »falschen« und »wah- 
ren« Aussagen beschrieben. Die Ergebnisse der Verkniip- 
fungsolcher Aussagen, also der »Wahrheitsgehalt«, lassen 
sich ebenfalls in einer Tabelle der Wahrheitstafel eintragen, 
wobei »w« fur »wahr« und »f« fur »falsch« verwendet werden. 

Haben Sie alle Eingangsvarianten ausprobiert, fallt Ih- 
nen das Verstandnis fur die jeweilige Verknupfungsweise 
des Moduls sicher nicht mehr schwer. 

Nachdem Sie alle 16 Funktionen in der Simulation erlebt 
haben, wird Punkt 2 »Grundfunktionen uberprufen« vom 
Hauptmenii aus angewahlt. Fur den Anfanger empfiehlt es 
sich, zum besseren Verstandnis kurz die »lnformationen fur 
Erstbenutzer« anzusehen (Taste <1>), ehe mit <2> 



»Start der Uberprufung« ein zunachst unbekanntes Modul 
vorgegeben wird, urn es auf seine Wirkung hin zu untersu- 
chen. 

Ist die Wahrheitstabelle durch Ihre Versuche vollstandig 
ausgefullt worden, und glauben Sie die Funktion des Gat- 
ters erkannt zu haben, fuhrt ein Druck auf die Taste < F> 
zu der schon bekannten Ubersicht der Grundfunktionen 
(Bild 2). Hier geben Sie die Kennziffer der Funktion ein. Bei 
falscher Angabe wird Ihnen noch ein weiterer Versuch zu- 
gestanden, bevor die Losung angezeigt wird. 

Weiter mit der nachsten Aufgabe geht es dann mit Druck 
auf <2> (sieheoben). 

Haben Sie alle Prufungen erfolgreich bestanden, soil Ih- 
nen auch der dritte und letzte Punkt im Hauptmenii nicht 
unerwahnt bleiben: der Ausstieg aus diesem Programm 
wird von dem sonst freundlichen Modul mit einem langge- 
zogenen Gesicht quittiert... 

(N. Winterhalter/C.-U. Liepke-Nakamura/sk) 



NAND-GATTER 



'A' EINGANG A SETZEN ODER RUECKSETZEN 
'B' EINGANG B SETZEN ODER RUECKSETZEN 
'M' MENUE 



B 






A 


B 


z 


i- 


e 





• 


2. 


1 


e 


l 


3. 


8 


l 


l 


4. 


1 


l 


e 



'*' DRUCKEN 



Bild 3. Fur Ubungen wird ein Gatter simuliert 



i 

2 
3 
4 

5 
6 
7 
8 
9 



REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 



***#**»*********#********•******** 



* * 

* AUSB I LDUNGS ARBEIT: * 

* LERNPROGRAMM-DIGITALTECHNIK-i * 

* * 

* ERSTELLT-N. WINTERHALTER- * 

* l.IS-ET 1987/88 * 

* * 

* AUSBILDUNGSWERKSTATT-W.EPTING * 

10 REM * S.SIEDLE 8c- SOEHNE * 

11 REM * 7743 FURTWANGEN l,BREGSTR.l * 

12 REM * * 

13 REM to******************************* 
15 POKE 53280,0 

20 POKE 53281,0 

30 PRINT" tWHITE>" 

40 PRINT" {CLR>" 

42 POKE 657, 128: POKE 792, 193s POKE 788,52 

45 DIM X(16):ZZ=15: 

FOR 1=0 TO 15:X(I)=I:NEXT 
50 A=1591:B=1B31:Z=16B0:G=1716 
55 GOSUB 20000 
60 GOTO 12000 
200 PRINT" 'A' EINGANG A SETZEN ODER RUECK 

SETZEN" sPRINT 
210 PRINT" 'B' EINGANG B SETZEN ODER RUECK 

SETZEN" sPRINT 
220 PRINT" 'F* FUNKTION ERKANNT " s RETURN 
300 REM **- UNTERMENUE GATTER ** 
310 PRINT" A* EINGANG A SETZEN ODER RUECK 

SETZEN" sPRINT 



<132> 
<051> 
<108> 
<058> 
<054> 
<232> 
<072> 
<057> 
<238> 
<175> 
<188> 
<061> 
<063> 
<065> 
<198> 
<041> 
<028> 
<190> 

<057> 
<152> 
<043> 
<056> 

<251> 

<101> 
<235> 
<232> 

<107> 



Listing 1. »Digitaltechnik«. Bitte verwenden Sie zur 
Eingabe den Checksummer auf Seite 159. 



330? 



SONDERHEFT 34 



133 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 






v 

320 


PRINT" *B* EINGANB B SETZEN ODER RUECK 




PACE > I NH I B I T I ONS-GATTER B {SPACE , RVSON 






SETZEN": PRINT <213> 




, 2SPACE >*** {5SPACE , RVOFF > " : GOTO 1 030 


<175> 


330 


PRINT" M' MENUE ": GOSUB 940: RETURN <005> 


1030 


P=4:Q=0: GOSUB 800: GOSUB 310 


<104> 


340 


REM ** WARTESCHLEIFE ** <250> 


1080 


P=13:Q=4 : GOSUB 590: 




345 


FOR 1=1 TO 90: NEXT: RETURN <040> 

• 




P=12:Q=22:G05UB 690 


<152> 


360 


FOR 11=1 TO 150: NEXT I I : RETURN <18B> 


1090 


POKE G,38 


<024> 


400 


REM ** TABELLE FUELLEN ** <125> 


1092 


IF E=2 THEN 1160 


<243> 


410 


IF PEEK (A) =48 AND PEEK (B) =48 THEN 435 <206> 


1094 


IF E=3 THEN 1170 


<023> 


415 


IF PEEK (A) =49 AND PEEK (B) =48 THEN 440 <069> 


1100 


IF E=0 THEN 1120 


<179> 


420 


IF PEEK (A) =48 AND PEEK (B) =49 THEN 445 <234> 


1110 


POKE G+2,B7 


<068> 


425 


IF PEEK (A) =49 AND PEEK (B) =49 THEN 450 <097> 


1120 


J=PEEK(203) 


<128> 


430 


RETURN <234> 


1125 


IF J =36 AND Y=0 THEN 15000 


<170> 


435 


T= 1656: RETURN <051 > 


1130 


IF J=10 THEN 1200 


<248> 


440 


T=1736: RETURN <215> 


1135 


IF J=21 AND Y=80 THEN RETURN 


<245> 


445 


T=1816: RETURN <125> 


1140 


IF J=2B THEN 1250 


<056> 


450 


T= 1896: RETURN <132> 


1145 


IF J=49 AND Y=0 THEN GOSUB 11000 


<132> 


580 


REM ** GATTER GENERELL ** 


1150 


GOTO 1120 


<154> 




** P=ZEILE Q=SPALTE ** <095> 


1160 


POKE 6-83,87: GOTO 1120 


<130> 


590 


GOSUB 800 <082> 


1170 


POKE G+77,87:G0T0 1120 


<092> 


600 


PRINT" {3SP ACE >? W&Sft&'g " : GOSUB 800 <034> 


1200 


IF PEEK (A) =49 OR PEEK (A) =63 THEN 1220 


<076> 


610 


PR I NT "A ***ff{4SPACE>S " : GOSUB 800 <045> 


1210 


POKE A, 49: GOTO 1230 


<044> 


620 


PRINT" {5SPACE>S{4SPACE>1 ?" :GOSUB 8 


1220 


POKE A, 48 


<138> 




00 < 004 > 


1230 


GOSUB 345: GOTO 8010 


<189> 


630 


PRINT" {5SPACE>fi{45PACE>S*& Z" :GOSUB 8 


1250 


IF PEEK (B) =49 OR PEEK (B) =63 THEN 1270 


<094> 




00 <169> 


1260 


POKE B, 49: GOTO 1280 


<142> 


635 


PRINT" {5SPACE>S{4SPACE>a{2SPACE>" :G 


1270 


POKE B,48 


<196> 




OSUB 800 <093> 


1280 


GOSUB 345: GOTO 8010 


<241> 


640 


PR I NT "B £££tf{4SPACE>2{2SPACE>" : GOSUB 


1300 


REM *# ODER-NOR-IM/A-IM/B-GATTER ** 


<147> 




800 <091> 


1310 


PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB B00 


<066> 


645 


print" {3space>? yjyyyg? <m> 


1312 


IF F=0 THEN 1320 


<056> 


665 


RETURN <215> 


1313 


IF F=2 THEN 1322 


<220> 


670 


REM ** TABELLE ** 


1314 


IF F=3 THEN 1324 


<005> 




** P=ZEILE:D=SPALTE ** <224> 


1317 


PR I NT " {RVSON , 9SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 




o90 


GOSUB 800 <182> 




PACE >NOR-GATTER {SPACE , RVSON , SPACE > *** 




700 


PRINT" {2SPACE>J| A2 Bl Z 1 ": GOSUB 800 <152> 


• 


{1 1 SPACE, RVOFF }": GOTO 1330 


<055> 


710 


PBtMT"M4.i | .ni» | 4.i | 4HiP ": GOSUB 800 <128> 


1320 


PR I NT " {RVSON , 9SPACE >*#* {SPACE , RVOFF , S 




720 


PR I NT "1.2 05 02C3SPACE>2 ": GOSUB 800 <166> 




PACE >ODER-GATTER {SPACE , RVSON , SPACE >** 




730 


PRINT" {2SPACE>2{2SPACE>2{2SPACE>fi{3SPA 




*{ 10SP ACE, RVOFF>": GOTO 1330 


<099> 




CE>2 "s GOSUB 800 <128> 


1322 


PRINT" {RVSON, 4SPACE>*** {SPACE, RVOFF, S 




740 


PRINT"2.2 12 02{3SPACE>2 ": GOSUB 800 <074> 




PACE > I MPL I K AT I ONS-GATTER A {SPACE , R VSO 




750 


PRINT" {2SPACE>fi{2SPACE>J{2SPACE>fi{3SPA 




N , SPACE > *** {5SP ACE , RVOFF > " : GOTO 1 330 


<093> 




CE>B "-.GOSUB 800 <148> 


1324 


PR I NT " {RVSON , 4SP ACE >*** {SPACE , RVOFF , S 




760 


PRINT"3.2 02 12{3SPACE>2 ": GOSUB 800 <240> 




PACE y I MPL I K AT I ONS-GATTER B {SPACE , R VSO 




770 


PRINT" <2SPACE>a{2SPACE>.l{2SPACE>S{3SPA 




N , SPACE > *** {5SP ACE , RVOFF > " : GOTO 1 330 


<111> 




CE>2 ": GOSUB 800 <170> 


1330 


P=4:O=0: GOSUB 800: GOSUB 310 


<150> 


780 


PRINT"4.2 12 12{3SPACE>2 ": GOSUB 800 <150> 


1380 


P=13:Q=4 : GOSUB 590: 




790 


RETURN <0B6> 




P=12:Q=22:G0SUB 690 


<198> 


800 


P=P+lsPOKE 211 V Q: POKE 214,P:SYS 58732: 


1390 


POKE G+39,99:P0KE G- 1,62s 






RETURN <243> 




POKE G,49 


<254> 


805 


REM ** GATTER 1 EINGANG ** 


1392 


IF F=2 THEN 1460 


<044> 




** P=ZEILE Q=SPALTE ** <153> 


1394 


IF F=3 THEN 1470 


<080> 


807 


GOSUB 800 <045> 


1400 


IF F=0 THEN 1420 


<236> 


810 


PRINT" {5SPACE>ff&!L&!tH " s GOSUB 800 <211> 


1410 


POKE G+2,87 


<114> 


815 


PRINT" {5SPACE>2{4SPACE>2 " : GOSUB 80 


1420 


J=PEEK(203) 


<174> 




<019> 


1425 


IF J=36 AND Y=0 THEN 15000 


<216> 


817 


IF H>=0 THEN 920 <084> 


1430 


IF J=10 THEN 1500 


<044> 


820 


PRINT" <3SPACE>? J{4SPACE>fi ?»' : GOSUB 


1435 


IF J=21 AND Y=80 THEN RETURN 


<035> 




800 <225> 


1440 


IF J=28 THEN 1550 


<108> 


825 


PRINT" {2SPACE>***tf{4SPACE>^** Z" : GOSU 


1445 


IF J=49 AND Y=0 THEN GOSUB 11000 


<178> 




B 800 <092> 


1450 


GOTO 1420 


<248> 


830 


PRINT" {5SPACE>a{4SPACE>J{2SPACE>" : GO 


1460 


POKE G-83,B7:G0T0 1420 


<016> 




SUB 800 <034> 


1470 


POKE G+77,B7:G0T0 1420 


<234> 


835 


PRINT" {5SPACE>2{4SPACE>2{2SPACE>" : GO 


1500 


IF PEEK < A) =49 OR PEEK (A) =63 THEN 1520 


<170> 




SUB 800 <039> 


1510 


POKE A, 49: GOTO 1530 


<102> 


840 


PR I NT " {5SPACE > Y****7 < 1 30 > 


1520 


POKE A, 48 


<1B4> 


845 


RETURN <141> 


1530 


GOSUB 345: GOTO 8050 


<251> 


920 


PRINT" {SSPACE^^SPACE^^SPACE}" : G 


1550 


IF PEEK (B) =49 OR PEEK (B) =63 THEN 1570 


<190> 




OSUB 800 <124> 


1560 


POKE B, 49: GOTO 1580 


<202> 


925 


PRINT"{5SPACE>2{4SPACE>"§&£ Z" : GOSUB 8 


1570 


POKE B,48 


<244> 




00: GOTO 830 <053> 


1580 


GOSUB 345: GOTO 8050 


<047> 


940 


FOR 1 = 1985 TO 1995s POKE I , PEEK ( 1+47261 


1600 


REM ** NEG/A-NEG/B-ID/A-ID/B *♦ 


<091> 




): NEXT:RETURN <075> 


1610 


PRINT" {CLR>" : P=-l : Q=0: H=-l : GOSUB 800 


<192> 


1000 REM ** UND-NAND-IN/A-IN/B-GATTER ** <183> 


1611 


XX=1671 


<036> 


1010 PRINT" {CLR>":P=-1: Q=0: GOSUB 800 <018> 


1612 


IF N<3 THEN 1615 


<134> 


1012 IF E=0 THEN 1020 <088> 


1614 


PR I NT " {RVSON , 5SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 




1014 IF E=l THEN 1018 <152> 




PACE y I DENT I TAETS-G ATTER {3SP ACE , RVSON , 




1016 IF E=2 THEN 1022 <164> 




SPACE >*** {5SPACE , RVOFF > " s GOTO 1 620 


<116> 


1017 IF E=3 THEN 1025 <209> 


1615 


PR I NT " {RVSON , 6SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 


* 


1018 PR I NT " {R VSON , 9SPACE > * ** {SPACE , RVOFF , S 


- 


PACE >NEGAT I ONS-GATTER {3SPACE , RVSON , SP 






PACE>NAND-GATTER {SPACE , RVSON , SPACE >-** 




ACE >*»* {6SPACE , RVOFF > " 


<013> 




*{10SPACE,RVOFF>":GOTO 1030 <042> 


1620 


P=4:Q=0: GOSUB 800 


<017> 


1020 PRINT" {R VSON, 9SPACE}*** {SPACE, RVOFF, S 


1625 


PRINT" ' ' EINGANG{3SPACE>SETZEN ODER 




• 


PACE >UND-GATTER {SPACE , RVSON , SPACE > *** 




RUECKSETZEN" : PRINT 


<075> 




{1 ISP ACE, RVOFF>": GOTO 1030 <116> 


1630 


PRINT" M' MENUE " s GOSUB 940 


<199> 


1022 PRINT" {RVSON, 4SPACE>*«* {SPACE, RVOFF, S 


1631 


P=13:Q=4 : GOSUB 807 


<180> 




PACE >INHIBITI ONS-GATTER A {SPACE , RVSON 


1632 


IF N<3 THEN 1634 


<154> 




,2SPACE>««*{5SPACE,RV0FF>":G0T0 1030 <162> 


1633 


POKE Z+35, 103: POKE Z +36, 62: GOTO 1635 


<020> 


1 025 PR I NT " {RVSON , 4SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 


1634 


POKE Z+36,49 


<247> 



134 



SONDERHEFT 34 




LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



1639 

1640 
1642 
1643 
1645 
1647 
1648 
1649 
1650 
1652 
1655 
1657 

1660 

1661 

1664 

1665 

1666 
1667 
1668 
1669 
1670 
1675 
1676 
1677 



IF J=10 
IF J=28 
IF J=10 
IF J=28 



1635 P=12: 0=22: GOSUB 690 

1636 IF N<3 THEN 1639 

1637 POKE 1 708, N-2: POKE 1053, N-2: 

POKE 1226, N-2: POKE 1237, N-2: GOTO 
1640 

POKE 1708,N:POKE 1052,N:POKE 1226, N: 
POKE 1237,N:P0KE 1718,87 

J=PEEK(203) 

IF J=36 AND Y=0 THEN 15000 

IF J =21 AND Y=80 THEN RETURN 

AND N=l THEN 1655 
AND N=2 THEN 1655 
AND N=3 THEN 1666 
AND N=4 THEN 1666 

IF J=49 AND Y=0 THEN GOSUB 11000 

GOTO 1640 

GOSUB 1667:R=0 

IF PEEK < XX) =63 OR PEEK < XX) =49 
THEN 1664 

POKE XX, 49 :POKE Z,4B+R: 
POKE 1736+U,48+R 

POKE 1B96,PEEKC1B16-V) : 
GOSUB 345: GOTO 1640 

POKE XX, 48 :POKE Z,49-R: 
POKE 1B16-U,49-R 

POKE 1 656 , PEEK ( 1 736+V ) : 
GOSUB 345: GOTO 1640 

R=l: GOSUB 1667: GOTO 1657 

IF N=2 OR N=4 THEN 1669 

U=0:V=B0: RETURN 

U=80:V=0: RETURN 

REM ♦* EX-OR-AEQ.-GATTER ** 

PR I NT " {CLR > ■ : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 

IF L=0 THEN 1680 

PR I NT » {RVSON , 6SP ACE >»** {SPACE , RVOFF , S 

PACE >AEOUI VALENZ-GATTER {SPACE , RVSON , S 

PACE >*** {6SPACE , RVOFF > " : GOTO 1685 
1 680 PR I NT " {RVSON , 9SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 

PACE >EX-OR-GATTER {SPACE , RVSON , SPACE >* 

** {9SPACE , RVOFF > " 

P=4:Q=0: GOSUB 800: GOSUB 310 

P=13:Q=4 : GOSUB 590: 

P=12:Q=22:G0SUB 690 

IF L=0 THEN 1695 

POKE G,61:G0T0 1700 

POKE G-1,61:P0KE G,49 

J=PEEK(203) 

IF J =36 AND Y=0 THEN 15000 

IF J=10 THEN 1720 

IF J =21 AND Y=80 THEN RETURN 

IF J =28 THEN 1740 

IF J=49 AND Y=0 THEN GOSUB 11000 

GOTO 1700 

IF PEEK (A) =49 OR PEEK (A) =63 THEN 1730 

POKE A, 49: GOTO 1735 

POKE A, 48 

GOSUB 345: GOTO 8080 

IF PEEK (B) =49 OR PEEK (B) =63 THEN 1750 

POKE B, 49: GOTO 1755 

POKE B,48 

GOSUB 345: GOTO 8080 

REM ** KONSTANT-GATTER ** 

PR I NT ■ {CLR > " : P=- 1 : £3=0 : GOSUB 800 

IF H=0 THEN 1775 

PR I NT ■ {RVSON , 6SPACE >*** {SPACE , RVOFF , S 

PACE >KONST ANT-GATTER 1 {SPACE , RVSON , SP 

ACE>**»{5SPACE,RV0FF>":G0T0 1780 
1 775 PR I NT ■ {RVSON , 6SP ACE > *** {SPACE , RVOFF , S 

PACE >KONST ANT-GATTER {SPACE , RVSON , SP 

ACE > *** {5SP ACE , RVOFF > " 
1780 P=4:Q= 15: GOSUB 800: PRINT" M 
1785 P=13:Q=0 : GOSUB 807s 

P=12:Q=22: GOSUB 690 
1790 POKE Z-4,H+48 
1795 FOR 1=0 TO 240 STEP 80: POKE 

48: NEXT I 
1800 J=PEEK<203) 

1803 IF J =21 AND Y=80 THEN RETURN 
1805 IF J=36 AND Y=0 THEN 15000 
1807 IF J=49 AND Y=0 THEN GOSUB 11000 
1810 GOTO 1800 
8000 REM ** UND,NAND,IN/A,IN/B ** 

** Z,T SETZEN »* 

8010 IF PEEK <A> =63 OR PEEK (B) =63 THEN 

8011 IF E=2 THEN 8032 

8012 IF E=3 THEN 8034 

8015 S= (PEEK (A) -48 AND PEEK (B) -48) +48 
8020 IF E=l THEN S=SGN (ABS (S-49) ) +48 



<135> 
<178> 



<085> 

<193> 
<140> 
<179> 

< 245 > 
<161> 
<201> 
<109> 

< 1 48 > 
<129> 
<036> 

< 204 > 

<133> 
<204> 

<215> 

< 228 > 

<018> 
<044> 
<171> 
<166> 
<043> 
<096> 
<177> 
<064> 



< 253 > 



1685 
1690 

1692 
1694 
1695 
1700 
1702 
1705 
1707 
1710 
1712 
1715 
1720 
1725 
1730 
1735 
1740 
1745 
1750 
1755 
1759 
1760 
1765 
1770 



<107> 
<251> 

<254> 

<102> 

<126> 

<028> 

<200> 

<239> 

<077> 

<053> 

<124> 

<191> 

<243> 

<200> 

<151> 

<140> 
<214> 

<092> 

<195> 

<168> 

<234> 

<214> 

<006> 

<140> 



<015> 



MENUE" 



1656+ I, H+ 



1120 



<107> 
<139> 

<037> 
<155> 

<023> 
<046> 
<151> 
<088> 
<032> 
<100> 

<216> 
<034> 
<181> 
<222> 
<162> 
<251> 






8025 POKE Z,S: GOSUB 410: POKE T,PEEK(*) 

8030 GOTO 1120 

8032 S=(N0T(PEEK<A)-48)AND PEEK (B> -48)+4B 

:GOTO 8025 
8034 S= C PEEK < A ) -48 AND NOT < PEEK < B > -48 ) ) +48 

:GOTO 8025 
8040 REM *♦ ODER,NOR,IM/A,IM/B ** 

** Z,T SETZEN ** 

8050 IF PEEK (A) =63 OR PEEK <B) =63 THEN 1420 
8052 IF F=2 THEN 8072 
8054 IF F=3 THEN 8074 

8060 S= (PEEK (A) -48 OR (PEEK <B) -48) ) +48 
8065 IF F=l THEN S=SGN (ABS (S-49) ) +48 
8067 POKE Z,S: GOSUB 410: POKE T,PEEK(Z) 
8070 GOTO 1420 
8072 S= (NOT (PEEK (A) -48) OR PEEK (B) -48) +50 

:GOTO 8067 

8074 S=(PEEK(A>-48 OR NOT (PEEK (B) -48) ) +50 

:GOTO 8067 

8075 REM ** EX-OR,AEQ. ** 

** Z,T SETZEN ** 
8080 IF PEEK (A) =63 OR PEEK (B) =63 THEN 1700 

8085 S=<(PEEK(A)-48 AND NOT (PEEK (B) -48) ) OR 

(NOT (PEEK (A) -48) AND PEEK (B) -48)) 
+48 

8086 IF L=l THEN S=SGN( ABS (S-49) ) +48 
8090 POKE Z,S: GOSUB 410: POKE T,PEEK(Z) 
8095 GOTO 1700 

10000 PRINT" {CLR>":P=-1 :Q=0: GOSUB 800 

1 00 1 PR I NT " {RVSON y ti*^#^*3t-*Jt*JtJtJtJtj*j**Jk**jk^*3t*_* 

a*-******.******* *; {RVOFF >" : GOSUB 800 
10020 PRINT" {RVSON >J| ** LERNPROGRAMM-DIGIT 

ALTECHNIK-1 ** fi{RVOFF>" : GOSUB 800 
1 0030 PR I NT " {RVSON > g*Ji^>JK*jiHfc»L*^^ 

*^*j^*jtjt**L*JtL*j*j*AtX l {RVOFF > " : GOSUB 800 
10040 GOSUB 10200 
10050 PRINT" {RVSON >2{RV0FF, SPACE >DER AUSB. 

-BERUFE * IEGE ' {13SPACE, RVSON >fi{RVOFF 

>": GOSUB 800 
10060 GOSUB 10200 
10070 PRINT" {RVSON >£{RVOFF, SPACE >UND KEIN 

' IM 2.A--JAHR. {12SPACE,RVS0N>£{RV0F 

F>": GOSUB 800 
10080 GOSUB 10200 
10090 PRINT" {RVSON >£{RVOFF, SPACE > AUSB. -WER 

KSTATT/W.EPTING{12SPACE,RVS0N>fi{RV0F 

F>": GOSUB 800 
10100 GOSUB 10200: GOSUB 22000: P=9:Q=0:GOSU 

B 800 
10105 PRINT" {RVSON >S: 



<093> 
<176> 

<154> 

<034> 

<171> 
<122> 
<238> 
<024> 
<211> 
<048> 
<135> 
<008> 

<041> 

<065> 

<073> 
<136> 



aMHfejBaaiaaaaMatf gcRVOFF > " : gosub 800 

10110 GOSUB 10200 

10115 PRINT" {RVSON >2{RV0FF, SPACE >1 GRUNDFU 

NKT I ONEN ERLERNEN { 1 0SPACE , RVSON > J{RV 

OFF>": GOSUB 800 
10120 GOSUB 10200 
10125 GOSUB 10200 
10130 PRINT" {RVS0N>£{RV0FF,SPACE>2 GRUNDFU 

NKT I ONEN UEBERPUEFEN {7SPACE , RVSON >£{ 

RVOFF >": GOSUB 800 
10135 GOSUB 10200 
10140 GOSUB 10200 
10145 PRINT" {RVSON >fi{RVOFF, SPACE >3 ENDE{30 

SPACE, RVSON >.2{RVaFF>": GOSUB 800 
10150 GOSUB 10200 
10155 PR I NT " {RVSON > tegJHfc8gg|gBgHByHyMBHyS5^ 

agjyyMMHaMHMaMMg gfflVOFF>" = Rn ^' tfl 800 
10160 PRINT" {RVS0N>5 ERSTELLT VON N. WINTER 

HALTER l.IS-ET fi{RVOFF>" : GOSUB 800 
10165 PRINT" {RVSON >5{37SPACE>a{RVOFF>":GOS 

UB 800 
10170 PRINT" {RVSON>2 S.SIEDLE &.S. 7743 FU 

RTWANGEN, 1988 £{RVOFF>" : GOSUB 800 
10175 POKE 1984, 237: FOR 1=1985 TO 2021 sPOK 

E I, 192: NEXT: POKE 2022,253 
10180 RETURN 
10200 PRINT" {RVS0N>2{RVQFF,37SPACE,RVSON>fi 

{RVOFF > " : GOSUB 800 : RETURN 
11000 PRINT" {HOME >": POKE 768, 114: POKE 769, 

192: POKE 49276,0 
11010 OPEN 3,4 
11020 CMD 3:PRINT#3 
11030 CLOSE 3 

11040 IF PEEK (49276) =1 THEN 11060 
11050 SYS 49152 
11060 POKE 768, 139: POKE 769,227: RETURN 

Fortsetzung - Listing 1 »Digitaltechnik«. 



<251> 
<117> 
<158> 
<017> 
<120> 

<112> 
<202> 

<011> 
<178> 



<1B8> 
<19B> 



<040> 
<218> 



•-.. 



<061> 



<010> 



<086> 
<248> 



<134> 
<002> 
< 007 > 



<013> 
<017> 
<022> 

<031> 
<032> 

<136> 
<025> 



<130 



s 



<084> 

<116> 
<076> 

<093> 

<17l> 
<183> 
<243> 
<135> 
<148> 
<186> 
<191> 



3^0* 



SONDERHEFT 34 



135 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



111(90 
12000 
12002 
12004 
12040 
12050 
12055 
12060 
12062 
12064 
12070 
12100 
12110 

12120 
12130 

12140 
12200 
12500 
12510 



16 



12100 
12110 

1255,81: RETURN 
1255,87: U=0: 

1335,73 
1255,87: 



12530 

12540 
12550 
12560 

12570 
12580 
12590 
12600 
12610 
12620 
12640 
13000 
13010 



13015 
13020 

13030 

13040 

i 

13050 
13060 
13070 
13080 
13100 
13110 
13120 
13160 
13170 



13180 
13190 

13200 
13210 
13220 
13230 
13240 
13245 
13246 
13247 
13248 
13250 
13260 



13280 

13290 

13300 

13305 
13307 

13310 

13320 

13330 



SYS 49152: RETURN 
POKE 53265, PEEK (53265) AND 239 
U=0:GDSUB 10000 
POKE 53265, PEEK (53265) OR 
J=PEEK<203) :U=U+1 
IF J =56 THEN 15000 
IF J=B THEN 12120 
IF J=59 THEN 12500 
IF U=30 THEN GOSUB 
IF U=35 THEN GOSUB 
GOTO 12040 
POKE 1254, 81: POKE 
POKE 1254, 87: POKE 
RETURN 

POKE 1334, 85: POKE 
POKE 1254, 87: POKE 

FOR 1=1 TO 2300: NEXT 
POKE 792,71: POKE 657,0: POKE 788,49 
PRINT" <CLR>": POKE 198,0:END 
PR I NT " {CLR > " : P»- 1 : Q=0 : GOSUB 800 
PR I NT " {RVSON , 7SPACE >**♦ {SPACE , RVOFF , 
SPACE >GRUNDFUNKT I ONEN {SP ACE , RVSON , SP 
ACE >*** {7SPACE , RVOFF > " 
P=4:Q=7: GOSUB 800 

PR I NT "1 {2SPACE>WICHTIGE INFORMATIONE 

N": PRINT 

PRINT" <10SPACE>FUER ERSTBENUTZER" 

P=10:Q=7: GOSUB 800 

PRINT"2{2SPACE>START DER UEBERPRUEFU 

NG" 

P=14:Q=7: GOSUB 800 

PR I NT " 3 {2SPACE >MENUE " : GOSUB 345 

J=PEEK<203) 

IF J =56 THEN 18000 

IF J=59 THEN 13000 

IF J=B THEN 12000 

GOTO 12590 

PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 

PR I NT " {RVSON , 7SP ACE > ♦** {SPACE , RVOFF , 

SPACE >GRUNDFUNKT I ONEN {SPACE , RVSON , SP 

ACE >*** {7SPACE , RVOFF > " 

P=7:Q=4: GOSUB 800;Y=80 

PRINT"DURCH DAS DRUECKEN EINER TASTE 

": PRINT 

PRINT" {4SPACE>WIRD EINE DER 16 GRUND 
FUNKT I ONEN " : PR I NT 

PRINT" {4SP ACE >NACH DEM ZUFALLSPRINZI 

P AUS-": PRINT 

PRINT" {4SPACE>GEWAEHLT. ": PRINT 

J=PEEK<203) 

IF J<>64 THEN 13100 

GOTO 13060 

PRINT" <CLR>" 

GOSUB 14105 

GOSUB 20800 

PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 

PR I NT " {RVSON , 7SP ACE >*** {SPACE , RVOFF , 

SPACE >GRUNDFUNKT I ONEN {SPACE , RVSON , SP 

ACE >*** {7SP ACE , RVOFF > " 

P=4:Q=0: GOSUB 800: GOSUB 200 

P=13:Q=4 : GOSUB 20430: 

P=12:Q=22: GOSUB 690 
IF Y*="A"THEN GOSUB 1120 
IF Y*="B"THEN GOSUB 
IF Y*="C"THEN GOSUB 
IF Y$="D"THEN GOSUB 
IF Y$="E"THEN GOSUB 
GOSUB 13250: GOTO 13320 
IF X=0 OR X=14 THEN XX=1671-80 
IF X=l OR X=15 THEN XX=1671+160 
GOTO 1640 

PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 
PR I NT " {RVSON , 7SP ACE >**♦ {SPACE , RVOFF , 
SPACE >GRUNDFUNKT I ONEN {SPACE , RVSON , SP 
ACE>**#{7SPACE,RV0FF>": PRINT: PRINT 
FOR 1=0 TO 7: PR I NT; I; " {2SPACE>"LEFT$ 
<A*(I> ,13) :PRINT:NEXT I 
P=2:Q=21: GOSUB 800:PRINT ,, 8{3SPACE> ,, L 
EFT* (A* (8) ,13) 

P=4 : Q=2 1 : GOSUB 800 : PR I NT " 9 {3SPACE > " L 

EFT$(A*(9) ,13> 

P=6:Q=23: GOSUB 800 

FOR 1=0 TO 5: POKE 1325+ (1*80) 

KE 55597+ ( I *B0 ), PEEK (646) 

PRINT" {2SP ACE >" LEFT* (A* ( 10+1 ) 

P+l: GOSUB 800: NEXT I -.RETURN 

P=18:Q=1 : GOSUB 20520: 

P=1B:Q=2B: GOSUB 20590 
P=19: 0=15: GOSUB 800: 



1420 
13246 
1700 
1795 



I+lsPO 



13):P= 



<067> 
<249> 
<062> 
<128> 
<039> 
<000> 
<133> 
<217> 
<013> 
<157> 
<129> 
<012> 

<180> 
<228> 

<042> 
<039> 
<161> 
<078> 



<244> 
<000> 

<168> 
<013> 
<150> 

<249> 
<042> 
<110> 
<168> 
<04B> 
<241> 
<1B0> 
<160> 
<070> 



<236> 
<060> 

<164> 
<117> 

i 

<192> 
<142> 
<130> 
<115> 
<011> 
<134> 
<106> 
<155> 
<232> 



< 1 42 > 

< 057 > 

<106> 

< 067 > 
<254> 
<148> 
<003> 
<239> 
<239> 
<224> 
<089> 
<202> 
<066> 



<175> 



<102> 



<24B> 



> 



<040 
<013> 



<193> 



<231> 



<123> 



II 



13340 

13360 
13370 
13380 
13390 
13400 
13410 
13420 
13430 
13440 

13445 
13450 
13460 
13470 
13480 

13485 
13490 
13500 

13510 
13520 
13530 
13540 
13545 
13547 
13550 

13560 
14105 
14110 
14130 
14140 
14150 
14160 
15000 
15010 
15020 

15030 

15040 

15050 

15060 



PR I NT " BEST I MMUNG 
P=21:Q= 14: GOSUB B00: 

PR I NT "DER FUNKT I ON" 
J=PEEK(203) 
IF J<>64 THEN 13390 
GOTO 13360 
GOSUB 20840 
IF XOW THEN 13450 
FOR 1=1 TO 3 

P=17:Q=1: GOSUB 800: GOSUB 20660 
FOR 11=1 TO 300: NEXT II 
P=17:Q=1: GOSUB 800: GOSUB 20520: 

FOR 11=1 TO 300: NEXT I I: NEXT I 
GOTO 12500 
FOR 1=1 TO 3 

P=17:Q=28: GOSUB 800: GOSUB 20730 
FOR 11=1 TO 300: NEXT II 
P=17:Q=28: GOSUB 800: GOSUB 20590: 

FOR 11=1 TO 300: NEXT I I : NEXT I 
IF YY=1 THEN 13520 
PRINT" {CLR>" : P=10: Q=2: GOSUB 800: 
PRINT". ...S IE HABEN NOCH EINEN VERSU 
CH !":YY=1 

FOR 1=1 TO 1700: NEXT I : GOTO 13120 
FOR 1=0 TO 4:P=18+I:Q=0:GOSUB 800: 
PRINT" {39SPACE>": NEXT I : POKE 199,1 
FOR 1=0 TO 2:P=19+I:Q=0:GOSUB 800: 
PRINT" {39SP ACE >": POKE 199,1:NEXT I 
P=20:Q=1: GOSUB 800: POKE 199,1 
PRINT"RICHTIG WAERE GEWESEN: ";LEFT* 
(A* (X) ,13) : POKE 199,0 

FOR 1=1 TO 5800: NEXT: YY=0: GOTO 12500 
IF ZZO-1 THEN 14130 
FOR 1=0 TO 15:X(I)=I:NEXT:ZZ=15: 
SS=INT(RND(1)*ZZ+1) 
X=X(SS) 

FOR I=SS TO ZZ:X(I)=X(I+1) :NEXT I 
ZZ=ZZ-1: RETURN 
GOSUB 13250:Y=0 
P=18:Q=1: GOSUB 800: 
PR I NT " ^■♦-♦-♦-♦jiHHMMti*? {11 SPACE > W*JMti**.*.».» 



<096> 

< 069 > 
<176> 
<065> 
<153> 
<172> 
<220> 
<045> 
<190> 
<125> 

<205> 
<137> 



> 



il 



151 

15105 

15107 

15110 

15120 

15130 

15140 

15150 

15160 

15170 

15180 

15190 

18000 

18010 



18020 

18030 
18040 

18045 
1B047 
18050 
18060 
18070 
18080 
18090 



18100 



18110 



18120 



18130 



PRINT" S{10SPACE>S{11SPACE>S{12SPACE 

}£" 

PRINT" fi M{2SPACE>MENUE fi{llSPACE>£ 

*<2SPACE>DRUCKEN &" 

PRINT" 2{10SPACE>fi{l 1 SPACE >2{12SPACE 

>1" 

PRINT" f&£&k£&&&&E R 1 1 1 space > ?jyyyyytg 
»-»,*.*.»y" 

J=PEEK(203) 

IF J=36 THEN 12000 

IF J=49 THEN GOSUB 11000 

IF J<>64 THEN 15130 

GOTO 15100 

GOSUB 20840: X=W: GOSUB 20800 

IF Y*="A"THEN GOTO 1000 

IF Y*="B"THEN GOTO 1300 

IF Y*="C"THEN GOTO 1600 

IF Y*="D"THEN GOTO 1670 

IF Y*="E"THEN GOTO 1760 

GOTO 15100 

PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 

PR I NT " {RVSON , BSP ACE >#** {SPACE , RVOFF , 

SPACE > I NFORM AT I ONEN {SPACE , RVSON , SP AC 

E }*** {8SPACE , RVOFF > " : PR I NT : PR I NT : PR I 

NT 

PRINT" {2SP ACE >H INTER EINEM MODUL, DA 

S SO AUSSIEHT:" 

P=6:Q=12: GOSUB 20430: PR I NT: PRINT 

PRINT" {2SP ACE > VERB I RGT SICH EIN BEL I 

EBIGES GATTER. " 

P=21:Q=12: GOSUB 800 

PR I NT "TASTE DRUECKEN ! " 

J=PEEK(203) 

IF J<>64 THEN 18080 

GOTO 18050 

PR I NT " {CLR > " : P=- 1 : Q=0 : GOSUB 800 

PR I NT " {RVSON , BSP ACE >*** {SPACE , RVOFF , 

SPACE > I NFORMAT I ONEN {SPACE , RVSON , SP AC 

E>***{BSPACE,RVQFF>":PRINT:PRINT:PRI 

NT 

PRINT" {2SPACE>HINTER EINEM MODUL KAN 

N SICH EIN{2SPACE>": PRINT 

PRINT" {2SPACE>GATTER MIT EINEM EINGA 

NG VERBERGEN":PRINT 

PRINT" {2SP ACE > ODER EIN GATTER MIT ZW 

EI EINGAENGEN:": PRINT 

P=11:Q=2 : GOSUB 20260: 



<07B> 
<165> 

<143> 
<022> 
<094> 

<163> 
< 074 > 
<244> 
<192> 
<023> 
<215> 
<04B> 

<125> 
<146> 
<077> 
<054> 
<061> 
<208> 
<055> 
<1B5> 
<224> 
<086> 

<224> 

<0BB> 

<057> 

<108> 

<061> 
<136> 
<193> 
<008> 
<179> 
<210> 
<068> 
<135> 
<066> 
<252> 
<103> 
<225> 
<024> 
<246> 



<227> 

<139> 
<083> 

<154> 
<014> 
<245> 
<038> 
<163> 
<191> 
<070> 



< 05 1 > 



<212> 



<091> 



<131> 



136 



SONDERHEFT 34 



aata? 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



18140 
1B150 
18160 
18170 
18180 
20000 

20005 

20010 



P=11:Q=22: GOSUB 20345 
P=21:Q=12:G0SUB 800 
PR I NT "TASTE DRUECKEN !" 
J=PEEK(203) 
IF J<>64 THEN 12500 
GOTO 18160 
PRINT: PRINT: P=l 1 : Q=13: GQSUB 800: 

PRINT"BITTE WARTEN ! " 
FDR 1=49152 TO 49273 
READ XsPOKE I , X: S=S+X:NEXT: 
DIM A* (17): GOTO 20080 
20020 DATA 169,4,133,186,169,126,133,184, 

169,0,160,4,133,113,132,114,133 
20030 DATA 1B3, 133, 185,32, 192,255, 166, 184 

,32,201,255,162,25,169,13,32,21 



20040 DATA 255,32,225,255,240,46,160,0, 

177,113,133,103,41,63,6,103,36 
20050 DATA 103,16,2,9,128,112,2,9,64,32, 

210,255,200, 192,40,208,230,152, 



20060 



24 
DATA 



101,113,133,113,144,2,230,114, 
202,208,205,169,13,32,210,255,3 



20070 
20075 

20076 

20080 
20090 
20100 
20110 
20120 
20130 
20140 
20150 
20160 
20170 
20180 
20190 
20200 
20210 
20230 
20240 
20250 
20260 
20270 

20280 

20290 

20300 

20310 

20320 

20330 

20340 
20345 
20350 

20360 

20370 

20380 

20390 

20400 

20410 

20420 
20430 
20440 

20450 

20460 

20470 

20480 



DATA 204,255,169,126,76,195,255 
DATA 39, 42, 39, 32, 4, 18, 21, 3, 11, 5, 14, 

146,137,131,136,148,137,135,160 
DATA 161 , 169, 1 , 141 , 124, 192, 162, 128, 

96 
A* C ) = " NEGAT I ON A {3SP ACE >C000 10" 
A* ( 1 ) ■ " NEGAT I ON B {3SPACE >C00020 " 
A*C2)="UND<10SPACE>A00000" 
A* (3) ="NAND {9SPACE>A10000" 
A* ( 4 ) = " ODER {9SPACE > B0000 " 
A* (5) =" NOR {105PACE>B0 1000" 
A* C 6 ) = " ANT I VALENZ {3SP ACE >D00000 " 
A*(B)= ,, INHIBITION{2SPACE>AA20000" 
A* C 9 ) - ■ I NH I B I T I ON {2SP ACE >B A30000 " 
A*(10)="IMPLIKATION AB02000" 
A*Cll)= M IMPLIKATION BB03000" 
A* ( 7 ) = " AEQU I VALENZ {2SPACE >D0000 1 " 
A* C 1 2 ) = " KONST ANTE {3SPACE >0E00000 " 
A* ( 1 3 ) = " KONST ANTE {3SP ACE > 1 E00 1 00 " 
A* C 1 4 ) - " I DENT I T AET {2SPACE > AC00030 " 
A* ( 1 5 ) = " I DENT I TAET {2SPACE >BC00040 " 
RETURN 
GOSUB 800 

PR I NT " {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SPACE , R 
VOFF , SPACE > " : GOSUB 800 

PRINT" A £2J£<RVSON>"^iU^<:SPACE,RVQFF, 
SP ACE >": GOSUB 800 

PRINT" {5SPACE, RVSON >22{2SPACE>2{SPAC 
E, RVOFF, SPACE}?": GOSUB 800 
PRINT" {5SPACE, RVSON l^tf 1H& {RVOFF >;£& 
Z": GOSUB 800 

PR I NT " {5SPACE , RVSON , SPACE >5 {2SPACE >£ 
{SPACE, RVOFF, SPACE >*': GOSUB 800 
PRINT"B ;*J£i£{RVSON, SPACE >Y&*3?{SPACE,R 
VOFF , SPACE > " : GOSUB 800 

PR I NT " {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SP ACE , R 
VOFF , SPACE > " : GOSUB 800 
RETURN 
GOSUB 800 

PR I NT « {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SP ACE , R 
VOFF , SPACE > " : GOSUB 800 

PRINT"A &«A{RVSON>^W*i&^{SPACE, RVOFF, 
SPACE >": GOSUB 800 

PRINT" {5SPACE, RVSON >7U{2SPACE>£{SPAC 
E, RVOFF, SPACE >?": GOSUB 800 
PR I NT " {5SPACE , RVSON , SPACE >2 &^£{RVOF 
F>JL£ Z": GOSUB 800 

PR I NT " {5SPACE , RVSON > WE {2SPACE >£{SPAC 
E, RVOFF, SP ACE >": GOSUB 800 
PRINT"B &»A {RVSON >7Yi&7 {SPACE, RVOFF, 
SPACE >": GOSUB 800 

PR I NT " {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SP ACE , R 
VOFF, SP ACE >": GOSUB 800 
RETURN 
GOSUB 800 

PR I NT " {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SP ACE , R 
VOFF , SPACE > " : GOSUB 800 

PR I NT " A &*&{RVSON , 6SP ACE , RVOFF , SPACE 
>": GOSUB 800 

PR I NT " {5SPACE , RVSON , 6SP ACE , RVOFF , SPA 
CE>7": GOSUB 800 

PR I NT " {5SP ACE , RVSON , 6SPACE , RVOFF >;££ 
Z": GOSUB 800 

PR I NT " {5SPACE , RVSON , 6SP ACE , RVOFF , SPA 
CE>": GOSUB 800 



<214> 


20490 


<109> 




<092> 


20500 


<148> 




<161> 


20510 


< 1 43 > 


20520 




20530 


<164> 


20540 


<179> 


20550 




20560 


<217> 


20570 




20580 


<161> 


20590 




20600 




20610 


<225> 


20620 




20630 


<186> 


20640 




20650 




20660 


<240> 


20670 




20680 


<099> 


20690 


<123> 






20700 


< 028 > 






20710 


<124> 


20720 


<238> 


20730 


<090> 


20740 


<046> 


20750 


<065> 




<242> 


20760 


<098> 




<1B5> 


20770 


<235> 




<061> 


20780 


<015> 


20790 


<122> 


20800 


<010> 


20810 


< 052 > 




<006> 


20820 


<186> 




<022> 


20830 


<242> 


20840 


<194> 


20841 




20842 


<230> 


20843 




20845 


< 1 43 > 


20846 




20847 


< 077 > 


20848 




20850 


<157> 


20B51 




20852 


<115> 


20853 




20855 


<199> 


20856 




20857 


<034> 


20858 


<076> 


20860 


<023> 


20861 




20862 


<054> 


20863 




20865 


<223> 


20866 




20867 


< 054 > 


20868 




20870 


<011> 


20871 




20872 


< 254 > 


20873 




20875 


<011> 


20876 




20877 


<114> 


20878 


<156> 


20880 


<108> 


20890 




20900 


<144> 


22000 




22005 


<070> 


22010 




22020 


<013> 


22030 




22040 



PR I NT " B ±i&{R VSON , 6SPACE , RVOFF , SPACE 

>": GOSUB 800 

PR I NT " {3SPACE >? {SPACE , RVSON , 6SPACE , R 

VOFF, SPACE >": GOSUB 800 

RETURN 

GOSUB 800 

PR I NT " Rftgjyj&ftftMdfc'g" : GQSUB 800 



<149> 



<109> 



PRINT"fi{95PACE>£": GOSUB 800 
PRINT"£ RICHTIG 2": GOSUB 800 
PRINT"fi{9SPACE>£": GOSUB 800 
PR I NT " a&jyyjjHMfcjsS f 11 

RETURN 
GOSUB 800 

PRINT"W£±AS&£S&'S ,, :GOSUB 800 
PRINT"£{BSPACE>£": GOSUB B00 
PR I NT "1 FALSCH 2": GQSUB 800 
PRINT"2{8SPACE>S , 'sGQSUB 800 
PR I NT " Y£££££&££ % ' ' 
RETURN 
GOSUB 800 

PR I NT " ffjyyHHyyya&g " = gqsub 800 

PR I NT " a {RVSON , 9SP ACE , RVOFF > £," : GOSUB 

800 

PRINT"fi{RVSON,SPACE>RICHTIG{SPACE,RV 

OFF>S": GOSUB 800 

PR I NT " £{RVSON , 9SPACE , RVOFF >.g" : GOSUB 

800 

PR I NT " Y**#J**-*JtJt*Y " 

RETURN 

GOSUB 800 

PR I NT " gJMMfc**>_**g " ■ GDSUB 800 

PR I NT " £ {RVSON , 8SPACE , RVOFF >£" : GOSUB 
800 

PR I NT " £{RVSON , SPACE > FALSCH {SPACE , RVO 

FF>£": GOSUB 800 

PR I NT " £{RVSON , 8SPACE , RVOFF }£" s GOSUB 

800 

PR I NT " y.*j»j»i*JMMfc »V ' ' 

RETURN 

Y$=MID$(A*(X) ,14,1) 

E=VAL(MID*(A*<X) ,15,1)) : 

F=VAL<MID$(A*(X) ,16,1) ) 
H=VAL(MID*CA$(X) ,17,1)): 

N=VAL<MID$(A*(X) ,18,1) ) 
L=VAL (RIGHT* (A* <X) , 1 ) ) : RETURN 
IF J<>35 THEN 20842 
W=0: RETURN 
IF J<>56 THEN 20845 
W= Is RETURN 
IF J<>59 THEN 20847 
W=2s RETURN 
IF a<>8 THEN 20850 
W=3: RETURN 
IF JO 11 THEN 20852 
W=4: RETURN 
IF JO 16 THEN 20855 
W=5s RETURN 
IF J<>19 THEN 20857 
W=6: RETURN 
IF J<>24 THEN 20860 
W=7: RETURN 
IF J<>27 THEN 20862 
W=8: RETURN 
IF J<>32 THEN 20865 
W=9s RETURN 
IF JO10 THEN 20867 
W= 1 : RETURN 
IF J<>28 THEN 20870 
W=ll: RETURN 
IF JO20 THEN 20872 
W= 12: RETURN 
IF JOIS THEN 20875 
W= 13: RETURN 
IF J<>14 THEN 20877 
W= 14: RETURN 
IF J<>21 THEN 20880 
W= 15: RETURN 
IF Y=0 THEN 15100 
IF Y=B0 THEN 13360 
RETURN 

P=3:Q=28: GOSUB 800 
PRINT" Wi&l"' : GOSUB 800 
PRINT-iUMMS": GOSUB 800 
PRINT" JH fe" : GOSUB 800 
PRINT"&U£!LS": GOSUB 800 
PRINT" Y&£5?" : RETURN 



<128> 

<206> 
<248> 
<200> 
<223> 
<186> 
<049> 
<206> 
<225> 

<062> 
<014> 
<080> 
<000> 
<149> 
<020> 
<206> 
<132> 
<084> 
<107> 

<232> 

<061> 

<252> 
<109> 
< 202 > 
<154> 
<222> 



< 048 > 



<117> 

<068> 
<092> 
<01B> 
<066> 

<186> 

<218> 
<102> 
<11B> 
<234> 
<21B> 
<252> 
<158> 
<015> 
<001> 
<033> 
<014> 
<052> 
<243> 
<070> 
<183> 
<089> 
<167> 
<107> 
<107> 
<126> 
<139> 
<144> 
< 077 > 
<004> 
<195> 
<03B> 
<002> 
<073> 
<040> 
<107> 
<105> 
<142> 
<089> 
<176> 

<180> 
<092> 
<128> 
<034> 
<086> 
<108> 
<039> 
<057> 
<011> 



Listing 1 »Digital-Technik« (SchluB) 





137 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 






:SS 



:•;«:•: 



SB 



*:*:«• 



.•» 



BBi 



.•j_«ai.<- 



■VA? 



enue 



chal M 



Re aktion Metal* 

Uebe " L au 9 e ♦ Saeore ueben 
Reaktion Laug B 



R eaktionsgl^ c 



hunge 



lassen 



-f 



ftrb 
druc 



eitsboegen 



zu 



i-f5 



Ende 



wae 



i 



& 



Bild 1. Das Hauptmenu des Chemie-Trainers 




er »Chemie-Trainer« hilft Ihnen nicht nur beim Erstel- 
len von Reaktionsgleichungen, sondern kann diese 
auch selbstandig vorrechnen. Reaktionsprodukte 
aus Metallen mit Nichtmetallen sowie Laugen mit Sauren 
sind nach den Lektionen ein Kinderspiel. Das bessere Ver- 
standnis fur chemische Vorgange kommt dann ganz von 
selbst. 

Vom Hauptmenu aus (Bild 1) erreichen Sie die einzelnen 
Menupunktemitden Funktionstasten. DasVerstandnisdes 
Begriffs »Wertigkeit« ist die Grundlage aller Berechnungen. 
Sollten Sie hier unsicher sein, bietet das Programm Hilfe: 
Mit < RETURN > erhalten Sie eine kurze Lektion zu die- 
sem Thema. Der Einstieg ist damit vollzogen, es folgen an- 
spruchsvollere Themen. 

Folgende Wahlmoglichkeiten bietet das Hauptmenu: 
<F1 >: Reaktion Metall und Nichtmetall iiben 

< F3 > : Reaktion Lauge und Saure uben 
<F5>: Beide Reaktionsarten uben 

<F7>: Reaktionsgleichungen berechnen lassen 

< SHIFT F1 — F5>: Arbeitsbogen zu F1 bis F5 drucken 

< RETURN >:Wertigkeit 

<F8>:Ende 

Reaktionsgleichungen iiben 



Der Ablaut ist bei den Programmteilen, die Sie mit < F1 
<F3> und <F5> wahlen, immer gleichbleibend: Zu- 
nachst ist das Reaktionsprodukt zweier vorgegebener Stof- 
fe zu benennen. Bei Verbindungen aus Metallen und Nicht- 
metallen < F1 > werden zwei chemische Elemente ange- 
geben, die zu einem Produkt reagieren. Die Saure-Laugen- 
Reaktionen < F3> ergeben zwei Endprodukte. Da es sich 
urn eine Neutralisationsreaktion handelt, entstehen als Re- 
aktionsprodukte immer Wasser (H 2 0) und ein Salz. 

Bei alien Eingaben ist auf korrekte GroB-/Kleinschrei- 
bung zu achten. Der richtige Begriff wird nicht erkannt, 
wenn die Schreibweise falsch ist. 



Haben Sie in der Welt der Atome den richtigen 
Durchblick? Unser faszinierendes Ubungspro- 
gramm hilft beim Aufetellen chemischer Glei- 
chungen. Zur »vollen Lehrkraft« wird Ihr C64 spa- 
testens dann, wenn Sie Reaktionsgleichungen 
berechnen lassen. 




ICal» uwC 



hlOP* d 




Bild 2. Geschafft! Die fertige Reaktionsgleichung am 

Ende einer Ubung 



lm nachsten Schritt sind die Elemente mit ihren Kurzbe- 
zeichnungen zu benennen und schlieBlich die Reaktions- 
gleichung aufzustellen (Bild 2). 

Mit < SPACE > sind optional Erklarungen zu den ver- 
schiedenen Vorgangen aufzurufen. Mit diesen Hilfstexten 
diirften auch langer zuruckliegende Erinnerungen wieder 
aufgefrischt werden. 

Lassen Sie den C 64 
Reaktionsgleichungen berechnen 



Wer die Obungen zu anstrengend findet, kann vom Haupt- 
menu aus mit <F7> dem Computer das Bestimmen und 
Umformen iiberlassen. Allerdings muB man sich doch 
noch die Miihe machen, die Reaktionsstoffe einzugeben. 
Sie sollten es bei den beiden Reaktionstypen »Metall- 
Nichtmetall« und »Saure-Lauge« belassen. Das Programm 
hat nur einen begrenzten Datenbestand, der in dieser Ver- 
sion wahrend des Programmverlaufs nicht erganzt werden 
kann. Die »Wissensbasis« finden Sie im Listing ab Zeile 
51000, sie kann nach Belieben erganzt werden. 

Urn das Ganze nicht in Arbeit ausarten zu lassen, sei 
noch verraten, daB die chemischen Elemente auch mit ih- 
ren Abkurzungen eingegeben werden konnen. In den 
DATA-Zeilen finden Sie diese hinter dem Namen des Ele- 
ments oder der Verbindung. 

Nach der Eingabe erfolgt eine kurze Oberpriifung, ob die 
beiden Ausgangsstoffe (fur den »Chemie-Trainer«) zulassig 
sind. Sind die Begriffe nicht in den DATAs enthalten, erfolgt 
eine neue Abf rage. War dies der Fall, wird zunachst das Re- 



138 



SONDERHEFT 34 







LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



aktionsprodukt samt Reaktionsgleichung ausgegeben. 
Danach werden alle Schritte, wie sie von den Ubungen her 
schon bekannt sind, auf Wunsch selbstandig nachvollzo- 
gen. Dazu genugt der Druck auf < SPACE > . 

Aufgaben ausdrucken 



Zujedemderdrei Ubungstypen lassensich auch Aufgaben 
zu Papier bringen. Drucken Sie die betreffende Funktions- 
taste zusammen mit der SHIFT-Taste, also < F2 > , < F4> 
oder <F6>. Das ist natiirlich nur bei angeschlossenem 
und eingeschaltetem Drucker moglich. Wurde die Wahl bei 



ausgeschaltetem Drucker durchgefuhrt, erscheint die Mel- 
dung: 

Drucker eingeschaltet? 

Schalten Sie den Drucker ein und geben < RETURN > 
ein, erfolgt der Ausdruck. Mit < RETURN > bei nicht ange- 
schlossenem Oder ausgeschaltetem Drucker gelangen Sie 

in das Hauptmenu. 

Dieser Programmpunkt ist sicherlich noch erweiterungs- 
fahig. Im Listing finden Sie die Routinen ab den Zeilen 
19000, 29000 und 39000. Fugen Sie, sofern Sie genugend 
Programmierkenntnisse besitzen, hier einfach Anderun- 
gen nach eigenen Wiinschen ein. 

(Vasco Alexander Schmidt/C.-U. Liepke-Nakamura/rs) 



i 

2 
3 
4 
5 
6 
7 



REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 
REM 




♦ VAS ' 88* 

* CHEMISCHE GLEICHUNGEN UEBUNG * 



<132> 
<213> 
<187> 



* 

* 

* 



VASCO ALEXANDER SCHMIDT 
SIEGLINDE5TR.9 
1000 BERLIN 41 



* 
* 
* 
# 
* 




8 REM * 

9 REM 

10 8 

50 : 

100 POKE 53281,15s POKE 53280,12 

110 POKE 53272,23s POKE 646,00 

120 PRINT CHR*(147>; 

130 : 

140 SOBUB 500: REM INITIALISIERUNG 

150 REM *** STEUERTEIL 

1 60 PRINT" <CLR > " : QT*= " flENUE : CHGL . U . I " s GOS 

UB 63520 
170 PRINT" {2UP> 



<189> 
<100> 
<118> 
<057> 
<140> 



<026> 
<181> 
<180> 
<011> 
<106> 
<099> 
<005> 



II 



<224> 



1 80 PR I NT " {SPACE , RVSON , SPACE >F 1 {SPACE , RVOF 
F,3SPACE>BEAKTI0N flETALL + MICHTMETALL 
< 1 1 SPACE >UEBEN {DOWN > " 

1 90 PR I NT " {SPACE , R VSON , SPACE > F3 {SPACE , RVOF 
F,3SPACE>fiEAKTI0N i/*UGE +■ 5AEURE UEBEN 

{DOWN > " 
200 PR I NT " {SPACE , RVSON , SPACE >F5 {SPACE , RVOF 
F,3SPACE>3EIDE .BEAKTIONSARTEN UEBEN {DO 

WN>" 
210 PRINT" {SPACE, RVSON, SPACE >F7 {SPACE, RVOF 

F , 3SPACE >BEAKT I ONSGLE I CHUNGEN BERECHNE 

N { 1 0SPACE >LASSEN {DOWN} " 
220 PRINT" {SPACE, RVSON >SH I FT {RVOFF, SPACE, R 

VSON>F 1 -F5 {RVOFF , 3SPACE>flRBE ITSB0E6EN 

ZU F1-F5" 
230 PRINT" U5SPACE>DRUCKEN LASSEN {DOWN >" 
240 PR I NT " {SPACE , RVSON >RETURN {RVOFF , SPACE > 

J4ERT I GKE I T {DO WN J " 
300 PR I NT " {SPACE , RVSON , SPACE >F8 CSFACE , RVOF 

F,3SPACE>£NDE" 
310 PRINT " {DOWN> 



<043> 



<009> 



<115> 



<032> 



II 



320 Z 1=22: S 1=14 :QM$="fiITTE WAEHLEN": GOSUB 

63525 „____ 

321 Z 1 =23 : S 1 = 1 4 : QM*= " TtTtVtY t T t T T T " : GOSUB 

63525 

340 GET A*: IF A*= ,,H THEN 340 

350 IF A*="{F8>" THEN PRINT" {CLR>" ; : END 

IF A*=CHR*(13) THEN Zl = 17sSl=7:QM*= ,, <-" 
: GOSUB 63525: PP=5: GOSUB 5000: GOTO 15 



IF ASC(A*><133 OR ASC(A*)>140 THEN 340 

IF A*=CHR*<133) THEN Zl=4sSl=5:QM*="«-" 

: GOSUB 63525: PP=1 

IF A*=CHR*<134) THEN Z1=7:S1=5:QM*=" 

: GOSUB 63525: PP=2 

IF A*=CHR$<135> THEN Z1=9:S1=5:42M*=" 

: GOSUB 63525: PP=3 

IF A*=CHR*(136) THEN Zl=l Is Sl=5: QM*="«- 

": GOSUB 63525: PP=4 

IF ASC<A*>>136 AND ASC<A*K141 THEN Zl 

= 14: Sl = 12:QM*="«-"s GOSUB 63525 



<073> 
<061> 

<151> 

<163> 

<240> 

<194> 

<040> 
<024> 
<206> 



360 
370 

375 

380 



II 



II 



390 



400 
410 

415 

420 



ON ASC(A$)-132 GOSUB 10000,20000,30000 
, 40000 , 1 9000 , 29000 , 39000 
IF PP=5 THEN GOSUB 5000 
IF QQ=1 THEN 410 



<007> 
<064> 

<204> 

<218> 

<231> 

<150> 

<175> 
<122> 

<151> 
<007> 
<062> 



570 
580 



600 



5331 



533 



450 GOTO 150 

499 END 

500 REM *** INITIALISIERUNG 

510 SS=2 : RR=0 : TT=3 : PP= 1 s QQ=0 : SK= 1 : D=0 

515 DIM TA*<5,24,4) ,TA(5,24) ,W<2) ,NA*<4,2) 

,K0(4) ,ST*<2> ,K<2> ,TT(TT) ,N$<2,50> 
520 FOR 1=1 TO SS: READ X: NEXT I 
530 FOR 1=1 TO TT 
540 : READ TT<I> 

FOR J=l TO TT(I) 
FOR K=l TO 4 
: READ TA*(I,J,K> 
NEXT K 
READ TA(I,J) 
NEXT J 
610 NEXT I 

620 DEF FN Fl (R)=INT(RND(1) *R)+1 
999 RETURN 

5000 REM RETURN: BEGRIFFE 

5300 REM --- WERT I GKE IT 

5310 PRINT" {CLR}":QT$="£RKLAERUNG tiERTIGKE 

IT": GOSUB 63520 
5320 PR I NT " iJERT I GKE I T {30SPACE > YfTTTTFYTT " 
5325 PRINT" {DOWNJSIE «ERTIGKEIT IST EIN ill 

LFSMITTEL" 
5330 PRINT"ZUR EINFACHEN SARSTELLUNG VON 5. 
T0FF-{4SPACE>VERBINDUNGEN. " 
PRINT" {DOWN JfilE MERTIGKEIT GIBT AN, W 
IEVIELE" 
PRINT"aASSERSTOFFATOME EIN flTOM DES J 

EWEILI-" 

5333 PRINT"GEN 5.TOFFES BINDEN ODER ERSETZE 

N KANN." 

5334 PRINT" (Z.fi. : £!2fl - fl 2-WERTIG{24SPACE 
>£&4 - £, 4-WERTIG)" 

5335 PRIW'^ERBINDEN SICH JE EIN ZEILCHEN 
ZWEIER{3SPACE>ST0FFE, SO HABEN SIE DI 
E GLEICHE" 

5336 PRINT"tiERTIGKEIT. " 

5337 PR I NT "SO KONNTE MAN DIE «ERTIGKEITEN 
VIELER{3SPACE>£T0FFE HERLEITEN. " 

5338 GOSUB 14000 

5339 PRINT" {CLR>":QT*="£RKLAERUNG «ERTI6KE 
IT il": GOSUB 63520 

5340 PRINT" {DOWN >flUS DEM £ER I ODENS YSTEM KA 
NN MAN DIE{5SPACE>iJERTIGKEIT AUCH HER 
AUSLESEN. " 

5341 PRINT" {DOWN >£UER £RUPPEN{2SPACE>1 - JL 
£ :": PRINT" {DOWN, SPACE>«ERTIGKEIT = 
SRUPPENNUMMER" 

5342 PRINT" {DOWN >fJJER fiRUPPEN {2SPACE > Ji - £ 
ii": PRINT" {DOWN, SPACE >«ERT I GKE IT = 8 

- fiRUPPENNUMMER" 

5343 PRINT" {DOWN >^S GILT NUR FUER DIE iJAU 
PTGRUPPEN. " 

5344 PRINT"£DELGASE HABEN DIE UERTIGKEIT 
: {7SPACE>SIE REAGIEREN NICHT- " 

5499 GOSUB 14000: RETURN 

10000 REM Fl: METALL + NICHTMETALL 

10100 W(1)=FN FK24): W(2)=FN FKB) 

10110 GOSUB 18000: QQ=0 

10120 GOSUB 13000 

10300 F*="JSE AKTIONSPRODUKT ": G*=NA* < 3 , 1 ) : 



<204> 
<247> 
<142> 
<225> 

<115> 
<107> 
<094> 
<234> 
<046> 
<190> 
<200> 
<146> 
<132> 
<252> 
<1B6> 
<085> 
<039> 
<029> 
<218> 

<113> 
<109> 

<146> 

<018> 

<127> 

<255> 

<14B> 

<099> 



<102> 
<066> 

<200> 
<046> 

<223> 



<005> 



<125> 



<169> 

<158> 

<155> 
<040> 
<023> 
<097> 
<241> 
<242> 



Listing 1. Mit dem »Chemie-Trainer« beherrschen Sie 
Reaktionsgleichungen. Bitte mit dem Checksummer 
(Seite 159) eingeben. 



Q^a* 



SONDERHEFT 34 



139 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



10310 

10400 

10410 

10420 

1 0430 

10500 

10505 
10510 

10515 
10520 

10535 

10540 

10800 

10810 

10820 
10830 
10840 
11990 
12000 
12100 
12110 
12120 

12130 

12140 
12150 
12200 
12230 

12240 

12250 
12260 
12270 
12280 
12300 

12310 



GOSUB 12000: GOSUB 49000: GDSUB 1220 


IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 15100: GOSU 
B 14000: GOSUB 13000: GOSUB 49000 
F*="K5.TOFF KURZ " :G*=NA$ ( 1 ,2) : GOSU 
B 12000s GOSUB 12300 

F*="2.£T0FF KURZ " : G*=NA* (2,2) : GOSU 
B 12000: GOSUB 12300 

F*= " 3 . .STOFF KURZ " :G$=NA* (3,2) : GOSU 
B 12000: GOSUB 49500: GOSUB 12200 
IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 15200: GOSU 
B 14000: GOSUB 13000: GOSUB 49500 
F*= " 1 . JLOEFF I Z I ENT " : G*=R I GHT* ( STR* ( K 
0(1)), 1) 

GOSUB 12000: GOSUB 12300 

F*= " 2 - JLDEFF I Z I ENT " : G*=R I GHT$ ( STR* ( K 

0(2) ) ,1) 

GOSUB 12000: GOSUB 12300 

F*="3.J£»EFFIZIENT " : G*=RIGHT* (STR* (K 
0(3)) ,1) 

GOSUB 12000: GOSUB 48000: GOSUB 1220 


IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 15300: GOSU 
B 14000: GOSUB 48000 

Z1=22:S1=14:QM$="N0CHMAL (J) ?'* : 60S 
UB 63525 

Zl=23:Sl = 14:0M*=''TTTTTrfTTTfTf H : GOS 
UB 63525 

GET A*: IF A*="" THEN 10820 

IF A$="J" THEN QQ=1 

IF PP=1 AND Q0=1 THEN 10000 

RETURN 

REM - . . ABFRAGE 

Z 1=18: 51 =0:QM*=F*: GOSUB 63525 
INPUT N* 

IF N*=G$ THEN QM*="RICHTIG ! " : Z 1=20: S 
1=16: GOSUB 63525: GOTO 12140 
QM*="FALSCH. &ICHTIG: "+G*: Zl=20: Sl= 
(40-LEN(QM*))/2: GOSUB 63525 
FOR L=l TO 500: NEXT L 
RETURN 

■ 

QM*= " £RKL AERUNG ( SPACE ) " : Z 1 =22 : S 1 = 1 1 
.-GOSUB 63525 

QM*= ,, TTfTTTrFTTTT7T?TTT " : Z 1=23: Sl = l 1 
: GOSUB 63525 

GET A*: IF A$="" THEN 12250 

IF A*=" " THEN RR=1 

GOSUB 12300 

RETURN 

QM*=" <!39SPACE>" : Zl = 18: S1=0: GOSUB 635 
25 

Z 1=19: GOSUB 63525: Z 1=20: GOSUB 63525 
: Z 1=22: GOSUB 63525: Z 1=23: GOSUB 635 



<081> 

<105> 

<229> 

<051> 

<025> 

<130> 

<251> 
<086> 



< 1 98 , 



< 096 > 



> 



<144> 

<23B> 

<028> 

<211> 

<115> 
<175> 
<176> 
<116> 
<108> 
<128> 
<129> 
<118> 

<015> 

<230> 
<150> 
<014> 
<238> 

<105> 

<015> 
<207> 
<231> 
<184> 
<144> 

<171> 



12320 
12321 
13000 
13120 

13200 

13201 
13202 

13203 

13300 
14000 
14100 



14110 QM$= ,, TTTTtTtT": Zl=23: Sl = 16: GOSUB 



14120 
14130 
14200 
14210 
14220 
14990 
15000 
15100 
15110 

15120 



RETURN 

RETURN 

REM .. . BILDSCHIRM 

PRINT" CCLR}": QT*="flBFRAGEN fiETALL+ii 

ICHTMETALL": GOSUB 63520 

PRINT" CUP >£IB DAS BE I DER £EAKTION V 

ON" 

PRINT NA*<1,1)" MIT "NA*<2,1) 
PRINT"ENTSTEHENDE BE AKT I ONSPRODUKT A 
N UND" 

PRINT"STELLE DIE .BEAKTIONSGLEICHUNG 

AUF. " 

RETURN 

REM . . . ABFRAGE 

0M*= " ( RETURN ) " : Z 1 =22 : S 1 = 1 6 : GOSUB 



<065> 
<077> 
<187> 
<216> 

<237> 

<094> 
<152> 



15130 



GET A*: IF A*OCHR$(13) THEN 14120 

RETURN 

GET A*: IF A*="" THEN 14100 

IF A*=" " THEN RR=1 

RETURN 

RETURN 

REM . . . ERK1 

REM . . . ERK1,1 

PRINT" <CLR>": QT*= " £RKLAERUNG BEAKTI 

ONSPRODUKT": GOSUB 63520 

PRINT NA*<1,1>" UND "NA*(2,1)" REAGI 

EREN ZU ": PRINT " CDOWN>==> "NA*(3,1 

)" <3D0WN>" 

PRINT"3ER iJAME EINER JlETALL-JilCHTMET 



<172> 
<148> 
<096> 

<094> 

<097> 
<083> 
<218> 
<120> 
<149> 
<052> 
<060> 
<137> 
<038> 

<235> 



<143> 



ALL-<:6SPACE>.VERBINDUN6 SETZT SICH I. 
A. AUS" 

15140 PRINT" {DOWN >flETALLNAME + MICHTMETALL 

NAME + 'ID'" 
15150 PRINT" {DOWN>ZUSAMMEN. " 

15160 PRINT " <!2D0WN>flUSNAHMEN: C2SPACE>5AUE 
RSTOFF - OX- ID" 

15170 PRINT "<:i2SPACE> 1 5CHWEFEL-C3SPACE>- SU 
LF-ID" 

15180 PRINT " <12SPACE>£TICKST0FF - NITR-ID 



II 



15190 RETURN 

15200 REM . . . ERK'1,2 

15210 PRINT" <CLR>":QT*="£RKLAERUNG &YMBOLE 

": GOSUB 63520 
15220 PRINT" SfiiS SYMBOL VON "NA*(1,1)" HEIS 

ST "TA$(1,W(D ,2) ". " 
15230 PRINT" {DOWN >^S SYMBOL VON "NA*<2,1) 

" HEISST "TA* (2,W<2) ,2) "- " 
15240 IF RIGHT* <NA*(2, 2> ,1)<>"2" THEN 1526 



15250 PRINT" CDOWN>^ "NA*<2,1>>" EIN £AS IS 

T UND MOLEKULAR" 
15255 PRINT"VORKOMMT, MUSS DER INDEX '2' S 

TEHEN:": PRINT"==> "NA$(2,2> 

15260 PRINT" C2DOWN>£IE FjDRMEL FUER "NA*(3, 
1): PRINT"HEISST "NA* (3,2) " - " 

15261 QM*="WEITER (RETURN)": Zl=22: Sl=12: 

GOSUB 63525 

15262 QM*= " T T T"t'tYt"tYtYtYtY" : Zl=23: Sl = 12: 

GOSUB 63525 

15263 GET A*: IF A*="" THEN 15263 

15264 PRINT " {CLR>" : QT*="£RKLAERUNG &YMBOLE 

il": GOSUB 63520 

15265 PRINT"aiE £DRMEL FUER "NA*<3,1>: PRI 
NT"HEISST "NA*(3,2)". " 

15270 PRINT" C2D0WN>"TA*(1,W(1) ,2)" IST"TA( 
1,W(1) )"{LEFT>-WERTIG. {4SPACE1"; 

15275 PRINT TA* (2, W (2) ,2) " IST"TA (2,W(2) ) " 
{LEFT>-WERTIG." 

15280 PRINT" {2D0WN, SPACE >1 "NA* ( 1 ,2) "-flTOM 
VERBINDET SICH" 

15290 PRINT "MIT ( "TA < 1 , W < 1 ) > "/"TA (2,W (2) ) 
") "TA*(2,W(2),2)"-flT0M(EN)-" 

15291 IF K(l)=l THEN PRINT " «>0WN>1 "NA*(1 



<117> 



<209> 
<224> 



<179> 

<153> 

<148> 
<006> 
<148> 

<169> 

<089> 

<000> 

<116> 

» 

<049> 

<033> 

<132> 

<119> 

<226> 
<116> 

<106> 

<116> 

<094> 

<056> 

<151> 

<143> 



~>\ ••_ 



)"-flTOM VERBINDET SICH": GOTO 15293 <253> 

15292 PRINT " <DOWN> "K ( 1 ) ; NA* < 1 ,2) "-fiTOME V 
ERBINDEN SICH" 

15293 IF K(2)=l THEN PRINT "MIT 1 "TA$(2,W 
(2) ,2) "-ATOM. ": GOTO 15295 

15294 PRINT"MIT"K(2) 5 TA*(2,W<2) ,2)"-flTOMEN 

II 

15295 PRINT " <2D0WN>==> ";NA*(3,2) 

15299 RETURN 

15300 REM . . . ERK1,3 
1 53 1 PR I NT " CCLR > " : QT*= " £8KL AERUNG JLDEFF I Z 

IENTEN": GOSUB 63520 
15320 PRINT NA*(1,2)" +■ "NA$(2,2) n ===> "N 
A*<3,2) 

15330 PRINT " {3D0WN>fiIE flNZAHL DER flTOME V 
ON JEDEM S_EMENT" 

15331 PRINT"IN DER £LEICHUNG MUSS AUSGEGLI 
CHEN" 

15332 PRINT"WERDEN.":PRINT"flUF BEIDEN SJEIT 
EN DER £EAKTIONSGLEICHUNG" 

15335 PRINT " <UP>MUESSEN DIE ELEMENTE IN G 
LEICHER flNZAHL VORHANDEN SEIN. " 

15340 QM*="WEITER (RETURN)": Zl=22: Sl=12: 

GOSUB 63525 

15341 QM*="TTrf , fTTTTTfTTT7 ,, : Zl=23: Sl = 12: 

GOSUB 63525 

15342 GET A*: IF A*="" THEN 15342 
15345 PRINT" *CLR> " : QT*="£tfKLAERUNG JLDEFF I Z 

IENTEN JUL": GOSUB 63520 
15350 PRINT NA$(1,2)" + "NA*(2,2)" ===> "N 
A*(3,2) 

15360 PRINT " OD0WN>flUF DER LINKEN 5EITE D 
ER .GLEICHUNG GIBT ES"; 

15361 L=l: IF RIGHT* (NA$ (2,2) , 1 )="2" THEN 
L=2 

15362 PRINT L; NA* (2, 1 ) "-flTOM (E) : <2SPACE>"N 
A*(2,2> 

15363 PRINT " CDOWN>flUF DER RECHTEN 5EITE" 

15364 L=VAL(RIGHT*(NA*(3,2) ,1) ) : IF L=0 TH 
EN L=l 

15365 PRINT " CLEFT>"L; NA* (2, 1 ) "-flTOM (E) : {2 
5PACE>"NA*(3,2) 



<010> 

<051> 

<117> 
<027> 
<115> 

< 000 > 

<027> 

<094> 

<178> 

<162> 

<120> 

<003> 

<198> 

<049> 
<063> 

<224> 

<124> 

<037> 

<105> 

<207> 

< 046 > 

<245> 
<094> 



140 









>*?&&£ 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



15366 PRINT ■ {DOWN} MIR BLEICHEN AUS: C2SPAC 
E>";KO(2) ;NA*(2,2) 

15367 PRINT " <: 1 9SPACE > " ; K0(3) ;NA*(3,2) 
1536B PRINT " {2D0WN>==>-C2SPACE>"NA.* ( 1 ,2) " 

+ "K0C2);NA*(2,2)" ===> "KO<3) ;NA$ (3 

15370 QM*="WEITER (RETURN)": Zl=22: Sl=12: 

GOSUB 63525 

15371 QM*= " TfTTTTTTTTfTTf 1 " = 21=23: Sl=12: 

GOBUB 63525 

15372 GET A*: IF A*» M " THEN 15372 

15373 PRINT" €CLR}":QT*= ,, IRKLAERUNG JUDEFFIZ 
IENTEN JLLL": GOSUB 63520 

15374 PRINT NA*(1,2)" + "KO(2) ;NA* (2,2) " = 
==> "KO(3)5NA*(3,2) 

15380 PRINT " t2D0WN>iiUN MUSS NUR NOCH DAS 
" ; NA* ( 1 , 1 ) : PR I NT " AUSGEGL I CHEN WERDEN 



._ > 
<200> 



15381 



15382 



15383 



15384 



17990 
18000 
18010 

18100 
18110 
18120 
18130 
18140 
18145 

18150 

18160 

18170 
1S180 
18190 

18200 
18210 

18220 
18230 
18240 

18250 
18260 

18270 
19000 
19010 

19100 
19110 
19120 
19130 
19140 
19150 
: .60 
19170 
19400 
19420 
19430 

19440 
19500 
19510 



PRINT" CDQWNJflJF DER LINKEN 3EITE 1ST 

": PRINT" 1 "NA* (1,1)" -ATOM VORHANDEN: 

{2SPACE > " ; NA* (1,2) 

PRINT" <DOWN>flUF DER RECHTEN 3EITE":P 

RINT KO(l);NA*(l,l>"-flTOME: <2SPACE>" 

K0(3);NA*(3,2) 

PRINT " {2D0WN>HIR GLEICHEN AUS: <2SPA 

CE>";K0(1>;NA*<1,2> 

PR I NT " C2D0WN > == > <2SP ACE > " KO ( 1 ) ; N A* ( 

1,2)" + "K0(2);NA*(2,2) n ===> "K0(3) 

;NA*(3,2) 

RETURN 

RETURN 

REM . - . BER1 

QT*="3ERECHNUNG imTALL+JilCHTMETALL" : 

GOSUB 63520: UU=1 
NA*(1, 1)=TA*(1,W(1>,1) 
NA* (2 , 1 ) =TA* (2 , W (2) , 1 ) 
NA* (3,1) =TA* ( 1 , W ( 1 ) , 1 ) +TA* (2, W (2) ,3) 
NA* (1,2) =TA* ( 1 , W ( 1 ) , 2 ) 
NA*(2,2)=TA*(2,W(2) ,2) 

IF NA$ (2,2) <>"£." AND NA* (2,2) <>"&" T 
HEN NA*(2,2)=NA*(2,2)+"2" 
IF TA<1,W(1)>/TA(2,W(2))=1 THEN K(l) 
=1: K(2)=l: GOTO 18180 
IF TA<1,W(1)>/TA(2,W(2))=2 THEN K(l) 
=1: K<2)=2: GOTO 18180 
K(1)=TA(2,W(2>) : K (2) =TA (1 ,W( 1 ) ) 
NA*(3,2)=TA*<1,W(1) ,2) 
IF K(1X>1 THEN NA$<3,2)=NA*(3,2)+RI 
GHT*(STR*(K(1>) ,1) 
NA*(3,2)=NA*(3,2)+TA*(2,W(2) ,2) 
IF K(2)<>1 THEN NA* (3,2) =NA* (3,2) +RI 
GHT$(STR$(K(2> ) ,1) 

NA$(4,1)="": NA$(4,2)= ,,U : KO(4)=0 
KO(l)=K(l): KO(2)=K(2): K0(3)=l 
IF RIGHT*(NA*(2,2) ,1)<>"2" THEN 1827 



<1B9> 

<230> 

<0B1> 
<098> 

<215> 

<064> 



<247> 



<107> 



<196> 



<1B9> 



<152> 
<217> 
<012> 
<024> 

<039> 
<079> 
<034> 
<194> 
<174> 
<129> 

<039> 

<247> 

<132> 
<184> 
<098> 

<148> 
<221> 



K0(2)=K0(2)/2 

IF INT<K0(2))OK0(2) THEN KO(l)=2*KO 

<1): KO<2)=2*KO(2) : KOC3) =2*K0(3) 

RETURN 

REM F2 

PR I NT " <CLR > " : QTS= " flRBE I TSBOGEN flET AL 

L+HICHTMETALL": GOSUB 63520 

GOSUB 19400 

FOR L=l TO N 

: W(1)=FN Fl(24): W(2)=FN Fl (8) 

: N*(1,L)=TA$(1,W(1) ,1) 

: N$(2,L)=TA*(2,W(2) ,1) 

NEXT L 

GOSUB 19500 

RETURN 

REM . . - EINGABE 



■ I . 



N 



19515 

19520 
19530 
19540 

19550 



INPUT " £DOWN>HIEVIELE flUFGABEN 

IF N>50 THEN PRINT" {3UP>" : GOTO 1942 



POKE 198,0: RETURN 

REM . - - DRUCK 

POKE 76B,61:0PEN 1 ,4:PRINT#1 :CLOSE 1 

:POKE 768,139: IF STO-12B THEN GOTO 

19520 

INPUT" {DOWN }JQRUCKER EINGESCHALTET "; 

L 

OPEN 1 , 4 

FOR L=l TO N 

: PRINT#1," CDOWN>"5N*(l,L) ; " C2SPACE> 

+ {2SPACE}" ; N* (2,L> ; " {2SPACE >====>" 

: PRINT#1: PRINT#1: PRINT#1 



<208> 
<035> 
<126> 

<200> 
<215> 

<078> 
<038> 
<148> 

<121> 
<044> 
<067> 
<115> 
<143> 
<098> 
<206> 
<136> 
<176> 
<240> 
<020> 

<033> 
<129> 
<092> 



<123> 

<136> 
<039> 
<235> 



<052> 
<233> 



19560 NEXT L 

19570 CLOSE 1 

19580 RETURN 

20000 REM F3: LAUGE + SAEURE 



<108> 
<021> 
<078> 
<249> 



20010 PRINT" fCLR}": QT*= " AflUGE+.§AEURE " : GO 

SUB 63520 <117> 

20100 W(1)=FN FK12): W(2)=FN Fl (8) <151> 

20110 GOSUB 28000: QQ=0 <087> 

20120 GOSUB 23000 <088> 

20300 F*="l.£EAKTIONSPRODUKT ": G$=NA*(3,1 

): GOSUB 12000: GOSUB 12300 <093> 

20350 F*="2.£EAKTI0NSPR0DUKT ": G$=NA*(4,1 

): GOSUB 12000: GOSUB 49000: GOSUB 122 

00 <022> 

20360 IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 25100: GOSU 

B 14000: GOSUB 23000: GOSUB 49000 <073> 
20400 F*="1-5.T0FF KURZ ":G$=NA*( 1 ,2) : GOSU 

B 12000: GOSUB 12300 <067> 

20410 F*="2.1T0FF KURZ ": G*=NA* (2,2) : GOSU 

B 12000: GOSUB 12300 <145> 

20420 F*="3.,§T0FF KURZ ":G*=NA* (3,2) : GOSU 

B 12000: GOSUB 12300 <223> 

20430 F*="4.£TOFF KURZ " : G*=NA* (4,2) : GOSU 

B 12000: GOSUB 49500: GOSUB 12200 <198> 
20440 IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 25200: GOSU 

B 14000: GOSUB 23000: GOSUB 49500 <058> 
20500 F*="1.JLDEFFIZIENT " :G*=RIGHT$ (STR* (K 

0(1)),1) <0B9> 

20505 GOSUB 12000: GOSUB 12300 <180> 

20510 F$="2..KJ0EFFIZIENT " : G*=RIGHT$ (STR* (K 

0(2)),1) <036> 

20515 GOSUB 12000: GOSUB 12300 <190> 

20520 F*="3.JL0EFFIZIENT ": G*=RIGHT* (STR*(K 

0(3)),1) <238> 

20525 GOSUB 12000: GOSUB 12300 <200> 

20530 F*="4.JLDEFFIZIENT " : G*=RIGHT$ (STR$ (K 

0(4)),1) <186> 

20535 GOSUB 12000: GOSUB 48000: GOSUB 1220 

<076> 

20540 IF RR=1 THEN RR=0: GOSUB 25300: GOSU 



<186> 



<049> 



B 14000: GOSUB 48000 
20B00 Zl=22:Sl=14:QM$="NOCHMAL (J) ?": GOS 

UB 63525 
20810 Z 1 =23 : S 1 = 1 4 : QM*= " 't't'tTtYtYtYtYt " : GOS 

UB 63525 <209> 

20820 GET A*: IF A*="" THEN 20820 <045> 

20830 IF A*="J" THEN QQ=1 <014> 

20840 IF PP=2 AND QQ=1 THEN 20000 <050> 

21990 RETURN <202> 

23000 REM ... BILDSCHIRM <054> 

23120 PRINT" CCLR}": QT*="flBFRAGEN JLAUGE+5A 

EURE": GOSUB 63520 <039> 

23200 PRINT" {UP >£IB DIE BEI DER fiEAKTION V 



ON" 



<148> 
<246> 



> 



<010> 
<244> 
<154> 
<233> 
<153> 



23201 PRINT NA*(1,1>" MIT "NA*(2,1) 

23202 PRINT"ENTSTEHENDE .5EAKTIONSPRODUKTE 
AN UND" 

23203 PRINT"STELLE DIE JBEAKTIONSGLEICHUNG 
AUF. " 

23300 RETURN 

24990 RETURN 

25000 REM ... ERK2 

25100 REM ERK 2,1 

25110 PRINT" CCLR}": QT*="IRKLAERUNG J5EAKTI 

ONSPRODUKTE": GOSUB 63520 <218> 

25120 PRINT ,f {UP>"NA*<l,l>" UND "NA*<2,1):P 
RINT"REAGIEREN ZU "sPRINT NA*(3,1>" 
UND aASSER" <253> 

25130 PRINT" {DOWN JJE I DER J5EAKTION VON EIN 
ER JL/MJGE UND{4SPACE>EINER SAEURE ENS 

TEHT EIN 5ALZ," <150> 

25131 PRINT"EINE ^ERBINDUNG DES BET ALLS AU 
S DER{5SPACE>i/*UGE UND DES 3AEURERES 
TES." <031> 

25132 PRINT"SER WME DES 3ALZE5 WIRD AUS": 
PRINT"flETALLNAME + SAEURERESTNAME GE 
BILDET." <114> 

25133 PRINT'^I DIESER 5EAKTI0N (iiEUTRALIS 
ATI0NS-{3SPACE>REAKTI0N) ENSTEHT AUS 

DEM" <158> 

25134 PRINT"HASSERSTOFF DER 5AEURE UND DEN 

&YDROXYL-TEILCHEN DER i/^UGE J4ASSER. 

<083> 

25140 PRINT" {DOWN>==> "NA*(3,1) <045> 



Listing 1. Fortsetzung 



Q2?a? 



SONDERHEFT 34 



141 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



25141 

25142 
25143 
25200 
25210 

25220 



25221 



252 



r»r> 



25223 



25224 



25225 



25226 

25227 
25228 



25230 



25231 



25232 



25233 
25234 



25236 



25237 



25239 



25299 



25310 



25315 



25321 



25330 



25331 



25332 



5333 



25335 

25336 
25337 

25338 

25340 



25341 



!5342 



PRINT" C4SPACE>("TA$<1,W(1> ,1) "+"TA*( 
3,W(2) ,3)")" 

PRINT"==> NASSER" 

RETURN 

REM ERK 2,2 

PRINT" tCLR>"s QT$="IRKLAERUNG SYMBOL 

E/£J3RMELN": BOSUB 63520 

PRINT" 0)0 WN>£IE fPRMEL VON "NA*(1,1) 

:PRINT"HEISST "NA* (1 ,2) " . ":L*=TA*(1 , 

W(l>,2) 

L=TA < 1 ,W ( 1 ) ) : PRINT" < "L*" IST"L "WERTI 

G UND BINDET"L"iiYDROXID-":PRINT ,, £PUP 

PE (N) > " 

PRINT" {DOWN >fiIE fDRMEL VON "NA*(2,1) 
:PRINT"HEISST "NA* (2,2) ". " 
PRINT" €2D0WN>flIE £0RMEL DES 5EAKTI0N 
SPRODUKTES £75P ACE > " NA* (3,1)" HE I SST 
"NA$(3,2) "-" 

PRINT" O)0WN>2IE £0RMEL VON J4ASSER LA 
UTET &2fi. " 

QM*="WEITER (RETURN)": Zl=22: Sl=12: 
GOSUB 63525 

QM*=" t T T T T TT't't'tTtTt't'" : Zl=23: Sl=12: 

GOSUB 63525 
BET A* s IF A*="" THEN 25226 
PRINT" CCLR}": QT*="£RKLAERUNG SYMBOL 
E/fiDRMELN ii": BOSUB 63520 

PRINT NA*(1,2)" + ,, NA*(2,2)" ===> "N 
A* (3,2) " + &2Q." 

PRINT " O)0WN>flIE fiORMEL FUER "NA$<3, 

1):PRINT"HEISST "NA*(3,2) ". " 

PRINT" tDOWN>"TA* < 1 , W ( 1 ) ,2) " IST ,, L" CL 

EFT>-WERTIG. (BINDET"L"iiYDROXID-": PR 

INT",gRUPPE(N)) " 

L=TA(3,W(2)> 

PRINT" O)0WN>"TA$(3,W(2> ,2)" IST"L"CL 

EFT>-WERTIB. (BINDET"L"«ASSER-":PRIN 

T"STOFFATOM<E)) " 

PRINT" <DOWN, SPACE >1 "TA*(1 ,W( 1 ) ,2) "- 

IEILCHEN VERBINDET SICH" 

PRINT"MIT <"TA(1,W(D) "/"TA(3,W (2) ) " 

) "TA*(3,W<2) ,2>"-JEILCHEN. " 

PRINT" <DOWN>"K ( 1 ) ; TA* ( 1 ,W < 1 ) ,2) "-IEI 

LCHEN";:IF K(l)=l THEN PRINT" VERBIN 

DET";:GOTO 25239 

PRINT" VERBINDEN"; 

PRINT" SICH":PRINT"MIT"K<2);TA*<3,W( 

2) ,2)"-HEILCHEN." 

PRINT" {DOWN >==> ";NA*(3,2) 

RETURN 

REM ERK 2,3 

PR I NT " <CLR > " : QT*= " ERKL AERUNG JLDEFF 1 2 

IENTEN": GOSUB 63520 

PRINT NA*(1,2)" + "NA*(2,2)" ===> tt N 

A*<3,2)" + "NA*<4,2) 

PRINT" tt>OWN>"K ( 1 ) ; TA* ( 1 , W ( 1 ) ,2) "-JEI 

LCHEN"5sIF K(1)=I THEN PRINT" VERBIN 

DET";:GOTO 25322 

PRINT" VERBINDEN"; 

PRINT" SICH":PRINT"MIT"K<2);TA*<3,W< 
2) ,2) "-ZEILCHEN. " 

PRINT" tt)OWN> ALSO MUESSEN DIE JSPEFFIZ 
IENTEN HEISSEN:" 

PRINT " CD0WN>"K0(1);NA*(1,2):PRINT K 
0(2) ;NA*<2,2) :PRINT K0<3) ;NA*<3,2) 
PRINT "<DOWN>(J^ IN DER iAUGE EIN BE 
TALL-flTOM UND" 

PRINT "IN DER SAEURE EIN SAEUREREST- 
JEILCHEN€3SPACE>V0RHANDEN SIND) " 
QM*="WEITER (RETURN)": Zl=22: Sl=12: 
GOSUB 63525 

QM*= ,, TTTrrrfTTfTfTTf ,, s Zl=23: Sl=12: 

BOSUB. 63525 
GET A*: IF A$='«" THEN 25336 
PRINT" {CLR>": QT*= " £RKL AERUNG J5JDEFFI 
Z IENTEN it": GOSUB 63520 

PRINT ,, O.EFT>"KO<1)NA*<1,2) " +"K0(2)N 
A*(2,2)" ===>"K0(3)NA*<3,2)" + H2fl" 
PRINT" <2DOWN>3£TZT MUSS NUR NOCH DAS 
HAS5ER AUSGE-<3SPACE>6LICHEN WERDEN 
:"K0(4) ,, ii2a ,, 
PRINT" CDOWNXflUF DER LINKEN SEITE DE 

R £EAKTI0NS-<:4SPACE>GLEICHUNG SIND N 
OCH" 

PRINT K0(4)*2"aASSERST0FF-flT0ME UND" 
:PRINT K0(4)".§AUERST0FFAT0ME UEBRIG. 
)" 



<036> 
<044> 
<053> 

<139> 



<127> 



<007> 



<049> 



<225> 

<108> 

<177> 

<02B> 
<208> 

<040> 

<071> 

<180> 



<11B> 
<237> 



<117> 



<131> 



<022> 



<034> 
<169> 

<033> 
<129> 
<209> 
<099> 

<121> 
<009> 



<046> 
<252> 

<116> 

<188> 

<001> 

<219> 

<164> 

<030> 

<137> 
<190> 

<054> 
<038> 



<099> 



<004> 



- 



<168> 



25399 
28000 
28010 

28100 
28110 
28120 
28130 
2B140 
28150 

28160 

28170 
28180 

28190 
28200 

28210 
28220 
28230 

28240 



28260 

2B270 
28280 

28290 
29000 
29010 

29100 
29110 
29120 
29130 
29140 
29150 
29160 
29170 
30000 
30010 

30100 
30110 
30120 
30130 
39000 
39010 

39100 
39110 
39120 
39130 
39140 
39150 
39160 
39170 
39180 
39190 
39200 
39210 
39220 
39990 
40000 
40010 

40020 
40100 
40110 
40120 
40130 
40140 

40150 

40160 
40170 
40180 

40185 



RETURN 

REM - . - BER2 

QT*="^RECHNUNB JLAUGE+3AEURE " : GOSUB 
63520: UU=2 

NA* (1,1) =TA* ( 1 , W ( 1 ) , 1 ) +"LAUBE" 
NA*(2,1)=TA*(3,W(2) ,1) 

NA*(3,1)=TA*(1,W(1) ,1)+TA$(3,W<2> ,3) 
NA$ (4 , 1 ) ="KASSER" 
NA*(1,2)=TA$(1,W<1) ,2) 
IF TA(1,W(1))=1 THEN NA*( 1 ,2)=NA* ( 1 , 
2)+"flil": GOTO 28170 

NA*(1,2)=NA*(1,2)+" (fi&) "+RIBHT$(STR* 
(TA(1,W<1)) ) ,1) 
NA*(2,2)= ,, ii ,, 

IF TA(3,W(2))<>1 THEN NA$ (2,2) =NA* (2 

,2)+RIGHT*(STR*(TA(3,W(2))),l) 

NA*(2,2)=NA$(2,2)+TA*<3,W(2),2) 

IF TA(3,W(2))/TA(1,W(1))=1 THEN K(l) 

=1: K(2)=l: GOTO 28220 

K(1)=TA(3,W(2)): K (2)=TA( 1 ,W<1) ) 

NA*(3,2)=TA$(1,W(1) ,2) 

IF K(1X>1 THEN NA*(3,2)=NA*(3,2)+RI 

GHT*(STR*(K(1>) ,1) 

IF K(2)=l THEN NA* (3,2) =NA* (3,2) +TA* 

(3,W(2),2): GOTO 28270 

IF TA*<3,W(1) ,1)="£|_" THEN NA*(3,2)= 

NA*(3,2)+"£L"+RIGHT*(STR*(K(2)) ,1):G 
OTO 2B270 

NA*(3,2)=NA*(3,2)+" ("+TA*(3,W<2) ,2)+ 

") "+RIGHT*(STR*(K(2)>,1) 

NA*(4,2)= ,, ii2fl ,, 

K0(1)=K(1): K0(2)=K(2): K0(3>=1: K0( 

4>=K0(1)*TA(1,W(1)) 

RETURN 

REM F4 

PR I NT " <CLR > " : QT*= " flRBE I TSBOGEN i/^UGE 

+3AEURE": J3QSUB 63520 

GOSUB 19400 

FOR L=l TO N 

: W(1)=FN FK12): W(2)=FN Fl (8) 

: N$(1,L)=TA*U,W(1) , 1 ) + " L AUGE " 

: N*(2,L)=TA*<3,W(2) ,1) 

NEXT L 

GOSUB 19500 

RETURN 

REM F5: Fl / F3 

PRINT" <CLR>": QT$="fiBFRAGEN": BOSUB 

63520 

W=FN Fl (2) : QQ=0 

ON W GOSUB 10000,20000 

IF QQ=0 THEN RETURN 

GOTO 20100 

REM F6 

PR I NT " <CLR > " : QT*= " flRBE I TSBOGEN " : GOS 

UB 63520 

GOSUB 19400 

FOR L=l TO N 

: W(1)=FN Fl(2) 

: IF W(l)=2 THEN 39180 

: W(1)=FN Fl (24) : W(2)=FN Fl (8) 

: N*(1,L)=TA*U,W(1) ,1) 

: N*(2,L)=TA*(2,W(2) ,1) 
: GOTO 39210 

: W(1)=FN FK12): W(2)=FN Fl (8) 

: N*(1,L)=TA*(1,W(1) , 1 ) + " L AUGE " 

: N*<2,L)=TA*(3,W(2),1) 

NEXT L 

GOSUB 19500 

RETURN 

REM F7: GLEICHUNGEN 

PRINT" <CLR>":QT$="£EAKTI0NS6LEICHUNG 

AUFSTELLEN": GOSUB 63520 
QQ=0: TT=0 

BOSUB 44000: IF Q0=2 THEN RETURN 
IF SK(1)+SK(2)=3 THEN GOSUB 18000 
IF SKC1)+SK(2*=12 THEN GOSUB 28000 
GOSUB 48000 

QM*="£RKLAERUNG (SPACE)": Zl=22: Sl= 
11: BOSUB 63525 

QM*="T^r^77TfTTTTTTT , TTT ,, : Zl=23: Sl = 
11: BOSUB 63525 

GET A*: IF A*="" THEN 40160 

IF A*=" " THEN GOSUB 41000 

QM*="C4SPACE>N0CHMAL (J) {3SPACE>": Z 

1=22: Sl=ll: GOSUB 63525 

QM*=" <!4SPACE>TTTTTTTTfTf <3SPACE> " : Z 
1=23: Sl=ll: GOSUB 63525 



<055> 
<120> 

<233> 
<117> 
<000> 
<064> 
<090> 
<022> 



<210> 
<065> 

<246> 
<114> 

<062> 
<068> 
<232> 

<026> 
<176> 



<149> 

<027> 
<044> 

<018> 
<152> 
<243> 

<106> 
<13B> 
<161> 
<129> 
<181> 
<064> 
< 044 > 
<230> 
<014> 
<048> 

<006> 
<095> 
<16B> 
<034> 
<160> 
<0B3> 

<106> 
<233> 
<000> 
<108> 
<213> 
<068> 
<096> 
<051> 
<023> 
<030> 
<0B2> 
<092> 
<201> 
<131> 
<169> 
<001> 

<219> 
<190> 
<226> 
<239> 
<145> 
<127> 

<074> 

<240> 
<016> 
<188> 

<158> 

<015> 



142 



SONDERHEFT 34 



93ta? 






LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



40190 GET A*: IF A*»"" THEN 40190 
40200 IF A*="J" THEN 40000 

40210 RETURN 
41000 REM GOERK 

41100 IF UU=1 THEN GOSUB 15100: GOSUB 

:GOSUB 15200: GOSUB 14000: GOSUB 

41110 IF UU=2 THEN GOSUB 25100: GOSUB 



<049> 
<151> 
<135> 
<1B2> 

14000 

15300 <096> 

14000 



5 GOSUB 25200: GOSUB 14000: GOSUB 25300 <077> 



41120 GOSUB 14000: GOSUB 48000 

41130 RETURN 

44000 REM ... EINGABE 

44010 PRINT" {CLR}":QT*= ,, £INGABE": GOSUB 635 

20 
44100 PRINT "C5SPACE>1ITTE SE AKT I ONSSTOFFE 

EINGEBEN" 

44110 PRINT " C5SP ACE > TTTTTTTYTTTTlTTTTYTTf 



<008> 
<037> 
<201> 

i 

<091> 



Ml 



TTTT TTTTT 
44130 1=0 

44140 1=1+1: IF 1=3 THEN RETURN 
44150 QT*="£INGABE"s GOSUB 63520: PRINT" <4D0 

WN>": IF 1=2 THEN PRINT" <DOWN>" 
44160 PRINT Is: INPUT " {LEFT > . &TOFF 



;QO 



THEN 0Q=2: RETURN 
AND IOl THEN 1 = 1-2: 



<235> 
<120> 
<156> 

<195> 

<226> 
<052> 



GOTO 



44161 IF QO*="+" 

44162 IF 00*=" t" 

44140 
44170 ST*(I)=QO*: A=0: GOSUB 45000 
441B0 SK(I)=A: W(I)=B 
44190 IF A=0 THEN PRINT " <UP, 12RIGHT,22SPA 

CE>"s* 1=1-1 
44200 IF I<2 THEN 44140 
44300 RESTORE: W=0 
44310 FOR L=l TO SS 

44320 : READ X: IF SK < 1 )+SK(2) =X THEN W=i 
44330 NEXT L 
44340 DATA 3,12 
44390 IF W=0 THEN 44000 
44400 W=0 

44410 IF SK(1XSK<2) THEN W=l 
44440 IF VV=1 THEN 44600 
44450 X*=ST*(1): X=SK ( 1 ) : ST*( 1 )=5T*(2) : S 

K(1)=SK(2): ST*(2)=X*: SK<2)=X 
44460 X=W(l)s W(1)=W<2): W<2)=X 
44470 FOR L=l TO 2: X*=NA*(1,L): NA*(1,L)= 

NA*(2,L>: NA*<2,L)=X*: NEXT L 
44600 RETURN 

45000 REM .. PRUEFEN + DATEN 
45010 QT*="£RUEFEN UND fiATEN HQLEN": GOSUB 

63520 
45100 GOSUB 45600: REM LAUGE 
45105 IF AO0 THEN RETURN 
45110 GOSUB 45800: REM SAEURE 
45115 IF AO0 THEN RETURN 
45120 GOSUB 45400: REM NICHTMETALL 
45125 IF AO0 THEN RETURN 
45130 GOSUB 45200: REM METALL 
45135 IF AO0 THEN RETURN 
45140 RETURN 

45200 REM . PR+DA METALL 
45210 QT*="£RUEFEN AUF fiETALL": GOSUB 6352 


45220 W=0: TT=1: A*=QO*: GOSUB 50000 
45300 IF W=l THEN A=l 
45310 RETURN 

45400 REM . PR+DA NICHTMETALL 
45410 QT*="£RUEFEN AUF MI CHTMET ALL " : GOSUB 

63520 
45420 W=0: TT=2: A*=QO*: GOSUB 50000 

45500 IF W=l THEN A=2 

45510 RETURN 

45600 REM . PR+DA LAUGE 

45610 QT*="£RUEFEN AUF .LAUGE": GOSUB 63520 <062> 

45620 W=0 <213> 

45630 X*=RIGHT*<Q0*,2) 

IF X*^'^" THEN A*=LEFT*(QO*,LEN(QO* 

)-2>: W=l: GOTO 45670 

IF X*=")2" OR X*=")3" THEN A*=LEFT* ( 

QQ* f LEN ( QO* > -5 ) : W= 1 : GOTO 45670 

IF RIGHT* <Q0*, 5)=" LAUGE" THEN A*=LEF 

T*(Q0*,LEN(Q0*)-5): W=l 

IF W=0 THEN 45750 
45680 W=0: TT=1: GOSUB 50000 
45690 IF B>12 THEN VV=0 
45700 IF W=l THEN A=4 
45750 RETURN 

45800 REM - PR+DA SAEURE 
45810 QT*="£tfUEFEN AUF SAEURE": GOSUB 6352 



> 

<035> 
<187> 

<011> 
<228> 
<093> 
<079> 
<113> 
<241> 
<170> 
<027> 
<007> 
<216> 
<165> 

<181> 
<034> 

<015> 
<207> 
<237> 

<185> 
<195> 
<168> 
<208> 
<178> 
<097> 
<18B> 
<157> 
<198> 
<239> 
<029> 

<136> 
<203> 
<121> 
<153> 
<045> 

<233> 
<153> 
<071> 
<099> 
<247> 



45640 



<165> 



<041> 



<017> 



45660 



45670 



<220> 
<107> 
<073> 
<012> 
<025> 
<085> 
<061> 



45830 
45840 



45860 

45870 
45880 
45890 
45950 
48000 
48010 

48020 



W=0: A*=QO* 

X*=RIGHT*(Q0*,6) 

IF X*="£AEURE" OR X*="SAEURE" THEN V 

V=l 

X*=LEFT*(Q0*,^2):IF X*="fl2"0R X*^'^" 

THEN W= 1 : A*=R I GHT* ( 00* , LEN ( A* ) -2 ) : G 

OTO 45B70 

IF LEFT*(QO*,l)="li" THEN W=l: A*=RI 

GHT* (QO*,LEN ( A*> -1 ) 

IF VV=0 THEN 45950 

W=0: TT=3: GOSUB 50000 

IF VV=1 THEN A=8 

RETURN 

REM AUSGABE 

PR I NT " CCLR > " ; : QT*= " flUSG ABE " : GOSUB 63 



<168> 
<085> 
<143> 

<215> 



<064> 

<212> 
<061> 
<027> 
<233> 
<031> 
<147> 

<031> 



PRINT:PRINT NA*<1,1);" + " ;NA*(2, 1 ) ; 
.. ===><SPACE,D0WN>": PRINT NA*(3,1); <136> 
48030 IF KO(4)<>0 THEN PRINT " + ";NA*(4,1 

>; 

PRINT "<4DOWN>" 

AU*=" ": IF K0(1)>1 THEN AU*=AU*+RIG 

HT*(STR*(K0(1)) ,1) 

AU*=AU*+" "+NA*(1,2)+" + ": IF K0(2) 

>1 THEN AU*=AU*+RIGHT* (STR* (KO (2) ) , 1 



48040 
48050 

48055 



<073> 
<183> 

<224> 



48060 



48065 
48070 
48075 

48080 
48100 
48110 
48120 

48130 



48140 
48150 

48155 
48175 
48200 
49000 
49100 

49110 

49120 
49130 
49500 
49600 
49610 
49611 

49615 
49620 

49630 

49640 

50000 

50010 

50020 

50030 

50040 

50050 

50060 

51000 

51500 

51600 

51610 

51620 

51630 

51640 

51650 

51660 

51670 

51680 

51690 



)+ M " 

AU*=AU*+NA*(2,2)+" ===> ": IF K0(3)> 

1 THEN AU*=AU*+RIGHT*(STR*(K0(3>) ,1) 

AU*= AU* +N A* (3,2) 

IF KO(4)=0 THEN 48100 

AU*=AU*+" + ": IF K0(4)>1 THEN AU*=A 

U*+RIGHT*<STR*(KO(4) ) ,1)+" " 

AU*=AU*+NA* (4,2) 

FOR L=l TO LEN(AU*) 

: X*=MID*(AU*,L,1) 

: IF ASC(X*)<48 OR ASC(X*)>57 THEN P 

RINT X*;: GOTO 48150 

:IF ASC(MID*(AU*,L-1,1))=41 OR ASC(M 

ID*(AU*,L-1,1))>64 THEN PRINT" <DOWN> 

";X*;" CUP}";: GOTO 48150 

: PRINT X*; 

: IF X*=">" AND UU=2 THEN PRINT" <5LE 

FT,3D0WN>"; 

NEXT L 

IF PP<4 THEN 48200 

RETURN 

REM . . . AUSGABE 1 

Zl=9:Sl = l:QM*="a.EFT> ,, +NA*(l,l)+ ,, + 

"+NA*<2,1)+" ===>": GOSUB 63525 

QM*=" {LEFT >"+NA* (3,1): IF NA*(4,1)<> 

"" THEN QM*=QM*+" + "+NA*<4,1> 

Z 1=1 1:31-1 I GOSUB 63525 

RETURN 

REM ... AUSGABE2 

GOSUB 49000 

QM*=NA*(1,2>+" + "+NA*(2,2)+" ===> " 

IF UU=1 THEN QM*=0M*+NA*(3,2) : GOTO 

49630 

QM*=QM*+ " i 1 0LEFT , 2D0WN > " +NA* (3,2) 

IF NA*^^)^'" THEN QM*=QM*+" + "+N 

A*(4,2) 
Z1=14:S1=1:G0SUB 63525 

RETURN 

REM TABELLEN 

FOR K=l TO TT(TT) 

:FOR L=l TO 4 

: : IF TA*(TT,K,L)=A* THEN W=l: B=K 

: NEXT L 

NEXT K 

RETURN 

REM ... METALLE 

DATA 24 

DATA ".LITHIUM", "U", 

"MATRIUM", "JsJA", , , 
"JSALIUM", "JL", "", "% 1 
"JSUBIDIUM", "JJB", "", "", 

ii ii ii ii i 
* 1 * 
ii ii ii ii 



<1B3> 



<022> 
<226> 
<125> 

<112> 
<050> 
<208> 
<114> 

<146> 



<252> 
<016> 

<219> 
<000> 
<163> 
<251> 
<169> 

<095> 
<156> 



<163> 
<193> 



DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 
DATA 



II ll 



II 



II II 



II II 



1 
1 



£AESIUM" , ' 

^RYLLIUM", "JE"» 
"flAGNESIUM", "J3G", 
"£ALCIUM", "£A", 
"STRONTIUM", "SR" , 
"^RIUM", "SA" , 



■I 



I 9 
II II II II 

» 

II ll 

% n 

ii ii ii it 
* * 

ii ii o 



2 



2 
2 



<106> 

<0B0> 
<10B> 

<133> 
<189> 
<165> 
<038> 
<014> 
<203> 
<010> 
<191> 
<109> 
<077> 
<207> 
<161> 
<110> 
<024> 
<028> 
<173> 
<136> 
<104> 
<112> 
<088> 
<177> 
<190> 



Listing 1. Fortsetzung 



Q3ta? 






SONDERHEFT 34 






143 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 















51700 
51710 
51720 
51730 
51740 
51750 
51760 
51770 
51 780 
51790 
51800 
51810 
51820 
51830 
52000 
52500 
52600 

52610 

52620 

52630 

52640 
52650 
52660 
52670 
53000 



53600 



DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

REM 

DATA 

DATA 

, 3 
DATA 

, 3 

DATA 

2 

DATA 

2 

DATA 

DATA 

DATA 

DATA 

REM 

DATA 

DATA 



"SDR", "£" , "", " " , 3 

"ALUMINIUM", "EL" , "", " " , 3 
" GALLIUM", M £A", "% "", 3 
"IMDIUM", "IN"* "" , "", 3 
"JHALLIUM" , H 3L"% "", "" i 3 
"aiLICIUM", "SI", "", "" , 4 
"GERMANIUM", "££", "", " " , 4 



4 
4 



"SILICIUM" , 

" GERMAN I UM" , 

"ZINN", "SN", 

"S-EI", "£B", "", "", 4 

"flRSEN", "fiB", "", "" , 3 

"flNTIMON" , "SB", "" , "" , 3 

"2ISMUT", "21", " ", ■■" , 3 

"3ELEN" , "5E", "" , "", 2 

"JELLUR", "IE", "", "", 2 

. . NICHTMETALLE 

8 

"3XICKSTOFF", "&", "NITRID" , 
" £HOSPHOR " , " £" , " PHOSPH ID", 



II II 



II II 



".SAUERSTQFF" , "Q." , "OXID", "•", 

"SCHWEFEL", "£", "SULFID" , "" , 

"D-UOR", u £», "FLUOR ID", " " , 1 
"£tfLOR", "£J_% "CHLORID" , "•»„ 1 
"^OM", "S*", "BROMID", "", 1 
"UDD", "i", "IODID", "", 1 
. . SAEURERESTE 
8 

"3ALZSAEURE" , "£L" , "CHLORID", 



<063> 

<066> 
<0B3> 
<026> 
<245> 
<197> 
<040> 
<189> 
<009> 
<239> 
<228> 
<011> 
<234> 
<059> 
<235> 
<126> 

<094> 

<212> 

<026> 

<061> 
<247> 
<245> 
<224> 
<147> 
<227> 
<108> 



II II 



53610 DATA "SCHWEFELIBE 5AEURE" , 

ULFIT", "", 2 
53620 DATA "5CHWEFELSAEURE" , ' 



ll 



II 



II 



"S 



"SULFA 



T", 



ll ll o 

5 ■*- 



DATA "JLDHLENSAEURE" , "£03", "CARBONA 
T", "",2 
53640 DATA " PHOSPHORS AEURE " , "££4", "PHOSP 
HAT", "", 3 
DATA "PHOSPHOR I GE 3AEURE" , "££5" , "P 



<010> 



<044> 



<221> 



<180> 



< 



> 



HOSPH I T 



ii ii ii ^r 



53660 DATA "SALPETERSAEURE" f "££5" f "NITRA 



ii ii 



53670 



DATA "SALPETRIBE 3AEURE", "JtQ2", "NI 
TRIT" , "", 1 

63519 REM BILDSCHIRM 

PR I NT " {HOME , RVSDN > " QT* ; : FOR 0=LEN ( QT 

* ) TO 39 s PR I NT " <R VSON , SPACE , R VOFF > " 5 s 

NEXT QsPRINT"{H0ME,3D0WN>" 

POKE 2018,22: POKE 2019,01: POKE 202 

0,19: POKE 2021,39 

POKE 2022,56: POKE 2023,56: FOR Q=0 

TO 7: POKE 56288+Q,12s NEXT Q: RETUR 
N 



<072> 

<198> 
<132> 



<166> 



<092> 



6352: 



63523 
63524 



REM CURSOR ' 

POKE 214, Zl: POKE 211, SI: SYS 58640: 
PRINT QM$;: RETURN 



Listing 1. »Chemie-Trainer« SchluB 



<150> 
<252> 
<116> 

<039> 



Statistik - ein Thema f u r Spezialisten? Uberall, wo 
gemessen wind, fallen Daten an, die ausgewertet 
und hochgerechnet werden wollen. Dabei unter- 
stiitzt Sie nun wirkungsvoll Ihr C64 mit Polyfit, 
einem Programmwerkzeug der Spitzenklasse. 

Stellen Sie sich vor, Sie mochten Ihr Korpergewicht iiber 
langere Zeit beobachten. 
Oder Sie wollen die AuBentemperaturen den Raum- 
temperaturen gegeniiberstellen, um zu sehen, ob Sie spar- 
sam mit der Heizenergie umgehen. 

Vielleicht wollen Sie auch nur ganz allgemein Ihre MeB- 
werte kontrollieren, um die Genauigkeit Ihrer MeBmethode 
einschatzen zu konnen. 

Messungen werden vorgenommen, um Zusammenhan- 
ge, vielleicht sogar GesetzmaBigkeiten zu erkennen. So- 
bald diese bekannt sind, konnen - im Idealfall - die oft auf- 
wendigen Messungen eingestellt werden. 

Grundvoraussetzung sind eine ausreichende und solide 
Datenbasis und Wissen um die Grenzen, innerhalb derer 
die Mathematik bemuht werden darf. 1st der »Spielraum« 
bekannt, laBt sich mit Hilfe der Statistik viel Nutzliches er- 
fahren. Beispiele fur die Anwendung sind etwa Wahlhoch- 
rechnungen, sogenannte »reprasentative« Umfragen 
(auch wenn der Leser dieses Artikels wahrscheinlich noch 
nie befragt wurde... ), MaterialverschleiB, radioaktiver Ver- 
fall, Energieverbrauch, der nachste Borsencrash etc. 

Grenzen der Statist! k/Deutung 



Immer wieder erlebt man aber auch, daB diese Prognosen, 
je langfristiger sie waren, um so nutzloser wurden, da zu 
wenige Aspekte beriicksichtigt wurden; das Modell die 
Wirklichkeit also nur unzureichend wiedergegeben hat. 
Diese Schwache im menschlichen Denken macht die »Ent- 
deckung« immer weiterer okologischer Katastrophen zu ei- 
nem makabren Informationszuwachs. Statistik ist also im- 
mer als ein Versuch zu sehen, die Wirklichkeit mit Hilfe ei- 
nes Modells - wie kompliziert dieses auch immer sein mag 
- zu verstehen und kalkulierbar zu machen. 






erte 



araneter 



esu 1 X , 



neue Werte 



er we i "tern 



korrigieren 



loesc hen 



sorti eren 



ausgeben 



Wi c hte aus 



ra f i k 



F7 




i 



3.2. uon. ft.Uieaeke 



uppertal 1988 



itte waehlen 



Bild 1. Das Werte-Menu von Polyfit 



Messungen konnen zuverlassig sein, wenn sie sich zum 
Beispiel mit dem Erwarteten deckten, oder unsicher: Wer 
kennt nicht den hingebungsvollen Physiklehrer, der eine 
Versuchsreihe immer wieder startet, bis das Ergebnis mit 
dem Inhaltdes Lehrplans ubereinstimmt. Diesem Umstand 
hat der C 64 seinen Erfolg bei der Simulation »zeitaufwendi- 
ger« Messungen im Unterricht zu verdanken. 

Die unterschiedliche Qualitat einzelner MeBwerte laBt 
sich durch entsprechende Gewichtung ausgleichen. 

Tragt man die Ergebnisse der Messung in einem Koordi- 
natensystem ein und verbindet diese Punkte, so wird man 
vielleicht eine mathematische Funktion erkennen. Je ge- 
nauer die eingetragenen Punkte jedoch der vermuteten 
Funktion entsprechen, desto sicherer sind die Voraussa- 



144 






SONDERHEFT 34 







LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



gen uber neue Punkte innerhalb des Wertebereichs. Unse- 
rerVorstellungkommtes dann sehrentgegen.wennwir die 

bisher erhaltenen Werte nach der erkannten Funktion um- 

Mathematik, die Freundin der Statistik 



rechnen (transformieren), urn so eine lineare (geradlinige) 
Funktion zu erhalten. 

Bei all diesen Vorgangen unterstutzt Sie »Polyfit« als 
komfortables und schnelles Werkzeug. 

Bevor nun eine Erklarung der einzelnen Menupunkte 
folgt, sei noch einmal kurz die Arbeitsweise mit diesem Pro- 
gramm zusammengefaBt: 

Die Wertepaare werden eingegeben (eventuell mit unter- 
schiedlicher Gewichtung) und sicherheitshalber sofort als 
Datei auf Diskette gespeichert. Dann laBt man sich von Po- 
lyfit die Werte innerhalb eines Koordinatensystems anzei- 
gen und eine Funktion hierzu zeichnen. Liegen die meisten 
Punkte nicht auf der Funktionslinie, ist also eine gewisse 
»Streuung« vorhanden, dann beschreibt die bisherige 
Funktion das Zustandekommen der Wertepaare nicht ge- 
nau genug, urn auch neue Werte zuverlassig zu berech- 
nen. Jetzt kann mit Hilfe der Mathematik die Funktion ver- 
andert werden. Anhand des nun neu eingezeichneten 
Funktionsgrafen, aber auch der »Regressionsgute« (mog- 






Bild 2. Werte konnen jederzeit korrigiert werden 

lichst nahe bei »1«), laBt sich kontrollieren, ob die Funktion 
noch genauer beschrieben werden muB. Hierzu stehen Ih- 
nen neben den »Transformationen«.auch Anderungen des 
»Polynomgrades« zur Verfiigung. Im Idealfall erhalten Sie 
als neue Funktion eine »Gerade«, die sich fur Berechnun- 
gen neuer Werte (»lnterpolation«) am besten eignet, da eine 
GesetzmaBigkeit unter den berucksichtigten Ereignissen 

erkannt scheint. 

Naturlich konnen Sie Polyfit auch dazu »miBbrauchen«, 
einfach nur mathematische Funktionen zu zeichnen. 

Wer sich tiefer in die Statistik einarbeiten will, sei hier auf 
das Info am Ende dieses Beitrags verwiesen. 

Ein wesentlicher Vorteil von Polyfit ist es, mit Zahlen be- 
liebiger GroBe rechnen zu konnen, soweit das Betriebssy- 



stem des C64 die Eingabe zulaBt. Dies ist keine Selbstver- 
standlichkeit, wenn Polynome neunter Ordnung berechnet 
werden sollen. Der verwendete Algorithmus benotigt eine 
maximale Berechnungszeit von 40 Sekunden, wo andere 
C64-Programme Minuten brauchen. Bei Polynomanpas- 
sungen, die mit zahlreichen FlieBkomma-Berechnungen 
durchgefuhrt werden, kann es durch das Betriebssystem 
zu Rundungsfehlern kommen. 

Soil eine Funktion uber den oberen Bildschirmrand hin- 
aus gezeichnet werden, kann dies in seltenen Fallen zum 
Programmabsturz fuhren. Abhilfe schafft hier eine ausrei- 
chende VergroBerung der Skala im Koordinatensystem. 



Pull-Down-Menus 
und schnelle Algorithmen 



Aus speicherplatztechnischen Grunden wurde auf eine si- 
chere »Clipping-Routine« verzichtet, die ein Zeichnen des 
Funktionsgrafen auBerhalb des angezeigten Koordinaten- 
kreuzes unterbindet (Cohen-Sutherland-Algorithmus, vgl. 
64'er-Ausgabe 8/87, Seite 64ff.). Der in Polyfit verwendete 
Algorithmus ist erheblich schneller, da hierbei keine FlieB- 
kommaarithmetik verwendet wird. Mit < RUN/STOP- 
RESTORE > und anschlieBendem RUN ist der Neustart 
nach einem Absturz meist wieder moglich. 

Nach diesen Ausfuhrungen sollte es Ihnen ohne Schwie- 
rigkeiten moglich sein, die folgende Gebrauchsanweisung 
zu verstehen, urn mit diesem machtigen Werkzeug (C64 
mit Polyfit) MeBergebnisse auszuwerten. 

Das Programm weist mit seinen Pull-Down-Menus, die 
uber die Funktionstasten aktiviert werden, eine moderne 
Benutzeroberflache auf. Innerhalb eines Menus wird mit 
den Cursortasten <CURSOR-aufwarts> und 
<CURSOR-abwarts> ein Pfeil bewegt. Hat man so eine 
Funktion ausgewahlt, wird diese durch < RETURN > auf- 

gerufen. 

< F1 > Werte 

Dieses Untermenii (Bild 1) dient der Erfassung und Ver- 
waltung von Wertepaaren, die zusatzlich, uber Angabe der 
»Wichte«, unterschiedlich stark bewertet werden konnen. 
Zusammen mit der Angabe der »Wichte« ergibt dies »Werte- 

tripek 
Neue Werte 

Die Eingabe einer neuen Datei erfolgt innerhalb eines 
Fensters. Es sind zwar alle alphanumerischen Tasten zuge- 
lassen, akzeptiert werden jedoch nur Zahlen, ahnlich der 
Basic-Funktion VAL(x$). Mit den Cursorbewegungen 
»links« und »rechts« und der INSERT- und DELETE-Taste 
kann die Eingabe gesteuert und mit <RETURN> abge- 
schlossen werden. Die Werteeingabe wird beendet, indem 
an der Position des X-Wertes statt der Eingabe eines neuen 
X-Wertes einfach < RETURN > beziehungsweise der 
»Linkspfeil« gedriickt wird. 
Erweitern 

Der Editor verhalt sich wie oben beschrieben. Es wird 
das letzte Wertetripel samt Wichte ausgegeben und auf 
neue Eingaben gewartet. Die Werteeingabe wird ebenfalls 
durch < RETURN > beendet. 
Korrigieren 

Geben Sie bitte die Nummer des zu korrigierenden Wer- 
tetripels ein. Ist die Wertenummer unzulassig, erfolgt eine 
Fehlermeldung. Nach beliebigemTastendruck erhalten Sie 
eine neue Gelegenheit zur Eingabe. Danach wird das ge- 
wunschte Wertetripel angezeigt (Bild 2). Mit den <CRSR- 
aufwarts/abwarts> bestimmen Sie die Eingabezeile. Das 
Ende der Korrektur erfolgt durch < RETURN > im Feld 




SONDERHEFT 34 



145 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



^OE 



»Wichte«. Das Programm akzeptiert nur dann Eingaben, 
wenn sie mit < RETURN > beendet werden. 
Loschen 

Die Auswahl des Wertetripels erfolgt wie bei der Korrek- 
tur. Beantworten Sie nun die Sicherheitsabfrage, ob das 
Wertetripel wirklich geloscht werden soil, mit <J> oder 
<N>. 

Sortieren 

Die Datei wird mittels eines modifizierten Bubble-Sort- 
Algorithmus nach ansteigenden X-Werten sortiert. Dieser 
Vorgang dauert bei einer unsortierten Datei , bestehend aus 
255 Werten, maximal 45 Sekunden. 

Eine vollig sortierte Datei wird vom Programm nach dem 
ersten Sortierdurchgang abgebrochen. 
Ausgeben 

Die Datei wird in dem Format: Nummer, X-Wert, Y-Wert, 
Wichte ausgegeben und laBt sich mit den Cursortasten 
<oben/unten> senkrecht scrollen. Drucken Sie nun 
< P > und geben eine Zahl zwischen 1 und 16 ein, beginnt 

die Ausgabeab der dieser ZahlentsprechendenSeiteOe 16 
Werte). Die Zahl darf naturlich nicht groBer sein als die An- 
zahl der Wertetripel geteilt durch 16. 
Wichte ein/aus 

Hier wird die Eingabe der Wichte bei den Punkten 1 und 
2 ein- beziehungsweise ausgeschaltet. Die Rechnungen 
selbst berucksichtigen die Wichte immer, unabhangig von 
dieser Einstellung. 

Durch die Eingabe der Wichte kann man einzelne Werte- 
paare in Rechnungen mehr oder weniger stark beriicksich- 
tigen. Gibt man beispielsweise bei einem Wertepaarfur die 
Wichte einen Wert von 3 ein, so wird dieses Wertepaar so 
behandelt, als ob man es dreimal in der Datei hatte. Genau- 
so kann man Werte, die erkennbar fehlerbehaftet sind, 
durch kleine Werte bei der Wichte (etwa 0.01) soweit in 
Rechnungen unterdriicken, daB die Rechnungen einen ge- 
ringeren Fehler aufweisen. 
<F2> Input/Output 

Dieser Programmteil behandelt den Datenaustausch mit 
dem Diskettenlaufwerk und die Ausgabe von Daten auf ei- 
nen Drucker. Tritt hierbei ein Fehler auf, so erscheint die 
entsprechende Fehlermeldung links unten in der Haupt- 
maske. Die Endungen ».dat« und ».gra« fur die Dateien sind 
nur verwendet worden, urn Dateien von Grafiken unter- 
scheiden zu konnen. Im Programm sind sie jedoch nicht 
notig! 

Directory 

Ausgabe des Disketteninhalts am Bildschirm. 
Disk-Befehle 

Eingabe und Ausfuhrung von Befehlen wie: »n:disk,12« 
(formatieren), »s:testdatei« (Eintrag auf Diskette loschen) 
etc. 

Daten speichern 

Zunachst wird nach dem Dateinamen gefragt. Wurde be- 
reits ein Name eingegeben, so steht dieser bereits in dem 
Eingabefeld. Das Uberschreiben von Dateien ist mit 
»@:Name« moglich. Da das Betriebssystem des Disketten- 
laufwerks VC-1541 bei diesem Befehl jedoch manchmal 
fehlerhaft arbeitet, wird die Datei auf der Diskette zunachst 
geloscht und dann erst geschrieben. 
Daten laden 

Nach der Eingabe eines Dateinamens, wobei Abkiirzun- 
gen mit dem Joker »*« erlaubt sind, wird die Datei geladen. 
Die Datenstruktur muB wie folgt aufgebaut sein: 

1. Anzahl der Wertetripel 

2. (X-, Y-Wert, Wichte) mal Anzahl der Wertetripel 

3. (auf Wunsch) Name der Datei 
Daten drucken 

Ausgabe aller Wertetripel auf dem Drucker. Gerate- und 
Sekundaradressen sowie die Kanalnummer konnen, wie 



unter »Druckeranpassung« beschrieben, eingestellt wer- 
den. 

Grafik speichern 

Die mit Polyfit erstellte Hires-Grafik wird unter einem ein- 
zugebenden Namen gespeichert. 
Grafik laden 

Eingabe des Namens der zu ladenden Grafik. Die Grafik 
wird unabhangig von deren eigenen Startadresse ab Spei- 
cherstelle $E000 geladen. 
Grafik drucken 

Ausgabe der Grafik in Hires-Format auf einen Drucker. 
Die Gerate- und Sekundaradressen sowie die Kanalnum- 
mer konnen, wie unter »Druckeranpassung« beschrieben, 
eingestellt werden. 
<F3> Parameter 

In diesem Menu werden die »Rahmenbedingungen« ein- 
gestellt, urn mit Polyfit optimal arbeiten zu konnen. Folgen- 
de Punkte stehen zur Auswahl: 
X/Y Minima/Maxima 

Hier werden zunachst die tatsachlich groBten und klein- 
sten X-und Y-Werte sowie die daraus resultierenden Skalie- 
rungen der Hires-Grafik angezeigt. Durch Eingabe anderer 
Werte kann man die Grenzen der Hires-Grafik erweitem, 
nicht aber verengen. Damit wird verhindert, daB Werte au- 
Berhalb des Bildschirms gezeichnet werden. 

Die Eingabezeile kann durch <CRSR-aufwarts/ 
abwarts> bewegt werden. Das Ende der Eingabe erfolgt 
durch < RETURN > im Feld »Maximaler Y-Wert«. Das Pro- 
gramm akzeptiert jedoch nur dann Eingaben, wenn sie mit 

< RETURN > bestatigt wurden. Durch einen Druck auf 

< — > im Feld »Minimaler X-Wert« werden wieder die ur- 
sprunglichen Werte eingestellt. 
Transformationen 

Dieses Parameter-Untermenu laBt sich auch vom Haupt- 
menu aus mit <F4> direkt aufrufen. Die Beschreibung 
folgt weiter unten. 

Nachkommastellen 

Hier wird die Nachkommastellen-Zahl mit <CRSR- 
aufwarts/abwarts > und anschlieBendem < RETURN > 
zwischen 1 und 9 gewahlt. Dabei werden die Zahlen nicht 
gerundet. Durch <-> wird die Nachkommastellen- 
Automatik abgeschaltet. Die Zahlen erscheinen dann so, 
wie sie das Betriebssystem ausgibt. 
Polynomordnung 

Die Polynomordnung laBt sich zwischen 1 und 9 einstel- 
len. Beachten Sie bitte, daB die Polynomordnung immer 
nur hochstens den Wert: »Anzahl der Wertetripel — 1« an- 
nehmen kann. Das Programm berticksichtigt dies aber au- 
tomatisch. 

Name der Datei 

Eingabe des Dateinamens. Dieser erscheint dann im un- 
teren Teil der Bildschirmmaske und spater dann auch auto- 
matisch in dem Eingabefenster beim Speichern. 
Wertepaare 

Die aktuelle Anzahl der Wertetripel der augenblicklich im 
Speicher befindlichen Datei wird angezeigt. Dieser Punkt 
kann nicht angewahlt werden. 
<F4> Transformationen 

Eine Transformation der Y-Werte kann nach vorgegebe- 
nen Funktionen (z.B.: »log(y)« oder »e(z)«) durchgefuhrt 
werden. Sollen die Transformationen jedoch mit den X- 
Werten vorgenommen werden, so lassen sich die X- und Y- 
Werte mit dem letzten Punkt innerhalb dieses Untermenus 
vertauschen. 

Zu beachten ist hierbei, daB bei verschiedenen Transfor- 
mationen ein »Overflow Error« auftreten kann. Dies pas- 
siert unter anderem, wenn man versucht, durch Null zu tei- 
len, weil dies mathematisch verboten ist (z.B. bei »1/Y«, 
wenn die Y-Werte eine Null enthalten). 



146 



SONDERHEFT 34 




LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



Weiterhin tritt ein »Overflow Error« dann auf, wenn das 
Ergebnis einer Rechnung den Betrag 2 128 , also zirka 
— 1.7 * 1038 Oder 1.7 * 10 38 ubersteigt, da das Betriebssy- 
stem des C64 groBere positive Oder negative Zahlen nicht 
darstellen kann. 
<F5> Resultate 

In diesem Programmteil erfolgt die rechnerische Auswer- 
tung der eingegebenen Werte unter den eingestellten Para- 

metern. 
Koeffizienten 

Hier wird eine Anpassung mit der Methode der kleinsten 
Fehlerquadrate an einem Polynom der voreingestellten 
Ordnung durchgefuhrt. AnschlieBend werden die Polynom- 
Koeffizienten ausgegeben (Bild 3). 



araMeter 




Bild 3. Anhand der eingegebenen Werte berechnet Polyfit 
das entsprechende Polynom 

Wird dieser Punkt erneut aufgerufen, und wurden zuvor 
keine fur diese Berechnung relevanten Parameter Oder 
Werte geandert, so werden die Polynomkoeffizienten nicht 
noch einmal berechnet, sondern sofort ausgegeben. 
Regressionsgiite 

Nach kurzer Rechenzeit werden verschiedene Parame- 
ter, die die Qualitat der Rechnung beschreiben, ausgege- 
ben. Dies sind im einzelnen: die Korrelation, die Fehler- 
Quadratsumme, Mittelwert und Standardabweichungen im 
X- und Y-Feld sowie die Summe der Gewichte. 

Korrekte Werte 

Das Programm berechnet zu jedem Y-Wert aus der Datei 
den entspechenden Y-Wert nach dem unter "Koeffizien- 
ten* angepaBten Polynom und gibt den absoluten Fehler 
zwischen den beiden Y-Werten an. Auch hier ist es mog- 
lich, die Ausgabe ab einer bestimmten Seite beginnen zu 
lassen (vergleiche Menu »Werte«, Unterpunkt »ausge- 

ben«). 
Interpolation 

Nach Eingabe eines X-Wertes wird der entsprechende Y- 
Wert nach dem unter »Koeffizienten« bestimmten Polynom 
errechnet. Hat man den 16. X-Wert eingegeben, scrollt der 
Eingabeteil des Bildschirms jeweils eine Zeile nach oben. 

Beachten Sie bitte, daB die Interpolation natiirlich nur in- 
nerhalb des eingegebenen Wertebereichs mathematisch 
absolut korrekt sein kann. Ist zum Beispiel der kleinste X- 
Wert »10« und der groBte »100«, so sind die interpolierten Y- 
Werte nur fur X-Werte zwischen »X=10« und »X=100« ma- 
thematisch korrekt. Dies gehort zum Charakter aller an 
Wertepaare angepaBten Funktionen. 
Drucken ein/aus 

Die Ausgabe der ersten drei Menupunkte »Koeffizien- 
ten«, »Regressionsgute« und »korrekte Werte« wird auf ei- 
nen Drucker mit der Geratenummer 4 gelenkt. 



Bei ausgeschaltetem Oder nicht angeschlossenem 
Drucker erscheint eine Fehlermeldung. 

Die Gerate- und Sekundaradressen sowie die Kanalnum- 
mer konnen, wie unter »Druckeranpassung« beschrieben, 
eingestellt werden. 
<F7> Grafik 

Die Wertepaare werden in einem Koordinatensystem an- 
gezeigt. Ebenso lassen sich Funktionsgrafen darstellen. 
Mit < SPACE > gelangtmanausdiesenMenupunktenwie- 
der ins Hauptmenu zuruck. 
Grafik einschalten 

Bevor Sie nach Programmstart eine Grafik einschalten, 
sollten Sie den Grafikbildschirm, wie weiter unten beschrie- 
ben, erst einmal geloscht haben. Die Hires-Grafik befindet 
sich ab $E000, das Farb-RAM ab $CC00. 
Optionen eingeben 

Dieses Untermenu laBt auch direkt vom Hauptmenu aus 
mit <F8> aufrufen. Die Beschreibung folgt weiter unten. 

Grafik darstellen 

Die Grafik der Wertepaare wird unter Berucksichtigung 
der voreingestellten Parameter aufgebaut. 
Funktion zeichnen 

In seltenen Fallen kann es Probleme geben, wenn die be- 
rechnete Funktion uber den oberen Bildschirmrand hinaus 
gezeichnet werden soil. Hier muB dann die obere Y-Grenze 
entsprechend vergroBert werden (Parameter-Menu). Es 
empfiehlt sich also, zuerst einmal die eingegebene Werte- 
datei auf Diskette zu speichern, urn sie nicht durch einen 
eventuellen »Absturz« und anschlieBenden »Neustart« zu 

verlieren. 
Fehler darstellen 

Der berechnete Graph wird als Waagerechte gezeichnet 
und die Wertetripel entsprechend ober- oder unterhalb die- 
ser Geraden dargestellt, was einer positiven oder negati- 
ven Abweichung entspricht. 
<F8> Optionen 
Grafik loschen 

Der Hires-Grafik-Bildschirm wird geloscht. Dies sollte 
eventuell vor der Darstellung von Funktionen erfolgen. 

Werte verbinden 

Hier kann eingestellt werden, ob die Wertepaare inner- 
halb des Koordinatensystems verbunden werden sollen, 
und mit welchem Symbol diese markiert werden sollen 
(z.B. durch Kreuze, Kreise oder Quadrate). Dadurch lassen 
sich auch mehrere Dateien auf einem Bildschirm voneinan- 
der unterscheiden. 

Die Einstellungen erfolgen, wie auch bei anderen Menu- 
punkten, jeweils durch einen Druckauf die RETURN-Taste. 



Dnickeranpassung - ein Thema fur sich 



Das Programm arbeitet mit einem »Star Gemini 10x« vdllig 
unproblematisch zusammen, daher sollte es auch mit den 
meisten anderen Druckern, die die ESC/P-Norm benutzen, 
laufen. 

Aufgrund der Lange des Programms wurde auf eine ele- 
gante Druckeranpassung verzichtet. Die Adressen der 
Gerate- und Sekundaradressen wie auch der Kanal konnen 
abSpeicherstelle 16426 (= Basis) geandert werden. Sie lie- 
gen in dieser Reihenfolge vor: 
Datei drucken: 



Kanal 

Gerateadresse 

Sekundaradresse 

Befehle: 
Kanal 



Poke (Basis),4 
Poke (Basis+1),4 
Poke (Basis+2),7 

Poke (Basis+3),15 



33(3? 






SONDERHEFT 34 



147 



Gerateadresse 
Sekundaradresse 
Grafikdrucken: 
Kanal 

Gerateadresse 
Sekundaradresse 



Poke 
Poke 

Poke 
Poke 
Poke 



(Basis+1),4 
(Basis+4),111 

(Basis) ,4 
(Basis+1),4 



(Basis+5),4 
Die angegebenen Werte sind voreingestellt 



Eingabehinweise 



Geben Sie Listing 1 mit dem MSE ein und speichern das 
Programm auf Diskette. Der Start erfolgt nach dem Laden 
durch 

LOAD "POLYFIT V3.2" J ,8 

mir RUN. Es erscheint sofort das Hauptmenu, und Sie kon- 



nen mit der Arbeit beginnen. 

(Andreas Wieneke/C.-U.Liepke-Nakamura/sk) 

Literatur zum Thema Statistik (nach Angaben des Programm-Autors): 

1. Statistik im 64'er-Magazin 

Ausgabe 8/87, Seite 64ff., »Grafik fur Anwender (Teil 4)« 
Ausgabe 11/87, Seite 116ff., »Grafik fur Anwender (Teil 6)« 
Ausgabe 12/87, Seite 62ff., »»Grafik fiir Anwender (Teil 7)« 
Sonderheft 23, Seite 147ff., ..Statistik - kein Buch mit sieben Siegeln« 

2. R. E. Kaiser, J. A. Miihlbauer, Elementare Tests zur Beurteilung von MeBdaten, 
Hochschultaschenbucher, Bibliografisches Institut Mannheim. 

3. L. Sachs, Statistische Auswertungsmethoden, Springer Verlag (1969). 

4. Graf, Henning, Stange, Formeln und Tabellen der mathematischen Statistik, Sprinqer Verlaq 
(1966). 

5. Anwendung von Mikrocomputern in der linearen und nichtlinearen Regressionsanalyse, . 
Computer Anwendung im Labor, 2/85, 92ff. 

6. J. Topping, Fehlerrechnung, Verlag Chemie Weinheim. 

7. K. Ebert, H. Ederer, Computeranwendungen in der Chemie, Verlag Chemie Weinheim. 

8. W. Funk, V. Damman, C. Vonderheidt, G. Oehlmann, Statistische Methoden in der 
Wasseranalytik, Verlag Chemie Weinheim. 

9. L. Sachs, Angewandte Statistik, Springer Verlag. 



Name : poly fit v3.2 



0801 52dl 



0801 

0809 
0811 

0819 
0821 

0829 

0831 

0839 
0841 

0849 
0851 
0859 
0861 

0869 
0871 

0879 

0881 

0889 

0891 

0899 
08al 

08a9 
08bl 

08b9 
08cl 

08c9 
08dl 

08d9 
08el 

08e9 
08fl 

08f9 
0901 

0909 
0911 

0919 
0921 

0929 
0931 
0939 
0941 

0949 
0951 
0959 
0961 

0969 
0971 

0979 
0981 
0989 
0991 

0999 
09al 



18 08 
34 20 

49 45 
00 a2 
8e 03 
8e 20 
20 d2 

a9 08 
d2 ff 

3c a9 

bd Od 

Od a2 

a2 Oe 

3c aO 

aO 52 

52 20 

20 bf 

42 a2 

a9 20 
8d 58 

52 85 
c8 dO 
76 bO 
91 3c 
66 47 
a9 01 

11 53 

8d 08 
8d e7 

a9 09 
41 a9 
bd Od 
04 8e 
52 ae 
e8 85 

a9 05 
52 90 
el 52 
20 dc 
27 0c 
20 90 
c6 0c 
0c aO 
20 Od 
0c a2 
aO 03 
Od a2 
a2 Of 
10 aO 
Oe 20 
a2 45 
f2 a2 
a9 4d 



c4 
3a 
4e 

31 
80 
dO 
ff 
20 
20 
42 
a2 
eO 
aO 
52 
20 
bf 
Od 
b2 
8d 
4d 
3d 
fb 

03 

88 

8e 
8d 
e8 
4d 
4c 
8d 
bd 
a2 
df 
df 

3c 

18 
04 
dO 
Od 
aO 
Od 
a2 

03 
a2 

Oc 

a9 
Oe 

aO 

03 
48 

20 

42 

a2 



07 
8f 
45 
8e 

20 
8e 

a9 
d2 
58 
a2 
84 
aO 
52 
20 
bf 

Od 
a2 
aO 
56 
a2 
a9 
e6 
4c 
dO 
67 
07 
8e 
8d 
a2 
14 

85 
ff 

52 
52 

a9 

6d 

18 
dd 

a9 
00 
a2 
09 

a9 

Ob 

aO 
4d 
aO 

03 
20 
Oe 
27 
20 
42 



9e 
20 
4b 
02 

a3 
21 

Oe 
ff 
28 
ba 
aO 
51 
20 
bf 
Od 
a2 
77 
51 
4d 
dl 
00 
3d 
a7 
fb 

47 

53 

10 

d6 
04 

53 
3c 
8e 
aO 
ac 
bf 
df 
ee 
a2 
df 

a9 
08 
aO 
fe 
aO 

03 
a2 

03 

20 
e4 
aO 
Od 

35 
20 



32 30 

41 2e 

45 00 

80 a2 

f d a2 

dO a9 

20 d2 

a9 05 
a2 7d 

aO 4a 

51 20 
20 bf 
bf Od 
Od a2 
a2 98 
68 aO 
86 3c 
20 bd 
8d 57 
86 3c 
a8 91 
a6 3d 
08 aO 
a2 00 
8e e7 
a2 00 
53 a9 
49 a9 
8e dl 
a2 a6 
a9 bd 
el 52 
68 8c 
eO 52 
20 bd 
52 8d 
eO 52 
00 aO 
aO 44 
4d a2 
aO 03 
03 20 
a2 41 

03 20 
20 dO 
46 20 

20 dO 
da Oc 

Oc 20 

00 a9 
aO Oc 

Od aO 
2e Od 



37 
57 
00 
ea 
00 

93 
ff 

20 

86 

20 

bf 

Od 

Q.2- 

6a 

aO 

4e 

a9 
Od 

4d 

a9 
3c 
eO 
e7 

8e 

52 

8e 

31 
cl 

52 

aO 

20 

0.2 

eO 
a9 
Od 
df 
ce 
00 
20 
42 
20 
dO 
20 
dO 
Oc 
74 
Oc 
a2 

53 
50 
a9 
00 
20 



da 
41 
18 
Od 
Oa 
34 
Id 
ea 
cl 

59 
63 

33 
f6 
52 
c4 

f9 
08 
04 
b2 
90 
3e 
75 
d7 
96 

89 
9e 

3c 

51 
6a 

23 
6f 

6c 

dO 

63 

Oe 

7f 
9c 

dO 
8c 

a3 

13 

23 
ee 

4e 

62 

65 
f4 
7a 
7c 
cd 
lc 
af 
ca 



09a9 
09bl 

09b9 
09cl 

09c9 
09dl 

09d9 
09el 

09e9 
09fl 

09f9 
OaOl 

0a09 
Oall 

0al9 
0a21 

0a29 
0a3l 

0a39 
0a4l 

0a49 

0a51 

0a59 
0a6l 

0a69 
0a71 

0a79 
0a81 

0a89 
0a91 
0a99 
Oaal 

0aa9 
Oabl 

0ab9 
Oacl 

0ac9 
Oadl 

0ad9 
Oael 

0ae9 
Oafl 

0af9 
ObOl 
0b09 
Obll 

0bl9 
0b21 

0b29 
0b31 
0b39 
0b4l 

0b49 
0b51 
0b59 
0b6l 



21 Ob 

06 53 
2d 06 
d6 16 
aO 09 
Od a9 
85 b7 
01 a9 
b9 a9 
be 20 

a6 b8 
a2 03 
20 48 
03 4c 
dl 52 
Oa ae 
Od a2 
fa aa 
20 cd 
d3 20 
a5 ff 
Oa 60 

00 85 
43 20 
52 a9 
cb a9 
68 68 
c3 ff 
a9 00 
a2 43 
cb fO 
c6 20 
d3 Od 
20 27 
cf 14 
Of 86 
6f 86 

01 86 
4a f3 
20 cc 
4c d3 
aO 03 
03 20 
a2 49 
20 b8 

a9 3f 

6d 14 

a2 00 
aO 00 
Od a2 
Od a9 
aO 47 
d2 ff 
ad 11 

59 35 
Oc a9 



a9 01 
20 cd 
53 8d 
20 7d 
a9 2f 
03 8d 
85 b8 
08 85 
00 85 
4a f3 
20 c6 
20 48 
Oa 20 
Oc Oa 
c9 14 
dl 52 

03 20 
20 dc 
bd 20 
d2 ff 
a4 90 
a2 40 
c6 aO 
3c Od 
40 c5 
00 85 
20 cc 
20 53 
89 c6 
20 3c 
fa 85 
7d 18 
aO Oc 
Od a2 
20 ba 
b8 a2 
b9 a2 
be a9 
20 6b 
ff a5 
Od 20 
20 c6 
dO Oc 
20 12 
18 20 
a2 47 
20 7d 
bd 66 
a9 4d 
15 ac 
20 20 
20 27 
20 a2 

^3 29 

a9 00 
04 8d 



Od 06 
Od 48 
06 53 
18 20 
a2 43 
dl 52 
a2 24 
ba a9 
bb a9 
a9 00 
ff a2 
Oa ca 
48 Oa 
ee dl 

90 03 
aO 07 
48 Oa 
aa 20 
48 Oa 
4c 3c 
fO 03 
8e 8c 
Od a9 
a9 04 
cb fO 
c6 4c 

ff a5 
Oe 20 
aO Od 
Od a9 
cb a9 
4c 87 
a9 46 
Oa aO 
Of 86 
08 86 
00 86 
00 85 
12 4c 
b8 20 
el Oa 
Oc a2 
aO 03 
Od 4c 
d3 Od 
20 27 
18 4c 
47 dO 
a2 42 
e7 52 
d2 ff 

Oc a9 
bb 20 
80 fO 
aO 01 
db 52 



^3 8d 
a9 fe 
68 4c 
d3 Od 
20 27 
a9 01 
8e 00 

60 85 

01 85 
85 90 
05 2c 
dO fa 
aa fO 
52 ad 

20 53 
20 dc 
ca dO 
48 Oa 
aa fO 
Oa 20 
4c 79 

02 a9 
57 a2 
8d dl 
fa ^ 
34 Oe 
b8 20 
94 14 

a9 57 
40 c5 
00 85 
09 20 
a2 43 

00 20 
b7 a2 
ba a2 
bb a2 
90 20 
87 09 
2f f3 
a2 Oa 
Ob aO 
a9 6e 
e5 Ob 
aO 04 
Od 20 
87 09 

01 60 
20 2e 
20 dc 

a9 60 
20 4c 
dd bd 

03 20 
4c 27 
8d dd 



44 

da 

a5 
46 

51 
7e 

38 
ef 
40 
aO 
5e 
66 

35 
al 

50 
bd 
ee 

05 

15 
e8 
74 

e5 
a2 

fa 

94 

7d 

07 

13 
35 
Of 
61 

3f 

8a 

e2 

3b 
7b 
a6 
28 
46 
4d 

73 

37 
68 

73 
cO 
9b 
5c 
bf 
f6 

b5 

bb 

99 
27 
5d 

49 

37 



Ob 69 
Ob 71 

Ob 79 
0b81 

Ob 89 

0b91 

0b99 
Obal 

0ba9 
Obbl 

0bb9 
Obcl 

0bc9 
Obdl 

0bd9 
Obel 

0be9 
Obfl 

0bf9 
OcOl 
0c09 
Ocll 

0cl9 
Oc21 

Oc29 

0c31 

0c39 
0c4l 

0c49 

Oc51 

0c59 
0c6l 

0c69 
0c71 

0c79 
0c81 

0c89 

0c91 

0c99 
Ocal 

0ca9 
Ocbl 

0cb9 
Occl 

0cc9 

Ocdl 

0cd9 
Ocel 

Oce9 
Ocfl 

Ocf9 
OdOl 

0d09 
Odll 

0dl9 
0d21 



52 

e3 
59 
^2 
8d 

69 
8d 
52 
dc 
ee 
52 

03 
20 

45 
20 
46 
20 
da 
Oc 
87 
86 
fb 

03 
88 

84 
60 
a2 
85 
85 
88 
74 
e6 
28 
4c 
f8 
a9 
a9 
aO 

f9 
a5 
3d 
bO 

91 
04 

a9 
dc 

Oc 

4c 

aO 

24 

a9 
cd 

20 

Oe 

86 

ff 



8d 
52 
8d 

a9 
e4 

05 
df 
8d 
52 
e2 
60 
20 
dO 
20 
dO 
20 
dO 
Oc 
20 

09 
3d 

e6 
4c 
cO 
3d 
20 
00 
3d 

3? 
10 
Oc 
3d 
90 
4b 
06 
f8 
dO 
27 
eO 
3c 

85 
02 
Oc 
ca 

b9 
Od 

20 
27 
41 
a2 
ad 
Od 

35 
86 
ff 
a2 



df 

a9 
de 
5e 
52 
8d 
52 

e5 
ee 

52 

20 

c6 

Oc 

20 

Oc 

12 

Oc 

a2 

03 
a9 
aO 
3d 
Od 
ff 
aO 
d2 

a9 
a9 
aO 

f9 
a5 
85 
02 
Oc 
ca 

85 
85 
bl 

Oe 

38 
3c 
c6 
a2 
10 
aO 

a9 
dc 

Oc 

4c 

42 

a2 

aO 
Od 
ff 
a2 
Oa 



52 
54 
52 
8d 
60 
db 
8d 
52 
de 
ee 
d6 
Oc 

aO 

Od 

aO 

Od 

a2 

Of 

Od 

00 

04 

a6 

Oc 

dO 

00 

ff 

aO 

c8 

27 

eO 

3c 

3c 

e6 

a2 

10 

3c 

3e 

3e 

90 

e9 

a5 

3f 
27 
fa 

45 
ad 

Od 

20 

27 

4c 

44 

Oc 

20 

a2 

05 
4c 



8d 
8d 

a9 
e2 
ad 
52 
el 
90 
52 
e4 
Od 
a2 

03 

a2 

03 
a2 

Oe 

aO 

20 

85 



el 
dc 
68 
52 
db 
8d 
52 

13 
ee 

52 
a2 

09 

a9 

Ob 

a9 
Od 
aO 

03 
7d 

3c 



91 3c 
3d eO 



aO 

f9 
bl 
c8 

85 

85 
bl 

Oe 

69 
18 

3f 

27 

fa 

a9 
a9 



e7 
60 
3c 
4c 

3c 
3e 
3e 
90 
28 
a5 
85 
a9 
60 
06 
06 



91 3c 
03 4c 
28 bO 
3e 38 
85 3e 
a9 20 
60 20 
4c 27 
aO 47 
a9 99 
dc Od 
Oc aO 
27 Od 
20 43 
a9 57 
cd Od 

Oc 4c 
4c 9e 
9e Od 



52 
^2 
8d 

a9 
52 
dd 
8d 
18 
eO 
ee 
08 
aO 
f2 
aO 

73 

aO 

03 
20 

18 
a2 
c8 
76 
91 
85 
dO 
2d 

a9 
a9 
91 

03 
90 
3e 
3e 
20 
a2 
85 

85 
88 

bb 
02 
e9 
e8 
9d 
dc 
Oc 
4c 
aO 
a9 
00 
aO 
Od 
a2 
4c 
9e 
Od 
86 



8d 

a9 
eO 

63 
18 

^2 

e3 
ee 

52 

e6 

aO 

03 
a2 

03 
a2 

03 
20 

e4 

4c 

72 

dO 

fO 

3c 

3c 

01 

Oc 

04 

04 

3c 

4c 

02 

69 
e8 
9d 
00 
3d 

3f 

10 
Oc 
c6 
28 
4c 
aO 
Od 
20 

27 
46 

d8 

a9 

Ob 

4c 

43 

53 
Od 

86 
ff 



10 
cf 
71 
If 
5c 
09 
Ob 
5d 
Oa 
ed 
66 
02 
f7 
db 

09 

79 
fb 

c8 

5f 
21 

96 

3a 

Of 

54 

b6 

12 

43 

el 

47 
86 
e2 
49 
22 
36 
66 
eb 

23 
36 
32 
4d 
Oa 
82 

31 

22 

8e 
18 

45 
56 

3b 
f4 

93 
65 
28 

6e 

e3 
ea 



148 





LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 



0d29 : 

0d31 : 

0d39 : 
0d4l : 

0d49 : 

Od51 : 

0d59 i 

0d6l : 

0d69 : 
Od71 

0d79 
0d81 
0d89 
0d91 

0d99 
Odal 

0da9 
Odbl 

0db9 
Odcl 

0dc9 
Oddl 

0dd9 
Odel 

0de9 
Odfl 

0df9 
OeOl 

0e09 
Oell 

0el9 
0e21 

0e29 
Oe31 
Oe39 
Oe4l 

0e49 
Oe51 
Oe59 
0e6l 

0e69 
0e71 
0e79 
0e81 

0e89 
Oe91 
0e99 
Oeal 

0ea9 
Oebl 

0eb9 
Oecl 

0ec9 
Oedl 

0ed9 
Oeel 

0ee9 
Oefl 

0ef9 
OfOl 
Of 09 
Ofll 

Of 19 
0f21 

0f29 

0f31 
0f39 
0f4l 

Of 49 

0f51 

0f59 
0f6l 

Of 69 
Of 71 
Of 79 



a2 02 4c 9e Od 
15 4c 9e Od 86 
4c 9e Od 86 ff 
9e Od 86 ff a2 
Od 86 ff a2 Of 
86 ff a2 06 4c 
ff a2 07 4c 9e 
a2 Ob 4c 9e Od 
Oe 4c 9e Od 86 
4c 9e Od 86 ff 
9e Od 86 ff a2 
Od 86 ff a2 08 
86 ff a2 10 4c 
ff a2 03 4c 9e 
a2 09 4c 9e Od 
Od 68 a4 ff 4c 
f f 48 ae dl 52 
68 a4 f f 4c 4b 
ff 4c d2 ff 85 
84 3f aO 04 bl 
88 10 f9 60 20 
fb 60 20 48 Oe 
4c 53 Oe 18 4c 
a2 04 aO 00 18 
28 65 28 90 03 
ca dO f6 a6 29 
8d db 52 8d dd 

52 8d el 52 8d 
e5 52 90 01 e8 
54 8d dc 52 18 
de 52 18 69 05 
18 69 05 8d e4 
05 8d eO 52 18 
e6 52 60 a9 20 
9f 04 9d 49 05 
9d 9d 06 ca dO 
20 a2 28 9d 4f 
fa 60 a9 20 a2 
07 ca dO fa 60 
11 53 fO 18 a9 

53 8d 11 53 a9 
a9 42 a2 68 aO 
Od 4c f f 15 a9 
53 8d 11 53 a9 
a9 42 a2 68 aO 
Od 4c ff 15 20 
5f If 20 af Oe 
b7 Od 4c 13 If 
ac 2e 40 4c b5 
40 ac 2c 40 85 
40 86 ba 84 b9 
b7 20 4a f3 a9 
a6 b8 20 c9 ff 
68 68 68 68 4c 
95 Oe ae 2d 40 
ae 6f 40 bd 6f 
ff ca dO f7 ae 
c9 f f a9 94 aO 
Oc a2 4b 20 52 
8e d9 ^2 20 62 
52 a9 00 20 cd 
40 20 d2 ff ad 
dc 52 20 4b Ob 
20 d2 ff ad dd 
52 20 4b Ob ad 
d2 ff ad db 52 

: 20 a2 bb a9 b4 
: 59 eO a2 5a aO 
: bb 20 4e Ob ad 
: d2 ff a9 5a aO 
; bb ad dd 52 ac 
: 50 b8 20 4e Ob 
: 20 d2 ff 20 la 
: 20 d2 ff ae d9 
: 52 90 03 4c 88 



86 ff a2 fe 

ff a2 18 d9 

a2 17 4c f2 

13 4c 9e 39 

4c 9e Od d5 

9e Od 86 3b 

Od 86 ff 61 

86 ff a2 ba 

ff a2 11 fc 

a2 Od 4c 02 

12 4c 9e 68 

4c 9e Od 9d 

9e Od 86 b4 

Od 86 ff 98 

48 20 dc f4 

27 Oc 86 47 

20 dc Od 66 

Ob 20 d2 28 

3d 86 3e 6c 

3c 91 3e 4d 

e4 ff fO ef 

20 34 Oe dc 

Oa e5 8a 17 

84 29 85 03 

e6 29 18 lc 

18 69 04 b7 

52 8d df 20 

e3 52 8d 39 

8a 18 69 72 

69 05 8d a9 

8d e2 52 4l 

52 18 69 f5 

69 05 8d 73 

a2 aa 9d 8b 

9d f3 05 82 

fl 60 a9 f 9 

04 ca dO 5a 

78 9d 6f 2d 

a9 04 2d 16 

fb 2d 11 ac 

7d 85 3c 47 

4e 20 bd 69 

04 Od 11 60 

77 85 3c 2e 

4e 20 bd 81 

a6 Oe 20 17 

a9 Od 20 28 

ad 2d 40 e9 

Oe ad 2a dd 

b8 ae 2b 8a 

a9 00 85 6f 

00 85 90 6b 

bO 01 60 57 

ec Oa 20 29 

20 c9 ff f3 

40 20 d2 2e 

2a 40 20 fe 

49 20 27 da 

If a2 01 d8 

Ob ae d9 01 

bd ad 30 16 

db 52 ac 72 

ad 30 40 ef 

52 ac de 4l 
30 40 20 5d 
ac dc 52 8c 

aO 76 20 39 

53 20 d4 cd 
30 40 20 a7 
53 20 a2 43 
de 52 20 f8 
ad 30 40 3f 
Id a9 Od 42 
52 ec d7 63 
Of ee d9 ce 



0f81 : 
0f89 : 
0f91 : 
Of 99 : 
Ofal : 
0fa9 : 
Ofbl : 

0fb9 : 
Ofcl : 

0fc9 : 

Ofdl : 

0fd9 : 
Ofel : 

0fe9 : 
Offl : 

0ff9 : 
1001 : 
1009 : 
1011 : 

1019 : 
1021 : 

1029 : 

1031 : 

1039 : 
1041 : 

1049 
1051 
1059 
1061 

1069 
1071 

1079 
1081 

1089 
1091 
1099 
lOal 

10a9 
lObl 

10b 9 
10c 1 

10c9 
lOdl 

10d9 
lOel 

10e9 
lOfl 
10f9 
1101 

1109 
1111 

1119 
1121 

1129 
1131 
1139 
1141 

1149 
1151 
1159 
1161 

1169 
1171 

1179 
1181 
1189 
1191 

1199 
llal 

lla9 
llbl 

llb9 
llcl 

llc9 
lldl 



52 20 
b7 Od 
a9 Oe 

c9 5f 

01 60 
00 85 
3c 4c 
^2 a9 
cc 8d 
00 01 
d2 18 
3c 85 
8d 5c 
86 3f 
23 8d 

02 a9 
52 88 
a9 Of 

00 85 
20 3d 
22 ad 

85 3e 
52 84 
dO 07 
10 84 

02 09 
e6 3c 

01 a9 
a9 00 
fb c9 
dO 01 

c9 91 
07 a6 

c9 Id 
d3 52 
14 fO 

7f c9 

29 3f 
4c 61 

e8 ec 

e6 3c 

03 4c 
3e 90 
22 09 
90 f5 
ec d3 
20 9b 
aO fO 
11 e6 
3d 88 

; 91 3e 
: 91 22 

; 38 e5 
: dl a6 

: e8 85 
: 3f 60 
: cc ad 

: 53 85 
: ad 5d 

: 88 bl 

: 01 91 

: a4 d3 

: d3 c6 

: 93 11 
: dl 20 

: a4 d3 

: 61 10 



8d Ob 
20 el 
8d d3 
dO 01 

c9 91 
22 a9 
b5 b7 
00 85 



ee 52 
ca 10 
65 dl 
22 85 



: 13 ea 
: 18 6d 
: 22 86 
: 23 60 
: bb Ob 
: 67 a2 
: 14 a2 
:'3e a2 



53 8e 
8a 29 
5d 53 
00 8d 
bl 3c 
91 22 

3c 85 
11 48 

5b 53 
a9 01 
3c 88 
cO 00 
3c bl 

40 91 

a6 3c 
05 20 
85 cc 
Od dO 

60 c9 
dO 01 
3c fO 
dO Ob 
bO cc 
2a c9 
20 bO 
30 b4 

10 20 
d3 52 
4c 61 

61 10 

02 c6 
80 91 
4c 69 
52 90 

11 aO 

03 4c 
3e 90 
88 88 
88 10 
4c 61 

3c 85 
d2 18 
22 86 
86 3f 

5a 53 
3d ad 

^ 85 
3c 29 

22 88 
bl dl 
3c a4 
4c 61 

93 11 
bl dl 

09 80 
ad 5a 
d3 52 

23 c6 
ad d7 
20 d3 
43 20 
01 86 
43 20 



4c 07 
Oa 4c 
52 20 
60 c9 
dO 01 
01 85 
a9 12 
3c 85 
ae d3 
fa a5 
90 01 
3e 8d 

5b 53 
03 09 
a9 Of 
86 02 

09 80 
88 10 
3d 20 
ad 5a 

85 23 
85 3f 
bl 22 
fO 03 
22 c9 
3e 88 
a9 00 
d2 ff 
20 e4 
01 60 
11 dO 

60 c9 
db 4c 

a6 3c 
4c 7e 

94 fO 

03 4c 

c9 5b 

93 11 
bO 04 

10 a6 
20 le 
3f aO 
3e c8 

11 a6 
03 4c 
00 bl 

61 10 
02 e6 
bl 22 
f7 c8 
10 ad 
3d e6 
65 d3 

23 85 
48 a9 
85 3c 
5c 53 
23 ac 
7f 91 
10 f3 
20 93 
d3 bl 
10 a4 
e6 d3 
20 93 
ae 87 
53 ae 
90 01 
22 90 
52 dO 
Od aO 
27 Od 
3d a2 
3e 12 



Of 20 
87 09 
ba Of 
11 dO 

60 a9 
23 a5 
8d d3 
3d 85 

52 9d 

d3 a6 
e8 85 
5a 53 
86 3d 
d8 85 
8d 87 
ac d3 
91 3c 

f 3 a9 

61 10 

53 85 
a9 00 
ac d3 
c9 20 
4c 34 
lb bO 

10 f3 
9d 00 

68 60 
ff fO 

c9 5f 
01 60 
9d dO 

69 11 
e8 ec 

11 c9 
46 29 
61 10 
90 03 
a6 3c 
e6 d3 
3c dO 
11 c6 
00 bl 
c4 3d 
3c e8 
61 10 
22 c9 
20 le 
3f a4 
09 80 
a9 20 
d3 52 
3d a5 
90 01 
3e 86 

01 85 
ad 5b 
85 22 
d3 52 
3c a9 
68 60 
11 c6 
dl 20 
d3 bl 
e6 3c 
11 4c 

02 4c 
5b 53 
e8 85 

02 c6 

03 4c 
Oa a9 
20 6d 
8c 86 

20 c9 



22 

3e 
4e 

aO 
61 

3e 

81 
81 
68 
78 

03 
71 

28 
be 

f5 
54 
df 
Of 
Oe 
2b 

73 
04 

79 
7e 

17 
62 
98 
04 
10 

9f 
6f 
cb 
fO 
40 
e4 

25 
5b 
d4 
8b 

c5 
cd 

12 
Od 
8a 

b5 
9e 
el 
af 

c5 

Of 

92 

5d 

57 

3e 

9a 

13 

8c 

If 

be 

b7 

c7 

Oe 

9d 

ad 

8a 

39 
14 
97 

6f 

ec 

bb 
ce 
84 
68 
be 



lld9 : 

llel : 

lle9 : 
llfl : 

llf9 : 
1201 : 

1209 : 
1211 : 

1219 : 

1221 : 

1229 : 

1231 : 

1239 : 

1241 : 

1249 : 

1251 : 

1259 : 

1261 : 

1269 : 
1271 : 

1279 : 
1281 : 

1289 : 

1291 : 

1299 : 

12al : 

12a9 : 

12b 1 : 

12b9 : 
12cl : 

12c9 : 
12dl : 

12 d9 : 
12el : 

12e9 : 
12 fl : 

12 f 9 : 
1301 : 

1309 : 
1311 : 
1319 : 
1321 : 

1329 : 
1331 : 
1339 : 
1341 : 

1349 : 

1351 : 

1359 : 

1361 : 

1369 : 

1371 ; 

1379 : 

1381 : 

1389 : 
1391 
1399 
13 al 

13a9 
13b 1 

13b9 

13cl 

13c9 
13dl 

13d9 
13el 

13e9 
13 fl 
13 f 9 
1401 

1409 



ff a2 00 8e da 52 a2 01 c8 
8e d9 52 20 62 Ob ae d7 dd 
52 a9 00 20 cd bd a9 Od 9f 
20 d2 ff ad db 52 ac dc ed 
52 20 4b Ob a9 Od 20 d2 b9 
ff ad dd 52 ac de 52 20 e4 
4b Ob a9 Od 20 d2 ff 20 bf 
la Id a9 Od 20 d2 ff ad ba 
d9 52 cd d7 52 90 03 4c d8 
2c 12 ee d9 52 20 8d Ob cO 
4c f4 11 a9 66 aO 47 20 32 
27 Oc a9 Od 20 d2 ff 20 43 
6b 12 4c 87 09 86 3f aO b4 
03 bl 3e 91 3c 88 10 f9 lb 
a6 3c e8 e8 e8 e8 86 b7 c4 
a9 08 85 b8 85 ba 85 b9 2e 
a9 00 85 bb a9 01 85 be Od 
20 4a f3 a9 00 85 90 a6 94 
b8 60 20 cc ff a5 b8 20 43 
c3 ff 20 94 14 4c d3 Od dc 
20 d3 Od aO Oc a9 96 a2 88 
43 20 27 Od ae d7 52 fO 15 
03 20 d9 14 aO 02 a9 7b 4d 
a2 43 20 20 Od 20 6d 14 91 
a5 3c fO f9 a2 01 86 3d 9e 
a2 91 86 3e a2 43 20 3e b6 
12 20 c6 ff 20 62 Ob a9 11 
01 8d d9 52 20 lc 13 20 a9 
9b be a5 65 8d d7 52 20 e9 
lc 13 ae db 52 ac dc 52 30 
20 d4 bb 20 lc 13 ae dd 17 
52 ac de 52 20 d4 bb 20 53 
lc 13 ae df 52 ac eO 52 d9 
20 d4 bb ad d9 52 cd d7 27 
52 90 03 4c f8 12 ee d9 5d 
52 20 8d Ob 4c cO 12 a2 70 
00 20 cf ff c9 Od fO 06 d2 
9d 00 01 e8 dO f3 8e e7 b2 
52 e8 a9 00 9d 00 01 20 58 
70 14 20 6b 12 20 30 lc lc 
4c 87 09 a2 00 20 cf ff 00 
c9 Od fO 06 9d 00 01 e8 Id 
dO f3 a9 00 9d 00 01 a9 8e 

00 85 22 a9 01 85 23 8a 8f 
4c b5 b7 20 d3 Od aO Oa 8e 
a9 bO a2 43 20 27 Od aO 04 
02 a9 3d a2 46 20 20 Od c3 
20 3f 14 20 df If a2 01 9d 
86 3d a2 a6 86 3e a2 43 67 
20 3e 12 20 c9 ff a9 00 6c 
20 d2 ff a9 eO 20 d2 ff 82 
a2 eO 86 3d aO 00 84 3c 61 

84 3e 78 a5 01 29 fd 85 4b 

01 bl 3c 48 a5 01 09 02 fe 

85 01 58 68 20 d2 ff e6 18 
: 3e a4 3e cO 00 dO e3 e6 ad 

: 3d a5 3d fO 03 4c 7b 13 bd 
: 20 6b 12 20 00 20 20 d3 29 

: Od 4c 87 09 20 d3 Od aO f 5 

: Oc a9 c5 a2 43 20 27 Od 43 

: aO 02 a9 3d a2 46 20 20 89 

: Od 20 3f 14 a5 3c fO f9 25 

: 20 df If 20 51 12 aO eO 8f 

: a2 00 8a 85 93 20 d5 ff 58 

: 20 cd Od 20 00 20 20 73 90 

: 12 4c 87 09 ad 00 01 c9 8f 

: 40 dO Oa ad 01 01 c9 3a 7d 

: dO 03 4c f7 13 60 a9 53 d6 

: 8d 00 01 a2 Of 86 b8 a2 68 

: 08 86 ba a2 6f 86 b9 a2 a7 

: 00 86 bb a2 01 86 be a9 la 



Listing 1. »Polyfit V3.2« bitte mit 
dem MSE (Seite 159) eingeben 



osa? 



SONDERHEFT 34 






149 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 






. 
















■ 


1411 


: 00 85 90 20 4a f3 20 cc 


5a 


1669 


: ac f7 53 20 34 18 ad f8 


96 


18cl 


: f9 04 9d fd 6d bd £3 05 


82 


1419 


: f f a5 b8 20 c3 f f a2 02 


e8 


1671 


: 53 ae f9 53 8e d4 52 a2 


22 


18c9 


: 9d f7 6e bd ed 06 9d fl 


le 


1421 


: aO 00 bd 00 01 99 00 01 


10 


1679 


: 02 ac fa 53 20 59 18 ad 


83 


18dl 


: 6f ca dO e5 60 20 d3 Od 


07 


1429 

■ 


: ec e7 52 fO 05 e8 c8 4c 

a 


Of 


1681 


: fb 53 ae fc 53 8e d4 52 


13 


18d9 


: aO 09 a9 02 a2 43 20 3c 


e6 


1431 


: 23 14 ce e7 52 ce e7 52 


ef 


1689 


: a2 03 ac fd 53 20 34 18 


cf 


18el 


: Od ae d7 52 fO 03 20 d9 


el 


1439 


: ad e7 52 85 3c 60 aO 02 


6c 


1691 


: ae ff 53 8e d4 52 a9 03 


72 


18e9 


: 14 20 30 lc aO 00 8c d7 


89 


1441 


: a9 7b a2 43 20 20 Od a2 


35 


1699 


: 18 6d fb 53 aa ad fe 53 


8c 


18 fl 


: 52 20 ee Oc a2 04 8e dl 


b9 


1449 


: 00 bd 66 47 fO 09 aO 03 


8a 


I6al 


: ac 00 54 20 59 18 ae 01 


7a 


18 f 9 


: 52 20 62 Ob ee d7 52 ae 


aa 


1451 


: a9 66 a2 47 20 12 Od a2 


cb 


I6a9 


: 54 ac 02 54 ad 03 54 85 


ae 


1901 


: dl 52 aO 00 20 dc Od ae 


9e 


1459 


: Oc aO 00 20 cf 14 20 b5 


43 


16b 1 


: 3c 8e d2 52 8c d6 52 a2 


41 


1909 


: d7 52 a9 00 20 cd bd ae 


38 


1461 


: Of 8a fO fa 86 b7 8e e7 


81 


I6b9 


: 03 8e d5 52 20 83 17 20 


7e 


1911 


: dl 52 aO 04 20 dc Od a9 


24 


1469 


: 52 4c e5 13 20 3f 14 ae 


67 


I6cl 


: cd Od 48 20 9b 17 20 7d 


19 


1919 


: 5f 20 d2 ff a9 9d 20 d2 


ea 


1471 


: e7 52 bd 00 01 9d 66 47 


16 


I6c9 


: 18 68 c9 Od fO 42 c5 3c 


da 


1921 


: ff 20 91 Of c9 5f dO 03 


57 


1479 


: ca 10 f7 ae e7 52 a9 00 


d7 


I6dl 


: dO 03 4c 87 09 c9 85 dO 


bd 


1929 


: 4c 33 19 ad 00 01 c9 If 


78 


1481 


: 9d 66 47 ca 8a 4a 8d e7 


7d 


I6d9 


: 03 4c a8 15 c9 86 dO 03 


e9 


1931 


: dO 06 ce d7 52 4c 87 09 


6b i 


1489 


: 52 a9 Of 38 ed e7 52 8d 


fd 


I6el 


: 4c c8 15 c9 87 dO 03 4c 


b3 


1939 


: ae db 52 ac dc 52 20 d4 


89 


1491 


: e7 ^2 60 a2 16 aO 01 20 


b8 


I6e9 


: ff 15 c9 88 dO 03 4c Of 


6b 


1941 


: bb ae dl 52 aO 13 20 dc 


ef 


1499 


: dc Od a2 Of 86 b8 a9 08 


6b 


I6fl 


: 16 c9 89 dO 03 4c b8 15 


08 


1949 


: Od 20 91 Of ae dd 52 ac 


29 


l4al 


: 85 ba 20 b4 ff a9 6f 20 


6d 


16 f 9 


: c9 8a dO 03 4c If 16 c9 


46 


1951 


: de 52 20 d4 bb ae dl 52 


18 


l4a9 


; 96 ff 20 a5 ff 85 3c ad 


74 


1701 


: 8b dO 03 4c 87 09 c9 8c 


40 


1959 


: aO 22 20 dc Od 20 la Id 


22 


l4bl 


: 71 07 c9 30 dO 09 20 ab 


4b 


1709 


: dO 03 4c 37 16 4c ab 09 


d9 


1961 


: ac eO 52 ad 11 53 29 40 


98 


I4b9 


: f f a9 20 8d 71 07 60 a5 


63 


1711 


: a5 3c e9 85 85 3c ae d5 


aO 


1969 


: fO 19 a9 05 8d d3 52 ae 


Of 


l4cl 


: 3c 20 d2 ff c9 Od dO e2 ( 


10 


1719 


: 52 ca ca ca 8e 18 53 8a 


e8 


1971 


: dl 52 aO 23 20 dc Od 20 


55 


I4c9 


20 ab ff 4c 03 Od 20 dc . 


lb 


1721 


: 4a 6d 18 53 a6 3c dO 03 


28 


1979 


: 96 Of ae df 52 ac eO 52 


fl 


l4dl 


Od a9 83 aO 42 4c 27 Oc < 


53 


1729 


: 4c 6e 17 ca dO 03 4c 5f 


el 


1981 


: 20 d4 bb 20 8d Ob ee dl 


8f 


I4d9 


a2 09 aO 03 20 c6 Oc a2 


36 


1731 


: 17 ca dO 03 4c 64 17 ca 


lc 


1989 


: 52 ad dl 52 c9 14 bO 03 


76 


l4el , 


Oa aO 03 20 dO Oc aO 03 


f6 


1739 


dO 03 4c 69 17 ca dO 03 


dc 


1991 


: 4c fd 18 ce dl 52 20 39 


5e 


I4e9 : 

* 


a9 87 a2 47 20 5f Od a2 


5e 


1741 


4c 5a 17 ca dO 03 4c 55 


da 


1999 


: Oc ae dl 52 aO 00 20 dc 


ff 


l4fl 

■ 


• Oc aO 03 20 dO Oc a2 Od , 


24 


1749 


17 ca dO 03 4c 87 09 69 


52 


19al 


: Od 4c fd 18 a9 e3 aO 42 


17 


14 f 9 


aO 03 20 da Oc a2 Oe aO ( 


2e 


1751 - 


75 4c 6e 17 69 5d 4c 6e 


fa 


19a9 


• 20 27 Oc a9 03 8d d3 52 


26 


1501 


03 20 e4 Oc a2 13 aO Ob , 


2a 


1759 


17 69 45 4c 6e 17 69 15 


6f 


19b 1 


: 20 96 Of 20 9b be a4 64 


df 


1509 


20 f7 Oc c9 4a dO 03 4c 


31 


1761 : 


4c 6e 17 69 27 4c 6e 17 


94 


19b9 : 


cc d8 52 fO 03 4c dc 19 


dc 


1511 


34 Oe 68 68 20 d3 Od 4c < 


3l 


1769 : 


69 36 4c 6e 17 a8 a2 lb 


46 


19c 1 : 


a6 65 ca 8e d9 52 18 ec 


09 


1519 


87 09 4c d6 18 4c 39 lc 


14 


1771 : 


86 3c a2 15 86 3d 18 65 


de 


19c9 : 


d7 52 90 03 4c dc 19 8e 


7b 


1521 


4c 67 la 4c 6e lc 4c 29 ' 


7c 


1779 : 


3c 85 3c 90 02 e6 3d 6c 


be 


19dl ; 


f9 52 20 eO Od 20 34 Oe 


d6 


1529 . 


Id 4c fl la 4c 6c If 4c ( 


59 


1781 : 


3c 00 ae d5 52 ac d2 ^2 


9e 


19d9 : 


a9 01 60 20 53 Oe aO 04 


4f 


1531 : 


6a 26 4c If 16 4c 97 34 


30 


1789 : 


20 dc Od a9 12 20 d2 ff 


fd 


19el : 


a9 87 a2 42 20 3c Od 20 


97 


1539 . 


4c 67 22 4c 09 Ob 4c 74 < 


4e 


1791 : 


a9 5f 20 d2 ff a9 92 4c 


7c 


19e9 : 


Oa Od a9 00 60 a2 08 aO 


61 


1541 : 


a4 4c b8 39 4c d5 35 4c ' 


'+1 


1799 : 


d2 ff c9 11 dO 03 4c ba 


cb 


19fl : 


04 20 dc Od a9 00 8d 28 


ff 


1549 : 


lb 2a 4c 68 2b 4c 5e Oe 44 


17al : 


17 c9 91 dO 03 4c dc 17 


4f 


19f9 : 


42 a9 24 aO 42 20 27 Oc 


07 


1551 : 


4c d3 If 4c 37 16 4c 25 ' 


78 


17a9 : 


8d d4 52 68 aa 68 a8 68 


a3 


laOl : 


a9 d8 8d 28 42 ae f9 52 


a5 


1559 : 


24 4c Of 29 4c lc 30 4c 1 


3b 


17b 1 : 


ad d4 52 48 98 48 8a 48 


ec 


la09 : 


e8 a9 00 20 cd bd aO 04 


If 


1561 : 


c3 09 4c a8 Oa 4c b3 11 < 


:5 


17b9 : 


60 20 fe 17 ac d5 52 cc 


28 


lall : 


a9 bO a2 42 20 20 Od ad 


96 


1569 : 


4c 79 12 4c 86 le 4c 3c \ 


33 


17c 1 : 


d6 52 fO 09 ee d5 52 ee 


e2 


lal9 : 


db 52 ac dc 52 85 3c 84 


2f 


1571 : 


13 4c ad 13 4c 9d 27 4c ! 


5f 


17c9 : 


d5 ^2 4c d3 17 aO 03 8c 


fO 


la21 : 


3d aO 01 bl 3c 29 ff 10 


^2 


1579 ; 


8c 32 4c aa 32 4c d7 32 ( 


ao 


17dl : 


d5 52 20 83 17 20 cd Od 


Oc 


la29 : 


02 e6 d3 ad db 52 ac dc 


06 


1581 : 


4c f9 32 4c 17 33 4c 76 < 


09 


17d9 : 


4c 9b 17 20 fe 17 ac d5 


c4 


la31 : 


52 20 4b Ob aO 04 a9 b9 


Oc 


1589 : 


33 4c ba 33 4c 3e 33 4c ; 


L3 


17el : 


52 cO 03 fO 09 ce d5 52 


75 


la39 : 


a2 42 20 12 Od ad dd 52 


al 


1591 : 


a3 If 4c 3b 2e 4c 6f 2e 9e 


17e9 : 


ce d5 52 4c f5 17 ac d6 


38 


la4l : 


ac de 52 85 3c 84 3d aO 


cO 


1599 : 


4c 90 2e 4c bl 2e 4c eO c2 


17fl : 


52 8c d5 52 20 83 17 20 


04 


la49 : 


01 bl 3c 09 7f 10 02 e6 


al 


15al : 


2e 4c 01 2f 4c 22 2f 20 < 


se 


17f9 : 


cd Od 4c 9b 17 ae d5 52 


b6 


la51 : 


d3 ad dd 52 ac de 52 20 


08 


15a9 : 


b8 18 a9 f4 85 3c a2 49 < 


:e 


1801 : 


ac d2 52 20 dc Od a9 12 


bO 


la59 : 


4b Ob aO 04 a9 c2 a2 42 


92 


15bl : 


a9 e5 aO 49 4c 47 16 20 ; 


36 


1809 : 


20 d2 ff a9 20 20 d2 ff 


16 


la6l : 


20 66 Od 4c la Id ad d7 


72 


15b9 : 


b8 18 a9 fO 85 3c a2 4a \ 


)t 


1811 : 


a9 92 4c d2 ff 85 3e 8e 


b3 


la69 : 


52 dO 03 4c bb Ob 20 30 


63 


15cl : 


a9 el aO 4a 4c 47 16 20 64 


1819 : 


dl 52 8c d2 52 4c 27 18 


e5 


la71 : 


lc 20 53 Oe aO 02 a9 9b 


2c 


15c9 : 


b8 18 a9 00 ae d7 52 85 \ 


?6 


1821 : 


ae dl 52 ac d2 52 20 dc 


dc 


la79 : 


a2 42 20 3c Od 20 a5 19 


67 


15dl : 


62 86 63 a2 90 20 49 be > 


4c 


1829 : 


Od a9 12 20 d2 ff a9 05 


71 


la81 : 


fO ef 20 53 Oe 20 ee 19 


ab 


15d9 : 


20 dd bd ad 01 01 8d 56 ( 


D8 


1831 : 


4c d2 ff 20 16 18 20 62 


52 


la89 : 


a2 Oa aO Od 20 dc Od 20 


57 


15el : 


4d ad 02 01 fO Ob 8d 57 \ 


?2 


1839 : 


18 a9 92 20 d2 ff a9 98 


d3 


la91 : 


91 Of c9 91 dO 03 4c 89 


b8 


15e9 : 


4d ad 03 01 fO 03 8d 58 \ 


fc 


1841 : 


20 d2 ff a9 al 20 d2 ff 


66 


la99 : 


la c9 11 dO 03 4c aa la 


68 


15fl : 


4d a9 60 85 3c a2 4c a9 39 


1849 : 


a9 05 20 d2 ff c6 3e dO 


a8 


laal : 


ae db 52 ac dc 52 20 d4 


fl 


15 f 9 : 


51 aO 4c 4c 47 16 20 b8 4e 


1851 : 


01 60 20 21 18 4c 37 18 


aO 


laa9 : 


bb a2 Oc aO Od 20 dc Od 


2c 


1601 : 


18 a9 a6 85 3c a2 4d a9 a9 


1859 : 


20 16 18 20 62 18 4c 2a 


fb 


labl : 


20 91 Of c9 91 dO 03 4c 


db 


1609 : 


97 aO 4d 4c 47 16 20 b8 < 


s4 


1861 : 


18 aO 00 bl 3c 20 d2 ff 


10 


lab9 : 


89 la c9 11 dO 03 4c cb 


d2 


1611 : 


18 a9 a8 85 3c a2 4e a9 3e 


1869 : 


c8 cc d4 52 dO f5 98 18 


66 


lacl : 


la ae dd 52 ac de 52 20 


3f 


1619 : 


99 aO 4e 4c 47 16 ad d7 ab 


1871 : 


65 3c 85 3c 90 02 e6 3d 


Oc 


lac9 : 


d4 bb a2 Oe aO Od 20 dc 


92 


1621 : 


52 dO 03 4c bb Ob 20 b8 2c 


1879 : 


ee dl 52 60 a2 28 a9 Oc 


lb 


ladl : 


Od a9 05 8d d3 52 20 96 


23 


1629 : 


18 a9 cl 85 3c a2 4f a9 s 


iO 


1881 : 


9d 27 d8 ca dO fa a2 fa 


a7 


lad9 : 


Of c9 91 dO 03 4c aa la 


bd 


1631 : 


b2 aO 4f 4c 47 16 20 b8 i 


18 


1889 : 


bd 04 6d 9d 00 04 bd fd 


6a 


lael : 


c9 11 dO 03 4c cb la ae 


bO 


1639 : 


18 a9 25 85 3c a2 51 a9 ( 


n 


1891 : 


6d 9d f9 04 bd f7 6e 9d 


5c 


lae9 : 


df 52 ac eO 52 20 d4 bb 


29 


1641 : 


16 aO 51 4c 47 16 86 3d ; 


3f 


1899 : 


f3 05 bd fl 6f 9d ed 06 


64 


lafl : 


ad d7 52 dO 03 4c bb Ob 


dO 


1649 : 


85 3e 84 3f a9 f5 85 22 < 


?b 


18al : 


ca dO e5 a2 e6 a9 01 9d 


9c 


laf9 : 


20 d6 Od a2 00 8e da 52 


aO 


1651 : 


a9 ^3 85 23 aO Oe bl 3e 27 


18a9 : 


4f d8 9d 35 d9 9d lb da 


If 


lbOl : 


20 ee Oc a9 01 8d d9 52 


59 


1659 : 


91 22 88 10 f9 ad f5 53 < 


ab 


18b 1 : 


9d 01 db ca dO fl 60 a2 


82 


lb 09 : 


20 62 Ob a9 04 8d dl 52 


eb 


1661 : 


ae f6 53 8e d4 52 a2 01 9d 


18b9 : 


fa bd 00 04 9d 04 6d bd 


3e 


lb 11 : 


ae dl 52 20 01 lc ad d9 


9c 


















(rt? 




150 


SONDERHEFT 34 




fi^fP 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 















- 


lb 19 : 


52 cd d7 52 90 03 4c 87 


f3 


ld71 : 


db 52 ac dc 52 20 5b be 


49 


Ifc9 : 9d 00 ce 9d 00 cf e8 dO 91 


lb21 : 


09 ee d9 52 ee dl 52 ad 


84 


ld79 : 


c9 f f fO 03 4c 4b le ad 


dl 


lfdl : fl 60 20 df If 20 cd Od 3b 


lb29 : 


dl 52 c9 14 90 03 4c 38 


db 


ld81 : 


db 52 8d dd 52 8d df 52 


5a 


lfd9 : 20 00 20 4c 87 09 ad 02 06 


lb31 : 


lb 20 8d Ob 4c 11 lb ce 


78 


ld89 : 


ad dc 52 18 69 05 8d de 


ef 


lfel : dd 09 03 8d 02 dd ad 00 7b 


lb39 : 


d9 52 ae d9 52 8e f4 52 


34 


ld91 : 


52 18 69 05 8d eO 52 ad 


6f 


lfe9 : dd 29 fc 8d 00 dd ad 18 21 


lb4l : 


a2 17 aO 03 20 dc Od a9 


68 


ld99 : 


e8 52 8d ea 52 8d ec 52 


55 


lffl : dO 09 38 8d 18 dO ad 11 e6 


lb49 : 


lc aO 44 20 27 Oc 20 cd 


b9 


ldal : 


ad e9 52 18 69 05 8d eb 


a7 


lff9 : dO 09 20 8d 11 dO 60 a9 74 


lb51 : 


Od c9 11 fO 14 c9 91 fO 


5d 


lda9 : 


52 18 69 05 8d ed 52 ad 


ef 


2001 : lb 8d 11 dO a9 15 8d 18 eb 


lb59 : 


31 c9 50 fO 06 20 53 Oe 


6c 


Idbl : 


db 52 85 3c ad dc 52 a2 


ee 


2009 : dO a9 3f 8d 02 dd a9 97 14 


lb6l : 


4c 87 09 20 b4 lb 4c Oc 


25 


ldb9 : 


5a aO 53 20 bd Od ad e8 


09 


2011 : 8d 00 dd a9 Oe 20 d2 ff 78 


lb69 : 


lb ae f4 52 ec d7 52 bO 


9b 


ldcl : 


52 85 3c ad e9 52 ae db 


3e 


2019 : 60 85 3c 86 3d 84 23 29 f3 


lb71 : 


dd e8 8e d9 52 8e f4 52 


b3 


ldc9 : 


52 ac dc 52 20 bd Od a9 


6a 


2021 : 07 aa 45 3c 85 3c a9 00 37 


lb79 : 


ca 20 eO Od 20 39 Oc a2 


6e 


lddl : 


5a 85 3c a9 53 ae e8 52 


25 


2029 : 85 22 38 6a ca 10 fc aa 91 


lb81 : 


13 8e dl 52 20 01 lc 4c 


ad 


ldd9 : 


ac e9 52 20 bd Od ad dd 


c9 


2031 : a5 23 29 07 a8 45 23 85 df 


lb89 : 


4f lb ad d9 52 fO bf ad 


13 


ldel : 


52 85 3e ad de 52 a2 5a 


7a 


2039 : 23 4a 4a 65 23 4a 4a 66 3b 


lb91 : 


f4 52 38 e9 10 dO 03 4c 


26 


lde9 : 


aO 53 20 bd Od ad ea 52 


81 


2041 : 22 4a 66 22 85 23 a5 3e e7 


lb99 : 


4f lb ce f4 52 8d d9 52 


66 


ldfl : 


85 3c ad eb 52 ae dd 52 


34 


2049 : 65 22 85 22 a5 3d 65 23 85 


lbal : 


aa ca 20 eO Od 20 7f Oc 


be 


ldf9 : 


ac de 52 20 bd Od a9 5a 


4d 


2051 : 09 eO 85 23 8a 60 cO c8 dO 


lba9 : 


a2 04 8e dl 52 20 01 lc 


8d 


leOl : 


85 3c a9 53 ae ea 52 ac 


5e 


2059 : bO fb cO 01 90 f7 eO 02 a7 


lbbl : 


4c 4f lb 20 53 Oe aO 07 


a6 


le09 : 


eb 52 20 bd Od ad df 52 


3f 


2061 : bO f3 eO 00 fO 04 c9 40 la 


lbb9 : 


a9 53 a2 49 20 3c Od a9 


49 


lell : 


85 3c ad eO 52 a2 5a aO 


21 


2069 : bO eb 20 la 20 78 48 a5 8c 


lbcl : 


02 8d d3 52 20 96 Of 20 


fc 


lel9 : 


53 20 bd Od ad ec 52 85 


24 


2071 : 01 29 fd 85 01 68 11 22 13 


lbc9 : 


9b be a4 64 fO 03 4c b4 


3a 


le21 : 


3c ad ed 52 ae df 52 ac 


86 


2079 : 91 22 a5 01 09 02 85 01 5e 


lbdl : 


lb a6 65 dO 03 4c b4 lb 


4e 


le29 : 


eO 52 20 bd Od a9 5a 85 


85 


2081 : 58 60 cO c8 bO fb cO 01 42 


lbd9 : 


eO 11 90 03 4c b4 lb ca 


33 


le31 : 


3c a9 53 ac ec 52 ac ed 


dc 


2089 : 90 f7 eO 02 bO f3 eO 00 bb 


lbel : 


86 28 a2 00 86 29 86 72 


d5 


' le39 : 


52 20 bd Od a9 20 Od 11 


9e 


2091 : fO 04 c9 40 bO eb 20 la Id 


lbe9 : 


a2 10 86 71 20 57 b3 ec 


c8 


le4l : 


53 8d 11 53 ae d9 52 8e 


2a 


2099 : 20 49 ff 78 48 a5 01 29 75 


lbfl : 


d7 52 bO bf 8e d9 52 ee 


f4 


le49 : 


d5 52 ae d9 52 ec d6 52 


bb 


20al : fd 85 01 68 31 22 91 22 5d 


lbf9 : 


d9 52 20 eO Od 4c d6 Od 


c8 


le51 : 


fO 03 4c 4d Id ad 11 53 


aa 


20a9 : a5 01 09 02 85 01 58 60 d4 


IcOl : 


aO 00 20 dc Od ae d9 52 


97 


le59 : 


29 20 dO 03 4c 7b le a9 


93 


20bl : aO 01 8c f8 52 8c f9 52 2a 


lc09 : 


ad da 52 20 cd bd aO 03 


Of 


le6l : 


df 2d 11 53 8d 11 53 ae 


92 


20b9 : 8c f6 52 88 8c f7 52 8c 51 


lcll : 


ad db 52 ae dc 52 20 a8 


48 


le69 : 


d5 52 e8 8e d6 52 ae d7 


de 


20cl : fa 52 8c fb 52 88 ad tZ 8d 


lcl9 : 


Od aO 12 ad dd 52 ae de 


99 


le71 : 


52 ca ec d6 52 fO 03 4c 


90 


20c9 : "?2 cd ef 52 90 Oa dO 21 27 


lc21 : 


52 20 a8 Od ae dl 52 aO 


53 


le79 : 


4d Id a9 fb 2d 06 53 8d 


aa 


20dl : ad fl 52 cd ee 52 bO 19 3c 


lc29 : 


22 20 dc Od 4c la Id a9 


91 


le81 : 


06 53 4c fl la ad d7 52 


95 


20d9 : 38 ad ee 52 ed fl 52 8d cO 


lo31 : 


ec 2d 11 53 8d 11 53 60 


d2 


le89 : 


dO 03 4c bb Ob 20 d3 Od 


80 


20el : fc 52 ad ef 52 ed f2 52 75 


lc39 : 


ad d7 52 dO 03 4c bb Ob 


18 


le91 : 


aO Oc a9 d6 a2 43 20 27 


90 


20e9 : 8d fd 52 8c f8 52 4c 05 f8 


lc4l : 


20 d3 Od 20 30 lc ae d7 


el 


le99 : 


Od 20 a6 Oe 20 5f If ae 


f9 


20fl : 21 38 ad fl 52 ed ee 52 cd 


lc49 : 


52 8e d9 52 ca 20 eO Od 


ee 


leal : 


31 40 bd 31 40 20 d2 ff 


d8 


20f9 : 8d fc 52 ad f2 52 ed ef a8 


lc51 : 


aO 08 a9 bf a2 44 20 3c 


9d 


lea9 : 


ca dO f7 20 af Oe a9 Od 


09 


2101 : 52 8d fd 52 ad f3 52 cd 43 


lc59 : 


Od 20 ee Oc a2 04 8e dl 


dc 


lebl : 


20 d2 ff 20 46 If a2 01 


28 


2109 : fO 52 bO 10 38 ad fO 52 aa 


lc6l : 


52 20 01 lc 20 8d Ob ee 


00 


leb9 : 


8e d9 52 20 62 Ob ae d9 


b9 


2111 : ed f3 52 8d fe 52 8c f9 e7 


lc69 : 


dl 52 4c fd 18 ad d7 52 


29 


leel : 


52 a9 00 20 cd bd ad 30 


ce 


2119 : 52 4c 23 21 ed fO 52 8d 49 


lc71 : 


c9 02 bO 03 4c bb Ob 20 


d7 


lec9 : 


40 20 d2 ff ad db 52 ac 


2a 


2121 : fe 52 ad fd 52 dO 24 ad Ob 


lc79 : 


53 Oe aO 02 a9 la a2 43 


:b8 


ledl : 


dc 52 20 4b Ob ad 30 40 


a7 


2129 : fc 52 cd fe 52 bO lc ae la 


lc81 : 


20 3c Od 20 a5 19 fO ef 


cd 


led9 : 


20 d2 ff ad dd 52 ac de 


f9 


2131 : fe 52 8d fe 52 8e fc 52 ce 


lc89 : 


20 53 Oe 20 ee 19 a2 10 


3d 


leel : 


52 20 4b Ob ad 30 40 20 


15 


2139 : ad f8 52 8d fb 52 ad f9 a6 


lc91 : 


aO 02 20 f7 Oc c9 4a fO 


^3 


lee9 : 


d2 ff 20 la Id a9 Od 20 


9a 


2141 : 52 8d fa 52 c8 8c f8 52 dc 


lc99 : 


06 20 34 Oe 4c 87 09 20 


e4 


lefl : 


d2 ff ae d9 52 ec d7 52 


3a 


2149 : 8c f9 52 ad fd 52 4a 8d d3 


leal : 


30 lc ad dc 52 8d e2 52 


a8 


lef9 : 


90 03 4c 07 If ee d9 52 


74 


2151 : f5 52 ad fc 52 6a 8d f4 13 


lca9 : 


ad de 52 8d e4 52 ad eO 


65 


lfOl : 


20 8d Ob 4c bf le 20 b7 


11 


2159 : 52 4c 00 22 ad f8 52 30 62 


lcbl : 


52 8d e6 52 ad db 52 18 


01 


lf09 : 


Od 20 el Oa 20 48 Oe 4c 


f5 


2161 : 12 18 6d ee 52 8d ee 52 aa 


lcb9 : 


69 05 8d el 52 8d e3 52 


Oa 


lfll : 


87 09 a9 60 aO 47 20 27 


a6 


2169 : ad ef 52 69 00 8d ef 52 aO 


lccl 


8d e5 52 90 09 ee e2 52 


20 


lfl9 : 


Oc a9 83 aO 47 20 27 Oc 


19 


2171 : 4c 85 21 38 ad ee 52 e9 3f 


lcc9 


ee e4 52 ee e6 52 ad el 


17 


lf21 : 


ae d7 52 a9 00 20 cd bd 


38 


2179 : 01 8d ee 52 ad ef 52 e9 be 


lcdl 


52 85 3c ad e2 52 ae db 


de 


lf29 : 


a9 77 aO 47 20 27 Oc a9 


5e 


2181 : 00 8d ef 52 18 ad fO 52 e5 


lcd9 


; 52 ac dc 52 20 bd Od ad 


82 


If 31 : 


83 aO 47 20 27 Oc a9 ce 


fl 


2189 : 6d fa 52 8d fO 52 18 ad 17 


lcel 


: e3 52 85 3c ad e4 52 ae 


7f 


lf39 : 


aO 49 20 27 Oc a9 Od 20 


ed 


2191 : f4 52 6d fe 52 8d f4 52 f3 


lce9 


: dd 52 ac de 52 20 bd Od 


2d 


lf4l : 


d2 ff 4c 50 If 20 13 If 


ad 


2199 : ad f5 52 69 00 8d f5 52 ec 


lcfl 


: ad e5 52 85 3c ad e6 52 


48 


lf49 : 


a9 fb aO 43 20 27 Oc a2 


31 


21al : ee f6 52 dO 03 ee f7 52 e5 


lcf9 


: ae df 52 ac eO 52 20 bd 


5e 


lf51 : 


38 a9 2d 20 d2 ff ca dO 


a7 


21a9 : ad f5 52 cd fd 52 90 4f f2 


IdOl 


: Od ae d9 52 ec d7 52 fO 


df 


lf59 : 


fa a9 Od 4c b7 Od ae 60 


54 


21bl : dO 08 ad fc 52 cd f4 52 9c 


ld09 


: Oa e8 8e d9 52 20 eO Od 


2a 


lf6l : 


40 bd 60 40 20 d2 ff ca 


ce 


21b9 : bO 45 38 ad f4 52 ed fc 63 


ldll 


: 4c a3 lc ce d7 52 4c fl 


35 


lf69 . 


dO f7 60 ad 11 53 29 40 


d3 


21cl : 52 8d f4 52 ad f5 52 ed 11 


ldl9 


: la 20 Od 40 ad df 52 ac 


Ob 


If71 


fO 18 a2 7d 86 3c a9 42 


3b 


21c9 : fd 52 8d f5 52 ad fb 52 38 


1021 


: eO 52 20 4b Ob 4c fl 3f 


f5 


lf79 


a2 ba aO 4a 20 bd Od a9 


61 


21dl : 30 12 18 6d ee 52 8d ee 54 


ld29 


: ad d7 52 c9 02 bO 03 4c 


da 


lf81 : 


bf 2d 11 53 8d 11 53 4c 


cd 


21d9 : 52 ad ef 52 69 00 8d ef f5 


1031 


: bb Ob 20 53 Oe 20 40 34 


30 


lf89 : 


ab 15 a2 77 86 3c a9 42 


cc 


21el : 52 4c f6 21 38 ad ee ^2 8c 


ld39 


: a9 20 Od 11 53 8d 11 53 


e4 


lf91 : 


a2 ba aO 4a 20 bd Od a9 


79 


21e9 : e9 01 8d ee 52 ad ef 52 8b 


ld4l 


: a2 00 8e d5 52 8e d6 52 


db 


lf99 : 


40 Od 11 53 8d 11 53 4c 


56 


21fl : e9 00 8d ef 52 18 ad fO ba 


. Id49 


: ae d7 52 ca 8e d9 52 aO 


13 


lfal : 


ab 15 20 a9 If 4c 37 16 


71 


21f9 : 52 6d f9 52 8d fO 52 ad cf 


ld51 


: 00 20 eO Od ad db 52 8d 


59 


lfa9 : 


aO 00 a2 eO 84 3c 86 3d 


cd 


2201 : ee 52 ae ef 52 ac fO 52 b5 


ld59 


: e8 52 ac dc 52 8c e9 52 


07 


lfbl : 


a2 20 a9 00 91 3c c8 dO 


8d 


* 


ld6l 


: 20 a2 bb ae d9 52 ca 8e 


Of 


lfb9 : 


fb e6 3d ca dO f6 a9 10 


5b 


Fortsetzung 


ld69 


: d9 52 aO 00 20 eO Od ad 


2c 


lfcl : 


a2 00 9d 00 cc 9d 00 cd 


20 


Listing 1. »Polyflt V3.2« 
















j . , — » — * 




^^ 


^^ A ■ B^ ^M M^ ■ ■ ^H ^M^H ^% m 








SONDERHEFT 34 



151 



| LERNEN: NATURWSSENSCHAFT 




c 


[r^l 


2209 


: 20 57 20 ad f7 52 cd fd 


d8 


2461 


: 2d 20 9d 23 8d fl 52 8e 39 


26b9 


: 20 Od a9 3c aO 53 20 4b 


Od 


2211 


: 52 90 09 ad fc 52 cd f6 


2b 


2469 


: f2 52 8c f3 52 ad 07 53 7b 


26cl 


: Ob aO 05 a9 77 a2 45 20 


75 


2219 


: 52 bO 01 60 4c 5d 21 a9 


97 


2471 


: 29 3f fO 06 ad fl 52 20 2b 


26c9 


: 74 Od ad 51 53 09 7f 10 


f5 


2221 


: 57 8d Oa 22 a9 20 8d Ob 


ee 


2479 


: d9 2b 20 20 22 4c 84 24 d3 


26dl 


: 02 e6 d3 a9 50 aO 53 20 


08 


2229 


: 22 4c bl 20 20 df If a9 


b3 


2481 


: ee d9 52 ae d9 52 ec d7 5a 


26d9 


: 4b Ob aO 05 a9 8a a2 45 


77 


2231 


: 94 8d 48 22 a9 40 8d 49 


48 


2489 


: 52 bO 03 4c 37 24 20 cd 2e 


26el 


: 20 4a Od ad 56 53 09 7f 


42 


2239 


: 22 a9 16 8d 16 53 ae 16 


4a 


2491 


: Od 20 d3 Od 20 00 20 a9 lb 


26e9 


: 10 02 e6 d3 a9 55 aO 53 


9d 


2241 

■ 


: 53 dO 01 60 a2 05 bd 94 


bb 


2499 


: Oe 20 d2 ff 4c 87 09 85 9c 


26fl 


: 20 4b Ob aO 05 a9 fc a2 


65 


2249 


: 40 9d ee 52 ca 10 f7 20 


ab 


24al 


: 3d a2 00 86 3c 86 22 a9 d4 


26f9 


: 46 20 6d Od a9 41 aO 53 


la 


2251 


: 20 22 ce 16 5j ad 48 22 


01 


24 a9 


: dO 85 3f bd 00 01 dO 01 11 


2701 


: 20 4b Ob a2 06 aO 18 20 


e4 


2259 


: 18 69 06 90 03 ee 49 22 


cb 


24b 1 


: 60 29 3f aO 03 Oa 90 02 51 


2709 


: dc Od 20 91 Of c9 5f dO 


04 


2261 


: 8d 48 22 4c 3f 22 ad d7 


90 


24b9 


: e6 3f 88 dO f8 85 3e ad 8b 


2711 


: Ob a9 ef 2d 11 53 8d 11 


96 


2269 


: 52 c9 01 bO 03 4c bb Ob 


8e 


24cl 


: Oe dc 29 fe 8d Oe dc a5 6f 


2719 


: 53 4c 6a 26 c9 91 dO 03 


64 


2271 


: a9 fc 2d 11 53 8d 11 53 


92 


24c9 


: 01 29 fb 85 01 aO 00 bl 87 


2721 


: 4c 04 27 c9 11 dO 03 4c 


af 


2279 


: 20 d3 Od aO 08 a9 58 a2 


4f 


24dl 


: 3e 91 3c c8 cO 08 dO f7 7f 


2729 


: 32 27 a2 46 aO 53 20 d4 


2f 


2281 


: 44 20 27 Od aO 03 a9 lc 


42 


24d9 


: a5 01 09 04 85 01 ad Oe f5 


2731 


: bb a2 08 aO 18 20 dc Od 


64 


2289 


: a2 44 20 58 Od aO 09 a9 


ae 


24el 


: dc 09 01 8d Oe dc a5 3c Ob 


2739 


: 20 91 Of c9 91 dO 03 4c 


63 


2291 


: 71 a2 44 20 97 Od aO 08 


dd 


24e9 


: 18 69 08 90 02 e6 3d 85 21 


2741 


: 04 27 c9 11 dO 03 4c 51 


66 


2299 


: a9 3f a2 44 20 4a Od aO 


dd 


24fl 


: 3c e6 22 a6 22 4c a8 24 6d 


2749 


: 27 a2 4b aO 53 20 d4 bb 


a9 


22al 


: Od a9 fa a2 47 20 7b Od 


13 


24f9 


: 20 d3 Od ad 11 53 29 10 6c 


2751 


: a2 Od aO 18 20 dc Od 20 


02 


22a9 


: a2 12 aO 19 20 dc Od ad 


18 


2501 


: dO 16 a2 13 bd c4 4l 9d 2a 


2759 


: 91 Of c9 91 dO 03 4c 32 


dl 


22bl 


: 10 53 18 69 30 20 d2 ff 


ed 


2509 


: 5f 53 ca 10 f7 a2 13 bd 23 


2761 


: 27 c9 11 dO 03 4c 70 27 


6e 


22b9 


: 20 cd Od c9 91 fO Ob c9 


9d 


2511 


: c4 41 9d 46 53 ca 10 f7 62 


2769 


: a2 50 aO 53 20 d4 bb a2 


a3 


22cl 


: 11 fO 24 c9 Od fO 4d 4c 


b3 


2519 


: 20 62 Ob ae d7 52 8e d9 01 


2771 


: Of aO 18 20 dc Od 20 91 


b4 


22c9 


: b9 22 ee 10 53 ad 10 53 


da 


2521 


: 52 ce d9 52 ae d9 52 aO df 


2779 


: Of c9 91 dO 03 4c 51 27 


11 


22dl 


: 18 cd d7 52 90 Oa ae d7 


d4 


2529 


: 00 20 eO Od ad db 52 ac 6f 


2781 


: c9 11 dO 03 4c 70 27 a2 


92 


22d9 


: 52 ca 8e 10 53 4c f5 22 


ea 


2531 


: dc 52 20 a2 bb a9 4b aO Oa 


2789 


: 55 aO 53 20 d4 bb a9 10 


f9 


22el 


: c9 Oa fO 10 4c a9 22 ce 


26 


2539 


: 53 20 5b be c9 ff fO Of 89 


2791 


: Od 11 53 8d 11 53 20 d3 


81 


22e9 


: 10 53 ad 10 53 c9 00 fO 


76 


2541 


: ad db 52 85 3c ad dc 52 6a 


2799 


: Od 4c 87 09 20 d3 Od 20 


e4 


22fl 


: Ob 4c a9 22 a9 01 8d 10 


ca 


2549 


: a2 4b aO 53 20 bd Od ae a5 


27al 


: 95 Oe 20 el Oa ad 2a 40 


b9 


22 f 9 


: 53 4c a9 22 a9 09 18 cd 


00 


2551 


: d9 52 dO cd ae d7 52 8e 51 


27a9 


: ac 2f 40 20 b5 Oe ae 43 


Oe 


2301 


: d7 52 90 Oa ae d7 52 ca 


ef 


2559 


: d9 52 aO 00 ce d9 52 ae e6 


27bl 


: 40 bd 43 40 20 d2 ff ca 


d7 


2309 


: 8e 10 53 4c a9 22 8d 10 


00 


2561 


: d9 52 20 eO Od ad dd 52 e2 


27b9 


: dO f7 20 df If a2 00 86 


9d 


2311 


; 53 4c a9 22 20 d3 Od ad 


69 


2569 


: ac de 52 20 a2 bb a9 55 76 


27c 1 


: 3c a2 eO 86 3d a2 19 86 


b2 


2319 


: 10 53 18 69 30 8d 08 4d 


30 


2571 


: aO 53 20 5b be c9 ff fO 2a 

1 


27c9 : 


3e a2 28 86 3f ae 4d 40 


52 


2321 


: 8d d6 49 aO Od a9 f2 a2 


af 


2579 


• Of ad dd 52 85 3c ad de cf 


27dl 


• bd 4d 40 20 d2 ff ca dO 


43 


2329 


• 42 20 35 Od 4c 87 09 20 


dO 


2581 


52 a2 55 aO 53 20 bd Od d5 


27d9 . 


f7 a2 07 a9 00 9d 00 01 


07 


2331 


62 Ob 20 f9 24 20 2d 22 


9c 


2589 


ae d9 52 dO cd 20 62 Ob 50 


27el : 


ca 10 fa aO 07 78 a5 01 


53 


2339 


a9 46 aO 53 20 a2 bb a9 


fl 


2591 


ae d7 52 8e d9 52 aO 00 44 


27e9 ; 


29 fd 85 01 bl 3c 48 a5 


fc 


2341 

a 


4b aO 53 20 50 b8 a2 le 


47 


2599 


ce d9 52 ae d9 52 20 eO 31 


27fl . 


01 09 02 85 01 58 68 85 


28 


2349 


aO 53 20 d4 bb a9 9c aO 


f2 


25al : 


Od ad db 52 ac dc 52 20 01 


27f9 . 


1 22 3.2 07 a5 22 3d 84 40 


81 


2351 : 


41 20 Of bb a2 2^> aO 53 


72 


25a9 : 


a2 bb a9 46 aO 53 20 5b 38 


' 2801 : 


fO 09 bd 00 01 19 8c 40 


71 


2359 : 


20 d4 bb a9 46 aO 53 20 


fe 


25bl : 


be c9 01 fO Of ad db 52 23 


2809 


: 9d 00 01 ca 10 ed 88 10 


f3 


2361 : 


28 ba a2 32 aO 53 20 d4 


a4 


25b9 : 


85 3c ad dc 52 a2 46 aO f8 


2811 


: d4 a5 3c 18 69 08 85 3c 


2f 


2369 : 


bb a9 50 aO 53 20 a2 bb 


59 


25cl : 


53 20 bd Od ae d9 52 dO da 


2819 


: 90 02 e6 3d a2 07 bd 00 


65 


2371 : 


a9 55 aO 53 20 50 b8 a2 


04 


25c9 : 


cd ae d7 52 8e d9 52 ce cc 


2821 


: 01 20 d2 ff ca 10 f7 c6 


81 


2379 : 


23 aO 53 20 d4 bb a5 61 - 


4a 


25dl : 


d9 52 aO 00 ae d9 52 20 3f 


2829 


: 3f dO ae a9 Od 20 d2 ff 


ce 


2381 : 


a9 al aO 41 20 Of bb a2 


fa 


25d9 : 


eO Od ad dd 52 ac de 52 11 


2831 


: c6 3e dO 95 ae 57 40 bd 


If 


2389 : 


2d aO 53 20 d4 bb a9 50 


52 


25el : 


20 a2 bb a9 50 aO 53 20 Oe j 


2839 


: 57 40 20 d2 ff ca dO f7 


9c 


2391 : 


aO 53 20 28 ba a2 37 aO < 


c7 


25e9 : 


5b be c9 01 fO Of ad dd 2f 


2841 


; a9 Od 20 d2 ff 20 d2 ff 


If 


2399 : 


53 4c d4 bb 20 eO Od ad 


57 


25fl : 


52 85 3c ad de 52 a2 50 76 


2849 


' 20 d2 ff 20 el Oa 20 00 


c5 


23 al : 


db 52 ac dc 52 20 a2 bb < 


94 


25f9 : 


aO 53 20 bd Od ae d9 52 55 


2851 : 


20 20 d3 Od 4c 87 09 78 


2e 


23 a9 : 


a9 28 aO 53 20 28 ba 20 I 


S7 


2601 : 


dO cd 20 48 Oe a9 46 aO 52 


2859 : 


a9 65 8d 14 03 a9 28 8d 


d4 


23bl : 


Oc be a9 32 aO 53 20 a2 


36 


2609 : 


53 20 a2 bb a9 4b aO 53 aa 


2861 : 


15 03 58 60 ad 06 53 29 


c5 


23b9 : 


bb 20 53 b8 20 9b be a5 '1 


3d 


2611 : 


20 50 b8 a9 bf aO 4l 20 03 


2869 : 


04 fO 03 4c c4 28 ad 06 


80 


23cl : 


65 a6 64 18 69 04 90 01 < 


90 


2619 : 


28 ba a2 3c aO 53 20 d4 9d 


2871 : 


53 29 01 dO 03 4c 31 ea 


eO 


23c9 : 


e8 8d 00 53 8e 01 53 ad ' 


7e 


2621 : 


bb a9 50 aO 53 20 a2 bb 11 


2879 : 


ee 08 53 ad 08 53 c9 le 


74 


23dl : 


dd 52 ac de 52 20 a2 bb ( 


36 


2629 : 


a9 55 aO 53 20 50 b8 a9 ca 


2881 : 


fO 03 4c 31 ea 78 a9 00 


45 


23 d9 : 


a9 2d aO 53 20 28 ba 20 : 


la 


2631 : 


bf aO 41 20 28 ba a2 4l fa 


2889 : 


8d 08 53 ad 06 53 29 02 


49 


23el : 


Oc be a9 37 aO 53 20 a2 ( 


D7 


2639 : 


aO 53 20 d4 bb a2 13 bd be 


2891 : 


fO 18 a2 Of bd cb 07 09 


80 


23e9 : 


bb 20 53 b8 20 9b be a5 1 


Dd 


2641 : 


46 53 9d 5f 53 ca 10 f7 40 


2899 : 


80 9d cb 07 ca dO f5 a9 


la 


23 fl : 


64 c9 01 90 18 29 80 fO ; 


3b 


2649 : 


a9 7f 2d 60 53 8d 60 53 d3 


28al : 


f d 2d 06 53 8d 06 53 4c 


10 


23 f 9 : 

■ 


09 a9 01 85 64 85 65 4c ( 


58 


2651 : 


a9 7f 2d 65 53 8d 65 53 90 


28a9 : 


cO 28 a2 Of bd cb 07 29 


bO 


2401 : 


18 24 a9 00 85 64 a9 c3 ; 


3f 


2659 : 


a9 7f 2d 6a 53 8d 6a 53 4c 


28b 1 : 


7f 9d cb 07 ca dO f5 a9 


31 


2409 : 


85 65 4c 18 24 a5 65 c9 1 


fO 


2661 : 


a9 7f 2d 6f 53 8d 6f 53 09 


28b9 : 


02 Od 06 53 8d 06 53 58 


35 


2411 : 


c4 90 04 a9 c3 85 65 a9 i 


a5 


2669 : 


60 ad d7 52 c9 02 bO 03 55 


28cl : 


4c 31 ea ee 09 53 ad 09 


32 


2419 : 


c2 38 e5 65 a8 ad 00 53 be 


2671 : 


4c bb Ob 20 f9 24 aO 06 bl 


28c9 : 


53 c9 le fO 03 4c 31 ea 


d4 


2421 : 


ae 01 53 60 ad d7 52 c9 i 


*7 


2679 : 


a9 9d a2 45 20 27 Od aO f3 


28dl : 


78 a9 00 8d 09 53 ad 06 


be 


2429 : 


02 bO 03 4c bb Ob 20 30 ( 


33 


2681 : 


05 a9 87 a2 44 20 51 Od 36 


28d9 : 


53 29 08 fO 18 a2 Od bd 


27 


2431 : 


23 sl2 00 8e d9 52 20 9d 63 


2689 : 


ad 47 53 09 7f 10 02 e6 le 


28el : 


ec 05 29 7f 9d ec 05 ca 


75 


2439 : 


23 8d ee 52 8e ef 52 8c i 


?3 


2691 : 


d3 a9 46 aO 53 20 4b Ob 58 


28e9 : 


dO f5 a9 f7 2d 06 53 8d 


89 


2441 : 


fO 52 ad 07 53 29 3f fO ( 


)4 


2699 : 


aO 05 a9 9a a2 44 20 82 4b 


28fl : 


06 53 4c Ob 29 a2 Od bd 


6d 


2449 : 


06 ad ee 52 20 d9 2b ad 05 


26al : 


Od ad 4c 53 09 7f 10 02 d3 


28f9 : 


ec 05 09 80 9d ec 05 ca 


a5 


2451 : 


07 53 29 80 fO 2a ee d9 2c 


26a9 : 


e6 d3 a9 4b aO 53 20 4b 08 


2901 : 


dO f 5 a9 08 Od 06 53 8d 


al 


2459 : 


52 ae d9 52 ec d7 52 bO i 


fb 


26b 1 : 


Ob aO 05 a9 fc a2 46 20 cl 


2909 : 


06 53 58 4c 31 ea ad d7 


29 


■ 








. 






\3lL_ 




152 




SONDERHEFT 34 






M? 



LERNEN: NATURWISSENSCHAFT 







• 
















2911 : 


52 dO 03 


4c bb Ob ad 11 


03 


2b69 : 


11 53 29 01 dO 03 20 cf 


d4 


2dcl : 


20 ac 02 53 c8 c8 ad 03 


b2 


2919 : 


53 29 01 


dO 03 20 cf 39 


3e 


2b71 : 


39 20 d3 Od 20 ee Oc aO 


3c 


2dc9 : 


53 ae 04 53 20 57 20 ae 


79 


2921 : 


20 33 23 


a9 28 aO 53 20 


ee 


2b79 : 


06 a9 e7 a2 48 20 3c Od 


33 


2ddl : 


01 53 ad 00 53 18 69 02 


87 


2929 : 


a2 bb a9 


e8 aO bf 20 Of 


d7 


2b81 : 


a2 04 8e dl 52 ae dl 52 


8a 


2dd9 : 


90 01 e8 8d 03 53 8e 04 


e3 


2931 : 


bb a9 bO 


aO 41 20 28 ba 


2c 


2b89 : 


aO 04 20 dc Od a9 5f 20 


ab 


. 2del : 


53 ac 05 53 20 57 20 ad 


cf 


2939 : 


a2 af aO 


53 20 d4 bb a2 


22 


2b91 : 


d2 ff a9 9d 20 d2 ff 20 


5a 


2de9 : 


03 53 ae 04 53 ac 02 53 


Ob 


2941 : 


d2 aO 53 


a9 46 85 3c a9 


42 


2b99 : 


91 Of c9 5f fO 34 29 If 


a4 


2dfl : 


c8 c8 4c 57 20 20 01 2d 


7d 


2949 : 


53 20 bd 


Od a9 d2 aO 53 


18 


2b al : 


c9 11 fO el ad 00 01 c9 


de 


2df9 : 


ac 02 53 88 88 88 ad 00 


10 


2951 : 


20 a2 bb 


a2 d2 aO 53 20 


c5 


2ba9 : 


If fO 27 a9 b4 aO 76 20 


aa 


2e01 : 


53 ae 01 53 20 57 20 ac 


ed 


2959 : 


bl 29 8d 


ee 52 8e ef 52 


de 


2bbl : 


59 eO ae dl 52 aO 12 20 


13 


2e09 : 


02 53 c8 c8 c8 ad 00 53 


al 


2961 : 


8c fO 52 


a9 4c 8d dl 52 


4c 


2bb9 : 


dc Od 20 4e Ob ee dl 52 


02 


2ell : 


ae 01 53 20 57 20 ae 01 


4c 


2969 : 


a9 d2 aO 


53 20 a2 bb a9 


67 


2bcl : 


ae dl 52 eO 14 90 cl a2 


lb 


2el9 : 


53 ad 00 53 38 e9 03 bO 


ee 


2971 : 


af aO 53 


20 67 b8 a2 d2 


b6 


2bc9 : 


13 8e dl 52 20 39 Oc 4c 


77 


2e21 : 


01 ca ac 02 53 20 57 20 


c7 


2979 : 


aO 53 20 


d4 bb a2 d2 aO 


c3 


2bdl : 


89 2b 20 d3 Od 4c 87 09 


d6 


2e29 : 


ae 01 53 ad 00 53 18 69 


bO 


2981 : 


53 20 bl 


29 8d fl 52 8e 


45 


2bd9 : 


8c 02 53 8d 03 53 8e 04 


fa 


2e31 : 


03 90 01 e8 ac 02 53 4c 


9a 


2989 : 


f2 52 8c 


f3 52 20 20 22 


31 


2bel : 


53 8c 05 53 20 57 20 4c 


fc 


2e39 : 


57 20 ad 07 53 29 80 fO 


4f 


2991 : 


ae dl 52 


dO 03 4c 8f 24 


fO 


2be9 : 


41 2d 20 40 2c ae 01 53 


b4 


2e4l : 


15 a9 7f 2d 07 53 8d 07 


00 


2999 : 


ce dl 52 


ad fl 52 8d ee 


60 


2bfl : 


ad 00 53 38 e9 02 bO 01 


ee 


2e49 : 


53 a9 7d 85 3c a9 42 a2 


eO 


29al : 


52 ad f2 


52 8d ef 52 ad 


ce 


2b f 9 : 


ca 8e 04 53 8d 03 53 ac 


Od 


2e51 : 


84 aO 51 4c 69 2e a9 80 


b3 


29a9 : 


f3 52 8d 


fO 52 4c 69 29 


c6 


2c01 : 


02 53 88 88 8c 05 53 20 


5e 


2e59 : 


Od 07 53 8d 07 53 a9 77 


11 


29b 1 : 


8e db 52 


8c dc 52 a9 b4 


c3 


2c09 : 


83 20 ac 02 53 c8 c8 8c 


bf 


2e6l : 


85 3c a9 42 a2 84 aO 51 


2a 


29b9 : 


aO 76 20 


59 eO a2 d7 aO 


8b 


2cll : 


d2 52 ad 03 53 ae 04 53 


39 


2e69 : 


2Q bd Od 4c 37 16 ad 07 


le 


29c 1 : 


53 8e dd 


52 8c de 52 20 


66 


2cl9 : 


20 83 20 ae 01 53 ad 00 


3a 


2e71 : 


53 29 01 dO 5c ad 07 53 


a9 


29c9 : 


d4 bb 4c 


aO 23 ad 10 53 


28 


2c21 : 


53 18 69 02 90 01 e8 8e 


ed 


2e79 : 


29 80 09 01 8d 07 53 20 


e3 


29dl : 


8d b4 76 


8d d9 52 ad 10 


Of 


2c29 : 


04 ^3 8d 03 53 ac 05 53 


fO 


2e81 : 


43 2f a9 41 8d e9 2b a9 


16 


29d9 : 


53 38 ed 


d9 52 bO 01 60 


6e 


2c31 : 


20 83 20 ad 03 53 ae 04 


5e 


2e89 : 


2d 8d ea 2b 4c 37 16 ad 


cf 


29el : 


a2 04 aO 


76 84 29 18 85 


79 


2c39 : 


53 ac d2 52 4c 83 20 a9 


96 


2e91 : 


07 53 29 02 dO 3b ad 07 


78 


29e9 : 


28 65 28 


90 03 e6 29 18 


lc 


2c4l : 


05 8d d5 52 ac 02 53 88 


06 


2e99 : 


53 29 80 09 02 8d 07 53 


11 


29 fi ; 


ca dO f6 


a6 29 18 69 b5 


la 


2c49 : 


88 8c 05 53 8c d2 52 ae 


c9 


2eal : 


20 43 2f a9 eb 8d e9 2b 


8d 


29f9 : 


90 01 e8 


8d dl 52 8e d2 


85 


2c51 : 


01 53 ad 00 53 38 e9 02 


Oa 


2ea9 : 


a9 2b 8d ea 2b 4c 37 16 


c7 


2a01 


52 ae d9 


52 20 16 40 85 


2a 


2c59 : 


bO 01 ca 8d 03 53 8e 04 


fb 


2ebl : 


ad 07 53 29 04 dO la ad 


66 


2a09 : 


3c 84 3d 


ae dl 52 ac d2 


b4 


2c6l : 


53 20 e3 2c a9 05 8d d5 


e7 


2eb9 : 


07 53 29 80 09 04 8d 07 


b9 


2all 


: 52 20 bf 


Od ce d9 52 4c 


a2 


2c69 ; 


52 ac d2 52 8c 05 53 ae 


ac 


2ecl : 


53 20 43 2f a9 40 8d e9 


82 


2al9 


: d7 29 ad 


d7 ^2 dO 03 4c 


3b 


2c71 


01 53 ad 00 53 18 69 02 


27 


2ec9 : 


2b a9 2c 8d ea 2b 4c 37 


2d 


2a21 


: bb Ob ad 


11 53 29 01 dO 


13 


2c79 


90 01 e8 8d 03 53 8e 04 


83 


2edl : 


16 a9 80 2d 07 53 8d 07 


dl 


2a29 


: 03 20 cf 39 a9 04 2d 11 


e9 


2c81 


53 20 e3 2c ac 05 53 ad 


fe 


2ed9 : 


53 20 43 2f 4c 37 16 ad 


25 


2a31 


: 53 fO 03 


4c d8 Oe 20 d3 


6d 


2c89 


00 53 ae 01 53 20 57 20 


d2 


2eel : 


07 53 29 08 dO eb ad 07 


Oe 


2a39 


: Od 20 04 


40 a9 07 8d 14 


91 


2c91 


ac d2 52 ad 00 53 ae 01 


48 


2ee9 : 


53 29 80 09 08 8d 07 53 


c2 


2a4l 


; 53 20 3a 


35 aO 00 a9 06 


96 


2c99 


53 20 57 20 ac 00 53 ae 


4c 


2efl 


20 43 2f a9 fe 8d e9 2b 


Oe 


2a49 


: a2 48 20 


27 Od a9 01 8d 


3a 


2cal 


: 01 53 88 dO 01 ca 8c 03 


27 


2ef9 


a9 2c 8d ea 2b 4c 37 16 


97 


2a51 


: d9 52 20 


62 Ob a9 04 8d 


dl 


2ca9 


: 53 8e 04 53 98 ac 05 53 


58 


2f01 


1 ad 07 53 29 10 dO ca ad 


3a 


2a59 


: dl 52 20 


fa 2a ee d9 52 


el 


2cbl 


; 20 57 20 ad 03 53 ae 04 


c8 


2f09 


; 07 53 29 80 09 10 8d 07 


6a 


2a6l 


: ee dl 52 


ae d9 52 ca ec 


d7 


2cb9 


: 53 ac d2 52 20 57 20 ac 


f8 


2fll 


: 53 20 43 2f a9 f6 8d e9 


87 


2a69 


: d7 52 90 


03 4c fl 2a ad 


46 


2ccl 


: 00 53 ae 01 53 c8 dO 01 


f7 


2fl9 


: 2b a9 2d 8d ea 2b 4c 37 


bd 


2a71 


: dl 52 c9 


14 bO 06 20 8d 


37 


2cc9 


: e8 8c 03 53 8e 04 53 98 


aa 


2f21 


: 16 ad 07 53 29 20 dO a9 


64 


2a79 


: Ob 4c 5b 


2a ce d9 52 ad 


27 


2cdl 


: ac 05 53 20 57 20 ad 03' 


Oc 


2f29 


: ad 07 53 29 80 09 20 8d 


40 


2a81 


: d9 52 8d 


f4 52 aO 03 a9 


Of 


2cd9 


: 53 ae 04 53 ac d2 52 4c 


32 


2f31 


: 07 53 20 43 2f a9 9f 8d 


2c 


2a89 


: lc a2 44 


20 3c Od 20 cd 


54 


2cel 


: 57 20 ad 03 53 ae 04 53 


75 


2f39 


: e9 2b a9 2d 8d ea 2b 4c 


3d 


2a91 


: Od c9 11 


fO 11 c9 91 fO 


6d 


2ce9 


: ac 05 53 20 57 20 ce d5 


4e 


2f4l 


: 37 16 ad 07 53 29 01 fO 


34 


2a99 


: 2e c9 50 


fO 03 4c fl 2a 


8d 


2cfl 


: 52 ae d5 52 dO 01 60 ee 


ce 


• 2f49 


: 10 a2 77 86 3c a9 42 a2 


b8 


2aal 


: 20 b4 lb 


4c 56 2a ae f4 


c7 


2cf9 


: 05 53 4c e3 2c 20 41 2d 


5a 


2f51